Eure Meinung zu #3.07 Tod vor der Tür

Moderatoren: Schnurpsischolz, Spoiler-Moderatoren

Eure Meinung zu #3.07 Tod vor der Tür

Beitragvon Callyshee » 26.11.2012, 16:38

Glenn und Maggie werden in Woodbury gefangen gehalten und sollen den Aufenthaltsort ihrer Gruppe preisgeben. Derweil muss Andrea Milton bei einem Experiment helfen und Rick und dessen Gruppe lernen Michonne kennen und erfahren so von Woodbury und dem Gouverneur.

>>> Zur Episodenbeschreibung
"Mach das Licht aus, mir ist kalt."
Benutzeravatar
Callyshee
Teammitglied
 
Beiträge: 1692
Registriert: 07.10.2012, 22:37
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #3.07 When The Dead Come Knocking

Beitragvon wilo » 02.12.2012, 22:39

Ich bin mir nach dieser Episode gar nicht mehr sicher was ich von der Loyalität von Merle halten soll. Wird er wirklich auf seinen Bruder schießen, wenn es zum Kontakt kommt ? Merle steht ja noch unheimlich in Philipps Schuld. Vielleicht wirds ja sogar soweit kommen, dass wir Ihn zum letzten Mal in der nächsten Episode sehen. Wer weiß das schon. Die Foltermethoden wurden ja noch brutaler als ich gedacht habe. Merle wollte sogar Glenn töten, weil er nichts rausbekommen hatte. Philipp dachte sogar kurz daran Sie zu vergewaltigen ? Also eigentlich wünsche ich mir nur für die nächste Episode, dass die Gruppe Glenn und Maggie schnell findet und dann wieder zurück zum Gefängnis zurückkehrt und natürlich noch Philipps Anhänger falls möglich niederstrecken muss. Gegen die ganze Stadt haben Sie ja sowieso keine Chance, aber es sind ja in Wirklichkeit nur die Anführer, die mächtig Dreck am stecken haben. Die normale Bevölkerung bekommt ja davon nichts mit. Glaubt Ihr auch daran, dass uns in der nächsten Folge ein weiterer Haupt bzw. Nebencharakter verlassen wird ? Tja und dann ist da ja noch das Gefängnis. Eigentlich sollte ja alles sicher sein, aber man weiß ja nie bei der Serie....
Bild
Du muss den kriegen den du liebst ansonsten musst du den lieben den du kriegst.
Benutzeravatar
wilo
 
Beiträge: 224
Registriert: 23.12.2007, 21:22
Wohnort: Dortmund
Geschlecht: männlich

Re: Eure Meinung zu #3.07 When The Dead Come Knocking

Beitragvon Callyshee » 02.12.2012, 23:19

wilo hat geschrieben:Ich bin mir nach dieser Episode gar nicht mehr sicher was ich von der Loyalität von Merle halten soll. Wird er wirklich auf seinen Bruder schießen, wenn es zum Kontakt kommt ? Merle steht ja noch unheimlich in Philipps Schuld. Vielleicht wirds ja sogar soweit kommen, dass wir Ihn zum letzten Mal in der nächsten Episode sehen.


Merle würde nicht auf Daryl schießen, glaube ich zumindest. Sein Hauptanliegen wäre sicherlich seinen Bruder zurück zu bekommen und anschließend, na ja, kein Plan, ihn davon zu überzeugen, dass Rick und Co es verdient haben zu sterben.


wilo hat geschrieben:Die Foltermethoden wurden ja noch brutaler als ich gedacht habe. Merle wollte sogar Glenn töten, weil er nichts rausbekommen hatte. Philipp dachte sogar kurz daran Sie zu vergewaltigen ?


Wobei ich sagen muss, es wurde recht gut gelöst. Z. B. als Merle Glenn schlägt, da hat man zu Maggie geblendet und der Zuschauen musste nicht alles mit ansehen.
Glenns Verlust wäre wohl zu verschmerzen gewesen für Merle, weil ja noch Maggie da war zum verhören.
Ansonsten, absolut gruselig wie gezielt und wirkungsvoll der Gouverneur gefoltert hat.

wilo hat geschrieben: Tja und dann ist da ja noch das Gefängnis. Eigentlich sollte ja alles sicher sein, aber man weiß ja nie bei der Serie....


Ich hoffe, niemand aus der Truppe stirbt, das wäre zuviel, aber wie ich die Serie kenne, endet das eher mit nem absolut bösen Cliffhänger ala, die Gruppe eingeschlossen und die Woodbury-Leute als Belagerer.



Ansonsten, eine eher schwache Folge meiner Meinung nach, es fühlte sich an wie eine Zwischenleitung. Logisch, es muss alles für das Zusammentreffen der Gruppen vorbereitet werden, aber es war zu wenig, wo sonst meist eher zuviel passiert.

Ich frage mich die ganze Zeit, was Michonne will, möchte sie Andrea rausholen, oder warum hilft sie Rick und Co?
Und warum hat sie Rick nicht gesagt, das Merle dort ist? Denn diese Info ist doch verdammt wichtig, weil Daryl mit von der Partie ist.
"Mach das Licht aus, mir ist kalt."
Benutzeravatar
Callyshee
Teammitglied
 
Beiträge: 1692
Registriert: 07.10.2012, 22:37
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #3.07 When The Dead Come Knocking

Beitragvon wilo » 03.12.2012, 23:15

Wobei ich sagen muss, es wurde recht gut gelöst. Z. B. als Merle Glenn schlägt, da hat man zu Maggie geblendet und der Zuschauen musste nicht alles mit ansehen.
Glenns Verlust wäre wohl zu verschmerzen gewesen für Merle, weil ja noch Maggie da war zum verhören.
Ansonsten, absolut gruselig wie gezielt und wirkungsvoll der Gouverneur gefoltert hat.


Ja in diesem Zusammenhang hast du Recht. Mir ging es auch eher darum, dass die Art und Weise überraschend war. Selbst Philipp hat ja nicht damit gerechnet wie Merle mit Glenn umgeht.

Ansonsten, eine eher schwache Folge meiner Meinung nach, es fühlte sich an wie eine Zwischenleitung. Logisch, es muss alles für das Zusammentreffen der Gruppen vorbereitet werden, aber es war zu wenig, wo sonst meist eher zuviel passiert.

Ich frage mich die ganze Zeit, was Michonne will, möchte sie Andrea rausholen, oder warum hilft sie Rick und Co?
Und warum hat sie Rick nicht gesagt, das Merle dort ist? Denn diese Info ist doch verdammt wichtig, weil Daryl mit von der Partie ist.


Für mich war nur das spannenste. Wie wird die Begegnung mit Rick und Michonne verlaufen wird und was passiert mit Glenn und Maggie. Ich glaube da blieb nicht wirklich viel Platz für weitere Spannung.

Gute Frage nächste Frage :). Michonne redet ja kaum und ist sehr schweigsam, da Sie keinen vertraut. Dies hätte fast Ihr Nachteil sein können. Ein Glück, dass Rick Daryl zurückgehalten hat. Ich vermute jetzt einfach mal ohne Garantie, dass Sie wirklich Andrea und auch Maggie und Glenn retten wollen. Evtl. sucht ja auch Michonne nach einem Funken Gerechtigkeit und versucht Philipp zu beseitigen. Ich weiß es nicht ;). Michonne rede bitte mit uns in der nächsten Folge mehr.
Bild
Du muss den kriegen den du liebst ansonsten musst du den lieben den du kriegst.
Benutzeravatar
wilo
 
Beiträge: 224
Registriert: 23.12.2007, 21:22
Wohnort: Dortmund
Geschlecht: männlich

Re: Eure Meinung zu #3.07 When The Dead Come Knocking

Beitragvon Schnupfen » 04.12.2012, 23:43

Sicher keine langweilige, aber für mich doch wohl die schwächste Folge der Staffel. Besonders alles in der Stadt hat mich nicht angesprochen. Wozu das mit Milton und dem alten Mann gut sein sollte, verstehe ich nicht. Die Folter von Glenn fand ich ja insofern "gut", weil man Glenn mal härter als alle Andren sehen konnten. Mir war aber eh klar, dass die zwei schnell auspacken, wenn der Andre erschossen werden soll. Somit war es letztlich sinnlos und zudem auch unlogisch, nen Kerl zu foltern, wenn man auch n Mädel hat. Philipps Art der Folter war zwar schocking, weil er weiter gegangen ist als wohl selbst Merle gehen würde, aber da mittlerweile eh klar ist, dass er ein Psycho ist, packt das auch nicht mehr.

Also... das Interessanteste war Micchones Ankommen im Gefängnis. Hier machte fü rmich erstmals Carols Verschwinden Sinn - weil die Szene, in de ralle auf sie treffen und Micch das sieht, wohl Micch beibringen sollte, welch Zusammenhalt, Gemeinschaft und letztlich Hoffnung doch noch möglich ist in der Welt. Zeigte unheimlich toll Carols Sinn in der Mannschaft - irgendwie die Seele der Truppe. Schön, dass mit Judith und Carols Rückkehr nun wieder ne positivere Grundstimmung in der Serie herrscht, auch wenn es S3-typisch spannen dun actionreich weitegeht.



Callyshee hat geschrieben:Ich frage mich die ganze Zeit, was Michonne will, möchte sie Andrea rausholen, oder warum hilft sie Rick und Co?
Und warum hat sie Rick nicht gesagt, das Merle dort ist? Denn diese Info ist doch verdammt wichtig, weil Daryl mit von der Partie ist.


Zu 1: Denke, ja, um sie da raus zu holen. Aber auch um Philipp generell zu stoppen.
Zu 2: Wenn sie checkt, dass Daryl der Daryl von Merle ist, dann müsste die Info von ihr kommen. Aber warum wäre es sonst wichtig, wenn sie nicht weiß, dass das die Truppe ist, die Merl kennt?
Bild
Shame is a wasted emotion.
Benutzeravatar
Schnupfen
Teammitglied
 
Beiträge: 16871
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Wohnort: Leverkusen
Geschlecht: männlich

Re: Eure Meinung zu #3.07 When The Dead Come Knocking

Beitragvon Callyshee » 04.12.2012, 23:58

Schnupfen hat geschrieben:Zu 2: Wenn sie checkt, dass Daryl der Daryl von Merle ist, dann müsste die Info von ihr kommen. Aber warum wäre es sonst wichtig, wenn sie nicht weiß, dass das die Truppe ist, die Merl kennt?


Hm, interessante Überlegung, ich muss ehrlich gesagt gestehen, ich bin immer davon ausgegangen, dass Michonne weiß, dass es Andreas alte Truppe ist, weil...
Andrea irgendwann erwähnt, dass Michonne alles von ihr weiß (und eine Gruppe in dieser Konstellation, mit den Namen und so weiter wird recht einzigartig sein),
Michonne dabei war, als Andrea nach ihrer Ankunft Merle erzählt, dass sein Bruder Daryl vor 8 Monaten noch lebte und
sie das Gespräch ja belauscht hat, wo Merle sagt, dass er seinen Bruder wiedersehen will und anschließend Glenn und Maggie entführt.
"Mach das Licht aus, mir ist kalt."
Benutzeravatar
Callyshee
Teammitglied
 
Beiträge: 1692
Registriert: 07.10.2012, 22:37
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #3.07 When The Dead Come Knocking

Beitragvon Schnupfen » 08.12.2012, 19:47

wilo hat geschrieben:Ich bin mir nach dieser Episode gar nicht mehr sicher was ich von der Loyalität von Merle halten soll. Wird er wirklich auf seinen Bruder schießen, wenn es zum Kontakt kommt ? Merle steht ja noch unheimlich in Philipps Schuld. Vielleicht wirds ja sogar soweit kommen, dass wir Ihn zum letzten Mal in der nächsten Episode sehen.


Kann ich mir nicht vorstellen, da Michael Hauptdarsteller ist. Sollte er (oder David) jetzt schon sterben, hätten die Macher das ja nicht gemacht. Fänds auch sehr schade, wenn beide nicht mehr in S4 dabei wären, weil ichs doof fände, wenn man nur eine Staffel Hauptchara ist, während Carol/Melissa das seit drei Staffeln nicht ist. Wer mehr Potential für S4 hat, weiß ich im Moment aber nicht einzuschätzen. Tendiere ja tatsächlich zu Merle, wobei ich da keine Daryl-Wiederholung haben will. Aber Philipp wird man ja nicht "gut" schreiben und ihn als Antagonist kann man wohl auch nicht ewig behalten.
Bild
Shame is a wasted emotion.
Benutzeravatar
Schnupfen
Teammitglied
 
Beiträge: 16871
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Wohnort: Leverkusen
Geschlecht: männlich


Zurück zu The Walking Dead-Episodendiskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast