Eure Meinung zu #1.01 Das Zentrum des Bösen

Moderatoren: philomina, Schnurpsischolz

Wieviele Punkte gibst du der Episode?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
1
50%
4 Punkte
1
50%
5 Punkte
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41847
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Beitrag von Annika »

René hat geschrieben:
Sweety hat geschrieben:Also ich fand die Folge für einen Opener nicht schlecht, schließlich muss man die Hauptcharaktere hinreichend vorstellen. Wusste allerdings nicht, dass David Boreanaz gar nicht zum Hauptcast gehörte...
Annika meinte, glaube ich, dass David am Anfang eigentlich nur als Gast- bzw. Nebendarsteller eingeplant war. Da er aber beim Publikum so gut ankam, hatte man ihn in den Hauptcast befördert.
Beides ;)

In der ersten Episode war er noch kein Hauptdarsteller (eben weil er nur einen relativ kurzen Auftritt haben sollte)! Aber die Fans liebten ihn und so blieb er, aber er war dann halt die ganze erste Staffel noch nicht im hauptcast und erst ab der zweiten gehörte er voll und ganz dazu!

René

Beitrag von René »

Annika hat geschrieben: In der ersten Episode war er noch kein Hauptdarsteller (eben weil er nur einen relativ kurzen Auftritt haben sollte)! Aber die Fans liebten ihn und so blieb er, aber er war dann halt die ganze erste Staffel noch nicht im hauptcast und erst ab der zweiten gehörte er voll und ganz dazu!
Gut, jetzt weiß ich wie du es meinst *g* War er denn für die weiteren Staffeln am Anfang überhaupt eingeplant?

Buffy_Summers

Beitrag von Buffy_Summers »

Also in der ersten Staffel dachte man, glaube ich, noch nicht annähernd daran, dass Angel so beliebt wird und in den nächsten Staffeln auch auftauchen wird. Aber dann am Ende der ersten Staffel stand es schon fest...musste es ja auch, sonst hätten sie ihn irgendeinen Abgang machen lassen müssen ^^

Yavanna

Beitrag von Yavanna »

René hat geschrieben:War er denn für die weiteren Staffeln am Anfang überhaupt eingeplant?
Soweit ich weiß wurde schon nach dem die erste Staffel so erfolgreich war beschlossen, dass David Boreanaz fix in der zweiten Staffel mitspielen würde. Er ist ja auch erst ab der zweiten Staffel in den Credits zu sehen.

@Annika: Doch ich habe Buffy von Folge EINS an gesehen nur habe ich die alten Folgen eben schon lange nicht mehr geschaut und hab die letzten Staffeln deshalb besser in Erinnerung.

Von vielen von euch wurde die Kleidung von Buffy zu Beginn angesprochen. Ich denke, dass hat viel mit ihrer Einstellung und ihrem inneren Konflikt zu tun. Sie will ein normaler Teenager sein, eine "Tussi" wie Cordelia eben, aber da kommt ihr ihre Berufung dazwischen. Ich denke sie hat zu Beginn noch Angst davor wer sie ist. Fest steht, dass sie ein guter Mensch ist. Klar hätte sie sich auch mit Cordy verstanden, aber als sie gemerkt hat wie gemein diese sein kann hat sie sich von ihr abgewendet und das finde ich auch nachvollziehbar.
Das sie sich so schnell mit Willow und Xander angefreundet hat lag einfach daran, dass sie die ersten waren die ihr Geheimnis wussten. Und wer oder was ein Loser ist, ist wohl auch Auslegung.

Inara

Beitrag von Inara »

Sweety hat geschrieben:Xander... naja, ich finde ihn nicht sooo toll, einfach zu trottelig. Leider wird er auch erst sehr viel später einfühlsamer usw. Schade, daa man ihn nicht weiter als Skater dargestellt hat, das hätte ihn etwas interessanter gemacht, finde ich.



Charisma als Cordy gefällt mir sehr gut. Wenn man bedenkt, dass sie ursprünglich für die Buffy-Rolle vorgesprochen hatte...


Wirklich? Ich wusste nur, dass Sarah eigentlich für die Rolle der Cordelia vorgesprochen hat.

