Eure Meinung zu #4.19 Alte Wunden

Moderator: Schnurpsischolz

Antworten

Wie viele Sterne gibst du dieser Episode?

1 Stern
0
Keine Stimmen
2 Sterne
0
Keine Stimmen
3 Sterne
2
17%
4 Sterne
7
58%
5 Sterne
3
25%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 12

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Eure Meinung zu #4.19 Alte Wunden

Beitrag von Schnupfen »

Und weiter geht's:
Wie hat euch die 19. Folge der 4. Staffel gefallen?

HIER geht's zur Episodenbeschreibung von myFanbase.



---

Meine Meinung:

Na, die Folge war ja - dank Ninas Abschied, Brights Unfall und Roses Angst - sehr rührend. Und auch alles zwischen Andy und seinem Dad war sehr bewegend, obwohl er sehr plötzlich eingeführt wurde.

Sehr tragisch find ich, das Nina sagt, sie will wegziehen, weil es einfacher für alle sein. Das kanns doch nicht sein, das würde nicht gut gehen. Und Everwood ohne Nina - was soll das sein?

Nicht ganz nachvollziehen kann ich, dass Ephram Stephanie datet. Da Amy ihn hinhält bzw. ihm keine Aussicht auf ne erneute Beziehung lässt, muss er sich natürlich "umorientieren", aber was ist denn mit den schönen Szenen der letzten zwei Folgen?

Mehr nachvollziehen kann ich da schon Hannahs Date mit Nic. Sie muss über Bright hinwegkommen. Erschreckend dabei, wie Nic scheinbar zu ihr passt. Wirkt dadurch etwas konstruiert und Nic hat noch keine Tiefe.
Das Thema "Nic" wird ja nun aber wohl eh gegessen, sein da der Unfall und die Verlustängste Bright und Hannah sicher wieder zusammenbringen wird.

Enttäuscht bin ich etwas von der letzten Szene: Irvs Infarkt. Nicht so sehr, weil es Phase 3 versauen wird, sondern weil es an Staffel 3 und "too much Drama" erinnert.
Zuletzt geändert von Schnupfen am 12.01.2007, 14:20, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Flatrick

Beitrag von Flatrick »

das war wieder das "wahre" everwood !

Hat mir wirklich sehr gut gefallen, auch wenn manche sachen echt tragisch waren ( bright; und jetzt zum schluß irv)

amy´s reaktion, als sie ephram mit dem mädchen gesehen hat, war auch ziemlich interessant zu beobachten.

andy - naja, ok sein vater ist wieder aufgetaucht, war für mich aber nicht wirklich weiter interessant.

rose & harold - war auch ne tolle meldung, dass das CT von rose negativ war und sie somit gesund ist.



bin schon echt gespannt, wie es morgen weiter geht !

Paloma

Beitrag von Paloma »

Mannomann... das sah aber stark nach Herzinfarkt aus... alle guten Dinge sind drei oder was? Bright nicht, Rose nicht dafür aber Irv? Hoffentlich findet ihn Edna gleich und man kann noch was tun... sie wollen doch verreisen!

Andy hat also auch einen Dad... schade ist nur, dass Andy anscheinend früher den gleichen Fehler wie sein Dad gemacht hat, der auch nicht für den Sohn da war.

Nina zieht nun mit Jake nach L.A. Nunja, sie scheint sich entschieden zu haben und wenn sie wirklich bei Jake bleiben will, ist ein Abstand zu Andy sicherlich besser, dann kommt auch bei Andy wieder Ruhe rein und er kann damit abschliessen und vielleicht ne neue kennenlernen...

Hannah hatte also ein date... dass Nick sie am Schluss küssen wollte fand ich trotzdem verfrüht... ich fand aber auch doof dass Amy gleich bei ihr anruft wegen Bright... ich hätte gewartet und aus dem Krankenhaus angerufen... Hannah... wird sie Bright nun doch verzeihen?

Das ist einfach gemein, dass Everwood nun bald für immer vorbei sein soll... :boese:

Irv

Beitrag von Irv »

:( sorry das ich mit Irv anfange aber ich hänge halt irgendwie an der Figur ;-( und es sieht wohl wirklich übel aus beim letzten Infarkt war er ja noch wach aber in der letzten Szene heute sah das nicht so aus :( aber Ok nun weiter im Text

Andy und sein Vater:

hmm nach 15 Jahren sehen sich Vater und Sohn wieder und nun ist auch klar wo die lieben Browns ihren sturkopf her haben *g* ich weiß es ist ein neuer und unbekannter Character aber ich finds ganz interesant auch mal was aus Andys Vergangenheit wieder zu sehen .

