Eure Meinung zu #2.03 Elternabend mit Hindernissen

Moderatoren: philomina, Schnurpsischolz

Benutzeravatar
Catherine
Teammitglied
Beiträge: 52180
Registriert: 11.04.2004, 18:56
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Eure Meinung zu #2.03 Elternabend mit Hindernissen

Beitrag von Catherine »

[center]#2.03 "Elternabend mit Hindernissen" (School Hard)[/center][/b]

Als wäre Buffy nicht schon gestraft genug. Von Direktor Snyder zur Organisation des Elternabends gezwungen, muss sie sich nebenher auch noch mit zwei Neuankömmlingen in der Stadt herumschlagen. Doch bei den beiden handelt es sich nicht um Austauschüler, sondern um Spike und Drusilla, zwei blutrünstige und grausame Vampire. Und die beiden haben erst mal nur eins im Sinn, die Jägerin zu töten. Das dies dann aber ausgerechnet mit dem Elternabend zusammen fällt, bringt Buffy schon ein wenig in Stress...

>> Hier geht es zur ausführlichen Episodenbeschreibung auf myFanbase.de<<

>> Hier geht es zur Review auf myFanbase.de<<

>> Hier geht es zur Tracklist auf myFanbase.de<<
Zuletzt geändert von Catherine am 04.06.2006, 01:39, insgesamt 2-mal geändert.

Inara

Beitrag von Inara »

Die Folge hat mir auch wieder total gut gefallen.
-Buffys Mum: Echt bescheuert für Buffy, dass ihre Mutter denkt, sie wäre so ne Rebellin, die immer nur Ärger macht. Das muss voll schlimm sein, wenn die Mutter von einem enttäuscht ist, aber eigentlcih keinen Grund dazu hat. Ich fands am Ende aber etwas unlogisch, dass Joyce das jetzt auf einmal nicht mehr sooo schlimm findet, nur weil sie weiß, dass Buffy auf sich und andere aufpassen kann. Wenn der Direktor MIR sagen würde, dass meine Tochter nur Ärger macht, Dinge zerstört und eine echte Plage und gemeingefährlcih ist, dann würde mcih das nicht beruhigen, dass sie auf sich selber aufpassen kann.
-Angel: Ich sag nur „Mhm...Angel.“ (Anspielung auf „Angel“ ) Auch wenn ich weiß, wies weitergeht, find ich es irgendwie total spannend und jedes Mal, wenn er auftaucht, ähnelt mein Blick Buffys Blick. ;-)
-Cordy: Cordy ist wirklich ätzend. Wie sie sich freut, dass Buffy Ärger kriegt... Aber es ist so genial, wie Willow und sie in dem Raum sitzen und sie betet... „Frag nach einem Aspirin.“ „Und bitte schick uns ein Asp... hey!“
-Dass Spike sich von Joyce beeindrucken lässt. ist eigentlich auch komisch, aber naja, ne tote Jägerin hätte die story nicht grad vorangebracht.,..
-Da war Spike ncoh richtig cool. Ich liebe die Szene, wo er das Schild umfährt, so endcool aus dem Auto steigt und sagt „Home, sweet home“ Und geil natürlcih auch, wie er und Drusilla beim Auserwählten auftauchen. „Me and Dru, we’re moving in“
-Ich finds einfach total genial, wie Spike seine eigenen Regeln aufstellt. Ganz cool, vernichtet er „The annoying one“ und der Spruch mit Woodstock...ich liebe den richtig bösen Spike. Der Kuschelvampir später ist nichts dagegen.
-Man merkt auch, wie sich die Charaktere auch köperlich entwickelt haben mit der Zeit. Angel und Buffy haben da ja echte Probleme mit son paar Vampiren. Später würden sie sone Menge ganz locker fertig machen. Ok, Spike ist nicht so einfach fertig zu machen, aber die paar andern... und außerdem würde Buffy Spike später auch besiegen können. Das see ihre Waffe weggeschmissen hat, war vielleicht „edel“,aber auch ziemlcih dumm. Wer kümmert sich darum, ob sie fair gekämpft hat, wenn sie tot ist?
-Schon in der 2. Staffel sieht man, wie ich finde, die Ausstrahlung, die Buffy auf Spike hat. Als er sie so beobachtet, während sie tanzt...Da ist schon irgendwie ne Spannung, auch wenn sie es beide ncoh nicht so ganz bemerken

