Eure Meinung zu #2.01 Im Bann des Bösen

Moderatoren: philomina, Schnurpsischolz

Benutzeravatar
Catherine
Teammitglied
Beiträge: 52186
Registriert: 11.04.2004, 18:56
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Eure Meinung zu #2.01 Im Bann des Bösen

Beitrag von Catherine »

Und weiter geht's mit der 2. Staffel! Wie hat euch die erste Folge gefallen?

[center]#2.01 "Im Bann des Bösen" (When She Was Bad)[/center][/b]

Auch nach den Sommerferien und der Vernichtung des Meisters, ist in Sunnydale keine Ruhe eingekehrt. Buffy, die den Sommer über bei ihrem Vater war, scheint gereizt und launisch gegenüber ihren Freunden. Die Erinnerung an ihren kurzeitigen Tod und das Gefühl besiegt worden zu sein macht ihr doch sehr zu schaffen. Doch lange Zeit bleibt nicht um sich im Selbstzweifel zu wälzen, der Auserwählte Colin und seine Anhänger planen bereits die Wiedererweckung des Meisters...

>> Hier geht es zur ausführlichen Episodenbeschreibung auf myFanbase.de<<

>> Hier geht es zur Review auf myFanbase.de<<

>> Hier geht es zur Tracklist auf myFanbase.de<<
Zuletzt geändert von Catherine am 27.05.2006, 16:36, insgesamt 4-mal geändert.

Inara

Beitrag von Inara »

leider hab ich keine Zeit gehabt, sie zu gukcne, da ich grda total mit Schule un der 7. Staffel beschäftigt bin (habse mir grad gekauft :) ), aber ich kann mich noch ganz gut erinnern. Ich fand Buffy als Zicke ehrlich gesagt ziemlich cool, die ist fast besser als Cordy. Der Tanz mit Xander war cool und noch besser war, wie Angel sie beobachtet hat und sie dann so locker an ihm vorbei gelaufen ist.

Melie

Beitrag von Melie »

Irgendwie verständlich, dass Buffy so zickig ist:

mit ihren Eltern kann sie nicht reden
mit ihrem Dad teilt sie nicht viel, außer sich Klamotten kaufen zu lassen

sie war tot, besiegt... alles bisschen hart auf einmal, man bedenke sie ist erst 15!

Xander nervt - erst verbringt er seine Zeit mit Willow über den Sommer, aber kaum taucht Buffy auf, ist Willow "gestorben" Jungs halt... und dann der blöde Spruch auf einmal, er tötet sie wenn Willow was passiert - der hat ja nicht mehr alle!

Angel ist auch nicht besser, schließlich würde ich mir an Buffy's Stelle auch lieber einen "lebenden" Freund wünschen, der nicht immer nur an Arbeit bzw. die Gefahr denkt, sondern auch mal privat werden kann.

Ich fand ihre Entscheidung richtig, alleine ins Bronze zu gehen, schließlich kann sie die anderen nicht wirklich gebrauchen... Aber diesen Fehler wird sie ja noch ein paar Mal begehen und auf diverse Fallen reinfallen...

Endlich geht die Liebesgeschichte mit Giles und Jenny los, ist sie eigentlich in der 1. Staffel schon mal dabei gewesen? ich könnte mich nicht erinnern, sie hätte irgendwie als "Neue" eingeführt werden sollen!

Das Snyder seinen Beruf verfehlt hat sieht ja wohl ein Blinder mit Krückstock :D

Der Gesalbte hat mich immer sehr beunruhigt - irgendwie so eine Anlehnung an "Das Omen" wäh, da krieg ich echt Gänsehaut...

