Der Hobbit I, II, 2012-2013

Diskutiert hier über die neuesten Filme und die besten Schauspieler.

Moderator: Celinaaa

Re: Der Hobbit I, II, 2012-2013

Beitragvon Lavendelblüte » 26.11.2012, 17:28

Soweit ich das gehört habe so soll das Bild bei schnellen Bewegungen ( Verfolgungen, Kampfszenen what ever) ruckel frei und nicht verschwommen sondern klar und deutlich sein.
"Oh dear. Oh deary, deary dear."- Rumpelstilschen
Bild
Benutzeravatar
Lavendelblüte
Moderator
 
Beiträge: 1440
Registriert: 29.01.2012, 16:40
Wohnort: Taka-Tuka-Land
Geschlecht: weiblich

Re: Der Hobbit I, II, 2012-2013

Beitragvon Celinaaa » 27.11.2012, 17:03

Na ich bin ja mal gespannt. Für den Preis müssen sie mir hier so einiges liefern!!!! 8-)
"I'm the devil in disguise." - Klaus
Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
 
Beiträge: 2763
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Wohnort: Austria
Geschlecht: weiblich

Re: Der Hobbit I, II, 2012-2013

Beitragvon Annika » 27.11.2012, 17:11

In den Produktionstagebüchern (http://www.myfanbase.de/film/kolumnen/?pid=15209) erklärt Peter Jackson die neuartige Technologie auf sehr beeindruckende Weise. Müsste Tagebuch Nr. 4 sein, wenn mich nicht alles irrt. Da wurde mir zumindest auch erst mal deutlich, wie unglaublich aufwendig die das ganze gedreht haben - mal von allem anderen abgesehen, was ja eh schon der Hammer ist :D
Bild
"The world is a mess and I just need to rule it."
Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
 
Beiträge: 36713
Registriert: 05.01.2001, 16:23
Wohnort: Herne
Geschlecht: weiblich

Re: Der Hobbit I, II, 2012-2013

Beitragvon nazira » 06.12.2012, 15:30

Der Hobbit kommt nächste Woche ins Kino. Ich kanns kaum erwarten. Ich werde es mir mit meinem Bruder anschauen. Wir lieben beide die Herr der Ringe Trilogie.
nazira
Moderator
 
Beiträge: 2509
Registriert: 13.07.2007, 18:49
Wohnort: österreich/linz

Re: Der Hobbit I, II, 2012-2013

Beitragvon Celinaaa » 06.12.2012, 15:52

Jaaaa endlich!!!! :anbet:

Mir geht es hier genau wie dir, freue mich schon wahnsinnig auf den Film. Ich habe Tickets für die Nachmittagsvorstellung am Mittwoch.

@nazria: Wann wirst du ihn dir anschauen? :)
"I'm the devil in disguise." - Klaus
Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
 
Beiträge: 2763
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Wohnort: Austria
Geschlecht: weiblich

Re: Der Hobbit I, II, 2012-2013

Beitragvon Scofield88 » 06.12.2012, 17:42

Oh ja ich freu mich auch schon sehr drauf das ganze Jahr schon^^.Ich denke der könnte wirklich episch werden und es gibt ja glaub ich sicher 3 Teile davon wenn ich mich nicht irre.
Scofield88
 
Beiträge: 27
Registriert: 27.06.2011, 23:26
Geschlecht: männlich

Re: Der Hobbit I, II, 2012-2013

Beitragvon nazira » 07.12.2012, 12:36

@Celinaaa: Wir überlegen, ob wir uns schon die Premiere anschauen oder erst am Wochenende. Wahrscheinlich erst am Wochenende, weil bei der Premiere zu viel los ist und du?
nazira
Moderator
 
Beiträge: 2509
Registriert: 13.07.2007, 18:49
Wohnort: österreich/linz

Re: Der Hobbit I, II, 2012-2013

Beitragvon Celinaaa » 07.12.2012, 12:51

nazira hat geschrieben:Wochenende. Wahrscheinlich erst am Wochenende, weil bei der Premiere zu viel los ist und du?

