Eure Meinung zu #5.20 Father Unknown

Diskutiert über die Episoden zum Stand der Free-TV-Ausstrahlung in Deutschland.

Moderator: nazira

Antworten

Wie viele Punkte gibst du dieser Folge?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
0
Keine Stimmen
4 Punkte
1
50%
5 Punkte
1
50%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2

Benutzeravatar
Freckles*
Globaler Moderator
Beiträge: 1023
Registriert: 21.12.2009, 15:48
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Solingen

Eure Meinung zu #5.20 Father Unknown

Beitrag von Freckles* »

Justin muss ein Geheimnis bewahren, nämlich, dass eines seiner Geschwister einen anderen Vater hat. Scotty macht unterdessen eine schockierende Entdeckung.

>> Zur Episodenbeschreibung

eve_susan

Re: Eure Meinung zu #5.20 Father Unknown

Beitrag von eve_susan »

Zunächst einmal - Gemeinheit uns eine Woche auf so vielen unabgeschlossenen Storylines hängen zu lassen!!! :D

Mir hat die Folge gut gefallen - wieder ein paar Walker-Momente, obwohl Kitty in dem ganzen Trubel dann doch fehlte und es doch SEHR unglaubwürdig ist, dass sie - wo sie früher immer wieder die 1 1/2 Stunden in Kauf genommen hat - sie jetzt bei den ganzen Dramen etc. einfach wegbleibt! Aber egal, auch ohne Kitty war es Drama genug! :)

Genialste Figur war ja wohl Justin - der Arme... Wie schon früher (Konsequenz - gefällt mir :D ) ist er wieder zu der Figur geworden, der am meisten getraut wird... Süß, wie er die ganzen Geheimnisse aufnimmt, immer verwirrter wird und schließlich platzt! War aber auch ne Menge auszuhalten - so ein paar Logikfehler waren dabei - DNA-Test in einer Stunde (oder weniger??) etc - aber das macht ja nichts!

Sarah hat mich etwas genervt, gerade mir ihrer tollen Mexiko-Idee und gerade am Ende!! Wer glaubt ihr denn bitte, dass das alles nichts ändern wird. William ist eben nicht ihr Vater und sie kann sich so lange sie will einreden, dass sie Brody nicht kennen lernen will - natürlich wird sie das irgendwann! Gefällt mir, dann haben Brody und Nora vielleicht doch noch ne Chance - deutete heute zumindest alles drauf hin!! :D
Was die Hochzeit - ihr Mißtrauen und gerade die Sache mit dem Ehevertrag angeht - naja, halt Sarah-mäßig - eigentlich unnötig aber passt zu ihr! Finde sie und Luc ja ein unglaublich schönes (auch optisch) Paar und freue mich auf die Hochzeit!
Luc war unheimlich süß - erst wie er sich freute, dass Sarah keinen Vertrag wollte, dann wie er mit Saul (der auch super war) den Song geprobt hat!!
Doch auch hier - wie Vera letze Woche schon bemerkt hat - fehlt eindeutig die Trauer über die Mutter. Bei Nora noch halbwegs entschuldbar, aber bei Saul - der muss doch noch trauern etc.

Richtig dramatisch wurde es dann bei der Storyline um Kevin, Scotty, Michelle, Daniel und Olivia! Krasse dramaturgie - ziemlich intensiv gespielt und gemacht. Gerade der große Streit zwischen Scotty und Kevin (wieder ein großer Matthew Rhys- Moment - und er hat noch Regie geführt) war ja wohl richtig heftig! Saß gebannt vorm Fernseher - werde bei sowas aber leicht "mitgerissen"! Mit dem Ende, dass Michelle den Kleinen bei Justin abgesetzt hat?? Weiß nicht, irgendwie glaube ich da so ganz nicht dran - vielleicht hat Justin sie unter Druck gesetzt!! Ist aber nur so ein Gefühl - irrt sich in letzter Zeit öfter! :D

Olivia kann einem jetzt nur leid tun, immerhin ist sie ja jetzt nicht mehr Einzelkind und wurde noch dazu belogen. Süß, wie Kevin und Scotty in den Minuten vor dem Abschluss zusammen versuchten, sie glücklich zu machen. Bin gespannt, wie sich das weiterentwickelt...

Und noch dazu gab es herrliche Momente, in denen man einfach lachen musste
  • Nora im Haus von Sarah auf der Suche nach DNA!! HAARBÜRSTE!
  • Justin im Haus Sarah auf der Suche nach DNA
  • Situation zwischen Sarah/Justin und Nora in der Küche *herrlich*
  • Luc & Saul - vor während und nach der Probe
Insgesamt eine ordentlich Folge... Gerade jetzt bin ich ein wenig in Trauer, da es (wahrscheinlich) nur noch eine neue Folge geben wird... ;-( :)

Benutzeravatar
pia.julia
Beiträge: 1782
Registriert: 19.04.2005, 21:13
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Köln

Re: Eure Meinung zu #5.20 Father Unknown

Beitrag von pia.julia »

eve_susan hat geschrieben: Insgesamt eine ordentlich Folge... Gerade jetzt bin ich ein wenig in Trauer, da es (wahrscheinlich) nur noch eine neue Folge geben wird... ;-( :)
Da irrst du dich, wird auf jeden Fall noch zwei Folgen geben. :-)
Bild

eve_susan

Re: Eure Meinung zu #5.20 Father Unknown

Beitrag von eve_susan »

pia.julia hat geschrieben:
eve_susan hat geschrieben: Insgesamt eine ordentlich Folge... Gerade jetzt bin ich ein wenig in Trauer, da es (wahrscheinlich) nur noch eine neue Folge geben wird... ;-( :)
Da irrst du dich, wird auf jeden Fall noch zwei Folgen geben. :-)
DANKE - kurze Verwirrung, da auf Facebook schon für die letzte Folge geworben wurde, aber natürlich klar - thx sister!! :D ^_^

ForVanAngel

Re: Eure Meinung zu #5.20 Father Unknown

Beitrag von ForVanAngel »

Justin wird es seiner Mom wohl erzählen. Musste er dann, sonst glaubt Nora noch sie sei verrückt und wird eingewiesen. :D Er ist ein guter Sohn, erzählt es, Nora will einen DNS-Test machen lassen, finde die Vatergeschichte langweilig, Brody wird dann wohl der Vater sein, Nora aber nicht sauer sein. Amüsant war wie Nora rüberging, nur Luc und Saul vorfand, rumredete, das war total seltsam, sehr verdächtig. ^^ Total versagt und dann noch beim Bürste stehlen erwischt worden – auch wenn es die Telefonkonferenzen wie früher nicht mehr gibt wird dieses Verhalten die Runde machen. :) Und Justin musste dann nach einem Anruf von Nora Kevin eine Lüge auftischen und selber noch eine erfinden, weil er von der Michelle-Sache erfahren hatte damit Nora nichts erfährt. :D Hatte was, war amüsant und abgedreht, so wie es die Staffeln davor war. So ging es dann weiter. Brody ist übrigens Sarah’s Vater – allerdings kein Problem, Nora hasst ihn nicht. Bisschen überdramatisch war Justin’s emotionaler Ausbruch, naja, hat er in einem Satz sowohl die DNA-Sache als auch das Kind ausgeplaudert. War gut so, auch wenn die Geheimnistuerei heute für erheiterte Stimmung sorgte.

Die Hochzeit steht an, ich freu mich drauf. Saul schlägt ihr vor sie solle einen Ehevertrag verfassen, was Sarah ablehnt. Dann ging er zu Luc, der nahm das natürlich falsch auf, wie sollte er auch anders, so ein Vertrag deutet halt Eheprobleme an, schlechtes Omen irgendwie. Dann musste Sarah auch noch glauben, Saul würde gerade mit Luc über den Vertrag reden – es waren aber nur Notenblätter für den Song. Auf den freue ich mich, Saul und Luc’s kurze Kostprobe hat mir gefallen. :) Die Wahrheit erfährt Sarah auch noch von ihrem Mom. Allerdings keine Tragik, eben, was soll sich da auch dran ändern, William war ihr Vater für 30 Jahre, Brody ist niemand. Somit wäre der Weg frei für Brody und Nora. ;)

Die Suche nach Michelle und dem Baby geht weiter, Rhonda Pearlman aus „The Wire“ ist als Beraterin für eine Szene mit an Bord. Und dann war auch alles klar: Ihr Sohn ist von Scotty oder Kevin. Hätte ich mir schon am Ende letzter Folge denken müssen, zumindest wusste ich es bevor es hier erwähnt wurde. Warum allerdings Michelle ein Monster sein soll, nur weil sie das Kind doch nicht abgeben wollte versehe ich nicht?! Natürlich keine schöne Sache, dennoch gibt es viele schlimmere Sachen. Scotty traf dann alleine Michelle, da hat man gesehen, dass er ihr nicht mehr böse ist – Kevin war allerdings schon immer weniger vergebungsvoll. Und so war er sauer, „this is my baby crying.“ Ne, das fand ich daneben, Kevin war sauer, Scotty Schuld, wenigstens war etwas Feuer drin. Und Olivia’s Heimkehr war schön. Interessante Schlussszene, da hatte Michelle doch Glatt ihr Baby bei Justin abgegeben und nun sah Olivia ihre beiden Väter samt Justin mit einem Baby.


