Eure Meinung zu #7.10 The Dark... Whatever

Moderatoren: philomina, nazira, manila

Wie viele Punkte gibst du dieser Folge?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
0
Keine Stimmen
4 Punkte
4
80%
5 Punkte
1
20%
 
Abstimmungen insgesamt : 5

Eure Meinung zu #7.10 The Dark... Whatever

Beitragvon nazira » 02.12.2012, 16:42

Dexter ist genervt, als ihm Hannahs Vater einen überraschenden Besuch abstattet. Die Verbrechen des Phantom-Brandstifters werden immer bösartiger, während Quinn Nadia verteidigt und sich dadurch selbst in einer unberechenbaren Situation wiederfindet. Derweil bittet Laguerta einen ehemaligen Vorgesetzten um Hilfe im Bay Harbor Butcher Fall.

>>>>> Hier geht es zur Episodenbeschreibung
>>>>> Hier geht es zur Review
nazira
Moderator
 
Beiträge: 2516
Registriert: 13.07.2007, 18:49
Wohnort: österreich/linz

Re: Eure Meinung zu #7.10 The Dark... Whatever

Beitragvon zeppelin » 03.12.2012, 09:00

LaGuerta und Matthews haben nun also Dexter vor ihrer Nase, auch wenn Matthews dies noch nicht so ganz wahr haben will, trotz der Auffälligkeiten die sie entdecken, aber LaGuerta ist überzeugt und zählt schön weiter die Puzzleteile zusammen. Das wird spannend die letzten beiden Folgen über.
Das "Feuer-Phantom" ist also auch schon wieder Geschichte, wenn auch anders als man es wohl erwartet hätte, aber im Laufe der Folge konnte man da irgendwie mit rechnen. Meine erste Vermutung aus der letzten Folge war also wirklich der berühmte rote Hering. Aber immerhin, Dexter hatte die selbe Vermutung zunächst ^_^ :
Dafür ist also Hannah's Dad nun bei den Fischen. Ich fand die Szene ja toll anzusehen, wie ihr Dad auf Dexter's Boot gut verschnürrt liegt und Dexter in seiner irgendwie entspannten Haltung daneben halb sitzend, halb liegend und darauf wartete das ihr Dad nochmals erwacht. Den Vater mochte ich überhaupt nicht, von daher war ich wenig überrascht als er zugab für Geld seine Tochter Sal Price gegenüber verraten zu haben. Dexter schwört zudem seinem Dark Passenger ab. Hier bin ich gespannt, ob das lediglich eine Momentaufnahme ist bzw. war oder ob er nochmals zu ihm zurück findet.
Hannah und Dexter gestehen sich am Ende ihre Liebe, wobei Dexter dies ja noch ein wenig einschränkt mit seinem "I think".
Lachen musste ja ich als Masuka und Angel erfahren, das Dexter Hannah McKay datet und wie Debra dies überhaupt nicht gefiel das es öffentlich wurde ^_^ Solch ne Szene haben wir auch schon ewig nicht mehr gesehen hier. Aber Masuka's Schmunzel-Szenen sind eh kaum noch vorhanden.
Quinn tötet also George, naja. Damit ist zumindest diese ganze ukrainische Bruderschaftsgeschichte auch auserzählt. Hier interessiert mich aber überhaupt nicht, ob das nochmals aufkommt das Quinn zuerst schoss und seine Armverletzung dann zuverkaufen versuchte oder wie es mit Nadia und ihm weiter geht.
Benutzeravatar
zeppelin
Teammitglied
 
Beiträge: 59
Registriert: 17.07.2006, 11:53
Wohnort: Langenhagen
Geschlecht: männlich

Re: Eure Meinung zu #7.10 The Dark... Whatever

Beitragvon Eisregen » 03.12.2012, 14:50

Klar war Hannahs Dad ein Arschloch dem sicher keiner hinterhertrauert ... Aber ... Warum werd ich das Gefühl nicht los, dass Hannah Dexter dazu manipuliert hat ihren Vater zu töten? Das ihre Gefühlsausbrüche nur aufgesetzt waren um Dexters Mitleid zu erregen und sie ihren Vater gehasst hat aber ihn nicht selbst töten wollte. Vielleicht um die Polizei nicht noch mehr auf sich aufmerksam zu machen oder ein Druckmittel gegen Dexter zu haben?

