Eure Meinung zu #3.01 Ephrams Rückkehr

Moderator: Schnurpsischolz

sunbeam

Beitrag von sunbeam »

- ephrams neue frisur: gefällt mir auch nicht so gut .. und die koteletten.. grausig. er wirkt damit so aufreissermäßig u das ist er nicht.

- delias neue stimme: mag ich auch nicht. ich find sie so schrill. die alte stimme klang viel angenehmer. ich finde die neue auch nicht erwachsener. delia als typisches mädchen - daran muss ich mich noch gewöhnen.

- habt ihr bemerkt, dass vox nach der werbung die letzten szenen nicht mehr wiederholt? ist mir sofort aufgefallen, da ich da normal immer weghöre weil ich diese wh hasse.

ansonsten hat mir die folge sehr gut gefallen.. obwohl ich ein ephram&madison fan war gefallen mir ephram&amy auch sehr gut. vielleicht liegts auch nur dran dass ich die beiden gern glücklich seh. ;)

Meernixe

Beitrag von Meernixe »

Ephrams neue Friseur samt Kotletten ist schrecklich. Ephram hat mir in dieser Folge nicht so gut gefallen. Dieses rumgezicke Andy gegenüber. Dabei hat er es doch nur gut gemeint mit dem Studio.
Der neue doc ist ja wohl auch überflüßig. Als wenn 2 Ärzte nicht reichen würden. Hoffe der geht danz schnell wieder.
Amy war in dieser Folge einfach nur klasse. Sie ist reifer geworden nicht mehr so ne zicke wie am Anfang. Hoffe es geht so weiter.
Madison soll mal bleiben wo der Pfeffer wächst. Und Andy soll sich mal nicht so einen Kopf darüber machen.

Summsii

Beitrag von Summsii »

ich konnte die letzte folge der 2. staffel und den staffelauftakt der 3. erst gestern sehen.. naja.. ich glaube das wird mir langsam etwas zu drama. mir gefällt es nicht in welche richtung sich das ganze entwickelt. vor allem andys geheimnistuerei. ich gehe mal davon aus, dass madison das baby behält.. also wird es ephram bestimmt auch durch irgendwelche umstände herausfinden.. und dann ist die ganze vater- sohn beziehung.. die 2jahre lang aufgebaut wurde (!) .. wieder am absoluten 0 punkt angelangt. allein der gedanke verdirbt mir jegliche freude an everwood. aber vielleicht seh ich das auch alles zu schwarz..

gestern ist mir aber auch aufgefallen, dass bright immer allein ist. ich finde er sollte auch mal wieder eine freundin haben!

und harold und andy sind jetzt partner. süß, wie harold andy auf seine art danken wollte und das total nach hinten los ging *g

sonst habt ihr ja auch schon alles gesagt :)

Blanca21

Beitrag von Blanca21 »

Schnupfen hat geschrieben:Nun wissen wir also auch, wen wir in dieser Staffel wohl häufig sehen werden - Jake, diesen "Tom Cruise"-Verschnitt (totale Ähnlichkeit IMO!)
Also ich finde er ist total der junge Michael J. Fox!

linn

Beitrag von linn »

Hallo, im Großen und Ganzen wurde schon alles gesagt, deshalb nur eine Kurzfassung:

Ich fand den Anfang der Folge, wenn Ephram den Brief von Andy liest mit den ganzen "Rückblenden des Sommers" sehr schön. Auch der Kuß zwischen Ephram und Amy war toll, sie wirkten sehr verliebt und glücklich.
Deshalb verstehe ich auch nicht ganz, weshalb Ephram sich dann die ganze Zeit so hängen ließ, ich finde, er hätte Amy und auch Andy früher Bescheid sagen müssen.
Ich hoffe, Ephram findet bald zu sich selbst, obwohl ich nicht ganz verstehe, warum er Amy nicht genügend Aufmerksamkeit schenken kann, sie müssen doch nicht 24 h am Tag aneinander hängen?! Naja, so ist das wohl wenn man ganz frisch verliebt ist...

