Eure Meinung zu #5.13 Safe at Home

Diskutiert über die Episoden zum Stand der Free-TV-Ausstrahlung in Deutschland.

Moderator: nazira

Antworten

Wie viele Punkte gibst du dieser Folge?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
1
50%
4 Punkte
1
50%
5 Punkte
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2

nazira
Moderator
Beiträge: 2560
Registriert: 13.07.2007, 18:49
Wohnort: österreich/linz

Eure Meinung zu #5.13 Safe at Home

Beitrag von nazira »

In der 100. Episode von "Brothers & Sisters" kehrt Tommy mit einer Überraschung zurück nach Hause, wodurch alle an die gemeinsame Familiengeschichte erinnert werden.

>> Hier geht es zur Episodenbeschreibung

ForVanAngel

Re: Eure Meinung zu #5.13 Safe at Home

Beitrag von ForVanAngel »

Folge 100 – in jedem Fall ohne Rebecca. :( Ich hoffe man lässt sich für dieses Jubiläum wenigstens etwas Besonderes einfallen – bisher plätschert die hoffentlich letzte Staffel ganz okay dahin.


Tommy ist zumindest der erste geladene Gast. Ich wette seine große Überraschung ist eine Frau. ;) Huch, ich bin ja ein Hellseher. Ne, einfach zu vorhersehbar. Die Frau kann er gleich wieder nach Seattle zurückschicken, so ein aufdringliches Weibsbild, Marke Luc’s Mom. „This is rose. This is Tommy’s surprise.“ Tolle Überraschung, wirklich Gott, die Braut ist echt aufdringlich und laut und gut drauf und redefreudig – solche Menschen sind so ca. das Unkompatibelste zu meiner Wenigkeit. Um mal vom Thema abzulenken: Tommy sah ohne Bart deutlich dünner aus, vielleicht auch älter, macht die neue Frisur. Ich hätte ihn nicht sofort erkannt. Am Ende werden wir die beide nicht los, im Gegenteil, Tommy wird mit Rose nach Pasadena ziehen. Na dann. ;)

Gott sei Dank ist auch Luc aus dem China-Urlaub zurück, noch mehr Paige-Teenie-Probleme hätte ich nicht sehen wollen. ;) Leider wollte Tommy – durch die Maklerin Rose angestiftet – Geld von Sarah borgen um ein Geschäft aufzubauen. Nicht gut. Macht sie nicht, Tommy ist sauer, aber das legt sich dann wieder. Hochzeitsdatum steht immerhin, etwas worauf ich mich in ein paar Folgen noch freuen kann. ;)

Annie ist nun also Justin’s Girlfriend. Na dann. Ihren komischen Bekannten, der da auch arbeitet verstehe ich kaum, der nuschelt so schlimm. :ohwell: Und nervt. Weg mit ihm, sonst pfuscht er noch mehr in Justin’s Beziehung herum. Das direkte Duell beim Baseballspiel war blödsinnig, aber so macht man das halt, wenn die Ideen rar sind, einen kindischen Machtkampf vom Zaun brechen. #roll# Dann gab’s eine Keilerei. Vielleicht war das ja ein Hinweis auf Folge 100. Sehr subtil. Ts, dass Annie Justin am Ende wegen Dr. Rick verlässt oder so ähnlich war dämlich. :wtf:

Ich bin total gespannt wie es den Jungs mit Olivia geht, vorerst ist sie ja nur dieses WE da, hoffe es geht alles gut, wenn schon normale erwachsene Menschen vom Walker-Clan überfordert sind, was dann erst mit ihr? Einfach ist es mit dem Mädel nicht, auf keinen Fall, irgendwie tun mir die beiden auch etwas leid, sie bemühen sich so, und müssen natürlich übervorsichtig sein um ja nichts Falsches zu sagen was sie verschreckt. „She’s can’t read.“ Oh, das ist tragisch. :( Bester Moment und einziger Moment, der die 100 würdig war: Als Olivia den Großeltern vorgestellt wurde! Das war echt bewegend. :up:

Beim Familendinner kam keine Stimmung auf, Sarah stritt mit Tommy, Sarah hatte keine Lust auf irgendwelche Maklergeschichten, Justin war sauer wegen dem Baseballspiel, sehr sogar Tommy ist verlobt. Oh. Muss immer alles im Streit enden? :roll: Folge 100 und keine gute Stimmung. Sarah’s Friedensangebot mit ihrem Bruder zusammenzuarbeiten war eine schöne Geste. Zum Glück wieder Frieden. Der Schwachsinn um Brody und das falsche Hochzeitsdatum ist wirklich so was von uninteressant. :down:


Fazit: Und dann beschweren sich Fans, dass es keine große Werbeaktion für die 100. Folge der Dramaserie gab. Wofür denn bitte? Bei dem seichten Geplänkel war doch nichts, was man hätte in einem Trailer zeigen können. Natürlich hatte Tommy eine Freundin mitgebracht, was ich schon nach 5 Sekunden vorher sah. Rose war die meiste Zeit ihrer Anwesenheit anstreng end. Das Liebestrara um Justin, Annie und Nuschelkönig hat mich Gähnen lassen, überzeugend fand ich immerhin Olivia und ihr neues Zuhause. Und schön war Tommy gut gelaunt zu Gast zu haben, auch wenn ich ihm für die Braut die er anschleppte nicht dankbar war. Insgesamt war es eine völlig normale B&S Folge, nett, aber mehr wirklich nicht. Kitty hatte das Glück nicht anwesend sein zu müssen. 3,25 Punkte. :ohwell:

eve_susan

Re: Eure Meinung zu #5.13 Safe at Home

Beitrag von eve_susan »

Ich fand die Folge ganz süß. Für die 100. ein bisschen zu unspektakulär, aber sonst doch ganz unterhaltsam.
Tommys Freundin fand ich zwar auch relativ nervig, aber genau das sollte sie wohl auch sein. Komplett das Gegenteil von der süßen Julia. Finde die Einführung ganz super und gerade das jeder Zuschauer sich ja denken konnte, dass die Überraschung ne Frau ist und nur die Walkers bzw. Nora das nicht schnallen wollte, fand ich irre witzig.
Baltazar Getty hat passend zu seiner Rückkehr auch gleich mal extrem abgenommen und sieht jetzt fast schon zu dünn aus, obwohls ihm tatsächlich gut steht. :D
Fand das große Familienessen dann auch extrem süß und die Streitereien zwischen Tommy und Sarah auch verständlich und am Ende ganz schön gelöst.
Annie und Justin waren leider dann etwas trauriger. Finde die beiden sind ein tolles Paar und wäre wirklich schön gewesen, wenn es geklappt hätte. Die Reiferei der Männer fand ich dann auch super witzig...
Richtig interessant war dann auch die Storyline von Kevin und Scotty. Die Kleine ist soo süß und die Geste ihr ein Chamäleon zu schenken ist sowas von süß gewesen. Das die Kleine Analphabetin ist, finde ich auch sehr interessant und erklärt auch ihre Abneigung und ihre zurückgezogene Art. Kevin zum Schluss war dann tatsächlich wie ein Daddy, was ich super süß fand. Bin echt gespannt, wie sich die Kleine - und ob überhaupt - bei den beiden zurechtfinden wird.
Der Schwachsinn um Brody und das falsche Hochzeitsdatum ist wirklich so was von uninteressant. :down:
Naja, ich hab so ne Vermutung! :D
Und dann beschweren sich Fans, dass es keine große Werbeaktion für die 100. Folge der Dramaserie gab. Wofür denn bitte?
Naja, halt einfach Werbung!! Außerdem lässt sich wohl nicht leugnen, dass die Programierung während der Golden Globes nicht unbedingt ideal ist, egal ob mans nun mag oder nicht! :)
Ich hoffe man lässt sich für dieses Jubiläum wenigstens etwas Besonderes einfallen – bisher plätschert die hoffentlich letzte Staffel ganz okay dahin.
Ich hoffe ehrlichgesagt ja nicht, dass es die letzte Staffel ist. Finde "B&S" immer eine wundervolle Ablenkung und die Montagabende mit der Serie sind mir schon total lieb geworden. Würde die Walkers vermissen - gerade weil ich die Charaktere alle so wunderbar und authentisch gezeichnet finde.

ForVanAngel

Re: Eure Meinung zu #5.13 Safe at Home

Beitrag von ForVanAngel »

