Eure Meinung zu #2.01 Kein Weg zurück

Moderatoren: Schnurpsischolz, nazira

René

Eure Meinung zu #2.01 Kein Weg zurück

Beitrag von René »

Wie fandet Ihr die erste Folge der zweiten Staffel "Kein Weg zurück"

Sagt Eure Meinung, Hier ;-) Und wie immer: :up: oder :down: ?


Das Ende des Sommers naht und Spannung liegt in der Luft. Die Familie Cohen versucht, Seth zur Rückkehr zu überrden, nachdem er sein Zuhause zu Beginn des Sommers verlassen hat. In der Zwischenzeit arbeitet Ryan in Chino auf dem Bau, während die schwangere Theresa zuhause wartet. Summer versucht unterdessen in Newport Beach mit Seths Verschwinden klar zu kommen. Und Marissa entfernt sich immer mehr von der Welt und versteckt ihre Probleme, indem sie zu alten Verhaltensweisen zurückkehrt.

>>> Hier geht es zur ausführlichen Episodenbeschreibung auf myFanbase.de

>>> Hier geht es zu den Songs aus der Folge, mit Beschreibungen!
Zuletzt geändert von René am 14.07.2005, 13:50, insgesamt 1-mal geändert.

bienchen193

Beitrag von bienchen193 »

Hallo erstmal! :)

WOW, WOW, WOW! :anbet: Was für eine Folge mal wieder! :up:

Also dann fang ich mal an:

1. Marissa: Was für ein Wutausbruch! :o Nen besseren hab ich noch nie gesehn. Super schauspielerische Leistung! Respect! :up: Tja wenn wunderts das sie so drauf ist? Ich glaub keinen. Von daher: Alles Verständlich! :up:

2. Theresa: Na endlich hat sie´s eingesehen, das sie Ryan nicht zwingen kann bei ihr zu bleiben. Ich meine war doch klar das er sich in Chino unwohl fühlt und dies nur aus Pflichtgefühl macht. Bin ja ausgesprochen froh das sie es endlich eingesehen hat! Danke! :up: Aber das sie gleich lügen muss? Das sie das Baby verloren hat. Ich glaub anders hätt sie´s a machen können!

Naja, hauptsache ist: 3. Ryan is wieder back! :anbet: Jupiiiiiiiiii! :D
Ach ja und sein neuer Look sieht zwar a weng verruchter aus, aber egal. Er sieht immer noch super aus! Wie sagt man so schön: Nen schönen Menschen kann nichts entstellen! ;)

4. Seth: Auch hier versteh ich sein Verhalten! Mein Gott er hatte seinen besten Freund verloren! Und er ist halt so damit umgegangen. Ja mei? So ist es halt. Dennoch hab ich mich rießig gefreut als Ryan ihn überreden konnte wieder zurück nach Hause mit Ihm zu gehn! Seth is also back! :anbet: Jupiiiiiiiiii! :D

5. Summer: Also viel getrauert hat sie ja a net grad, oder? ;) Aber süss fand ich als sie in Seth´s Zimmer stand und zu Captain Oats meinte: "Ich hoffe wir bleiben Freunde." (frei zitiert) Einfach süss! :D

Allgemein hab ich noch zu sagen, das ich die oben ohne Bauarbeiter-Typen beim Renovieren vom Haus der Cohens einfach geil fand! Chippendales... Ja ja ja! 8-) Schön das man Luke wieder gesehen hat, ich find jetzt sieht er viel besser aus als früher! Cooler! :D Und diese Folge war echt am Anfang sehr bedrückend und es lag viel Spannung in der Luft, diese ging sogar auf mich über. Aber dann zum Schluss hin hat sich das ja Gott sei dank wieder zurechtgebogen. Ich hatte ein rießen Grinsen drauf als Ryan zum Taxi lief und Seth mit dem Fuss so wippte und sie dann beide an der Tür standen... Herrlich! Da wusste ich: Jetzt wird wieder alles gut! :)

Zum Abschluss habe ich mir heute DIE Frage der Fragen gestellt: Wozu braucht man eigentlich ein Poolhaus? :wtf: Jetzt mal so allgemein gefragt, nicht in Bezug auf die Serie.
Weiß das zufällig jemand?