Buffy's Visionen/Träume kommen jetzt öfter zum Vorschein, es ist für sie manchmal sicher hilfreich, andererseits in meinen Augen eher beängstigend ;)

Ansonsten die Folge war ok, endlich geht die Staffel
Spoiler
mit den Liebesgeschichten und dem Böse-werden Angels los
*freu*

So das war's erst mal

rory1490

Beitrag von rory1490 »

also mir hat am besten die szene mit buffy und angel im bronze, wie er dann anfängt über all das was zwischen denen so war verdeckt zu reden und irgendwie lullert er sich doch ein klein wenig ein... :)

aber dass sie dann so was vor williow macht, mit xander, dabei hat sie ja wohl sehr klar gemerkt, dass was zwischen xander und willow war...da wäre es für mich aber nicht so schnelle wieder klar mit ner freundschaft...

aber dass die dann sogar plätze freihalten ist voll süß...

Lenya

Beitrag von Lenya »

Okay... irgendwie fand ich es komisch, wie sich Buffy aufgeführt hat. Wirklich wie ein echtes Miststück. Was nur zeigt wie kompliziert wir Frauen sind, denn wir benehmen uns lieber wie Biester als mal rauszurücken mit dem Problem ;)
Ich finde es eigentlich gut, dass er Meister und ihr erster Endkampf nicht einfach so fallen gelassen wurden. Denn so sieht man, dass ihr nicht alles egal ist, dass auch der Kampf Spuren hinterlässt und sie ihn verarbeiten muss.

Gemein fand ich aber trotzdem, dass sie Xander so angemacht hat, wo sie doch genau weiß dass er sich dann Hiffnungen macht und dass sie vor allem Willow damit vor den Kopf stößt.

Trotzdem finde ich, dass es eine eher schwache Folge der Staffel ist. Da werden bessere kommen :D

rory1490

Beitrag von rory1490 »

ich finde sowieso ohne jetz was zu verrraten, dass buffy manchmal ne klein zicke sein kann ;)


aber was sie mit xander und willow gemacht hat war echt fies...ich hätte da an stelle beider nicht so locker drüber geschaut, auch wenn sie angel eifersüchtig machen wollte würde ich doch
1.keinen kerl nehmen, der echt auf mich steht
2.einen kerl, auf den meine bste freundin steht


das war echt mies, weil irgendwie sind das so momente wo ich denke buffy ist ein GANZ KLEINES bisschen überheblich und fies...

Lenya

Beitrag von Lenya »

Ich hab schön öfter gehört und gelesen, dass Sarah Michelle Gellar sowieso öfter ein bisschen auf Diva macht und manchmal recht unkooperativ war. Würde mich wirklich interessieren was da dran ist

rory1490

Beitrag von rory1490 »

stimmt ich hab in nem interview von alyson gelsen, das sarah immer sofort nach dem aufnahmen in ihrem wohnwagen verschwunden ist und wenn die alle mal weggegangen sind, dass sie nie mit wollte,...
Spoiler
und bsonders beim musical soll sie sich geziert haben

Benutzeravatar
Catherine
Teammitglied
Beiträge: 52186
Registriert: 11.04.2004, 18:56
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitrag von Catherine »

rory1490 hat geschrieben:
Spoiler
und bsonders beim musical soll sie sich geziert haben
Also da kann Alyson meiner Meinung nach echt nichts zu sagen,
Spoiler
weil sie wenn ich mich recht erinnere gar nicht singen wollte. Ihre einzige Zeile ist in "Walk Through the Fire"... :ohwell:

Melie

Beitrag von Melie »

aber werden solche Gerüchte über Zickenkrieg bei Serien/Filmen nicht immer mit verbreitet, praktisch als Werbung? Ich glaube, dass sie ein liebes Mädel ist (siehe Making of "the Grudge")

ich denke einfach, dass sie lieber mehr mit ihrem Freund/jetzigem Mann zusammen sein wollte und ne Fernbeziehung ist halt nicht so einfach, da geht man halt lieber nicht mit Freunden weg wenn man mit dem Liebsten telefonieren kann usw.

das könnte ich mir z.B. als Grund für ihre Abwesenheit (falls das so gewesen ist) vorstellen, aber eher weniger dass sie ne Zicke ist (außer an den üblichen "Tagen" im Monat ;)

Inara

Beitrag von Inara »

