Alias

Diskutiert mit anderen Fans über die actionreichen Einsätze von Sydney Bristow und über die Prophezeiung von Rambaldi.

Moderatoren: philomina, ladybird, manila

aceman™

Beitrag von aceman™ » 31.12.2007, 13:45

Ich kann bisher nichts negatives berichten. Ich hoffe dabei bleibt es.

Kann mir jemand bestätigen, dass Terry O'Quinn bei Alias freiwillig ausgestiegen ist, als J.J. Abrams ihn bei Lost gecastet hat?

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitrag von manila » 31.12.2007, 13:59

aceman hat geschrieben:Kann mir jemand bestätigen, dass Terry O'Quinn bei Alias freiwillig ausgestiegen ist, als J.J. Abrams ihn bei Lost gecastet hat?
Was ich sicher weiß, ist dass O'Quinn einer der wenigen (oder sogar der einzige) bei Lost war, der kein Auditioning machen musste. J.J. hatte ihn schon im Kopf, als er Locke konzipierte, noch bevor der Terry überhaupt die Rolle anbot.

Ich denke - weiß es aber nicht sicher -, dass Terry aus freien Stücken bei Lost mitgearbeitet hat. Wer würde das nicht?
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

nazira
Moderator
Beiträge: 2560
Registriert: 13.07.2007, 18:49
Wohnort: österreich/linz

Beitrag von nazira » 31.12.2007, 16:46

Wer war Terry O'Quinn bzw. wen hat er in Alias gespielt?

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitrag von manila » 31.12.2007, 18:01

nazira hat geschrieben:Wer war Terry O'Quinn bzw. wen hat er in Alias gespielt?
Agent Kendall, mehr dazu hier.
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23519
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von philomina » 04.01.2008, 17:25

@Maria: Hab nun die ersten 5 Folgen der 4. Staffel gesehen und kann erahnen, was du mit abgefahrenen SciFi-Komponenten meintest. Zumindest diese Folge mit dem "Ice" war schon bissl konstruiert, wenn sie auch schöne Momente seitens Vaughn zu Tage förderte.

:o ABER WAS WAR DENN DAS IN FOLGE 4x05 (Welcome to Liberty Ville):
SYDNEY: The story you told at the dealership...

SYDNEY: We were supposed to go to Santa Barbara three years ago...and we never made it.

Vaughn shakes his head as if to say "No, but..."

VAUGHN: Karen and Dave did.
Soll das etwa andeuten, dass Vaughn Syd damals einen Antrag machen wollte? Gott, das würde rückwirkend alles ja noch tragischer machen!

Nadia find ich übrigens bisher auch eher langweilig, nur dass Weiss schöne Szenen mit ihr bekommt, gefällt mir :D

@Annika: Falls du hier mitliest, hab bisher nur einzelne Folgen von der 4. Staffel gesehen, weil ich's nicht mehr erwarten konnte ;)
Bild
Versailles

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitrag von manila » 05.01.2008, 00:37

philomina hat geschrieben:@Maria: Hab nun die ersten 5 Folgen der 4. Staffel gesehen und kann erahnen, was du mit abgefahrenen SciFi-Komponenten meintest. Zumindest diese Folge mit dem "Ice" war schon bissl konstruiert, wenn sie auch schöne Momente seitens Vaughn zu Tage förderte.
Ja, nicht? Warte ab, bis du das Finale der 4. Staffel siehst - auch wenn ich es gut fahren, es war total SciFi-abgefahren (!) ;) Wie gesagt, das ist so ein bisschen das Manko an Staffel 4. Meiner Meinung nach aber auch die Tatsache, dass die Folgen nicht so stark aufeinander aufbauen wie man es von früher gewohnt ist (daher auch die ganze Verwirrung mit Produktions- und Ausstrahlungsreihenfolge).
Soll das etwa andeuten, dass Vaughn Syd damals einen Antrag machen wollte? Gott, das würde rückwirkend alles ja noch tragischer machen!
Soweit ich das verstanden hatte, ja. Michael wollte ihr einen Antrag machen.
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

aceman™

Beitrag von aceman™ » 05.01.2008, 23:05

Habe die Box jetzt durch.

