Eure Meinung zu #2.17 Das Jenseits lässt grüßen

Moderatoren: philomina, Schnurpsischolz

Wie viele Punkte gibst du der Episode?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
0
Keine Stimmen
4 Punkte
3
75%
5 Punkte
1
25%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 4

Benutzeravatar
**Glory**
Beiträge: 1300
Registriert: 04.07.2005, 08:54
Wohnort: Stein (Der Höllenschlund von Mittelfranken)
Kontaktdaten:

Beitrag von **Glory** »

nirvana hat geschrieben:
**Glory** hat geschrieben:Und der Sprecher, ist doch eigentlich Angel!
Ja, das geht in der Sychro oft etwas daneben. Z.b. führt Giles auch öfter mal ein mit dem "was bisher geschah" oder auch ganz oft in der 1. staffel das "In jeder Generation..." am Anfang. Aber in dem Fall find ich es jetzt nciht so schlimm wie hier.
Echt? Also das mit Giles hab ich nie bemerkt... müsste ich vielleicht nochmal hören, aber bei eben diesen 3 folgen, also dieser jetztigen (Jenseits... bla bla) und dann noch die 2 letzten der 2. Staffel hört man eigentlich ganz klar das das Angel spricht... bzw. das Angelus zu dem Zuschauer spricht!
Bild
Vielen Dank an Miss P. fürs Set
Haley James-Scott "Halo"

Zyßto

Beitrag von Zyßto »

Die Folge war wirklich total klasse.
Sie war so richtig schön dramatisch und doch traurig zugleich.
Ich fands echt schade das Jenny getötet wurde und auch die Art und Weiße wie sie getötet wurde, tat mir richtig leid für sie.
Ne super schockierende Szene war, als Giles dann die Treppe hochging, überall die Rosen lagen, dann die Musik spielte und er dann sah dass Jenny tod auf dem Bett lag.
Ich kann nur sagen, hammer Folge. Würde von mir sicher 12 von 10 Punkten bekommen.

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #2.17 "Das Jenseits lässt grüßen" (Passion)

Beitrag von philomina »

OK.... Vor dieser hier, wieder 2 Folgen mit mMn völlig langweiligen "Freaks of the week", selbst wenn es Oz und danach dann die Frauen waren. Einzig die wenigen Angel, Dru und Spike-Szenen waren gut. Spike wird jetzt schon immer mehr von Angel gereizt, was ich schade finde. Ein bißchen Annäherung vor der großen Auseinandersetzung zwischen den beiden, die sich ja deutlichst ankündigt, hätte ich gern gesehen. Dru ist aber auch beinahe schon "herzlos" gegenüber Spike...

So, Passion! Wahnsinn, WIE BÖSE Angel doch ist :o Klar, vorher wurde darüber gesprochen, aber irgendwie dachte ich ja, seine Liebe zu Buffy sei so überaus stark gewesen, dass sie sich sogar ein wenig in sein dämonisches Selbst übertragen hätte. Find das hier auch toll gemacht. Lestat kennt man in "Interview" (wenn man die anderen Bücher nicht gelesen hat), nur als eher böse, Mick in "Moonlight" ist niemals so böse, in "Twilight" sind die guten Vampire auch nie so böse und in "True Blood" gibt es bisher auch keinen so starken Wechsel von einer grundguten zu einer grundbösen Figur.

Diesmal konnte ich Angel noch nichtmal in seinen bösen Szenen so gut anschwärmen, wie es in der Folge direkt nach seinem Seelenverlust war, da fand ich ihn ja nur cool, aber hier fällt es halt schon schwer, mitanzusehen, dass er eben wirklich so grausam ist, dass Buffy ihm eigentlich nie wieder vertrauen können sollte. Da das mit der Seele scheinbar schnell veränderlich ist, und er dann immer mehr gegen sie in der Hand hat. Dennoch macht es das natürlich spannender, denn irgendwie werden sie ja nochmal zusammenfinden, da bin ich sicher :)

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41847
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Re: Eure Meinung zu #2.17 "Das Jenseits lässt grüßen" (Passion)

Beitrag von Annika »

philomina hat geschrieben:aber hier fällt es halt schon schwer, mitanzusehen, dass er eben wirklich so grausam ist, dass Buffy ihm eigentlich nie wieder vertrauen können sollte. Da das mit der Seele scheinbar schnell veränderlich ist, und er dann immer mehr gegen sie in der Hand hat. Dennoch macht es das natürlich spannender, denn irgendwie werden sie ja nochmal zusammenfinden, da bin ich sicher :)
Genau das liebe ich so an der Serie! Hier zeigt sich ja wieder, wie sehr ein geliebter "Mensch" einen verletzten kann und so vollkommen dem widerspricht, was man eigentlich an der Person mal geliebt hat. Gerade die Tatsache, dass nichts von Angel übrig geblieben ist, sondern wir es hier nur mit Angelus zu tun haben, hebt die Serie für mich noch einmal von allen anderen Vampirserie ab und macht die Seele von Angel zu etwas ganz besonderem und vor allem äußerst wertvollem!

Benutzeravatar
Schnurpsischolz
Beiträge: 11509
Registriert: 27.09.2007, 14:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Saalfeld

Re: Eure Meinung zu #2.17 Das Jenseits lässt grüßen

Beitrag von Schnurpsischolz »

philomina hat geschrieben:So, Passion! Wahnsinn, WIE BÖSE Angel doch ist :o Klar, vorher wurde darüber gesprochen, aber irgendwie dachte ich ja, seine Liebe zu Buffy sei so überaus stark gewesen, dass sie sich sogar ein wenig in sein dämonisches Selbst übertragen hätte. Find das hier auch toll gemacht. Lestat kennt man in "Interview" (wenn man die anderen Bücher nicht gelesen hat), nur als eher böse, Mick in "Moonlight" ist niemals so böse, in "Twilight" sind die guten Vampire auch nie so böse und in "True Blood" gibt es bisher auch keinen so starken Wechsel von einer grundguten zu einer grundbösen Figur.
Finde diese bittere Konsequenz auch total beeindruckend, und macht einen unheimlichen Reiz für mich von "Buffy" aus, Angel ist eben kein lieber, netter Vampir, Angelus ist abgrundtief böse. Und wie Annika schon schreibt macht das seine Seele so wertvoll. Erinner mich mal dran, wenn Du mit S7 dann durch bist, dann müssen wir da unbedingt noch über einiges diskutieren.

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #2.17 Das Jenseits lässt grüßen

Beitrag von philomina »

Das klingt gut :up:
Nach der Seelenverlust-Folge ergriff mich nämlich eine regelrechte Weiterschausucht, dann war ich aber von den 2 folgenden Epis erstmal gelangweilt/enttäuscht.

ForVanAngel

Re: Eure Meinung zu #2.17 Das Jenseits lässt grüßen

Beitrag von ForVanAngel »

Wichtiger Satz (^^): „But once you’ve invited them[vampires] in, then they’re always welcome.” 8-) Ist jetzt natürlich blöd, Angel kann bei Buffy ins Haus. Jedenfalls erhöht Angel seinen Druck sanft, weshalb Buffy ihre Mom warnt (also nur das er seltsam ist). Ich muss allerdings sagen, dass ich es unlogisch finde, warum Buffy ihn nicht draußen halten kann: Einfach ein Kreuz oder Weihwasser oder Knoblauch oder was weiß ich beim Fenster hinhängen, dann kommt er nicht rein. Fertig. Wird dann auch so ähnlich gemacht.

Ganz nett fand ich Angel, wie er so gruselig durch die Nacht läuft. Und Joycie bedroht. Sehr witzig, wie Angel in die Schule kommt, weil draußen ein Schild steht, dass „Knowledge Seeker“ einlädt – das war mal ein sehr gelungener Gag! :D

Jennifer will einen Code übersetzen – und wohl damit Angel seine Seele zurückgeben. Will – das wird aber nichts, Drusilla hat spitzgekriegt, wo Jennifer shoppen war und Angel zerstört die Kugel. Und sie stirbt sogar, Angel der Bängel. :tounge: Willow übernimmt dann ihre Stelle.

Dann geht Giles doch tatsächlich am Folgenende auf Angel los, was natürlich nicht wirklich was bringt, ehe Buffy dann nachschlägt. Mal gucken, wie das weitergeht.

„Angel’s gone and nothing’s ever gonna bring him back.“


Fazit: Eine großteils recht ereignislose und langgezogene Folge. Angel gefiel mir heute gut, der sollte böse bleiben, macht durchaus Spaß. Dann starb Jennifer – was ich ganz gut finde, sie war eh nicht mehr sonderlich interessant. Da der Schluss dann noch etwas actionreicher war und die Zeit sehr schnell verging, gibt’s 3,5 Punkte.

Bananarama

Re: Eure Meinung zu #2.17 Das Jenseits lässt grüßen

Beitrag von Bananarama »

ForVanAngel hat geschrieben:Fazit: Eine großteils recht ereignislose und langgezogene Folge. Angel gefiel mir heute gut, der sollte böse bleiben, macht durchaus Spaß. Dann starb Jennifer – was ich ganz gut finde, sie war eh nicht mehr sonderlich interessant. Da der Schluss dann noch etwas actionreicher war und die Zeit sehr schnell verging, gibt’s 3,5 Punkte.
Dem "ereignislos" kann ich mich gar nicht anschließen. Angelus beginnt Buffys Umfeld zu terrorisieren. Willow macht erste praktische Magieerfahrungen. Giles und Jenny nähern sich wieder an. Jenny findet den Fluch, übersetzt ihn und wird von Angelus getötet.

Wenn das ereignislos ist, weiß ich nicht, ob du über die gleiche Folge schreibst.

@topic

Habe die Episode auch letztens erst wieder gesehen und sie beinhaltet eine meiner Lieblingsszenen. Als Giles seine Wohnung betritt, die roten Rosen auf dem Boden, die Musik und der eisgekühlte Champagner und man als Zuschauer bereits weiß, was passiert ist. Das fand ich wirklich heftig und noch wirkungsvoller als den Zusammenbruch von Willow und Buffy.

Benutzeravatar
Estrella*
Beiträge: 740
Registriert: 07.06.2007, 22:07
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #2.17 Das Jenseits lässt grüßen

Beitrag von Estrella* »

Ich bin immer noch fleißig dabei und bin mittlerweile wieder so richtig im Buffyfieber und kanns kaum erwarten bis die nächsten Folgen am Donnerstag kommen. Aber nein... ich greife nicht auf meine DVD's zurück, das gespannte Warten möchte ich mir irgendwie doch erhalten.

Und zur Folge, da muss ich sagen: Eine wirklich fesselnde Folge! Es gibt so viele schöne und zugleich auch sehr traurige Szenen. Und das Angel die ganze Folge über Leidenschaft philosophiert ist echt ein schönes Medium, das sehr gut passt und auch etwas vollkommen Neues ist bei Buffy.

Ich mochte es sehr mit anzusehen wie Angel vorgeht. Es ist ja schon öfter davon die Rede gewesen, das Angel bei Buffy, ähnlich wie damals bei Dru, ihre Freunde & Familie quälen und dann umbringen will, um sie somit richtig zu schwächen und vielleicht auch verrückt zu machen, bevor er sie tötet. Das kommt in dieser Folge richtig zur Geltung. Und das erste Opfer hat er dann auch gefunden, die arme Jenny.

Für mich eine der schlimmsten Szenen, wie Giles nach oben in sein Schlafzimmer geht und sie dort findet. Er war einfach so traurig...

Eine tolle Folge, wie schon gesagt: Ich warte auf mehr. :)
CINDERELLA IS PROOF THAT A PAIR OF SHOES CAN CHANGE YOUR LIFE

Antworten

Zurück zu „Buffy-Episodendiskussion“