Ich find ihn auch am Anfang wirklich SEHR trottlig und ich bin froh, dass sie das skaten nicht weitergeführt haben, das wär doch total blöd gewesen...

Ich fand Sarahs Figur auch besser in den ersten Staffeln, vom Gesicht her fand ich sie aber in der 4. Staffel und in der 6. mit den kurzen Haaren am hübschesten.
[/u][/quote]

Melie

Beitrag von Melie »

also los gehts :)

ich denke, dass Buffy sich mit den Losern extra abgibt, weil sie nicht so wie Cordy sein will, als sie merkt, wie gemein sie zu Will ist! ich denke, sie will lieber bei Will sein, damit sie ihr Versprechen ihrer Mutter gegenüber einhalten kann - nicht rausgeworfen zu werden und das schafft sie nur, wenn sie mit Leuten zu tun hat, die brav sind / oder zumindest so wirken.

Cordy ist das Miststück der Stunde, schade, dass sie ihren Charakter bei Angel soooo geändert haben, denn ein Miststück bleibt immer ein Miststück ;) und ich finde dass diese Rolle eher zu Charisma passt, als ein Engelchen zu spielen.

Xander ist einfach ein Trottel, der durch Zufall mitkriegt, wer Buffy ist. Er wird eigentlich nur durch sie ein erwachsenerer Mensch. sie hat wohl einen guten Einfluss auf ihn, auch wenn er in der ersten Staffel ZU sehr auf sie steht ;) Hormone halt ^_^

Willows Kleidungsstil wird noch lange so schrecklich bleiben ;) aber dass sie offiziell sogar zugibt, dass das Kleid ihre Mum ausgesucht hat *g* sie wirkt sehr verletzlich und unsicher und es war traurig mitanzusehen, wie sie auf den Typen (der Vampir mit dem schrecklichen Kleidungsstil) reinfällt, sie will halt den Moment ausnutzen...

Giles ist einfach nur spitze und im original Ton hört er sich sooo wahnsinnig sexy-britisch an *g* ich denke er merkt, dass Buffy's normales Leben vorbei ist und er nicht darin geübt ist, einer 16jährigen zu helfen, ihre Freunde, ihre Familie für den Kampf gegen das Böse hinten dranzustellen.

Im Englischen sagt er: "I'm a watcher" das ist aber nicht unbedingt dasselbe wie ein Wächter eher ein Beobachter (wie bei "der Highlander") ;) und "Slayer" ist auch nicht unbedingt zu übersetzen mit "Jägerin" eher mit Mörderin (zumindest laut Wörterbuch)

Ich hab mir die Folge auf Englisch angesehen, da sind mir viele komische Übersetzungen aufgefallen!

Alles in allem, die Folge war ganz ok, nur beim Vampir-Kampf wirkt Buffy ziemlich klein und ungeschickt, ich glaube, hätte ich Buffy von Anfang an gesehen, hätte mich die Folge nicht überzeugt!

Darla war natürlich klasse am Anfang, allerdings hat Luke sie wie einen Neuzugang behandelt, sie ist doch uralt und hat dem Meister schon früher gedient, also ist sie doch diejenige, die Befehle geben sollte! Aber das sie nicht weiß, dass Buffy die Jägerin ist, ist schon komisch ;)

Ich fand Buffy ziemlich seltsam dargestellt, mal als ultrastark (z.B. als sie das Türschloss aufbricht mit Leichtigkeit, oder als sie über Angel auf der Stange regungslos aushält) und andererseits als ziemlich schwach (z.B. gegenüber Luke, Darla) Irgendwie konfus das ganze!

Achja und zu dem Punkt, dass Buffy ein LA Girl ist: bauchfreies Top, Minirock, Stiefel, ist doch schon mal ziemlich cool, allerdings hätte sie sich nicht von Anfang an wie in LA aufführen dürfen, sonst wäre sie nicht lang in Sunnydale geblieben! Sie ist halt lieber brav! ihr müsstet mal den Kommentar auf Englisch hören: "Cordelia...she was very... nice..." ich glaub, sie hat Cordy einfach durchschaut, dass sie ne doofe Ziege ist ;)

Vielleicht fällt mir noch mehr ein ;)

Bis denn

Sly

Beitrag von Sly »

