Eure Meinung zu #4.02 Neuanfang

Moderator: Schnurpsischolz

Wie viele Sterne gibst du dieser Episode?

1 Stern
0
Keine Stimmen
2 Sterne
0
Keine Stimmen
3 Sterne
1
33%
4 Sterne
2
67%
5 Sterne
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 3

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Eure Meinung zu #4.02 Neuanfang

Beitrag von Schnupfen »

Und weiter gehts:
Wie hat euch die 2. Folge der 4. Staffel gefallen?

HIER geht's zur Episodenbeschreibung von myFanbase.




---

Okay, wenn keiner anfängt, hier meine Meinung:

War in der letzten Episode alles neu, so ist nun jeder damit beschäftigt, die neuen Dinge und Situationen zu ordnen und zu schauen, wie man klarkommen kann.

Das geschieht meiner Meinung nach bei allen auf sehr richtige Art und Weise:
_ Hannah und Bright sind konfrontiert mit Brights Vergangenheit, aber auch mit der Veränderung von Freundschaft zu Date, und bringen sich gegenseitig das nötige bei.
_ Andy operiert wieder, um sich nicht zu verleugnen und nicht stillzustehen.
_ Harold macht dies Angst.
_ Ephram zieht aus, damit er seinen Vater nicht hasst, kommt aber zum Essen, um ihn nicht zu ignorieren und vergessen.
_ Nina kämpft gegen die Gewohnheitsliebe der Everwoodler, wird den Kampf aber sicher mit der Zeit gewinnen.
_ Amy und Ephram - deren Dialog wohl einer der schönsten, bittersten und treffendsten aller Staffeln war! - werden auf Abstand gehen und gleichzeitig versuchen, neutral bis positiven Umgang beizubehalten, um als Ephramy weiterhin klarzukommen.

Was nun bei Reid Sache ist, ist immer noch nicht klargeworden.
VIelmehr habe ich aber bei Amy das Gefühl, momentan nicht zu wissen, wer sie ist, was sie fühlt, wohin sie geht. Aber wahrscheinlich ist es genau das, wie es ihr selbst geht.

Eine sehr schöne Folge, bei der ich sehr oft gelacht habe, die aber auch sehr gerührt hat.
Zuletzt geändert von Schnupfen am 15.12.2006, 13:49, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Irv

Beitrag von Irv »

_ Ephram zieht aus, damit er seinen Vater nicht hasst, kommt aber zum Essen, um ihn nicht zu ignorieren und vergessen.
Also sorry wen ich dir da nicht zustimme aber ich glaube nicht das er Andy hasst, zumindest ist es bei mir so nicht angekommen.

Zu Amy hmm da kann ich auch nicht so recht zustimmen, ich weiß nicht aber es war doch ziemlich hart wie sie mit Ephram umging. Er hat es vieleicht verdient etwas hart angefasst zu werden aber ob dies der richtige Weg ist ich weiß nicht.

Ansonsten war es mal wieder eine klasse Folge nur Harold und Domino da bin ich nicht ganz durchgestiegen was er damit bezwecken wollte :schaem:

linn

Beitrag von linn »

War in der letzten Episode alles neu, so ist nun jeder damit beschäftigt, die neuen Dinge und Situationen zu ordnen und zu schauen, wie man klarkommen kann.

Das geschieht meiner Meinung nach bei allen auf sehr richtige Art und Weise:
_ Hannah und Bright sind konfrontiert mit Brights Vergangenheit, aber auch mit der Veränderung von Freundschaft zu Date, und bringen sich gegenseitig das nötige bei.
_ Andy operiert wieder, um sich nicht zu verleugnen und nicht stillzustehen.
_ Harold macht dies Angst.
_ Ephram zieht aus, damit er seinen Vater nicht hasst, kommt aber zum Essen, um ihn nicht zu ignorieren und vergessen.
_ Nina kämpft gegen die Gewohnheitsliebe der Everwoodler, wird den Kampf aber sicher mit der Zeit gewinnen.
_ Amy und Ephram - deren Dialog wohl einer der schönsten, bittersten und treffendsten aller Staffeln war! - werden auf Abstand gehen und gleichzeitig versuchen, neutral bis positiven Umgang beizubehalten, um als Ephramy weiterhin klarzukommen.