Benutzeravatar
Petra
Beiträge: 11860
Registriert: 22.09.2004, 13:39
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Petra »

Gute Folge :up:

Am besten finde ich das Spike nun aufgetaucht ist.
Spoiler
Er hat wirklich dafür gesorgt, dass die Serie nicht uninteressant wurde und das über alle Staffeln
Auch wenn man befürchten muss, dass es einen sehr erbitterten Kampf gegen Angel und Buffy geben wird. Spike wirkt von seinem Auftreten noch gefährlicher als der Meister. Drusilla kann ich zu dem Zeitpunkt noch nicht genau einschätzen. Sie wirkt ein wenig verrückt (wenn ich das mal so sagen darf).

Bei Cordy merkt man immer mehr, dass sie sich von den alten "Freunden" abwendet. Bereits in der letzten Folge hat man ja gesehen, dass sie mit den anderen mehr Zeit verbringt. Lustig wie sie mit Willow in dem Raum gesessen hat und angefangen hat zu beten :D Sie ist mir mittlerweile wesentlich sympatischer geworden. Auch wenn sie so dann und wann noch ihre Aussetzer hat.

Zum Glück hat Buffy von ihrer Mum keine Ärger bekommen. Es sah ja ganz danach aus, als sie das Gespräch mit dem Direktor beendet hat. Da kann man ja schon fast von Glück reden, dass es den Angriff von Spike und seinen Leuten gegeben hat.
Bild

Liebe ist...

Benutzeravatar
**Glory**
Beiträge: 1300
Registriert: 04.07.2005, 08:54
Wohnort: Stein (Der Höllenschlund von Mittelfranken)
Kontaktdaten:

Beitrag von **Glory** »

Also zu dieser Folge sage ich nur Aaaaahhhh - wie cool! ENDLICH ist Spike da... und Drue natürlich auch! Ich liebe dieses Pärchen! Und die durchgeknallte Drue ist die beste! Mir ist aufgefallen wie Jung Spike aussieht!

Es ist schon hart für Buffy... jagen, Schule, Snyder (kotz) u. s. w. aber sie wäre ja nicht die Jägerin wenn sie das nicht schaffen würde... außerdem sieht man in dieser Folge auch, wie schon Spike sagt "Diese Jägerin hat eine Familie und Freunde!" Tja, ohne Freunde geht halt nichts!

Ich weiß nicht ob ich das jetzt spoilern soll, ich spoiler es mal:
Spoiler
Mir ist nämlich aufgefallen, warum Spike immer davon kommt... als potenter Vampier, er wird ja impotent ;) Er weiß einfach wann er nicht mehr gewinnen kann und geht einfach... schon mal einem aufgefallen... das ist sehr klug von ihm!
Die Aussage von Joyce verstehe ich auch nicht von wegen "... ich weiß das du auf dich aufpassen kannst!" Nicht ganz überzeugend, weil diese Sheila oder so, die eigentliche Rebellin konnte bestimmt auch auf sich aufpassen! Und ich meine spätestens da hätte Joyce ja checken müssen das ihre Tochter was besonderes ist, weil kein normales 16 Jähriges Mädchen kann so kämpfen und klettern und so! Also bitte... die totale Scheuklappenoptik! Aber na gut... sonst wär ja die Spannung weg!

Das ableben des "Gesalbten" war nun auch nicht wirklich spektakulär... einfach so der Sonne ausgesetzt von Spike! Wie cool!