Also "Jägerin" ist da schon die einzig annähernd korrekte Übersetzung.
Im Wörterbuch steht zwar "to slay = erschlagen, töten" aber Wörterbücher haben bekanntlich keine Antwort auf spezifische Fälle wie hier ;)
Denn im Deutschen ist jagen = to hunt im normalen Gebrauch, aber der Sinn von "jagen" kann im Deutschen metaphorisch leicht geändert werden. Somit kann man halt im Deutschen ebensogut sagen "Ich jage Hirsche." oder "Ich jage meinen Freunden hinterher." (naja ich geb zu blödes Beispiel)
Jägerin also hier gleich "Killerin", wie es im Original Filmtitel ja hieß...
Oder hättest du Buffy gerne als "Erschlägerin","Töterin" oder gar "Killerin"? :wtf:
Mörderin passt btw schon gar nicht, da es ja bekanntlich nur das als Mord gilt, wenn Menschen Menschen aus niederen Motiven töten...
Ich glaube die einzige Alternative bleibt da eben "Jägerin".
Das klingt Deutsch, also nicht so D´english-mäßig und passt auf das Töten von Vampiren.

Hoffe ich langweile euch nicht mit meinem Geschwafel ;) :roll:

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41847
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Beitrag von Annika »

Sly hat geschrieben:Hoffe ich langweile euch nicht mit meinem Geschwafel ;) :roll:
Keineswegs! Ich stimme dir auch zu. Jägerin ist eine gute Übersetzung! Da hat Pro7 öfter schon mal was anderes rausgehauen (bzw. die Synchrofirmen)

Es hört sich alles andere auch komisch an:

"Hi ich bin Buffy, die Mörderin!" :roll:
"Hi ich bin Buffy, die Töterin!" ^_^
"Hi ich bin Buffy, die Erschlägerin!" :wtf:
"Hi ich bin Buffy, die Killerin!" :ohwell:

Also da denk ich:

"Hi ich bin Buffy, die Jägerin!" am besten. Und hier liegt es wirklich nicht daran, dass man sich daran gewöhnt hat...

Buffy_Summers

Beitrag von Buffy_Summers »

Annika hat geschrieben:
Sly hat geschrieben:Hoffe ich langweile euch nicht mit meinem Geschwafel ;) :roll:
Keineswegs! Ich stimme dir auch zu. Jägerin ist eine gute Übersetzung! Da hat Pro7 öfter schon mal was anderes rausgehauen (bzw. die Synchrofirmen)

Es hört sich alles andere auch komisch an:

"Hi ich bin Buffy, die Mörderin!" :roll:
"Hi ich bin Buffy, die Töterin!" ^_^
"Hi ich bin Buffy, die Erschlägerin!" :wtf:
"Hi ich bin Buffy, die Killerin!" :ohwell:
Diese übersetzungsvarianten sind wirklich sehr...lustig ^^

Doch was sagt ihr zu der pro7-leistung bei der Übersetzung: Das Zentrum des Bösen von dem originaltitel: Welcome To The Hellmouth
Also ich finde, dass es zwar schlechtere gab, aber Welcome To The Hellmouth ist wesentlich besser.
habt ihr vielleicht schöne Vorschläge?

Inara

Beitrag von Inara »

hm... wie wärs mit ,,Willkommen am Höllenschlund"? ;)

Buffy_Summers

Beitrag von Buffy_Summers »

Das finde ich zum beispiel besser...es ist zwar wie im englischen, aber voll passend...Pro7 macht es wieder schwierig und es wird nicht so gut.

Inara

Beitrag von Inara »

Ich hab Buffy das erste Mal geguckt, als die 7. Staffel im TV lief, weiß jemand, wann ungefähr die 1. im deutschen Tv lief?

René

Beitrag von René »

nirvana hat geschrieben:Ich hab Buffy das erste Mal geguckt, als die 7. Staffel im TV lief, weiß jemand, wann ungefähr die 1. im deutschen Tv lief?
Erstaustrahlung (Deutschland): 09.10.1998 (101 Das Zentrum des Bösen)
...
Erstaustrahlung (Deutschland): 12.12.1998 (112 Das Ende der Welt)

Die Ausstrahlungsdaten findest Du auch immer in unseren Episodenbeschreibungen ;-)

Inara

Beitrag von Inara »

Ah, cool, danke.