Fazit: Überraschend gelungene Folge. Hatte ich nach den ersten Minuten gar nicht mit gerechnet, dann folgte etwas Familien-Geheimnis-bewahren-Verwirrspiel, welches gute Stimmung brachte, später etwas Drama, auch wenn die Geschichten recht dünn waren, wurde es stimmig umgesetzt, interessanter Schluss, so kann’s weiter gehen. 3,75 Punkte. :)


--------------------------------------
eve_susan hat geschrieben:Zunächst einmal - Gemeinheit uns eine Woche auf so vielen unabgeschlossenen Storylines hängen zu lassen!!! :D
Ich find's gut, da die Staffel weitgehend nicht der Brüller war, somit ist so ein Cliffhanger doch das Beste was passieren kann.
eve_susan hat geschrieben:Mir hat die Folge gut gefallen - wieder ein paar Walker-Momente, obwohl Kitty in dem ganzen Trubel dann doch fehlte und es doch SEHR unglaubwürdig ist, dass sie - wo sie früher immer wieder die 1 1/2 Stunden in Kauf genommen hat - sie jetzt bei den ganzen Dramen etc. einfach wegbleibt! Aber egal, auch ohne Kitty war es Drama genug! :)
Nö, Kitty ging mir nicht ab, auch wenn es natürlich schade ist, dass nicht alle da sind. Man hat aus den 3 Geschichten verdammt viel rausgeholt, meine Erwartungen waren eindeutig nicht so hoch, gut gemacht. Sie können es ja doch, besonders diesen Walker-Humor hab ich vermisst.
eve_susan hat geschrieben:Genialste Figur war ja wohl Justin - der Arme... Wie schon früher (Konsequenz - gefällt mir :D ) ist er wieder zu der Figur geworden, der am meisten getraut wird... Süß, wie er die ganzen Geheimnisse aufnimmt, immer verwirrter wird und schließlich platzt!
Hat ihn aber auch ganz schön belastet, man hat am Anfang klar gesehen, dass er seine Mom nicht anlügen kann. Vielleicht weil er der Jüngste ist, er hat Angst vor seinen Geschwistern oder so ähnlich. Der Platzer war übertrieben, aber gut. Das mit dem schnellen DNA-Test könnte erklärt werden, dass Justin wen kennt als Arzt oder weil er schon mal einen Test machen musste irgendwie schneller dran kommt.
eve_susan hat geschrieben:Sarah hat mich etwas genervt, gerade mir ihrer tollen Mexiko-Idee und gerade am Ende!! Wer glaubt ihr denn bitte, dass das alles nichts ändern wird. William ist eben nicht ihr Vater und sie kann sich so lange sie will einreden, dass sie Brody nicht kennen lernen will - natürlich wird sie das irgendwann! Gefällt mir, dann haben Brody und Nora vielleicht doch noch ne Chance - deutete heute zumindest alles drauf hin!! :D
Nö, ich fand ihre Reaktion gut, ändert nix, sie muss die Sache jetzt erstmal verarbeiten, danach könnte sie sich doch noch entscheiden ihn zu treffen, aber mit dem Hochzeitsstress im Auge wird sie es nicht tun. Und ja, Brody + Nora freut mich, doch ein Happy End für Nora, wenn auch auf Umwegen, wenn sie dafür gekämpft hat wird es ihr umso mehr bedeuten. :)
eve_susan hat geschrieben:Luc war unheimlich süß - erst wie er sich freute, dass Sarah keinen Vertrag wollte, dann wie er mit Saul (der auch super war) den Song geprobt hat!!
Besonders der Song war cool. :) Er hat auch Recht mit dem Vertrag und außerdem war es ja Saul's Idee. ;)
eve_susan hat geschrieben:Richtig dramatisch wurde es dann bei der Storyline um Kevin, Scotty, Michelle, Daniel und Olivia! Krasse dramaturgie - ziemlich intensiv gespielt und gemacht. Gerade der große Streit zwischen Scotty und Kevin (wieder ein großer Matthew Rhys- Moment - und er hat noch Regie geführt) war ja wohl richtig heftig! Saß gebannt vorm Fernseher - werde bei sowas aber leicht "mitgerissen"! Mit dem Ende, dass Michelle den Kleinen bei Justin abgesetzt hat?? Weiß nicht, irgendwie glaube ich da so ganz nicht dran - vielleicht hat Justin sie unter Druck gesetzt!!
Danke für die Info wegen der Regie, wusste ich [natürlich] nicht. Hat sich Matthew selber groß in Szene gesetzt, so ein Lauser. :D Hat schon gepasst, etwas Drama, ein heftiger Ausbruch von Kevin, passt zu ihm, am Ende durfte er sich beruhigen. Das abgegebene Baby war halt schon sehr einfach, aber gut, über solche Logikfehler will ich mich bei heutiger Folge nicht aufregen, die war gelungen, sind wir einmal nicht kleinlich.

