Eure Meinung zu #7.22 Die letzte Klappe

Moderatoren: ladybird, nazira, Pretyn

Wie viele Punkte gibst du dieser Episode?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
1
13%
3 Punkte
2
25%
4 Punkte
3
38%
5 Punkte
2
25%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 8

katalin
Beiträge: 391
Registriert: 29.11.2005, 10:45

Beitrag von katalin »

Also ich fand das Ende der Serie gut und finde schade, dass es keine neuen Folgen mehr gibt. Aber noch schlimmer fände ich, wenn die Serie ewig weitergelaufen wäre und an Qualität verloren hatte.
Wenn ich mal wieder Lust habe die Gilmore Girls zu sehen, kann ich zum Glück einfach meine DVDs hervorholen. Habe nämlich alle Staffeln auf DVD ;)
Wünsche euch allen noch viel Spass beim Wiederholungen ansehen und hoffe es gibt irgendwann mal wieder so ne tolle Serie wie die Gilmore Girls :)

Benutzeravatar
pia.julia
Beiträge: 1782
Registriert: 19.04.2005, 21:13
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Köln

Beitrag von pia.julia »

katalin hat geschrieben:Also ich fand das Ende der Serie gut und finde schade, dass es keine neuen Folgen mehr gibt. Aber noch schlimmer fände ich, wenn die Serie ewig weitergelaufen wäre und an Qualität verloren hatte.
Wenn ich mal wieder Lust habe die Gilmore Girls zu sehen, kann ich zum Glück einfach meine DVDs hervorholen. Habe nämlich alle Staffeln auf DVD ;)
Wünsche euch allen noch viel Spass beim Wiederholungen ansehen und hoffe es gibt irgendwann mal wieder so ne tolle Serie wie die Gilmore Girls :)
Da hast du auf jeden Fall recht, denn die letzte Staffel war ja nicht die beste und wer weiß wie es weiter gegangen wäre. Ich liebe es sowiso viel mehr GG auf Englisch zu gucken und da habe ich noch eine ganze Staffel vor mir.
:D
Bild

akura

Beitrag von akura »

(Serien-) Abschiede sind immer schwer!
Leider hat jede Serie irgendwann mal ihr Ende. Auch wenn man da zunächst gar nicht dran denkt, es ist einem (wenn auch unterbewusst) von Beginn an klar.

Ich bin auch sehr traurig, aber eher mit einem lachenden und einem weinenden Auge.
Es waren 7 wundervolle Staffeln (wobei mit die siebte ja nicht mehr so gut gefiel) und es ist wirklich besser, jetzt aufzuhören, als die Serie endlos zu produzieren und stets weiter an Qualität zu verlieren.
Mir gefiel das Ende recht gut und daher fällt es mir leichter Abschied zu nehmen.
Für diejenigen, denen das Ende nicht gefiel, ist es sicherlich schwerer. Kenne sowas nur zu gut.

Leider kann man nicht viel mehr machen, als sich an die schönen Zeiten mit den GG zu erinnern und sich die DVDs in Repeat anzuschauen :)

Hives

Beitrag von Hives »

Insgesamt eine sehr schöne Folge :)
Hätte aber gerne mehr von Lorelai und Luke gesehen...
Schade war auch, dass Logan nur ganz kurz erwähnt wurde. Seine Rolle hätte doch einen besseren Abschluss verdient!
Fand es aber toll, dass man nochmal alle Bewohner von Stars Hollow gesehen hat...besonders die Stadtversammlung war sehr witzig ;)
Und schön war auch die Annäherung von Lorelai und ihren Eltern.

Nyah

Beitrag von Nyah »

Ich finde es auch sehr traurig, dass es keine neuen Geschichten mehr aus dem verrückten und liebenswerten Stars Hollow geben wird. :cry: Besonders werde ich den Freitagabend jetzt nicht mehr wissen, was ich anschauen soll. Denn es werden keine neuen GG Folgen ausgestrahlt.

Sehr glücklich macht mich, das Ende von L&L. Wegen der negative Entwicklung, dachte ich schon, es wird nie was mit Luke und Lore. Genial fand ich auch die letzte Szene, wo trifft man die cute Girls?! Natürlich beim Kaffeetrinken und bei Luke. Ich kann mir kein besseres Ende vorstellen...

Jess

"Hau uns ein paar Eier mit Speck in die Pfanne!"

Beitrag von Jess »

hm...irgendwie ein komisches gefühl, dass gilmore girls jetzt für immer vorbei sein soll...ich würde wirklich gern wissen, was es mit den besagten letzten wörtern von amy sherman-palladino auf sich hat...
hat irgendjemand eine ahnung?

naya, also ganz schlecht war das staffelfinale nicht...die letzte szene mit luke, lorelei und rory im cafè hat mich nocheinmal an das ende der allerersten folge erinnert...ein querverweis vielleicht? ;)

aber am besten wäre es gewesen, wenn noch einmal alle (naja gut vielleicht nicht alle, aber viele) von den alten charakteren, wie zum beispiel jess oder dean, aufgetreten wären.

überhaupt fand ich die letzte staffel nicht so gut...die zweite und dritte staffel zählen für mich persönlich zu den besten. die wortgefechte zwischen luke und jess sind einfach genial :D

schade, dass es schon ab der sechsten staffel bergab ging mit den gg. bis zum finale hat die serie nicht mehr in ihre alte form zurückgefunden. aber trotzdem war die serie wirklich unterhaltsam und eine der besten, die ich je gesehn habe!

machs gut, stars hollow, die fans werden dich sehr vermissen!

satchmoo

Beitrag von satchmoo »

Ende- Aus und vorbei !

Es musste ja mal so kommen. Wir alle konnten uns auf diesen Moment vorbereiten.
Jedoch- wenn er dann kommt, ist es unbeschreiblich schwer.
Es ist- als würde ein guter Freund von einem gehen. ;-(

Ich hab das schon mal mit einer anderen Lieblingsserie miterlebt.
Vieleicht kennt sie ja jemand- es war die Serie

J.A.G im Auftrag der Ehre - es waren immerhin 10 Staffeln.

Als die letzte Folge lief, habe ich vor Frust keinen Beitrag mehr in Forum geschrieben und seitdem auch nicht mehr reingeschaut.

Mein großer Liebling war der Schauspieler John M. Jackson als Admiral A.J.Chegwidden.

Er war einfach genial... doch dann auf einmal kam Lauren Graham als Lorelai Gilmore - und das Leben wurde wieder normal.
Ich freute mich auf die wöchentlichen Freitage, oder auch Dienstage an denen es die GG gab. Man verliebte sich in den ein oder anderen Charakter, fieberte und litt mit den Darstellern.
Das ist nun vorbei. Jetzt ist die Zeit der DVD gekommen.
Wir werden uns anderen Projekten zuwenden müssen... so ist die Welt nunmal.

Ach ja- hat heute nicht Lauren Geburtstag ?

satchmoo

Benutzeravatar
pia.julia
Beiträge: 1782
Registriert: 19.04.2005, 21:13
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Köln

Beitrag von pia.julia »

satchmoo hat geschrieben: Ach ja- hat heute nicht Lauren Geburtstag ?
Ja genau, sie wird heute 41!
Bild

akura

Beitrag von akura »

pia.julia hat geschrieben:
satchmoo hat geschrieben: Ach ja- hat heute nicht Lauren Geburtstag ?
Ja genau, sie wird heute 41!
Unglaublich! Hat sich super gehalten und sieht nicht annähernd wie 41 aus. So möchte ich dann später auch mal wirken :)

*Rebi*
Beiträge: 1446
Registriert: 15.02.2006, 14:30
Geschlecht: weiblich

Beitrag von *Rebi* »

Also ich hab den Tag ganz den Gilmore Girls gewidmet. Hab die erste Folge, das Finale der 1., 2., 3. und 4. Staffel noch mal angeguckt. Leider hatte ich Staffel 5 und 6 verliehen, sonst hätte ich mir auch dort die Finals angesehen...dann hab ich mir Pizza gemacht, Kaffee, Chips nach der Pizza gegessen und nach der Folge geweint.
Leider ist diese wundervolle Serie zu Ende gegangen und man muss sich jetzt mit den DVDs begnügen, auch wenn man (damit meine ich mich und noch wahrscheinlich viele andere GG-Süchtige) jede Folge auswendig kennt. Dann werde ich mich auch noch mit dem Sonderband von TvHighlights begnügen... Was machen wir jetzt nur? Ich werde mich wohl oder übel an MyFanbase hängen und jede Information aufgreifen die ich hier finden werde...
:cry: :cry: :cry: :cry:

CrazyGilmoreGirl

Beitrag von CrazyGilmoreGirl »

@Koile
Danke! Vielen, vielen Dank! Ich hätte es selbst nicht besser formulieren können. Ich habe lange darüber nachgedacht, ob ich überhaupt etwas posten soll, weil ich nicht viel Positives mehr an dieser Serie gefunden habe. Daher gilt deinem Beitrag mein großer Dank. Genau diese Worte lagen mir auf der Seele und das nicht erst seit der letzten Folge.

Jedoch etwas habe ich da noch:
Zu allem Überfluss konnte man nicht einmal den Originaltitel übernehmen! Warum nicht?!?!? Stattdessen verpasst man der letzten Folge so einen dämlichen und auch irgendwie unpassenden Titel (auch wenn es die letzte Folge war)!

CrazyGilmoreGirl

Beitrag von CrazyGilmoreGirl »

Das eine Serie irgendwann ein Ende hat muss eigentlich jedem klar sein. Was mir jedoch den Tag verdorben hat bei diesem - für mich speziellen - Serienende, ist die Tatsache, dass die Storyline einfach nicht mehr gepasst hat. DR hat GG ruiniert und zerstört! Und diese Tatsache tat mir weitaus mehr weh, als es ein Serienende jemals tun könnte. An allen Ecken und Enden hat nichts mehr gestimmt und somit war auch das Ende einfach GG-unwürdig!
Auch wenn viele von euch das anders sehen, für mich war die Serie nicht erst mit der letzten Folge der siebten Staffel zu Ende - auch wenn ich bis zuletzt die Hoffnung nicht verloren habe!

*Rebi*
Beiträge: 1446
Registriert: 15.02.2006, 14:30
Geschlecht: weiblich

Beitrag von *Rebi* »

Was mich nur stört ist das viele Serien wissen, wenn sie die letzte Folge drehen, dass es auch die letzte Folge ist. Das war bei GG nicht so, aber wieso konnte man das nicht vorher klären? Dann hätte man ein Ende machen können, dass nicht zwischen Serien- und Staffelfinale schwankt. Viele andere Serien hatten so ein richtiges Happy End was GG teilweise nicht hatte, weil es ja eventuell noch ein 8. Staffel gegeben hätte.

Coffeelover

Beitrag von Coffeelover »

Ich muss ehrlich gesagt sagen,dass ich nich viel über das Finale aussagen kann,denn da die Entwicklungen einfach überwiegend schlecht waren,hatte ich keinen Grund freitagabends bei Ferienbeginn vor dem Kasten zu liegen und mir das Finale anzuschauen. Vielleicht schau ich es mir irgendwann an...aber wenn ich mir Staffeln zu lege,dann erstmal die ersten Staffeln und nicht die 7te, denn diese Staffel hatte kein richtiges gilmorefeeling und war von der Storyline mehr als schlecht...

alexis gilmore

Beitrag von alexis gilmore »

ja da gebe ich dir recht das war auch total blöd es war die finale serie und man hat es nicht so wirklich bemerkt . gilmore girls wir werden euch vermissen :cry: :cry:

overratedashell

Beitrag von overratedashell »

Koile hat geschrieben:


David Rosental mußte nicht nur ein schweres Erbe antreten, seine eigene Biografie zog anfänglich mehr negative Presse-Energien in das Serienumfeld. Obwohl seine Obsession für Heidi Klum den Mann irgendwie menschlich machte und er dadurch eigentlich einen Ritterschlag für das schräge Stars Hollow bekam, konnte er keine Akzente in der Serie setzen. Man bekam fast den Eindruck, Rosental wollte bloß nicht mit Ideen und Entwicklungen auffallen.

Heraus kam eine glatt gebügelte und Botox-gelähmte 7. Staffel, die irgendwie dahinplätscherte.

Die Charaktere hatten aber auch plötzlich mit Elementen der klassischen Soap Opera zu tun. Luke bekam in der 6. Staffel eine nie gekannte Tochter und damit fing das Malheure an.


:anbet: Toll wie du auf den Punkt bringst was ich seit langem fühle aber wo ich in bakannten und verwandtenkreisen immer noch dumme blicke für kriege und auch hier manchmal nicht ernstgenommen werde.


hätte eine Umarmung von Mutter und Tochter, allen gut getan. Und es wäre eine freundschaftliche Geste der beiden Schauspielerinnen Graham/Bishop gewesen, die diese 7 Jahre beste Arbeit geleistet haben.
auch wenn ich persönlich das angebot lorelais als annäherung verstanden habe denke ich das du hier durchaus recht hast und das schon angebracht wäre und nich ein liebloser satz wie:
"aber nicht in jeans"
Es war meine Serie! Ich mochte sie, sie brachte mir viel Gutes. Ich mochte das Ende nicht, ich mochte nicht, was sie daraus gemacht hatten. Ich mochte das ganze Geeier nicht, die Oberflächlichkeit, das sinnlose vertun von Sendezeit. Das Hin und Her, die Ziel- und Planlosigkeit, das war alles so konzeptlos und ganz ehrlich: man kann Amy viel nachsagen, aber sie wußte immer, was sie wollte.
Ich kann mich hier nur anschließen.


danke koile!

chandy

Beitrag von chandy »

Koile hat geschrieben: Es war meine Serie! Ich mochte sie, sie brachte mir viel Gutes. Ich mochte das Ende nicht, ich mochte nicht, was sie daraus gemacht hatten. Ich mochte das ganze Geeier nicht, die Oberflächlichkeit, das sinnlose vertun von Sendezeit. Das Hin und Her, die Ziel- und Planlosigkeit, das war alles so konzeptlos und ganz ehrlich: man kann Amy viel nachsagen, aber sie wußte immer, was sie wollte.
[/quote]

aber letztendlich war es amy die den ganzen mist in der letzten staffel zu tragen hat. sie hat lukes tochter erfunden, sie hat lorelai mit chris ins bett springen lassen. die ganze lorelai und luke story und dieses hick hack mit chris ist das resultat des riesen haufen kuhkacke, den amy am ende der 6. gelegt hat. was draus gemacht wurde war sicher genauso ein müll. die ganze hochzeitsstory mit chris etc. war so unnötig.
ich finde aber auch, dass die story um luke, der um seine tochter kämpft ein highlight der staffel der war. (nicht zuletzt weil es das ende dieses witzes von ehe war). ich sehe auch kein problem in april, ich mag sie und auch die story um lukes vaterschaft.

overratedashell

Beitrag von overratedashell »

chandy hat geschrieben: die ganze hochzeitsstory mit chris etc. war so unnötig.
ich denke hier hast du 100%ig Recht. Es war unnötig und ich wollte Lore nie verheiratet sehen vorallem nicht für 5 Minuten um sich dann unter Tränen zu trennen. :roll:
ich finde aber auch, dass die story um luke, der um seine tochter kämpft ein highlight der staffel der war. (nicht zuletzt weil es das ende dieses witzes von ehe war). ich sehe auch kein problem in april, ich mag sie und auch die story um lukes vaterschaft.
ich fand das unnötig obwohl Lore's Brief echt gut war aber die beiden hätten das auch ohne April schaffen können und ich bin froh das April amEnde endlich abgeschoben wurde.

