Eure Meinung zu #1.08 Bis dass der Tod uns scheidet

Moderator: Schnurpsischolz

Wie viele Punkte gibst du dieser Episode?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
0
Keine Stimmen
4 Punkte
1
25%
5 Punkte
3
75%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 4

René

Eure Meinung zu #1.08 Bis dass der Tod uns scheidet

Beitrag von René »

Wie hat Euch die inzwischen achte Folge der neuen Serie "Everwood" gefallen?

Die Österreicher, die die Serie schon sehen konnten, dürfen gerne jetzt schon diskutieren! Viel Spaß!


Während sein Hochzeitstag näher rückt, fragt sich Andy, ob er sein Leben jemals wieder lebenswert finden wird. Ephram und Amy küssen sich zum ersten Mal und Dr. Abbott bekommt eine Panikattacke, als seine Frau Rose ihn zum Salsatanzen überreden will.

>> Hier geht es zur Episodenbschreibung auf myFanbase.de
BildBild Bild Bild Bild

Isabel

Beitrag von Isabel »

Am schönsten an der Folge war das Ende. Da merkt man doch schon,dass die Beiden Ärzte sich im Grunde sehr gerne haben :)
Was ich richtig gemein fand,war der Anruf bei Amy. Sowas macht doch echt nicht. Sie hatte gleich Hoffnung und dann war es nur ein dummer Scherz...

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: [EVERWOOD] 1.08 Bis dass der Tod uns scheidet

Beitrag von Schnupfen »

Keine schlechte Folge, doch eine der bisher schwächsten.

Heute ging es also um die Liebe
_ Andy & seine Trauer um seine Frau: Hab ja einen größeren Absturz erwartet, was aber vielleicht gar nicht zu Andy gepasst hätte.
_ Harold & Rose: Hier viel Witz drin, dennoch eine interessante Story. Wie immer, wenn es um den eingefahrenen Junior geht.
_ Das Ehepaar (Melinda Clarke!): Auch mal was. Ein Reverend, der sich scheiden lässt. Und Andy hat da mit eingewirkt. Dennoch glaube ich den 2, dass das für sie richtige Schritt ist.
_ Amy & Ephram: Der erste (reale) Kuss! Nach dem Gespräch hatte ich das gar nciht erwartet. Kompliziert gehts weiter...

Toll fand ich wieder mal Ephram, der für seinen Dad unbedingt da sein wollte. Sehr schön.

Interessant fand ich ja, Edna in der Kirche zu sehen! ;)


Was meint ihr anderen zur Folge?
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

ira

Beitrag von ira »

Die Folge war OK.

Traurig fand ich, dass Colin sich an Amy nicht erinnern kann. Sie hatte so lange gewartet bis er aufwacht und dann sowas :(
Der Kuss zwischen Amy und Ephram macht ihre Freundschaft wirklich nur noch komplizierter.
Das Geschenk von Ephram an seinen Vater zum Hochzeitstag war echt lieb von ihm.

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Beitrag von Schnupfen »

ira hat geschrieben:Traurig fand ich, dass Colin sich an Amy nicht erinnern kann. Sie hatte so lange gewartet bis er aufwacht und dann sowas :(
Aber so hat sie es leichtet, zwischen Collin und Ephram zu entscheiden bzw. sich für den zu entscheiden, den sie wirklich "liebt" (irgendwie bei 15jährigen ein zu großes Wort).
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

aliquis

Beitrag von aliquis »

Dr. Brown hat mir in dieser Folge sehr leid getan. Ich fand es aber gut, dass gezeigt wurde, wie sehr er ihm der Verlust seiner Frau immer noch nahe geht. Auch der Kontrast mit den anderen beiden Ehepaaren war interessant, vor allem mal mehr über Dr. Abott und seine Frau zu erfahren. Ich fand die beiden auch süß zusammen. (süß ist vielleicht nicht ganz das richtige Wort, aber wenn ich zu lange überlege, logt der Computer mich wieder aus.. :schaem: ;) )
Den Kuss zwischen Ephram und Amy fand ich schön, auch wenn es nicht der richtige Zeitpunkt war. Sie ist eindeutig zur Zeit mehr mit Colin beschäftigt, was ja auch irgendwie verständlich ist. Interessant war aber, dass sie den Kuss zunächst erwidert hat, bevor sie ihn abgebrochen hat, oder irre ich mich da? Schön fand ich aber, dass sie Ephram gesagt hat, dass er wichtig für sie ist. Schlecht fand ich dagegen, dass sie im Bus ihre Freundin dazu überredet hat, sich neben sie zu setzen, damit Ephram dort nicht hin konnte. Ich verstehe ja, dass sie in dem Moment den Kuss nicht ausdiskutieren wollte, sondern lieber so tun, als wäre nichts geschehen, aber ignoriert zu werden, hatte Ephram nicht verdient. Er ist ja nicht irgendwer, der sie einfach geküsst hat, sondern ein Freund, der viel für sie tut.
Ach ja, den Anruf fand ich auch sehr gemein. Ich verstehe nicht, wie jemand mit so was Witze machen kann.

René

Beitrag von René »

Heute gehts mit der letzten Folge für diese Woche im Rerun weiter, diskutiert hier über 1.08 "Bis dass der Tod uns scheidet"

Riemi

Beitrag von Riemi »

okay, ich schreibe jetzt schon mal...
also umgehauen hat mich die folge jetzt nicht, die sache mit andy fand ich aber ziemlich traurig-----
auch der traum von amy war total traurig, man hat echt ihre ganze hoffnung gespürt und dann das-----

meine highlights waren aber harold beim tanzkurs aus dem computer ("spuren sie eine schwule brise uber ihrem körper", was für eine geile sache :D ) und auch andy und harold im allgemeinen (1-2-cha-cha-cha) 8-)

Krisch

Beitrag von Krisch »

Sooo. Colin - er ist erwacht, es lebt. Endlich. Jetzt möchte ich dass wir die Geschichte ganz schnell hinter uns bringen. Einmal weil ich Colin nicht richtig mag, und dann ist sie auch zu traurig.

Aber zu der Folge: Armer Andy, vieles hat ihn natürlich heute an seine Frau erinnert und die gebuchte Reise von ihr war wohl das, was ihn am meisten getroffen hat. Schön, dass Harold nicht so hart zu ihm war :)

Der Kuss von Ephram und Amy kam meiner Meinung nach nicht so passend. Er war zwar schön, aber die Situation war für Amys Umstände für den ersten Kuss nicht die richtige. Aber was sie gesagt hat fand ich total schön und lieb von ihr.

Für die Neuzugänge...
Spoiler
Leider stimmt es ja überhaupt nicht, Ephram wird ganz schön hängengelassen von ihr...
Es war sehr schwer für sie zu erfahren, dass Colin sich nicht mehr an sie erinnern kann, bzw. dass er sein ganzes Gedächtnis verloren hat. So lange hat sie auf den Moment dass er erwacht gewartet, und jetzt kennt er sie nicht mehr. Kann mich gut in die Situation einfühlen, zwar würde ich mich auch freuen, dass es ihm gut geht, überhaupt dass er aufgewacht ist, aber das war schon ein schwerer Schlag...

Irv

Beitrag von Irv »

Heute war einmal wieder eine sehr schöne Folge

Diesmal war die Folge auf Andy zugeschnitten der seine Frau vermisst weil sie ja Hochzeitstag hätten. Er tat mir daher teiwleise ziemlich leid weil man richtig merken konnte wie er leidet, gut fand ich an dem ganzen wie Ephram versucht hat ihn aufzuheitern wobei er es ja nicht so zugeben wollte, vorallem mit der Tasche die Delias Idee angeblich war *g*

Amy sah heute auch nicht wirklich gut aus sie war schon ziemlich angeschlagen was man ja auch merkte mit dem Handy wo sie nie aus den Augen gelassen hat und der Witz der Jungswo sie Amy verarschten war auch nicht gerade förderlich, *g* aber Ephram hat sich die beiden mal so richtig vorgenommen . Und dan war ja dan noch die Szene im Museum wo Amy udn Ephram redeten und er sie fragte was wird wen Colin wieder wach ist und was sie dan sagte war wirklich lieb und hat denke ich Ephram auch sehr viel bedeutet und dan kahm es ja zu dem ersten Kuss der beiden und wie ich meine von beiden Seiten gewollt.

Und dan war da ja noch Harold der sich mal wieder etwas tolpatschig angestellt hat und erst Andy konnte ihn mal wieder auf den rechten Weg bringen, es scheint schon fast so das sie sich von Tag zu Tag immer besser verstehen. Was Harold dan zu Rose am Ende gesagt hat war auch wirklich schön und wen ich erlich bin sowas hab ich ihm teilweise garnicht zugetraut *g*


Ich fand die Folge einfach schön :up:

msch

Beitrag von msch »

kr!st!na hat geschrieben:Der Kuss von Ephram und Amy kam meiner Meinung nach nicht so passend. Er war zwar schön, aber die Situation war für Amys Umstände für den ersten Kuss nicht die richtige. Aber was sie gesagt hat fand ich total schön und lieb von ihr.