Im ganzen eine Supi Folge und da jetzt Spike und Drue da sind immer wieder sehenswert!

Gruß
Heike
Bild
Vielen Dank an Miss P. fürs Set
Haley James-Scott "Halo"

Inara

Beitrag von Inara »

ja, ich muss sagen: Dru ist wirkclih genial. Ich liebe es, wenn sie Blödsinn quatscht, mit Puppen redet, rumjammert, den Sternen Namen gibt... :anbet: und spike sieht meiner Meinung nach, in der Staffel ncoh sehr viel besser aus, als später. Er sieht zwar auch da ncoh gut aus, aber hier...als sein gesicht sich umwandelt ins menschliche, als Dru hereinkommt... :anbet:

Benutzeravatar
**Glory**
Beiträge: 1300
Registriert: 04.07.2005, 08:54
Wohnort: Stein (Der Höllenschlund von Mittelfranken)
Kontaktdaten:

Beitrag von **Glory** »

ja da muss ich dir recht geben, das Spike da noch viel besser aussieht, man sieht aber das die Technik des umwandelns noch in der Anfangsphase ist, also ich find da sieht man voll den Krassen unterschied von der Technik :D
Bild
Vielen Dank an Miss P. fürs Set
Haley James-Scott "Halo"

Benutzeravatar
Catherine
Teammitglied
Beiträge: 52180
Registriert: 11.04.2004, 18:56
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitrag von Catherine »