Ach ja, und nochwas: Ich muss jetzt echt sagen das Pro7 in der Vorschau blöderweise immer die spannendsten Folgen vorweg nimmt. Find ich irgendwie doof für uns die die Serie schon länger sehen! Des spannende sollte man doch nicht schon vorher zeigen, oder? Auch wenn ichs versteh das sie damit wohl neue bzw. mehr Zuschauer anlocken wollen. Nur für uns Fans is es doof! :boese: So. Das wollte ich unbedingt noch loswerden!


Bye eure
bienchen193
Zuletzt geändert von bienchen193 am 07.07.2005, 14:01, insgesamt 5-mal geändert.

Lash

Beitrag von Lash »

Irgendwie ist das mit der Sache mit dem Baby zu fadenscheinig. Ich meine Theresa lügt schnell herum, damit wieder alle zusammen wohnen können. Vor der Story her ein wenig unglaubwürdig.

Beim fernsehn war auch irgendwie das Gefühl da, dass man über alte Zeiten nachdenkt. Und diese irgendwie vermisst. Ist irgendwie komisch. Aber ich würde mich mehr darüber freuen, wenn die alten Folgen nochmal wiederholt werden. "Neues ist nicht gut.", wie der Deutsche immer so sagt.

Max_Payne666

Beitrag von Max_Payne666 »

Hi

So die erste Folge der 2 Staffel ist schon zuende. :-( Das geht immer viel zu schnell.
Mir hat die erste Folge richtig gut gefallen, vorallem der Sandy&Kirstin und Luke&Seth part. Der Marissa Part war richtig gut, vorallem der Streit mit ihrer Mum und das sie immer noch soo an Ryan hängt bzw noch nicht drüber hinweggekommen ist. Und das ganze wird schön mit ALK runtergespühlt. :-) Die Szene als sie in dem Rettungsschwimmertrum war fand ich die beste Szene in der ganzen Folge. Richtig schön traurig. An Ryan Gesichtausdruck konnte man sehen das er wusste das es Marissa war.

So jetzt kommen wir zum Schluss, der war richtig scheisse. Von einer Sekunde waren Ryan und Seth wieder zuhause und es herrscht "Friede, Freude, Eierkuchen", das hätte man einwenig länger machen sollen. Und die Geschichte mit dem Baby war sowas von unterstes Soap Niveau. Schön wäre es gewesen, wenn sie erst noch einwenig in Portland geblieben wären und erst in der nächsten Ep am Ende wieder nachhause kommen.
Naja, kann es kaum erwarten bis es weiter geht nächste Woche. :-)

Fazit: Spitzen Folge, aber leider einen doofen Schluss.
Daher nur 2 Daumen nach oben
:up: :up:

nadja22

Beitrag von nadja22 »

Was für ein Folge. Perfekter Start für die 2 Staffel. Ich finde die neuen Fisuren der Schauspieler sehen alle gut aus. Besonders von Seth. :)
Das Haus der Cohens sah einfach kasastrophis aus. Kirsten tat mir schon leid und Sandy tat mir auch leid, weiler Kirsten Wut ab bekann.
Marissa Wutaubruch war klasse. Sie hätte ihr Mutter auch noch sagen soll was sie von ihr hält. Aber sie die Finger von Alkohlhol lassen. Summer liebt Seth immer noch und ich glaube Seth lieb sie auch noch. War toll wie Summer mit Captain Oats gesprochen hat :D . Theresa hat richtig gehandet als sie Ryan belogen hat. Er liebt sie nicht und wäre nur aus Plichtgefühl wegen es Babys gebleiben. Gut fand ich auch als Ryan ins Taxi steigen wolle und Seth aus dem Balkon sitz und dann beide wieder zur Haustäüre rennen :D
Das Ende war so schön, als Kirsten und Sandy im Planenzelt gegessen haben und Seth und Ryan rein kammen. Jetzt ist die Familie Cohen wieder vereint :) .
Zuletzt geändert von nadja22 am 13.07.2005, 20:56, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Maret
Beiträge: 13434
Registriert: 11.11.2004, 10:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Beitrag von Maret »