Bright:

hmm der Jung baut in letzter Zeit aber auch nur misst fliegt durch die Scheibe und haut sich dan gleich den Kopf so übel an das er ne OP brauch. In der Sache mit Hannah könnte dieser ganze Vorfall natürlich positive Folgen haben denn so wie Hannah ausgesehen hat war die auch ziemlich gebeutelt und hatte Angst.


Ephram und Amy:

Nunja es war ja klar das irgendwan jemand auftauchen würde der interesse an Ephram zeigt oder er an jemand *g* aber das dies nun 3 Folgen vor Ende passiert hmmm da muß ich mir wirklich die Frage stellen "was für ein scheiß macht ihr Autoren da eigendlich".

Sorry aber ich hätte nun eher damit gerechnet das es in Richtung Amy geht und nicht von Amy weg, aber vieleicht wird das ganze ja noch so ein Eiversuchtsding *g* bei Amy so hat es mir der Anschein gemacht hat es schon Doing gemacht und ich denke und hoffe mal das sie in die offensive geht jetzt . Ich glaube nicht das sie sich Ephram so einfach klauen lässt ^_^ dafür kenne ich Amy nun schon zu gut und der Blick hat Bände gesprochen.


Nina:

hmmm was wird das den werden was die gute da vor hat, in Everwood hat sie ihre Wurzeln :ohwell: ich hoffe mal das ändert sich noch und sie bleibt.


Alles in allem eine sehr starke und gute Folge die viele Elemente aus vergangen Tagen hatte, ich würd sogar sagen: zurück zu den Wurzeln von Everwood :D

Benutzeravatar
Miha
Beiträge: 2159
Registriert: 22.07.2006, 18:51
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW

Beitrag von Miha »

Oh nein Irv :(
Sie hatten doch Pläne - hoffentlich überlebt er das :(

Tja - also wenigstens weiß ich jetzt wofür die "Ephram geht nach NY" Story gut war - nämlich, damit Amy alles mit Reid klären kann und plötzlich alle wieder merken, dass sie an Ephram noch hängt.

Und dann kommt diese Stephanie?
Ich meine sie wurde ja noch nicht mal richtig vorgestellt - "Ich steh auf Sarkasmus", "hi, ich kenn dich aus einem Soziologiekurs" und "Ich fühl mich durchsichtig" ...
Ja, so erfährt man wirklich nicht viel über einen Charakter, der ja offensichtlich nur dazu da ist, Amy aus der Reserve zu locken :wtf:

Die Rose/Edna Szene hat mir sehr gut gefallen. :up:

Bright landet im Krankenhaus und das öffnet Hannah die Augen, dass sie ohn noch liebt - aber das wusste sie doch vorher schon...
Ich versteh nicht ganz was sich jetzt ändert - weil er sich den Kopf angestoßen hat, kann sie ihm plötzlich wieder vertrauen?
Ich hoffe da kommt noch ein Gespräch, indem Amy ihr sagt, WIESO Bright sich so abgeschossen hat und durchs Fenster geflogen ist..

Die Geschichte mit Andy und Nina ist ja zum verrückt werden.
Ich hab mir da früher nie so gedanken drüber gemacht, aber jemand meinte ja im Nina/Andy Thread, dass Jake sich immer um Sam kümmert und Andy eigentlich kaum einen Draht zu ihm hat.
Ich kann mir noch nicht wirklich vorstellen, wie Nina sich plötzlich so von jake trennen kann, denn das würde ihren Sohn ja sehr verletzen?

Ja und dann noch die Geschichte mit Andy und seinem Vater.
Fand ich eigentlich ganz gut - vorallem weil uns das alles noch mal verdeutlicht wie sehr Andy sich doch durch den Tod seiner Frau verändert hat..
Und dass Menschen sich ändern können, wenn sie wollen.

FAZIT:
Eigentlich eine sehr schöne Folge, aber bei der Irv Szene am Ende ist mir mein kleines Herzchen stehen geblieben :o
Bild

msch

Re: Eure Meinung zu #4.19 Alte Wunden

Beitrag von msch »

Schnupfen hat geschrieben:Meine Meinung:

Na, die Folge war ja - dank Ninas Abschied, Brights Unfall und Roses Angst - sehr rührend. Und auch alles zwischen Andy und seinem Dad war sehr bewegend, obwohl er sehr plötzlich eingeführt wurde.

...

Nicht ganz nachvollziehen kann ich, dass Ephram Stephanie datet. Da Amy ihn hinhält bzw. ihm keine Aussicht auf ne erneute Beziehung lässt, muss er sich natürlich "umorientieren", aber was ist denn mit den schönen Szenen der letzten zwei Folgen?

...

Enttäuscht bin ich etwas von der letzten Szene: Irvs Infarkt. Nicht so sehr, weil es Phase 3 versauen wird, sondern weil es an Staffel 3 und "too much Drama" erinnert.
*Lach* Ich hätte alle drei Punkte nicht besser beschreiben können ...

Und sie repräsentieren genau das, was ich an S4 weit weniger mag als an vorigen Staffeln:

- zu viele Figuren (wie Andys Vater - wir haben noch 4 Folgen bis zumn Ende und dann kommt auf einmal sein Vater anstatt andere Dinge zu einem Ende zu führen)
- "Sprünge" in der Handlung (wie bei Deiner E&A-Frage)
- Drama um des Dramas Willen (was allerdings schon die letzten 5 Folgen von S3 "verpatzt" hat)

Mehr sage ich dazu mal nicht :D

ftlouie

Beitrag von ftlouie »

Sicherlich habt ihr recht. Diese Folge war wirklich rührend und auch die Szenen mit Bright haben mir gut gefallen. Vom Unfall bis zum Krankenhausaufenthalt alles sehr schön.
Nur finde ich es so langsam ein bisschen übertrieben wenn ich ehrlich bin. Denn mir kommt es so langsam so vor als würden jetzt alle nacheinander im Krankenhaus landen. Die letzten waren es Reid und Bright und jetzt eben sicherlich auch noch Irv. Tut mir leid aber ich finde das etwas zu gestellt selbst für Everwood. :wtf:

Trinchen84

Beitrag von Trinchen84 »

Also das eine Bild im Vorspann am Anfang sieht doch nach Beerdigung aus, oder? Ich vermute scghon lange, dass in dieser Staffel jemand sterben wird. :( Erst hatte ich auf Rose getippt, aber nun scheint es wohl Irv zu sein...bei Bright war ich mir eigentlich immer sicher, dass die ihn nicht sterben lassen.
Diese ganzen Krankenhausgeschichten sind jetzt doch ein bisschen viel...
Trotzdem insgesamt eine gute Folge. Die Sache mit Andys Vater fand ich schön, wenn er auch etwas plötzlich aufgetaucht ist.
Nur diese Stephanie hat mich gestört.
Zu Nina: Sie wird nicht gehen, da bin ich mir irgendwie ziemlich sicher. ;)
Miha hat geschrieben: Bright landet im Krankenhaus und das öffnet Hannah die Augen, dass sie ohn noch liebt - aber das wusste sie doch vorher schon...
Ich versteh nicht ganz was sich jetzt ändert - weil er sich den Kopf angestoßen hat, kann sie ihm plötzlich wieder vertrauen?
Ich hoffe da kommt noch ein Gespräch, indem Amy ihr sagt, WIESO Bright sich so abgeschossen hat und durchs Fenster geflogen ist..
Vertrauen kann sie ihm dadurch sicher nicht, aber manchmal wird einem erst dann bewusst, was man an jemandem hat, wenn man ihn (fast) verliert. Von daher fand ich das eigentlich ganz gut gemacht.
Bin gespannt auf morgen!
Ach ja, noch eine Frage: Wieso ist Bright schon 21? Ephram ist 19 und Bright war doch immer nur ein Jahr über ihm, oder? Oder hab' ich mal was verpasst? (kenne leider nicht alle Folgen)

carsten4711

Beitrag von carsten4711 »

Trinchen84 hat geschrieben:Also das eine Bild im Vorspann am Anfang sieht doch nach Beerdigung aus, oder? Ich vermute scghon lange, dass in dieser Staffel jemand sterben wird.
Ist das nicht die Beerdigung von Andys Frau ? hab ich irgendwie so in Erinnerung.

Benutzeravatar
Miha
Beiträge: 2159
Registriert: 22.07.2006, 18:51
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW

Beitrag von Miha »

Oh Gott - ich hab heute morgen die Wiederholung geguckt und da kam eine Episodenbeschreibung für die heutige Folge (die ja gestern dank der tollen Kik Werbung fehlte...)

Leute - ich sterbe...
Hat das zufällig noch jemand gehört?

@Trinchen84:

Ja, ich weiß.
Dann weiß man was, was man beinah verloren hätte.
Aber hier war es ja so:
Hannah war shcon gar nicht mehr sauer auf Bright und sie wusste auch dass sie ihn noch über alles liebt, aber sie hat eben kein Vertrauen mehr zu ihm..
Wer sagt ihr, dass er bei der nächsten Krise nicht wieder mit wem ins Bett springt?