Melie

Beitrag von Melie »

ich meinte ja nur, dass es eben nicht wirklich "korrekt" übersetzt wurde ;)

was mich fasziniert ist, dass die prüden Ami's diese Serie überhaupt laufen haben lassen, denn es heißt ja trotzdem "töten" ;) und der Serienname wurde ja auch verniedlicht ;) Buffy - the vampire slayer heißt nicht wirklich Buffy - im Bann der Dämonen (das bedeutet für mich eher, dass sie mit Okkultem was am Hut hat und nicht dass sie Vampire bekämpft *g*)

wieso redet ihr eigentlich alle schon vom Tod Jesse's? ist das nicht erst nächste Folge? also Folgenübergreifend diskutieren wollte doch zuerst niemand?! :D kenn mich gar nicht mehr aus

Lenya

Beitrag von Lenya »

Hallo, ich mache auch mit :D

Also ich mag die erste Folge sehr gern. Ich finde es super dargestellt, wie sich Buffy mit Willow und Xander anfreundet. Am Anfang nähert sie sich ja erstmal Cordy, und das ist dann wie ein Schritt von ihrem alten Leben ins neue, als sie statt Cordy lieber mit W&X befreundet sein will.

Am meisten mag ich aber Giles in der ersten Folge. Ich weiß noch, wie ich die zum ersten Mal gesehen habe und er mir wirklich wie ein verstaubter und etwas verrückter Bibiothekar vorkam.

Yavanna

Beitrag von Yavanna »

Ja der gute alte Giles!Wenn man ihn in der ersten Folge so sieht, dann glaubt man noch gar nicht welch enge Beziehung er zu Buffy und den Scoobies aufbauen wird.
Aber ich denke auch er hat viel zu lernen, einiges über Teenager und zwischenmenschliche Beziehungen ...

Inara

Beitrag von Inara »

Yavanna hat geschrieben: Ja der gute alte Giles!Wenn man ihn in der ersten Folge so sieht, dann glaubt man noch gar nicht welch enge Beziehung er zu Buffy und den Scoobies aufbauen wird.

Ja, er wirkt nicht so, als würde er überhaupt enge Beziehungen zu irgendwem aufbauen, er wirkt mehr wie so ein einzelgängischer Sonderling. Ich find Buffy total süß in der 1. Staffel, dieser pony ist voll niedlich und macht sie jünger (zwar nicht ganz wie 16, aber naja)

Aber ich denke auch er hat viel zu lernen, einiges über Teenager und zwischenmenschliche Beziehungen ...
Ja,
Spoiler
bei der Beziehung mit Jenny wirkte es, als wäre sie seine erste Freundin oder zumindestens die erste Frau, die er liebt und als sie tot ist, sagt er ja auch, sie wär die einzige, die er jemals geliebt hat.

Melie

Beitrag von Melie »

Sly hat geschrieben:Jägerin also hier gleich "Killerin", wie es im Original Filmtitel ja hieß... Oder hättest du Buffy gerne als "Erschlägerin","Töterin" oder gar "Killerin"?
Mörderin passt btw schon gar nicht, da es ja bekanntlich nur das als Mord gilt, wenn Menschen Menschen aus niederen Motiven töten...

Bild

das Plakat zur Feier der "100. Buffy-Episoden" sagt doch eigentlich ganz genau, was eine "Slayerin" ist *g* eine "Killerin"

sweety0186

Beitrag von sweety0186 »

ok, ich hab's jetzt auch endlich gesehen und muss zugeben, die nächste gleich hinten ran gehängt zu haben, obwohl ich eigentlich lieber hätte lernen sollen...

also erstmal, mein gott, hab ich die folge lange nicht gesehn!
angel sieht wirklich sehr milchbubi-haft aus, hatte ihn gar nicht mehr so in erinnerung.
die einstiegsszene war echt genial, wie darla auch erstmal überprüft, ob jemand da ist, aber ich finde auch, dass darla als "neuling" oder "niederes mitglied" behandelt wird, obwohl sie ja eigentlich sehr alt und vor allem ja auch einen sehr "guten ruf" unter den vampiren genießt! also kleiner fehler hier, ist aber zu verzeihen.