Was nun bei Reid Sache ist, ist immer noch nicht klargeworden.
VIelmehr habe ich aber bei Amy das Gefühl, momentan nicht zu wissen, wer sie ist, was sie fühlt, wohin sie geht. Aber wahrscheinlich ist es genau das, wie es ihr selbst geht.
Wow, was soll ich sagen? Du sprichst mir aus der Seele, habe diesem super Post nichts hinzuzufügen... :)

Es wurden viele Weichen gestellt, mal sehen, wie sich die Geschichten entwickeln. Gespannt bin ich besonders bei Ephram und Amy, so schön und traurig zugleich ich ihr Gespräch fand, und so sehr ich Amy zustimme, hoffe ich immer noch oder vielleicht auch jetzt wieder, dass die beiden zusammenfinden und endlich glücklich werden.

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Beitrag von Schnupfen »

Irv hat geschrieben:
_ Ephram zieht aus, damit er seinen Vater nicht hasst, kommt aber zum Essen, um ihn nicht zu ignorieren und vergessen.
Also sorry wen ich dir da nicht zustimme aber ich glaube nicht das er Andy hasst, zumindest ist es bei mir so nicht angekommen.
Nein, er hasst Andy sicher nicht.
Ich hätte wohl deutlicher schreiben und Futur benutzen sollen: "...damit er seinen Vater nicht hassen wird / zu hassen beginnt". Auf sowas würde es IMO rauslaufen, wenn sie im selben Haus wohnen bleiben würden.
Zu Amy hmm da kann ich auch nicht so recht zustimmen, ich weiß nicht aber es war doch ziemlich hart wie sie mit Ephram umging. Er hat es vieleicht verdient etwas hart angefasst zu werden aber ob dies der richtige Weg ist ich weiß nicht.
Ich empfand das gar nicht als hart - auf den Gedanken bin ich nicht mal bis jetzt gekommen. Es war für mich einfach die Wahrheit und die einzige Möglichkeit, wie sie nun miteinander umgehen können. Oder hättest du weitere Vorschläge?
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Irv

Beitrag von Irv »

Ich empfand das gar nicht als hart - auf den Gedanken bin ich nicht mal bis jetzt gekommen. Es war für mich einfach die Wahrheit und die einzige Möglichkeit, wie sie nun miteinander umgehen können. Oder hättest du weitere Vorschläge?
Hmm ich sags mal so es ist schwer, sagt man Ephram hat misst gebaut muß man zustimmen sagt man Amy hat misst gebaut muß man auch zustimmen.

Sagt man es war falsch das er gegangen ist, würd ich nun sagen Nein denn in seiner Art die er da zu der Zeit drauf hatte hätte er wohl alle nieder gemacht die ihm irgendwie nahe gekommen wären, vorallem Andy und Amy.

Und nun zu sagen ich hab dich überwunden und wir hatten nie eine Freundschaft, kommt bei mir ein wenig so vor als würde man nachtreten. Sicherlich Amy hat das ganze hart getroffen gehabt und sie hatte es nicht verdient wie Ephram mit ihr umgegangen ist. Aber sie hatte gesagt das sie sich eine Zukunft vorgestellt hatte usw. usw. und jetzt macht sie einen auf das juckt mich nicht die Bohne mehr.

Ich kauf ihr das nicht ab, da könnt ihr mich für verrückt halten, aber ich glaube eher das ist wieder eine von den berühmten "Amy Schutzmauern" die sie aufgebaut hat um sich zu schützen.

Naja man wird sehen, zumindest hat es Ephram umgehauen denn ich glaube das letzte mal das ihm sowas so zugesetzt hatte war als seine Mutter starb zumindest hatte ihn bis dato sonst niemand zum weinen gebracht.