Ich find es schade, dass die ganze Geschichte um Madison und ihr Baby weitergesponnen wird, ich hatte gehofft, das hätte sich während des Sommers "erledigt". Ich finde es so schade, dass die mittlerweile recht gute Beziehung zwischen Ephram und Andy dadurch bestimmt irgendwann kaputt geht. (Wie Andy schon zu Amy gesagt hat, alles was man glaubt vergraben zu haben, taucht irgendwann wieder auf...)

So, dass wars für diese Folge, alles andere wurde schon ausführlich besprochen, ich freue mich auf die nächsten Folgen.

~Nadine~

Beitrag von ~Nadine~ »

Blanca21 hat geschrieben:
Schnupfen hat geschrieben:Nun wissen wir also auch, wen wir in dieser Staffel wohl häufig sehen werden - Jake, diesen "Tom Cruise"-Verschnitt (totale Ähnlichkeit IMO!)
Also ich finde er ist total der junge Michael J. Fox!
Lustig. Meine Mutter meinte: der sieht aus wie Tom Cruise. Ich meinte: der erinnert mich an Michael J. Fox :D Aber noch an jemand anderen, aber ich komm nicht drauf, an wen ;)

Das stört mich, dass der mich so stark an jemanden erinnert. Da kann ich mich nicht richtig auf den konzentrieren sondern denke immer: der erinnert mich an jemanden...an wen nur?

Oh, ich hab noch zwei Fragen. Ich kann das immer nur einmal die Woche gucken (wenn überhaupt) und so fehlen mir die ganzen Hintergründe. Also: warum ist Ephram so unnahbar und komisch zu seinem Vater und warum sind Amy (?) und Ephram so schnell nach der Trennung zusammen, wo Madison doch seine große Liebe war? Ich hoffe, ich hab das alles richtig verstanden :)

Blanca21

Beitrag von Blanca21 »

Also zu deiner Frage zu Amy+Ephram:Ephram war ja auch total fertig nachdem es mit Madison schluss war,er hat auch gesagt,er möchte jetzt für ne weile keine Beziehung,aber Bright hat ihm erzählt,das Amy in ihn verknallt sei,und das hat Ephram natürlich zum denken gebracht.Er sagte glaub ich auch,dass er seine "keine-Beziehung-Status" ernst gemeint hat,aber hier geht es um Amy...Amy hat ihn nach NY zur Vorspielung für Julliard begleitet und da hat sie ihre Gefühle offenbart und in ein Paar Tagen sind sie zusammengekommen.
Und ich glaub Ephram hat sich so komisch gegenüber seinem Vater benommen weil er durchgefallen ist obwohl alle so grosse Erwartungen an ihn haben (sh. Andys Studio)

DrChe

Beitrag von DrChe »

Hallo!

Ich habe "Everwood" bis jetzt nur sehr sporadisch verfolgt. Unter anderem auch deswegen, weil sie mich einfach sehr an EhF erinnert, und die kann ich einfach nicht ausstehen. Obwohl ich mir wirklich vieles ansehe, auch den einen oder anderen Schwachsinn. Aber die "Botschaften" die EhF vermittelt finde ich einfach nicht ok. Das ist mir einfach zu scheinheilig. Aber egal, darum gehts ja nicht!

Auch wenn ich Everwood bis jetzt nicht sonderlich mochte, hat mir die Idee mit dem Erzähler immer wahnsinnig gut gefallen. Deswegen hab ich mir die Serie auch ab und zu angesehen. Und weil ich den Konflikt zwischen "Dr.Brown" und "Dr. Abbot" ziemlich amüsant fand.

