Eure Meinung zu #5.01 The Homecoming

Diskutiert über die Episoden zum Stand der Free-TV-Ausstrahlung in Deutschland.

Moderator: nazira

Antworten

Wie viele Punkte gibst du der Folge?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
2
67%
4 Punkte
1
33%
5 Punkte
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 3

Benutzeravatar
ladybird
Administrator
Beiträge: 5557
Registriert: 23.08.2005, 13:08
Geschlecht: weiblich

Eure Meinung zu #5.01 The Homecoming

Beitrag von ladybird »

Vor einem Jahr wurden die Walkers durch einen tragischen Unfall auseinander gerissen. Untypischerweise haben sie anschließend nicht die Nähe der anderen gesucht, sondern sind ihre eigenen Wege gegangen. Doch sie müssen sich der Situation stellen, als Justin wieder nach Hause kommt. Nora will die Party vorbereiten, doch sie verhält sich überhaupt nicht, wie man es von ihr erwartet; Sarah hat mit dem Narrow-Lake-Projekt alle Hände voll zu tun; Kevin geht seiner neuen Arbeit als Verteidiger nach; Saul und Scotty arbeiten gemeinsam in ihrem Restaurant und Kittys Leben wurde zum Tabuthema für alle Familienmitglieder. Es hat sich viel verändert.

>> Hier geht es zur Episodenbeschreibung
Bild
If you work hard, good things will happen.

Benutzeravatar
pia.julia
Beiträge: 1782
Registriert: 19.04.2005, 21:13
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Köln

Re: Eure Meinung zu #5.01 The Homecoming

Beitrag von pia.julia »

Das war also der Staffelauftakt. Ich bin immer noch ziemlich platt. Echt heftig. Aber mal von vorne.

Robert ist also nicht tot. Die ganze Sommerpause bin ich davon ausgegangen, dass die Walkers in dem verstrichenen Jahr über den Tod von Robert hinweggekommen sind, aber dies ist nicht möglich, wenn Robert im Koma liegt. Und so war das Thema Robert präsenter den je. Kitty hat sich in dem verstichenen Jahr sehr von ihrer Familie entfernt und fast ihre komplette Zeit neben Robert im Krankenhaus verbracht und sich um Evan gekümmert. Und auch ein Jobangebot, welches sie bekommt, will sie voerst wegen Robert ausschlagen. Und dabei stehen seine Chancen, irgendwan aus dem Koma aufzuwachen, gleich null. Freue mich, dass sie sich am Ende gegen diese traurige Art des Lebens entschieden hat.

Justin ist also wieder in den Krieg gezogen. Hatte ja schon mit sowas gerechnet, aber dass er Rebecca und seine Familie tatsächlich alleine lässt, hätte ich nicht erwartet. Und bei seiner Rückkehr bemerkt er, wie sehr sich seine Familie im letzten Jahr verändert hat. Nerrow Lake soll für gute 54 Millionen Dollar verkauft werden, wovon alle, außer Justin, begeistert sind. Er hat Angst, dass dieser Verkauf die Familie noch mehr ausseinander reißt. Und am Ende sehr dies die anderen ja auch aus.

Was mit Kevin passiert ist, ist nach dem vergangen Jahr mehr als verständlich. Er kümmert sich nur noch um andere Familien die er als Anwalt vertritt, als sich Gedanken um seine zu machen. Denn er hat nicht nur seinen besten Freund Robert verloren, nein auch bei der zweiten Schwangerschaft gab es eine Fehlgeburt und während Scotty es so schnell wie möglich wieder versuchen will, ist Kevin nicht wieder bereit.

Ich fand die Folge wirklich gelungen. Der Unfall hat bei allen Spuren hinterlassen und ich finde es toll, dass man diese Situation nicht am Ende der Sendung komplett geklärt hat. Zwar wird die Folge mit ROberts Beerdigung beendet, aber ich glaube nicht, dass die Walkers ihn sofort vergessen können. Was ich noch nicht so ganz verstanden habe, ist Hollys Gesundheitszustand. Sie scheint Amnesie zu haben, aber so richtig aufgeklärt wurde man diesbezüglich nicht.