ich finde, dass die charaktere sehr schön deutlich gezeigt wurden, jeder charakter wurde im grunde einem bestimmten klischee zugeordnet und hat sich auch "maßgetreu" verhalten.

es war wirklich etwas merkwürdig, wie buffy dargestellt wurde (ich weiß nicht mehr, wer das schon geschrieben hatte), einmal ist sie das superweib, das mal eben ohne probleme mit nem einfachen tritt ein schloss sprengt und im kampf dagegen kommt sie doch recht schwach rüber.
das kann allerdings auch daran liegen, dass sie zwar die kräte der jägerin hat, weshalb sie die tür auch ohne weiteres auftritt, aber im kampf einfach noch unerfahren ist und deshalb an dieser stelle so schwach rüber kommt!
jemand hatte noch geschrieben, dass es merkwürdig ist, dass sie angel nicht als vampier erkannt hat, obwohl sie seine anwesenheit später ja immer sofort spürt, ich denke mal, dass es daran liegt, dass ihre fähigkeiten noch nicht soweit ausgereift, bzw trainiert sind, da sie ja auch noch keine anderen vampire spüren kann, wie sich ja auch an der szene zeigt, wo giles meint, dass sie versuchen soll die vampire im bronze aufzuspüren. sie erkennt den vampir nur als solchen, wiel er sich einen modischen fehltritt erlaubt hat...
Winifred_Burkle hat geschrieben:Wenn ich mir das so ansehe denke ich, Buffy hat noch nicht sehr viel Kampfgeist und Durchhaltevermögen. Immerhin haben die Potentials (d.h Kennedy und Co) von Anfang an gegen Turok Hans und Caleb gekämpft, und die meisten haben es auch überlebt.
hast du mal den film gesehen auf dem die serie ja eigentlich "basiert"?
wenn ich mich richtig erinnere haben die "potentials" ihre wächter schon gehabt und wurden schon eine ganze zeit lang trainiert bevor sie zu buffy und co kamen, buffy hingegen wurde nie auf ihre berufung hintrainiert, ihr wächter hat sie erst aufgegriffen, als die vorige jägerin tot war und es klar war, dass buffy die auserwählte ist und nicht eine der andern "potentials". sie wurde also nie wirklich trainiert, weshalb ihre kampftechnik auch nocht nicht so ausgereift ist!

die szene mit mr flutie war einfach nur zum schießen, wie er das da so schnell wieder zusammen klebt, als er gelesen hat, dass sie die sporthalle abgefackelt hat! ^_^

anthony hat wirklich genial gespielt und ich muss sagen im original hat er mir nch besser gefallen, als in der synchro... ;)
man merkte zwar deutlich, dass er keine ahnung hat, wie er mit den "teenies" umgehen soll, aber ich fand es deutlich erkennbar, dass da eine verbindung zwischen ihnen (besonders buffy und giles) ist.

ich glaube ich habe noch irgendwas vergessen, naja, vielleicht fällt's mir ja noch wieder ein, ihr lauft ja nicht weg... :D

ich fand die folge als einstieg auch gut gemacht :up: , aber es stimmt wirklich, wenn man die qualität der serie im gesamten betrachtet, dann ist der anfang nicht wirklich das wahre! 8-)
ich gehöre zu den leuten, die erst mitte der zweiten staffel oder so eingestiegen sind, weshalb ich diese folge nicht als einstieg gesehen habe, aber ich denke, sie hätte mich ohne weiteres überzeugt und die nächste folge auch wieder einschalten lassen (wofür nicht nur der geniale cliffhanger verantwortlich gewesen wäre)! :)

ich wollte nur nochmal sagen, dass ich es besser fände, wenn wir doppelfolgen auch zusammen angucken, weil es wird auch hier schon deutlich, dass eh immer auf die anschließende folge eingegangen wird, auch wenn sie noch nicht zur diskussion steht!

oh, wow, hab ich viel geschrieben... ich hoffe ich habe euch nicht geschockt?! 8-)

@petra:
vielen dank nochmal!

Antworten

Zurück zu „Buffy-Episodendiskussion“