Eure Meinung zu #4.17 Einsam

Moderator: Schnurpsischolz

Wie viele Sterne gibst du dieser Episode?

1 Stern
0
Keine Stimmen
2 Sterne
0
Keine Stimmen
3 Sterne
1
6%
4 Sterne
10
59%
5 Sterne
6
35%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 17

msch

Beitrag von msch »

Schnupfen hat geschrieben:
msch hat geschrieben:Und doch bleibt das alte Gefühl, dass die Handlung einfach nicht mehr die Neugier entstehen laesst, unbedingt sofort wissen zu müssen, wie es weitergeht (ich muss ja die heutige Folge noch sehen).

Mir fehlt ein wenig die Idee, woran das liegt ?!
An dir! ;-)
*Lach* Das glaube ich langsam auch, aber es überrascht mich, dass viele hier so zufrieden mit S4 sind. Wahrscheinlich habe ich allerdings auch einfach Pech, dass ich tendeziell viel Neues eher nicht mag und das Alte "vergöttert" habe ^_^

Schnupfen hat geschrieben:
msch hat geschrieben:Ich sehe das absolut genauso, war nach der Erwähnung "New York" sogar sicher, dass er Madison besuchen würde.
Für mich ist das nur ein weiteres Beispiel, dass die Storylines in S4 wild hin und herspringen, so als wenn die Autoren selbst nicht mehr wissen, was sie noch vor 2 Folgen angedeutet haben.
Ich finde das wirklich schrecklich ... ^_^
Mir ist da noch nichts wirklich krasses aufgefallen. Das Tempo ist flotter, ja. Aber gerade in S4 habe ich den Eindruck, die Autoren schreiben ganz bewusst und v.a. mit AUge auf die bisherigen Ereignisse/Staffeln.
Bei "Flotter" gebe ich Dir recht, das hat natürlich auch immer zur Folge, dass mehr passiert und alles etwas oberflächlich erscheint. Das muss man halt mögen :D

Auch bei letztem gebe ich Dir recht, ja, es gibt ständig Erinenrungen an vorige Staffeln, aber ich empfinde sie oft als nicht ganz passend und konstruiert.

Schnupfen hat geschrieben:
msch hat geschrieben: ... Storylines um Amys Engagement für das Beratungszentrum geworden ist oder ob Andy nun seine OP-Termine absolviert hat, um wieder operieren zu dürfen ...
1. Ich gehe davon aus, dass sie dort noch aktiv ist. Uns wurde nix anderes gesagt.
2. Ja, er operiert regelmäßig.
Ich frage mich allerdings, ob er jetzt wirklich an der Uni lehrt?
Ja, das kann man so folgern, aber wäre die Fortsetzung dieser Geschichten nicht wichtiger als viele Storylines, die wir in S4 GESEHEN haben?!
Für mich gehört es zum Abschluss der Entwicklung der Figur "Andy" unbedingt dazu, dass er auch beruflich zurück ins Leben findet, nicht so total ohne Privatleben wie früher, aber doch gemäß "Potential". Und bei Amy ist die Sache noch klarer: diese Geschichte war der Aufhänger, warum Amy keine Beziehung zu Ephram wollte (das ist vielleicht die Schlüsselaussage von S4) und dann wird diese Story einfach nicht mehr gezeigt?! Kann ich nicht logisch finden ...

Benutzeravatar
Miha
Beiträge: 2159
Registriert: 22.07.2006, 18:51
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW

Beitrag von Miha »

msch hat geschrieben:*Lach* Das glaube ich langsam auch, aber es überrascht mich, dass viele hier so zufrieden mit S4 sind. Wahrscheinlich habe ich allerdings auch einfach Pech, dass ich tendeziell viel Neues eher nicht mag und das Alte "vergöttert" habe ^_^
Du bist nicht alleine :)
Seit ein paar Folgen, erscheint mir die 4. Staffel auch viel zu konstruiert und vorallen dingen geht mir das einfach viiiiel zu schnell.
Zu viele Handlungen werden zu wirr und zu schnell zum Ende gebracht und dabei andere Sachen total vergessen..
Bild