Für die Neuzugänge...
Spoiler
Leider stimmt es ja überhaupt nicht, Ephram wird ganz schön hängengelassen von ihr...
Ich fand das alles sehr passend, denn so ganz hätte es die richtigen Umstände wohl nie gegeben. Der Kuss war wichtig um den Zuschauern mal deutlich zu machen, dass auch Amy ganz sicher etwas für Ephram empfindet (nach Colins Aufwachen wäre das erst mal schwieriger gewesen). Und irgendwie machte es die ganze Tragik auch noch viel deutlicher ^_^

Noch interessanter ist der Punkt im Spoiler:
Spoiler
Wichtig war mir an der Stelle, dass Amy es aber schon so gemeint hatte. Natürlich ging es aus Ephrams Sicht dann später total daneben, aber irgendwie hatte ich später immer das Gefühl, dass Amy sich nicht so recht anders hätte verhalten können ...
Ihren kranken Freund verlassen?! Oder Colin sofort erzählen, dass sie irgendwie auch in Ephram verliebt ist?! Und als Colin sie dann zu mögen begann, war es typisch Amy alles für diese Beziehung zu tun.
So leid wie mir Ephram immer getan hat und so oft wie ich Amy dann irgendwie gar nicht toll fand, so fand ich doch eigentlich auch immer, dass Amy sich richtig entschieden hatte.

Krisch

Beitrag von Krisch »

Ja, wenn der Kuss, dann war er hier wohl am richtigsten, aber dass er dorthin passte ist immernoch nicht meine Meinung ;) Immerhin ging es bei ihrem Gespräch vor dem Kuss ja auch (indirekt) um Colin (wie eigentlich so oft wenn die beiden sich unterhalten haben) und dann "lässt" sie sich einfach von Ephram küssen... kann ich nicht ganz nachvollziehen.

Bezüglich des Spoilers:
Spoiler
Ich habe es etwas blöd formuliert. Ich denke auch, dass Amy es in dem Moment ernst gemeint hat und auch davon überzeugt war. Es war mehr auf ihr letztendliches Handeln bezogen. Man hat später ja auch manchmal gemerkt, dass ihr Ephram Leid tut und dass sie gerne auch was mit ihm machen würde. Aber als Colin zum Beispiel mal auf Ephram losgegangen ist, verstehe ich nicht, warum Amy ihm das kaum übel genommen hat und auch mit Ephram hat sie darüber glaube ich nicht großartig geredet...

msch

Beitrag von msch »

kr!st!na hat geschrieben:Ja, wenn der Kuss, dann war er hier wohl am richtigsten, aber dass er dorthin passte ist immernoch nicht meine Meinung ;) Immerhin ging es bei ihrem Gespräch vor dem Kuss ja auch (indirekt) um Colin (wie eigentlich so oft wenn die beiden sich unterhalten haben) und dann "lässt" sie sich einfach von Ephram küssen... kann ich nicht ganz nachvollziehen.
Stimmt auch irgendwie, aber halten wir ihr mal zugute, dass in dem Moment vielleicht auch für sie Colin einfach weit weg war und da ist dann dieser total liebe Typ, von dem sie weiss, dass er alles für sie tun würde und der ohne Colin ihre "Liebe auf den ersten Blick" geworden wäre :)

kr!st!na hat geschrieben:Ja
Bezüglich des Spoilers:
Spoiler
Ich habe es etwas blöd formuliert. Ich denke auch, dass Amy es in dem Moment ernst gemeint hat und auch davon überzeugt war. Es war mehr auf ihr letztendliches Handeln bezogen. Man hat später ja auch manchmal gemerkt, dass ihr Ephram Leid tut und dass sie gerne auch was mit ihm machen würde. Aber als Colin zum Beispiel mal auf Ephram losgegangen ist, verstehe ich nicht, warum Amy ihm das kaum übel genommen hat und auch mit Ephram hat sie darüber glaube ich nicht großartig geredet...
Spoiler
Stimmt, aber sie hat sich dann später auch mal gegen Colins Willen um Ephram gekümmert, als der auf dem Schulball so allein war ...
Irgendwie war die S1-Amy sowieso noch beeinflussbarer als später, *Lach* ich hätte gerne gesehen, wie die viel stärkere Amy aus S2 und S3 den Konflikt nach Colins Rückkehr gelöst hätte ...
Und im Reden waren die beiden ja nie so gut, sie haben ihre "Krisen" immer eher durch Taten überwunden, weil sie sich halt nie so recht böse sein konnten

Krisch

Beitrag von Krisch »

Hätten wir damit alle Uneinigkeiten bereinigt? :)


ah, noch ein lustiger Einfall am Rande :D
Spoiler
Zu der Season-2-Amy: hätte sie dann schon nach Colins Unfall Antidepressiva genommen? :D Aber ich weiß schon was du meinst

msch

Beitrag von msch »

kr!st!na hat geschrieben:Hätten wir damit alle Uneinigkeiten bereinigt? :)
*Lach* Eigentlich schade, die Diskussionen über Amy waren doch immer ein Highlight in diesem Forum, wo doch damals sogar mal jemand den Begriff von der "Amy for president"-Fraktion erfunden hatte ^_^

kr!st!na hat geschrieben: ah, noch ein lustiger Einfall am Rande :D
Spoiler
Zu der Season-2-Amy: hätte sie dann schon nach Colins Unfall Antidepressiva genommen? :D Aber ich weiß schon was du meinst
*grins* Ja, ja, ^_^
Spoiler
Mal im Ernst: Ich denke fast, dass im erwähnten Szenario Ephrams Aussichten viel besser gewesen wären, gerade zum Beispiel in der Szene beim Eislaufen hätte es mich nicht verwundert, wenn eine Amy a la Mitte bis Ende S2 die logische Schlufolgerung aus ihrer Eifersucht auf Laynie bzw. ihren von Colin entdeckten "Blicken" gezogen hätte ...

Irv

Beitrag von Irv »

*Lach* Eigentlich schade, die Diskussionen über Amy waren doch immer ein Highlight in diesem Forum, wo doch damals sogar mal jemand den Begriff von der "Amy for president"-Fraktion erfunden hatte
*g* wen man es ja ganz genau nimmt geht ja auch ein großer Teil der Serie um sie und Ephram ,daher ist sie auch eine der meist diskutiertesten Personen *g*

Spoiler
Das Amy Gefühle hat hat man ja bereits heute gesehen und das mit dem Eislaufen also wen du mich fragst war sie da eiversüchtig und hat da auch nachgedacht hat es halt nur nicht so rausgelassen, Laynie hat es ja auch fast gleich gemerkt das da was zwischen den beiden ist . Ob nun die Amy aus S2/S3 sich für Ephram entschieden hätte , vieleicht ja vieleicht nein.

msch

Beitrag von msch »

Irv hat geschrieben:*g* wen man es ja ganz genau nimmt geht ja auch ein großer Teil der Serie um sie und Ephram ,daher ist sie auch eine der meist diskutiertesten Personen *g*
*Lach* Das ja, aber ich hatte nie begriffen, warum es bei ihr so grosse Kontroversen gab. Neben Ephram war und ist das doch einfach die (positive) Figur dieser Serie :)

Irv hat geschrieben:
Spoiler
Das Amy Gefühle hat hat man ja bereits heute gesehen und das mit dem Eislaufen also wen du mich fragst war sie da eiversüchtig und hat da auch nachgedacht hat es halt nur nicht so rausgelassen, Laynie hat es ja auch fast gleich gemerkt das da was zwischen den beiden ist . Ob nun die Amy aus S2/S3 sich für Ephram entschieden hätte , vieleicht ja vieleicht nein.
Spoiler
Sicher wäre ich mir da auch nicht, aber bei der S1-Amy hatte Ephram nun mal keine Chance. Da ist ein "Vielleicht" schon ein ganz schöner Unterschied ;)
Erst ab S2 wäre Amy konsequent (und stark) genug gewesen, falls das Gefühl denn wirklich so entschieden hätten. Wäre doch lustig geworden, A&E als "Geächtete" in einem Everwood voller Colin-Fans :D

Irv

Beitrag von Irv »

*Lach* Das ja, aber ich hatte nie begriffen, warum es bei ihr so grosse Kontroversen gab. Neben Ephram war und ist das doch einfach die (positive) Figur dieser Serie Smile
Tja jeder Mensch hat Macken auch sie , aber ich stimme dir zu sie ist eine positive Figur der der Serie auch wirklich gut tut

*p.s* zum anderen mach ich jetzt ein extra Thema auf

Trey

Beitrag von Trey »

viele von euch fanden süß was amy zu ephram gesagt hat! was hat sie denn gesagt? konnte die folge am freitag leider nicht gucken und hab everwood gerade erst für mich entdeckt! :cry:

Modi

Beitrag von Modi »

Trey hat geschrieben:viele von euch fanden süß was amy zu ephram gesagt hat! was hat sie denn gesagt? konnte die folge am freitag leider nicht gucken und hab everwood gerade erst für mich entdeckt! :cry:
Jede Folge wird am darauffolgenden Werktag um 12.10 auf Vox wiederholt.
Also heute um 12.10h läuft die von Freitag.

Antworten

Zurück zu „Everwood-Episodendiskussion“