eve_susan hat geschrieben:Und noch dazu gab es herrliche Momente, in denen man einfach lachen musste
  • Nora im Haus von Sarah auf der Suche nach DNA!! HAARBÜRSTE!
  • Justin im Haus Sarah auf der Suche nach DNA
  • Situation zwischen Sarah/Justin und Nora in der Küche *herrlich*
  • Luc & Saul - vor während und nach der Probe
Genau, und das war auch ein Grund warum viel Schwung drin war, gab Folge die waren schlichtweg einschläfernd, hat man heute vermieden, eben wegen diesen ganzen Versteckspielen und Geheimnissen, zwar übertrieben, gehört aber nun mal zur Walker-Familie dazu. ;)
Zuletzt geändert von ForVanAngel am 26.04.2011, 19:32, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
pia.julia
Beiträge: 1782
Registriert: 19.04.2005, 21:13
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Köln

Re: Eure Meinung zu #5.20 Father Unknown

Beitrag von pia.julia »

Auch ich fand die Folge überraschend gut.
Er ist ein guter Sohn, erzählt es, Nora will einen DNS-Test machen lassen, finde die Vatergeschichte langweilig,
Ja, auch ich fand diese Storyline nicht gerade gelungen. So vorhersehbar..
Die Hochzeit steht an, ich freu mich drauf. Saul schlägt ihr vor sie solle einen Ehevertrag verfassen, was Sarah ablehnt. Dann ging er zu Luc, der nahm das natürlich falsch auf, wie sollte er auch anders, so ein Vertrag deutet halt Eheprobleme an, schlechtes Omen irgendwie. Dann musste Sarah auch noch glauben, Saul würde gerade mit Luc über den Vertrag reden – es waren aber nur Notenblätter für den Song. Auf den freue ich mich, Saul und Luc’s kurze Kostprobe hat mir gefallen.
Da freu ich mich auch drauf. Wird bestimmt wieder was unerwartetes passieren. Habe schon einige Fotos gesehen und daher freue ich mich noch mehr auf diesen Folge.
Die Suche nach Michelle und dem Baby geht weiter, Rhonda Pearlman aus „The Wire“ ist als Beraterin für eine Szene mit an Bord. Und dann war auch alles klar: Ihr Sohn ist von Scotty oder Kevin.
Für mich der tragende Punkt dieser Folge. Generell muss ich ja auch zugeben, dass die Storylines von Kevin und Scotty seit langem meine Highlights in dieser Serie sind. Aber diese Storyline ist schon was besonderes. Habe richtig mitgefiebert, aufgeregt auf meinem Sofa gesessen, als Scotty sich heimlich mit Michelle getroffen hat. Bin sehr gespannt, was noch daraus gemacht wird...

