Eure Meinung zu #5.08 The Rhapsody of the Flesh

Diskutiert über die Episoden zum Stand der Free-TV-Ausstrahlung in Deutschland.

Moderator: nazira

Antworten

Wie viele Punkte gibst du der Folge?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
1
50%
3 Punkte
1
50%
4 Punkte
0
Keine Stimmen
5 Punkte
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2

Benutzeravatar
ladybird
Administrator
Beiträge: 5557
Registriert: 23.08.2005, 13:08
Geschlecht: weiblich

Eure Meinung zu #5.08 The Rhapsody of the Flesh

Beitrag von ladybird »

Lucs Mutter Gabriela ist zu Besuch und sorgt für Trouble. Vor allem für Nora wird Gabrielas Anwesenheit zum Problem, da diese sich in das Liebesleben von Nora einmischt.

>> Hier geht es zur Episodenbeschreibung
Bild
If you work hard, good things will happen.

ForVanAngel

Re: Eure Meinung zu #5.08 The Rhapsody of the Flesh

Beitrag von ForVanAngel »

Was war das für ein blöder Beginn? Justin macht in der Vorratskammer des Restaurants mit einer blonden Braut rum. Ich meine, das hat Rebecca nicht verdient. Aber gut, sie ist weg, besser so, wenn man sieht was für langweilige Geschichten man sich einfallen lässt. Ach so, er arbeitet im Restaurant, da macht das zumindest räumlich Sinn. Dennoch selten blöd, dass er jetzt die Kellnerinnen vögelt, was zum Henker wird hier mit Justin gemacht? :roll: Zum Glück muss Emily das nicht mehr miterleben. Was kam dann? Beide Mädels hatten am selben Abend Schicht. „You guys act like I can control this.“ :wtf: Eine Storyline wie es sie viele Serien hätten zumindest sinnvoller machen können, aber hier wirkt das Ganze einfach langweilig. Justin scheint aber jetzt damit aufzuhören, genau wie er seinen Job kündigt. Interessant.

Nora wird von Karl zu einem mehr oder weniger Date eingeladen, gefällt mir. Zumindest bei Luc könnte es heute eine halbwegs interessante SL geben, seine Mutter will vorbeikommen, was dem gestressten Franzosen nicht nur wegen seiner Arbeit überhaupt nicht in den Kram passt. Und da steht sie schon vor der Tür…ähm…Gabriella. :D Das war witzig, „You must call me Mama.“ :) Dann geht’s hoch auf Französisch her, „je ne pa venir“ – ich verstehe. :D Uh, Luc war sauer, Sarah hat sich allerdings sofort mit Mutter angefreundet. Nora versteht sich natürlich auch mit der 3-fach geschiedenen Gabriella. Na dann. Die Frau ist auch etwas anstrengend, ähnlich wie Nora, aber noch ein bisschen extremer. Sie lädt auch noch Karl einfach zu Nora ein, Gabriella nervt, passt nicht rein, nicht lustig. Und dann schnappt sie sich auch noch Karl – es wird immer schlimmer. :motz: Zum Glück (oder auch nicht) kreuzt dann Sarah auf. Zum Glück hat Nora nicht mit den beiden getanzt, das wäre echt unansehbar gewesen. Einzige brauchbare Szene: Justin küsst Gabriella, wird Sekunden später informiert wer sie ist. :D Verständlich warum Luc seine Mom nicht mag, mich hat sie schon nach 1 Folge unendlich genervt. Wenigstens vertragen sich Karl u. Nora dann und wollen es gemeinsam versuchen. Gut so. Am Ende klärt Luc dann Sarah auf was passiert war. Klar, wenn die Mutter ihn 3x verlässt ist so eine Reaktion klar. Dann vertragen sich Gabrielle u. Luc – so was gibt’s nur bei B&S. ;)


Fazit: So langsam wird es langweilig. Justin und seine Mehrfachaffären will ich gar nicht diskutieren, ganz dummer Einfall. Nora, Gabriella, Karl, Luc u. Sarah war anfangs nett, später dann komplett peinlich. Die aktuellen Stories sind derzeit einfach schwach und belanglos, der Witz fehlt, der Ernst fehlt, das Drama ebenfalls. Am Ende de Folge hatten sich absolut alle lieb, auch Luc und Gabriella, was die Unsinnigkeit dieser Folge unterstreicht. 2 Punkte. :down:

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Eure Meinung zu #5.08 The Rhapsody of the Flesh

Beitrag von Schnupfen »

Vor allem Nora fand ich in der Folge herrlich und bei Kevin und Justin gabs auch etwas Witz, aber das sollte nicht das stärkste an ner Folge sein. Doch alle Stories konnten mich nicht packen. So einfach ist. Sie waren okay, mehr nicht. Also: 3 Punkte.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Antworten

Zurück zu „Brothers & Sisters-Episodendiskussion“