:anbet:

Ich bin sehr traurig, auch wenn ich das Finale schon öfter gesehen habe. Sogar die Extras auf der Endgame-DVD waren traurig.

:schaem:

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitrag von manila » 06.01.2008, 11:55

aceman hat geschrieben:Habe die Box jetzt durch.

:anbet:

Ich bin sehr traurig, auch wenn ich das Finale schon öfter gesehen habe. Sogar die Extras auf der Endgame-DVD waren traurig.

:schaem:
WOW, und ich dachte, ich wäre krass :D

Ja, irgendwie machte mich das Ende der Serie auch traurig. Aber (Spoiler Finale)
Spoiler
so einen geilen Abgang wie Jack hatte wohl selten ein Charakter, Sloane hätte es nicht besser treffen können (sowas nenne ich poetische Gerechtigkeit :D) und das Ende mit Vaughn, Sydney, den Kindern und dann noch Dixon fand ich großartig und nicht mal zu kitschig gerade, sondern genau richtig. Toll - ich liebe diese Serie!
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

aceman™

Beitrag von aceman™ » 06.01.2008, 12:53

Das ist wahr.
Spoiler
Es war so genial als Nadia's Geist abgehauen ist, als Sloane meinte: "At least, you are with me"! Ich liebe die Serie auch. Vor allem kann es J.J. nicht lassen das Ende wieder etwas mystisch zu machen. (Isabelle baut den Turm vom "Project Christmas" zusammen) Die Veränderung von Jack I während der 5 Jahre war wirklich grandios. Für ihn hätte man kein besseres Finale schreiben können.
Anschließend konnte ich nicht mal einschlafen, ich musste das Finale und alles erstmal sacken lassen, gegen 03 Uhr ging es dann langsam. Immerhin habe ich die 5 Seasons innerhalb von 7 Tagen geschaut, extra Urlaub genommen etc.

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23519
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von philomina » 06.01.2008, 13:03

Oh Mann, ihr macht mir Angst. Ich hoffe, das Finale ist irgendwie zufriedenstellend? Traurig, dramatisch etc darf es ja sein, aber ich kann so gar nicht gut damit umgehen, wenn es keinen echten Abschluss gibt :schaem:
Bild
Versailles

Evil Angel

Beitrag von Evil Angel » 06.01.2008, 13:06

aceman hat geschrieben:Anschließend konnte ich nicht mal einschlafen, ich musste das Finale und alles erstmal sacken lassen, gegen 03 Uhr ging es dann langsam. Immerhin habe ich die 5 Seasons innerhalb von 7 Tagen geschaut, extra Urlaub genommen etc.
Mir geht es immer wieder genauso, wenn ich das Finale sehe.. Ich kann dann gar nichts, nur dasitzen und darüber nachdenken.. ^^

@philomina: Ich fand Nadia zu dem Zeitpunkt auch eher langweilig.. So richtig hat sich das aber nciht geändert. klar es wurde schon noch spannender um sie, doch nie so richtig richtig interessant.. ^^

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitrag von manila » 06.01.2008, 13:12

philomina hat geschrieben:Oh Mann, ihr macht mir Angst. Ich hoffe, das Finale ist irgendwie zufriedenstellend? Traurig, dramatisch etc darf es ja sein, aber ich kann so gar nicht gut damit umgehen, wenn es keinen echten Abschluss gibt :schaem:
Nein, das Finale ist total super. Ein würdiger Abschluss. Die Traurigkeit kommt wohl eher daher, dass es einfach "aus" ist und ich persönlich war auch gerührt und alles :D