Max_Payne666 hat geschrieben:Schön wäre es gewesen, wenn sie erst noch einwenig in Portland geblieben wären und erst in der nächsten Ep am Ende wieder nachhause kommen.
Das hätte mir auch besser gefallen. Am Ende ging mir das alles einfach viel zu schnell - da hätte man noch mehr rausholen können.

Was Theresas Lüge angeht: Ich finde das nicht so OK. Natürlich ist es toll, dass Ryan wieder "zu Hause" ist, aber immerhin könnte das Kind von ihm sein und er hat ein Recht von der Existenz des Kindes zu wissen. Man hätte das Problem auch anders als mit so einer ziemlich heftigen Lüge lösen können, aber so ist es natürlich am einfachsten ;)

Zu Marissa: Irgendwie ist mir diese ganze Alkohol-Geschichte ein bißchen zu klischeehaft und ihr Verhalten macht sie mir zur Zeit etwas unsymphatisch. Sie macht eine schwere Zeit durch, keine Frage, aber man sieht sie fast nur noch weinen, trinken und im Selbstmitleid schwelgen, dass finde ich auf Dauer etwas anstrengend. Summer gefällt mir da viel besser, sie besitzt wenigstens noch Humor und wirkt viel symphatischer.

sandyp

Beitrag von sandyp »

:up: :up:

Man hab ich geflennt! Dass Theresa gesagt hat, sie hätte das Baby verloren nur um Ryan glücklich zu machen! Wow :anbet:
Ehrlich gesagt, fand ich Marissas Selbstmitleid total ätzend. Gut sie hats schwer gehabt, aber hey, Theresa hat mit ihrer Aktion bewiesen, dass sie Ryan wirklich liebt und nur das Beste für ihn will. Und meiner Meinung nach, ist es schwerer zu ertragen, dass man mit 17 Verantwortung für zwei übernehmen muss, als das was Marissa durchmacht.
Seth hat mich ehrlich gesagt auch genervt, man was kann Ryan dafür, dass Seth jahrelang unfähig war Freundschaften zu knüpfen?! Naja, jetzt ist wie schon gesagt "friede, freude, eierkuchen" und alle sind beisamen. Ich frag mich nur, ob Theresa völlig verschwindet oder kommt es noch raus, dass sie das Baby nicht verloren hat?!

Und übrigens wie sah Jimmy denn aus? Der war früher vieeeel knackiger ;-(

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Beitrag von Schnupfen »

:up:
Eine super Folge. Der allgemeine Herzschmerz der letzten Folge der letzten Staffel wurde prima aufgenommen und fortgeführt, auch obwohl - oder gerade deswegen? - einige Zeit zwischen den Folgen lag.

Es gab wirklich einige Top-Momente, wo mir die Kinnlade fast runtergefallen ist:
1. Marissa ruft Ryan an. Sie sagt nichts, doch er checkt, dass sie es ist, sagt aber auch nichts. Und so sitzen sie einfach nur da. Total bewegend!
2. Ryan war bei Seth und geht wieder. Und dann diese Kameraeinstellung, die nur so sagt: Da muss jetzt noch was kommen! Und was hab ich mitgerungen und als ich schon dachte, es passiert doch nix, geht Ryan zurück und Seth rennt auch hinterher! Sooo schön!
3. Julie fragt, was Marissa fühlt. Und sie zeigts ihr! Hammer!
4. Ryan back in the Poolhouse. Seth kommt. Und Ryan fragt, wie der Trip war. Und Seth "Weil du mein Freund bist, werd ich dir alle Einzelheiten erzählen..." oder so. Cool! Friendship.
5. Seth udn Ryan sind back. Und Kirsten nimmt nicht nur ihren Sohn als erstes in den Arm, sondern beide gleichzeitig!
Lash hat geschrieben:Irgendwie ist das mit der Sache mit dem Baby zu fadenscheinig. Ich meine Theresa lügt schnell herum, damit wieder alle zusammen wohnen können. Vor der Story her ein wenig unglaubwürdig.
Sehe ich nicht so.
Ich empfand und empfinde Teresa nicht als falschen, egoistischen Störenfried. Im Gegenteil. Schau mal, wie sie immer wieder Ryans Bindung an die Cohens und Marissa akzeptiert und ihn da unterstützt hat. Hätten Marissa oder Summer ganz anders gemacht, nämlich eben nicht so sehr. Aber Teresa lässt ihn zu Seth fahren, weil sie weiß, dass das wichtig ist für beide. Und auch wenn ihre Lüge zum Baby krass ist, verstehe ich doch absolut ihre Motivation (Denn würde Ryan sonst gehen?) und bewundere sie dafür.
nadja22 hat geschrieben:Ich finde die neuen Fisuren der Schauspieler sehen alle gut aus. Besonders von Seth. :)
Oja! Hab ich auch gedacht! Durch die Bank sehen alle besser aus: Seth und Julie genauso wie die drei Bärtigen (Ryan, Luke, Jimmi)!
Maret hat geschrieben:Zu Marissa: Irgendwie ist mir diese ganze Alkohol-Geschichte ein bißchen zu klischeehaft und ihr Verhalten macht sie mir zur Zeit etwas unsymphatisch. Sie macht eine schwere Zeit durch, keine Frage, aber man sieht sie fast nur noch weinen, trinken und im Selbstmitleid schwelgen, dass finde ich auf Dauer etwas anstrengend.
Find's absolut nachvollziehbar. Ich kenn das von mir - das machen manche Leute halt so! Viele sicher! Das ist alles andere als Klischee, das ist die Abbildung vom Verhalten der jungen Leute im realen Leben...
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Sue

Beitrag von Sue »

Ja, insgesamt schon eine sehr gute Folge! :up: Der Wutanfall von Marissa war wirklich schockierend :o . Was lernen wir daraus: Dem Ärger immer sofort Luft machen und nicht zu lang unterdrücken, sonst passiert sowas schon mal ;) .
Ich denke aber auch, dass Teresa ihre Schwangerschaft nicht auf Dauer geheimhalten kann. Sich für so`n Schritt zu entscheiden, ist nicht egoistisch, wenn man ihre derzeitige Situation bedenkt. Denn, wie sie selber sagte, blieb Ryan nur aus Pflichtgefühl bei ihr, was die Sache später fürs Kind auch nicht unbedingt leichter macht.

Mal schauen, wie es weitergeht...

Benutzeravatar
Maret
Beiträge: 13434
Registriert: 11.11.2004, 10:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Beitrag von Maret »

Schnupfen hat geschrieben:
Maret hat geschrieben:Zu Marissa: Irgendwie ist mir diese ganze Alkohol-Geschichte ein bißchen zu klischeehaft und ihr Verhalten macht sie mir zur Zeit etwas unsymphatisch. Sie macht eine schwere Zeit durch, keine Frage, aber man sieht sie fast nur noch weinen, trinken und im Selbstmitleid schwelgen, dass finde ich auf Dauer etwas anstrengend.
Find's absolut nachvollziehbar. Ich kenn das von mir - das machen manche Leute halt so! Viele sicher! Das ist alles andere als Klischee, das ist die Abbildung vom Verhalten der jungen Leute im realen Leben...
Darüber läßt sich streiten, aber da ich mich nicht gerne streite, lasse ich es lieber ;) Ich kann nur sagen, dass ich einige Jugendliche kenne, die im realen Leben weit schlimmeres durchgemacht haben als Marissa in der Serie und sich ganz anders verhalten haben. Darauf kommt es mir aber auch gar nicht an, in erster Linie finde ich Marissa im Moment einfach zu negativ dargestellt - sie scheint das Unglück regelrecht gepachtet zu haben und das finde ich nicht so gut. Mir gefällt es besser, wenn sich so etwas mehr verteilt und nicht ein Charakter in einer permanenten Dauerkrise steckt. Ich mag es außerdem einfach etwas positiver und humorvoller, deshalb bin ich auch ein so großer Gilmore-Girls-Fan :D

mila

Beitrag von mila »

Genau wie die letzte Folge der 1. Staffel bin ich von dieser hier auch mal ziemlich beeindruckt gewesen. Sonst liegt über diese Serie immer etwas, was sie irgendwie doch teilweise ein wenig zu flach macht, weil vieles zu schnell geht und alles überdramatisiert wird. Aber jetzt fand ich die Stimmung genau richtig und sie hat sich auch total auf mich übertragen. ;)

Ich könnte jetzt auch nicht ganz sagen, ob Marissas Wutaausbruch und ihr Trinken übertrieben sind, denn immerhin hat sie in letzter Zeit wirklich viel durchgemacht und jeder Mensch reagiert anders. Was soll man da also groß vergleichen? Die Trennung ihrer Eltern, die Probleme mit ihrer Mutter, die Überdosis, Oliver, das Hin und Her mit Ryan, Ryans Weggehen... Das sind nicht gerade Dinge, mit denen jeder Jugendliche konfrontiert wird.

Mich hatte zuerst eher wieder Theresa genervt, da ich ihren Charakter noch nicht ganz einschätzen konnte. Als Sandy bei der Baustelle auftauchte und sie ankam, habe ich zuerst vermutet, dass sie nicht will, dass er da ist. Scheinbar war ihr aber nur klar, dass Ryan sich nicht wohlfühlt. Aber das ging mit meinen Gefühlen auch immer Hin und Her. ;) Nur am Ende war für mich dann klar, dass sie ganz und gar nicht egoistisch denkt...
Ich finde eine Lüge auch nicht unbedingt super, aber Ryan wäre nicht gegangen, wenn sie das nicht getan hätte. Und wie könnte das Kind glücklich aufwachsen, wenn der Vater unglücklich mit seiner Situation ist? Es besteht immer noch die Möglichkeit, es ihm später zu sagen, wenn er sowieso nicht mehr ganz zurückgehen und sich nur um das Kind kümmern würde.

Das Ende kam für uns vielleicht wirklich ein wenig zu schnell, aber für uns lag zwischen den Folgen ja auch nur eine Woche. Wenn man bedenkt, wie lange der Sommer laut Drehbuch ist, passt das schon.
(So, jetzt habe ich 4mal editiert, es reicht... :D )

No_Name

Beitrag von No_Name »

Hi Leute !

Endlich geht die zweite Staffel los. :D
Ich hab mich so drauf gefreut...aber dann war die Folge doch nicht ganz so toll wie ich sie mir vorgestellt hatte... :(

Zu Kirsten:
Ich kann mir vorstellen wie schwer es für sie sein muss ihren Sohn einfach gehen zu lassen...ich fand ihre Reaktion äußerst verständlich...und gut rübergebracht... :up:

Zu Sandy:
auch bei ihm kann ich es verstehen, :up: aber dass er Seth einfach zurückgelassen hätte war schon etwas unglaubwürdig. :down: ..ich meine...Kirsten hätte ihn erwürgt...aber das ist ja jetzt eh alles nebensächlich...

Zu Julie:
Die Frau hat doch echt ein Rad ab...ich kann sie einfach nicht ausstehen... :down: :down:

Zu Caleb:
Ich bin richtig schadenfroh, dass es ihm jetzt mal an den Kragen geht, immerhin hat er jede Menge Dreck am Stecken... ;)

Zu Marissa:
Ich fand ihren Wutausbruch echt super und auch so find ich sie besser als in der ersten Staffel, aber die Trinkerei verunsichert mich :roll: ...ich bin gespannt wie es weitergeht !

Zu Luke:
Ich find echt super, das man ihn auch mal wiede zu Gesicht bekam...er ist echt cool geworden... :D

Zu Theresa:
Ich find die Frau so doof, ich hab die mal wirklich gemocht, aber die hat ja echt ein Rad ab...einach zu sagen sie hätte das Kind verloren...die hat echt einen Knall... :boese:

Zu Summer:
Ich find Summer nach wie vor toll, ich kann mich gut in sie hineinversetzen...ich freu mich schon auf nächste Woche...denn die Vorschau ist vielversprechend...
:up: :up:

Zu Seth:
Ich find den Typen nach wie vor einfach nur cool...
So wie er mit Kirsten gesprochen hat...einfach cool...
Aber das die anderen ihn nicht verstanden haben find ich komisch...
ich meine...Ryan ist sein einziger Freund in Newport Beach...
Naja, jetzt ist er ja wieder zu Hause...bin gespannt wie es weitergeht !

Zu Ryan:
Ich finds toll, dass er wieder da ist, aber das mit dem Baby wird sicher noch stark auf ihm lasten.
Ich fands ur traurig, als er sagte, er gehört nicht zur Familie ! *schnief*

Ich fand nur das Ende komisch:
Oops, doch kein Baby...alles super.
Das war absolut unglaubwürdig..

Naja, ich freu mich auf nächste Woche !

Kisses
No_Name

~Kathi~

Beitrag von ~Kathi~ »

Ich fand die Folge zwar gut, aber es war irgendwie alles so anders! Alle waren so ernst (außer Caleb, voll paranoid :D )! Seth hat zwar ein paar witzchen gerissen, aber das konnte die Stimmung auch nicht so richtig auflockern :ohwell: . Ok, es war auch ein ernstes Thema, aber ich mag lustige Folgen trotzdem lieber!

Zu Theresa: Dass sie Ryan angelogen hat, war vielleicht im Moment eine gute Lösung, aber was ist in ein paar Jahren, wenn ryan plötzlich rausfindet, dass er ein kind hat? Das wird er Theresa nie verzeihen!

Zu guter letzt noch was zu den Frisuren: Ich bin da anderer Meinung! Seths locken sind mir viel zu kurz und Jimmy steht der Bart voll gut! Ich finde, er sieht viel besser aus als vorher! :up:

o.c._girl

Beitrag von o.c._girl »

wow... 2 Staffel..und ich muss sagen--diese Folge hat mir echt gut gefallen.. mal ein bisschen was ernsteres .. nur der schluss war ein bisschen seltsam..

zu Marissa:
dieser Wutanfall..wow..echt gut gespielt.. hab mir am Anfang gedacht...was macht sie den da bitte?.-- aber dann.. :up: :up:

Ryan:
dieser "leichte" Bart.. steht ihm echt gut..war ganz fasziniert*gg* fand es nur etwas Traurig ..die aussage.."ich gehöre nicht mehr zur familie" (auch frei zitiert) das mit seth ..hat mir gut gefallen..wirklich fast wie Brüder.:D

Teresa:
ich versteh sie nicht ganz..ich weiß nicht wirklich was ich über sie denken soll.. es war mutig..ryan zu belügen.. weil sie wusste das das der eizige weg ist, ihn wieder halbwegs glücklich zu machen..und nach Hause zu gehen..

Summer:
gut..nur mir fehlt irgendwie ein bisschen Gefühl bei ihr.. insgeheim vermisst sie Seth ja doch

Seth:
cool..lustig das er sich mit Luke jetzt so versteht... doch es war ihm anzusehen wie sehr er sich gefreut hat ryan zu sehen..

Luke<:
cooler Typ geworden..:D

Kirsten:
versteh ja das sie traurig ist wegen den zweien..aber das sie das alles auf sandy ablassen muss ..versteh ich nicht ganz..naja..

Sandy:
tat mir ein bisschen leid..aber das er seth einfach dort gelassen hat..wahrscheinlich hat er gewusst das ryan doch noch kommt.. und..was hätte er den tun können

Julie:
Irgendwas stimmt mit der frau nicht.. kümmert sich nur ums geld.. was anderes interessiert ise nicht..

Caleb:
Sehr seltsam!

Tali

Beitrag von Tali »

Auch wenn ich vielleicht die einzigste hier bin , aber ich fand die Folge nicht wirklich gut . :ohwell:
Sie war so , wie soll ich sagen...unsympathisch (sorry für diese merkwürdige wortwahl :schaem: )
Alle waren irgendwie unglücklich und trauig , was ich zwar verstehen kann, aber ich habe den Humor sehr vermisst. :(
Es gab allerdings auch einpaar rührende und witzige szenen, z.B :

Die szene mit Marrisa und Ryan ,als beide schweigend ins Telefon hörten , war sehr bewegend.
Oder Marrisa und ihren Wutausbruch ! Mein Gott war der heftig ! Also das war wie einige schon vor mir sagten richtig gut geschauspielert ! :up:
Seth geschichte über seine Busreise und seine versuche eine bessere geschichte daraus zu machen war voll witzig :D
Und dann gabs ja noch die szene mit Theresa und ihren angeblichen verlust ihres Babys . Das fand ich total traurig. :( Irgendwie auch verständlich , sie hat ja gespürt das Ryan sie nicht wirklich liebt und nur wegen dem Baby geblieben ist .
Die reaktion von Ryan fand ich daraufhin nicht sehr überzeugend. :ohwell: Baby weg und dann sofort wieder nach New Port , mit Seth pläne schmieden und nicht mal genau gucken wie es Theresa geht ? :wtf:
Das ende kam mir auch etwas zu schnell . :ohwell: Mir hätten einpaar Folgen in Portland nichts ausgemacht .

Die nächste Folge dagegen wird glaube ich richig gut , auch wenn ich nicht gerade glücklich bin das ProSieben schon die besten Szenen gezeigt hat angry:

visions

Beitrag von visions »

Ich habe auch ein paar Bemerkungen zur 1. neuen Folge:

Gut in Erinnerung geblieben ist mir noch Marissa's Wutausbruch. - Wirklich gut gespielt, muss ich zugeben. War einmal besser ihre Gefühle so zu zeigen, als ihr Versuch die Probleme mit Alkohol wegzuspülen.

Zu Theresa: War es denn wirklich nötig Ryan anzulügen? Man kann doch noch normal darüber reden. Aber sie hat eingesehen, dass Ryan nur wegen seinem Pflichtgefühl bei ihr geblieben ist. Sie lässt ihn letztendlich schweren Herzens ziehen.
Ich fand es nur schlimm, dass Ryan Theresa sofort vergisst und sogleich nach Newport zurückkehrt, als wäre nichts gewsen.

Der Schluss ging dann doch etwas schnell vorbei. Wie auch von anderen bereits gesagt, hätte es mir nichts ausgemacht, wenn Ryan und Seth noch etwas länger bei Luke geblieben wären.

Aber insgesamt war es ein guter Start in die 2. Staffel!

Alex 21

Beitrag von Alex 21 »

Lorelai_fan, du bist nicht die Einzige, der die erste Folge der zweiten Staffel nicht gefallen hat. Mir hat sie auch nicht so recht gefallen :(
Ich versteh selber nicht warum. angry: Hab mich so gefreut - und dann eine Enttäuschung. Irgendwie gings ja auch zu schnell mit der Rückkehr der Beiden. Zumindest Ryan hätte jawohl ein wenig länger wegbleiben sollen. Dann ergärts mich, dass die Ryan-Marissa-Geschichte wieder aufgerollt wird, jetzt gehts wieder hin und her, bis sie wieder zusammenkommen :ohwell: (hat man ja in der Vorschau gesehen. Auch, dass Summer so schnell aufgegeben hat, naja. Sie hätte ihm doch hinterherreisen müssen, als seine Freundin. Irgendwo muss sie ja für ihn Verständnis haben, SIE :boese: weiß ja wohl am besten, was für ein Ansehen Seth genossen hat, bevor Ryan kam. Aber wenigstens geht Seth schon in der nächsten Folge wieder aufs Ganze und macht sich wieder an Summer ran. Er ist und bleibt der Beste! Lustig war, als er sich am Ende in Ryans Poolhaus gepresst hat, als dieser die Tür schließen wollte - und als er angefangen hat seine Geschichte zu erzählen - und zwar ausführlich.

