Orange Is The New Black

Unser Board für alle Comedy-Serien und SitComs.

Moderatoren: Schnurpsischolz, ladybird

Antworten
Benutzeravatar
Schnupfen
Teammitglied
Beiträge: 17675
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich
Wohnort: Köln

Orange Is The New Black

Beitrag von Schnupfen » 27.09.2014, 17:13

Wer von euch guckt "OITNB"?

Nach zwei Folgen kann ich noch nicht so recht sagen, wie ichs finde. Es sind unheimlich viele Charaktere, die man kennenlernen muss. Vielseitigkeit ist da geboten - das ist schön udn verspricht und lange Laufzeit für die Serie. Aber so ganz einordnen kann man bisher kaum wen - naja, da gehts einem Piper... Da muss man wohl durch...

Piper selbst ist für mich leider keine wirklich sympathische Person - find sie zeitweise etwas anstrengend in ihrer naiven, happy Art, sowohl im Knast, aber auch in den Rückblicken.

Auf mehr von Alex bin ich sehr gespannt - da ist letztlich auch viel Entwicklung möglich, sowohl in Bezug auf Piper, aber auch im ganzen Knastgeschehen.

Dass Red ne größere Rolle spielt, ist nun klar - und sie find ich letztlich aktuell auch am interessantesten. Wer von den andren - die aus dem Zimmer, die neu mit ihr ankamen, alle mit mehr als fünf Sätzen Dialog... - Haupt- und wer nur Nebencharakter ist, ist mir aktuell nicht wirklich klar. Ich hoffe grad sehr auf mehr Annie Golden, die, glaub ich, erst in Folge 2 auftauchte, aber auch nur gucken durfte.

Nicht zuletzt aufgrund meiner Liebe zu "Weeds" und des Kritikerlobs bleibe ich erstmal dran.
Bild
Shame is a wasted emotion.

Benutzeravatar
Hörnäy
Teammitglied
Beiträge: 7877
Registriert: 23.08.2005, 01:42
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Home Sweet Home

Re: Orange Is The New Black

Beitrag von Hörnäy » 29.09.2014, 23:01

Huhu,

melde mich mal wieder zurück... ;)

Ich habe gerade die ersten zwei Staffeln (dank Netflix Deutschland :D ) innerhalb von ca. einer Woche geguckt und bin total angetan. Ich bin ja generell irgendwie ein Riesenfan von Gefängnisserien, warum auch immer, und daher dachte ich schon, dass die Serie mir gefallen würde. Piper mochte ich anfänglich auch nicht wirklich (v.a. ihre Geschichte mit Larry), aber in der zweiten Staffel hat sich das bei mir gegeben, da wurde sie mir sympathischer. Generell finde ich alle Charaktere total spannend und ich mag den Aufbau, den ich auch schon von "Oz" kenne, dass in jeder Folge ein bisschen die Background-Story eines Charakters beleuchtet wird. Will jetzt auch irgendwie nicht spoilern, was immer schwierig ist, gerade wenn man wieder "gebing(e)t" hat. :D Dann verlier ich ein bisschen den Überblick über die Timeline. Aber bin absolut angetan von der Serie und hab - weil ich jetzt wieder so auf Gefängnis stehe - gestern gleich mal "Prison Break" angefangen, das ich bisher noch nicht kenne... ^_^

Benutzeravatar
youmeandtheviolence
Beiträge: 321
Registriert: 10.11.2013, 13:55
Geschlecht: männlich

Re: Orange Is The New Black

Beitrag von youmeandtheviolence » 30.09.2014, 13:14

Willkommen zurück, Nadine. :)
Hörnäy hat geschrieben:Aber bin absolut angetan von der Serie und hab - weil ich jetzt wieder so auf Gefängnis stehe - gestern gleich mal "Prison Break" angefangen, das ich bisher noch nicht kenne... ^_^
Bei dem Vergleich wird "Prison Break" gnadenlos untergehen. ;)

Habe auch vor kurzem Staffeln 1 und 2 von OITNB "gebinget" (in dem Fall übers US-Netflix) und kann dementsprechend ebenso einzelne Episoden oder Handlungsstränge nicht allzu leicht separieren. Kann nur sagen, dass ich sehr angetan bin, weil das eine der wenigen Serien ist, bei denen die Größe des Casts auch wirklich ausgenutzt wird. Dementsprechend durchaus abwechslungsreich, schauspielerisch ohnehin gut besetzt.
Destination: death or better days.