Fazit: Für mich gab es in letzer Zeit zwar auch einige Storylines, die mir an der Serie nicht gefallen haben, aber dennoch mag ich diese Serie unheimlich und wäre wirklich traurig, wenn es nur noch 2 neue Folgen gäbe. :(
Bild

ForVanAngel

Re: Eure Meinung zu #5.20 Father Unknown

Beitrag von ForVanAngel »

pia.julia hat geschrieben:Auch ich fand die Folge überraschend gut.
Also eher kein Fan der 5. Staffel? ;)
pia.julia hat geschrieben:
Er ist ein guter Sohn, erzählt es, Nora will einen DNS-Test machen lassen, finde die Vatergeschichte langweilig,
Ja, auch ich fand diese Storyline nicht gerade gelungen. So vorhersehbar..
Das natürlich auch, generell fand ich das Trara was gemacht wurde zu viel. Aber gut, es gab ein paar nette Momente deshalb, heute hat man viel rausgeholt, Brody könnte zurückkehren (wird wohl), von daher passt es schon.
pia.julia hat geschrieben:Da freu ich mich auch drauf. Wird bestimmt wieder was unerwartetes passieren. Habe schon einige Fotos gesehen und daher freue ich mich noch mehr auf diesen Folge.
Frage dazu: wie schaut es denn aus, Finale soll in 2 Wochen sein (9. Mai), wenn man nicht weiß ob es das war oder nicht kann man ja eigentlich kein rundes Finale drehen?! Wäre total nervig. Wenn was Unerwartetes passiert würde es aber auch eine 6. Staffel geben müssen.

pia.julia hat geschrieben:Für mich der tragende Punkt dieser Folge. Generell muss ich ja auch zugeben, dass die Storylines von Kevin und Scotty seit langem meine Highlights in dieser Serie sind. Aber diese Storyline ist schon was besonderes. Habe richtig mitgefiebert, aufgeregt auf meinem Sofa gesessen, als Scotty sich heimlich mit Michelle getroffen hat. Bin sehr gespannt, was noch daraus gemacht wird...
Das sehe ich ähnlich, in den letzten Folgen wo ein ständiges auf und ab war (also zwischen langweilig und ganz ordentlich) gefiel mir die Scotty/Kevin/Adoptionsgeschichte am Besten. Naja, so spannend war es jetzt nicht für mich, allerdings sehenswert umgesetzt, hatte nicht unbedingt hohe Erwartungen das man hier noch so überzeugen kann.
pia.julia hat geschrieben:Fazit: Für mich gab es in letzer Zeit zwar auch einige Storylines, die mir an der Serie nicht gefallen haben, aber dennoch mag ich diese Serie unheimlich und wäre wirklich traurig, wenn es nur noch 2 neue Folgen gäbe. :(
Ich bin froh wenn es vorbei ist, weil es nicht besser wird, weil die Serie diese Staffel kaum noch überzeugt, 5 Jahre ist genug.

Benutzeravatar
pia.julia
Beiträge: 1782
Registriert: 19.04.2005, 21:13
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Köln

Re: Eure Meinung zu #5.20 Father Unknown

Beitrag von pia.julia »

ForVanAngel hat geschrieben:Also eher kein Fan der 5. Staffel? ;)
Doch, außer der 3 Staffel gelfiel mir bis jetzt jede Staffel gut. Klar immer wieder gab es langweilige Folgen, aber die gibt es in jeder Serie. Bin und bleibe ein großer Fan dieser Serie.
Frage dazu: wie schaut es denn aus, Finale soll in 2 Wochen sein (9. Mai), wenn man nicht weiß ob es das war oder nicht kann man ja eigentlich kein rundes Finale drehen?! Wäre total nervig. Wenn was Unerwartetes passiert würde es aber auch eine 6. Staffel geben müssen.
So wird es aber aussehen, die Upfronts (also die Enscheidung der einzelnen Sender) beginnt Mitte Mai. Wenn man nicht vorzeitig die Zukunft dieser Serie bekannt gibt, wird man es dann erst erfahren. :-(
Ich bin froh wenn es vorbei ist, weil es nicht besser wird, weil die Serie diese Staffel kaum noch überzeugt, 5 Jahre ist genug.
Das verstehe ich nicht, du sagst doch diese Folge war gut. Auch im Gesamtschnitt war die 3 Staffel viel schlechter als diese... Ich mag die Staffel, die Entwicklungen der Charaktere. Der einzige Charakter der mir seit langem auf die Nerven geht, ist Nora, aber bevor die aussteigt, wird die Serie abgesetzt.
Bild

