Eure Meinung zu #1.01 Alles auf Anfang

Moderatoren: ladybird, nazira, Pretyn

Wie viele Sterne gibst du dieser Episode?

1 Stern
0
Keine Stimmen
2 Sterne
1
9%
3 Sterne
0
Keine Stimmen
4 Sterne
2
18%
5 Sterne
8
73%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 11

anglistin

Beitrag von anglistin »

Obwohl ich auch die 1. Staffel auf DVD habe, hab ich es mir nicht nehmen lassen, in den Piloten reinzuschalten. Ich fand es auch einfach nur süß, wie sie alle noch ausgesehen haben, man merkt es ja durch den Vergleich zur letzten Woche besonders stark.
Rorys Gesicht ist (natürlich) noch so mädchenhaft, ihre Kleidung einfach nur furchtbar.

Besonders gut gefallen hat mir dir Szene nach dem FND oder auch schon währendessen, als Rory durch den Streit zwischen Lorelai und Emily merkt, wie albern ihr Verhalten in Bezug auf den Schulwechsel ist. Schließlich hat Lorelai eine Menge auf sich genommen, um ihr diese großartige Zukunft zu ermöglichen.
Allerdings war Rorys Bockphase mal ein Zeichen dafür, dass sie halt auch "nur" ein Teenager ist. Denn wann verhält sie sich denn sonst mal wie eine normale 16-jährige?

Ich finde auch, dass der Pilot eine sehr gelungene Einführung in die Handlung ist. Die Szene, in der sich Luke und Lorelai im Diner sagen, dass sie finden, der andere sähe gut aus lässt doch den Zuschauer schon einiges spüren... wenn ihr versteht was ich meine
Bild

Rory-Summer

Beitrag von Rory-Summer »

Ja!
ich find den Pilot auch voollll gelungen!
Gilmore girls sind halt einfach die besten! :D :up:
ich find Rorys kleidung die sie anhat auch voll schlimm. :cry:

-Leisha-

Beitrag von -Leisha- »

Die ersten Folgen sind einfach immer wieder schön anzusehen. Wie jung und süß Rory, bzw. Alexis da noch war. :D

Total witzig fand ich die ersten Szenen im Diner. Lorelai's Kaffeesucht wurde gleich zu Anfang sehr deutlich hervorgehoben und dann noch Rory, die den Typen, der Lorelai angemacht hat fragte: "Bist du mein neuer Daddy?" ^_^

Ein absolut gelungener Einstieg. Man hatte gleich einen guten Überblick über die Charaktere und deren Beziehung zueinander. :up:

reggaekati

Beitrag von reggaekati »

"Alles auf Anfang" ist eine der besten Episoden meiner Meinung nach - allein der Beginn - perfekt mit der Music abgestimmt -

CrazyGilmoreGirl

Beitrag von CrazyGilmoreGirl »

Ich könnte mir jede Folge der GG wieder und wieder ansehen. Gott sei Dank hab ich ja die DVDs!
Ich finde den Piloten wirklich gut. Wenn mich jemand fragt, worum es bei GG geht, braucht er sich nur den Piloten anzusehen und weiß sofort bescheid.
Lorelai ist einfach der Hammer.
Rory ist halt jung und unschuldig.
Sookie ist so süß! Ich finde so toll!
Und ohne Michel würde es auf Dauer im Independence Inn doch langweilig werden! Er ist großartig.
Emily, naja. Sie sah einfach furchtbar aus. So richtig alt! Sie sieht in den darauf folgenden Folgen auf jeden Fall besser aus!
Richard ist über alles erhaben.
Und dass zwischen Luke und Lorelai etwas passieren könnte, merkt man schon jetzt.

Benutzeravatar
Petra
Beiträge: 11860
Registriert: 22.09.2004, 13:39
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Petra »

reggaekati hat geschrieben:"Alles auf Anfang" ist eine der besten Episoden meiner Meinung nach - allein der Beginn - perfekt mit der Music abgestimmt -
Warum gerade einer der besten Episoden? Mir würden Spontan da eher andere einfallen. Schließlich passiert ja noch nichts weltbewegendes in dieser Folge.
Bild

Liebe ist...

Benutzeravatar
BrightBlueEyes
Beiträge: 4538
Registriert: 14.02.2005, 20:37
Wohnort: Dortmund

Beitrag von BrightBlueEyes »

Als eine der besten Folgen würde ich 1.01 auch nciht bezeichnen, es ist eine schöne EInleitung in die Serie und macht den Zuschauer neugierig auf das was er noch erwarten kann, aber auf der anderen Seite wirkt Rory sehr bieder und auch die anderen Schauspieler sind noch etwas holprig in ihren Rollen, so habe ich es zumindest empfunden.

Dennoch ist der Pilot gelungen, aber als eine beste Folge würde ich ihn nicht einschätzen.

