Eure Meinung zu #1.05 Reaktion des Staates

Moderator: Moderatoren

Antworten

Wieviele Punkte gibst du dieser Episode?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
0
Keine Stimmen
4 Punkte
0
Keine Stimmen
5 Punkte
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 0

alexis-machine

Eure Meinung zu #1.05 Reaktion des Staates

Beitrag von alexis-machine »

Nachdem Jericho wieder an das Stromnetz angeschlossen wurde, erscheinen auf den Fernsehern Hinweistafeln, die den Katastrophenalarm ausrufen. Außerdem haben Stromschwankungen mehrere Brände verursacht. Besonders schlimm hat es die Bücherei getroffen, in der sich gerade die Schulkinder aufhalten. Leider sind die Wasserpumpen ausgefallen. Jake und Emily versuchen verzweifelt das Problem zu beheben. Als sich die Brände weiter ausbreiten, steht Eric vor der Entscheidung, ob er sein Haus oder die Bibliothek retten soll.

>>Hier geht's zur Episodenbeschreibung
>> Hier geht's zur Review von Dana

----------------------------------------------

den Feinden von Amerika :) Scherz.
Man könnte viele Vermutungen aufstellen. Feinde auf dem Kontinent, Russland, China, naher Osten, oder es waren feindliche Raketen, die die USA treffen sollen...


Ich fand die Folge heute, so wie die letzten leider wieder sehr schlecht- bis auf die letzten Szenen, da wurde es ein bischen besser. Ich finde immer noch, dass es den Leuten da für so eine Katastrophe viel zu gut geht. Niemand dreht durch...keine Plünderer, alle locker, keine Panik.

Ich kann bis auf Jake, Dale und seine Chefin, die Besitzerin des Ladens ,keine einzige Person in der Serie ausstehen. Ist leider so.

Beispiel
die Steuerprüferin.
erst dachte ich, es wäre Ironie von ihr. Aber sie glaubt wohl wirklich es würde noch Washington oder ihre Bank oder ihren Job oder ihr altes Leben noch geben. Naiv. Oder Verdrängung.?

Die kleinen Beziehungskisten der Leute werden für meinen Geschmack zu stark ausgebaut, da wird zu stark drauf eingegangen.

Auch das Feuer wurde für meinen Geschmack zu lange als Story heute benutzt. War mir zu langweilig irgendwie.

Aber was heute gut war: langsam geht die Hawkins Frage weiter,
Und die zweite Frage: was hat Jake früher gemacht?

Die Vorschau ging auch so, ich werde versuchen, auch die nächste Folge zu sehen, muss aber leider nächsten Montag meinen Wehrdienst antreten, also bin ich dann wohl nicht zu Hause.

Chino

Eure Meinung zu #1.05 Reaktion des Staates

Beitrag von Chino »

ich bin mir da nicht sicher, ob das wirklich langstreckenraketen waren.

stimmt, du hast schon recht, so wirklich dreckig geht es denen nicht. aber vielleicht kommt das noch, wenn die nahrung oder das wasser knapp wird.

also du kannst auch nicht johnston leiden? der mann ist einfach nur cool. naja. vielleicht kommt das noch.

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Beitrag von Schnupfen »

Die Folge gefiel mir gut, ein Stück besser als die letzten.

Der Strom ist wieder da. Und schon geht es den Menschen besser, sie werden sicherer, Alltag kommt zurück udn mit ihm die alten Fragen (Jake - Vergangenheit, Zukunft).

alexis-machine hat geschrieben:Man könnte viele Vermutungen aufstellen. Feinde auf dem Kontinent, Russland, China, naher Osten, oder es waren feindliche Raketen, die die USA treffen sollen...
In diesem Fall sinds mir auch zu viele Möglichkeiten. So fange ich erst gar nicht an zu spekulieren.
Wie schon gesagt, so richtig Rätselraten ist "Jericho" für mich noch nicht.