@ Nadia: Gut, dass ich nicht die Einzige bin, die nie mit Nadia warm werden konnte. Ganz ehrlich fand ich Nadia dann am besten (Spoiler Mitte Staffel 5)
Spoiler
als sie tot war :D und Sloane als Geist verfolgte. Irgendwie diente Nadia doch auch nur dazu, alles um Sloane noch verzwickter zu machen und eine neue Storyline für ihn zu kreieren.
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

sunny26

Beitrag von sunny26 » 06.01.2008, 13:15

ja, das finale war gut! aber zu akzeptieren das jetzt schluss ist, dass is iwie schwierig! :cry:

aber ich stell mir auch ein paar fragen...das schreib ich aber lieber in den spoiler rein...
Spoiler
nur fand ich halt doof, das tom, irina und jack gestorben sind. naja, jack hatte nen unglaublichen abgang!
Aber ich frage mich, ob das alles mit der auserwählten und so nicht ein wenig verdreht wurde, weil eg sollte syd ja alles in völlige verwüstung stürzen, wenn ich mich richtig erinnere, aber das traf eher auf irina zu, mit den bomben und so. außerdem sollten ja beim kapmf zwischen nadia und syd einer sterben. dabei gab es einen Kampf zwischen syd und irina. Hab ich da am ende eine aufklärung oder so verpasst oder hab ich was vertauscht und nur mir kommt das komisch vor?

aceman™

Beitrag von aceman™ » 06.01.2008, 13:18

philomina hat geschrieben:Oh Mann, ihr macht mir Angst. Ich hoffe, das Finale ist irgendwie zufriedenstellend? Traurig, dramatisch etc darf es ja sein, aber ich kann so gar nicht gut damit umgehen, wenn es keinen echten Abschluss gibt :schaem:
Ach. Ich sag es mal so. Dagegen war z.B. das Finale von OC ein Witz. Noch mehr Beispiele fallen mir gerade nicht ein, da ich noch nicht so viele Serien gesehen habe, die bereits abgeschlossen sind.

Mal was anderes:

Als die 2. Season von Alias in Deutschland (Erstausstrahlung) lief war ich in der Realschule und gerade mal 15 Jahre alt. Das ist schon heftig wie die Zeit vergeht. Mittlerweile schaue ich alle Serien bis auf King of Queens in Englisch. Unglaublich...

Evil Angel

Beitrag von Evil Angel » 06.01.2008, 14:33

aceman hat geschrieben:Als die 2. Season von Alias in Deutschland (Erstausstrahlung) lief war ich in der Realschule und gerade mal 15 Jahre alt. Das ist schon heftig wie die Zeit vergeht. Mittlerweile schaue ich alle Serien bis auf King of Queens in Englisch. Unglaublich...
Die Zeit verging irgendwie wirklich total schnell. Als ich angefangen habe Alias zu sehen war das circa Ende der ersten/Anfang der zweiten Staffel. Also 2003 oder 2004. Da war ich gerade einmal 12 oder 13 xD Aber Pro7 hat sich ja auch immer recht viel zeit gelassen..

*sleepaholic*

Beitrag von *sleepaholic* » 06.01.2008, 23:19

manila hat geschrieben:Ganz ehrlich fand ich Nadia dann am besten (Spoiler Mitte Staffel 5)
also du bist aber ganz ne fiese :D
Oh Mann, ihr macht mir Angst. Ich hoffe, das Finale ist irgendwie zufriedenstellend? Traurig, dramatisch etc darf es ja sein, aber ich kann so gar nicht gut damit umgehen, wenn es keinen echten Abschluss gibt
also das finale war für mich perfekt! ich war echt zufrieden aber gleichzeitig auch traurig. die letzten paar folgen hatte ich mir deshalb ziemlich aufgespart weil ich wusste, nie wieder neue folgen. nicht alles gleich auf einmal anzuschauen war zwar extrem hart aber ich wollte einfach nicht das es zu ende ging.
manila hat geschrieben:Ja, irgendwie machte mich das Ende der Serie auch traurig. Aber (Spoiler Finale)
oh ja!
Spoiler
jack, unser held! :anbet:

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23519
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von philomina » 06.01.2008, 23:40

Oh Wahnsinn! Ich hab grad die beiden Folgen der 4. Staffel gesehen, in denen Sark auftritt (8 und 9?) - das waren ja wohl die geilsten Szenen, die er überhaupt bisher hatte! Jede einzelne davon. Phantastisch! Ich glaube, es gefällt mir tatsächlich besser, wenn man ihn insgesamt über die Staffel verteilt weniger sieht, dafür aber in größeren Szenen, wo er richtig Gas geben kann.