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Beitrag von Schnupfen »

Irv hat geschrieben:Und nun zu sagen ich hab dich überwunden und wir hatten nie eine Freundschaft, kommt bei mir ein wenig so vor als würde man nachtreten. Sicherlich Amy hat das ganze hart getroffen gehabt und sie hatte es nicht verdient wie Ephram mit ihr umgegangen ist. Aber sie hatte gesagt das sie sich eine Zukunft vorgestellt hatte usw. usw. und jetzt macht sie einen auf das juckt mich nicht die Bohne mehr.
SIe sagt doch gar nicht, dass es sie nicht mehr juckt! Und schon gar nicht sagt sie, dass sie ihn überwunden hat - denn eben das sagte sie ja: "Ich habe dich nicht überwunden!"
Und mit dem Argument, sie hatten nie ne Freundschaft ohne die Wolke drüber, hat sie absolut recht. Verstehe wirklich nicht, was an ihrem Gesagten so falsch war...
Naja man wird sehen, zumindest hat es Ephram umgehauen denn ich glaube das letzte mal das ihm sowas so zugesetzt hatte war als seine Mutter starb zumindest hatte ihn bis dato sonst niemand zum weinen gebracht.
Ich habe keine Anzeichen dafür erkennen können, dass es ihm zugesetzt hat! Und geweint hat er doch gar nicht! :roll:
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Irv

Beitrag von Irv »

Ich habe keine Anzeichen dafür erkennen können, dass es ihm zugesetzt hat! Und geweint hat er doch gar nicht! Rolleyes
doch im Auto wo er gegenüber vom Sam's geparkt hat.

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Beitrag von Schnupfen »

Irv hat geschrieben:
Ich habe keine Anzeichen dafür erkennen können, dass es ihm zugesetzt hat! Und geweint hat er doch gar nicht! Rolleyes
doch im Auto wo er gegenüber vom Sam's geparkt hat.
Da hat er geweint? (Also WENN, dann habe ich das wohl übersehen... Ups.)
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Irv

Beitrag von Irv »

Schnupfen hat geschrieben:
Irv hat geschrieben:
Ich habe keine Anzeichen dafür erkennen können, dass es ihm zugesetzt hat! Und geweint hat er doch gar nicht! Rolleyes
doch im Auto wo er gegenüber vom Sam's geparkt hat.
Da hat er geweint? (Also WENN, dann habe ich das wohl übersehen... Ups.)
Mir ist das auch erst heute aufgefallen, die Szene ist eh nicht lange und wenn man nicht gerade genau aufpasst fällt es einem nicht auf.

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Beitrag von Schnupfen »

Irv hat geschrieben:Mir ist das auch erst heute aufgefallen, die Szene ist eh nicht lange und wenn man nicht gerade genau aufpasst fällt es einem nicht auf.
Hm, dann glaub ich dir das mal. :-)
Und ja, dann ist das natürlich krass und bedeutend. Denn er ist ja keiner, der oft weint. Im Gegenteil...
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Irv

Beitrag von Irv »

Schnupfen hat geschrieben:
Irv hat geschrieben:Mir ist das auch erst heute aufgefallen, die Szene ist eh nicht lange und wenn man nicht gerade genau aufpasst fällt es einem nicht auf.
Hm, dann glaub ich dir das mal. :-)
Und ja, dann ist das natürlich krass und bedeutend. Denn er ist ja keiner, der oft weint. Im Gegenteil...
Ich glaube er hat bisher nur um einen Menschen geweint und das war seine Mutter und jeder weiß wieviel sie ihm bedeutet hat, da kann man sich ausrechnen wieviel ihm Amy bedeutet.

Irena

Beitrag von Irena »

Irv hat geschrieben:
Ich habe keine Anzeichen dafür erkennen können, dass es ihm zugesetzt hat! Und geweint hat er doch gar nicht! Rolleyes
doch im Auto wo er gegenüber vom Sam's geparkt hat.
Ich habe auch kurz gedacht, dass er weint, aber war mir dann nciht mehr sicher und dachte ich hätte mich geirrt.
Aber dann habe ich es ja scheinbar doch richtig gesehen.

Isabel

Beitrag von Isabel »

Ich hab die Folge leider nur nebenbei gesehen,aber das was ich mitbekommen habe,hat mir gefallen.