Es gab Anschläge. Hawkins scheint was mit ihnen zu tun haben. Er spielt mit den Jericho-Bewohnern.
Ich finde immer noch, dass es den Leuten da für so eine Katastrophe viel zu gut geht. Niemand dreht durch...keine Plünderer, alle locker, keine Panik.
Plünderer gabs doch schonmal, oder?
Wie auch immer, ich stelle mir das im Ernstfall auch mit heftigeren Auswirkungen vor. Vielleicht kann man das mit der Provinzstadt begründen, wo jeder jeden kennt und gerade alle so zusammen halten.
Und: Da sie noch nicht wissen, was wirklich passiert ist, kommts noch nicht zu Panik oder - speziell im Fall Dale - zu Trauer, Wut, Verzweiflung.
Ich kann bis auf Jake, Dale und seine Chefin, die Besitzerin des Ladens ,keine einzige Person in der Serie ausstehen. Ist leider so.
Schade.
Mir gefielen heute erstmals Eric und April - jetzt sieht man alles in einem anderen Licht.
Beispiel
die Steuerprüferin.
erst dachte ich, es wäre Ironie von ihr. Aber sie glaubt wohl wirklich es würde noch Washington oder ihre Bank oder ihren Job oder ihr altes Leben noch geben. Naiv. Oder Verdrängung.?
Bewusster Seitenhieb auf die Großstädter, würd ich sagen.
Die kleinen Beziehungskisten der Leute werden für meinen Geschmack zu stark ausgebaut, da wird zu stark drauf eingegangen.
Heut gabs doch nur das Dreieck um Eric. Oder zählst du Dale auch dazu? Oder Jake und seinen Vater? Um J/H/E gings heut ja gar nicht. War mir also nciht zu viel.
Auch das Feuer wurde für meinen Geschmack zu lange als Story heute benutzt. War mir zu langweilig irgendwie.
Das sehe ich genauso.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Benutzeravatar
Maret
Beiträge: 13434
Registriert: 11.11.2004, 10:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Beitrag von Maret »

alexis-machine hat geschrieben:Ich finde immer noch, dass es den Leuten da für so eine Katastrophe viel zu gut geht. Niemand dreht durch...keine Plünderer, alle locker, keine Panik.
Das ist ein schwieriger Punkt. Wenn man darüber nachdenkt, ist es aber eigentlich ganz realistisch, dass die Menschen noch nicht durchdrehen. Im Moment mangelt es ihnen ja an nichts. Sie haben Lebensmittel, ihre Häuser, ihren ganzen Besitz und niemand ist krank. Es schlagen keine Bomben bei ihnen ein, es wird nicht auf sie geschossen, niemand spannt Stacheldraht um sie herum... Was auch immer passiert ist, sie sind davon im Moment noch nicht unmittelbar betroffen. In Deutschland ging z.B. das Leben am Anfang der beiden Weltkriege für große Teile der Gesellschaft auch normal weiter. Es ist einfach schwer, zu realisieren, wie schlimm die Lage wirklich ist, wenn man selbst nur wenig davon sieht. Ich glaube auch nicht, dass der menschliche Verstand in der Lage ist, von einem Moment auf den anderen zu begreifen, dass nichts mehr so ist, wie es einmal war, dass sich die Welt völlig verändert hat. So etwas braucht Zeit.

Ilyria

Beitrag von Ilyria »

Mir gefiel die Folge schon ziemlich gut.

Besonders spannend finde ich immer zunehmender (obwohl schon von Anfang an) wer Hawkins genau ist und was er mit alle dem zu tun hat.
Er scheint auch zunehmend ruppiger zu seiner Familie zu werden.
Was ist sein Ziel in dem Ganzen?
Irgendetwas verfolgt er ja.
Ich denke seiner Tochter platz bestimmt bald der Kragen. Aber sie scheint ja auch einiges über Computer oder Technik zu wissen.
Sie scheint sich ja im Grunde ganz wohl zu fühlen in Jericho.

Und die Frage was Jake in seiner Vergangenheit getan hat kribbelt auch immer mehr unter den Fingern.
Die Szene zwischen Jake und Hawkins vor Erics Haus war klasse.

Hawkins: "Woher wissen sie das alles?"
Jake: "Ich habe früher mal Pools gereinigt!"

Jake: "Sie haben schnell geschaltet.."
Hawkins: "Ich habe früher auch einmal Pools gereinigt!"

Genial. Da sind sich auch zwei nicht ganz geheuer.

Das Eric nicht mit seiner Frau redet war klar. Auch schon vor dem Feuer. Und erst recht (und verständlich) nachdem der beiden ihr Haus abgebrannt ist.

Auch wenn die Steuerprüferin ein wenig sehr naiv ist, so mag ich sie dennoch. Sie hat einen so erfrischenden Sarkasmus.

Heather scheint ja auch so einen kleine Heldin zu sein. Wo Aktion ist, ist auch irgendwo meist Heather. ;)

Benutzeravatar
Kevin
Teammitglied
Beiträge: 1677
Registriert: 22.06.2005, 18:52
Wohnort: Ludwigshafen
Kontaktdaten:

Beitrag von Kevin »

Ich fand aus der Folge von gestern die Frage lustig "ob Lindsay Lohan wohl noch lebt?"

alexis-machine

Beitrag von alexis-machine »

Chino hat geschrieben: also du kannst auch nicht johnston leiden? der mann ist einfach nur cool. naja. vielleicht kommt das noch.
Der alte Furz? Ich hasse ihn :D

Nein, so schlimm ist es nicht, aber ich mag ihn echt nicht.