Benutzeravatar
Hörnäy
Teammitglied
Beiträge: 7877
Registriert: 23.08.2005, 01:42
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Home Sweet Home

Re: Orange Is The New Black

Beitrag von Hörnäy » 30.09.2014, 13:26

youmeandtheviolence hat geschrieben:Willkommen zurück, Nadine. :)
Danke. :)
Hörnäy hat geschrieben:Aber bin absolut angetan von der Serie und hab - weil ich jetzt wieder so auf Gefängnis stehe - gestern gleich mal "Prison Break" angefangen, das ich bisher noch nicht kenne... ^_^
Bei dem Vergleich wird "Prison Break" gnadenlos untergehen. ;)
Haha, das hab ich mir schon gedacht. :D
Kann nur sagen, dass ich sehr angetan bin, weil das eine der wenigen Serien ist, bei denen die Größe des Casts auch wirklich ausgenutzt wird. Dementsprechend durchaus abwechslungsreich, schauspielerisch ohnehin gut besetzt.
Ja, das stimmt. Es ist sehr abwechslungsreich, aber ich hatte auch nie - wie bei manchen anderen Serien mit großen Casts - das Gefühl, dass ich jetzt die oder den gerne endlich mal wieder sehen würde, also ein Charakter irgendwie viel zu kurz gekommen sei. Wobei ich meinen Liebling Lorna doch gerne noch öfter sehen könnte. :)

Benutzeravatar
Lin@
Beiträge: 6318
Registriert: 08.09.2005, 11:00

Re: Orange Is The New Black

Beitrag von Lin@ » 30.09.2014, 14:58

Schnupfen hat geschrieben:Wer von den andren - die aus dem Zimmer, die neu mit ihr ankamen, alle mit mehr als fünf Sätzen Dialog... - Haupt- und wer nur Nebencharakter ist, ist mir aktuell nicht wirklich klar.
OITNB ist ne waschechte Ensemble-Serie, bei der's nicht wirklich Haupt- und Nebencharaktere gibt. Wer in einer Folge im Fokus steht, kann in der nächsten überhaupt nicht vorkommen und wer in S1 kaum präsent war, bekommt in S2 plötzlich eine eigene Storyline oder umgekehrt. Das macht die Serie aber auch aus, weil's so immer spannend bleibt und man wirklich ganz unterschiedliche Perspektiven geboten bekommt.

Ansonsten: What they^^ said.
Bild

Benutzeravatar
Schnupfen
Teammitglied
Beiträge: 17675
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich
Wohnort: Köln

Re: Orange Is The New Black

Beitrag von Schnupfen » 30.09.2014, 18:44

Hörnäy hat geschrieben:Huhu,

melde mich mal wieder zurück... ;)
Hui, du - hier! Und ich hab dich nun zurückgeholt? Ich bin schon gut...
Anyway... Willkommen zurück und Grüße in die Heimat (Biste noch da?)!
Ich bin ja generell irgendwie ein Riesenfan von Gefängnisserien, warum auch immer
Stimmt. "Oz". Da war ja was. Warte da ja immer noch auf ne deutshce Version...
Piper mochte ich anfänglich auch nicht wirklich (v.a. ihre Geschichte mit Larry), aber in der zweiten Staffel hat sich das bei mir gegeben, da wurde sie mir sympathischer.
Das macht mir Hoffnung!
ich mag den Aufbau, den ich auch schon von "Oz" kenne, dass in jeder Folge ein bisschen die Background-Story eines Charakters beleuchtet wird.
Ja, ist nett gemaxcht, nicht so zeitraubend wie bei "Lost". Und ich finds auch cool, dass nicht jedes Mal gezeigt wird, was sie gemacht haben, damit sie im Knast sind - höchstens wirds mal angedeutet...
hab - weil ich jetzt wieder so auf Gefängnis stehe - gestern gleich mal "Prison Break" angefangen, das ich bisher noch nicht kenne... ^_^
Ohweh, erwarte da bitte nicht zuviel! Nicht vergleichbar. Nervige, vorhersehbare Storywendungen. Nervige, hannebüchene Storywendungen. Aber: Ein T-Bag!