Snowball

Beitrag von Snowball »

Ich finde auch, dass es auf jeden fall bessere folgen gibt, aber es ist echt ein guter überblick über alle (wichtigen) charaktere und man versteht es sofort.

mrs. Padalecki

Beitrag von mrs. Padalecki »

ich habe gg erst ab der 3staffel geguckt und so habe ich die 1 folge erst nach dem ende der 5. staffel geshen ...am anfang war es sehr seltsam zwichen der 1. und 5 staffel aber jetzt habe ich sie ein paar mehr geshenb und jetzt finde ich sie einfach nur geil ich weeiß auch nicht warum...in dieser folge passiert einfach nur so viel... Rory wechselt die schule lern dean kennen man lernt die ganzen personene kennen lorelais arbeits platz und dann noch müssen sie dann zu lorlais eltern fahren obwohl sie iohre eltern hasst...es passiert einfach voll viel...

InOmniaParatus !

Beitrag von InOmniaParatus ! »

hier mal ein link zu der pilotfolge mit den ursprünglichen Darstellern von "Sookie" und "Dean" : http://ele309.livejournal.com/2618.html
ich finde die jetzigen wesentlich besser!

BellaCullen

Beitrag von BellaCullen »

Ich liebe diese Folge einfach, die ersten sind noch richtig richtig gilmore

Benutzeravatar
Estrella*
Beiträge: 740
Registriert: 07.06.2007, 22:07
Geschlecht: weiblich

Beitrag von Estrella* »

Ich finde die erste Folge toll.
Die ursprünglichen Sookie und Dean sind nicht so gut wie Jared und Melissa, doch auch Alex als Sookie hatte etwas.
CINDERELLA IS PROOF THAT A PAIR OF SHOES CAN CHANGE YOUR LIFE

*Rebi*
Beiträge: 1446
Registriert: 15.02.2006, 14:30
Geschlecht: weiblich

Beitrag von *Rebi* »

Oh ja die jetzigen Darsteller sind echt besser, aber das könnte daran liegen, dass wir uns an sie gewöhnt haben. Alex Borstein find ich auch klasse. Was auch witzig ist, sie ist in Wirklichkeit mit dem Darsteller des Jackson verheiratet. Also wären sie in der Serie und im wahren Leben verheiratet ;) .

Aber Jared ist 1000 mal besser als dieser Schauspieler. Dieser wirkt zu sehr Bad Boy und nicht wie der brave Dean.

Habt ihr in dem einen Clip gesehen wie der Chilton-Rock aussah. Schrecklich! Stellt euch mal vor wir hätten den 3 Jahre lang sehen müssen. Der aktuelle ist um einiges besser.

Benutzeravatar
Estrella*
Beiträge: 740
Registriert: 07.06.2007, 22:07
Geschlecht: weiblich

Beitrag von Estrella* »

*Rebi* hat geschrieben:Aber Jared ist 1000 mal besser als dieser Schauspieler. Dieser wirkt zu sehr Bad Boy und nicht wie der brave Dean.
Ja, dass finde ich auch und für so einen Jungen hätte Rory sicher nicht beinahe auf Chilton verzichtet.
*Rebi* hat geschrieben:Habt ihr in dem einen Clip gesehen wie der Chilton-Rock aussah. Schrecklich! Stellt euch mal vor wir hätten den 3 Jahre lang sehen müssen. Der aktuelle ist um einiges besser.
Tja, so schlimm fand ich ihn auch. Naja, eigentlich schon, aber alle Klamotten von Privatschulen sehen nun mal schrecklich aus!
CINDERELLA IS PROOF THAT A PAIR OF SHOES CAN CHANGE YOUR LIFE

Andie McPhee

Re: Eure Meinung zu #1.01 Alles auf Anfang

Beitrag von Andie McPhee »

Also... wieder ein mal... Alles auf Anfang ;)

Ach so eine tolle Folge... wie sie da noch alle ausschauen. Rory solche Bäckchen *gg*

Ich finde, der Pilot ist einfach toll gemacht. Man lernt viele Charaktere kennen ohne, dass man überladen wird. Und das typische Gilmore Feeling ist da.

Sagt mal, hat Lauren grüne oder blaue Augen? In den "neueren" Folgen hat sie ja immer strahlend blaue Augen. In der Folgen haben die so grün ausgesehen.

gin_b

Re: Eure Meinung zu #1.01 Alles auf Anfang

Beitrag von gin_b »

Also die erste Folge bietet schon von Anfang an einen klasse Humor. Aber wenn man die Serie schon kennt, ist die Einführung wirklich etwas ungewohnt.
Was Männer angeht, kommt Lorelai schon ziemlich extrem rüber. Aber ich glaube grad das hatte mir immer ziemlich gut gefallen. Auch das Umgehen von Rory bzw. von ihr selbst gegenüber Rory damit ist klasse.