Trinchen84

Beitrag von Trinchen84 »

Zu Amy und Laurie:
Dazu war für diese Folge eigentlich was geplant. Es gab ursprünglich eine Szene, in der Amy die vernachlässigte Tochter der Dozentin kennenlernt. Sie stellt fest, dass diese sich zwar immer sehr für ihre Arbeit engagiert, aber nie Zeit für die Familie gefunden hat. Außerdem erzählt die Tochter Amy sinngemäß, dass die Mutter sich halt immer irgendwelche Hoffnungsträgerinnen sucht, die sie für ihre Sache begeistern kann und dabei nie wirklich an den Menschen interessiert ist. Diese Begegenung lässt Amy ihre Einstellung zu Laurie nochmal überdenken.
Aus irgendeinem Grund wurde die Szene dann aber wieder rausgeschnitten.


msch hat geschrieben: Zudem treffen die Autoren mein "Gerechtigkeitsempfinden" nicht so ganz: Wieso wird Bright von allen so milde behandelt? Ist das realistisch ?!
Mein Gerechtigkeitsempfinden schon ;) Jemandem ordentlich die Meinung zu sagen, ist dann nötig, wenn derjenige nicht weiß, dass er im Unrecht ist. Aber bei jemand Bright, der genau weiß, dass er einen Fehler gemacht hat und der selbst am meisten leidet, braucht meiner Meinung nach Trost.
Ob es realistisch ist, weiß ich nicht. Aber ist eines der Dinge, die ich an Everwood so mag: Es gibt kein Schwarz-Weiß, die Figuren sind alle auf ihre Art liebenswert, haben aber eben alle auch ihre Fehler und bauen manchmal Mist. Ich denke, niemand ist mit Brights Handeln einverstanden, aber ich finde es toll, dass sie trotzdem zu ihm stehen und ihm zeigen, dass er kein schlechter Mensch ist. Am besten hat mir das Gespräch zwischen ihm und seinem Vater gefallen :up:
Die Szene mit Rose und Hannah fand ich auch toll. Gut war Roses Ratschlag, dass sie die Beziehung zu ihm nur fortführen soll, wenn sie ihm wirklich verzeihen kann und nicht einfach nur weil sie ihn noch liebt oder ohne ihn nicht leben könnte. (Anders als Rory aus GG, die die Beziehung mit Logan fortsetzt ohne ihm wirklich zu verzeihen.)
Ach ja, auch wenn ich scheinbar die einzige bin: Mich hat die Story um Reid sehr bewegt! ;)
Sorry für Doppelpost: Ich wusste nicht, wie ich das Zitat von msch in meinen oberen Beitrag einfügen soll :schaem:



Edit von Schnupfen: Doppelpost zusammengefügt.
Einfach Edit-Button benutzen!

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Beitrag von Schnupfen »

Daniel_W hat geschrieben:Kann mir jemand sagen, was das für ein Lied war, was am ende lief!
Auch hier: Epibeschreibung hilft.
Kommen die Staffeln eigentlich auch auf DvD raus. Hab nämlich gehört, dass nach der vierten Staffel schluss ist!
In den USA gibts bisher S1, S2 ist in Planung. Bei uns ist noch nichts geplant.


Trinchen84 hat geschrieben:Zu Amy und Laurie:
Dazu war für diese Folge eigentlich was geplant. Es gab ursprünglich eine Szene, in der Amy die vernachlässigte Tochter der Dozentin kennenlernt. Sie stellt fest, dass diese sich zwar immer sehr für ihre Arbeit engagiert, aber nie Zeit für die Familie gefunden hat. Außerdem erzählt die Tochter Amy sinngemäß, dass die Mutter sich halt immer irgendwelche Hoffnungsträgerinnen sucht, die sie für ihre Sache begeistern kann und dabei nie wirklich an den Menschen interessiert ist. Diese Begegenung lässt Amy ihre Einstellung zu Laurie nochmal überdenken.
Aus irgendeinem Grund wurde die Szene dann aber wieder rausgeschnitten.
Das ist sehr interessant! Woher hast du die Info?
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

sunbeam

Beitrag von sunbeam »