ForVanAngel

Re: Eure Meinung zu #5.20 Father Unknown

Beitrag von ForVanAngel »

pia.julia hat geschrieben:
ForVanAngel hat geschrieben:Also eher kein Fan der 5. Staffel? ;)
Doch, außer der 3 Staffel gelfiel mir bis jetzt jede Staffel gut. Klar immer wieder gab es langweilige Folgen, aber die gibt es in jeder Serie. Bin und bleibe ein großer Fan dieser Serie.
Ich hab da so ne Hassliebe entwickelt die ich bei keiner anderen Serie habe, bei mir sind S2 u. S3 die springenden Punkte, wenn auch S3 erst gegen Ende abwärts ging.
pia.julia hat geschrieben:
Frage dazu: wie schaut es denn aus, Finale soll in 2 Wochen sein (9. Mai), wenn man nicht weiß ob es das war oder nicht kann man ja eigentlich kein rundes Finale drehen?! Wäre total nervig. Wenn was Unerwartetes passiert würde es aber auch eine 6. Staffel geben müssen.
So wird es aber aussehen, die Upfronts (also die Enscheidung der einzelnen Sender) beginnt Mitte Mai. Wenn man nicht vorzeitig die Zukunft dieser Serie bekannt gibt, wird man es dann erst erfahren. :-(
Ich weiß schon wann die Entscheidung kommt, eben Mitte Mai, deshalb frage ich. Und wie ich mir dachte nervt mich das gewaltig, wo ist das Problem es rechtzeitig zu sagen? Natürlich verstehe ich schon, dass man die Piloten auch noch präsentieren muss, dem Zuseher dann aber ein offenes Finale zu geben ist echt das Letzte.
pia.julia hat geschrieben:
Ich bin froh wenn es vorbei ist, weil es nicht besser wird, weil die Serie diese Staffel kaum noch überzeugt, 5 Jahre ist genug.
Das verstehe ich nicht, du sagst doch diese Folge war gut. Auch im Gesamtschnitt war die 3 Staffel viel schlechter als diese... Ich mag die Staffel, die Entwicklungen der Charaktere. Der einzige Charakter der mir seit langem auf die Nerven geht, ist Nora, aber bevor die aussteigt, wird die Serie abgesetzt.
Eine gute Folge macht noch keine gute Staffel, da war weitgehend die Luft draußen, ich kann sagen, dass jede 2. Folge langweilig/durchschnitt war. Für mich halt die schwächste Staffel, und verstehen musst du und kannst du das wohl gar nicht, das ist einfach meine persönliche Art und falls es weitergeht stört mich das auch nicht, nur guck ich dann halt nicht mehr. Wie dem auch sei, es liegt halt auch an der Meinung, da du mit dieser Staffel zufrieden bist und die Serie insgesamt etwas bis etwas etwas mehr magst als ich willst du natürlich noch ein Jahr haben, klar, dagegen ist definitiv nichts einzuwänden, nur ich bin halt nur noch selten angetan, somit wäre es für mich in Ordnung wenn Schluss ist.

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Eure Meinung zu #5.20 Father Unknown

Beitrag von Schnupfen »

Wunderbare Show! Der DNA-Test, Daniel, der geplante Trip nach Mexiko, der Song für Sarah, der Vorschlag des Ehevertrags – so viele Geheimnisse machten die Folge brutal unterhaltsam. Neben den Telefonkonferenzen und den katastrophalen Familienessen wohl DAS Charaktaristikum der Serie.

Natürlich brachten alle Stories genug emotionale Szenen (wobei mir der Streit von Scotty und Kevin etwas zu viel war, gerade wenn man bedenkt, dass nach Scottys Betrug nicht so viel geschrien wurde. Aber ich denke, da wollte Matthew mal sein Können zeigen, also okay).. Ich hätte ein Folgenende lieber nach dem Outing für Sarah oder mit der sich für Sarah zurücknehmenden Nora gehabt als mit Olivia, die Daniel sieht, weil ich denke, dass man die Sache Olivia einfach schnell erklären kann und ich bspw. Noras Entscheidung, ob sie sich nun Brody zurückholt oder nicht, spannender finde (wobei ich auch hier damit rechne, dass bald alles wieder gut ist, aber das ist ja die Sendung). Nun geht’s mit den Problemen „Daniel“ und „Brody“ Richtung Finale, das wohl nicht wie zu Ende der letzten Season vermutet einen an AIDS sterbenden Saul, sondern eine Hochzeit und das Familiengericht beinhalten wird und sicher Kitty & Seth, Jonathan, vermutlich Brody und hoffentlich min. Holly und David, aber vielleicht ja auch Tommy und gar Rebecca (damit auch Justin sein Happy End bekommt) zurückbringt.

Achja, fast vergessen: 5 Punkte ist die Folge mir wert.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Antworten

Zurück zu „Brothers & Sisters-Episodendiskussion“