Ich hoffe sie reden...
Bild

Paloma

Beitrag von Paloma »

hi, habe die Vorschau heute auch gehört und die Formulierung fand ich superschlecht...

nun bin ich noch gespannt wie es mit Hannah und Bright weitergeht und wird Nina den Schritt wirklich wagen oder macht sie noch einen Rückzieher und wie wird Amy sich nun verhalten?

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Beitrag von Schnupfen »

@B&H
Ja, da wird sicher noch ein Gespräch kommen. Ich denke nicht, dass Hannah nun vergessen wird, dass sie ihm nicht mehr traut.
Trinchen84 hat geschrieben:Also das eine Bild im Vorspann am Anfang sieht doch nach Beerdigung aus, oder? Ich vermute scghon lange, dass in dieser Staffel jemand sterben wird. :( Erst hatte ich auf Rose getippt, aber nun scheint es wohl Irv zu sein...bei Bright war ich mir eigentlich immer sicher, dass die ihn nicht sterben lassen.
Die Szene ist nicht aus S4, sondern eine alte.

Sterben wird hoffentlich keiner. Das traue ich den Autoren nciht zu, weil es ein großer Fehler wäre. So kann man die Serie nicht enden lassen.
Wahrscheinlich wird Andy Irv operieren... :roll:
Ach ja, noch eine Frage: Wieso ist Bright schon 21? Ephram ist 19 und Bright war doch immer nur ein Jahr über ihm, oder? Oder hab' ich mal was verpasst? (kenne leider nicht alle Folgen)
Ephram ist 19. Bright war bis "gestern" 20 = ein Jahr Unterschied.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Paloma

Beitrag von Paloma »

also ich fände es seltsam wenn Hannah und Bright nun wieder zusammen kommen. Es ist ja klar, dass Hannah Bright noch liebt, so schnell geht das ja auch nicht. Aber Brights Unfall ändert nichts an der Situation.

Trinchen84

Beitrag von Trinchen84 »

cartsen4711 hat geschrieben:
Trinchen84 hat geschrieben:Also das eine Bild im Vorspann am Anfang sieht doch nach Beerdigung aus, oder? Ich vermute scghon lange, dass in dieser Staffel jemand sterben wird.
Ist das nicht die Beerdigung von Andys Frau ? hab ich irgendwie so in Erinnerung.
Ach so. Hab' die Pilotfolge leider nie gesehen und ob sie jemals wiederholt wird ist ja auch fraglich :(

Meernixe

Re: Eure Meinung zu #4.19 Alte Wunden

Beitrag von Meernixe »

Schnupfen hat geschrieben:Und auch alles zwischen Andy und seinem Dad war sehr bewegend
Ich fands eigentlich schön. zumal wir jetzt wissen woher Andy & Ephram ihren sturkopf haben ;)
Sehr tragisch find ich, das Nina sagt, sie will wegziehen, weil es einfacher für alle sein. Das kanns doch nicht sein, das würde nicht gut gehen.
Sie sollte sich lieber klar werden wen sie wirklich Liebt, und nicht einfach davon laufen :ohwell:
Nicht ganz nachvollziehen kann ich, dass Ephram Stephanie datet.
Kann und will ich auch nicht verstehen. Und vor allen dingen warum muss sowas dann in den letzten Folgen passieren. Amy braucht halt noch was zeit um sich zu entscheiden, da ist ein Date vor ihren Augen sicherlich nicht hilfreich :roll:
Enttäuscht bin ich etwas von der letzten Szene: Irvs Infarkt. Nicht so sehr, weil es Phase 3 versauen wird, sondern weil es an Staffel 3 und "too much Drama" erinnert.
:up: Es war einfach unnötig Irv sterben zu lassen.

ephramy

Beitrag von ephramy »

ja irv sterben zu lassen war wirklich ne scheiß idee
gerade dieser weise irv musste ja irgendwie weg ... :motz:
die sache mit stephanie ist auch eine blöde idee so von wegen wir brauchen was ums spannender zu machen und sowas brauchen die gar nesch
nichts falsches denken ich liebe everwood aber das ist sowas was mich aufregt angry:

ForVanAngel

Re: Eure Meinung zu #4.19 Alte Wunden

Beitrag von ForVanAngel »