Also ich finde, dass diese Folge viel Potenzial auf eine super Staffel hat und ich feue mich sehr darauf, zu sehen, was nun passiert.
Bild

ForVanAngel

Re: Eure Meinung zu #5.01 The Homecoming

Beitrag von ForVanAngel »

Endlich wieder Emily. Ach Mist, wohl erst nächste Folge. :( :motz: Seit dem Unfall ist einige Zeit vergangen, 1 Jahr in etwa, finde ich nach dem Unfall ein schlüssiger Sprung. Robert noch im Koma, seit einem Jahr, sieht nicht gut aus. Kitty ist deshalb in Therapie oder im Krankenhaus, bitte für sie, dadurch natürlich keine Senatorenkandidatur. „There is a chance of recovery.“ Dass Kitty den Stecker nicht vorzeitig ziehen will scheint ihre Familie nicht so ganz zu verstehen. Die RNC (wer auch immer das sein mag) bietet Kitty einen Job an, war zu erwarten, sie wird kaum ohne Job dastehen. Starke Szene zw. Kitty u. Nora im Krankenhaus, ohne ihren Mann weiß sie nicht was machen soll, das ist absolut verständlich. Am Ende haben sich Kitty und Justin wieder lieb, gut so. „I have this feeling, that I’m gonna be okay.“ Am Ende hat sie wohl Robert losgelassen.

Luc ist Unterwäschemodel, WTF? :roll: Und Sarah hat durch den Fund von Narrow Lakeim S4-Finale 55 Millionen an Land gezogen, etwas weniger wäre hier mehr gewesen. Dann hoffe ich es klappt mit Luc. Würde sogar ihren Umzug nach Paris begrüßen, am Ende der Staffel und hoffentlich Serie wäre es passend. :)

Kevin ist wieder als Anwalt tätig, scheinbar für den kleinen Mann. Scotty bringt das sensible Thema „Baby“ auf, worüber Kevin nicht reden will. Und Robert kommt noch dazu. Scotty hat mit Saul sein Restaurant offen. Wollte man eigentlich mit der extrem konstruierten Klienten-Geschichte von Kevin eine Adoption erwürgen? Wirkte sehr gestellt und wirkte deshalb nicht, dass sie ihn da zufällig am Gehsteig schlafen sahen. :roll:

Nora wurde zur Floristin, auch interessant, erinnert schwer an Ruth Fisher. Dämlich war absolut, Holly durch den Unfall ein Trauma zu geben, so dass sie glaubt William würde noch leben und Nora wäre der Feind. WTF! So ein Mist, aber ohne geht’s wohl einfach nicht. :boese:

Dass Justin schon wieder einen Anfall hatte finde ich langsam etwas übertrieben. Gut, da war natürlich der Unfall. Er ging deshalb für ein geschlagenes Jahr in den Irak zurück. „She bagged me not to go and I did.“ Rebecca wird sich das wohl nicht bieten lassen. Sollte sie auch nicht. Das Wiedersehen mit Nora und Kitty war natürlich schön. Rebecca ist daheim ausgezogen, somit der völlig richtig und logische Schritt von Emily, aus der Serie auszusteigen, einfach weil es nichts mehr zu erzählen gibt, noch mehr Streit, eine Versöhnung passt eh nicht mehr. Mit Nora klappt diese allerdings, stimmt schon, Nora darf sich jetzt nicht hängen lassen, sie hat die Familie immer zusammengehalten.

Beim Walker-Familienrat kam auch keine Stimmung auf, Justin meinte alle hätten sich zurückgezogen und Sarah würde mit dem Geld aus dem Narrow Lake Deal die Flucht nach Frankreich ergreifen. Naja, er ist ein Jahr abgehauen, dann seiner Familie so blöd zu kommen ist nicht richtig. Hatte schon wieder vergessen, dass Justin Robert auf dessen Wunsch nicht half, sondern Holly, was Kitty sauer macht. Langweiliger Streit. Am Ende ein schönes Familiendinner, hoffe nächste Folge ist strukturierter.


Fazit: Netter Staffelauftakt, klar überladen, ohne klare Linie, ein Jahr Zeitsprung, da kann man nicht einfach bei 0 anfangen. Humor ging ab, Rebecca und Justin ist zu Ende (gut so), einzig Holly’s Gehirntrauma war ein herrlich blödsinniger Einfall. Erst gegen Ende kam ein paar gute Szenen, die zu den wenigen Highlights der Folge gehörten. Die angeschnittenen Geschichten versprechen jetzt nicht gerade viel Spannung für die Zukunft. Man sollte sich steigern. Hoffe Rebecca ist nächste Folge wieder zu sehen. 3,5 (3) Punkte.

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Eure Meinung zu #5.01 The Homecoming

Beitrag von Schnupfen »

Viel Konfliktpotential, das beim großen Treffen dann natürlich rauskam. Und wie. Typisch. Ganz toll. Total mitreißend und bewegend.

Einige Konflikte dürften nun bereits geklärt sein, aber einiges Potential ist, gerade was Holly, Rebecca/Justin, Kevin/Scotty/Kind betrifft, noch da sein.

Im letzten Drittel war's wirklich besser als 5 Punkte, vor dem Aufeinandertreffen manchmal aber etwas zu harmlos bzw. litt halt unter dem typischen Einführungs/Anknüpft-Problem, daher insgesamt nur 4 Punkte.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Antworten

Zurück zu „Brothers & Sisters-Episodendiskussion“