Gestern hab ich die erste Folge der 3. Staffel gesehen, und ich muss sagen das sie mir sehr gut gefallen hat. Ich glaube, ich habe auch das Finale der 2. Staffel gesehen. Langsam aber sicher beginnt mich die Serie zu fesseln! Ich kann nicht sagen, was sich geändert hat, aber es hat sich eindeutig was verändert, mit dem Beginn der 3. Staffel. Abbot wirkt symphatischer, Ephraim eiert weniger herum, und er kam weniger als Opfer rüber. Er hat prioritäten gesetzt und das gefällt mir! Und siehe da, es funktioniert auch so. Ich hatte den Eindruck das "Amy" auf ihn warten wird! Ephraim kam mir einfach selbstbewußter vor!

Andy sollte ihm natürlich von "Madison" erzählen. Aber er ist eben sein Vater, und Eltern verhalten sich manchmal so! Mir gefällt die momentane Entwicklung sehr, und ich hoffe es bleibt dabei.

Benutzeravatar
Blondchen
Beiträge: 1086
Registriert: 04.02.2005, 19:44
Wohnort: Westfalen

Beitrag von Blondchen »

Gelungener Staffelauftakt, nicht so toll wie die anderen beiden, aber ich bin zufrieden. :up: Meine Befürchtung, Everwood könne, wie unzählige, andere Serien zuvor, ab Staffel 3 von der Qualität in vielerlei Hinsicht absacken, bleibt allerdings erst mal bestehen. Das soll kein Vorwurf sein, schließlich ist es schon schwer (schwer, nicht unmöglich, siehe Gilmore Girls) auf so lange Zeit hinaus absolut perfekte Arbeit hinzulegen. Man wird sehen..

Ephrams Verhalten nach dachte ich erst, Madison habe ihm einen Brief geschrieben und von ihrem gemeinsamen Kind bereits berichtet. (Ihr lagt übrigens richtig mit der Vermutung, Madison sei zunächst zu Andy gegangen, weil er wie ein zweiter Vater für sie ist, das hat ja gestern auch noch mal die Freundin/Nachbarin gesagt, ihr seid also echt gut ;) ) Das es dann "nur" die Absage der Julliard ist, hat mich ehrlich gesagt ein bisschen schockiert!
Amys Reaktion darauf war allerdings toll. Sie gibt ihm die Chance, darüber nachzudenken und erst mal "klar zu kommen", sagt aber, dass sie nicht ewig warten werde. Zugegeben, sie und Ephram werden ein zunehmend hübscheres Paar (und das sage ich nicht, weil ich Ephrams neue, lange Haare mag, die find ich nämlich grausam!).
Und dann wäre da noch dieser Jake, der zukünftige Konkurrent von Andy und Harold. Ich kenne den irgendwoher, aus irgendeinem Film oder so, das liegt nicht an seiner verblüffenden Ähnlichkeit mit Tom Cruise und Michael J. Fox, ich bin mir sicher, den schon mal gesehen zu haben! Auf den ersten Blick scheint er mir sehr sympathisch, aber ist doch komisch, dass so ein junger, "vitaler", gutaussehnder Kerl aus L.A. ausgerechnet nach Everwood zieht, um dort eine Arztpraxis zu eröffnen!? :wtf:

Last but not least:
Ich hoffe inständig, dass Irv wieder seine Monologe hält, die waren nämlich lange Zeit das Beste an Everwood.
"Man braucht nichts im Leben zu fürchten, man muss nur alles verstehen."
Marie Curie

Blanca21

Beitrag von Blanca21 »

Blondchen hat geschrieben:Und dann wäre da noch dieser Jake, der zukünftige Konkurrent von Andy und Harold. Ich kenne den irgendwoher, aus irgendeinem Film oder so, das liegt nicht an seiner verblüffenden Ähnlichkeit mit Tom Cruise und Michael J. Fox, ich bin mir sicher, den schon mal gesehen zu haben! Auf den ersten Blick scheint er mir sehr sympathisch, aber ist doch komisch, dass so ein junger, "vitaler", gutaussehnder Kerl aus L.A. ausgerechnet nach Everwood zieht, um dort eine Arztpraxis zu eröffnen!? :wtf:

Last but not least:
Ich hoffe inständig, dass Irv wieder seine Monologe hält, die waren nämlich lange Zeit das Beste an Everwood.
Scott Wolf:er war in Party of Five mit Jennifer Love Hewitt,lief früher bei RTL galub ich noch zusammen mit BH 90210 und Melrose Place.