Schnupfen hat geschrieben:
Kommen die Staffeln eigentlich auch auf DvD raus. Hab nämlich gehört, dass nach der vierten Staffel schluss ist!
In den USA gibts bisher S1, S2 ist in Planung. Bei uns ist noch nichts geplant.
schade. hoffentlich gibts bei uns auch bald everwood dvds..

Daniel_W

Beitrag von Daniel_W »

Schnupfen hat geschrieben:
Kommen die Staffeln eigentlich auch auf DvD raus. Hab nämlich gehört, dass nach der vierten Staffel schluss ist!
In den USA gibts bisher S1, S2 ist in Planung. Bei uns ist noch nichts geplant.

Völlig egal, dann weiß ich ja wo ich mich drauf freuen kann zur not hol ich mir sie auf englisch ;)

Trinchen84

Beitrag von Trinchen84 »

Schnupfen hat geschrieben:
Trinchen84 hat geschrieben:Zu Amy und Laurie:
Dazu war für diese Folge eigentlich was geplant. Es gab ursprünglich eine Szene, in der Amy die vernachlässigte Tochter der Dozentin kennenlernt. Sie stellt fest, dass diese sich zwar immer sehr für ihre Arbeit engagiert, aber nie Zeit für die Familie gefunden hat. Außerdem erzählt die Tochter Amy sinngemäß, dass die Mutter sich halt immer irgendwelche Hoffnungsträgerinnen sucht, die sie für ihre Sache begeistern kann und dabei nie wirklich an den Menschen interessiert ist. Diese Begegenung lässt Amy ihre Einstellung zu Laurie nochmal überdenken.
Aus irgendeinem Grund wurde die Szene dann aber wieder rausgeschnitten.
Das ist sehr interessant! Woher hast du die Info?
Von fanbolt.com. Aber in der Episodenbeschreibung hier wird das auch irgendwie erwähnt (allerdings nicht, dass die Szene dann nicht gesendet wurde).

ephramy

Beitrag von ephramy »

Daniel_W hat geschrieben:auch hier bitte:

Kann mir jemand sagen, was das für ein Lied war, was am ende lief!
Lieder am ende find ich immer toll!

und noch was.

Kommen die Staffeln eigentlich auch auf DvD raus. Hab nämlich gehört, dass nach der vierten Staffel schluss ist!
ich glaub wir wissen jeztzt alle das nach der vierten staffel schluss ist ^^
also soweit ich weiß kommt nur die erste staffel mit glück auf deutscher sprache raus in englishces sprache ist sie draußen
kleiner tipp: dvd thread

leider kann ich dir auf die frage mit dem lied nicht weiterhelfen sry

ForVanAngel

Re: Eure Meinung zu #4.17 Einsam

Beitrag von ForVanAngel »

Letzte Folge war nicht nur großartig, sondern schaffte es nicht nur genug Material für eine Folge für fast den ganzen Cast (ausgenommen Nina u. Delia) zu bringen, sondern auch für heutige Folge noch genug offen zu lassen – kann eigentlich nur ähnlich klasse werden.