Habe die Folge jetzt auch endlich gesehen.
nirvana hat geschrieben:-Buffys Mum: Echt bescheuert für Buffy, dass ihre Mutter denkt, sie wäre so ne Rebellin, die immer nur Ärger macht. Das muss voll schlimm sein, wenn die Mutter von einem enttäuscht ist, aber eigentlcih keinen Grund dazu hat.
Naja, solange Joyce nicht weiß, dass ihre Tochter die Jägerin ist, denke ich hat sie sich schon richtig verhalten. Immerhin ist Buffy erst 16 oder 17 und dass Joyce sich da Sorgen um ihre Tochter macht, finde ich völlig verständlich.
Sie hat bei dem Gespräch in Buffys Zimmer ja auch gesagt, dass sie gerade einen Neuanfang hinter sich hat und nicht wieder umziehen möchte. Ich kann verstehen, dass sie Buffy gegenüber msisstrauisch war, immerhin hat Buffy ihr nichts von dem Elternabend erzählt und das macht schon irgendwie nachdenklich. Sie dachte wohl, dass Buffy wieder was zu verbergen hat und dann hat ihr Snyder auch noch erzählt, dass sie eine Unruhestifterin ist, also war sie enttäuscht. Wäre ich als Mutter wahrscheinlich auch. Sie kann es ja nicht besser wissen! Sie weiß ja nichts über Vampire etc. darum hat sie das alles wahrscheinlich gar nciht so verstanden. Sie dachte ja, dass da lauter Drogensüchtige in die Schule einfallen. :D
nirvana hat geschrieben:Ich fands am Ende aber etwas unlogisch, dass Joyce das jetzt auf einmal nicht mehr sooo schlimm findet, nur weil sie weiß, dass Buffy auf sich und andere aufpassen kann. Wenn der Direktor MIR sagen würde, dass meine Tochter nur Ärger macht, Dinge zerstört und eine echte Plage und gemeingefährlcih ist, dann würde mcih das nicht beruhigen, dass sie auf sich selber aufpassen kann.
Trotz der Enttäuschung von vorher, ist es für eine Mutter doch ein beruhigendes Gefühl, dass ihre Tochter sich verteidigen kann und dabei auch noch so mutig ist, anderen zu helfen. Sie hat ja auch gesagt, dass sie jetzt bestimmt besser schlafen kann.
Man muss halt Prioritäten setzen. Ist es wichtig, dass meine Tochter in der Schule ein braves fleißiges Mädchen ist, oder dass sie in brenzligen Situationen für sich und andere einstehen kann?
nirvana hat geschrieben:-Da war Spike ncoh richtig cool. Ich liebe die Szene, wo er das Schild umfährt, so endcool aus dem Auto steigt und sagt „Home, sweet home“ Und geil natürlcih auch, wie er und Drusilla beim Auserwählten auftauchen. „Me and Dru, we’re moving in“
Und dann noch die letzte Szene, wo er den Gesalbten "entsorgt": "A little less rituals and lot more fun!" (irgendwie so hat er's gesagt) ^_^
Spike hat mir in der Folge wirklich gut gefallen. Wie er auf der einen Seite der großmäulige Vampir war, der sich für den absolut besten hielt und dann auf der anderen Seite, wie er sich so liebevoll um Drusilla gekümmert hat.
Man hat ja auch ein bißchen was aus seiner Vergangenheit erfahren. War mir früher gar nicht so klar, dass das schon in der Folge kommt.
Spoiler
Ich dachte man erfährt erst viel in Staffel 5 oder über die Angel-Rückblicke.
Der Boxeraufstand, die getöteten Jägerinnen, Woodstock etc. wurde ja schon alles erwähnt.
Ich fand die Szene stark, als Angel mit Xander als Geisel zu Spike in die Schule kommt. Und Spike nennt ihn seinen Yoda! :D In der deutschen Übersetzung kommt das gar nicht rüber!
Mir ist auch aufgefallen, dass James mit den Vampirzähnen und der Maske ganz schön nuschelt. Bei der Synchronisation fällt das ja auch weg, weil der Sprecher sich ja kein Gebiss in den Mund steckt, damit er anders klingt. Hatte teilweise wirklich Probleme Vampir-Spike zu verstehen. Mit dem normalen Gesicht war alles super!
nirvana hat geschrieben:-Schon in der 2. Staffel sieht man, wie ich finde, die Ausstrahlung, die Buffy auf Spike hat. Als er sie so beobachtet, während sie tanzt...Da ist schon irgendwie ne Spannung, auch wenn sie es beide ncoh nicht so ganz bemerken
Ich glaube nicht, dass damals schon feststand, dass es zu einer Beziehung zwischen Buffy und Spike kommen wird. Ich denke die Spannung, die man zwischen den beiden gespürt hat, war einfach, dass Spike von der neuen Jägerin irgendwie beeindruckt war. Für ihn ist es immer wieder eine Herausforderung sich einer Jägerin zu stellen. Mit der Gewissheit, dass er schon 2 Jägerinnen getötet hat, ist er natürlich sehr selbstsicher, aber ich denke es ist immer wieder so ein nervlicher Kitzel oder wie auch immer man das ausdrücken soll. ;) :D
Petra hat geschrieben:Bei Cordy merkt man immer mehr, dass sie sich von den alten "Freunden" abwendet. Bereits in der letzten Folge hat man ja gesehen, dass sie mit den anderen mehr Zeit verbringt.
Sie hat ja sogar mitgeholfen Pflöcke zu schnitzen! Hätte ich auch irgendwie nicht erwartet, dass sie richtig mitarbeitet. Aber die Ereignisse am Höllenschlund, die sie ja auch schon oft am eigenen Leib erfahren musste, haben sie wohl schon geprägt.