youmeandtheviolence hat geschrieben: schauspielerisch ohnehin gut besetzt.
Jup. Wie schon angedeutet, von Schilling bin ich nicht überzeugt (Andererseits: Vielleicht liegt das auch eher an der Art, wie der Chara geschrieben wird... Wobei: Find die auch einfach unhübsch! :ohwell: ), aber der Rest: Toll! Passend. Und krass, dass manche vorher keine/kaum Erfahrung hatten!
Bild
Shame is a wasted emotion.

Benutzeravatar
Lin@
Beiträge: 6318
Registriert: 08.09.2005, 11:00

Re: Orange Is The New Black

Beitrag von Lin@ » 30.09.2014, 19:05

OT:
Schnupfen hat geschrieben:Stimmt. "Oz". Da war ja was. Warte da ja immer noch auf ne deutshce Version...
Gibt's bestimmt bald, jetzt wo sie auf Sky Atlantic läuft. Zumindest die erste Staffel soll ja im Dezember auf DVD rauskommen...
Bild

Benutzeravatar
Hörnäy
Teammitglied
Beiträge: 7877
Registriert: 23.08.2005, 01:42
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Home Sweet Home

Re: Orange Is The New Black

Beitrag von Hörnäy » 30.09.2014, 22:38

Schnupfen hat geschrieben:
Hörnäy hat geschrieben:Huhu,

melde mich mal wieder zurück... ;)
Hui, du - hier! Und ich hab dich nun zurückgeholt? Ich bin schon gut...
Anyway... Willkommen zurück und Grüße in die Heimat (Biste noch da?)!
Catherines Schuld, dass ich überhaupt hier bin, deine aber immerhin, dass ich mal wieder im Forum geschrieben hab. ;) Bin noch in der Heimat ja, arbeite jetzt an der Uni in GI.

Ja, stimmt, "Oz" lief ja auch auf Sky Atlantic, hab ich immer mal wieder reingeschaut. Wäre ja cool, wenn es dann auch noch die deutschen DVDs gibt. Dann würde ich mir die auch holen. Hab aktuell ja nur die US-Version, die ich, sobald mein normaler DVD-Player mal abkackt, nicht mehr gucken können werde.

Ist OitNB (um mal wieder zum Thema zu kommen ;) ) eigentlich auch als Deutschland-DVD geplant? Würde ich mir auch holen, glaub ich, selbst wenn ich es bei Netflix ja immer sehen kann. ;)

Benutzeravatar
manila
Moderator
Beiträge: 22103
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Orange Is The New Black

Beitrag von manila » 05.01.2015, 20:51

Review zu Staffel 1 von OITNB auf myFanbase :)
http://www.myfanbase.de/serien/?pid=20625
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

Benutzeravatar
Schnupfen
Teammitglied
Beiträge: 17675
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich
Wohnort: Köln

Re: Orange Is The New Black

Beitrag von Schnupfen » 19.09.2015, 13:37

Ein Jahr nachdem ich Season 1 lieben gelernt und Season 2 gebingt habe, habe ich nun innerhalb von zwei Tagen auch Season 3 verschlungen.

Nachdem Season 2 durch Vee und die ganze Gruppenbildungen etwas anstrengend wurde, war Season 3 wieder etwas leichter und angenehmer. Im Mittelteil wurde es mir zeitweise etwas zu albern, v.a. da man mit Normas "Sekte" und Suzannes Buch-Fans gleich zwei übertriebene Stories brachte, aber dann bekam man wieder die Kurve zu richtig gutem Fernsehen.