Obwohl ich Andy und Nina auch gerne zusammensehen würde,muss ich sagen,dass Jake mir immer besser gefällt. Er ist schon ein netter Kerl und scheint auch Nina richtig gut zu tun. Hat mir schon in der letzten Folge alles gut gefallen zwischen den Beiden. Also ich hätte mich an ihrer Stelle auch für Jake entschieden. Deswegen kann ichs verschmerzen,dass aus Andy und Nina erstmal nichts wird.

Bei Ephram und Andy scheint auch wieder einiges los zu sein. Ich fands auch nicht richtig,dass er Ephram den Auszug verbieten wollte. So kommt er vorbei und alle freuen sich ohne den ganzen nervigen Alltagsstress. Und die Szenen mit Delia waren wirklich süß. Das zeigt,dass Ephram die Familie bestimmt nicht egal ist.

Am schönsten finde ich aber die Szenen mit Bright und Hannah. Ich steh gerade sowieso auf den ganzen Schmalz und so und da bieten die Beiden am meisten. Fand Hannahs Angst vor dem 3. Date verständlich und das Ende hat dann ja wieder alles gut werden lassen :)

msch

Beitrag von msch »

Schnupfen hat geschrieben:
Irv hat geschrieben:Mir ist das auch erst heute aufgefallen, die Szene ist eh nicht lange und wenn man nicht gerade genau aufpasst fällt es einem nicht auf.
Hm, dann glaub ich dir das mal. :-)
Und ja, dann ist das natürlich krass und bedeutend. Denn er ist ja keiner, der oft weint. Im Gegenteil...
*Lach* Ach, natürlich hätte er besser vorher geweint, das hätte bestimmt gewirkt ;)

Etwas ernsthaft fällt mir zu den ersten beiden Folgen wenig ein, es war wohl irgendwie eine logische Fortsetzung der letzten S3-Folgen, was aber leider auch bedeutet, dass ich finde, dass die Handlung in die falsche Richtung weitergeführt wird und die Serie ihre Faszination immer mehr verliert ...

Da frage ich mich fast, was in einer 5. Staffel noch alles passiert wäre - vielleicht hätte sich ja herausstellen können, dass Bright eigentlich nur adoptiert ist und dann hätte Bright & Amy das neue Traumpaar werden können :D

Sorry, mir fehlen nach 2 Stunden Everwood im Anschluss an einen stressigen Tag noch etwas die kreativen Ideen :down:

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Beitrag von Schnupfen »

Ach, na sieh mal einer an, wer hier (leicht verspätet) zur S4-Erstausstrahlung nach 8 Monaten wieder da ist...! ;-) Welcome back, msch! :-)
msch hat geschrieben:Etwas ernsthaft fällt mir zu den ersten beiden Folgen wenig ein, es war wohl irgendwie eine logische Fortsetzung der letzten S3-Folgen, was aber leider auch bedeutet, dass ich finde, dass die Handlung in die falsche Richtung weitergeführt wird und die Serie ihre Faszination immer mehr verliert ...
Wie hätte es denn deiner Meinung nach weitergehen sollen/können? Was läuft gerade falsch? Wo fehlt die Faszination, was ist anders?
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Irv

Beitrag von Irv »

Schnupfen hat geschrieben:Ach, na sieh mal einer an, wer hier (leicht verspätet) zur S4-Erstausstrahlung nach 8 Monaten wieder da ist...! ;-) Welcome back, msch! :-)
msch hat geschrieben:Etwas ernsthaft fällt mir zu den ersten beiden Folgen wenig ein, es war wohl irgendwie eine logische Fortsetzung der letzten S3-Folgen, was aber leider auch bedeutet, dass ich finde, dass die Handlung in die falsche Richtung weitergeführt wird und die Serie ihre Faszination immer mehr verliert ...
Wie hätte es denn deiner Meinung nach weitergehen sollen/können? Was läuft gerade falsch? Wo fehlt die Faszination, was ist anders?
*g* Schnupfen wenn Everwood ruft kommen die Everwoodiens auch wieder aus der Versenkung *g*

@ msch *g* ich freu mich schon wieder auf unsere unterredungen *g*


@ Schnupfen

ich denke msch meinte das es bei Amy und Ephram eher wieder in die positiverer Richtung hätte gehen sollen, nach der doch ruppigen 3 Season wo einem so gut wie alles um die Ohren geflogen ist. Aber was nicht ist kann ja noch werden.