Was auch schon ein bißchen rauskam: Snyder weiß viel mehr, als man denkt. Er weiß ganz genau, dass das keine Drogenabhängigen waren. Er kennt sich mit Vampiren aus und kümmert sich mit diesem Polizeitypen darum, dass möglichst alles geheim bleibt.
Spoiler
In der 3. Staffel erfährt man ja noch einiges mehr darüber. :D

Inara

Beitrag von Inara »

Catherine hat geschrieben: Ich glaube nicht, dass damals schon feststand, dass es zu einer Beziehung zwischen Buffy und Spike kommen wird. Ich denke die Spannung, die man zwischen den beiden gespürt hat, war einfach, dass Spike von der neuen Jägerin irgendwie beeindruckt war. Für ihn ist es immer wieder eine Herausforderung sich einer Jägerin zu stellen. Mit der Gewissheit, dass er schon 2 Jägerinnen getötet hat, ist er natürlich sehr selbstsicher, aber ich denke es ist immer wieder so ein nervlicher Kitzel oder wie auch immer man das ausdrücken soll. ;) :D
Nein, zu dem Zeitpunkt stand das noch nciht fest. Aber es war von Anfang an gewollt, das da so eine gewisse Spannung zwischen den beiden ist. Das wurde jeweils mal in einem Kommentar gesagt. Das wäre wohl dadurch am Anfang gekommen, dass James Sarah tanzen gesehen hat. ;)

Lenya

Beitrag von Lenya »

Also ich muss sagen: Komisch, die Folge mal wieder zu sehen.

Ich weiß noch, wie ich damals wirklich Respekt vor Spike hatte und ihn für einen richtig gefährlichen Vampir gehalten habe (was er ja auch ist/war). Aber jetzt, wo ich ja weiß, wie er sich so entwickeln wird muss ich bei den brutalen Szenen immer irgendwie schmunzeln :D

Benutzeravatar
Petra
Beiträge: 11860
Registriert: 22.09.2004, 13:39
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Petra »

Lenya hat geschrieben:Ich weiß noch, wie ich damals wirklich Respekt vor Spike hatte und ihn für einen richtig gefährlichen Vampir gehalten habe (was er ja auch ist/war). Aber jetzt, wo ich ja weiß, wie er sich so entwickeln wird muss ich bei den brutalen Szenen immer irgendwie schmunzeln :D
Beruhigend das es anscheinend nicht nur mir so geht. Unweigerlich muss ich immer an die neueren Staffeln denken. Diese Bilder werde ich einfach nicht mehr los.
Bild

Liebe ist...

Benutzeravatar
Catherine
Teammitglied
Beiträge: 52180
Registriert: 11.04.2004, 18:56
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitrag von Catherine »

Petra hat geschrieben:
Lenya hat geschrieben:Ich weiß noch, wie ich damals wirklich Respekt vor Spike hatte und ihn für einen richtig gefährlichen Vampir gehalten habe (was er ja auch ist/war). Aber jetzt, wo ich ja weiß, wie er sich so entwickeln wird muss ich bei den brutalen Szenen immer irgendwie schmunzeln :D
Beruhigend das es anscheinend nicht nur mir so geht. Unweigerlich muss ich immer an die neueren Staffeln denken. Diese Bilder werde ich einfach nicht mehr los.
Mir geht's genauso. Als die Folgen damals neu im Fernsehen kam und ich sie das erste Mal gesehen habe, hatte ich echt Schiss vor Spike und der verrückten Drusilla. Gott, da war ich 14 oder 15... :schaem:
Und wenn man jetzt weiß, was aus Spike wird, dann ist es so lustig zu sehen, wie er "damals" noch war.

Benutzeravatar
Iseabail
Beiträge: 1035
Registriert: 10.10.2005, 12:06
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Iseabail »