Irv sagte diese Monologe immer?Ist mir gar nicht aufgefallen.Aber die fand ich auch immer toll!

Isabel

Beitrag von Isabel »

Ich fand die erste Folge sehr gelungen :) Mit Ephrams Haaren kann ich mich glaube ich nicht anfreunden. Das sah vorher einfach besser aus. Eigentlich mag ichs ja nicht,wenn in Serien nach 2 Monaten so getan wird als wär ein Jahr vergangen oder so,aber es ging finde ich noch. Delias Änderung mit den Kleidern und so fand ich niedlich und nach dem Streit mit Andy hat man gemerkt,dass Ephram sich nicht total verändert hat ;)
Diese Pause von Amy und Ephram finde ich lächerlich. Aber irgendwas musste ja kommen. Fands schon sehr hart,als Amy ihn aus dem Geschäft anrufen wollte und er geht nicht ran.
Zu Andy finde ich fast keine Worte mehr. Noch ist es nicht zu spät Ephram alles zu erzählen,aber je länger er es rauszögert desto schlimmer wirds. Ich musste schon fast lachen,als Madison nicht geschrieben hat was sie entschieden hat. Das macht Andy doch rasend ;) Außerdem ist es gemein,jetzt auch noch Harold mit reinzuziehn,der Amy ja jetzt auch total belügen muss.

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Beitrag von Schnupfen »

Na, wer hat eingeschaltet?
Wer hats zum ersten Mal gesehen, wer zum (min.) zweiten Mal? Eure Meinungen?



Nach der Erstausstrahlung schrieb ich ja:
Schnupfen hat geschrieben:Muss sagen, begeistert bin ich von dem Auftakt nicht. Vielleicht hab ich mir zu viel von ner ersten Folge erhofft...

Es war aber schon gut, ja.
Wundert mich jetzt voll.
Denn eben war ich ohne Ende begeistert, saß ab der ersten Sekunde mit einem breiten Grinsen vorm Bildschirm und hab gemerkt, dass ich voll vergessen hab, wie sehr ich diese Serie liebe. Und fand das einen grandiosen Staffelauftakt.

Aber vielleicht liegts gerade daran, dass für mich S1 und S2 nun so lange her sind und ich keinen direkten Vergleich habe. Oder dass ich "Everwood" einfach so sehr vermisst habe, dass ich alles gut finde... Oder dass ich weiß, was in dieser Staffel passieren wird - denn ich fands toll, zu wissen, was bzgl. Edna/Harold, Andy/Madison, Andy/Ephram, Ephram/Amy, etc. alles noch passieren wird, und dass ich nicht rätseln musste, was denn nun mit Ephram los ist, was mit dem Baby ist, was Jake vorhat, etc.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Nyah

Beitrag von Nyah »

Ich habs zum zweiten Mal gesehen und es ist einfach :anbet: ...die ganze Sache um Andy/Ephram/Madison ist schlimm...Andy hat falsch gehandelt, er hätte es ihm sagen müssen!...aber er hat sich Sorgen um seinen Sohn und seine Zukunft gemacht! Das ist auch wieder verständlich! Leider kann ich morgen nicht einschalten weil ich keinen TV hab! :cry:
Aber ich hab die Folge noch im Kopf...also bis morgen Leute! :)

linn

Beitrag von linn »

Nach der Erstausstrahlung schrieb ich ja:

Schnupfen hat folgendes geschrieben:
Muss sagen, begeistert bin ich von dem Auftakt nicht. Vielleicht hab ich mir zu viel von ner ersten Folge erhofft...