Nyah

Beitrag von Nyah »

Klasse Folge!

Harold und sein Dominoexperiment! ^_^ Oder auch als Amy meinte bei "schöne und das Biest": die singende Teekanne! ^_^

Das Date von Bright & Hannah war auch total süß...er will am liebsten noch 80 Dates haben! :anbet: voll süß die beiden! Meiner Meinung nach hat Hannah Bright schon verändert oder was meint ihr?

Ephram hat auch ein gutes Herz, als er Andy den Check wieder zurück gegeben hat! Ich glaube langsam wird es wieder was mit ihrer Vater/Sohn Beziehung...

Amy tat mir so leid und das Ende war so traurig, als Ephram im Auto saß und Tränen über seine Wange lief...das war wirklich herzzerreißend, genau so wie ihr Gespräch davor...sie lieben sich noch, das hat man da gemerkt.

msch

Beitrag von msch »

Irv hat geschrieben:
Schnupfen hat geschrieben:Ach, na sieh mal einer an, wer hier (leicht verspätet) zur S4-Erstausstrahlung nach 8 Monaten wieder da ist...! ;-) Welcome back, msch! :-)
msch hat geschrieben:Etwas ernsthaft fällt mir zu den ersten beiden Folgen wenig ein, es war wohl irgendwie eine logische Fortsetzung der letzten S3-Folgen, was aber leider auch bedeutet, dass ich finde, dass die Handlung in die falsche Richtung weitergeführt wird und die Serie ihre Faszination immer mehr verliert ...
Wie hätte es denn deiner Meinung nach weitergehen sollen/können? Was läuft gerade falsch? Wo fehlt die Faszination, was ist anders?
*g* Schnupfen wenn Everwood ruft kommen die Everwoodiens auch wieder aus der Versenkung *g*

@ msch *g* ich freu mich schon wieder auf unsere unterredungen *g*


@ Schnupfen

ich denke msch meinte das es bei Amy und Ephram eher wieder in die positiverer Richtung hätte gehen sollen, nach der doch ruppigen 3 Season wo einem so gut wie alles um die Ohren geflogen ist. Aber was nicht ist kann ja noch werden.
Tja, ich bin es wirklich :)

Dank Irv brauche ich gar nicht mehr zu antworten, obwohl meine "Beschwerden" schon etwas vielfältiger sind.

Ich bin in einer etwas "dummen Lage", da ich mir im Mai nicht verkneifen konnte, herauszufinden wie die letzte Folge ausgeht. Über die vorherige Handlung weiss ich im Prinzip nichts, ausser gewissen Spekulationen in verschiedenen englischen Forums wie die Serie denn nun ausgehen wird bzw. was die Vorbereitung für S5 gewesen wäre.
Spoiler
Ich habe mich damals sehr gewundert, wie viele Leute nach dem Gerücht, es würde in der letzten S4-Folge einen Heiratsantrag geben, beim Abwägen der 3 Optionen A&E, Bright & Hannah bzw. Andy & Nina auf die Idee kamen, dass nur die beiden letzteren logisch wären. Die Gründe waren aus meiner Sicht teilweise absurd, allerdings beginne ich nach den ersten beiden S4-Folgen zu verstehen, wie man zu dieser Sicht der Dinge kommen kann :(
Zu der Frage was mir nicht gefallen hat:

Bzgl. A&E war die Handlung sehr ausrechenbar, es fehlte jegliche Überraschung, irgendetwas Originelles hätte ich schon erwartet. Es erinnerte sehr an die Schwimmbadszene in S2, allerdings fehlt dieses Mal der externe Einfluss, der sie nicht zusammenkommen lässt - sie sind einfach selbst schuld ...
Zudem kam Ephram schon sehr komisch an, etwas mehr Einsatz hätte man schon erwarten können.