Vielleicht liegts auch daran, dass ich die beiden als Paar immer noch nicht fühle ... die wirken auf mich absolut creepy zusammen. Auch die Chemie stimmt überhaupt nicht, aber vielleicht ist das gewollt?

Wie soll sich Dexter aus der Bay harbour butcher sache wieder rauswinden? Ok, er könnte es ja auf die eine schieben mit der er damals eine Affäre hatte und die Doaks am Ende gekillt hat. Kann mich leider an fast keine Einzelheiten mehr erinnern und hab auch ihren Namen vergessen, ist ja schon ewig her.
Benutzeravatar
Eisregen
 
Beiträge: 1157
Registriert: 17.11.2007, 18:00

Re: Eure Meinung zu #7.10 The Dark... Whatever

Beitragvon zeppelin » 03.12.2012, 15:41

Eisregen hat geschrieben:Klar war Hannahs Dad ein Arschloch dem sicher keiner hinterhertrauert ... Aber ... Warum werd ich das Gefühl nicht los, dass Hannah Dexter dazu manipuliert hat ihren Vater zu töten? Das ihre Gefühlsausbrüche nur aufgesetzt waren um Dexters Mitleid zu erregen und sie ihren Vater gehasst hat aber ihn nicht selbst töten wollte. Vielleicht um die Polizei nicht noch mehr auf sich aufmerksam zu machen oder ein Druckmittel gegen Dexter zu haben?

Vielleicht liegts auch daran, dass ich die beiden als Paar immer noch nicht fühle ... die wirken auf mich absolut creepy zusammen. Auch die Chemie stimmt überhaupt nicht, aber vielleicht ist das gewollt?


Das sehe ich überhaupt nicht so, weder die nicht passende Chemie, noch eben das Hannah Dexter manipulieren würde. Zumindest wirkt es auf mich nicht so, wenn ich die beiden zusammen sehe. Aber ich will nicht ausschließen, dass das mit meinem Mangel an Englischverständnis zusammenhängt, wenn sie sich unterhalten und ich daher einen Satz nicht verstehe oder richtig mitbekomme. Auch finde ich das Paar nicht creepy. Eigentlich ist es ja fast normal wenn Dexter irgendwann mal einen weiblichen Gegenpart für sich findet.
Da aber Yvonne Strahovski bislang ja nicht festangestellt ist bei der Serie, zumindest ist mir nichts bekannt, dürfen wir wohl weiterhin davon ausgehen das da noch was kommt in irgendeine Richtung.

Eisregen hat geschrieben:Wie soll sich Dexter aus der Bay harbour butcher sache wieder rauswinden? Ok, er könnte es ja auf die eine schieben mit der er damals eine Affäre hatte und die Doaks am Ende gekillt hat. Kann mich leider an fast keine Einzelheiten mehr erinnern und hab auch ihren Namen vergessen, ist ja schon ewig her.


Lyla hieß die Dame.
Spoiler
In den Büchern stirbt LaGuerta ja. Vllt holt man dies hier dann mit sechs Jahren Verspätung nach, denn in den Büchern stirbt sie ja bereits im Debüt. Ich hoffe zumindest das es was kreatives wird, mal sehen.
Benutzeravatar
zeppelin
Teammitglied
 
Beiträge: 59
Registriert: 17.07.2006, 11:53
Wohnort: Langenhagen
Geschlecht: männlich

Re: Eure Meinung zu #7.10 The Dark... Whatever

Beitragvon Lavendelblüte » 03.12.2012, 17:58

Dexter erkennt, dass er tatsächlich selbst für eine Taten verantwortlich ist..und er eigentlich keinen dunklen Begleiter hat. Quinn mordet...naja....uninteressant...
Der Feuertyp war eine falsche Fährte- gut gemacht !
Hannas Vater..hm.. hat er der Polizei tatsächlich noch einen Tipp gegeben..unfassbar!
LaGuerta kommt Dexter immer mehr auf die Schliche!
War ganz gut...so als Vorbereitungsfolge auf das Finale.