Ich glaube nicht, dass sie besonders zickig ist. Ich denke einfach, obwohl ich das natürlich nur spekuliere, dass sie nciht so der Typ Mensch ist, der immer mit allem zusammensein will und "Spaß haben" will, sondern gern auch mal lieber ihre Ruhe hat. Meiner Meinung nach hat es aber auch überhaupt nichts mir Sarah zu tun, dass Buffy manchmal zickig ist, selbst, wenn sie in Wirklichkeit ne Zicke ist. Sie ist auf jeden Fall eine sehr gute Schauspielerin und daher kommt sie als Person nciht rüber in ihrer Rolle.

rory1490

Beitrag von rory1490 »

stimmt... ist mir jetz erst aufgefallen, dass alyson nur in "walk trough the fire" gesungn hat... :roll:

ich dachte eigntlich auch dass sie voll die liebe ist wegen den making ofs von buffy auch..aber was genau da jetzt war weiß man nicht... :wtf:

Lenya

Beitrag von Lenya »

Nee, da gab es doch auch noch das Lied, das sies mit Tara zusammen singt, wo sie auf dem Bett sitzen, oder?

Benutzeravatar
Catherine
Teammitglied
Beiträge: 52186
Registriert: 11.04.2004, 18:56
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitrag von Catherine »

Lenya hat geschrieben:Nee, da gab es doch auch noch das Lied, das sies mit Tara zusammen singt, wo sie auf dem Bett sitzen, oder?
Singt sie da mit? Ich dachte das wäre nur Tara, die "Under Your Spell" (so heißt das Lied ;) ) singt.

edit:
Also ich habe gerade nochmal nachgeguckt.
Sie hat außer in Walk through the fire noch zwei Sätze in I've got a theory ("I've got a theory - Some kid is dreamin' - And we're all stuck inside his crazy Broadway nightmare" - "I've got a theory we should work this fast ")
Ansonsten singt sie nur in der Gruppe und da hört man sie ja nicht raus.

Aber ich glaube, wir kommen langsam vom Thema ab... :schaem:

rory1490

Beitrag von rory1490 »

joo ich mekrs auch...hat gar nichts meh damoit zu tun .. egal :P na ja zurück zu der episode ;)

Inara

Beitrag von Inara »

So, ich hab die Folge jetzt richtig geguckt. Und ich muss sagen, das ist echt eine richtig gute Folge! Ich find Buffy als B-I-T-C-H (Bitca? :D ) einfach genial. Es tat zwar echt weh, mitanzusehen, wie Willow traurig geguckt hat, aber der Tanz mit Xander war ja wohl richtig cool und wie sie dann ihre Jacke genommen hat und an allen vorbei, Angel im Blick, das Bronze verlassen hat :anbet: sorry, gut gemachte Zickerei mag ich. Und der Spruch zu Cordy: Cordy, dein Mund ist offen, es kommen worte heraus. Das ist niemals gut. ^_^ Und ich fands auch sonst gut. Es hat ihr eine gewisse Verletzlichkeit gegeben, dass sie sich den Kampf mit dem Meister immer noch so zu Herzen genommen hat udn wie sie dann am End ein angels Armen heult... :anbet:
Ich fand es auch etwas melodramatisch, wie Xander meinte, er tötet sie, wenn Willow was passiert ist. És wär besser gekommen, wenn er gesagt hätte: Ich werde es dir nie verzeihen, wenn... So kam das eher lächerlich rüber. Genial fand cih auch den Dialog zwischen Angel und Buffy, als sie mit ihm kämpfen will. "Come on. Kick- my- ass." Und Angels Blick... :D göttlich

ps: mir fällt grad auf, das mein Set ja echt gut zum Thema passt. ;)

Yavanna

Beitrag von Yavanna »

Dieser Fast-Kuss von Xander und Willow macht mich jedes Mal wieder fertig wenn ich diese Szene sehe!Was wäre wohl passiert wenn sich die beiden geküsst hätten, ... Darauf werden wir wohl nie eine Antwort bekommen!
Ziemlich witzig fand ich als sich Willow im Bronze den Schaum vom Cappuccino auf die Nase schmiert :D , weil sie Xander doch noch küssen will!

