Eure Meinung zu #3.18 Fremde Gedanken (Earshot)

Moderatoren: philomina, Schnurpsischolz

Antworten
Benutzeravatar
Catherine
Teammitglied
Beiträge: 52306
Registriert: 11.04.2004, 18:56
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Eure Meinung zu #3.18 Fremde Gedanken (Earshot)

Beitrag von Catherine »

#3.18 Fremde Gedanken (Earshot)
Dämonen sind nicht nur aggressiv und kampflustig - manchmal hält ihre "böse Wirkung" noch lange nach ihren gewaltsamen Ableben durch der Hand der Jägerin vor: Das muss Buffy am eigenen Leib erfahren, denn sie infiziert sich nach einem Kampf mit dem Blut
eines Dämons und kann nun Gedanken lesen. Was zunächst als Spaß erscheint, wird schnell lästig, v.a. nachdem Buffy mordlustige Gedanken empfängt...


>> Hier geht's zur Review
Zuletzt geändert von Catherine am 25.06.2006, 01:52, insgesamt 1-mal geändert.

Josey*

Beitrag von Josey* »

Geile Folge, vor allem die Szenen am Anfang, als die neue Gabe noch als ganz lustig erscheint. Buffy posend vor dem Typen... :D Ich würde ja auch zu gerne mal wissen, was die Leute so wirklich über mich denken :D
Cordy spricht natürlich immer das aus, was sie denkt; Xander denkt die ganze Zeit nur an Sex; ihre Mom an Giles und Willow zeigt wieder mal ihre Unsicherheit. Manchmal ist es wohl doch ganz gut, nicht alles zu wissen ;) Obwohl das im Unterricht ja doch ganz praktisch war.
Und, wer hat hiernach noch Lust, in seiner Kantine zu essen? :D

zwuckle

Beitrag von zwuckle »

Ich fand das ganz schön bitter, was damals beim ersten Senden der Folge in Amerika los war. Die ganze sache musste doch nach hinten verschoben erden, wegen dem Schulmassaker in Colombine. Dabei wird doch gerade in dieser Folge so gut dargestellt, wei verzeifelt doch jeder Teenager mit seinem Leben ist. Dass die Agressionen da immer auf das schwächere Glied in der Kette gehen, ist ja kein Wunder. Das Statement dieser Folge finde ich somit wunderbar.

Ich finde es allerdings ziemlich unmöglich, wie Buffy ihre neue Gabe gegenüber Angal aus zu nutzen versucht. Das ist unmöglich, sich in die Gedanen seines Partner einzuschleichen um heraus zu finden, wie die Gefühle stehen. Das geht überhaupt nicht, das ist wie Tagebuch lesen, das absolute No-No wenn es um Privatphäre geht.

Ach übringens kein Wunder dass Xander immer zu an Sex denkt, es gibt ja nicht schlimmeres, als wenn man genau weiß an was man nicht denken soll, dann kann man ja an nichts anderes denken. Also ist Xander doch eigentlich ganz normal.
OZ(v.o.): I am my thoughts. If they exist in her, Buffy contains everything that is me and she becomes me. I cease to exist.
An dieser Stelle finde ich es mal interessant zu sehen, was eigentlich in Oz vorgeht, da sieht man mal was er für ein Sonderling ist, das ist so phliosophisch, wenn der immer so denkt man-oh-man da krieg ich Kopfschmerzen.
GILES: I'm glad to see you've recovered from your psychic encounter more or less intact. Feel up to some training?
BUFFY: Sure. We can work out after school. You know, if you're not too busy having sex with my MOTHER!
At which point Giles walks right into a tree.
Hier hätte ich schon wieder brüllend auf dem Boden liegen können. ^_^

jamie82

Beitrag von jamie82 »

also ich kann buffy gut verstehen, dass sie versucht angels gedanken zu lesen... sie wollte halt heraus finden, ob ihm doch etwas mehr an der sache mit faith lag.
hey, wer ist denn schon so selbstsicher und zweifelt nicht als an sich? das schafft nicht einmal die jägerin. :D schade/oder auch gut, dass angel wie immer geheimnisvoll und undurchschaubar bleibt, wir werden wohl nie erfahren, was er wirklich denkt :roll:

und will macht buffy auch nicht gerade mut...
WILLOW Was it a boy demon?
^_^

also ich finde die gabe die gedanken von anderen zu lesen garnicht prickelnd, schließlich sieht man an buffy, dass man rasende kopfschmerzen bekommt und will ich wirklich wissen, was andere die ganze zeit denken?! ganz sicher nicht! wär ja viel zu einfach ;)

ich erinner mich, dass die folge erst später ausgestrahlt wurde, wie schon von zwuckle erwähnt wegen dem massaker in der amerikanischen schule. wobei ich nicht soooo sehr die parallelen zu buffy sehe. schließlich wollte jonathan sich umbringen und nicht die anderen schüler. nebenbei war die kantinenköchin nicht so zum fürchten, sondern nur eklig.

der schluss ist natürlich das beste. giles und joyce in wilder position auf der kühlerhaube des polizeiautos, ui ^_^ die arme buffy, so was wollt ich nicht wissen!
BUFFY Mom, please, just come sit with me. Joyce fidgets and steps back from the bed. J
OYCE I've uh, I've got laundry.
BUFFY Why are you...? (she bolts up in bed) You had sex with Giles?!
JOYCE (gasps)
BUFFY YOU HAD SEX WITH GILES?!
JOYCE (turns to hurry out of the room) It was the candy! We were teenagers!
BUFFY On the hood of a police car?!?
JOYCE (stops just outside the room looking back) I'll be downstairs. You feel better. (she hurries away)
BUFFY (calling after her) TWICE!

Josey*

Beitrag von Josey* »

Ja, das mit Littleton war schon ein schlimmer "Zufall" wobei ich da auch nicht so unbedingt die Parallelen sehe, doch wenn so etwas irgendwo passiert sind natürlich erstmal alle sensibilisiert. Und es ging ja doch darum, dass jemand die Schüler umbringen will.

Ich kann Buffys Unsicherheit auch verstehen, schließlich ist Angel nicht gerade sehr gesprächig was das angeht und Buffy will ihm ihre Unsicherheit ja auch nicht so offen zeigen.

Jaja, Joyce und Giles waren schon ein stürmisches Pärchen :D

zwuckle

Beitrag von zwuckle »

Für mich lag Angels Anziehungskraft doch gerade darin, dass er so unheimlich udn unnahbar war. er ist das große Geheimnis, das es zu erobern geht. Und was sehe ich, nun macht dies gerade Buffy zu schaffen.

Klar ist es verständlich, dass Buffy einmal wissen will, was in seinem Köpfchen vor sich geht. So sieht es eben 3 Jahre später aus: Das Geheimnis reicht nicht mehr. Schließlich soll eine Beziehung ja auch aus dem gegenseitigen Nehmen und Geben und dem Teilen und Mitteilen bestehen. Kommt aber in der letzter Zeit sehr kurz zwischen den beiden. Mal abgesehen von der Folge "Amends" (3.10), die ich je weiter ich mich davon entferne immer mehr lieben lerne.

Ich denke auch gerade mal an die 2. Staffel zurück. Die Halloweenfolge (2.6), da war Buffy ja auch shcon unsicher wegen Angel und hat sich seine Tagebücher gemopst. Damals hat sie noch gedacht, dass sie sich ändern muss um ihm zu gefallen, und nun versucht sie ihn zu ändern. Tja, die Beziehung und das Mädel sind wohl gereift...

Josey*

Beitrag von Josey* »

Ich würde das nicht so krass sehen zwuckle, ihr geht es ja hauptsächlich darum rauszufinden, ob Angel das Knutschen mit Faith vielleicht nicht sogar genossen hat. Und das kann man doch verstehen dass sie da gerne Gewissheit hätte oder nicht?

zwuckle

Beitrag von zwuckle »

ich sehe das aber ganz und gar nicht so.

Wie kommt si denn darauf, das Angel das genossen haben könnte. Sollte sie nicht genug Vertrauen in ihn haben, gerade weil ihre Liebe schon so viel überwunden hat? Oder sollte sie nicht so viel selbstbesußtsein an sich haben um über der Sache zu stehen. Zumal Faith und Buffy doch so grundverschieden sind. ich sehe an dieser Stelle eigentlich nur noch viel mehr als zuvor auf was für wackeligen Beinen die Beziehung steht.

Sicher ist es schwer mit an zusehen wenn der eigene Partner mit einer anderen herum amcht. Aber hier war das ganze doch von vorne herein abgeklärt, also fällt für mich auch diese Unsicherheit flach. Aber vielleicht sehe ich das auch heute ein wenig anders, wer seiß was ich dazu früher mit 17 gesagt hätte, da ist man ja im allgemeinen noch sehr unsicher mit sich selbst.

jamie82

Beitrag von jamie82 »

er ist das große Geheimnis, das es zu erobern geht.
will sie ihn wirklich erobern? ich glaube, sie will angel verstehen, sie will wissen wie er denkt. gerade wegen der sache mit faith fällt es buffy schwer mit ihm umzugehen, wenn er so wenig von sich preisgibt. ich glaube vorher hat sie es einfach aktzeptiert, dass er immer so wortkarg ist.
ich erinner mich, dass angel und buffy oft nur zusammen dagelegen sind oder gekuschelt haben, aber selten über ihre gefühle geredet haben. wenn sie das haben, hat angel natürlich immer die richtigen worte gefunden 8-)
Das Geheimnis reicht nicht mehr. Schließlich soll eine Beziehung ja auch aus dem gegenseitigen Nehmen und Geben und dem Teilen und Mitteilen bestehen. Kommt aber in der letzter Zeit sehr kurz zwischen den beiden. Mal abgesehen von der Folge "Amends" (3.10), die ich je weiter ich mich davon entferne immer mehr lieben lerne.
kannst du das noch mal erklären? du meinst in amends ist ihre beziehung im gleichgewicht und nicht nur von angels "geheimnisaura" bestimmt? :wtf:

und denkt man nicht oft am anfang einer beziehung, dass man sich dem anderen anpassen will und seine erwartungen erfüllen möchte? so ging es ihr eben auch. sie war unsicher wegen drusillas auftauchen. das kann man ihr nicht verübeln. und je länger man mit einer person zusammen ist, desto mehr will man wieder den eigenen willen durchsetzen.

zwuckle

Beitrag von zwuckle »

ich finde halt, dass seit Angels rückkehr die beiden sich immer weiter von aneinder entfernt haben, dass sie wohl nie viel über ihre Gefühle gesprochen haben ist klar. Aber aus meiner Sicht sieht man hier wie sehr Buffy sich doch weiter entwickelt hat. Sie will eine Erwachsenenbeziehung (wenn man das so sagen kann) und da reicht das einfach Träumen von früher halt nicht mehr.

Wie ich schon sagt, ist ein Teil davon auch, dass sie Angel beeinflussen und auch durchschauen will. Sicher kann man sagen, dass einfach daher kommt, dass eben die Jahre ins Land gegangen sind und somit für Buffy auch gar nicht mehr in der Debatte ist, dass sie sich ihm anpasst um es ihm Recht zu machen. Ich sehe das halt nicht als Ausdruck der fortgeschrittenen Beziehung, sondern ihrer Reife. Sicher hängt das Fortschreiten einer Beziehung auch mit der Reife und dem Alter zusammen, ist ja logisch, wenn man länger mit wem zusammen ist, wird man wohl älter ;-)

Zu der Folge Amends wollte ich nur sagen, dass hier mal einer der seltenen Augenblicke ist, wo die beiden so richtig intensiv über ihre Gefühle sprechen. Das kommt ja sonst immer zu kurz. Und da ist auch seine "Geheimniskrämerei" das erstemal gelüftet. Er gibt sich eine Blöße, die man bisher nicht kannte. Während ich ja all die Jahre immer das Zwischenmenschliche bei Buffy nicht für so interessant gehalten habe, bin ich inzwischen dabei, dass ich die Stelle am meisten genieße. Moster hat man ja schon genug gesehen... Drum habe ich auch diese Offenheit von Angel an dieser Stelle richtig liebgewonnen.

Josey*

Beitrag von Josey* »

Ich finde grad in "Amends" wird extrem wenig über Gefühle gesprochen. Ich meine Buffy ist verzweifelt weil Angel "sein Leben beenden" will, und er will es trotz ihrer langen Rede tun. Nur durch ein Wunder wird Angel daran gehindert, nicht dadurch, dass er Buffy liebt und bei ihr bleiben möchte...oder habe ich da was übersehen?

zwuckle

Beitrag von zwuckle »

Komisch, wie wir das beide so vollkommen unterschiedlich erfahren haben. Vielleicht weil nur bedingt darüber gesprochen wird, was zeischen den beiden vor sich geht sondern viel er, was in ihnen vorgeht. Ich weiß auch nicht. Auf jeden Fall bleibt in meinen Augen die Abschlußsequenz eine der stärksten Momente zwischen den beiden. Er offenbart seine Schwächen und sie kann ihm helfen. So sollte in meinen Augen die Beziehung sein. Wenn Angel nicht immer nur der starke Typ ist der Buffy am Ende aus allem raushaut.

Josey*

Beitrag von Josey* »

Ich kopiere einfach mal die finale Szene:
Angel: I bet half the kids down there are already awake. Lying in their
beds... sneaking downstairs... waiting for day.

Buffy: (out of breath) Angel, please. I need for you to get inside. Th-
there's only a few minutes left.

Angel: I know. I can smell the sunrise long before it comes.

Buffy: (anxiously and hurried) I don't have time to explain this. You
just have to trust me. That thing that was haunting you...

Angel: (interrupts) It wasn't haunting me. It was showing me.

Buffy: (confused) Showing you?

Angel: What I am.

Buffy: (insistently) Were.

Angel: And ever shall be. I wanted to know why I was back. Now I do.

Buffy: You *don't* know. Some great evil takes credit for bringing you
back and you buy it? You just give up?

Angel: (harshly) I can't do it again, Buffy. I can't become a killer.

Buffy: Then fight it.

Angel: It's too hard.

Buffy: (desperately) Angel, please, you *have* to get inside.

Angel: It told me to kill you. You were in the dream. You know. It told
me to lose my soul in you and become a monster again.

Buffy: I know what it told you. What does it matter?

Angel: (raises his voice) Because I wanted to! Because I want you so
badly! I want to take comfort in you, and I know it'll cost me my soul,
and a part of me doesn't care.

He sobs. Buffy is at a loss for words.

Angel: Look, I'm weak. I've never been anything else. It's not the
demon in me that needs killing, Buffy. It's the man.

Buffy: You're weak. Everybody is. Everybody fails. Maybe this evil did
bring you back, but if it did, it's because it needs you. And that means
that you can hurt it.

Angel doesn't want to believe her.

Buffy: (pleadingly) Angel, you have the power to do real good, to make
amends. (raises her voice) But if you die now, then all that you ever
were was a monster.

She looks out at the sky as it begins to lighten.

Buffy: (begging frantically) Angel, please, the sun is coming up!

Angel: Just go.

Buffy: I won't!

Angel: What, do you think this is simple? You think there's an easy
answer? You can never understand what I've done! Now go!

Buffy: You are not staying here. (grabs his arm) I won't let you!

Angel: I said LEAVE!

He jerks his arm free of her grasp. In her anger and desperation Buffy
punches him. He reacts by shoving her away from him roughly, making her
fall face forward, hard to the ground.

Angel: (quietly to himself) Oh, my God...

He goes to her and crouches over her, grabbing her by the shoulders and
turning her around to face him. Buffy fears his intentions and cries
out.

Buffy: No! No!

He grabs her roughly by the arms and holds her firmly.

Angel: Am I a thing worth saving, huh? (shakes her) Am I a righteous
man? (shakes her) The world wants me gone!

Buffy: (tearfully) What about me? I love you so much... And I tried to
make you go away... I killed you and it didn't help.

She shoves him off of her and gets up.

Buffy: (crying) And I hate it! I hate that it's *so* hard... and that
you can hurt me *so* much. (sobs, then harshly) I know everything that
you did, because you did it to me. Oh, God! I wish that I wished you
dead. I don't. (whispers) I can't.

Angel gets up now, too.

Angel: Buffy, please. Just this once... let me be strong.

Buffy: Strong is fighting! It's hard, and it's painful, and it's every
day. It's what we have to do. And we can do it together.

Angel struggles with himself, knowing she's right.

Buffy: (resolvedly) But if you're too much of a coward for that, then
burn. If I can't convince you that you belong in this world, then I
don't know what can. But do *not* expect me to watch. And *don't* expect
me to mourn for you, because...
dann fängt es an zu schneien.

Ich finde Angel hat sich hier ganz klar gegen Buffy und das Leben entschieden, egal was sie sagt und egal wie sehr sie versucht ihm klarzumachen, dass das die bösen Mächte sind die versuchen, ihn soweit zu treiben. Ich denke vielmehr hier wird klar, dass zwischen den beiden ein starker Bruch passiert ist. Deshalb finde ich dieses scheinheilige "Happy End" mit händchenhaltend durch den Schnee marschieren total komisch. Er wollte sich umbringen, das wurde durch ein Wunder verhindert, und schon ist alles wieder gut?

jamie82

Beitrag von jamie82 »

zu der amends-diskussion:

ich finde schon, dass buffy und angel endlich einmal ehrlich zueinander sind. er offenbart ihr, wie schwach er ist und wie sehr er sich wünscht, ihr auch körperlich nahe zu sein, ganz gleich, was für folgen dies hätte... sie gibt zu, dass sie ihn versucht hat zu vergessen und nicht mehr an sich ran zu lassen, aber da ihre liebe zu ihm so stark ist, kann sie es nicht.

andererseits... es sagen beide ihre wahren gefühle, aber keiner nimmt etwas vom anderen an. gut, es ist verständlich, dass buffy angel nicht sterben lassen will, aber wieso bringt er nicht die kraft auf und kämpft gegen das urböse, so wie buffy gesagt hat?! (ok, er ist schwach -hat er ja selber gesagt, aber lohnt es sich nicht für die liebe zu kämpfen?!)

ich denke aber auch, dass nicht das reden über ihre gefühle, sondern wirklich der schnee (also ihr wunder) die ganze situation aufgeklärt hat.

pu, ist das kompliziert... ;)

Benutzeravatar
**Glory**
Beiträge: 1300
Registriert: 04.07.2005, 08:54
Wohnort: Stein (Der Höllenschlund von Mittelfranken)
Kontaktdaten:

Beitrag von **Glory** »

Gut, ich tu nun auch mal was zu dieser Folge schreiben… weil diese Folge mir sehr gut gefällt… es ist so eine Zwischendurch-mal-Folge, die mit dem Hauptthema eigentlich nichts zu tun hat!

Die Idee an sich finde ich sehr interessant, wer hat nicht ab und zu mal das Bedürfnis die Gedanken der anderen zu lesen bzw. wer will nicht mal wissen, was ein anderer Denkt (über einen selbst, über diese oder jene Sache)? Vor allem Teenagern ist das sehr wichtig! Doch in dem Beispiel an Buffy lernen wir, das es doch nicht immer so toll ist zu wissen was andere Denken! Und vor allem ist es auch sehr irritierent für die Mitmenschen… denn, wir wissen ja, die Gedanken sind frei! Dass Buffy dann auch noch die Gedanken hört, dass alle sterben werden, ist natürlich nicht so prickelnd… und die Suche beginnt! Ganz schön schwer! Dass die Verdächtigung gerade auf den unscheinbaren Jonathan fallen ist schon klar, denn wir wissen ja auch stille Wasser sind tief! Und auch schon in dieser Folge merken wir wie traurig und wie schlecht es um Jonathan steht! Ich mag ihn eigentlich als Charakter! Doch es wäre nicht Jonathan, wenn er ein Massaker geplant hätte… alles was er wollte war sich selber zu killen! Fand ich sehr traurig… und erinnert mich ein bisschen an die Folge aus der 1. Staffel, „aus den Augen aus dem Sinn“ nur war Marcie (hieß die so) halt bösartig. Aber vom sinn her, gings ja auch darum, dass keiner Jonathan beachtet usw.! Das es dann am Ende die Köchin ist, damit hätt wohl keiner gerechnet… Und nur durch einen Dummen Zufall wurde dies aufgedeckt, von Xander, in einem weiten Sinne Retter der Folge!

Das man verzögert hat diese Folge zu Zeigen, wegen dem Amoklauf in Littleton, find ich immer wieder doof… Ich meine, wenn noch alles Frisch ist, machen sich Leute mehr gedanken darüber… als wenns später kommt und die Leute denken… ja, da war ja mal was! Und ich hätte halt dann einfach an das ende der folge ein „In memorie to the victims of (the Drama in) Littleton“ geschrieben! Da denkt man dann noch mehr darüber nach! Meiner Meinung nach!

Zu der Angel / Buffy Diskussion möchte ich auch noch was beisteuern, weil Buffy versucht Angels Gedanken zu lesen, um rauszufinden ob er mehr bei dem Kuss mit Faith empfunden hat… aber sind wir doch mal ehrlich, wär ich in Buffy´s Situation würde ichs auch versuchen! Obs nun wie Tagebuchlesen ist oder nicht… es ist einfach die Neugier und Unsicherheit! Und ich mein, selbst wenn sie über ihre Gefühle reden würden, lügen kann man immer, und ich kann schon verstehen, selbst wenn Angel sagt er hat nichts empfunden, ich würds wahrscheinlich auch nicht glauben bzw. es wäre immer eine Art Unsicherheit da… und wir dürfen nicht vergessen, Buffy ist ein Teenager und in der Pubertät und so was macht man da nun mal durch! Bei Amends kann mans sehen wie man will, auf eine Art reden sie meiner Meinung nach schon über ihre Gefühle… Weil Angel sagt ja wirklich was ihm auf dem Herzen liegt, und ich meine auch nicht, dass er Buffy nicht liebt, weil er sich ja trotzdem umbringen würde, aber er sieht hier halt schon, dass sie keine Zukunft haben, darum kann ihn Buffys flehen und bitten nicht abhalten… Buffy sieht das nur nicht, weil wie schon gesagt Teenager denken da nicht so wie erwachsene… denk ich mal (ist bei mir schon a paar Jährchen her)! Aber wie schon gesagt wurde, bin ich auch der Meinung, dass das sprechen über ihre Gefühle Angel nicht davon abgehalten hat sich der Sonne zu opfern, sondern eher der Schnee und dass er da gesehen hat, dass eine andere Macht will, dass er nicht geht! Wärs an Buffy gelegen, hätt er sich umgebracht!
Bild
Vielen Dank an Miss P. fürs Set
Haley James-Scott "Halo"

Buffy-Sofi

Beitrag von Buffy-Sofi »

zwuckle hat geschrieben:Ich fand das ganz schön bitter, was damals beim ersten Senden der Folge in Amerika los war. Die ganze sache musste doch nach hinten verschoben erden, wegen dem Schulmassaker in Colombine...
ui ich wusste garnich das das verschoben wurde ! interessant :P

naja was ich bemerkt hab ist das wenn buffy in der Kantine diese Stimme hört "morgen um dieses Zeit werdet ihr alle tot sein" das sie danach nicht zuordnen kann ob es ein mann oder eine frau gesagt hat. Aber ich fand das eine Frauen Stimme zu erkennen war!

Antworten

Zurück zu „Buffy-Episodendiskussion“