Und die Promo! Das werden noch zwei sehr spannende Folgen!

Spoiler
Kann mir schon vorstellen, dass Hanna Debra vergiftet hat oder vergiften wird um Dexter für sich alleine zu haben....Mattews spricht Dexter also direkt an! Das Rudy bzw Brian nochmal thematisiert wird find ich auch gut..
Spannend spannend.....
Benutzeravatar
Lavendelblüte
Moderator
 
Beiträge: 1648
Registriert: 29.01.2012, 16:40
Wohnort: Taka-Tuka-Land
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #7.10 The Dark... Whatever

Beitragvon Eisregen » 04.12.2012, 13:04

War Matthews nicht der beste Freund von Harry oder bild ich mir das grade nur ein? Was wäre denn wenn er auch wüsste was mit Dex los ist und ihn immer gedeckt hat weil der den Abschaum getötet hat den die Polizei nicht überführen konnte? Jedenfalls verhält er sich recht seltsam finde ich, kann natürlich auch andere Gründe haben.

Bei dem seltsamen Titel der Finalepisode könnte natürlich auch Doakes zurückkommen dessen Tod damals nur vorgetäuscht war? Aber das wäre wohl zu weit hergeholt.

Ich kriege langsam auch das Gefühl, dass es LaGuerta nicht mehr lange macht. Bin gespannt was Dexter macht wenn Hannah früher oder später mal versucht Deb aus dem Weg zu räumen ... und das wird sie ganz sicher tun.

Hab gelesen gelesen dass Yvonne
Spoiler
auch für die nächste Staffel verpflichtet wurde, ich hoffe mal das ist nur ein schlechter Scherz.
Benutzeravatar
Eisregen
 
Beiträge: 1157
Registriert: 17.11.2007, 18:00

Re: Eure Meinung zu #7.10 The Dark... Whatever

Beitragvon zeppelin » 04.12.2012, 19:38

Eisregen hat geschrieben:Bei dem seltsamen Titel der Finalepisode könnte natürlich auch Doakes zurückkommen dessen Tod damals nur vorgetäuscht war? Aber das wäre wohl zu weit hergeholt.


Der Titel der Finalepisode spricht eindeutig für Doakes. Aber ich würde hier eher auf einen Dark Passenger tippen (auch wenn Dexter ja nun weiß das er eigentlich keinen hat, zumindest glaubt er dies für den Moment) als einem vorgetäuschten Tod damals. Denn da wäre ja sonst die Frage was er fünf Jahre lang getrieben hat, wenn er doch zuvor schon Dexter überführen wollte.

Eisregen hat geschrieben:Hab gelesen gelesen dass Yvonne
Spoiler
auch für die nächste Staffel verpflichtet wurde, ich hoffe mal das ist nur ein schlechter Scherz.


Sei mir nicht böse, aber mir würd das gefallen ;)
Benutzeravatar
zeppelin
Teammitglied
 
Beiträge: 59
Registriert: 17.07.2006, 11:53
Wohnort: Langenhagen
Geschlecht: männlich

Re: Eure Meinung zu #7.10 The Dark... Whatever

Beitragvon pinkpingu » 06.12.2012, 20:34

Hannah McCry... wein wein... gott die geht mir auf die Eier ;) also ich habe einfach sowas von null Mitleid mit ihr ... sie hat den armen armen tollen Reporter getötet - gerade mal vor ein paar Tagen/Wochen - KEIN Mitleid. Dieses gejammere und dann wie Dexter und sie sich gegenseitig stützen , die 2 Psychos:wtf: da kann was nicht stimmen und das dachte ich mir von Anfang an...

Quinn das wurde zum ersten Mal spannend ;) haha erschiesst er ihn einfach - hat das Aloch aber auch echt verdient... so ein scheiß möchtegern prollo..
he das war doch sowas wie hilfe, ein notfall, die frau wurde bedroht... is ja ok ;) aber jetzt wird Baptista reingezogen hmm..