Ich habe Tickets für Mittwoch Nachmittag. :) Ich weiß zwar nicht wie das bei euch in OÖ ist, aber bei uns in Wien kann ich dir mit Sicherheit sagen, dass am ersten Wochenende noch genauso viel los sein wird wie in der Premiere paar Tage davor. Daher hab ich mich dann gleich für Mittwoch entschieden, weil warum warten? Bin eben ungeduldig. :D
"I'm the devil in disguise." - Klaus
Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
 
Beiträge: 2763
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Wohnort: Austria
Geschlecht: weiblich

Re: Der Hobbit I, II, 2012-2013

Beitragvon nazira » 08.12.2012, 12:29

Celinaaa hat geschrieben:
nazira hat geschrieben:Wochenende. Wahrscheinlich erst am Wochenende, weil bei der Premiere zu viel los ist und du?

Ich habe Tickets für Mittwoch Nachmittag. :) Ich weiß zwar nicht wie das bei euch in OÖ ist, aber bei uns in Wien kann ich dir mit Sicherheit sagen, dass am ersten Wochenende noch genauso viel los sein wird wie in der Premiere paar Tage davor. Daher hab ich mich dann gleich für Mittwoch entschieden, weil warum warten? Bin eben ungeduldig. :D

Ja, hier ist es eigentlich auch so, aber ich habe mich dann doch fürs Wochenende entschieden. Sag dann Bescheid wie es dir gefallen hat :)

Hat schon wer Reviews dazu gelesen?
nazira
Moderator
 
Beiträge: 2509
Registriert: 13.07.2007, 18:49
Wohnort: österreich/linz

Re: Der Hobbit I, II, 2012-2013

Beitragvon Rightniceboy » 09.12.2012, 10:51

Bild
Benutzeravatar
Rightniceboy
 
Beiträge: 9911
Registriert: 11.02.2006, 20:53
Wohnort: Hameln
Geschlecht: männlich

Re: Der Hobbit I, II, 2012-2013

Beitragvon Schnupfen » 09.12.2012, 11:34

Mal ein großes Lob für das Hobbit-Special von mfb! Besonders die Beschreibungen/ZUsammenfassungen von Tanya und Anna sind top geschrieben! :up:
Bild
Shame is a wasted emotion.
Benutzeravatar
Schnupfen
Teammitglied
 
Beiträge: 16852
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Wohnort: Leverkusen
Geschlecht: männlich

Re: Der Hobbit I, II, 2012-2013

Beitragvon Celinaaa » 13.12.2012, 10:22

Ich hab den Hobbit gestern gesehen und kann beruhigt sagen, dass ich voll und ganz zufrieden mit der Darstellung bin. :) Zuvor muss ich sagen, dass ich die Buchvorlage nicht kenne. Die kenne ich auch von Herr der Ringe nicht. Dennoch empfand ich den Hobbit als einen typischen HdR-Film, der sich sehr gut in die Reihe einfügt. Natürlich geht es wieder mal darum, dass eine Gruppe von Menschen, hier Zwerge, eine laaaaaaaaaange Reise aufsich nimmt und sich einigen Gefahren stellen müssen. Es gibt den klassisch innerlich zerstörten Helden, die Witzbold, den Zauberer (Gandalf :D :up: ) und den ständig an sich zweifelnden Hobbit. Der Stoff aus dem Herr der Ringe gemacht ist. :)

Der Beginn des Films hat mein HdR-Herz natürlich sofort schneller schlagen lassen durch die idylischen und sehr bekannten Szenen von Bilbo während des Schreibens seines Buches in seiner Höhle. Super fand ich es auch wieder mal Gollum zu sehen. Ich bin immer wieder so dermaßen begeistert von seiner Darstellung. :anbet: Schön fand ich es natürlich auch einige bekannte Gesichter wieder zu sehen, weshalb ich umso enttäuschter war, dass man Legolas hier ausgelassen hatte. Hätte ich mich davor besser informiert, hätte ich gewusst, dass sein Auftritt erst im letzten Film geplant ist, so habe ich ständig darauf gewartet, dass er irgendwo um die Ecke geritten kommt und den Zwergen aus der Patsche hilft. :schaem:

Ich hatte mit der einen oder anderen Länge zu kämpfen, vor allem zu Beginn, jedoch hat sich das dann recht schnell aufgelöst, weil man von den Landschaftsaufnahmen und des Soundtracks sich dann doch so dermaßen in den Bann ziehen lässt, dass man alles um sich herum vergisst. Zumindest war es bei mir so. :)

Ich habe den Film im IMAX 3D mit 48 Bildern pro Sekunde gesehen. Diese Version des Films wurde bei uns ziemlich stark beworben, weshalb ich die fast € 14,- pro Ticket gerne auf mich genommen habe. Jedoch hatte ich stark mit dieser seltsamen IMAX 3D-Brille zu kämpfen, da diese mir an der Seite viel zu groß war und ständig über die Ohren gerutscht ist, sich vorne jedoch so stark an Stirn und Nase gepresst hat, dass ich danach wirklich nicht schön aussehende rote Streifen auf dem Gesicht hatte. :wtf: Also hier gibt es eindeutig Verbesserungspotential, wobei sich diese Kritik wohl eher an IMAX 3D richtet und nichts mit dem Film zu tun hat.

Ich bin jedenfalls schon in freudiger Erwartung auf Teil 2 nächtes Jahr! :)
"I'm the devil in disguise." - Klaus
Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
 
Beiträge: 2763
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Wohnort: Austria
Geschlecht: weiblich

Re: Der Hobbit I, II, 2012-2013

Beitragvon Schnupfen » 14.12.2012, 21:23

Ich kenne die Buchvorlage im Gegensatz zu "HDR", das ich aber erst nach den Filmen gelesen habe, nicht, weiß aber, dass es eher ein für Kinder geschriebenes kürzeres Werk ist. Und ich finde, das merkt man "Hobbit 1" auch an. Zum einen daran, dass wegen Bilbo und den Zwergen (und die Shreks... äh... Trolle... Goblins... whatever...) viel mehr Witz und Ulk drin ist als in "HDR" (und Disney-Zwergengesang!), zum anderen daran, dass der Gegner nicht die bedrohliche, alles betreffende Stimmung verbreitet, die "HDR" hatte. Das wären für mich aber keine Kritikpunkte.

Was aber "Hobbit", zumindest Teil 1, fehlt, ist die Komplexität, der Tiefgang, was Charaktere, Motivationen, Ängste, Träume, Beziehungen, usw. angeht. Besonders bei Thorin, der übrigens so kaum wie ein Zwerg aussieht, wird das versucht, während alle anderen Zwerge teilweise echt zum Vergessen sind, aber weit sind die Autoren da bisher noch nicht gekommen. Wirkt relativ simpel und platt - nicht oberflächlich, aber einfach nicht vielschichtig. Und Bilbos Motivationen sind mir teilweise sogar recht rätselhaft - wobei ich mir da noch nicht sicher bin, ob die Autoren das bewusst bisher so machen oder ob da einfach nicht viel ist. Versteht ihr, wie das sehe? Er ist leider viel zu passiv. Hätte ich nicht das "HDR"-Buch gelesen (Da wirkt er nämlich etwas anders bzw. wird besser erklärt), hätte ich wohl erst jetzt Frodo als Hauptfigur so richtig zu schätzen gewusst. Er bietet für mich mehr als Bilbo, zumal Bilbo hier für mich auch total an Pippin erinnert...

Ein großer genereller Kritikpunkt - aber da ich meine Erwartungen vorher bewusst nicht hochgehängt habe, weil ich nämlich schon die Sorge hatte, dass ich dann enttäuscht würde, weil mir "HDR" eben so viel bedeutet und ich "HDR" als so faszinierende Literatur udn (mit einigen verziehenen Schwächen) gelungene Filmadaption empfinde. Aber abgesehen von diesem Punkt macht Jackson für mich alles richtig: Produktionstechnisch, visuell wirkt alles wie bei "HDR". Und es ist schön, die alten Bekannten wieder zu sehen - ähnlich wie bei einer Serie im Serienfinale. Oder die alten Handlungsorte.

Es gibt viele, viele Referenzen zu "HDR" - an für sich auch legitim. Man soll sich ja heimisch fühlen, sich erinnern, lächelnd zurück (bzw. meistens eher vor-)blicken. Wenn gewisse Lücken geschlossen werden - z.B. wenn die Trolle versteinert werden, Radagast endlich auftaucht oder auch in der gelungenen Anfangsmontage, in der man Frodo wiedersieht - funktioniert das auch wunderbar. Wenn dann aber Szenen immer wieder an bekannten Orten spielen, obwohl der Ort gar nicht wichtig wäre (z.B. die Orks auf dem alten Wachturmgelände), dann entwickelt man da weniger Interesse als eigentlich machbar und es macht sich auch Abnutzung breit. Oder wenn Gandalf wieder per Insekt die Adler ruft - man weiß doch schon, dass die dann gleich zur Rettung kommen, also: Null Spannung. Und ein Gefühl von "Hab ich schonmal gesehen". Siehe Kili und Fili = Merry und Pippin. Oder wenn Thorin wie Boromir am Ende des 1. Teils auf dem Boden liegt und kurz vorm Gekilltwerden ist. Oder aufm Berg Steine von oben kommen wie damals der Schnee. Oder oder - da gibts LEIDER einige Beispiele. Gerade weil die eigentliche Story, die ja nun mal nicht zu ändern ist, - also: Die Reise, eine Truppe an Gefährten, Vorurteile, unterschiedlcieh Motivationen, die Reise ausm Auenland gen Osten,... - ja eben auch an "HDR" erinnert und man ja nun wirklich keine filmische B-Seite oder Alternativversion will...!

Letztlich ist "Hobbit 1" für mich nette Unterhaltung für "HDR"-Liebhaber mit guten Effekten/Actionszenen und einigem zum Lachen und somit gutes Blockbuster-Kino, letztlich aber ohne Tiefgang und mit zu wenig Herz, das nicht aus "HDR" kommt.




Celinaaaa hat geschrieben:weshalb ich umso enttäuschter war, dass man Legolas hier ausgelassen hatte. Hätte ich mich davor besser informiert, hätte ich gewusst, dass sein Auftritt erst im letzten Film geplant ist, so habe ich ständig darauf gewartet, dass er irgendwo um die Ecke geritten kommt und den Zwergen aus der Patsche hilft. :schaem:


Finde es äußerst weise, nicht alle Figuren im 1. Teil wieder zu bringen.
Bild
Shame is a wasted emotion.
Benutzeravatar
Schnupfen
Teammitglied
 
Beiträge: 16852
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Wohnort: Leverkusen
Geschlecht: männlich

Re: Der Hobbit I, II, 2012-2013

Beitragvon Insomniac » 15.12.2012, 15:52

Ich habe ihn gestern gesehen und mir hat er sehr gut gefallen. Ich hab da kaum was auszusetzen, was aber vielleicht auch daran liegt, dass ich gar kein hardcore HDR Fan bin.
Allerdings muss ich Schnupfen recht geben, was Bilbos Motivation angeht. Da fehlt mir auch ein bisschen die Erklärung für. Mir ist nicht mal klar, warum er seine Meinung geändert hat und sich den Zwergen überhaupt angeschlossen hat. Abenteuer hin oder her, er hatte keine persönlichen Gründe dafür und er könnte verdammt noch mal bei dieser Reise draufgehen! Also da hätte ich gerne eine bessere Erklärung gehabt.
Allerdings fand ich es auch sehr schön so viele bekannte Gesichter aus HDR wiederzusehen. Besonders Frodo! Und natürlich Gollum. Bei seinen Szenen musste ich echt oft lachen und am Schluss tat er mir richtig leid, als ihm sein "Schatz" wegenommen wurde.
Bei den neuen Darstellern fand ich es als Serienfan toll, dass so viele Seriendarsteller dabei waren. Allen voran natürlich Martin Freeman, aber auch Aidan Turner, Lee Pace und Richard Armitage konnte ich entdecken (obwohl ich sie nicht gleich erkannt habe :schaem: ).
An der Story hab ich auch nicht wirklich was auszusetzen. Im 1. Drittel ist eine kleine Länge entstanden, aber später wurde die Handlung doch ziemlich rasant und ließ keine Langeweile mehr aufkommen. Ich finde es zwar übertrieben aus diesem einen Buch gleich einen 3-Teiler zu machen, aber nachdem der 1. so gelungen ist, werde ich mir die anderen 2 auf jeden Fall auch ansehen.
And I am done with my graceless heart
So tonight I'm gonna cut it out and then restart
Benutzeravatar
Insomniac
 