eve_susan hat geschrieben:Ich fand die Folge ganz süß. Für die 100. ein bisschen zu unspektakulär, aber sonst doch ganz unterhaltsam.
Arg, immer wenn ich hoffe mal die "allgmeine" Meinung getroffen zu haben, zerstört jemand meine Illusion. :D
eve_susan hat geschrieben:Tommys Freundin fand ich zwar auch relativ nervig, aber genau das sollte sie wohl auch sein. Komplett das Gegenteil von der süßen Julia. Finde die Einführung ganz super und gerade das jeder Zuschauer sich ja denken konnte, dass die Überraschung ne Frau ist und nur die Walkers bzw. Nora das nicht schnallen wollte, fand ich irre witzig.
Okay, dann war ich nicht der Einzige der wusste was Tommy uns mitbringen wird. ;) Ist schon klar, dass sie keine Langweilerin sein darf, aber bis zum Ende der Folge hat man gesehen, dass sie auch anders kann. Ich finde dennoch, dass sie nicht so richtig in die Serie reinpasst, aber seien wir froh, dass Tommy zurückkehrt, wird sicher für einige interessante Szenen sorgen können, kann B&S gerade jetzt gebrauchen. :)
eve_susan hat geschrieben:Fand das große Familienessen dann auch extrem süß und die Streitereien zwischen Tommy und Sarah auch verständlich und am Ende ganz schön gelöst.
Ne, das war nicht süß, die ganzen Streitereien gingen mir auf die Nerven. Da hätte man bzw. die Walkers sich etwas zurückhalten sollen. :ohwell:
eve_susan hat geschrieben:Annie und Justin waren leider dann etwas trauriger. Finde die beiden sind ein tolles Paar und wäre wirklich schön gewesen, wenn es geklappt hätte. Die Reiferei der Männer fand ich dann auch super witzig...
Ich verstehe gar nicht warum man die beiden jetzt auseinander bringt? Natürlich war wenig Spannung drin, aber da hätte man sicher was machen können, so wird Justin das Schicksal von Kitty u. Nora ereilen und sich mal wieder um einen neuen Partner umsehen müssen. :ohwell:
eve_susan hat geschrieben:Richtig interessant war dann auch die Storyline von Kevin und Scotty. Die Kleine ist soo süß und die Geste ihr ein Chamäleon zu schenken ist sowas von süß gewesen. Das die Kleine Analphabetin ist, finde ich auch sehr interessant und erklärt auch ihre Abneigung und ihre zurückgezogene Art. Kevin zum Schluss war dann tatsächlich wie ein Daddy, was ich super süß fand. Bin echt gespannt, wie sich die Kleine - und ob überhaupt - bei den beiden zurechtfinden wird.
Ganz klar mein Highlight! :) Ich mag Olivia und muss sagen, die Darstellerin macht echt einen klasse Job, sie spielt so glaubwürdig, mag spürt als Zuseher förmlich, wie sich Kevn u. Scotty zu fühlen haben, weil sie nicht nur etwas planlos sind, sondern auch nicht gleich Strafen austeilen dürfen. Ich hoffe es klappt, gerade hier kann man die nächsten Folgen sicher mit so einigen spannenden Storylines füllen.
eve_susan hat geschrieben:
Der Schwachsinn um Brody und das falsche Hochzeitsdatum ist wirklich so was von uninteressant. :down:
Naja, ich hab so ne Vermutung! :D
Ich hoffe ich hab bis zur Folge 14 (März) schon wieder vergessen, dass diese SL existiert. :D
eve_susan hat geschrieben:
Und dann beschweren sich Fans, dass es keine große Werbeaktion für die 100. Folge der Dramaserie gab. Wofür denn bitte?
Naja, halt einfach Werbung!! Außerdem lässt sich wohl nicht leugnen, dass die Programierung während der Golden Globes nicht unbedingt ideal ist, egal ob mans nun mag oder nicht! :)
:tounge: Bezog sich auf die Folge, weil ich sie enttäuschend fand. Aber du hast natürlich Recht, das ist völliger Schwachsinn, warum geht man bitte 2 Monate in Pause und schafft es nicht, die 100. Folge halt eine Woche später zu senden? :wtf: Das mit den Golden Globes wird man wohl nicht erst einen Tag vorher erfahren haben. Somit wird dieses Jubiläum wohl auch Quotenmäßig nicht sonderlich gut abschneiden.
eve_susan hat geschrieben:
Ich hoffe man lässt sich für dieses Jubiläum wenigstens etwas Besonderes einfallen – bisher plätschert die hoffentlich letzte Staffel ganz okay dahin.
Ich hoffe ehrlichgesagt ja nicht, dass es die letzte Staffel ist. Finde "B&S" immer eine wundervolle Ablenkung und die Montagabende mit der Serie sind mir schon total lieb geworden. Würde die Walkers vermissen - gerade weil ich die Charaktere alle so wunderbar und authentisch gezeichnet finde.
Ist ja nur meine persönliche Meinung, so lange es noch Zuseher gibt die ihren Spaß haben. Nur mir gefällt es deutlich weniger als in den Season 1-4, wenn man mal gewisse Nervfaktoren abzieht. Allerdings kann ich deinen Absatz für "Parenthood" unterschreiben, :)

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Eure Meinung zu #5.13 Safe at Home

Beitrag von Schnupfen »

100. Folge, Comeback von Tommy, großes Drama am Esstisch – typisch. Fand ich gut und interessant und mitreißend und unterhaltsam Wie sie Tommy durch Rose erst eher kritisch eingeführt haben, passte, letztlich wurde aber die Kurve gekriegt – ebenfalls typisch.

Und Rose ahnt nun was. So langsam steigt mein Interesse.

Das hatten diese Folge auch Olivia und Co. War nett geschrieben.

Und Justin und Annie sind nich mehr zusammen. Leider auch typisch für die Serie. Ich denk da in dieser Season immer ans Serienende – aber vielleicht stand das hier noch gar nich fest? Naja, mal schauen, wie man sein Happy End schafft...

4 Punkte.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Antworten

Zurück zu „Brothers & Sisters-Episodendiskussion“