Die Amy, so süß, wie sie sich über Ephram amüsiert, der den alten Mann der den besten Tisch blockiert auch nicht wegbringt. :D Und dann der Schock (obwohl ich mir so was gedacht hatte, es dann aber als irrsinnig verwarf): „He’s my father“ – Andy’s Vater. Klingt viel versprechend! Gene wurde übrigens von Charles Durning gespielt, Michael Gavin aus "Rescue Me" - hat mir gut gefallen. Da muss was vorgefallen sein, sonst würde Ephram seinen anderen Grandpa kennen. Beide haben sich seit 15 Jahren nicht gesehen, kann mir aber irgendwie nicht so wirklich vorstellen, dass er seine Familie hatte sitzen lassen. Ne, so war es auch nicht, die Mutter starb, weil der Vater zu stur war sie behandeln zu lassen – Andy war Arzt und hätte es in die Wege leiten können. Das erklärt alles, richtig stark. Nina ist schlichtweg Nina, lädt Dad und Andy zum Dinner ein, klasse Frau.

Ich hoffe einfach, dass Jake u. Nina am Ende zusammen sind, leider ist es dann doch eine Dramaserie, der Umzug nach L.A. wird keinesfalls reibungslos verlaufen. Andy erfährt es als er mit seinem Dad u. Delia bei Nina ist, sein Blick sprach Bände. Sie gesteht Andy wenig später, dass sie jetzt nicht mehr da raus kann, sie hat ihn zurückgenommen und Sam mag ihn auch – schwere Entscheidung. Bei Andy und Gene ging es hoch her, es war doch das Verlassen, nach dem Tod der Mutter war Andy total fertig und sauer, deshalb lief sein Vater weg, ließ ihn alleine. Am Ende können beide in einem Gespräch die gröbsten Differenzen beseitigen, gefiel mir gut. :)

Hannah wird von Nick angerufen, der mir als Bright-Ersatz gefällt. Bright’s 21. Geburtstag steht an, Ephram will mit ihm einen drauf machen – leider ist Amy gar nicht eingeplant, sondern Stefanie, da man wohl nicht wirklich mit dem Serienende rechnete könnte das Ende unbefriedigend ausfallen. „What’s with the Legos? – It’s fun.“ ^_^ Was genau DAS sollte weiß ich nicht, war aber witzig wie Amy nebenbei bei Hannah mit eben jenem Spielzeug baut. Vielleicht wird Amy ja Kindergärtnerin. ;) Leider geht Amy auch mit, Ephram trifft sich mit Stefanie, langsam wird es eng für Ephramy. Sie tat mir wirklich leid, Bright hatte seine Freunde, nur Amy saß ganz alleine an der Bar – wie gerne hätte ich mich zu ihr gesetzt, Amy sah echt bezaubernd aus. :schaem: Oh und wie süß sie war, die lockigen Haare stehen Emily hervorragend. :up: Bei Nick u. Hannah lief es gut, gefiel mir. Bright’s Unfall war ein bisschen aufgesetzt fand ich, hätte man nicht so enden lassen müssen. Bringt allerdings Hannah zu Bright zurück – somit kein Nick, man hat es sich hier einfach gemacht – natürlich auch in Hinsicht von Ephramy. Emily hat Amy’s tränenreichen Anruf bei Hannah sehr gut rübergebracht. Wenigstens schweißt es alle zusammen, großes Treffen im Krankenhaus. Hannah weint bei Bright am Bett – hier scheint es wieder aufwärts zu gehen. ;)

„I’m ready for phase 3, if you’re still interested.” Und wie bereit Irv dazu ist, schönes Happy End, mit dem Buchgeld kann man sich jetzt viele schöne Reisen leisten, haben sich die beiden echt verdient. Leider vernebelt Rose die Stimmung. „My cancer’s back, I know it.“ Trotz emotionaler Szene mit Edna hätte das nicht sein müssen – wir hatten schon genug Drama – zum Glück ist es nichts, somit musste man sich nur um Bright Sorgen machen. Allerdings dann am Ende um Irv, den es mal eben so umhaut – DAS war nun wirklich zu viel des Schlechten innerhalb viel zu kurzer Zeit. :roll:


Fazit: Eine gute Folge, leider nicht ganz so überragend wie gewünscht, aber wir haben ja noch das Finale. Die Story um Andy’s Dad und der Umzug von Nina u. Jake dominierten natürlich die Folge und gefielen mir gut. Die Kids waren insgesamt sehenswert. Auch wenn mir die Senioren gefielen, statt Rose’ Krebs gab’s einen Unfall von Bright, hat gepasst. Insgesamt trotz klarer Ungereimtheiten
4 Punkte.

Antworten

Zurück zu „Everwood-Episodendiskussion“