Stars Hollow

In unserem "Gilmore Girls"-Forum geht es genauso schnell her wie bei Lorelai und Rory - macht mit!

Moderatoren: ladybird, nazira, Pretyn

Wie findet ihr Stars Hollow???

Cool, man merkt gar nicht, dass es bloß in einem Studio ist.
75
54%
Dort lässt es sich leben.
58
42%
Zu klein. Ich brauch die Großstadt.
4
3%
Das ist doch ein total ätzendes, kleines Kaff.
1
1%
 
Abstimmungen insgesamt: 138

-Tom-

Beitrag von -Tom- » 12.04.2007, 20:41

new port oc hat geschrieben: Wie auch immer ich würde gerne in SH leben. Man kennt viel mehr leute, man kann zu Luke oder Sookie essen gehen, Lorelai wohnt dort... ist doch cool
...spätestens nach 1 Woche würde ich Kirk seinen Rang als Stadtneurotiker abspenstig gemacht haben, da man mich ständig als Spanner vor Lorelai`s Schlafzimmerfenster erwischen würde !

;-)

...allerdings hätte ich nicht das Geringste dagegen, Luke`s Leben zu führen !

8-)

Mat_81

Beitrag von Mat_81 » 12.04.2007, 21:57

@Tom da musst du aber klettern können und bloss nicht erwischen lassen :D

ich fände es sehr lustig, Taylor auf die Palme zu bringen :D

Evil Angel

Beitrag von Evil Angel » 17.05.2007, 22:37

Stars Hollow wäre nichts für mich - jetzt. Wenn ich Ende 30 bin oder so vielleicht. Aber ich bin ein totaler Großstadtmensch. Aber ich stell es mir schön vor, wenn man in Stars Hollow dann eine Familie gründen will. ;)

LoRyLu

Beitrag von LoRyLu » 18.05.2007, 12:43

Stars Hollow ist auf jeden Fall ne kleine, süsse Stadt. Eigentlich total das Kaff auf dem Land, aber das finde ich echt cool. Ich selbst wohne ja in einer ungefähr genauso großen Gemeinde, von daher kenne ich das schon mein Leben lang. Ich würde, wenn ich später ausziehe, es auch in Betracht ziehen wieder in ein so kleines Dörflein zu ziehen.;)

Snowball

Beitrag von Snowball » 18.05.2007, 15:13

Hm, ja ich wohne auch schon in so einem kleinen Kaff, deswegen würde mich das alles in Stars Hollow nicht stören (also der Klatsch und Tratsch, jeder kennt jeden usw..) da ich das ja schon gewohnt bin ;)
Ich glaube, mir würde es auf jeden Fall gefallen, dort zu wohnen, schon mal allein weil Lorelai dort ist. Und dann würde ich ganz oft ins Diner gehen :) Außerdem wäre es witzig, Taylor zu erleben und Kirk und die ganzen anderen..

Glücksi

Beitrag von Glücksi » 18.05.2007, 17:20

Stars Hollw wäre wirklich eine Option für mich, würde mich da total wohl fühlen. :up:
Luke würde mich übrigens lieben, weil ich ihn reich machen würde! :D
Mit Taylor würde ich mich notgedrungen vertragen, weil er dieses coole Eiscafé hat. 8-)

Chrissi221

Beitrag von Chrissi221 » 19.05.2007, 19:18

ich wohne jetzt auch schon in einem kleinen ort, aber so mit jeder kennt jeden und so is hier nicht.. Stars Hollow wär schon echt cool...alles schön mit lichterketten geschmückt, ein schöner pavillion...

peacenm

Beitrag von peacenm » 21.05.2007, 20:45

wie viele menschen würden wohl schätzungsweise in stars hollow wohnen?
ich fänds an sich nicht schlecht in so einer stadt(nja wohl eher dorf) aufzuwachsen... allerdings bin ich auch nur in nem dorf (etwa 13000 einwohner^^) aufgewachsen und momentan lockt mich die weite welt und die stadt ;)
aber an sich bestimmt nicht schlecht... z.B. um als Kind aufzuwachsen oder ne Family zu gründen :)

pfeffernelke
Beiträge: 1
Registriert: 01.03.2020, 23:16

Re: Stars Hollow

Beitrag von pfeffernelke » 01.03.2020, 23:27

Ist hier noch jemand im Forum? Ich schau jetzt alle Folgen wieder durch, mittlerweile zum 10x. Mittlerweile bin ich fast 38 und finde die Charaktere teils unmöglich haha.

Ich wollte zu Stars Hollow etwas sagen. Wirklich ein toller Ort, würde mir auch gefallen. Wenn ich daran denke, meine Eltern wohnen in Perchtoldsdorf bei Wien, dort gibt es rund 14.000 Einwohner. Das Dorfplatzleben findet auch nur rund um den Hauptplatz statt. Erinnert mich sogar ein wenig ein Stars Hollow. Zentral wohnen einige, aber die meisten haben allesamt Häuser rund um den zentralen Punkt. Es hat eine Fläche von etwa 12,6 km².

Ich arbeite eine Zeit lang im Gemeindehaus. Da war ich auch oft am Marktplatz unterwegs. Als ich dort nicht mehr war, kam ich kaum noch in den Ort an sich. Die ganzen großen Supermärkte waren am Stadtrand. Und ich denke in den USA wird es ähnlich sein. Abgesehen das Stars Hollow ja ein fiktiver Ort ist haha, sind so Marktplätze ja eher untypisch für die USA. Die meisten fahren direkt in Einkaufszentren oder in die Riesensupermärkte.

Ich kann mir also durchaus vorstellen, dass viele gar nicht in den Ort kommen. Bzw. Eben nicht alle gemeinsam, deswegen wirkt es so wenig. Die Stadtversammlungen sind komisch ja, aber sowas gibt es ja auch bei uns. "Vereine", die sich immer um die Planung kümmern. Zb. die Faschingsgilde. Viele Leute interessiert das alles nicht.

Selbst bei mir im Haus, hier gibt es 150 Wohnungen. Letztens hatten wir eine Versammlung, weil ständig die Betriebskosten steigen. Es kamen 20 Menschen von 150. Die Rest interessieren sich einfach nicht für die Gemeinschaft. Wir haben auch jeden Monat ein Schenkefest im Haus. Ich sah bis jetzt keinen einzigen aus dem Haus, es waren lauter Menschen aus der Umgebung.

Das erklärt vielleicht auch, warum Lorelei Luke am Anfang nicht kannte. Das Hotel ist ja scheinbar ein Stück weiter weg. Deswegen auch dieser Besucherzug, der die Leute abholt und zum Marktplatz brachte. Sie war wahrscheinlich nie im Dorf. Ab wann hatte Luke eigentlich sein Cafe? Frag ich mich gerade!

Antworten

Zurück zu „Gilmore Girls“