Der Tanz zwischen Buffy und Xander ist wirklich legendär!Auch wenn wie oft schon erwähnt etwas gemein, trotzdem genial!

Sehr rührend war der Gefühlsausbruch von Buffy am Ende!Ich finde das war wirklich eine ganz hervorragende schauspielerische Leistung von Sarah Michelle Gellar! :up: Zuerst lässt sie all ihre Aggressionen raus und danach der große Zusammenbruch!

Jenny find ich auch toll. Es ist schön dass Giles jemanden hat, obwohl er so ein verstaubter, "langweiliger", britischer Bibliothekar ist!*g*

Benutzeravatar
Catherine
Teammitglied
Beiträge: 52186
Registriert: 11.04.2004, 18:56
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitrag von Catherine »

So, jetzt kommt auch endlich meine Meinung zu der Folge. Ist etwas länger geworden (DIN A4 2 ½ Seiten...), weil ich sie parallel zum Folge gucken, geschrieben habe. Könnte also manchmal etwas konfus werden. Sorry.

Am Anfang sieht man richtig schön, was sich für eine Freundschaft zwischen Xander und Willow aufgebaut hat. Die Spiele waren wirklich süß! Das Gespräch über Buffy ist auch toll, weil klar wird, dass Xander ein bißchen in sie verknallt ist. Im nächsten Moment kommt dann aber auch schon diese Eis-Geschichte, wo Xander Willow die Nase ablecken will, was eine Spannung zwischen den beiden schafft. Willow hat ja die ganze Zeit versucht herauszufinden, ob Xander in Buffy verknallt ist und hofft, dass er sie doch auch ein bißchen mag. Dann macht er die Nase ganz liebevoll wieder sauber und streicht vorsichtig ihre Haare aus dem Gesicht. Dann soll es gerade zum Kuss kommen und ein Vampir taucht auf. *grrr* Das war gerade so eine tolle Szene und einfach verdorben!

*Tatata* Buffy ist wieder da und muss ihre Freunde vor dem bösen Vampir retten. Hat sie wohl was von vorher mitbekommen? Wahrscheinlich nicht, sonst hätte sie sich später nicht so verhalten...
Naja, kaum ist Buffy wieder da, interessiert sich Xander nur für sie und lässt Willow links liegen... Auch später im bronze versucht Willow Xanders Aufmerksamkeit zu kriegen, aber der denkt nur an Buffy. Selbst als sie sich Schaum o. ä. an die Nase macht, zieht das nicht. Arme Willow! Naja, es sollte ja noch schlimmer kommen…

Dann kommt es zum Gespräch zwischen Joyce und Hank über die Erziehung und das Verhalten von Buffy. Man merkt deutlich die Verzweiflung der Eltern, dass sie ihre Tochter nicht verstehen. Hank sagt ja auch deutlich, dass sich Buffy im Sommer sehr von ihm distanziert hat. Joyce merkte das ja schon während des ganze letzten Jahres und davor. Schließlich war das ja auch ein Grund für die Trennung von Hank. Tja, aber wenn die Eltern nicht wissen, dass ihre Tochter eine Vampirjägerin ist, dann können sie sie ja auch nur schwer verstehen.
Später kommt es im Auto ja auch zum „Gespräch“ zwischen Joyce und Buffy, obwohl man das nicht wirklich so nennen kann, weil Buffy wieder super verschwiegen ist. Joyce spricht das Problem direkt an, doch bekommt keine Antwort.

Giles und Snyder. Schön zu hören, dass der Schulleiter Kinder hast. Giles hat das schon richtig bemerkt! Dann Snyders Spruch: “Sobald mal ein hübsches Mädchen vorbeigeht, verwandeln sich die Jungs in sabbernde Idioten.“ Und schon taucht Jenny Calender auf und Giles ist hin und weg. Sehr süß! Kennt man von ihm gar nicht, der all zu gefasste Giles. :D Nebenbei die ganze Zeit die Kommentare von Snyder über die Schüler. So genial! Merkt gar nicht, dass er „Selbstgespräche“ führt. ;)

Dann kommt es zum ersten Zusammentreffen von Giles und Buffy. Er ist super freundlich und sie die ganze Zeit so distanziert., schnippisch. Nein, das war nicht schön mit anzusehen. Buffy erinnert wirklich schon leicht an Cordelia, deren zickiges Gehabe man ja kurz vorher nochmal vor Augen geführt bekommen hat!