Beiträge: 420
Registriert: 08.11.2008, 15:06
Wohnort: Oberösterreich
Geschlecht: weiblich

Re: Der Hobbit I, II, 2012-2013

Beitragvon Heike » 01.10.2013, 16:14

Bild
Benutzeravatar
Heike
 
Beiträge: 3942
Registriert: 07.11.2005, 15:07
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich

Re: Der Hobbit I, II, 2012-2013

Beitragvon manila » 01.10.2013, 18:20

Orlando Bloom! Lee Pace! Evangeline Lilly!
(hoffentlich keine Elben-Lovestory oder hab nur ich das so interpretiert?!)

Ach, ich freu mich einfach so auf den Film! Fand Hobbit I ja sehr unterhaltsam :)
Bild
Benutzeravatar
manila
Moderator
 
Beiträge: 20214
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich

Re: Der Hobbit I, II, 2012-2013

Beitragvon Whooomaster » 04.11.2013, 15:44

manila hat geschrieben:Orlando Bloom! Lee Pace! Evangeline Lilly!
(hoffentlich keine Elben-Lovestory oder hab nur ich das so interpretiert?!)

Ach, ich freu mich einfach so auf den Film! Fand Hobbit I ja sehr unterhaltsam :)


Nö nicht nur du, aber das passt irgendwie nicht so recht bzw. bin ich da noch skeptisch.
The Whooomaster is in the house
Benutzeravatar
Whooomaster
Teammitglied
 
Beiträge: 55
Registriert: 25.01.2010, 22:58
Wohnort: Rheinland Pfalz
Geschlecht: männlich

Re: Der Hobbit I, II, 2012-2013

Beitragvon LS » 12.12.2013, 18:58

Hab mir gestern Nacht Teil 1 und dann um 12 Uhr Teil 2 angeschaut.
Bin immer noch ganz begeistert. :up: Gerade dieses double feature war irgendwie toll, da man so komplett 6 Stunden eintauchen konnte, in die andere Welt.

Ich weiß aber nun echt nicht was sie im 3 Film erzählen wollen. Schade auch dass der erst in einem Jahr kommt.
Bild
WELTMEISTER 2014
Benutzeravatar
LS
 
Beiträge: 2429
Registriert: 08.07.2006, 13:58
Wohnort: Berlin

Re: Der Hobbit I, II, 2012-2013

Beitragvon qualli » 14.12.2013, 16:16

Ja pünktlich zur Weihnachtszeit kommt Teil 2, den werde ich mir aber auf jeden Fall auch im Kino ansehen. Bei Teil 1 war ich vorher recht kritisch aber der hat mir gefallen, ich hoffe Teil 2 wird noch etwas düsterer.
Benutzeravatar
qualli
 
Beiträge: 25
Registriert: 30.10.2008, 21:42

Re: Der Hobbit I, II, 2012-2013

Beitragvon Schnupfen » 30.12.2013, 12:07

Nachdem ich wohl erstmal verdauen musste, was zwar zu erahnen war, mich trotzdem irgendwie enttäuscht hat, nämlich dass der erste "Hobbit" zwar nett, aber wahrlich nicht so komplex, zielgerichtet und intelligent wie die drei "HdR" war, hatte ich gar nicht mehr so die Lust auf den zweiten "Hobbit". Da das einfach, v.a. wegen seiner Bilder, einfach kein Film ist, den man nicht NICHT im Kino guckt, war es dann gestern so weit. Und ich muss sagen, ich bin nun etwas versöhnter mit der neuen Reihe. Sie ist unterhaltsam, sowohl in den Actionszenen, als auch in allem mit Gandalf und auch die Neue, Tauriel, und die Haltung von Legolas' Vater find ich interessant eingebaut. Mehr ist der Film nicht, aber er ist wahrlich gut gemachte und v.a. toll fotografierte Unterhaltung.
Bild
Shame is a wasted emotion.
Benutzeravatar
Schnupfen
Teammitglied
 
Beiträge: 16852
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Wohnort: Leverkusen
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu Film

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste