Eure Meinung zu #2.21 Zukunftspläne

Moderator: Schnurpsischolz

Antworten

Wieviele Punkte gibst du der Folge?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
0
Keine Stimmen
4 Punkte
0
Keine Stimmen
5 Punkte
2
100%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2

Benutzeravatar
evenstar
Beiträge: 5276
Registriert: 28.12.2004, 15:27
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nimmerland

Eure Meinung zu #2.21 Zukunftspläne

Beitrag von evenstar »

Episode: Zukunftspläne (221)

Amy begleitet Ephram zu seiner Prüfung bei Julliard. Dabei kommt es zu einem romantischen Moment zwischen den beiden. Andy versucht seinen Mentor Dr. Douglas zu überreden, dass er eine wesentlich kompliziertere Operation benötigt als ursprünglich gedacht. Dr. Abbott steht in Gefahr, seine medizinische Praxis zu verlieren, weil ihn keiner versichern will. Zur großen Enttäuschung seiner Familie beschließt Bright, nicht an seiner Abschlusszeremonie teilzunehmen.

>>> Hier geht's zur Episodenbeschreibung
---------------------------------------------------------

Amy: Ich mag dich wirklich ehrlich.

Ich fand die Folge heute echt klasse!

Nina ist wieder voll und ganz da und die Frau im Hause Brown um den männern zu zeigen, wie das Leben so läuft. Die Frau ist einfach spitze!

Mir tat Junior so Leid, als er die letzte Absage bekommen hat. Und davor noch die Niedermachung von seinen Schwiegereltern.

Ich fand es gut, wie Bright sich hinterher doch entschlossen hat zur Zeugnisübergabe zu gehen.

Autsch... das ist das einzige, was ich zu Amy und Ephram sagen kann.
Es war echt schön, die beiden so zusammen zu sehen, wie sie so auf sich eingehen.
Ephram hat heute das ausgesprochen, was einer hier schon gesagt hatte : dass Amy Ephram in der 1.Staffel ausgenutzt hat. Er hat es so empfunden, auch wenn Amy das vllt nicht so wollte.

ria

Beitrag von ria »

fand die folge richtig klasse

das bright etwas aufgewüllt ist , ist glaub ich verständlich. finds cool das er so ehrlich zu ephram war.

am besten hat mir gefallen als ephram amy mal alles an den kopf geknallt hat. ich find die beiden gehören zusammen, abe rdas musste mal sein.(zu glück konnt man diese tolle szene 2 mal sehen)

harry tut mir leid, die praxis ist sein leben und nun muss er sie aufgeben.

morgen ist staffelfinale! aber zum glück können wir uns gleich die 3.staffel ansehen. freu mich

Meernixe

Beitrag von Meernixe »

Junior tut mir so leid. Das mit der Praxis ist ja schon mega hart. aber dann noch diese Schwiegermutter :motz: :boese: Also die ist echt :motz:

Amy & Ephram waren in dieser Folge bis auf den Streit richtig schön anzusehen. Allerdings war es nicht nett was Ephram Amy an den Kopf geworfen hat mit dem rache nehmen. Das hätte er sich sparen können. Auch wenn er damit recht gehabt hat.

Klasse das Bright doch noch zur Zeugnissübergabe gegangen ist. Bin sehr gespannt was morgen kommt.

Isabel

Beitrag von Isabel »

Ich fands auch gut,dass Bright am Ende doch auf seiner Abschlussfeier war :) So hat er wenigstens Harold noch ne Freude gemacht bei dems ja total schlecht läuft. Und Bright selbst hats ja auch gut getan.

Die Sache mit der OP interessiert mich irgendwie nicht so. Ich hoffe mal so läuft jetzt nicht jedes Staffelfinale ab,dass Andy eine Person operiert die ihm wichtig ist.

Amy hat mich heute echt überzeugt. Trotzdem war ihre Reaktion etwas ungerecht. Ephram hatte schon Recht,denn sie hat ihn auch schon mies behandelt.

msch

Beitrag von msch »

Eigentlich sollte man die heutige Folge nicht zerreden, ich fand sie einfach gigantisch gut, allerdings so traurig, daß ich andererseits nie eine weitere Folge sehen möchte - irgendwie wäre das ein schöner Moment um sich an Everwood-Stimmung zu erinnern ...


Da ich es doch nicht ganz lassen kann ;)

Auch wenn es mir nicht gefällt, kann ich ja noch akzeptieren, daß A&E nicht zusammen kommen sollen, was mich aber heute massiv gestört hat, war Ephrams Verhalten. Es ist mir ein Rätsel, warum die Autoren diese wirklich tolle Figur so ruinieren müssen (und dann auch noch alles zerreden, was ihn in Staffel 1 so ausgezeichnet hat).
Im Unterschied zu allem, was Amy in Staffel 1 getan hat, war er heute grundlos und unmotiviert gemein. Und das paßt nun so überhaupt nicht zu dieser Figur. Schade ...

Schön, daß Andy's OP geklappt zu haben scheint. Hoffe daß es so bleibt ...

Und Harold darf morgen gerne auch wieder etwas auf die Beine kommen, auch wenn ich ihn ganz gerne in der "Versagerrolle" sehe, in die er andere so gerne drängt ...

sunbeam

Beitrag von sunbeam »

puh ein wahnsinnsfolge. habs grad erst gesehen weil nicht daheim und aufgenommen.

ephram war so herzig als sie vor dem auto standen und amy fragte ob sie mitkommen könnte. da kam er mir richtig selbstbewusst vor. als sie in dem pavillon standen u kurz vor dem kuss waren hab ich einen grinser aufgesetzt .. aber ich hätt mir gleich denken können das es jetzt noch nicht soweit ist. seufz..

tja und auf andy u nina steuert wohl auch schon alles zu.. es wird wieder zeit für ein wenig glück in everwood. nur pech u traurigkeit ist auch fad..

Benutzeravatar
ladybird
Administrator
Beiträge: 5557
Registriert: 23.08.2005, 13:08
Geschlecht: weiblich

Beitrag von ladybird »

evenstar hat geschrieben:Nina ist wieder voll und ganz da und die Frau im Hause Brown um den Männern zu zeigen, wie das Leben so läuft. Die Frau ist einfach spitze!
Du sagst es! Ich mag sie sehr und finde es toll, wie sie sich ins Leben der Browns einfügt. Da macht sie mal schnell das Essen und nebenbei, erkundigt sie sich nach Ephrams Problemen, der ihr auch gleich die Situation mit Amy schildert. Nachdem Linda weg ist, scheint sie wieder mehr die Mutterrolle bei den Browns einzunehmen.
Mir tat Junior so Leid, als er die letzte Absage bekommen hat. Und davor noch die Niedermachung von seinen Schwiegereltern.
Er hat es zur Zeit wirklich nicht einfach und ich finde es schrecklich, dass er seine Praxis jetzt schließen muss. Ich hoffe, dass Andy ihm bald helfen kann. Vielleicht kann er mit Hilfe seiner Kontakte noch etwas zurecht biegen.

Ich war heute felsenfest davon überzeugt, dass Ephram und Amy zusammenkommen. Aber so einfach läuft es wohl nun auch wieder nicht. ;) Amy konnte in den letzten Folgen wieder gehörig Pluspunkte bei mir sammeln. Sie ist immer wie ausgewechselt, wenn sie alleine mit Ephram ist, so dass ich sie dann richtig mag. Hoffentlich bleibt sie diese Amy! Ephram tut ihr wirklich gut! :)
Sehr wichtig war es auch, dass sich die beiden heute sozusagen mal ausgesprochen haben. Amy weiß, wie Ephram zum Anfang ihrer Beziehung steht (die Sache mit Colin) und Ephram weiß jetzt auch aus erster Hand, was Amy für ihn empfindet. Hoffentlich überlegt es sich Amy nochmal hinsichtlich einer Beziehung mit Ephram, aber ihre Blicke, als sie erfahren hat, dass er für zwei Monate nach N.Y. geht, sprachen Bände.

Ich bin schon gespannt, mit welchem Cliffhanger das Staffelfinale morgen enden wird.
msch hat geschrieben:Im Unterschied zu allem, was Amy in Staffel 1 getan hat, war er heute grundlos und unmotiviert gemein. Und das paßt nun so überhaupt nicht zu dieser Figur. Schade ...
Was hat dir denn genau an seinem Verhalten nicht gepasst?
Bild
If you work hard, good things will happen.

msch

Beitrag von msch »

ladybird hat geschrieben:
msch hat geschrieben:Im Unterschied zu allem, was Amy in Staffel 1 getan hat, war er heute grundlos und unmotiviert gemein. Und das paßt nun so überhaupt nicht zu dieser Figur. Schade ...
Was hat dir denn genau an seinem Verhalten nicht gepasst?
Das hat Amy in der Folge nach dem Fast-Kuss sehr schön gesagt, da habe ich eigentlich nichts hinzuzufügen. Man sollte Menschen einfach nicht so vorführen ...

Allgemein stimme ich auch der in den letzten Folgen immer wieder von Ephram angedeuteten Meinung nicht zu, daß sie ihn früher nur ausgenutzt habe ("Augenzwinkern und Tränen"), da macht er sich die Sache doch etwas einfach ...

Leilani

Beitrag von Leilani »

Also erstmal. Schön, dass Nina wieder voll dabei zu sein scheint. Ich hoffe nur, dass das auch so bleibt. Obwohl ich zugeben muß, dass mir der Übergang etwas holprig erschien. Kaum ist Linda weg, schon ist Nina wieder voll da. Davor hat man ja kaum was von ihr gesehen.
Amy und Ephram. So mußte es ja kommen. Gut, dass Ephram ihr mal die Meinung gegeigt hat. Fand es etwas arm, als er sie küssen wollte. Zum Glück ist da nichts drauß geworden. Das wäre wirklich zu leicht gewesen für Everwood.
Kann Bright gut verstehen, dass er erst nicht zu seiner Abschlußfeier wollte. Aber ich finde es auch gut, dass der Aspekt gebracht wurde, dass viele Jugendliche bei ihrem Schulabschluß nicht wissen, was sie machen wollen. Gut, dass er doch hingegangen ist.
Harold ist zur Zeit echt eine arme Sau...(Sorry für die Wortwahl)... Erst geht Linda, dann der Ärger mit der Praxis und zur Krönung noch eine böse Schwiegermama, wie aus dem Märchen... Hoffe wirklich, das der arme Kerl morgen mehr zu lachen hat.
Bin wirklich sehr gespannt, wie die Staffel wohl zu Ende geht...

nadja22

Beitrag von nadja22 »

Nina ist wirklich wie ein Engel für die Brown´s. :D Sie macht Essen und hilft nebenbei Ephram bei seinen Problemen.

Gut das die Operation gut gelaufen ist. Ich hoffe das heute im Staffelfinale das Thema nicht mehr aufkommt.

Harold tut mir so leid. Jede Versicherung hat ihn abgelehnt. Und dann muss er das seiner Familie auf noch sagen wärend seinen Schwiegereltern da sind. Das einzige postiv was es für ihn kam, war Bright doch auf seine Abschlussfeier ging. Ich mal gespannt was Harold jetzt machen wird.

Gut das Bright doch zu seiner Abschlussfeier gegangen ist. :) Er wird nicht der einzige sein. der nicht weis was er jetzt machen will.

Das Ephram Amy mal die Meinung gesagt hat, wie sie ihm früher behandelt hat. Das als Rache zu nehmen war aber nicht so gut. Die beiden sollte bevor Ephram 2 Monate nach New York geht klären was zwischen ihnen ist.

Summsii

Beitrag von Summsii »

ich fand die folge auch super.. wie bisher fast jede everwood episode! :)

ephram und amy.. hm. ich glaube schon, dass ephrams verhalten an dem abend zu seinem charakter passt. er wollte wissen woran er ist. das hat er ja auch schon zu nina gesagt. ich finde überhaupt, dass man das gespräch mit nina und das verhalten an dem abend im kontext sehen muss.
nina fragt ephram wie es ihm geht.. vor allem im bezug auf madison.. er sah noch nicht so aus als wäre er komplett drüber hinweg (vor allem in der folge davor als sich beide in der tankstelle trafen!).. als nina weiter nachhakte, rückte ephram mit dieser amy- geschichte raus. und ich hab noch im ohr wie er sagt "es ist amy." als würde praktisch jetzt sein traum in erfüllung gehen, den er das ganze letzte jahr hatte. also ist es für mich durchaus nachvollziehbar, dass er der sache auf den grund gehen wollte. er hat zwar amy wirklich in eine verletzliche lage gebracht... aber die situation musste sich zuspitzen... denn bevor die beiden überhaupt irgendwann mal eine beziehung eingehen können, sollte das letzte jahr unbedingt mal ausgesprochen werden! denn man hat ja gesehen, wie ephram das alles verletzt hat.. so kann man ja keine beziehung anfangen. diesen rache spruch hätte er sich aber durchaus sparen können. naja.

trotzdem bin ich der meinung, dass beide noch nicht reif füreinander sind. ephram zumindest. er sollte erstmal die sache mit madison für sich beenden damit sein herz offen für amy sein kann.
da kommt diese juliard story ja auch ganz recht.. da hat er genug zeit für sich. ich finde, dass ist ganz dringend nötig bevor er sich in ein neues liebesabenteuer stürzt. denn er wollte ja anscheinend sofort loslegen (>kuss)

andy war auch super süß... sein sohn wird flügge und das macht ihm zu schaffen. ein wahrer vater :)

Benutzeravatar
evenstar
Beiträge: 5276
Registriert: 28.12.2004, 15:27
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nimmerland

Beitrag von evenstar »

Leilani hat geschrieben:Fand es etwas arm, als er sie küssen wollte. Zum Glück ist da nichts drauß geworden.
Ja, das hab ich mir auch gedacht. Das sah irgendwie so mechanisch aus, wie er da von dem Zaun (oder wo er draufsaß) runterrutscht und sie dann versucht zu küssen. Vollkommen herzlos :ohwell:

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Beitrag von Schnupfen »

Heute kommt die (in der Vox-Ausstrahlung zumindest) vorletzte Episode - wie hat sie euch gefallen?
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Irv

Beitrag von Irv »

So dan ziehe ich mal wieder meine Kreise hier ^_^


Also wie ich finde war das heute eine der besten Folgen der 2. Staffel, nicht nur wegen der Sache zwischen Amy und Ephram nein auch Harold und Any und auch Bright hatten heute ihre glanz Phasen .


Ephram und Amy:

Ich fand es richtig süss was Amy alles heute gemacht hat, sie ist richtig in ihn verliebt wenn man diese Prognose mal sagen darf *g* was Ephram dann heute gemacht hat kann man zwar teilweise verstehen aber auch teilweise nicht *g* er hat es am ende dann doch wieder vergeigt zumindest mal vorerst :D


Andy und Nina:

so Folgen wie heute hätte ich gerne mehr *g* wobei mich die plötzliche nähe zwischen den beiden doch etwas verwundert hat wenn ich erlich bin, aber ich schau die Folgen jetzt auch zum 2 mal und beim ersten mal ist mir garnicht aufgefallen das Andy Nina küsst *g* heute aber schon und das hat mich doch etwas verwundert.

Euch nicht ?



Bright: *g* er wird immer besser in seiner Rolle

Harold ist wieder das arme Schwein heute, zuerst seine Schwiegereltern und dann noch die Absagen der Versicherungen, er tat mir richtig leid.

msch

Beitrag von msch »

Irv hat geschrieben:So dan ziehe ich mal wieder meine Kreise hier ^_^

Also wie ich finde war das heute eine der besten Folgen der 2. Staffel, nicht nur wegen der Sache zwischen Amy und Ephram nein auch Harold und Any und auch Bright hatten heute ihre glanz Phasen .

Tja, irgendwie merkt man, dass Everwood zu Ende geht, zumindest bei VOX :) Da ich mir gerade die letzten beiden Folgen auch noch mal angesehen habe, vielleicht auch noch mal ein kurzer Kommentar, damit hier wenigstens noch etwas passiert ;)

Bei den beiden Folgen ist mir heute aufgefalen, dass man alles viel entspannter sieht, wenn man weiss, wie die Sache ausgeht. Wie schön ist diese Serie doch, wenn die Probleme lösbar bleiben und die Dinge in einigen Folgen irgendwie doch gut ausgehen :)

Über Ephram würde ich heute etwas milder urteilen als damals (siehe "oben"), da mir beim zweiten Mal bewußter wurde, dass er bestimmt keine böse Absichten hatte, denn dafür war er selbst viel zu schockiert über die Wirkung seiner Worte. Und das "Aber es ist Amy!" war mir damals auch irgendwie entgangen :)
Vielleicht spielt aber auch die Kenntnis wie es weitergeht eine Rolle :D

Die Folgen waren auch deswegen so gut, weil halt die beiden Grundsteinde des S1-Erfolgs aufgegriffen wurden (wie leider viel, viel zu selten in S2) ...

*Lach* Und im Vorgriff auf S3 wurde ja eigentlich auch schon deutlich gemacht, dass ein gewisses Vorspielen in 3.17 in Anwesenheit einer anderen Person bestimmt doch stattgefunden hätte und dass ganz allgemein einige Dinge am Ende von S3 einfach nicht "passen" ;-(

Aber bevor ich alle meine Gedanken, die hier schon irgendwo im Forum stehen, noch einmal wiederhole, höre ich lieber auf ...

Muldy

Beitrag von Muldy »

So, ich muss da jetzt auch mal was dazu sagen.
Hauptsächlich über die Amy-Ephram-Story. Vielleicht war es nicht gerade taktvoll, was Ephram Amy an den Kopf geworfen hat, aber er hat doch auch Recht damit. Ich fand Amys Verhalten an dem Abend viel schlimmer, oder eher total unreif. Sie hätten da auch vernünftig drüber reden können, wenn sie nicht so rumgezickt hätte. Ok, Ephram hätte das mit dem Kuss bleiben lassen sollen, immerhin ist er noch nicht über Madison hinweg, wie wir alle wissen. Ich denke er hat das gemacht um heraus zu finden, wie er selbst empfindet, er wollte sehen, ob es sich so anfühlt wie früher und ich denke nicht dass er sich dabei etwas gedacht hat. Das war allerdings auch sein Fehler, da hat er dann etwas zu vorschnell und unreif gehandelt. Sie müssen sich einfach ein wenig Zeit lassen und MITEINANDER REDEN. Leider geht das ja nicht, da Ephram nach New York geht, was mich natürlich für ihn freut. Eine Pause tut den beiden bestimmt gut und danach ist es Zeit für einen Neuanfang! :)

ForVanAngel

Re: Eure Meinung zu #2.21 Zukunftspläne

Beitrag von ForVanAngel »

Ich habe mir natürlich meine Gedanken gemacht, was jetzt noch kommt. Tommy, Madison und Linda – alle weg. Andy’s OP steht an. Und Ephramy. Das war’s. Deshalb ist eine Sache die noch kommt sinnlos, weil sie was ich bisher gesehen habe (Staffel 1-3) nur noch im Vorbeigehen ein Thema ist – zumindest hab ich das so mitgekriegt.


Bright’s Abschlusszeremonie steht an – doch er hat keine Lust drauf. Colin hätte da sein müssen, er konnte keinen Sport machen, seine Noten hat er gesteigert – um dann doch auf kein College gehen zu können – wegen seiner Schlägerei mit Tommy. Er tat mir echt leid. Ephram: „It could be worse. You could be stuck here for another year.” Bright beschließt nicht zur Abschlussfeier zu gehen, auch wenn Harold ihn unter Druck setzt, aber Bright hat schon genug erreicht – ohne dass ihm jemand dafür dankt. Harold und die extra angereisten Großeltern können nichts machen. Rose’s Mutter ist charmant wie immer zu Harold.

Harold hat derweil alle Hände voll zu tun, um seine Praxis zu retten, doch wie Bright blitzt auch er ab, seine Versicherung will nicht mehr und andere werden kaum einsteigen. Ganz blöde Situation. Doch er kann vor den Großeltern, die schon wegen Bright komisch sind nicht zugeben, dass er keine Versicherung hat. Deshalb sagt er „ja, alles hat geklappt“. Da er sich aber Rose’s Vater ansehen soll, muss er sich was einfallen lassen. Klasse, wie er Patienten Geld bezahlt um sich krank zu stellen – damit das Spiel ja nicht auffliegt. Witzig, wie Louise fast alles ruiniert, Harold was von einem Urlaub in Barbados konstruiert. Er muss es dann beim Dinner erzählen. Schönes Gespräch später mit Bright, wo Harold zugeben muss, ihm seien die Optionen ausgegangen. Doch Bright macht seinem Dad Mut und findet raus: Er will doch zur Graduation gehen! Gesagt getan! Schöner Moment!

Ephram hat ein Termin in Juilliard. Immer wieder krass, wie eine Szene 20 Sekunden dauert und mir sofort wieder Dinge einfallen, die während der Folge in der Storyline passieren werden. Schönes Gespräch mit Nina, er ist noch nicht über sein Beziehungstrauma hinweg, „but it’s Amy.“ :D So sieht’s aus! Und eine weitere Szene kommt zurück – hat was mit Reiseproviant zu tun. Aber davor gibt’s noch die HERRLICHE Szene, wo Amy Ephram zu einer Party einlädt, bei ihrem Blick wurde mir leicht schwindelig, dann fragt sie ob Ephram ein heißes Date hätte – was er mit ja beantwortet, mit 3 Professoren von Juiliard. Und dann kommt Amy zu Ephram, und fährt mit ihm zum Vorspielen, hach. Der kriegt vor Ort Panik und will nicht spielen – wegen seiner bisherigen Erfahrungen. Doch Amy kennt Ephram’s Stärke. Der spielt wohl auch ganz anständig. Beide verbringen die Nacht in Boulder. Dann folgt leider das Desaster, was dann die Folge auch nur gut und nicht mehr machte: Beide wissen durch Bright unabhängig voneinander, dass sie aufeinander stehen. Amy sagt Ephram, dass sie ihn magt. Er macht auf „wow“ – doch das wusste er natürlich schon von Bright. „Wait. It’s just. You didn’t seem surprised.“ Und deshalb ist Amy sauer auf Ephram. Schade, aber das war nicht schön, durchaus verständlich, aber ich hasse es, wenn sich die beiden streiten. Ephram erzählt woher er alles weiß, er versteht nach Amy’s Reaktion die Welt nicht mehr. „Do you know how hard that was for me? To lay my heart on the line like that? Maybe it’s easy for you, but it’s not for me. I don’t like feeling this vulnerable, but I told you because I trusted you. This whole you’ve been lying to me.” Es tat weh. Ephram boxt zurück, Amy habe schon oft genug mit ihm gespielt, mit Colin, ihrem Dad, da habe sie nur einen richtigen Blick machen brauchen und Ephram sei gesprungen. „You know Ephram, I thought we were ready, but we are so obviously not.“ Schade, es wird nichts, es wird nichts, wann wird’s eigentlich mal was? Eigentlich nie.

Andy wird in einer Woche operieren – deshalb hat er nur noch Donald Douglas im Kopf. Zugeben ist diese Geschichte ein klarer Füller – aber es muss wohl jede Staffel eine OP im Finale geben. Ob Andy es schafft? So wie Colin starb und Tommy überlebte, so wie Colin starb wird nun Donald überleben, schließlich wiederholt man das Staffel 1 Finale nicht – wäre langweilig und würde die ganze Stimmung zusammenhauen – gab zuletzt schon genug Drama. Somit ist es nett, Andy in Aktion zu sehen, aber letztendlich nicht weiter wichtig – aber zum Glück auch nur ein kleiner Teil des Finales. Donald lehnt erneut ab, weil sich sein Zustand verschlechtert hat und Andy seit einem Jahr nicht mehr operiert hat. Doch Andy kann sich durchsetzen, will aber auf seine Weise operieren und sich nicht zurückhalten.

Er schafft die Operation wie klar war, alles scheint zu passen. Ephram meldet sich nach dem schlechten Abschluss seines Ausflugs bei seinem Dad, teilt ihm als Erstes mit, dass er für den Sommer nach Juilliard gehen wird. Andy ist überrascht und sichtlich nicht begeistert, aber er kann Ephram eh nicht aufhalten. Der wiederum will natürlich weg, weil er nun Amy wieder verloren hat.

Schöner Schluss, Andy erzählt Nina von der gelungenen OP und seinen Sorgen wegen Ephram’s Sommerausflug, Ephram geht zu Amy und dankt ihr für ihre Unterstützung, er hat es nach Juilliard geschafft – und Bright hat seine Zeremonie, toller Moment, wie alle Jubeln.


Fazit: Den Episodentitel “Your Future Awaits” finde ich wunderschön! Überragend war die Folge allerdings nicht, die ersten 20 Minuten waren durchwachsen, Ephramy war natürlich einsame Spitze, Andy und Donald fand ich ganz okay, Harold und die Praxis ganz gut, aber das war noch nicht so richtig überzeugend. Ephramy wurde leider so la la abgeschlossen, fühlt sich hintergangen. Gab ein paar Szenen über gut, aber auch so manche darunter. 4 Punkte – hoffe auf ein tolles Finale, denke das wird dann schon passen!

Benutzeravatar
DemianSP
Beiträge: 40
Registriert: 24.02.2014, 17:18
Geschlecht: männlich
Wohnort: Speyer
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #2.21 Zukunftspläne

Beitrag von DemianSP »

Endlich mal wieder seit ein paar Folgen eine gute Folge für mein Geschmack ;)

Harold war brilliant gewesen. Mir gefiel die Szene in der Praxis am besten, als er die Rollen der Patienten aufteilte ^_^
Und auch seine scharfen Sprüche waren wieder da.
Bei solch einer Schwiegermama hat man es echt nicht leicht. Und die gute Louise hätte es fast versaut. Naja zumindest in der Praxis gabs noch mal ne Rettung. Zu Hause hatte er ja alles dann gebeichtet.
Das Verhältnis zu Bright wird auch immer besser. Diesmal sprach Bright dem guten Harold Mut zu mit den Versicherungen.

Und dass Bright Amy mit Ephram zusammenbringen möchte finde ich prima. Klappt leider nicht so. Aber gut Ding will Weile haben.

Auch Andy hatte ein paar Szenen die ich gut fand. Nämlich wo er langsam akzeptiert, dass er Ephram loslassen muss. Dank Ninas Hilfe. Er sagt das ja auch seinem Professor als dieser ihn "anmachte"
Andy dämmert jetzt wohl, dass er die Zeit, in der Ephram heranwuchs, versäumt hat. Dies will er nachholen in einem Abschnitt wo dieser losgelassen werden muss. Klappt so leider nicht. Hoffen wir dass ihr Verhältnis besser wird, in der Zeit der aufblühenden Akzeptanz.

Amy und Ephram habens nicht leicht. Immer wenns was werden könnte, kommt was dazwischen. Da finde ich es sehr schade, dass sie sich in dem Moment nicht mal endlich zusammenraufen

Antworten

Zurück zu „Everwood-Episodendiskussion“