Es war aber schon gut, ja.


Wundert mich jetzt voll.
Denn eben war ich ohne Ende begeistert, saß ab der ersten Sekunde mit einem breiten Grinsen vorm Bildschirm und hab gemerkt, dass ich voll vergessen hab, wie sehr ich diese Serie liebe. Und fand das einen grandiosen Staffelauftakt.

Ich kann mich nur anschließen. Ich dachte, ich schau die Folge so nebenbei, da ich sie ja schon kenne, aber Pustekuchen... Ich hatte so viel vergessen und freue mich jetzt umso mehr, dass die Everwood freie Zeit nun endlich zu Ende ist.

Endlich mal wieder eine gute Serie im TV!

sunbeam

Beitrag von sunbeam »

Schnupfen hat geschrieben: Denn eben war ich ohne Ende begeistert, saß ab der ersten Sekunde mit einem breiten Grinsen vorm Bildschirm und hab gemerkt, dass ich voll vergessen hab, wie sehr ich diese Serie liebe.
ging mir genauso. als ich hörte, dass die 3. staffel wiederholt wird, hab ich mir gedacht, die kenn ich eh schon, ich wart auf die 4. zufällig hab ich heut doch geschaut, und konnte nicht vorm fernseher weg. auch wenn ich die folgen schon kenne. ich liebe diese serie.

colinx

Re: 3.01 Ephrams Rückkehr

Beitrag von colinx »

Momentan läuft Everwood ja wieder auf Vox zur Mittagszeit, und da ich da gerade Zeit habe, habe ich das erste Mal bewusst eine ganze Folge gesehen. Davor konnte ich mit Everwood wenig anfangen, habe nur hin und wieder reingezappt. Doch gestern hat mich diese Folge ziemlich begeistert. Ob ich jetzt bei Everwood hängengeblieben bin (besser spät als nie)?

Vorkenntnisse habe ich also keine, deswegen war der Einstieg in die 3.Staffel nicht gerade leicht.

Tom Cruise, Michael J. Fox? Mein erster Gedanke als ich Jake sah war eindeutig Brad Pitt, vor allem den Augen wegen. Damit stehe ich aber wohl alleine da. ;)

Ansonsten bin ich schon gespannt, wie es nun weitergeht. Ephram ist mir oft viel zu lethargisch, sodass ich mir wünschen würde, einfach den Mund aufzumachen und zu reden. Aber das ist wohl einfach seine Art und sein Charakter, außerdem auch verständlich, dass er nicht gerne über seinen Misserfolg spricht.

Auch wenn auf Andy sehr viel herumgehackt wird, irgendwie ist sein Verhalten auch zu verstehen. Klar möchte er seinen Sohn beschützen, ihm jetzt nicht noch mehr Probleme aufhalsen, sein Leben wieder in geordnete Bahnen rücken. Trotzdem ist klar, dass die Bombe irgendwann platzen wird und dann alles noch viel schlimmer ist. Ein Dilemma. Vater und Sohn sind sich in vielen Belangen doch sehr ähnlich. Beide machen es dem anderen nicht einfach.

Und ja, Amy und Ephram sind ein süßes Paar. :D

ForVanAngel

Re: Eure Meinung zu #3.01 Ephrams Rückkehr

Beitrag von ForVanAngel »

Yeah! Everwood is back! Großartiger Beginn, Ephram liest Briefe von seiner Famile und Freundin, Andy erzählt ihm bzw. erzählt uns, was in Everwood von sich geht. „Normal is a strong word whenever Harold is involved.“ Der baut Andy’s Praxis so um wie sie ihm gefällt – da können sie erstmal einen weiten Monat ohne Arbeit rechnen. Dann ist Amy dran, sie geht zur Sommerschule. Genial sogar auf der DVD David Mead mit "Only Living Boy in New York" zu hören! :) Amy holt dann Ephram ab – und schon ist er wieder in Everwood, mit ihm scheinbar alles beim Alten. „Welcome home, Ephram.“