Pipers Entwicklung zur Anti-Heldin find ich absolut spannend und auch logisch. Sie brauch die BEschäftigung, braucht Ziele, ist zu clever für den Knast. Das passt für mich zu ihrem Charakter - dass sie dafür das Beziehungsende mit Alex in Kauf nimmt, nicht so ganz - aber happily ever after für die zwei ging halt nicht.
Alex mag ich einfach gerne und so fürchtete ich mich auch immer wieder etwas mit ihr, wobei klar ist, dass ihr nix passiert sein dürfte. Dass Hauptcharaktere aber nicht unantastbar sind, zeigte Nickis Abgang. Nach etwas Recherche habe ich das so verstanden, dass man genau das damit zeigen wollte und er nicht einer anderweitigen Verpflichtung der Schauspielerin Schuld trug, so wie es wohl bei Bennett der Fall war, der halt nun in "HTGAWM" spielt.

Hoffe, Aleida droht nicht ein Rausschreiben, sondern dass ihre Schauspielerin den Dreh bei "OITNB" und "FTWD" miteinander coodinieren kann. Aleidas Art finde ich nach wie vor herrlich und ihre Story mit Daya entlockt ihr so viel.

Meine Top-Lieblinge sind weiterhin Gloria und Pennsatucky. Black Cindy hat sich zu ner wunderbaren Sprücheklopferin entwickelt, während Suzanne weiterhin mit ihrer Präsens besticht. Poussey ist fast so niedlich wie Pennsatucky, wobei ihre Einsamkeits/Alki-Story halt nicht mit den Vergewaltigungen mithalten kann. Mehr Boo war absolut großartig.

Taystee rückte etwas in den Hintergrund, wie ich fand. Dafür wurden Flaca und Leanne weiter nach vorne geholt, was auch nett war, aber ich finde, man merkt schon (ähnlich wie in "Glee"), wer Charakter der 1. Reihe ist und wer nicht, d.h. welche Figuren einfahc besser ausgearbeitet und angelegt sind. Da war auch der Fokus auf Norma grenzwertig, wobei es mir halt ähnlich wie den Insassen geht: Manche Blicke sind einfach herrlich. Warum Laverne bzw. Sophia so hochgelobt wird, erschlietßt sich mir nach wie vor nicht, aber ihre Story ging einem natürlich auch nahe, v.a. aber auch wegen meiner Gloria. :D Lornas vorläufiges Happy End war süß - aber hier sollte man nicht stehenbleiben.

Red dann irgendwann wieder aus dem Hintergrund zu holen, war ne weise Entscheidung, wobei die Zeit davor ihr auch gut getan hat. In Season 4 wirds nun sicherlich mehr von ihr und Healy geben. Ich hoffe, da verliert sich nicht Reds Zauber. Sollte Berdie nochmal wiederkommen, muss man ihr unebdingt mehr Ekcen und Kanten geben. Stella dagegen braucht mehr Menschlichkeit bzw. Selbständigkeit. Mit Soso macht man hoffentlich so weiter wie bisher und macht sie liebenswürdiger udn erträglicher.

Ich hoffe nur, ihr wirds nicht so ergehen wie Watson, die im Grunde ähnlich wie Maria keine Existenzberechtigung mehr hat. Auch Gina könnte wieder ernsthafter dargestellt werden. Von Yoga und Sister Jane könnt ich immer mehr sehen. Aus Chang und Lolly hat man vermutlich das rausgeholt, was rauszuholen ging, während, so denke ich, bei Angie, Blanca udn Anita immer noch Potential ist. Wenn es Maritza dank Donuts wie Pennsatucky ergehen wird, dann wird Season 4 ihre Season.

Mal schauen, was Judy so bringt. Sie wurde ja schon ziemlich angekündigt. Hoffe, Danny bleibt uns erspart und Caputo wächst an seiner neuen Position, wobei er sicher nicht zur zweiten Fig werden wird, sondern es irgendwie schaffen kann, den Officers ihre Rechte und Möglichkeiten zurück zu geben. Die Übernahme-Story gefiel mir generell gut - es braucht nicht immer ne Vee, um nen Big Bad zu haben.
Bild
Shame is a wasted emotion.

