Eure Meinung zu #5.12 Thanks for the Memories

Diskutiert über die Episoden zum Stand der Free-TV-Ausstrahlung in Deutschland.

Moderator: nazira

Antworten

Wie viele Punkte gibst du dieser Folge?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
1
33%
4 Punkte
1
33%
5 Punkte
1
33%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 3

nazira
Moderator
Beiträge: 2560
Registriert: 13.07.2007, 18:49
Wohnort: österreich/linz

Eure Meinung zu #5.12 Thanks for the Memories

Beitrag von nazira »

Die Familienmitglieder erinnern sich daran zurück, wie ihre Leben verlaufen sind und wie sie zu den Personen geworden sind, die sie heute sind. Tommy kehrt mit überraschenden Neuigkeiten zurück und Kitty will eine Pause von ihrem Leben.

>> Hier geht es zur Episodenbeschreibung

ForVanAngel

Re: Eure Meinung zu #5.12 Thanks for the Memories

Beitrag von ForVanAngel »

Die derzeit einzig spannende Storyline eröffnet die Folge, Scotty u. Kevin wollen Olivia adoptieren. Die ist natürlich nicht begeistert, weil sie der Sache nicht traut, absolut nachvollziehbare Haltung. Ui, Olivia will dann doch nicht das Kind werden. Schade. Stark wie Sarah den Männern erklärt, was Sache ist. Nur nicht aufgeben. Machen sie nicht und somit wird es am Ende wohl mit Olivia klappen, war schön. :)

Endlich sehen wir Holly und David mal wieder. Der will nach New York zurückgehen, Holly hingegen nicht. Rebecca ist auch dort, hoffe Emily bekommt noch 1-2 Folgen, auch wenn ihr bisheriger Abschied sehr absolut gepasst hat. Nora kann reden, sie wird Holly vom Umzug überzeugen können, bin ich mir sicher. Jupp, sie will, dass Holly bei ihr ins leere Haus einzieht, warum nicht, aus 2 mach 1, kann man zumindest mehr draus machen als aus 2 Einzelgeschichten. Schon fies von Nora, das knallhart auszunutzen und ihre neue Freundin überall hinzuschleifen, in Ausstellungen und nun Wandern. :D Und eine diktatorische Nora-Kochshow. :D „You’re trying to drive me crazy.“ Könnte auch sein, vielleicht geht Holly dann wirklich freiwillig nach NY. :D Das Lagerfeuer war wirklich schön, Holly verbrannte nicht nur symbolisch ihre Vergangenheit, :) Am Ende geht sie nach New York, war ein traurig schöner Abschiedsmoment. :(
Spoiler
Irgendwie schade, dass Patricia Wettig nun wohl länger fernbleiben wird, aber die logische Konsequenz, weil ihre Geschichte auserzählt ist.
Als ich schon alle Hoffnung aufgegeben hatte, dass sich bei Justin und Annie irgendwas tut, wird er angeklagt, weil er eine nicht erlaubte Prozedur verwendet hatte. Und Annie darf als Zeugin aussagen. Klingt prinzipiell gut. War aber schon am Ende der Folge zu Ende, weil ein Freund die beiden rausholte. Hätte man sich somit auch schenken können. :roll:

Sarah hatte keine Geschichte, dafür Paige 2 verschiedene Jungs am Haken. War okay. Sie bekommt eine Strafe, hat nicht mal wirklich die Chance sich zu rechtfertigen. Was sollte Sarah aber denken wenn ihre Tochter mit einem Jungen herumschleicht?

Saul und Jonathan reden, und Saul vergibt ihm. Schön. :-) Kitty und Seth war wie letzte Folge lahm. Bild


Fazit: Wieder besser. Die Adoptionsgeschichte gefällt mir gut, genau wie Holly und Nora nur bei Justin hätte man sich diesen kurzen Aufreger echt sparen können. Nichts Aufregendes, aber eine angenehme Folge. Sarah und Saul waren nette Randgeschichten. Kitty interessiert mich derzeit kaum. 3,75 Punkte. Nächste Woche dann Folge 100, da müssen sie sich schon was ganz tolles einfallen lassen, argh, wenn da mein Emily Schatzi nicht einen Gastauftritt hat werde ich schreien. :D

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Eure Meinung zu #5.12 Thanks for the Memories

Beitrag von Schnupfen »

Hollys Story war wie in dieser Season immer sehr gut. Bittersüßer Abschied. Ihre Zeit in der Serie war einfach vorbei, ihre Story konnte man nich tmehr strecken. Vermute mal, zum Finale kommt sie zurück.

Kevins und Scottys Problem ähnelte wieder Keith und David, war ein normales Ding für ein Kind mit solcher Vergangenheit und somit nett und okay, mehr nicht.

Sarahs Story mit Paige war auch nicht mehr als nett.

Schön war aber, wie Sauls Geschichte nun doch fortgeführt wurde und auch gewisse Parallelen mit Hollys hatte.

Achja, Justin hätte ich fast vergessen, hatte ja auch sowas wie ne Story. Oh, Kitty ebenfalls. Beide nicht sonderich interessant. Weiß noch nicht, wohin sie da wollen...

Und nun gibt’s wieder ein William-Geheimnis oder wie ist die letzte Szene zu verstehen? Mal schauen.

3, 5 Punkte.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Antworten

Zurück zu „Brothers & Sisters-Episodendiskussion“