Eure Meinung zu #4.02 Neuanfang

Moderator: Schnurpsischolz

Wie viele Sterne gibst du dieser Episode?

1 Stern
0
Keine Stimmen
2 Sterne
0
Keine Stimmen
3 Sterne
1
33%
4 Sterne
2
67%
5 Sterne
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 3

ForVanAngel

Re: Eure Meinung zu #4.02 Neuanfang

Beitrag von ForVanAngel » 01.09.2010, 21:59

Eine fröhliche Amy gefällt mir viel besser als jene etwas traurig-verzweilfte aus dem Piloten. Amy hat sich über Ephram’s Rückkehr gefreut, genau wie Ephram und ich auch. Er schenkt seinem Dad eine Flasche Wein – eine kleine große Geste! Allerdings war seine Geldnot auch ein Grund sich Andy zu nähern. Ehpram hängt mit Bright ab. Ich war bei dem Tischstreit auf Andy’s Seite, Ephram glaubt sein Vater würde dem planlosen fast Erwachsenen neben dem Studium mal eben ein Apartment bezahlen – also das ist wirklich frech, erst beleidigt abhauen, und dann zurückkommen und fordern. :roll: Schade, ich hatte gehofft Ephram wäre wieder cool.

Jake eröffnet mit einer ergreifenden Rede das neue Restaurant namens „Sam’s“. Mir gefiel wie Andy mit Nina über sein Ephram-Problem sprach. Dass der mit Delia Dinner hatte traf Andy noch härter. Und dass an einem Schulvormittag – also Ephram platzt rein und macht auf Gott. Auch wenn Andy in S3 Fehler gemacht hatte – hier stand ich ganz klar hinter ihm, Ephram hat geglaubt er könne mit Schuldgefühlen und Psychoterror seinen Dad dazu bringen, ihm alles zu geben und dafür nichts als Gegenleistung zu erwarten – Spinner. :roll: „I don’t owe you anything. You are still the same spoiled kid. You haven’t changed at all.“ Das ist furchtbar enttäuschend, ich habe jetzt auch nicht verlangt, dass Ephram freudestrahlend und überglücklich zurückkommt, aber 0 Veränderung? Sorry, Ephram fand ich über 3 ½ Staffeln klasse, seit dem Debakel mit Madison hat er sich immer weiter ins Abseits gespielt, Stück für Stück. Ephram lässt Andy blöd dastehen, da fehlen mir die Worte. Er zieht zu Bright – soll er doch. Dass Andy seinem Sohn ernsthaft 50 $ für jedes Dinner daheim zahlt hat mich nicht mehr überrascht. Ephram hat am Ende den Anstand sich neben seinem Gespräch mit Amy auch bei Andy quasi zu entschuldigen – er gibt den Check zurück. 8-) :)

Bright hat ein Date mit Hannah, die Kellnerin erkennt ihn, ist noch sauer wegen irgendwas. Warum Bright wieder so blöd über sie redet hab ich nicht kapiert, wofür dann diese Bright ist frauenfeindlich und entschuldigt sich bei allen schlecht behandelten Dates Geschichte? Hannah hat auch komisch geschaut als Bright geredet hat als wäre er mal eben ein paar Monate in die Zeit zurück gereist – wieso kann sich Bright nicht einfach mal weiterentwickeln? Hannah beschwert sich bei Amy. Ironie wird gleich aufgedeckt. „Three and out.“ Und dann der Satz hier: „Did you really need me to tell that my brother is an idiot?“ WTF? :wtf: Also Amy bringt praktisch ihren Idiotenbruder absichtlich mit ihrer besten Freundin Hannah zusammen, lässt sie dafür sogar Topher sauen lassen – nur damit sie ihr diesen Satz an den Kopf schmeißt? :wtf: Also jetzt fühle ich mich verarscht. Hannah hat Angst, das 3. Date wäre das Letzte – das Letzte ist diese Storyline. Was ich mich gefragt habe: Warum mag ich Bright nicht mehr wirklich, warum langweilt er mich regelrecht, und darf man Chris Pratt überhaupt als Schauspieler bezeichnen? :?: Sarah Drew hat ihn in jeder Sekunde an die Wand gespielt. Der Kuss war nicht bewegend, das Date langweilig, da fehlt mir einfach die Stimmung.

Ich muss ja sagen, die neue Amy Frisur gefällt mir nicht so, zu voluminöse Haare, offene Haare stehen Emily normal hervorragend. Egal, sie scheint Ephram’s Rückkehr verkraftet zu haben. Amy als Kellnerin gefällt mir nicht schlecht, sie sah hübsch aus – natürlich keine Überraschung. ;) Harold war ebenfalls heute nur in der Folge, um da zu sein – Jake auch, das hatte weder Hand noch Fuß. „We were never friends.“ Zwar fand ich die Ephramy Szene klasse, aber als Amy diesen Satz sagte tat es weh. :( Es hat nie gepasst, immer stand etwas dazwischen: Koma-Colin, Colin’s Tod, Amy’s Depression, Babysitterin Madison, Ephram’s Klavier, Amy’s fehlendes Lebensziel, das Baby und der große Streit. „I can’t do it any more.“ Schade, aber sehr glaubwürdig. Ich fand’s gut, es wäre einfach eine Kopie der S3, würde Amy sich jetzt wieder an Ephram ranschmeißen. :ohwell:


Fazit: Auch die 2. Folge brachte kaum Stimmung auf! Alles so belanglos, so dahinplätschernd, ohne erkennbaren Spannungsbogen, die Stimmung ist total mäh, das Everwood-Feeling habe ich nicht gefühlt – im Gegenteil, es gab viel Streit. Ephram ist zurück – was Anfangs ein Grund zur Freude war entpuppte sich als Sackgasse – er hat sich heute total kindisch aufgeführt. Dazu kommt noch der langweilige Abschnitt von Bright und Hannah – Bright wird wohl am Ende als dummer und einsamer Frauenfeind sterben. Amy war zwar liebenswert wie immer, aber nur da um da zu sein – ihr eigener Kellnerjob ist ein kleiner Schritt, hoffe sie bekommt noch eine eigene Geschichte für S4 – ihre 2 Minuten Screentime sind eine Frechheit, da ihre Szenen zu den besten der Folge zählten. Von Reid war wenig zu sehen, Harold u. Jake waren nur Zaungäste. Schade, ich weiß nicht was ich machen soll, war jetzt schon die 6. Folge hintereinander unter 4 Punkte. Noch gibt es 3,5 (3) Punkte. Ich hoffe auf die nächste Folge, ich liebe den Cast, macht was draus. :ohwell:

Benutzeravatar
KevinSmash
Beiträge: 116
Registriert: 24.09.2010, 02:05
Geschlecht: männlich
Wohnort: Köln, NRW
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #4.02 Neuanfang

Beitrag von KevinSmash » 09.02.2012, 21:14

Ich hatte ja bereits geahnt, dass Ephrams Rückkehr Konfliktpotential in sich birgt, dass das aber schon in der zweiten Folge zutage tritt, hat mich dann doch etwas überrascht. Kann jedenfalls voll und ganz verstehen weshalb Andy ihm nicht einfach das Geld für eine Wohnung gibt. Wenn Ephram unbedingt weg will okay, aber dann soll er auch selbst das Geld dafür aufbringen. Jedenfalls zeigt sich Ephram hier mal wieder von seiner unschönen Seite.

Und genau so macht er dann eigentlich auch die ganze Folge lang weiter. Er holt Delia einfach mal so während der Schule ab und bringt diese somit zum schwänzen. Und seine Ausrede, dass er wenn er hier nicht mehr willkommen sei eben anders dafür sorgen müsse seine Schwester zu sehen war wirklich unter aller Sau, denn er weiß ganz genau, dass er immer willkommen sein wird! Naja jedenfalls zieht Ephram nun letztlich zu Bright, den das ziemlich freut. Kann ich verstehen, schließlich ist Ephram ja sein bester Freund.

Apropos Bright, der hatte nämlich auch so seine Probleme, nachdem er gegenüber Hannah erwähnte, dass er für gewöhnlich nach dem dritten Date Schluß macht. Man kann durchaus verstehen, dass sich Hannah dadurch hat verunsichern lassen. Fand es recht witzig wie sie versucht hat das dritte Date zu canceln. Am Ende haben die beiden sich dann ausgesprochen wobei man von aussprechen eigentlich nicht sprechen kann. Auf jeden Fall geht es für die beiden zum dritten Date und das läuft alles andere als gut. Dachte hier wirklich für einen kleinen Moment, dass man das Paar trennen wird. Gott sei Dank sagt Bright am Ende dann aber, dass er noch mindestens 80 Dates mit ihr haben möchte. Fand ich sehr schön :)

Auch Lacher gab es genügend. Ich musste schon zum ersten Mal laut lachen, als ich das Büro von Harold gesehen habe. Überall diese Dominosteine...zum schießen einfach nur. Und mir war eigentlich sofort klar, dass die irgendwann im Laufe der Folge dann auch umfallen werden. Gesorgt hat dafür schließlich Andy. Auch bei der Restaurant Eröffnung von Nina gab es genug lustiges zu betrachten. So war es einfach nur lustig, wie Nina den Gästen immer wieder aufs neue erklären musste, dass dies jetzt ein neues Restaurant ist und nichts mit dem alten zu tun hat.

Schließlich haben wir dann noch Ephram und Amy. Die beiden sprechen sich richtig aus und ich kann verstehen, dass Amy sagt, dass es einfach nicht so weitergehen kann wie früher. Sie muss endlich ihr Leben auch wirklich leben und das könnte sie mit Ephram nicht. Ganz wie ich es von Ephram erwartet habe, akzeptiert der das aber nicht. Das hat man ja deutlich an der Szene gesehen wo er Amy von seinem Wagen aus beobachtet. (Weiß übrigens Jemand von wem das Lied war, dass da gespielt wurde und wie es heißt? Fand das wunderschön!)

Insgesamt eine Folge die mir schon sehr viel besser gefiel als die Auftaktfolge. Sie hat einfach viel mehr von diesem Everwood üblichen Charme und Witz gehabt finde ich. Mal sehen wie es weitergeht mit unseren ganzen Liebespaaren. 4 von 5 Sternen jedenfalls für eine gelungene zweite Folge.

Antworten

Zurück zu „Everwood-Episodendiskussion“