Dafür hab ich Stanley vergessen. Der Landwirt. Der ist auch noch ganz ok.

Benutzeravatar
**Glory**
Beiträge: 1300
Registriert: 04.07.2005, 08:54
Wohnort: Stein (Der Höllenschlund von Mittelfranken)
Kontaktdaten:

Beitrag von **Glory** »

Hat jemand ne Ahnung was im Computer bei Hawkins stand, bzw. hat jemand ein Screencap darüber? Über Jake, wo er am Ende nachgesehen aht, interessiert mich brennend!
Bild
Vielen Dank an Miss P. fürs Set
Haley James-Scott "Halo"

alexis-machine

Beitrag von alexis-machine »

Es waren auf jeden Fall Regierungssymbole zu sehen. Möglicherweise CIA?

Irgendwie sah Jake so anders aus, kann es sein, dass er Narben im Gesicht hatte?

Chino

Beitrag von Chino »

**Glory** hat geschrieben:Hat jemand ne Ahnung was im Computer bei Hawkins stand, bzw. hat jemand ein Screencap darüber? Über Jake, wo er am Ende nachgesehen aht, interessiert mich brennend!
Das war ein arabischer Pass von Jake.



Ach ja. Wäre ausdrücklich dafür, dass Jericho auch zu den "wichtigen" Serien hinzugefügt würde. (siehe Anzahl der Antworten und Hits)=)



Edit von Schnupfen: Doppelpost zusammengefügt.

Slutty

Beitrag von Slutty »

für mich wieder ne spannende folge gewesen. nur das mit dem feuer, naja, hätte ein bischen kürzer sein können ^^ aber egal.

alexis-machine

Beitrag von alexis-machine »

Chino hat geschrieben:
**Glory** hat geschrieben:Hat jemand ne Ahnung was im Computer bei Hawkins stand, bzw. hat jemand ein Screencap darüber? Über Jake, wo er am Ende nachgesehen aht, interessiert mich brennend!
Das war ein arabischer Pass von Jake.
Echt? Ich hab leider nicht richtig drauf geachtet, dachte aber, es wäre ein CIA Zeichen zu sehen gewesen. Kann mich aber auch getäuscht haben.

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Beitrag von Schnupfen »

Chino, bitte vermeide Doppelposts und nutze den Edit-Button.
Chino hat geschrieben:Ach ja. Wäre ausdrücklich dafür, dass Jericho auch zu den "wichtigen" Serien hinzugefügt würde. (siehe Anzahl der Antworten und Hits)=)
Als "Wichtig" markieren wir nur unsere eigenen Serien, also die Serien, die einen Bereich auf mfb haben.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Benutzeravatar
Hero-Boy
Beiträge: 578
Registriert: 14.06.2007, 18:16
Geschlecht: männlich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Hero-Boy »

Schnupfen hat geschrieben:Chino, bitte vermeide Doppelposts und nutze den Edit-Button.
Chino hat geschrieben:Ach ja. Wäre ausdrücklich dafür, dass Jericho auch zu den "wichtigen" Serien hinzugefügt würde. (siehe Anzahl der Antworten und Hits)=)
Als "Wichtig" markieren wir nur unsere eigenen Serien, also die Serien, die einen Bereich auf mfb haben.
Dann wäre es wohl mal an der Zeit, einen eigenen Bereich dort zu machen. :D Ich wäre ganz klar dafür.
Bild

Benutzeravatar
**Glory**
Beiträge: 1300
Registriert: 04.07.2005, 08:54
Wohnort: Stein (Der Höllenschlund von Mittelfranken)
Kontaktdaten:

Beitrag von **Glory** »

Hero-Boy hat geschrieben:
Schnupfen hat geschrieben:Chino, bitte vermeide Doppelposts und nutze den Edit-Button.
Chino hat geschrieben:Ach ja. Wäre ausdrücklich dafür, dass Jericho auch zu den "wichtigen" Serien hinzugefügt würde. (siehe Anzahl der Antworten und Hits)=)
Als "Wichtig" markieren wir nur unsere eigenen Serien, also die Serien, die einen Bereich auf mfb haben.
Dann wäre es wohl mal an der Zeit, einen eigenen Bereich dort zu machen. :D Ich wäre ganz klar dafür.
Aber ich denke die Serie hat einen viel zu kleinen Staffelanteil um einen eigenen Bereich zu kriegen!
Bild
Vielen Dank an Miss P. fürs Set
Haley James-Scott "Halo"

Antworten

Zurück zu „Jericho-Episodendiskussion“