Von den Charakteren her haben mich in der ersten Folge Michel sowie Mrs Kim total überzeugt. Sookie noch nicht so. Richard fand ich nicht so gelungen, er wirkte so steif und war einfach nicht interessant.
Das Kennenlernen von Dean und Rory hat mir sehr gut gefallen. Es war schon süß, vor allem, wie er erzählte, dass er sie beobachtet und die Bücher aufgezählt hatte. War auf jeden Fall ein gelungenes Kennenlernen. Auch wenn sich Rory etwas schwer tat damit. Aber grad sowas macht es ja aus.
Andie McPhee hat geschrieben:Sagt mal, hat Lauren grüne oder blaue Augen?
Sie hat blaue Augen. Aber kann ja durch das Licht so anders wirken.

LovEoFeXituZ
Beiträge: 112
Registriert: 17.07.2008, 11:03

Re: Eure Meinung zu #1.01 Alles auf Anfang

Beitrag von LovEoFeXituZ »

Ich finde die Pilotfolge auch richtig gut...Man wird gut in die Geschichte eingeleitet und lernt die Charaktere sofort kennen....
Ich fand den Gesichtsausdruck so geil, als dieser Mann versucht hat mit rory zu flirten und Lorelai sagte, dass sie ihre Tochter ist :D
Lane tat mir schon von Anfang an Leid...Eine solche Mutter würde ich nicht gerne haben wollen...Aber Mrs.Kim ist trotzdem ein toller Charakter :up:
Aber am allermeisten tat mir Lorelai Leid, als die wieder in ihr Elternhaus musste um nach Geld zu "betteln"... In den ersten Folgen hätte ich Emily am liebsten den Kopf abgerissen, denn zu der Zeit mochte ich sie noch überhaupt nicht....
Der einzigste minuspunkt für diese folge, ist wegen Dean...Jedesmal wenn ich mir die Folge anschaue, werde ich immer wieder auf´s Neue daran erinnert, wie abartig ich diesen Kerl finde :down:
Aber ich finde es gut, dass Rory endlich mekrt wie schlecht doch das Verhältniss zwischen Lorelai und ihren eltern ist...
Aber allen im allem ist die folge toll :)

stockholm

Re: Eure Meinung zu #1.01 Alles auf Anfang

Beitrag von stockholm »

Ein schöner Pilot, bei dem man einen guten ersten Eindruck von den Hauptpersonen und ihrer Umgebung bekommt.
Man lernt die meisten Charaktere und ihre Eigenheiten, bzw Träume kennen, und sieht den Unterschied der beiden Welten von Lorelai und Rory. Starshollow auf der einen Seite, dieser kleinen lebendigen Stadt, in der jeder jeden kennt und sich Gerüchte schnell herumsprechen und auf der anderen Seite Hartford, bzw. das Haus der Großeltern, in dem alles sehr ruhig und "etepetete" ist.

Ich hab die Staffeln schon öfter angeschaut, aber diesmal ist mir bewusst aufgefallen, dass Rory schon als ein ausgesprochener Einzelgänger und großer Bücherwurm auftritt.
Ansonsten:
Lorelai würde also (fast) alles dafüt tun, dass Rory auf eine teure Privatschule gehen kann, sie hat ihre Mitarbeiter gut im Griff, eine gewisse Kaffeesucht zeigt sich schon und ihr Verhältnis zu den Großeltern scheint nicht das Beste zu sein, wenn es sie eine solche Überwindung kostet, bei ihren Eltern um finanzielle Hilfe zu bitten.
Sookie ist einfach ein Tollpatsch par Excellence, wer schafft es schon beim Aufstehen sich selbst auf den Daumen zu treten oder einen Herd zum explodieren zu bekommen? Aber sie ist Lorelais gute Freundin, die sogar ihr Auto hergeben würde, um Rory Chilton zu ermöglichen
Luke wird uns erstmal nur als Kaffee- und Essenslieferant vorgestellt, der verzweifelt versucht, Rory von einer gesunden Ernährung zu überzeugen, aber vergeblich...
Rory wie schon geschrieben, ein Bücherwurm, der sich so in die Bücher vertiefen kann, dass sie um sich herum nichts mehr mitbekommt. Freut sich erst sehr über die Zusage für Chilton, wankelt ein wenig, als sie den neuen Jungen an der alten Schule Dean kennenlernt, entscheidet sich aber doch für die neue Schule, als sie von der erbetenen Hilfe durch die Großeltern erfährt.
Wären noch die Großeltern, die scheinbar in Geld schwimmen, dies aber nur unter der Bedingung eines wöchentlichen Essen herausgeben. Ich bin mir ziemlich sicher, dass Richard es auch ohne dem "erpressten" Essen gerne gezahlt hätte, um seine Enkelin zu unterstützen.
Aber auch die anderen Charaktere werden kurz eingeführt, und man erfährt schon das ein oder andere über sie. Die anderen spar ich mir jetzt aber, ich will ja keinen Roman schreiben.

Alles in allem ein gelungener Start, der die Grundlagen für eine interessante Staffel legt, und Lust auf mehr Stories von den Gilmore Girls macht.

Meine Lieblingssprüche sind die Frage von Rory, welcher Feiertag denn im September sein, bzw. die Großeltern, die fragen, ob es schon Ostern, bzw. Weihnachten sei...

Antworten

Zurück zu „Gilmore Girls-Episodendiskussion“