„Why did you do all this?“ fragt Ephram, als ihm Andy sein eigenes Musikzimmer zeigt – das Auto samt Garage musste weichen. Naja, da spielen sicher auch etwas die Schuldgefühle wegen Madison mit und dass er seinen Sohn einfach nicht komplett verlieren will. Er bekommt einen Brief von Madison, die sein Geld nicht will, das Kind aber alleine großziehen möchte. Kontakt ist somit abgebrochen. „You did what you did and it’s done.“ Edna überzeugt ihn zum Glück nicht nach Denver zu fahren.

Harold hat weitgehend die Kontrolle über die Co-Praxis übernommen, nicht nur Stempelkarten sind eine Neuerung, sie müssen natürlich auch Gebühren verlangen. Und einen Aquarium haben sie auch noch bekommen. Seine alte Praxis wird er verkaufen – hehe, was er noch bereuen wird. Japp, und da isser schon, man glaubt es kaum, aber ich kann sagen: Frisch aus „Party Of Five“ – Bailey Salinger (played by Scott Wolf). Hier ist er Jake Hartman. Mal sehen ob das gut geht mit ihm, ich mag ihn ja, aber in Po5 S3 nervt er mich derzeit zu sehr. Die beiden vertragen sich spontan, was ausschließlich an der Lobeshymne über den alten Harold Abbott Senior lag. Der Grund warum er ausgerechnet nach Everwood ist nicht ganz plausibel, aber insgesamt doch gut genug um ihm zu glauben. Entgegen Andy, der aus persönlichen Gründen wegging, will Jake einfach nicht mehr diese scheinbar oberflächlichen LA Leute behandeln, sondern etwas echtes, vielleicht ist es am Land auch wirklich besser. Eine Frau finden – und schon steht Nina vor ihm, und der Blick, da hat er geguckt. Harold will ihm gleich seine alte Bleibe verkaufen. Doch als ihn die Erinnerungen übermannen legt er den Deal auf Eis.

Klasse war wie Andy wegen dem ausgetauschten Sessel ausflippt, da hat’s ihn ja auch umgehauen. Er geht auf Harold los und schimpft über all seine Veränderungen. „I didn’t ask for anything of this crap!“ :D Harold boxt dann zurück – das hatte echt was! Die beiden, sie können nicht miteinander – aber ohne auch nicht – zumindest Harold. Umso schöner, wie sie sich dann beide am nächsten Tag liebhaben und sogar Harry einsehen kann, dass er nicht machen kann was er will. Das gemeinsame Firmenschild fand ich super! Andy schüttet seinem Kollegen das Herz aus und erzählt von Madison, ist ungewiss was sie mit dem Baby gemacht hat, ob Ephram davon weiß oder vielleicht weiß es sogar schon Amy. Genial war bitte die Szene, als Harold dann doch verkauft und er über Umwege rausfindet, dass Jake absolut keinen Sporthandel aufmacht – sondern eine Praxis. „You’re 12 years old.“ Bild Jetzt ist er mächtig sauer, och, armer Hal äh Dr. Harold Abbott. ;)

