Eure Meinung zu #5.12 Menschen wie wir

Moderatoren: philomina, Schnurpsischolz

Antworten

Wieviele Punkte gibst du dieser Episode?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
0
Keine Stimmen
4 Punkte
0
Keine Stimmen
5 Punkte
1
100%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23556
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Eure Meinung zu #5.12 Menschen wie wir

Beitrag von philomina »

In der 100. Episode wacht Cordelia aus ihrem magischen Koma auf und kehrt zurück um Angel zu unterstützen. Der muss nämlich gerade gegen einen alten Feind kämpfen, der mächtiger als zuvor zurückgekehrt ist.

>>Zur Episdenbeschreibung
-------------------------------------

Für die 100. Episode hat man hier einen wunderbaren, überraschenden Auftritt von Cordy gezeigt. Wie sehr sie auch in besessener Form in S4 genervt hat, so supersüß war sie hier wieder. Es gab ganz süße Gespräche mit Angel und in einem wird plötzlich klar, wie sehr ihre lockerflockige Art mit witzigen Kommentaren in der letzten Zeit gefehlt hat. Sehr gut fand ich es auch, dass sie Connor nicht vergessen hatte, denn es dürfte von Grund auf wichtig für den Rest der Staffel sein (so hoffe ich), dass Angel von jemandem, der ihm viel bedeutet, vor Augen geführt bekommt, dass es doch einen anderen Weg geben könnte, als seinen Sohn völlig aufzugeben. Dies und der wunderschöne - weil einmalige - Kuss am Ende hat den zuletzt völlig verunsicherten Angel hoffentlich wachgerüttelt und davon überzeugt, dass er seinem Gefühl trauen und mit dem seit W&H veränderten, leidenschaftslosen Leben Schluss machen sollte.

Dazu aber nochmal ein Recap: Lindsey sagte bei seinem ja doch recht freundschaftlichen Abschied damals, Angel solle sich nicht zur Marionette von W&H machen lassen. Ich verstehe es nun also so, dass er zurückgekommen ist, weil er sah, dass Angel sich eben doch genau zur Marionette hat machen lassen. Zumindest sah es von außen betrachtet für Lindsey so aus, und somit war Angel wieder sein Feind. Ich möchte es allerdings gern so sehen, dass Lindsey noch immer Gegner von W&H war. Mit den Alpträumen hat er Angel ja aufgerüttelt und ihm Zweifel an seiner W&H-Arbeit eingetrichtert, indem er auch Spike dazu gebracht, wieder die eigentlich Hilflosen auf der Straße zu retten.

Hier wurde es dann am Ende aber eher so aufgelöst, dass Lindseys typisches Geltungsbedürfnis ihn dazu bringt, Angel die Macht über W&H abnehmen zu wollen, da er sich verar***t fühlt, weil er damals alles für W&H getan hat und sie jetzt dem damaligen Erzfeind Angel die Leitung übertragen haben.

Für mich war Lindseys Ende (war es das Ende?) insofern total tragisch, weil er die nötige Veränderung in Angel ja angestoßen hat, nun aber den Senior Partners ausgeliefert ist.

Der Kampf jedenfalls mit all den Flügen durch den Raum und Christian Kane shirtless war ganz große Klasse und hat riesigen Spaß gemacht!

Antworten

Zurück zu „Angel-Episodendiskussion“