Diviine
Beiträge: 2
Registriert: 12.10.2014, 22:32

Re: Orange Is The New Black

Beitrag von Diviine » 28.12.2015, 15:22

Warum ist Red eigentlich im Gefängnis, ihr Mann aber nicht?

Benutzeravatar
Schnupfen
Teammitglied
Beiträge: 17675
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich
Wohnort: Köln

Re: Orange Is The New Black

Beitrag von Schnupfen » 02.07.2016, 17:12

Na, schaut noch jemand diese herrliche Serie?

Habe nun 4.01 gesehen und freue mich wieder, in dieser besonderen Welt zu sein mit dieser Fülle an einzigartigen Figuren. Bin sehr gespannt, was diese Staffel bringen wird - das weiß man ja bei OITNB nie so genau. Piper wird sicher mehr und mehr zu Antiheldin werden, wie Alex sich in Anbetracht dessen entwickelt wird abzuwarten sein. Die neuen Wärter werden ebenso wie die vielen neuen Insassinnen viel Veränderung und Konflikt bringen. Hoffe, Judy bekommt mehr zu tun als Promi zu sein. Und hoffe, Sophia kommt bald wieder. Bin gespannt, ob man es da schafft, alle Charaktere angemessen zu berücksichtigen.
Bild
Shame is a wasted emotion.

Benutzeravatar
Miha
Beiträge: 2159
Registriert: 22.07.2006, 18:51
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW

Re: Orange Is The New Black

Beitrag von Miha » 17.07.2016, 21:54

Gerade Staffel 4 durchgeschaut - verdammte cliffhanger :)

Staffel 4 hat mir wirklich sehr gut gefallen. Schöne Charakterentwicklung, sehr viel Humor, Drama und ein unfassbares Ende.

Weiß jemand wann es weitergeht? Produziert Netflix auch nur eine Staffel pro Jahr?
Bild

Benutzeravatar
Schnupfen
Teammitglied
Beiträge: 17675
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich
Wohnort: Köln

Re: Orange Is The New Black

Beitrag von Schnupfen » 09.06.2017, 18:36

Letztes Jahr schrieb ich hier gar nichts mehr - dabei wurde mit dem Ende der vorletzten Folge ein ziemlicher TV-Moment geschrieben, wie ich fand und finde. Immer noch, wenn ich ihn mir nochmal anschauen, bekomme ich Kloß im Hals und Pipi in den Augen. Die darauffolgende Folge war noch in der damals laufenden Staffel nötig, um die Emotion aufzufangen, und tat das großartig.

Und dann am Ende - der Beginn des Aufstands.

Nun ist 5.01 da - ich war sehr gespannt. Nur... die Folge an sich fand ich zäh. Vermutlich spielte sich alles innerhalb kürzester Zeit ab, jedoch zog es sich, weil man ja alle aus dem riesigen Cast zeigen musste, wie Kaugummi. Und es war lange nicht klar, was der Aufstand nun soll bzw. was Daya & Co. überhaupt bezwecken, wie sie ihn nutzen. Richtig klar ist das immer noch nicht. Also heißt es, Geduld haben und den Machern vertrauen, dass sie wie immer n Plan und Sinn haben.

Mehr kann ich irgendwie grad gar nicht sagen - vielleicht wirkt die Folge im Rückblick der Staffel dann besser und sinniger. Ich bin nun erstmal gespannt, was sich so entwickelt und natürlcih welche Folgen das für Daya udn den ganzen Knast hat.

PS: Nun las ich gerade im Web über das Konzept der Staffel...
Spoiler
Die ganze Staffel wird den Aufstand zeigen? Hui... Ob das storytechnisch Sinn macht und unterhält?
Da bin ich nun wirklich sehr gespannt. Und erwarte erstmal nicht zu viel, gleichzeitig hoffe ich natürlich auf tolle Szenen und Momente.

PPS: Auffällig wurde für mich Pfleger Adarsh eingeführt - ob da ne Love Story auf uns zukommt? mit Sophia gar?
Bild
Shame is a wasted emotion.

Antworten

Zurück zu „Comedy-Serien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast