Eure Meinung zu #1.02 Teuflische Augen

Moderator: ladybird

Antworten

Wie viele Sterne gibst du dieser Folge?

1 Stern
0
Keine Stimmen
2 Sterne
1
9%
3 Sterne
2
18%
4 Sterne
6
55%
5 Sterne
2
18%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 11

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41847
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Eure Meinung zu #1.02 Teuflische Augen

Beitrag von Annika »

Da Charmed jetzt täglich auf Pro7 kommt, gibt es heute schon wieder eine neue Episode, über die diskutiert werden kann...

Phoebe lernt einen Fotographen kennen, der ganz andere Absichten verfolgt. Prue bedauert, an ihrem ersten Date mit Andy ins Bett gegangen zu sein und Piper befürchtet, dass Hexen einen bösen Ursprung haben und geht diesem nach.

>>Zur ausführlichen Episodenbeschreibung

>>Zur Review von Barbara
Zuletzt geändert von Annika am 22.02.2006, 17:28, insgesamt 1-mal geändert.

Daniel01

Beitrag von Daniel01 »

Naja, ich habe die Folge auf DVD und muss sagen, dass diese Folge mir nicht so gefallen hat. DIe Dämonenszenen waren dumm! Deshalb nur 4 Sterne

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41847
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Beitrag von Annika »

Ich fand die Episode auch nicht sonderlich überzeugend, aber ich fand es nett, dass das Thema mit der Kirche kurz angerissen wurde mit Piper...

Was mir gefallen hat war, dass Phoebe sofort angesprungen ist auf die ganze Hexensache. Und sich wahnsinnig dafür interessiert!

Zu Season 4-7
Spoiler
Später bei Paige ist es ja ähnlich, dass sie als Jüngste sich am ehesten mit dem Leben als Hexe abfinden kann

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Beitrag von Schnupfen »

Annika hat geschrieben:Ich fand die Episode auch nicht sonderlich überzeugend, aber ich fand es nett, dass das Thema mit der Kirche kurz angerissen wurde mit Piper...
Jep, fand ich auch gut! Macht das ganze etwas "realistischer", wenn man das Wort hier überhaupt gebrauchen darf. Etwas mehr "down to earth".

Apropos Piper: Ich wundere mich, dass ihr die Sache mit Jeremy nicht zu schaffen macht - zumindest sieht man nix davon!


Auch heute stellte sich Prue wieder vor die anderen zwei beim Spruchaufsagen z.B. - hoffe, das bleibt nicht bis Ende S3 so! Würde sie mir unsympathisch machen.

Apropos Prue und Unsympathie: Da ich weitaus mehr Folgen mit Paige als mit Prue kenne, war ich gespannt, wie sie mir gefällt.
Und ich muss sagen, bisher kann ich verstehen, dass sich gerade an ihr die Geister scheiden und sie entweder lieben oder gar nicht mögen. Sie kann gut zicken, ist sehr selbstüberzeugt und etwas herrisch - das kann sie natürlich unsympathisch machen. Phoebe hat zwar auch ihre negativen Seiten (mehr als Piper), aber sie ist ja jünger, abenteuriger und liebenswerter gestalltet als Prue. Ich hab noch keine Meinung zu Prue, muss ich sagen, ich warte mal ab. WIe gehts euch mit Prue, bes. zu Beginn?
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Skye

Beitrag von Skye »

Ich fand sie von Anfang an cool.
Piper ist fast ein bisschen langweilig.

Benutzeravatar
Petra
Beiträge: 11860
Registriert: 22.09.2004, 13:39
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Petra »

Skye hat geschrieben:Ich fand sie von Anfang an cool.
Piper ist fast ein bisschen langweilig.
Wen oder was fandest Du cool und warum?
Bild

Liebe ist...

LucySkywalker

Beitrag von LucySkywalker »

Mir hat Prue gleich von der ersten Folge an am besten gefallen.
1. mal ihre Kräfte, könnte ich mir eine von ihren Zauberkräften aussuchen würde ich die von Prue nehmen :D
2. Ihr Charakter. Viele mögen sie ja wegen ihrem Charakter nicht, aber ich finde sie einfach faszinierend.

Zur Folge: 4 Sterne hat diese Folge bei mir verdient. Sie hat mich nicht wirklich umgehauen, aber den Zauberspruch fand ich noch gut :D
Hab ne Zeit lang ja jeden Zauberspruch gesammelt, den sie in aufgesagt haben und dann mit einer Kollegin ein bisschen rumgebastelt ^_^ Bis wir dann angefangen haben unsere eigenen zaubersprüche zu schreiben. :D

Benutzeravatar
Catherine
Teammitglied
Beiträge: 52193
Registriert: 11.04.2004, 18:56
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitrag von Catherine »

Diese Folge fand ich auch nicht ganz so gut.
Was mir aber gefallen hat, war dass die Schwestern sich nicht gegen ihre Kräfte wehren können. Auch wenn sie sie nicht anwenden wollen, wie z. b Prue, können sie gar nicht anders. Es braucht wohl eine Zeit bis sie damit klarkommen und routinierter werden. Phoebe hat es ja bisher am besten weggesteckt, aber wohl auch einfach aus dem Grund, weil sie wie schon mehrmals gesagt am abenteuerlustigsten ist.
Die Geschichte mit Piper und der Kirche war auch gut gemacht. Sie hatte wirklich Angst, dass sie böse ist. Aber die Kräfte haben ja nicht ihren Charakter verändert, wie Phoebe ihr sehr schön gezeigt hat.

Benutzeravatar
Sam_Serienfan
Teammitglied
Beiträge: 194
Registriert: 25.10.2011, 23:41
Geschlecht: männlich
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #1.02 "Teuflische Augen"

Beitrag von Sam_Serienfan »

Nach der gelungenen Pilot-Folge fällt diese, wie ich finde, nur dezent etwas ab. Phoebe gerät nicht nur in einen Konflikt mit Prue, da sie ihre Kräfte für persönliche Vorteile nutzen möchte, sondern auch in die Fängen eines Dämons. Piper hat Sorgen bezüglich des Hexe-sein-Schicksals und Prue schläft mit Andy.

Phoebe, der Lottoschein und das Fotoshooting.

Soviel Raum nimmt die Storyline des Hauptplots hier gar nicht ein aber dennoch am meisten. Ein Dämon verschleppt Frauen um deren Lebensenergie zu stehlen. Dabei ist das Motiv vermutlich nicht die reine Eitelkeit sondern....mmmhh was eigentlich? Länger zu leben? Seelenraub? Sowas in die Richtung. ;) Jedenfalls gerät auch Phoebe in die Falle des Dämons. Erst hoffte ich, dass ihre Vision sie retten würde, doch wenig später liegt sie gefesselt und geknebelt vor Javna. Zum Glück kann sie noch rechtzeitig von ihren Schwestern aufgespürt und gerettet werden...

Phoebes Charakter scheint hier sorg-, furcht- und verantwortungslos geschrieben zu sein. Sie sagt nicht nur gleich das was ihr in den Sinn kommt, sie handelt auch dementsprechend. Mir nix dir nix nutzt sie eine Vision aus um einem Ehepaar zu helfen, dass diese das Haus bezahlen können. Gleich darauf schielt sie selbst darauf das große Geld zu machen. :)
Mit der gegensätzlichen Prue gerät sie dadurch in den Konflikt. Das ganze gipfelt herrlich direkt in Pipers Restaurant-Küche während diese aus Panik alles erstarren lässt. Letztendlich zeigt sich, dass Phoebe nicht für den persönlichen Vorteil ihre Kräfte nutzen kann.

..."yuhuu, ich bin gut": Pipers Angst böse zu sein.

Ich finde, dass ist die beste Storyline in der zweiten Charmed-Folge. Völlig passend zu Pipers Charakter hat sie zunächst mal Skepsis ihrem neuen Schicksal gegenüber. Sie fragt sich was es mit dem Hexen-Dasein auf sich hat und fürchtet sich regelrecht davor. Schön wie Holly M. Combs in emotionalen Momenten schauspielerisch zur Höchstform aufläuft. Sie kann Witz gut rüberbringen aber noch mehr Emotionen. Mithilfe der Betretung einer Kirche (witzige Szenen) versucht sie die Wahrheit heraus zu finden. Letztendlich tritt sie in das Gebäude ohne gleich vom Blitz getroffen zu werden. ;)
Besonders schön ist das Gespräch zwischen Phoebe und Piper inszeniert.

Prue im Bett mit Andy.

Das geht schnell, dachte ich mir. Somit ist es seit dieser Episode amtlich, dass Andy Prues erster Love Interest darstellt. Überschnell kommt es zu Sex, was Prue danach jedoch sehr zum Grübeln bringt. Ich finde es gut, dass die Autoren hier eine Prue zeigen, die neben ihrer mütterlichen, starken Art altersgemäß agiert. Es ist nichts falsches daran sich auch mal gehen zu lassen und schnell eine Entscheidung zu treffen. ;) In Prues Situation kann man jedoch gut einblicken, was ihr das Kopfzerbrechen bereitet. Sie kann Andy nicht die Wahrheit sagen - das Hexen-Geheimnis steht zwischen den beiden. So ist es beinahe unmöglich eine Bindung und Vertrauen aufzubauen. Oder finden die beiden eventuell doch einen Weg? Hier bleibt es an der Stelle interessant die Story weiter zu verfolgen.

Nebenher gibt es in dieser Folge auch einen Berufswechsel bei Prue. Anstatt im Museum zu arbeiten (den Job kündigte sie in der ersten Folge) ist sie nun im Auktionshaus tätig. Die Szene im Lift als Andy mit ihr telefoniert ist absolut witzig gestaltet. Prue äußert sich ironisch und Rex (neuer Chef) fasst dies zu einem völlig unpassenden Zeitpunkt mit auf: "Willkommen im muffigen Aktionshaus" :D.
Hannah scheint geheimnisvoll zu sein und spricht an, dass Prue eventuell eine Hexe sein könnte.
Das lässt aufhorchen, ob da mehr dahinter steckt?

Fazit: Insgesamt eine ausgewogene Folge. Für Spannung sorgt die Storyline rund um Javna (Dämon) und Phoebe. Während Pipers und Prues Story mit einer großen Portion Emotion und auch witzigen Szenen punkten können. Es bleibt Luft nach oben jedoch. 3/5 Punkte

Antworten

Zurück zu „Charmed-Episodendiskussion“