Dann das Training. Man, Buffy hat sich ganz schön hart dran genommen. Sie scheint wirklich irgendwie traumatisiert durch den Fast-Tod. Sie erzählt später ja auch von ihren Träumen. Es geht ihr wirklich nicht gut, sie wirkt sehr nachdenklich, wahrscheinlich weil sie wohl auch den ganzen Sommer über mit niemandem sprechen konnte. Jetzt versucht sie allen vorzuspielen, dass es ihr super geht.
Sobald Giles aber mir Neuigkeiten oder ähnlichem kommt, wirkt sie ängstlich aber auch bereit sich dem Kampf zu stellen. Sie hat sich seit der letzten Staffel schon ganz schön verändert!
Naja, dann stellt sich raus, dass das mit Giles nur ein Traum war. Sie hält ihn also dafür verantwortlich, dass sie gestorben ist. Und Xander und Willow schauen nur dabei zu. Hinter der Maske war dann doch der Meister...
Als sie aufwacht ist dann Angel da. Aber auch ihm spielt sie etwas vor und ist sehr distanziert. Wirft ihm sogar vor, dass seine Neuigkeiten so uninteressant sind, dass er sie aus einem schönen Traum geweckt hat. Wer’s glaubt. Wir haben ja gesehen, dass der überhaupt nicht schön war! Nichtmal zu Angel kann sie nett sein. Dass das ein Fehler war, hat sie wohl bemerkt, als er sagt, dass sie ihm gefehlt hat (so süß!), aber dann ist es ja auch schon zu spät, weil er wieder weg ist.

Die Idee von den Vampiren ihren Meister wieder auferstehen zu lassen, fand ich eigentlich gar nicht so schlecht. Da sieht man, dass es nie ein Ende hat mit dem Bösen. Diesmal ist nur erstmal der Gesalbte der böse. Tückisch, weil er wie ein Kind aussieht (davor warnt Angel ja auch Buffy), denn man hat vielleicht doch Skrupel ihn zu töten.
Spoiler
Aber das übernimmt ja auch später Spike. Und der hat wirklich keine Skrupel!
Cordelia ist zwar eine Zicke, aber sie interessiert sich scheinbar wirklich für die Ereignisse was Dämonen betrifft in den Sommerferien. Buffy hingegen hat in der Szene gezeigt, dass sie auch ganz schöne Spitzen loslassen kann. Als wäre eine Zicke nicht genug! Das fällt dann ja auch ihren Freunden auf. Zumindest Willow macht sich im Bronze am Anfang echt Sorgen! Buffys Gespräch mit Angel im Bronze war auf jeden Fall auch echt mies. Das sie ihm am Ende so sagt, dass sie ihm nicht nachgeweint hat, kann man noch halbwegs verstehen. Aber, dass sie dann sagt, sie sei weiter gegangen zu den Lebenden. Sowas von fies!

Bei dem Tanz war nicht nur Willow verletzt, sondern auch Angel ging das verdammt nah! Echt unsensibel sowohl von Xander (aber der war wohl eher hormongesteuert) aber vor allem von Buffy, denn sie hat schon gemerkt, dass Willow Xander sehr mag und sie wusste dass Angel da war und sie bestimmt beobachtete. Er hat ihr gesagt, dass sie ihm gefehlt hat und dass es ihm sehr viel ausmacht, dass Buffy sich ihm gegenüber so kühl verhält! Mir taten Willow und Angel so Leid, wie sie da so traurig zur Tanzfläche guckten.

Cordelia stellt Buffy dann schließlich zur Rede. Echt gut was sie so gesagt hat! Leider hat es ja nicht gewirkt... Willow hält Buffy später sogar für besessen. Giles hingegen sieht schon eher das Problem mit der Krise!