Osti

Beitrag von Osti »

Was soll ich sagen...das war's also...ein traurig-schönes Ende...das Staffelfinale war fast perfekt;
bis auf ein Detail, das mich furchtbar stört!
Koile hat geschrieben: Wie kann man eine Beziehung von Rory und Logan, die man so intensiv aufgebaut hatte, mit so einem lapidaren Ende versehen? Wie kann man den Typ so vom Set jagen? Dreht sich um und weg ist er. Was für eine Nachricht an junge Frauen ist das? Du kannst entweder mit Anfang 20 Karriere machen oder heiraten?
Wer läßt sich so einen Mist einfallen? Und welche Produzenten tragen so etwas mit?
Ganz recht! Wieso konnten Rory und Logan keine bessere "Lösung" finden als "Alles oder Nichts"?! :boese:
Nachdem ihre Abschiedszene in der vorherigen Episode mir schon das Herz gebrochen hatte,
wollte ich soooo gern ,dass sie sich wieder "vertragen"!
Man hätte wenigstens sagen können, dass sie Freunde bleiben ;) !

Aber abgesehn davon hatte die Episode seeehr viele schöne Momente zu bieten:

Rory und Lane :
Das Gespräch hat mich zu Tränen gerührt..einfach zum Knuddeln, die beiden! :anbet:

Die Überraschungsparty und vor allem die chaotischen und lustigen Vorbereitungen:

Einfach wunderschön! Wie alle Stadtbewohner Hand in Hand zusammengearbeitet haben :up:
...und es geschafft haben, die vorgezogene Party geheim zu halten :D !

-Rorys Rede auf der Party :anbet:
-Lorelai und ihre Eltern...es geht doch ;) !

Luke and Lorelai

ENDLICH! So soll es sein! Ich gehe mal davon aus, dass sie es jetzt hinbekommen!

Achja: Rorys Treffen mit ihrem Vorbild Christiane Amanpour...ein tolle Idee und ne superschöne Szene!

"Die letzte Klappe"

Unsere beiden Gilmore Girls in Luke's Dinner :D ...besser hätte die letzte Szene nun wirklich nicht aussehn können!

Benutzeravatar
nameless89
Teammitglied
Beiträge: 2194
Registriert: 24.07.2005, 10:43

Beitrag von nameless89 »

Ich habe das Finale eben erstmals auf DVD gesehen und ich muss sagen, dass ich damit zufrieden bin. Bis auf die katastrophale Entwicklung von Rory/Logan, war es insgesamt doch sehr stimmig und hat einen mit einem guten Gefühl zurückgelassen.

Ich habe diese Serie erst ca. vor einem Jahr angefangen zu gucken und zu lieben. Ein Ungeheuer sympahtisches Mutter/Tochter- Gespann, ein unvergesslicher Cafe- Besitzer, außergewöhnliche Großeltern und die verrückteste Stadt, die man je im TV bewundern konnte bescherten mir größtenteils 154 schöne Folgen und Stunden, die einen in eine so wundervoll harmonische Welt geführt haben. Trotz der eher durchwachsenen sechsten und siebten Staffel muss ich sagen, dass ich diese Serie auch in ihren dunklen Zeiten gerne gesehen und somit geliebt habe. Dazu trugen hauptsächlich die wunderbaren Gilmore Girls Lauren und Alexis bei, denen man einfach nicht böse sein kann.

Ich schaue auf 7 schöne Staffeln zurück und bin zufrieden mit dieser Zeit und nicht traurig. Alles muss ein Ende haben und dank der DVD's kann man immer wieder zurück kehren in diese wunderbare Stadt! Danke Gilmore Girls für 154 schöne Folgen, die viele graue Tage in bunte farbenfrohe Tage verwandelt haben. Und das ist das größte Kompliment das man einer Serie machen kann!

Das waren die Worte eines männlichen GG Fans, der froh ist die Bekanntschaft mit dieser Serie gemacht zu haben!

Antworten

Zurück zu „Gilmore Girls-Episodendiskussion“