Hat sich noch jemand gestern die Folge angeschaut? Buffys Mum nervt mich da einfach so extrem, merkt sie denn wirklich nicht, daß ihre Tochter nicht einfach nur ein rebellierender Teenager ist der ständig was anstellt? Ich mein, klar, am Ende ist sie zwar noch stolz auf Buffy, aber kommt ihr denn nicht einmal der Gedanke, daß da irgendwas nicht ganz richtig ist? Wahrscheinlich will sie das alles nicht sehen... Aber Spike, daß er so früh in der Serie schon auftaucht, war mir gar nicht mehr so bewußt... Dachte daß kommt erst so in der 3. oder 4. Staffel. Aber echt süß wie dei Beiden sich damals schon angezickt haben, wenn man weiß wie es später mal wird, kann man da echt drüber lachen... Ganz schlimm fand ich ja, als Angel Xander als "Opfer"/"Geschenk" mitgebracht hat. Wüsste man nicht, wie es in der und den nächsten Staffeln weitergeht, hätte man ihm das echt abnehmen können... Naja, toll ausgesehen hat er trotzdem wieder. er is einfach heiß!
You are not lost.
You are where you are, and you have to make the best of it.
It's all you can do.

Josey*

Beitrag von Josey* »

Ja, ich hab die Folge gestern teilweise geguckt, nebenbei kam dann auf RTL2 auch noch "Valentine", ein Horrorfilm mit David Boreanaz...

Ich stimme dir da zu Isebail, wir kennen Buffys Hintergrund und wissen, dass sie sich jeden Tag für das Wohl der Welt opfert, und als Dank bekommt sie Ärger von Snyder und ihrer Mom, die sie beide einfach nur für einen aufmüpfigen Teenie halten... Schade dass Snyder nicht als erster aus dem Fenster klettern wollte, dann wären wir ihn jetzt schon los...

Ja, die Szenen zwischen Spike und Buffy sind echt lustig mit anzusehen wenn man die späteren Entwicklungen kennt ;) Irgendwie war da doch schon immer das gewisse Etwas zwischen den beiden. ;)

Benutzeravatar
Iseabail
Beiträge: 1035
Registriert: 10.10.2005, 12:06
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Iseabail »

Den Film hab ich mir gestern parallel auch kurz angeschaut, David im Dopplpack, was will man mehr?
Ich stimme dir auf jeden Fall zu Josey, daß es echt schade war, daß Snyder uns noch weiter "erhalten bleibt", vor allem seine Aussage am Schluß, er habe den Mann der als erster durchs Fenster ging daran hindern wollen! Lügner!
You are not lost.
You are where you are, and you have to make the best of it.
It's all you can do.

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #2.03 "Elternabend mit Hindernissen" (Scho

Beitrag von philomina »

Hallooo und Willkommen Spike :D Viel von dir gehört!

OK, hier holt Whedon also den Jayne-Charakter, der mir bisher gefehlt hatte, an Bord :up: Nur ist Spike ungleich viel intelligenter als Jayne, mir fehlte halt bisher nur der überhebliche Kerl mit den tollen Sprüchen, und da ich James Marsters bisher nur aus "Smallville" kenne, konnte ich ihn mir nicht in einer so verrucht-coolen Rolle vorstellen. Jetzt versteh ich auch auf den ersten Blick die Faszination dieses Charakters und bin ungemein gespannt, was alles mit ihm geschehen wird.
Er hat auf jeden Fall auch mal eine andere Seite von Angel herausgekitzelt, wenn es auch nur ein Vorwand war, um Spike zu überlisten, so brachte es immerhin mal den ein oder anderen coolen Spruch Angels hinterher gegenüber Xander.

Und, Angel ist Spikes Sire? In anderen Vampirstorys ist es dann derjenige, der ihn erschaffen hat?! Wun-der-bar aber auch der "Anne Rice"-leidender-Vampir-Kommentar von Spike an Angel :anbet:

Und tschö Anointed / Annoying One ^_^

Benutzeravatar
Schnurpsischolz
Beiträge: 11509
Registriert: 27.09.2007, 14:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Saalfeld

Re: Eure Meinung zu #2.03 "Elternabend mit Hindernissen"

Beitrag von Schnurpsischolz »

philomina hat geschrieben:Jetzt versteh ich auch auf den ersten Blick die Faszination dieses Charakters und bin ungemein gespannt, was alles mit ihm geschehen wird.
Hach, Du machst mich glücklich mit dieser Bemerkung. :D Nachdem Du mich ja mit der James Marsters ist nicht sexy Bemrekung leicht unglücklich gemacht hast.

Wobei den Jayne-Vergleich habe ich ja so nach gar nicht wahrgenommen, stimmt aber. Spike ist aber nicht unbedingt so viel intelligenter, um es mal mit seinen Worten zu sagen:
"I've never had a reputation for being a thinker. I follow my blood, which doesn't exactly rush in the direction of my brain. " 8-)
Er macht da aber immer mit einer unheimlichen Leidenschaft und Intensität in allem wieder wett, und witzig ist er eh immer. Genial auch immer wieder die Kombination Spiße&Drusilla und Spike&Angel.
philomina hat geschrieben:Und, Angel ist Spikes Sire? In anderen Vampirstorys ist es dann derjenige, der ihn erschaffen hat?!

Sire ist auf jeden Fall der Akt des Erschaffens. Bin mir jetzt aber gerade gar nicht 100% sicher, dass das bei Spike Angel war. Nicht eher Drusilla?

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #2.03 "Elternabend mit Hindernissen"

Beitrag von philomina »

Schnurpsischolz hat geschrieben:Hach, Du machst mich glücklich mit dieser Bemerkung. :D Nachdem Du mich ja mit der James Marsters ist nicht sexy Bemrekung leicht unglücklich gemacht hast.
Zu letzterem steh ich nach wie vor, aber was ein guter Schauspieler ist, der macht es wieder wett mit der Darstellung seiner Rolle :D
"I've never had a reputation for being a thinker. I follow my blood, which doesn't exactly rush in the direction of my brain. "
^_^ Geil! hab ich das verpasst oder war das noch nicht in dieser Folge?
Er macht da aber immer mit einer unheimlichen Leidenschaft und Intensität in allem wieder wett, und witzig ist er eh immer. Genial auch immer wieder die Kombination Spiße&Drusilla und Spike&Angel.
Drusilla find ich noch strange, aber das soll sie wohl auch sein.
Sire ist auf jeden Fall der Akt des Erschaffens. Bin mir jetzt aber gerade gar nicht 100% sicher, dass das bei Spike Angel war. Nicht eher Drusilla?
Spike sagt hier "You were my Sire, man, my Joda!" Klingt also, als sei er einfach sein Vorbild gewesen, nur das "Sire" wundert mich halt wegen des Erschaffens.

Benutzeravatar
Schnurpsischolz
Beiträge: 11509
Registriert: 27.09.2007, 14:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Saalfeld

Re: Eure Meinung zu #2.03 "Elternabend mit Hindernissen"

Beitrag von Schnurpsischolz »

philomina hat geschrieben:Zu letzterem steh ich nach wie vor, aber was ein guter Schauspieler ist, der macht es wieder wett mit der Darstellung seiner Rolle :D
Mal sehen wie Du das im Laufe der Zeit siehst. ;)
philomina hat geschrieben:Geil! hab ich das verpasst oder war das noch nicht in dieser Folge?
Nee, war noch nicht. Passte aber so gut, und ist ja wenn man den Zusammenhang nicht kennt auch kein Spoiler.
philomina hat geschrieben:Drusilla find ich noch strange, aber das soll sie wohl auch sein.
Ganz genau. Ist aber so ein Charakter den man mit seiner völligen Abgedrehtheit mit der Zeit echt zu lieben lernt.
Spike sagt hier "You were my Sire, man, my Joda!" Klingt also, als sei er einfach sein Vorbild gewesen, nur das "Sire" wundert mich halt wegen des Erschaffens.
Ich hab in der Zwischenzeit nochmal nachgeschaut, Drusilla hat Spike zum Vampir gemacht.