Dann erzählt Buffy davon, dass der Meister wieder ausgegraben wurde und ihr Rumgezicke eskaliert zu einem Streit mit den anderen! Giles wirft sie vor, dass er sie nicht genügend informiert, er also an allem Schuld ist, was so schief läuft und als sie Willow anfährt sie solle sich da raushalten, weil das nur die Jäger was angeht, ist sie echt oberfies. Das wird dann wiederum Xander zuviel und im Prinzip passiert doch das, wovor Cordelia gewarnt hat, dass Buffy ihre Freunde verliert und am Ende ganz alleine da steht. Das hätte Buffy doch echt die Augen öffnen müssen!

Also versucht es später Angel nochmal vorm Bronze Buffy zur Vernunft zu bringen. Wieder sinnlos. So langsam verärgert sie auch ihn...

Dann schnappt die Fall zu. Aber anders als gedacht. Buffy geht ins Bronze und Willow und Giles werden gekidnappt. Hätten sie doch erst geguckt, wie das Ritual funktioniert. Immerhin arbeitet Buffy mit Xander und Angel zusammen um die anderen zu retten. Dass sie alleine mit den Vampiren kämpft, war meiner Meinung wirklich wichtig, so wie Xander gesagt hat, zur Bewältigung ihrer Krise. Besonders wichtig war es auch, als sie das Skelett des Meisters zerstört hat. Vielleicht haben ihre Albträume damit endlich ein Ende. Und dann ist Angel an ihrer Seite.
Gut, dass Buffy dann wenigstens ein schlechtes Gewissen zeigt. Sie fühlt sich immer als Außenseiterin, doch Willow und Xander stehen zu ihr, auch nachdem sie sie so mies behandelt hat. Das war wirklich rührend. Es ist fast so, als wenn nie was passiert wäre!


Die besten Sprüche:

Xander zu Buffy: „Wir sind doch Busenfreunde... Die Freunde deines Busens.“

Willow: „Neulich Nacht habe ich geträumt , dass Xander...äh, das war nicht Xander... Das war nicht mal mein Traum. Das hat ’ne Freundin geträumt und sie erinnert sich nicht mehr daran!“

Cordelia: „Oooh, sie an, die drei Musketiere“
Buffy: “War das ’ne Kränkung?“
Xander: „Ist daneben gegangen!“
Willow: „Die drei Musketiere waren cool!“

Yavanna

Beitrag von Yavanna »

@catherine:WOW, Wahnsinns-Beitrag! :up:

Was ich zur Folge noch loswerden wollte: Ich finde es einfach so genial wie sich nun langsam immer mehr Spannung und Leidenschaft zwischen Angel und Buffy aufbaut, man merkt dass sie sich jetzt so richtig ineinander verlieben!Die beiden sind einfach der Hammer!

Inara

Beitrag von Inara »

@ catherine: echt toller Beitrag!
-zu Hank Summers: Naja, cih finds etwas lahm, einfach so hinzunehmen, dass man mit der Tochter nciht viel zu reden hat und dann einfach einkaufen gehen. Wir werden ja später auch auch ncoh sehen, dass sie ihm nicht wirklcih was bedeutet.
Spoiler
Ich fands unglaublcih, dass er sich ncihtmal gemeldet hat, als Joyce starb.

müssen wir die spoilertags eigentlcih einsetzen?
-Ich fands gut, dass Willow und Xander sich nciht geküsst haben. Die beiden will ich einfach nciht zusammen sehen, sie sind die besten Freunde, aber zusammen solln sie nciht sein! Genau wie Xander und Buffy.
- war echt cool, wie Buffy aufgetaucht ist und den Vampir gekillt hat "Missed me?"
-den Auserwählten find ich merkwürdig. Es wird immer gesagt, er wär so mächtig,
Spoiler
doch Spike bringt ihn ohne Mühe um. Wo war da die große Macht?
-süß fand ich auch, dass Angel im Bronze schon gemerkt hat, dass Buffy Angst hat: Vor der Zukunft, vor ihnen, vor dem Meister.

Antworten

Zurück zu „Buffy-Episodendiskussion“