Eure Meinung zu #2.12 Alles unter Kontrolle

Moderator: Schnurpsischolz

Wieviele Punkte gibst du der Folge?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
1
50%
4 Punkte
0
Keine Stimmen
5 Punkte
1
50%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2

JanNolte

Beitrag von JanNolte »

Ich will auch nicht behaupten, dass das was Amy alles anstellt besonders toll ist. Was ich die ganze Zeit versuche verständlich zu machen ist, dass die Eltern in der Vergangenheit mit dem Fehlverhalten angefangen und Amys heutiges Benehmen damit erst entfacht haben.

@Blondchen: Ich sage auch nicht, dass Amy nicht von ihren Eltern geliebt wurde. Gerade die Mischung aus Liebe und Bevormundung kann zu rebellischen Verhalten führen.
Und Bright hat ja wohl auch so einige Probleme. Er reagiert seine Aggressionen nur nicht gegen seine Eltern ab, sondern gegen andere und sich selbst.

marinho

Beitrag von marinho »

Hat eigentlich irgendwer zufällig die Folgen 6-9 der laufenden 2. Satffel auf Video/DVD/sonstwie aufgenommen ? Da hat mich mein Recorder während des Urlaubs nähmlich leider eiskalt im Regen stehen lassen ...
Dazu kommt, dass ja scheinabt in absehbarer Zeit nicht mit einem DVD Release zu rechnen ist, nunja ...

LenaGilmore

Beitrag von LenaGilmore »

ich weiß nich, ich hab das gefühl, das amy sich das leben selber schwer macht... so wie jetzt aich wieder, sie weiß wie viel es ihrem dad bedeutet hätte, das sie da is, aba irgendwie denkt sie wieder nur an sich... an ihren spaß ... sie könnte wirklich ein bisschen mehr rücksicht nehmen, sie will ihre freiheit haben und so leben, wie sie will... okay, das was ihr dad an thanksgiving abgezogen hat war auch nicht wirklich fair... aba naja sie sollte sich auch ma zurückhalten...

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Beitrag von Schnupfen »

Heute kommt die Folge "Alles unter Kontrolle" - Eure Meinung?
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Irv

Beitrag von Irv »

Erster *g* msch wir mich verfluchen *g*


So zur Folge:

Es gab heute 3 Kern Geschichte wie ich finde.

Ephram und Madison:

also ich kann es mir nur zu gut vorstellen wie es sein muß mit seiner Freundin vor dem Kino zu stehen und man kommt nicht rein weil man zu jung ist *g* das muß wirklich beschäment sein, natürlich war dan die prozerei von Ephram in der Schule auch nicht so das ware.

Amy und Familie:

da hat es gerade heute wieder gezeigt wie schwer es ist zwischen den Stühlen zu stehen, leider ist das ganze für Bright ziemlich übel ausgegangen. Amy tat mir auch in einer gewissen hinsicht leid als Harold an ihr vorbei ging ohne sie anzusehen, wobei sie es sich ja selbst eingebrockt hat und es zu meinem Leidwesen nur Bright realisiert wie sehr sie ihrem Vater weh tut.

Andy und Linda:

ich fand sie ganz gut heute, wobei Andy wieder mal in seine alten Gewohnheiten versackt ist zum Glück hat er es aber gleich wieder gemerkt und behoben.

Was ich gut finde allgemein ist das man zeigt das man einen Menschen Lieben kann der Aids hat, viele denken ja immer noch das man schon vom berühren Gefahr läuft sich anzustecken, ich finde es in dieser Hinsicht sehr gut von den Autoren.


Nun noch etwas allgemeines:

Ich weiß nicht ob ihr es gemerkt habt aber der Ringer (Gavin) war Gregorys kleiner Bruder *g* und er hat seine Sache nicht mal schlecht gemacht.

Und zu guter letzt Irv und Edna *g* die machen schon was durch, die scheinen es wirklich nicht gewöhnt zu sein jemand noch im haus zu haben.

Irena

Beitrag von Irena »

Ich fand die Folge eigentlich ganz inordnung!:)

Erstmal zu Amy:
Ich finde das sie sich zurzeit ziehmlich bescheurt benimmt!
Natürlich hat sie schwere zeiten durchgemacht aber das was sie zurzeit mit ihrer familie abzieht ist einfach bescheuert!
Ich find edas die Autoren diesen Streit viel zu übertrieben und haftig gemacht haben! :roll:
Madison&Ephrem:
Also ich würde mich an Ephrems Stelle(auch wenn ich ein mädel bin;))
auch ein bissel dumm vorkommen!
Voralem die Geschichte mit dem kino!;)
Linda&Andy:
Dazu kann ich eigentlich garnciht viel schreiben!
Aber sie scheinen ihre Probleme ja fürs erste geklärt zu habbn!:)
Aber als Andy, Linda Julia genannt hat das war schon heftig! :o
Irv hat geschrieben: Nun noch etwas allgemeines:

Ich weiß nicht ob ihr es gemerkt habt aber der Ringer (Gavin) war Gregorys kleiner Bruder *g* und er hat seine Sache nicht mal schlecht gemacht.
Das is ja mal lustig! :D Der dreh da war bestimmt cool!;)

Krisch

Beitrag von Krisch »

Amy und Familie
Momentan weiß ich gar nicht auf welcher Seite ich stehen soll. Ich kann absolut nicht nachvollziehen, warum sie zu Edna gezogen ist und ihre Eltern damit so verletzen musste. Ich kann bis heute nicht den Grund für dieses Verhalten finden, besonders zu Harold hatte sie so eine gute Beziehung und er hat doch wirklich nichts gemacht was einen Grund für ihren Auszug gegeben hätte. Zwar hat er Tommy beim Essen nicht sonderlich nett behandelt, aber das ist kein Grund gleich auszuziehen. Harold ist so ein toller Vater, es tut mir auch schon weh mitansehen zu müssen, wie sehr er unter der ganzen Sache leidet. Ich schreibe für den Streit zwischen ihren Eltern also ganz allein Amy die Schuld zu.

Aber jetzt ist es so wie es ist, und da tut mir doch etwas Leid. Besonders Bright behandelt sie nicht fair. Natürlich ist er nicht blöd (auch wenn man das oft denkt) und bekommt mit, dass es Harold und Rose nicht gut geht. Es ist auch gut, dass er Amy sagt, dass ihm ihr Verhalten misfällt. Aber dennoch ist er in den Krach nicht wirklich miteinbezogen und sollte versuchen die Sache möglichst objektiv von beiden Seiten aus zu betrachten, und das tut er nicht wenn er sie so ignorant behandelt.

Alles schwierig zwischen den vieren, ich kann alle Positionen irgendwo nachvollziehen. Aber dennoch bleibt Harold für mich der einzige, der wirklich nichts falsch gemacht hat.
Spoiler
und bald müsste ja die Folge kommen, in der Amy seinen Geburtstag vergisst. Da kann man echt nur seinen Kopf gegen die Wand schlagen...

Ephram und Madison
Armer Ephram, er möchte so gern, das die Öffentlichkeit mitbekommt, dass er frisch verliebt ist und eine tolle Freundin hat. Er möchte sich mit ihr zeigen, mit ihr etwas unternehmen, sich nicht immer verstecken müssen. Für ihn spielt das Alter keine Rolle, für Madison schon. Sie ist die Ältere, die Vernünftigere (auch wenn sie das heute verneint hat) und weiß, dass sie sich nicht einfach vor der Gemeinschaft zeigen können. Nicht nur vor dem Lehrer nicht, schon auf der Straße kann es gefährlich sein, es brauch ja nur jemand zu wissen, wie alt die beiden sind. Und wenn man sie erwischt, wäre das nicht nur das Aus für ihre Beziehung sondern würde das auch eine ordentliche Strafe für zumindest Madison bedeuten. Und das möchte sie eben nicht riskieren. Schon alleine, dass die Leute darüber reden würden, lässt sie davon zurückschrecken. In Ephrams Freundeskreis heißt es "Cool, du gehst mit einer 20jährigen", bei Madison ist es eher "Oh, du gehst mit einem Kind...". Die meisten würden einfach nur auf sie gucken... Was tut sie da...? Warum ist sie so unvernünftig...? Wie kann sie nur...?
Spoiler
Es ist total traurig, dass Madison und Ephram nie einen Lösungsweg für ihr Problem gefunden haben. Für mich sind sie so ein schönes Paar, ich hätte kein Problem damit, wenn Ephram im Serienfinale mit ihr statt mit Amy zusammen ist (wobei ich die beiden als Paar schon lieber hätte). Aber dass Madison nochmal auftaucht ist sehr unwahrscheinlich...
So, da ich das mit Andy und Linda heute ein bisschen doof fand (dass Andy "Angst" hat und sich deshalb in seine Arbeit stürzt wurde nicht überzeugend herübergebracht) gehe ich darauf nicht näher ein.

ForVanAngel

Re: Eure Meinung zu #2.12 Alles unter Kontrolle

Beitrag von ForVanAngel »

Und schon geht’s in Hälfte 2 – ich bin begeistert. Da ich die 2. Staffel schon sicher 2-3 mal gesehen habe, läuft es immer noch super. Auch ohne Colin. Und ohne Amy mit Ephram.


Herrliche Eröffnungsszene! Ephram scheitert am Ticketschalter, weil er sich The Last Samurai nicht ansehen darf – der ist ab 17. ^_^ Alter, America ist echt das Land der beschränkten Vollidioten, also ich meine, ist doch voll Latte, für wen ich die Tickets kaufe, mein Gott wie kindisch. Wenigstens kriegt Madison dann die Tickets. Gut, wir müssen wegen dem FSK-Logo auch die Klappe halten. :roll: Leider will sich Madison nicht so Recht mit Ephram in der Öffentlichkeit zeigen. Gott, wie verdamm cool war Ephram bitte, als er merkt: Hey, Madison will nicht mit mir gesehen werden? Er besorgt sich einen Studentenausweis, fährt zur Uni-Bibliothek, trifft dort Madison, sagt ihr was Sache ist, was nicht passt, sie verstehet es, er lädt sie zum Samstag Wrestling ein – sie sagt zögerlich aber doch zu – einfach klasse. Respekt! 8-) Nachdem es bei der Veranstaltung nicht sonderlich lief ist Madison sauer, doch Ephram entschuldigt sich, sie fühlt sich ausgenutzt und bloßgestellt, doch er findet die richtigen Worten, bringt einen klasse Spruch von wegen „shouting your name from the roof“, einfach genial der Typ, verdammt wie kann man nur so cool sein?! 8-)

Andy hat auch seinen Spaß, wie glücklich er mit Linda aussieht. Hat er sich und besonders sie auch verdient. Herrlich, wie er gerade wegen Magersucht recherchiert, sich nicht ablenken lässt und sich Linda dann ihre 2 Minuten Ruhm verschafft – ein tolles Date – es läuft super – wie wir an Andy’s Lächeln sehen können. Ey, und dann baut Andy wieder Mist. Sicher ist es schön und toll, wenn er sich über die Krankheit seines Patienten informiert, aber er hat dafür sein Date mit Linda aufs Spiel gesetzt. Wie war das da mit Nina? Er wollte Jim Hart so unbedingt helfen, dass er Nina schlichtweg vergessen hat bzw. nicht konzentriert bei der Sache war. Was sagt Dr. Cox dazu? „You can’t save everyone. Start working with people who want your help.” ;) Praktischerweise gerade gesehen, da fiel mir auch sofort Andy Brown ein. Ist jetzt nicht ganz richtig, aber Andy muss sich halt auch mal eine Pause gönnen und dann auch aufhören, er kann nicht alle retten und sollte seine Energie dort reinstecken, wo sie gebraucht wird. Er hilft schon so vielen Leuten. Ja, sie bringt dann Staffel 1 Thematik auf, niemand kann einem Doktor etwas erwidern, denn der hilft Menschen, wie soll man da mit „Ich bin wichtiger“ kommen? Aber Linda brachte es auf den Punkt: Andy hat schon früher Geburtstage seiner Kinder und wichtige Punkte in deren Leben verpasst – jetzt ist es wieder soweit. Traurig, wie er es nicht fassen kann und dann aus dem Affekt „stop it Julia“ sagt. :( Okay, es war etwas zu viel vielleicht, aber es war ein toller Moment. Doch auch hier gibt’s einen schönen Abschluss, Treat Williams hat heute seine 3. Seite gezeigt, die des Doktors, die des Vaters, die des Liebenden, klasse, man hat richtig gespürt, wie glücklich er mit Linda ist. Ganz stark gespielt! Es klappt, weil sich Andy nicht mehr hinter seiner Arbeit versteckt, sondern sich voll und ganz auf Linda konzentriert.

Irv ist immer noch nicht sonderlich begeistert, Amy ist halt immer da, sieht ihn im Nachtgewand ( Oo ), läuft halt ständig im Haus rum und ist scheinbar unordentlich. Genial wie Amy ihre Großeltern beim Sex überrascht – da musste ich so was von lachen, einfach herrlich! ^_^ Ich Depp, natürlich lädt Amy Tommy auch zu der Wrestling-Verantstaltung ein. Hatte da was im Kopf, das passiert auch, eben weil... Hach, wie schön war Edna dann, Amy zeigt Einsicht, muss sie jetzt auch endgültig, aber es war ein toller Moment. :)

Ich muss sagen: In Staffel 1 gab’s teilweise so Arztfälle, die schlichtweg öde waren. In Staffel 2 schafft man es aber, diese gekonnt in die Handlung einzubauen. Heute kippt im Sportunterricht der Ringer Gavin um – während Ephran sich gerade mit Bright unterhält. Optisch sieht man es zwar nicht unbedingt, aber in der Stimme könnte man es dann schon eher erkennen – Gavin wird von Gregory Smith’s jüngerem Bruder Douglas Smith gespielt. Heutiger Fall steht auch weiter im Vordergrund als normale Patienten. Gavin hat eine Essstörung, übergibt sich, damit er Gewicht abnimmt. Andy besorgt das natürlich, er unterschreibt die Bestätigung nicht. Der Vater hingegen möchte den Erfolg seines Sohns nicht stoppen und lässt seinen Sohn dennoch antreten. Die Mutter macht sich dann ebenfalls Sorgen, Andy spricht vor dem großen Aufritt mit Gavin. „They were right I was nobody. Now? I’m stronger than I’ve ever been!“ Und: „No one tells me anything.“ Andy’s Rede nach Gavin’s Sieg in der Kabine war so großartig, wie er ihm direkt ins Gesicht sagt was Sache ist, was durch Bulimie passieren kann, und dass er die eine Stimme sein wird, die gegen ihn ist! Hammer! :up:

Während im Hintergrund eine Rede über Gavin’s kommenden Auftritt läuft, machen Ephram und Bright bei leichtem Schneefall ihre Hausaufgaben. :wtf: Amy kommt vorbei, schon bitter, Bright ignoriert sie, ist klarerweise immer noch sehr sauer, weil sie die Familie auseinanderreißt – beim Essen wird nicht mehr gesprochen. Eigentlich wäre es schön gewesen, endlich mal Amy mit Ephram zu sehen, doch dazu kommt es nicht. :ohwell:

Dann geht das Turnier los. Ephram trifft blöderweise auf einen Lehrer und Ex von Madison, Josh, sie gibt sich schlicht als Babysitterin aus. Endlich lernen sich die beiden Paare kennen, finde ich super, denn diese Geschichten liefen leider viel zu parallel, zwar tut es nicht weh, weil klar ist, warum Ephramy derzeit einfach nicht geht, aber dennoch sind die beiden so wie Dawson und Joey immer Freunde, die wenn es hart auf hart kommt füreinander da sind. Ja und dann kommt leider das was ich schon wusste und mir wieder einfiel: Amy geht auf Bright zu, will mit ihm reden doch er blockt ab. Warum? „You had your chance and you chose him over us. You wanna blame Mom and Dad for kicking you out of the house? You gave up everything you used to care about. It’s Colin all over again.” Das hat gesessen. Bright hat gar nicht unrecht, natürlich kann er seine Schwester nicht verstehen, aber er ist halt einfach total genervt, weil er zuhause das Schweigen und den Streit und die schlechte Stimmung abkriegt und seine guten Noten werden auch nicht gewürdigt, weil die Regenwolke Amy über den Abbotts schwebt. Ich kann ihn verstehen, er ist nicht der Intelligenteste, hat aber auch Gefühle und will einfach zurück zu Normal und kann nicht verstehen, wieso Amy einen Ex-Junkies ihrer Familie vorzieht. Wie es nicht anders sein konnte, geraten Bright und der schlichtende Tommy aneinander, „it wasn’t enough you messed up your life, now you gotta take down ours?“ :ohwell:

Großartige Szene, wo Bright Tommy schlägt und sie dann raufen – es wird abwechselnd zum Ringkampf geblendet – besser hätte man das nicht zeigen können. Leider war’s nicht der originale Score dabei, wirkte etwas schwach, hätte man irgendwie noch dramatischer machen können. Jedenfalls ist es nun endgültig: Mit dem letzten Familienmitglied ist auch Schluss. Bright bekommt vom Vertrauenslehrer eine Predigt, Harold sitzt daneben. Sehr blöd gelaufen, es hat total gepasst, Bright Reaktion war völlig logisch, wer hat da in der 1. Folge der Serie Ephram eine reingehauen, weil er Amy angequatscht hatte? Bright! Ich bin nicht für die Schlägerei, aber ich verstehe 100%ig warum, zuerst der Streit mit Amy, die gibt nicht nach, dann steht der Typ da, der für Bright die Familie auf dem Gewissen hat – keine weiteren Fragen! „You were fighting Bright, what else could I do?“ Nichts, 1 Woche Suspendierung, bitter, aber das ist nun mal Zero-Tolerance, und so weh es tut: Bright hat sich das selber eingebrockt! Harold hat super reagiert, er hätte durchaus ähnlich reagiert, aber von seinem Sohn einfach mehr Anstand erwartet. Das war einfach eine geniale Szene, Vater und Sohn, Bright ist deprimiert, hat sich wegen den Noten seine Sportkarriere ruiniert, und nun trotz guter Noten selbst ein Bein gestellt. Traurig, wie er anmerkt, dass Harold seit dem Amy weg ist kaum noch redet und sich so wie Amy verhält. Dann sehen beide die einsame Amy sitzen, doch es kommt zu keiner Reaktion, stumme Blicke, das tut weh. :(


Fazit: Eine weitere sehr starke Folge, ganze 2 Folgen unter 4 Punkten bisher, was für eine verdammte Quote!!! Heute war einfach klasse, ich meine Andy und Linda ist toll, er total glücklich und der Wrestler war nicht nur sein Patient, sondern auch interessant, was zum Nachdenken (Sportler <=> Erfolg) und schaffte den Treffpunkt für 2 Teenpaare. Da ging auch endlich was weiter, nicht mehr eine neue Liebe, sondern ein Schritt weiter. War rundum gelungen, tolle Stimmung, Emotionen, interessante Gespräche, Everwood rulez! Also die Qualitätsdichte ist schon beeindruckend, kann mich kaum erinnern, wirklich bis auf den COTW irgendwelche eher unwichtigere Szenen gesehen zu haben. Es fing gut an, da war ich auch zufrieden, aber steigerte sich dann mit Verlauf noch weiter und dann noch weiter und noch weiter – und deshalb endlich mal 5 Punkte. :anbet: Nächste Folge müsste ähnlich gut werden.

Benutzeravatar
DemianSP
Beiträge: 40
Registriert: 24.02.2014, 17:18
Geschlecht: männlich
Wohnort: Speyer
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #2.12 Alles unter Kontrolle

Beitrag von DemianSP »

Diese Folge fand ich gerade in Bezug auf Bright und Ephram sehr genial ^^

Am besten gefiel mir die Szene in der Sporthalle als ein böser Bube die Klamotten von Ephram klaute, und dieser sich zu Bright umdrehte und schön trocken sagte: "Bright, lauf und hol mir die Sachen - Fass..." und Bright nur verwundert fragte, im Sinne von "Bin ich Dein Hund?" :D
Ephram hat in den letzten Folgen immer wieder so tolle "trockene Sprüche" drauf. Das gefällt mir sehr :-)
Auch mit den Bush`s hat er es immer wieder.
Neulich wegen der Regierung die auf den Altersunterschied schaut (Bush hat zur Zeit andere Sorgen :D ) [Anspielung auf Golf-Krieg]und heute hatte er es mit Frau Bush ;)
Bright und Ephram sind jetzt richtig gute Freunde geworden, was ich Anfangs nie dachte, und Bright gefällt mir auch immer mehr von seiner Art und Charakter.
Die "Ur-Clique" zu Colin`s Zeiten war bestimmt eine falsche in der er war.

Harold tat mir etwas leid heute. Er leidet unter der Trennung zu Amy. Aber man hätte ihn etwas mehr einbinden können. Er gehört in jede Folge, und nicht nur für 1-2 Minuten.

Die Kino-Szene sollte man noch als gut erwähnen.

Das Gavin Gregorys Bruder ist fiel mir nicht auf. Aber intressant :D
Spielt der noch öfters in der Serie mit?

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Eure Meinung zu #2.12 Alles unter Kontrolle

Beitrag von Schnupfen »

DemianSP hat geschrieben:Das Gavin Gregorys Bruder ist fiel mir nicht auf. Aber intressant :D
Spielt der noch öfters in der Serie mit?
Spoiler
Nein.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Benutzeravatar
DemianSP
Beiträge: 40
Registriert: 24.02.2014, 17:18
Geschlecht: männlich
Wohnort: Speyer
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #2.12 Alles unter Kontrolle

Beitrag von DemianSP »

Danke :up:

Was hat es eigentlich mit diesen "Spoilern" auf sich?
Was ist das und wozu nimmt man das?

Antworten

Zurück zu „Everwood-Episodendiskussion“