Muss ich noch erwähnen, dass ich die Einführung der neuen Figur Reid überhaupt nicht mochte - auch hier gilt "Typisch Serie", genauso werden Standard-Stories aufgebaut und dann ist wieder eine halbe Staffel gefüllt.

Naja, ich bin etwas negativ, aber wie man Beiträge aus meiner "Frühzeit" ;) entnehmen kann, habe ich diese Serie mal für ein echtes Kunstwerk gehalten ...

Zur "Resthandlung": Schön fand ich die Hochzeit von Edna & Irv, sehr schön gemacht. Toll wie immer Harold, die Storyline "Krebs" hätte ich gerne in S3 enden lassen.

Alles rund um Andy & Nina bzw. Bright & Hannah hat mir nicht sonderlich gefallen hat, ich mochte Bright als Bösewicht mit gelegentlich viel Herz bis Mitte S3, die ganze Story mit Hannah sollte bitte schnell enden (Hannah hätte gerne nicht mehr zurückkommen müssen). Auf die angedeutete Dreiecksgeschichten um Nina und Jake/Andy kann ich mich auch nicht so recht freuen ...

Aber vielleicht wird ja noch alles besser, wenn zumindest wieder einige Nebenhandlungen schöne Geschichten rund um Everwood erzählen :D
Zuletzt geändert von msch am 17.12.2006, 17:21, insgesamt 1-mal geändert.

Irv

Beitrag von Irv »

Ich bin in einer etwas "dummen Lage", da ich mir im Mai nicht verkneifen konnte, herauszufinden wie die letzte Folge ausgeht. Über die vorherige Handlung weiss ich im Prinzip nichts, ausser gewissen Spekulationen in verschiedenen englischen Forums wie die Serie denn nun ausgehen wird bzw. was die Vorbereitung für S5 gewesen wäre.
Naja ich kenne auch das Ende, aber ist ja im grunde nicht schlimm :-)
A&E war die Handlung sehr ausrechenbar, es fehlte jegliche Überraschung, irgendetwas Originelles hätte ich schon erwartet. Es erinnerte sehr an die Schwimmbadszene in S2, allerdings fehlt dieses Mal der externe Einfluss, der sie nicht zusammenkommen lässt - sie sind einfach selbst schuld ...
Zudem kam Ephram schon sehr komisch an, etwas mehr Einsatz hätte man schon erwarten können.
Ich glaube dafür haben sie Ried eingebaut, wobei ich ihn nicht wirklich als eine Bedrohung für Ephram ansehe ;), ich finde diesen Charakter sowieso überflüssig :-)

Naja, ich bin etwas negativ, aber wie man Beiträge aus meiner "Frühzeit" Ironie entnehmen kann, habe ich diese Serie mal für ein echtes Kunstwerk gehalten ...
Ich halte sie heute noch für das beste was es im Drama Bereich in den letzten Jahren gegeben hat und man muß zugeben es ist nicht kitschig geworden wie bei DC.
Alles rund um Andy & Nina bzw. Bright & Hannah hat mir nicht sonderlich gefallen hat, ich mochte Bright als Bösewicht mit gelegentlich viel Herz bis Mitte S3, die ganze Story mit Hannah sollte bitte schnell enden (Hannah hätte gerne nicht mehr zurückkommen müssen). Auf die angedeutete Dreiecksgeschichten um Nina und Jake/Andy kann ich mich auch nicht so recht freuen ...
*g* ich mag Hannah und ich hoffe das es ihr gut ergeht :-)

nadja22

Beitrag von nadja22 »

Endlich kome ich dazu, was über die Folge zu sagen. eine schöne Folge.

Harold und das Domino. ^_^ Weis einer warum er das gemacht hat?

Hannah und Bright haben mir gut gefallen.Ihre Angst war verständlich, wenn sie hört das er immer nur 3 Dates hatten. Schön das hinter her alles gut war.

Andy und sein Sohn nähern sich an. Ich fand es toll von Ephram, das er den Scheck zurück gegeben hat.

Und Amy und Ephram haben mir Leid getan. Das Ephram weint war auch hart.

Antworten

Zurück zu „Everwood-Episodendiskussion“