Hach, David ist einfach SO GUT :D

By the way, wie fndet ihr eigentlich die Veränderung des Vorspanns in der 4. Staffel? Klar, die Maskeraden Sydneys sind charakteristisch für Alias und auch unbestritten cool. Aber dadurch wird sie so sehr ins Zentrum des Ganzen gestellt, dass ich beim ersten Anschauen tatsächlich gar nicht gesehen habe, wo die Namen eingeblendet werden. Find ich den anderen Charakteren bzw. Darstellern gegenüber nicht fair :ohwell:
Bild
Versailles

aceman™

Beitrag von aceman™ » 07.01.2008, 07:28

Der alte Vorspann war in meinen Augen besser. Das von Dir angesprochene Problem, dass nur Sydney im Intro zu sehen ist
Spoiler
wird in der 5. Season beseitigt. Dort sind alle Charaktere zu sehen.

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitrag von manila » 07.01.2008, 12:48

philomina hat geschrieben:Hach, David ist einfach SO GUT :D
Oh JA, diese zwei Folgen sind der Hammer. Da bekam man doch einen Vorgeschmack darauf, wie eine Zusammenarbeit zwischen Sydney (wenn auch nicht wirklich als "sie selbst") und Sark ausgesehen hätte. Äußerst heiß :D Und dass Sark am Ende Anna zugunsten Sydney verrät... ich liebe diesen Charakter!
philomina hat geschrieben:By the way, wie fndet ihr eigentlich die Veränderung des Vorspanns in der 4. Staffel? Klar, die Maskeraden Sydneys sind charakteristisch für Alias und auch unbestritten cool. Aber dadurch wird sie so sehr ins Zentrum des Ganzen gestellt, dass ich beim ersten Anschauen tatsächlich gar nicht gesehen habe, wo die Namen eingeblendet werden. Find ich den anderen Charakteren bzw. Darstellern gegenüber nicht fair :ohwell:
Finde den Vorspann zur 4. Staffel aber dann tausend Mal besser als den zur 5. Staffel - der sieht einfach nur billig aus :wtf: Das coole am S4-Vorspann: das sind 47 Bilder, die während des Intros laufen :)
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

Evil Angel

Beitrag von Evil Angel » 07.01.2008, 15:41

*sleepaholic* hat geschrieben:
Oh Mann, ihr macht mir Angst. Ich hoffe, das Finale ist irgendwie zufriedenstellend? Traurig, dramatisch etc darf es ja sein, aber ich kann so gar nicht gut damit umgehen, wenn es keinen echten Abschluss gibt
also das finale war für mich perfekt! ich war echt zufrieden aber gleichzeitig auch traurig. die letzten paar folgen hatte ich mir deshalb ziemlich aufgespart weil ich wusste, nie wieder neue folgen. nicht alles gleich auf einmal anzuschauen war zwar extrem hart aber ich wollte einfach nicht das es zu ende ging.
Geht mir genauso. ich habe dieses und letztes Jahr (leider) viel zu viele Serienenden gesehen, und Alias ist unter den ersten zwei Plätzen auf meiner Rangliste der "besten Serienenden" ^_^ . (nur StarGate SG1 fand ich auch fast genauso gut).
Das mit den letzten Folgen war bei mir auch so.. Zum Glück habe ich bislang noch nicht darüber nachgedacht, dass es vorbei ist..

Antworten

Zurück zu „Alias“