Geniale waren die 3 Musketiere, hach, wie hab ich sie vermisst. 8-) Leider wird es nicht so bleiben, deshalb feiere ich jede Szene. Amy merkt aber gleich, dass sich Ephram etwas verändert hat. Delia wird gleich mehr als unfreundlich aus dem Zimmer geworfen – was war das denn bitte für eine blöde Aktion? „He’s not mentally with you? What does that even mean“ fragt Bright, der für Amy’s Sorgen kein Ohr hat. Meint sie wäre eine Dramaqueen und würde nach Problemen suchen. Aber er kann seine Schwester überzeugen, ich finde auch sie soll ihn erstmal einleben lassen, er ist nach 8 Wochen zurückgekehrt – gebt ihm etwas Pause. Doch als er dann einen Anruf aus Sichtweite ignoriert bestätigt sich leider ihr Verdacht. Sehr, sehr seltsam fand ich die Übersommer-Verbindung zwischen Amy und Andy. Ein Jahr zuvor war sie noch unendlich wütend auf ihn, wegen Colin, schon mitten der Staffel ging sie allerdings wegen der Verhütung zu ihm – und nun das. Naja, Colin ist passée.

Am Ende erfahren wir auch warum Ephram so gereizt ist: Er hat im Sommerprogramm versagt, Juillard hat ihn durchrasseln lassen. „How can you fail piano?“ Amy meint er würde jetzt mit ihr Schluss machen, mal sehen, ob sich Ephram’s Zeit und dem vielen Pianoüben mit seiner Freundin vereinbaren lässt. Wäre aber etwas schwach, würde er das nicht können. Soll er sich die Zeit zum Überlegen und dann eine Entscheidung treffen. „Call me when you know what you want.“ :ohwell:
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bilder-Quelle: DVD-Screenshots. :)


Fazit: Guter Auftakt, das war klar, wirkte allerdings etwas hektisch, man musste schließlich Grundsteine legen. Freu mich auf mehr. Nun haben wir 3. Ärzte. Ephram ist grantig und Amy versteht die Welt nicht mehr. Und Andy hofft, dass sein Sohn nicht die Wahrheit über das Baby erfährt.
4 Punkte.

Benutzeravatar
DemianSP
Beiträge: 40
Registriert: 24.02.2014, 17:18
Geschlecht: männlich
Wohnort: Speyer
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #3.01 Ephrams Rückkehr

Beitrag von DemianSP »

Ein toller Auftakt für die neue Staffel.
Ephram kommt wieder zurück. Allerdings leicht verändert. Andy sagte noch er sei in 8 Wochen gut 10 cm gewachsenen und erwachsener. Naja ^^
Seine Frisur mit den langen Haaren und Koteletten gefällt mir gar nicht. Lieber kurz und purpur gefärbt.
Wieviel Zeit war eigentlich zwischen Staffel 2 und 3 verstrichen. Der Junge ist gewaltig verändert.
Dass ihn was bedrückt war zu erkennen. Ich hätte eher gedacht dass ihn Madison heimlich besuchte und das Kind beichtete. Aber dass er Klaviermäßig durchgefallen war, das ist schon ne Ansage. Hätte ihm gegönnt, dass er erfolgreich ist.

Harold war genial. Als er mit Bauhelm in der Praxis die Bauarbeiter choreografisch dirigierte, wie sie zu schaffen haben. Er hat ja die Praxis gewaltig auf den Kopf gestellt.
Und der neue Arzt...naja Fettnäpfchen pur. Aber so lieb ich Harold. Und es war wieder mal schön zu sehen, wie Andy und Harold sich gegenseitig trösten und trotz aller Querelen doch gut verstehen.

Mit Madison das wird wohl noch ne harte Nuß werden. Ich kann nur hoffen, dass sich Ephram deswegen nicht zu arg mit Andy zerstreitet.
Das jetzige Verhältnis zwischen den beiden ist eigentlich schon ganz gut.
Amy tat mir etweas leid, als sie Ephram durchs Schaufenster sah, und er ihren Anruf am Handy wegdrückte. Ich verstand sie aber echt nicht, dass sie ihm nur kurze Zeit zum Überlegen zugesteht. Wie war das damals mit Colin? Da zickte Amy ewig rum, und der arme Ephram blieb mal wieder auf der Strecke.

Antworten

Zurück zu „Everwood-Episodendiskussion“