Oh mein Gott, was für ein böser Beginn, Ephram telefoniert mit Kyle, Reid hat sich im Bad eingeschlossen, eine Überdosis genommen. Heftige Sache. Wie es im echten Leben auch ist hatte Ephram keine Ahnung von den Problemen seines Mitbewohners. :ohwell: Er macht sich deshabl auch Vorwürfe, schwer das in so einer Situation nicht zu tun. Die Abbott Geschwister sind geschockt, Bright ist ohnehin schon schlecht drauf und nun das. Starkes Gespräch zw. Amy u. Ephram, er gesteht ihr, dass Reid wegen ihm mit ihr Schluss machte, da Amy aber nun endlich erwachsen sein darf ist sie keinesfalls böse, weil Reid ja nicht auf Ephram hätte hören müssen – gut gemacht. Reid’s Mutter macht sich Vorwürfe, da sie glaubt sie wäre nicht für ihren Sohn da gewesen. Fand ich auch eine emotionale Szene mit Ephram. :up:

Schön dagegen wie die beiden Abbott Männer gemeinsam zu sehen sind, beide haben Mist gebaut. Stark ebenfalls Hannah bei Rose, wie sie das arme Kissen namens Bright verprügelt und dann ihr Heulanfall, Rose rät ihr Bright zu vergeben, finde ich auch gut, erst sauer sein und dann doch nachdenken was das Beste ist, Bright ist selber niedergeschlagen, gibt doch keinen besseren Beweis, dass es ihm Leid tut. Hannah verzeiht ihm aber nicht, schließt es sogar vielleicht ganz aus. Kann ich ihr nicht verübeln, dennoch eine gute Storyline für die beiden, nach anfänglichem Hoch war die Beziehung eingeschlafen – jetzt ist Feuer drin und viele Emotionen natürlich auch. Stark das Gespräch von Harold mit seinem Sohn, kann ihn natürlich nicht wirklich aufmuntern, er hat es versaut.

Also ich tippe ganz stark auf ein Happy End zwischen Nina u. Andy – Jake verlässt sie erneut wegen L.A., reist ständig herum, das wird so nichts – genau das Gleiche hatte Nina mit Carl und damit war sie überhaupt nicht glücklich. Nina tut mir echt leid, eine tolle, sympathische Frau, die es wirklich versucht, Jake schon fallen lassen wollte, aber dann doch noch eine 2. Chance gab – nun scheint es, als würde sie erneut enttäuscht werden, hat sie definitiv nicht verdient. :( Dann gibt es dank Jake’s Absenheit ein Dinner mit Andy und Nina, Sam hat Läuse, sollte wohl nur den „Andy kümmert sich, während Jake dem Kind zwar alles erlaubt aber mehr oder weniger nur um seine Ruhe zu haben“ Unterschied zeigen. Bei Nina daheim wurde dann auch mächtig angedeutet, dass sie auf Andy steht und große Probleme mit Jake hat. Blöderweise kehrt in der nächsten Szene Jake vorzeitig von seiner Reise zurück. Und er wirkt wie ausgewechselt, spricht sogar von Heirat und dass er die Familie an erste Stelle setzen will. 8-)

Einen eigenen Absatz bekommt der Schluss, toller Song, einfach nur Bilder ohne viele Worte, genial natürlich Delia u. Andy beim TV, Jake u. Nina mit Sam auch schön, die Abbotts – und einfach der Überhammer, wie ausgerechnet Amy Ephram zum Flughafen fährt, sein Abschiedswinken war so bewegend und Amy einfach total süß und ja, das hatte schon was von Serienfinale. :(


Fazit: Zwar kein weiteres Highlight, aber dennoch eine schöne, emotionale, dramatische Folge. 3 Geschichten gab es, Nina und Andy gefiel mir gut, Bright versucht es bei Hannah, die ihn aber ablehnt – auch hier emotional und das wohl Highlight war Reid’s Überdosis, hier wurde viel rausgeholt. Wieder eine richtig überzeugende Folge, langsam habe ich enttäuschende 1. Staffelhälfte fast vergessen – hat sich alles sehr gut entwickelt. Amy natürlich auch, leider bekam sie heute wieder fast keine Screentime, ärgerlich, da wurde so eine Geschichte mit der Abtreibungsklinik und Streit mit Hannah angefangen, was aber schon 2 Folgen später komplett verworfen wurde – nun hängt sie komplett in der Luft. Dennoch 4,25 Punkte. :)

Antworten

Zurück zu „Everwood-Episodendiskussion“