ForVanAngel

Re: Eure Meinung zu #2.03 "Elternabend mit Hindernissen"

Beitrag von ForVanAngel »

Heute bitte eine brauchbare Folge. Auch wenn der Episodentitel wenig Gutes verspricht…


Der Principal ist voll der Psycho, hatte ja bereits gemutmaßt, der sei ein Dämon. Buffy und ne Tusse, die Lehrer absticht, kämpfen um den Ruf „schlimmste Schülerin“ – der Sieger fliegt. Hatte aber was, wie Buffy den Schulbrand mit „vllt. waren es rauchende Mäuse“ rechtfertigt. Sie darf also mit XY den Elternabend mehr oder weniger vorbereiten. XY wird dann auch gefressen – schade, hat Buffy jetzt gewonnen?

Uh, das müsste Spike sein, oder? Ich hab’s gewusste, der Anointed One wurde mittlerweile zum Annoying One. „Who do you kill for run around here?“ Könnte der erste Vampir werden, der a) witzig ist, b) nicht blöd ist, c) nicht peinliche Scheiße labert, d) stark ist und e) von einem guten Schauspieler dargestellt wird (wobei es auch klar gewesen sein müsste, dass Angel sich schon bei a) und dann irgendwie teils bei b) disqualifiziert). Okay, it’s Spike. Was ich alles weiß. Normal schaut der ja ganz nett aus. „Me and Dru, we’re moving in.“ Aha, dieses Drew Ding nervt mich aber. :motz: Spike wird dann mal Buffy töten, sagt er.

Das Treffen von Spike und Angelus war klasse. Geil war, wie Buffy’s Mom Spike eins auf die Mütze gibt (mit einer Axt bitte!). „You get the hell away from my daughter.“ :D Äh, und warum haut er dann ab? War ein solider Kampf, aber mit schwachem Ende. Na wenigstens ist Mammi nicht sauer wegen Buffy’s Problemen.

Und was sagt Spike da am Ende…hab ich mich verhört? Nein, ich hab mich nicht verhört, ich wusste es! „How’s the Annoying One.“ ^_^ LOL, dabei war das doch meine Wortkreation (schon in Staffel 1), zu geil! Aber er hat jetzt nicht wirklich das arme, arme Kind in den Käfig gesperrt. Pfui, so was macht man doch nicht. Weg? Wäre mir Recht. „Let’s see what’s on TV.“


Fazit: Schlechter und langweiliger als zuletzt konnte es kaum werden. Wurde es auch nicht. Spike war doch ganz interessant und die Folge gewann schnell an Tempo, keine Bibliothek, kein Herumstehen. Blieb zwar nicht ganz aus, war aber heute nicht so langatmig wie zuvor. Drucilla ist allerdings ein bisschen zurückgeblieben. Da die Gang um Spike („he got his name from torturing vampires with railroad spikes“) beim Elternabend auftaucht, war der dann auch nicht so langweilig wie gedacht. War schon eine Steigerung, hoffe auf mehr. 3,5 Punkte.

Saarita

Re: Eure Meinung zu #2.03 Elternabend mit Hindernissen

Beitrag von Saarita »

Mir bleibt diese Folge vor allem durch Spikes erstes Auftauchen in Erinnerung. Super, wie er im schwarzen Auto vorfährt. Und ja, er ist gruselig, denn er hat ja schliesslich schon 2 Jägerinnen getötet. Und wenn sogar Angel respekt vor ihm hat - dann muss was dran sein!
Genial ist auch die Szene, wo er vor den anderen Vampiren den Tarif durchgibt, aber sofort sehr weich wird, als Drusilla erscheint. Ich liebe diesen Gegensatz.

Angel und Spike müssen sich offenbar kennen, nein, es scheint, als seien sie gute Freunde gewesen, früher mal. Aber sie haben sich aus den Augen verloren. Angel und Spike zusammen auf Jagd und Angst und Schrecken verbreitend? Ja, das kann ich mir gut vorstellen!

Ich liebe diese Folge einfach!

Antworten

Zurück zu „Buffy-Episodendiskussion“