Eure Meinung zu #3.07 Der Handschuh von Myhnegon

Moderatoren: philomina, Schnurpsischolz

Antworten
Benutzeravatar
Petra
Beiträge: 11860
Registriert: 22.09.2004, 13:39
Wohnort: Hamburg

Eure Meinung zu #3.07 Der Handschuh von Myhnegon

Beitrag von Petra »

WWBC geht weiter und nun steht bereits die 7. Episode von der dritten Staffel an. Wie ist eure Meinung zu dieser Folge?

Die neue Wächterin von Faith taucht auf und will den Handschuh von Myhnegon finden, den auch der Dämon Lagos sucht. Buffy und Angel kommen sich wieder näher. Angel erzählt, dass von dem Handschuh große Gefahr ausgehe. Xander entdeckt, dass sich Buffy mit Angel trifft und die Gang reagiert sauer auf Buffy. Sie stellen sie zur Rede. Faith will ihn sofort töten.
Zuletzt geändert von Petra am 11.04.2006, 15:02, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Liebe ist...

Lenya

Beitrag von Lenya »

Also diese Folge finde ich nicht schlecht. Die neue Wächterin fand ich eigentlich ganz nett... zeigt mal wieder dass ich keine gute Menschenkenntnis habe ;)
Nein, mal im Ernst, ich kann verstehen, dass alle auf Buffy sauer sind weil Angel wieder da ist und sie nichts gesagt hat. Vor allem wie gemein sie dann immer zu Xander wird finde ich total unangebracht. Da merkt man dann immer doch wieder dass sie erst 17 oder 18 ist und auch recht eingebildet auf ihre Stellung als Jägerin.

Josey*

Beitrag von Josey* »

Lenya hat geschrieben: Nein, mal im Ernst, ich kann verstehen, dass alle auf Buffy sauer sind weil Angel wieder da ist und sie nichts gesagt hat. Vor allem wie gemein sie dann immer zu Xander wird finde ich total unangebracht. Da merkt man dann immer doch wieder dass sie erst 17 oder 18 ist und auch recht eingebildet auf ihre Stellung als Jägerin.
Ich finde er reagiert aber auch immer ziemlich arrogant und nach dem Motto "Töte ihn doch einfach, ist ja nichts bei"; was man ja von seiner Sicht aus verstehen kann, aber er vergisst oft, dass Buffy das selber ganz genau weiß, Angel aber halt liebt und das für sie nicht so einfach ist. Sie hat ihn ja immerhin auch schon einmal getötet.
Aber du hast auch recht, sie ist zwar die Jägerin, aber trotzdem noch ein Teenager.

Später mehr, hatte am We keine Zeit die Folge nochmal genau zu gucken, melde mich Morgen näher dazu :)

zwuckle

Beitrag von zwuckle »

Also ich kann nicht gerade behaupten, dass ich die neue Wächterin besonders mochte. Die macht den Armen Giles ja so fertig! Also ob der Alte Bücherwurm nichts wert war. Ich meine, die kann sich ja gut und gerne da hinstellen udn Giles fertig machen, weil er Lagos nicht kennt, wie soll er auch, wenn sie den erfunden hat. umöglich...

Mit anderen Worten war ich also richtig froh, dass Gwen sich nachher als gemeines Miststück entpuppt, hatte ich mir doch anfangs schon sorgen gemacht, dass sie Giles den rang abläuft.

Nachdem Giles ja in den ersten beiden Staffel er als der überkorrekte Engländer dargestellt wurde, okay, auch da tauchte schon der Ripper der vergangenheit auf, wird ab diesem Zeitpunkt ganz klar darauf hingearbeitet, Giles nicht mehr als den übervater darzustellen. Wir sollen uns mit ihm verbunden fühlen, er bekommt Fehler und wird somit noch viel eher ein Teil der Scoobys. Ist ja schon in der letztet Folge, außer Rand und Band, vorbereitet worden, aber jetzt kommt der sympatische Giles auch noch in die reale Welt. ich glaube hier war der Zeitpunkt, wo ich beim ersten zuschauen wirklich gedacht habe, das Giles nicht emhr wegzudenken ist, obwohl kann natürlich auch erst bei Weasley gewesen sein, der ja in eine ähnliche Richtung wie die Gwen ging, obwohl er Giles lange nicht so gut zu verbessern wusste.

Xander nimmt sich in dieser Folge auch wieder sehr wichtig. Tötet ihn, den bösen Vampier, er will uns alle töten. Früher habe ich ja immer gadacht, er will Angael loswerden, weil er Buffy liebt, aber das kann es ja hier nicht sein. Ist das die pure Mordlust? Verstehen kann ich das kaum. Klar ist Angel irgendwo schon ein mörder, aber er weiß doch auch was alles gutes in ihm steckt.

Dass Giles wiederum derjenige ist, der Buffy aus dem Dilemma rettet, ist zwar logisch aus ihrer Vater-Tochter-Beziehung heraus, aber dennoch ist er doch am ehesten derjenige, der Angel vernichtet wollte. Ich finde es aber gut, dass er sich hier in die Rolle von Buffy versetzt und über seinen eigenen Schatten springt. Schließlich verhindert er so, dass Buffy ihre große Liebe wiederholt durch den Tod verliert, und wie sich das anfühlt, das weiß er ja.

Faith ist ganz besonders unsicher in dieser Folge und wird dadurch noch rastloser und so ganz förderlich für ihre Zunkunft war das sicher nicht, dass sie endlich wieder jemandem vertraut und der sie wieder hintergeht. Aber wie Buffy sich am ende vor Faith aufbaut und ihr sagt, dass sie Buffy vertrauen kann, ich weiß ja nicht. An alles an das ich mich so von Buffy in letzter Zeit erinnern kann, ist vertrauen schaffen nicht gerade ihre ganz große Nummer. Nehmen wir nur mal wie sie Giles und Mum in "außer rand un und Band" gegeneinander ausgespielt hat, klar auch die Sache mit Angel, oder auch wie sie sich im allgeinen auch immer wieder zurüczieht, wenn es darum geht über igendwelche Gefühle zu sprechen.
Buffy: Life with Angel's... was complicated. It's still a little hard
for me to talk about.

Faith: Well, try.

They stop walking.

Buffy: Look, Faith, all the Angel issues are still kind of with me, so
if you don't mind, I'd rather not.
Um Faith Vertrauen zu endlocken, sollte Buffy ihr vielleicht auch ein wenig vertrauen entgegenbringen. Und ist ja nicht so dass Buffy mit überhaupt irgendwem über ihr innerstes spricht. Selbst Angel belügt sie.
Angel: How is, uh... Scott?

Buffy: Scott? (smiles weakly and looks down) Oh, um... boyfriend Scott.
Uh... (inhales deeply) A-actually, he's not... (looks up at him) He's
fine. (exhales and nods)
Für mich klingt das gegenüber Faith erst so richtig arrogant. " Hey, ich habe Freunde, du nicht, darum bin ich die bessere Vampierjägerin. He,he, du kannst mir vertrauen, denn ich kann Vampiere töten!" Ok, vielleicht, ist das ein wenig übertrieben dargestellt...

Wiederum wenn ich mir den Kmapf zwischen den beiden in der Mansion so anschauen, bin ich mir Buffys gar nicht so sicher. An einer Stelle kriegt sie die Kurve doch nur noch, weil sie Faith in den Arm beißt, na was ist das denn für eine grandiose Kampfhandlung! Denke schon dass Faith sie fertig machen kann, mit dem ganzen Haß, den Faith in sich herumträgt, schlägt die ja eher ohne Sinn und Verstand, aber enromer Kraft um sich, also hab Acht, Buffy!

Josey*

Beitrag von Josey* »

zwuckle hat geschrieben: Xander nimmt sich in dieser Folge auch wieder sehr wichtig. Tötet ihn, den bösen Vampier, er will uns alle töten. Früher habe ich ja immer gadacht, er will Angael loswerden, weil er Buffy liebt, aber das kann es ja hier nicht sein. Ist das die pure Mordlust? Verstehen kann ich das kaum. Klar ist Angel irgendwo schon ein mörder, aber er weiß doch auch was alles gutes in ihm steckt.
Guck mal ein Post hoch, da hatte ich auch schon was zum Thema geschrieben :) Stimme dir da also voll zu.

Auch deine Ausführungen zu Buffy, Faith und Giles finde ich sehr gut, ich habe oft zu wenig Distanz, um Buffys Fehler so klar zu sehen.

jamie82

Beitrag von jamie82 »

buffy muss in dieser folge hauptsächlich vorwürfe ihrer freunde über sich ergehen lassen. schließlich hat sie verschwiegen, dass angel zurück ist.
Buffy: What's going on? (sits)
Giles: We know Angel is alive. (Buffy looks shocked) Xander saw you
with him. It would appear that you've been hiding him and that you lied
to us.
Buffy looks away, trying to absorb this new turn of events.
Willow: Nobody's here to blame you, Buffy. But this is serious. You
need help.
Buffy: (looks up at Willow) It's not what you think.
Xander: Hope not. Because I think you're harboring a vicious killer.
Buffy can't believe Xander's callousness.
Willow: (trying to mediate) This isn't about attacking Buffy. Remember,
'I' statements only. 'I feel angry.' 'I feel worried.'
Cordelia: Fine. Here's one: I feel worried... about me! Last time
around, Angel barely laid a hand on Buffy. He was *way* more interested
in killing her friends.
Buffy: But he's better now.
Xander: Better for how long, Buffy? I mean, did you even think about
that?
Buffy: (stands up) What is this, Demons Anonymous? (starts to leave) I
don't need an intervention, here.
Giles: Oh, don't you? (Buffy stops and faces him) You must've known it
was wrong seeing Angel or you wouldn't have hidden it from all of us.
Buffy: (desperate and defensive) I was going to tell you, I was. I-it
was just that I... I didn't know why he came back. I just wanted to
wait.
Xander: For what? For Angel to go psycho again the next time you give
him a happy?
Buffy: (raising her voice defensively) I'm not going to... (raises her
hand to him) We're not together like that.
Oz: But you were kissing him.
Willow gives Oz a quick look, then looks at Buffy, worried. Buffy thinks
about the implication of Oz's accusation, and looks at Xander.
Buffy: You were spying on me? (steps toward him) What gives you the
right?
Cordelia: What gives you the right to suck face with your demon lover
again?
Buffy: (defensive again) It was an accident.
Xander: What, you just tripped and fell on his lips?
Buffy: It was wrong, okay? I know that, and I know that it can't happen
again. But you guys have to believe me. I would never put you in any
danger. If I thought for a second that Angel was going to hurt anyone...
Xander: ...you would stop him. Like you did last time with Ms.
Calendar.
buffy auch noch die schuld am tod von miss calender zu geben, find ich echt unmöglich von xander. soll er erst mal jemanden töten, den er geliebt hat. alle haben leicht reden, ich kann garnicht begreifen, dass sie nicht mehr verständnis für buffy´s lage haben. :motz:

die storyline um den handschuh und die neue wächterin find ich nicht besonders spannend.
ok, man lernt faith etwas näher kennen, sie scheint eine "mutterfigur" vermisst zu haben, was gwen auch gleich voll ausnutzt und faith gegen buffy aufhetzt.

ich kann es einfach nicht leiden, dass sich alle immer so schnell gegen buffy stellen. klar faith spricht xander aus der seele, weil sie angel vernichten will. aber angel hat auch xander schon das leben gerettet... ich denke schon, dass bei xan noch seine verletzten gefühle bezüglich buffy´s zurückweisung hochkommen.

warum ist eigentllich willow so sehr gegen angel´s rückkehr? sie war doch diejenige, die unbedingt angel seine seele in der final epi s2 zurückgeben wollte. und sie hat sich noch so gewünscht, dass sie mit dem fluch erfolg hatte. nun ist er wieder da, mit seele und nicht als angelus und alles was sie buffy macht sind vorwürfe. mir tut die jägerin einfach total leid in der folge: ist sie doch zwischen herz und verstand hin- und hergerissen. :(

Josey*

Beitrag von Josey* »

jamie82 hat geschrieben:ich kann es einfach nicht leiden, dass sich alle immer so schnell gegen buffy stellen. klar faith spricht xander aus der seele, weil sie angel vernichten will. aber angel hat auch xander schon das leben gerettet... ich denke schon, dass bei xan noch seine verletzten gefühle bezüglich buffy´s zurückweisung hochkommen.
Xanders Verhalten ist in dieser Folge ja echt ein heißes Thema ;)
Zu deinem ersten Satz:
Das finde ich auch heftig. In "Die Nacht der lebenden Toten" fand ich es sehr krass als alle Buffy so fertig gemacht haben ohne zu wissen, was sie durchgemacht hat, dann "Die Qual der Wahl" helfen alle lieber ihrer früheren Erzfeindin Cordelia und auch diesmal ist es wieder leicht, sich gegen Buffy zu stellen. Xander ist einfach immer so furchtbar selbstgerecht, das finde ich echt schlimm. Auch als Faith auftaucht hängen sofort alle an ihren Lippen und Buffy ist erstmal Luft.

zwuckle

Beitrag von zwuckle »

Ich glaube dass Willow gar nicht so sehr dagegen ist, dass Angel zurückgekehrt ist, sondern sich viel eher dadurch verletzt fühlt, dass Buffy ihr das nicht erzählt hat.

Zu Beginn der Folge kommt ja ihre ganze Besorgnis rüber, weil sich Buffy so entfremdet hat und sie hat Angst, dass die Freundschaft zwischen ihnen nun auseinander bricht. Zjm einen weil sich Buffy immer mehr zurück zieht, aber sicher auch weil sie sich so schlecht fühlt weil Buffy immer noch alleine ist. Darum spinnt sie sich ja auch den Freund zurecht. in ihr herrschen Ängst, dass die beiden nichts mehr gemeinsam haben, dass sie mit Buffy nicht mehr zu bereden hat und sicher auch Schuldgefühle, weil sie sich nicht so um Buffy gekümmert hat, weil sie nun mehr Zeit mit ihrem Freund verbringt.

All diese Ängste und Gefühle werden schlagartig Realität, als sie erkennt, dass Buffy nicht mehr solche gewaltige Dinge wie Angels Rückkehr mit ihr besprechn möchte.

Josey*

Beitrag von Josey* »

zwuckle hat geschrieben: Zu Beginn der Folge kommt ja ihre ganze Besorgnis rüber, weil sich Buffy so entfremdet hat und sie hat Angst, dass die Freundschaft zwischen ihnen nun auseinander bricht. Zjm einen weil sich Buffy immer mehr zurück zieht, aber sicher auch weil sie sich so schlecht fühlt weil Buffy immer noch alleine ist.
Das hat man ja auch schon sehr gut in "Die Nacht der lebenden Toten" gesehen als endlich das "finale Gespräch" zwischen den Scoobies stattgefunden hat. Willow sagt dann ja auch dass sich in ihrem Leben soviel verändert hat und sie keine Freudin hatte, mit der sie darüber reden konnte, da Buffy einfach verschwunden ist.

Benutzeravatar
**Glory**
Beiträge: 1300
Registriert: 04.07.2005, 08:54
Wohnort: Stein (Der Höllenschlund von Mittelfranken)
Kontaktdaten:

Beitrag von **Glory** »

Na gut, dann will ich auch einmal!

Tja, was soll ich dazu sagen!

Erstmal die neue Wächterin... hat sich ja als Schuss nach hinten erwiesen! Da tut mir Faith sogar sehr leid. Ich glaube zwar nicht, das ihr eine „Mutterfigur" fehlt, aber ich denke sie fühlt sich nicht so dazugehörig und durch Mrs. Post hatte sie wenigstens eine Bezugsperson, die nicht zu den anderen gehörte! Sie hat sich auf ihre coole und lässige Art sogar richtig über ihre neue Wächterin gefreut. Das merkt man, wie sie Gwen ihr Zimmer zeigt. Außerdem hätte sie dann auch eine Wächterin gehabt, so wie Buffy Giles hat. Meiner Meinung nach ist Faith ein bisschen mehr oder weniger auf die Beziehung zwischen Buffy und Giles eifersüchtig und das wäre nun ihre Chance gewesen auch sowas zu haben! Ich meine, wer hätte ihr das nicht auch gegönnt, sogar ich hättsü! Und wieder wurde sie enttäuscht bzw. verarscht... ich kann sie schon verstehen, als sie so da sahs auf ihrem Bett, und so traurig gekuckt hat... sie tat mir wirklich richtig leid!

Die Sache mit Buffy und dem Verheimlichen von Angels Rückkehr, ist auch sehr schwer für mich, mich da auf eine Seite zu schlagen. Ich habs mal mit einem Beispiel am „realen" Leben versucht bzw. mit meinem Leben! Also ich hatte mal nen Freund, den ich auch sehr geliebt habe, der aber leider ein A'loch geworden ist und mich in erhebliche Schwierigkeiten gebracht hat... das hat natürlich meine Eltern nicht sehr gefreut und ihm haben sie die schuld gegeben und da er auch mal mit meinen Freunden befreundet war und auch bei denen einigen Mist verzapft hat, sind die natürlich auch nicht gut auf ihn zu sprechen... wenn ich also jetzt wieder mit ihm zusammen kommen würde, würde ich wahrscheinlich auch meine Beziehung zu ihm verheimlichen, weil einfach zu viel vorgefallen ist... das ist eine Art Selbstschutz, und ich denke Bufry hat das u. a. auch aus dem Grund getan! Also kann ich schon verstehen, dass Buffy handelt wie sie nun mal handelt!

Ihre Freunde kann ich aber auf eine Art und weise auch verstehen!

Erstmal Giles... Angel hat ihn immerhin gefoltert, gut, es war Angelus, aber sowohl Angel als auch Angelus sind ja die gleiche Person! Für mich wäre es auch schwer da einen Strich zu ziehen, und ich bin sowieso für Rache wenn jemandem so was angetan wird!

Bei Xander, hmm, na ja, nehmen wir mal an, das Mrs. Calendars Tod durch Angelus Hand ihn so getroffen hat, außerdem hat Angelus ja auch so sehr auf Xander eingedroschen, meist verbal und er hat Willow verletzt, was Xander damals auch sehr getroffen hat, auch wenn Angelus es nicht direkt war, sondern seine Lakaien! Ich denke, als Xander Buffy da mit Angel gesehen hat, kamen die ganzen Sachen, die er vielleicht sogar verdrängt hat wieder hoch! Von Buffy fand ich dann aber auch nicht korrekt, als sie meinte, dass Xander nur eifersüchtig ist... da hat Cordelia, meiner Meinung nach, sehr berechtigt Einspruch erhoben!

Was Willow betrifft kann ich 's auch nicht verstehen... wahrscheinlich hatte sie auch solche Beweggründe wie Xander... und sie wusste ja, als sie Buffy die Vorwürfe machten nicht, dass sie es geschafft hatte, dass Angel wieder seine Seele hat... absurder Gedanke, vielleicht meinten alle ja, das Angelus wieder da ist und Buffy ein Verhältnis mit Angelus hat! Möglich?!
Jamie82 hat geschrieben:Willow: Nobody's here to blame you, Buffy. But this is serious. You need help.
Diesen Satz habe ich noch nie verstanden! Hört sich gerade so an, als war Buffy abhängig (Alkohol? Drogen?) Ok, von nem Typen, meint sie höchstwahrscheinlich... trotzdem find ich spielt sich Willow ein bisschen zu sehr als Psychologin auf, und nicht als Beste Freundin! Meiner Meinung nach ZU übertrieben!

Wenn man mal beide Seiten betrachtet, sind meiner Meinung nach beide Fronten sehr gut verteidigt! Was diese Sache betrifft, kann ich mich auf keine Seite Schlagen!

Hingegen, warum Faith sich da so einmischt bei der Angelsache ist mir total unschlüssig! Ich denk ihr ging's da doch mehr ums killen und draufhauen, eine Herausforderung und vielleicht wollte sie sich auch einfach nur bei Xander beliebter machen! Was ja in dem Sinne auch funktioniert hat!

Was diese Handschuhsache betrifft... Na ja, sehr interessant war's ja nicht! Aber da muss man durch!
zwuckle hat geschrieben:Ich meine, die kann sich ja gut und gerne da hinstellen und Giles fertig machen, weil er Lagos nicht kennt, wie soll er auch, wenn sie den erfunden hat. unmöglich...
Ha? Lagos gabs doch! Das war doch dieser doofe Dämon!

Und zum Schluss, was ich nicht verstehe ist, als Giles beim Rat der Wächter angerufen hat und die meinen sie hätten ein Rundschreiben (?) geschickt, dass Gwendoline Post zur Bösen Seite gewechselt hat, und so auf die art „upps, muss verloren gegangen sein!" find ich schon a wenig seltsam... weil Buff ist ja die einzige Jägerin (mal ausgenommen von Faith) und sie sind auch noch in Sunnydale! Also müsste der Rat ja besonderen wert drauf legen das solche wichtigen Infos auch an die EINZIGE IN IHRER GENERATION weitergebracht werden und nicht einfach auf dem Weg verschwinden! Find ich schon seltsam!

Was mir auch noch auf der Seele brennt, ist Giles das schwarze Schaf vom Rat? Vielleicht wegen seiner Vergangenheit als Ripper... ja mei, das waren halt Jugendsünden. Ich mein, er wird nicht dahin und dorthin eingeladen, wichtige Infos bleiben ihm vorenthalten.
Dabei ist er ja DER Wächter DER Jägerin! Was soll den das? Wenn mein Giles so behandelt wird, möchte ich den Typen vom Rat am Liebsten in den Allerwertesten treten. Diesen Luschen <- Wollte ich nur mal gesagt haben!
Bild
Vielen Dank an Miss P. fürs Set
Haley James-Scott "Halo"

*Theresa*

Beitrag von *Theresa* »

Also die Folge fand ich ziemlich gut :)

Ich kann auch verstehen, dass Xander und die Anderen enttäuscht von Buffy waren, dass sie ihnen nicht gesagt hat, dass Angel wieder da ist.
Ich muss da wirklich Willow(xander) recht geben, wenn es um Angel geht,
denkt sie nicht richtig. Man muss immerhin bedenken, dass er sie alle töten wollte, egal, ob er da nicht selbst war, oder nicht...wie kann man sowas einfach vergessen?! wie kann Buffy das einfach vergessen?! das finde ich ziemlich naiv und das Giles noch sagt, dass sie ihn nicht respektiert, stimme ich auch völlig zu.
Sie denkt da nur an sich und nicht an die Anderen.
Ich kann Buffy gut leiden, aber das mit Angel ging mir oft auf die Nerven.

Jetzt mal zu dieser Wächterin:
Ich muss schon sagen, dass sie das gut gespielt hat. Die Wächterin von Faith, die alles genau und regelmäßig macht. Aber doch alle hintergeht.

Hätte am Anfang auch nicht gedacht, dass sie böse ist...aber so kann man sich täuschen :)

Trotzdem gute Folge :up:

Antworten

Zurück zu „Buffy-Episodendiskussion“