ENDLICH!! endlich kapiert Dexter mal was sache ist . ja du musst dir auch selbst die schuld geben. Code hin oder her du tötest zum Spaß.. man hat das hat aber sehr lange gedauert!!
Dieser Joseph ist ja auch hardcore... geht in den Bus, zündetet Menschen an und schaut zu wie sie verbrennen :<>
Dann spricht er mit ihm und man denkt sich nur so: Dexter hallo? kapierst du eig. was das könnte er zu dir auch sagen, dann: Fuck - aaahhh da ging ihm wohl ein Licht auf
Was aber eig. schlecht ist ;) Ja jetzt ist es soweit, die letzten Sympathien sind weg. Dexter hat kapiert das er ein ,,Monster" ist, was einfach gerne tötet - also ich will das er zur Strecke gebracht wird. Und Hannah.. gleich mit ihm. Aber die 2 sind sowas von creepy

Ich hoffe nur das LaGuerta oder Matthews nicht sterben wenn Dex das erfährt, ich will nämlich dass er nicht mit allem davon kommt!
pinkpingu
 
Beiträge: 239
Registriert: 06.01.2007, 18:57

Re: Eure Meinung zu #7.10 The Dark... Whatever

Beitragvon philomina » 06.12.2012, 21:30

pinkpingu hat geschrieben:Hannah McCry... wein wein... gott die geht mir auf die Eier (...)
Quinn das wurde zum ersten Mal spannend(...)
Ja jetzt ist es soweit, die letzten Sympathien sind weg. (...)
Ich hoffe nur das LaGuerta oder Matthews nicht sterben wenn Dex das erfährt, ich will nämlich dass er nicht mit allem davon kommt!

Wir schauen dieselbe Serie, die Wirkung, die erzielt wird, aber ist die absolut entgegengesetzte 8-)

Ich kann im Grunde mit allem mitgehen, was Zeppelin oben geschrieben hat. Ich finde Hannahs und Dexters Chemie miteinander phantastisch. Am Ende der letzten Episode merkte man ja ganz klar, dass Dexter sich bei seiner Liebeserklärung ein wenig awkward anstellte und Hannah darauf mehr als irritiert reagierte. Ich traue ihr auch noch immer nicht wirkich, aber als Killerpärchen funktionieren sie für mich perfekt. Und bei mir sind noch immer alle Sympathien für Dexter und jeglicher Beschützerinstinkt vorhanden, genauso wie in Staffel 1, als er noch glaubte, absolut gefühllos zu sein. Ich mochte eigentlich Dexter und Lumen unheimlich gerne zusammen, aber Lumen war - völlig verständlich - niemals wirklich unbeschwert. Auch konnte sie nicht aus ihrer Haut raus und Dexters Handeln hinterfragen. Hannahs Art, Emotionen zu zeigen, ist neben Dexter so ungewohnt und fühlt sich so richtig an, da sie ihn damit aus der Reserve lockt. Sie hinterfragt ihn auf eine Weise, wie es jemand, der nicht auf gleicher Augenhöhe ist, niemals könnte. Und Dexter empfindet nur andere Killer, die er näher studiert, so wie Trinity bis zu einem gewissen Punkt und jetzt Hannah, auf gleicher Augenhöhe. Durch wird es ungeheuer spannend, wie Dexter sich entwickelt.

Ich hoffe echt, dass Yvonne Strahovski noch in S6 dabei sein wird. Ich halte nach wie vor noch immer nicht für unmöglich, dass Hannah noch auf seinem Tisch landet, aber wenn nicht, dann wäre es einfach mal was Neues, wenn der Gaststar einer Season in der nächsten noch dabei sein kann.

Quinn, Laguerta, Matthews - interessieren mich alle nicht wirklich, und ich fand auch Quinns Story hier nicht wirklich spannend. Ganz im Gegenteil, mich ärgerte es eher, dass er George abgeknallt hat. Nachdem dieser Isaak auf dem Gewissen hat, hätte ich ihn lieber auf Dexters Tisch gesehen.