Dass nun ein Sturm über Caleb & Co. aufzieht find ich gut, dadurch wirds wieder spannend.

Marissa, die dumme Kuh, besäuft sich wieder wegen Ryan, hat aber in der nächsten Folge auch schon wieder einen Neuen an der Angel. Und wieso sind alle so von ihrem Rumgebrülle begeistert :boese: ? Sie hätte Julie die Meinung geigen sollen und nicht dumm rumbrüllen.

Das Wiedersehen mit Luke hat mir sehr gefallen. Ich finds nur schade, dass man seinen Charakter irgendwie auf einen Softie-Charakter runtergeschraubt hat.

Naja, wie dem auch sei, ich freu mich dennoch auf den nächsten Mittwoch. Und vielleicht liegt meine negative Einstellung daran, dass ich zurzeit Prüfungen hab und es mich total ankotzt. Ich hasse es! :boese: :boese:

Monkey Bloom

Beitrag von Monkey Bloom »

So geil, dass O.C. ohne Pause in die zweite Staffel gegang is +immer noch freu+
Okay, also erstmal zu Ryans etwas...verwegenerem Aussehen...so schlecht sieht das doch gar nicht aus x)
Das die Sache mit dem Baby nicht so echt rüberkam ist mir eigentlich nicht so wichtig, hauptsache Ryan und Seth sind wieder "Zu Hause", ich mochte Theresa noch nie, ihre einzig gute Tat in ihrem Leben war, Ryan anzulügen, was das Baby angeht.
Und Marissas Wutanfall...ich dacht, "Oh Gott, was geht denn jetzt?"
Ich hätte ja gedacht, Julie würde wieder versuchen Marissa irgendwie zum Psychater zu schicken, wie sies immer macht, wenn sie Probleme mit Marissa hat, aber naja :ohwell:
Ansonsten war die Folge irre gut :)

Aber eine Frage hätte ich doch noch...Bei den Fotos zu dieser Folge sieht man ja Ryan und Marissa zusammen und so weiter, aber das, was auf den Bildern zu sehen is, kam doch gar nicht in der Folge vor, oder? Marissa und Ryan haben sich doch gar nicht getroffen Oo

Bye bye :D

Benutzeravatar
Catherine
Teammitglied
Beiträge: 52458
Registriert: 11.04.2004, 18:56
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitrag von Catherine »

Monkey Bloom hat geschrieben:Aber eine Frage hätte ich doch noch...Bei den Fotos zu dieser Folge sieht man ja Ryan und Marissa zusammen und so weiter, aber das, was auf den Bildern zu sehen is, kam doch gar nicht in der Folge vor, oder? Marissa und Ryan haben sich doch gar nicht getroffen Oo
Soweit ich weiß, sind das Bilder aus einem Trailer zur 2. Staffel. Er wurde vom amerikanischen Fernsehsender gedreht.

OC-Girl

Beitrag von OC-Girl »

Buffy2809 hat geschrieben:
Monkey Bloom hat geschrieben:Aber eine Frage hätte ich doch noch...Bei den Fotos zu dieser Folge sieht man ja Ryan und Marissa zusammen und so weiter, aber das, was auf den Bildern zu sehen is, kam doch gar nicht in der Folge vor, oder? Marissa und Ryan haben sich doch gar nicht getroffen Oo
Soweit ich weiß, sind das Bilder aus einem Trailer zur 2. Staffel. Er wurde vom amerikanischen Fernsehsender gedreht.
Die Bilder, wo Marissa und Ryan zu sehen sind, sind nur die Promo Fotos von der 2.Staffel. Diese Szenen oder Fotos werden in keiner Folge zusehen sein.

Antworten

Zurück zu „O.C., California-Episodendiskussion“