Jim Beaver hat in der Rolle des Widerlings erstaunlich gut funktioniert. In Deadwood, SPN und Justified hat er ja so sympathische Rollen, dass ich's fast nicht für möglich gehalten hätte, dass er auch so fies wirken kann :up:
Bild
Alpha Con bei Wien 2014
Benutzeravatar
philomina
Administrator
 
Beiträge: 20749
Registriert: 13.11.2004, 16:32
Wohnort: Bonn
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #7.10 The Dark... Whatever

Beitragvon NinaIII » 06.12.2012, 23:32

ich gehe absolut mit philominas worten mit.

Bin erstaunt darüber was für ein rauer ton hier herrscht :ohwell: ;)

Denke auch das Hannah wirklich einen (guten) Zweck erfüllt. Nie haben wir Dexter so offen erlebt.
desweiteren öffnet sie ihm die Augen....hinterfragt ihn und läßt ihn sich selber hinterfragen.
Das allein rechtfertig für mich schon ihr dasein.
Ich hätte absolut nix dagegen sie auch in der nächsten Staffel wieder zu sehen.

Ein riesiger Schritt ist getan....Dexter hinterfragt den "Dark Passenger".
WIe sagt man so schön? Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung.
Ich weiß ja nicht wie Dexter enden soll, aber wenn man anstrebt ist ihn nicht auf dem elektrischen Stuhl landen zu lassen, ist hiermit der Schritt getan.
Möglicherweise ist Dexter zu "heilen", sein drang zu töten einer sucht gleichzusetzten.
Eine Sucht die man bekämpfen und heilen kann???

Allerdings glaub ich auch das es zu einer art showdown am ende dieser Staffel kommen wird.
Dexter wird bestimmt vor die Frage gestellt für wenn er sich entscheiden würde.
Hannah oder Deb.
Na mal sehen....! :)

Gute Folge jedenfalls!!!!!!

oh und Jim Beaver als Bösewicht...wow damit hab ich mich sehr schwer getan, hab ihn die
ganze zeit als guten SPN-Bobby gesehen :-)
hat seine sache aber sehr gut gemacht....am ende hatte ich kaum mitleid mit ihm :ohwell:
Bild
Dexter: "There are no secrets, just hidden truths beneath the surface"
Benutzeravatar
NinaIII
 
Beiträge: 1806
Registriert: 24.05.2006, 15:52

Re: Eure Meinung zu #7.10 The Dark... Whatever

Beitragvon pinkpingu » 07.12.2012, 13:12

Der raue Ton ;) Nein versteht mich nicht falsch, die Serie ist sooo gut wie lange nicht mehr. Hannah bringt Sachen aus Dexter, die super sind. Ich sage ja endlich geht ihm auch mal der Knopf auf - also das finde ich super und Hannah ist SEHR gut für die Sendung und die Entwicklung.
Aber ich als Mensch, mag sie nicht - weil sie ,,böse" ist. Und ja schlussendlich mag ich Dexter, aber jetzt wo er endlich erkennt, dass es doch an ihm liegt und er einfach gerne tötet, muss ich einfach sagen, dass er meine Sympathien verliert - weil ich als Mensch schon gegen das töten bin :D

Nein also wir wussten ja alle wie Dexter ist und dass es schon an ihm selber liegt, aber solange er so ein toller Mensch war und uns eingeredet hat, dass ja alles nach dem Code läuft usw. hat man das so hingenommen. Jetzt ändert sich das aber und so wie bei ihm der Knopf aufging, so auch bei mir

Ich hoffe das klingt jetzt irgendwie verständlich? ^_^

Ich glaube nicht dass Hannah auf seinem Tisch landet - ich seh die 2 eher so als Bonnie und Clyde - und ich traue Hannah absolut nicht, ich glaube da kommt noch was. Ich meine warum sollte ich den irgendwas außer Abneigung gegen diese Frau empfinden? Sie ist eine Killerin und ihr rum gejammere glaube ich ihr nicht (ich könnte mir auf vorstellen, dass sie Dex manipuliert bez ihres Dads zb). Vor ein paar Wochen hat sie wieder jemanden vergiftet (jemanden den ich mochte) sie hat ihren Mann, ihre Chefin usw. getötet.. Nein also sorry aber die hat keine Sympathiepunkte bei mir

Ich frage mich eher ob Dexter jetzt so ein bisschen durchdreht so wie damals als sein Bruder wieder kam. Er kann sich jetzt zum guten wenden - da er weiß dass es an ihm liegt. Er kann aber auch sagen: Naja ich mag töten, es ist zwar falsch aber he who cares.. und da bin ich schon sehr gespannt, den er hat ja doch Deb und Harrison usw.
pinkpingu
 
Beiträge: 239
Registriert: 06.01.2007, 18:57

Re: Eure Meinung zu #7.10 The Dark... Whatever

Beitragvon Eisregen » 08.12.2012, 19:35

pinkpingu hat geschrieben:Nein also wir wussten ja alle wie Dexter ist und dass es schon an ihm selber liegt, aber solange er so ein toller Mensch war und uns eingeredet hat, dass ja alles nach dem Code läuft usw. hat man das so hingenommen. Jetzt ändert sich das aber und so wie bei ihm der Knopf aufging, so auch bei mir

ja genau das ist es bei mir auch, jetzt da Dexter seinen Code aufgibt ist er nur noch ein gewöhnlicher Serienkiller. Ich mochte ihn, hab sein töten akzeptiert weil er den Abschaum gekillt hat der sonst immer davon gekommen wäre. Ist aber nicht so, als wäre Dexter für mich immer der große Sympathieträger gewesen denn mir war von Staffel 1 an klar, dass er ein kaltblütiger Killer ist und was er macht ist mal grundsätzlich falsch. Man hatte einfach Mitleid mit ihm, mit dem Soziopathen der verzweifelt versucht sich anzupassen und nicht aufzufallen.

Sollte er also dabei bleiben unschuldige zu killen damit sein Miststück nicht in den Knast kommt dann verspielt er sich bei mir alle Sympathien und ich werde am Ende nicht traurig sein wenn er auf den elektrischen Stuhl kommt.


Ich meine warum sollte ich den irgendwas außer Abneigung gegen diese Frau empfinden? Sie ist eine Killerin und ihr rum gejammere glaube ich ihr nicht (ich könnte mir auf vorstellen, dass sie Dex manipuliert bez ihres Dads zb). Vor ein paar Wochen hat sie wieder jemanden vergiftet (jemanden den ich mochte) sie hat ihren Mann, ihre Chefin usw. getötet.. Nein also sorry aber die hat keine Sympathiepunkte bei mir

Also diese Szenen mit ihrem Vater waren so grottenschlecht gespielt, dass es entweder an der Schauspielerin liegt oder daran dass sie Dexter manipuliert hat. Es war die selbe Heulshow die sie schon öfter abgezogen hat auch bei dem Reporter, während sie ihn vergiftet hat. Von der ersten Sekunde hat hatte ich nen komischen Vibe bei der, ich empfinde sie als total creepy. Und die Liebesszenen zwischen den beiden sind absolut awkward to watch. Ich denke sie ist der Master Manipulator und wird noch Dex Untergang werden wenn er nicht aufpasst.

So wie hier die meisten sich über unsere Abneigung gegen Hannah wundern, wundere ich mich über die Sympathien die hier die meisten für sie haben. Kann ich absolut nicht nachvollziehen. Ist das nur der Chuck Bonus? Denn die Serie hab ich kaum gesehen und deshalb ist mir die Schauspielerin auch relativ fremd. Wie kann man denn ernsthaft Sympathien für jemanden haben der ständig aus niederen Beweggründen unschuldige Leute vergiftet und auch noch Spaß dran hat?

Also gut ich steh ja in Fantasy Serien auch auf die Bad Boys, aber das ist eben Fantasy.
Benutzeravatar
Eisregen
 
Beiträge: 1157
Registriert: 17.11.2007, 18:00

Re: Eure Meinung zu #7.10 The Dark... Whatever

Beitragvon pinkpingu » 08.12.2012, 21:50

Na endlich jemand der mich versteht :) genau sie tötet ja immer noch und das ohne mit der wimper zu zucken...nein sry aber so jemanden kann und will ich nicht mögen, wieso mögt ihr sie??

Was Dexter angeht kann ich dir auch nur recht geben!
pinkpingu
 
Beiträge: 239
Registriert: 06.01.2007, 18:57


Zurück zu Dexter-Episodendiskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast