Logan & Rory - Sophists

In unserem "Gilmore Girls"-Forum geht es genauso schnell her wie bei Lorelai und Rory - macht mit!

Moderatoren: ladybird, nazira, Pretyn

Benutzeravatar
Miha
Beiträge: 2159
Registriert: 22.07.2006, 18:51
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW

Beitrag von Miha »

Phory hat geschrieben: Findet ihr das diese Wohnung zu Rory passt?!... :ohwell:
Also ehrlich gesagt, seh ich bei Rory gar keinen eigenen Wohnungsstil.
Rorys Wohnungen wurden bis jetzt doch immer von Lorelai eingerichtet.

Ich glaube Rory hat nichts gegen den Reichtum, die kann aber auch ohne ihn leben.
Was ihr an Logan so gefällt ist seine Spontanität und seine Risikobereitschaft (das hat sie ja auch an Jess fastziniert).
Ausserdem ist er unglaublich intelligent und schlagfertig - jemand mit dem sie sich auch mal geistig messen kann!

Das Geld ist einfach nur ein positiver Nebeneffekt, auf den sie aber auch verzichten könnte.
Bild

beauty

Beitrag von beauty »

So ich verfolge die Diskussion hier schon länger und wollte eigentlich schon öfter etwas posten, jedoch hatte ich kaum Zeit. Also hol ich es heute nach!
Logan hat Rory Oberflächlichkeit gelehrt, er hat sie in eine Welt gebracht, die sie zuvor verachtet hatte, über die sie sonst immer nur Witze gemacht hatte und aus der ihre Mutter aus gewissen Gründen geflohen ist.

Ich finde nicht, das Logan Rory Oberflächlichkeit gelehrt hat. Natürlich ist Rory etwa lockerer von ihrer Art geworden, aber sie ist meiner Meinung nacht nicht oberflächlich geworden. Sie hat nie vergessen, wo ihre beste Freundin ist. Nämlich in SH. Für mich wäre oberflächlich, wenn sie nur noch sgoppen geht und die Uni vollkommen hinschmeißt. (Logan hat gewollt, das Rory weiter zur Uni geht und hat auch versucht sie dorthin zurück zu bringen, indem er sich mit ihr dort verabredet hat.) Er hat es zwar nicht so formuliert, er wollte sie aber sicher nicht quälen.
Ich denke eher Rory hat Logan gelehrt, das man sich auch wohl fühlen kann, wenn man nicht mit x verschiedenen Mädchen schläft. Also in einer Beziehung. Und das er versucht hat, die Beziehung aufrecht zu erhalten, finde ich im Gegenteil überhaupt nicht oberflächlich.
Er sorgt dafür, dass sie vollkommen über ihre Verhältnisse lebt und das noch nicht mal bemerkt.
Ehrlich gesagt verstehe ich nicht, was du damit meinst. Sie hat doch Zeitweise bei Paris gelebt und das ist ja wohl eher unter ihren verhältnissen oder? Das sie bei Logan gewohnt hat, war ja auch nur der Tatsache zu verdanken, das Paris sie rausgeschmissen hat. Sonst wäre Rory sicher noch lange nicht zu Logan gezogen.
Außerdem hat er sie betrogen (darüber kann man jetzt streiten, aber er ist jedenfalls gleich wieder mit wem anders ins Bett gehüpft), was Dean oder Jess nie getan hätten (wage ich mal zu behaupten).
Man kann Logan nicht mit ihren ersten beiden Freunden vergleichen. Ich meine auch es war nicht die feinen Englische Art Rory Fremd zu gehen, ob sie noch zusammen waren oder nicht, aber er hat es bereut und er hat alles erdenklich mögliche versucht sie zurück zu gewinnen. Sowas sollte man ihm auch hoch anrechnen.
Man kann das ganze sicher auch positiv für Logan auslegen, aber ich kann sehr gut verstehen, wenn man findet, dass die beiden einfach nicht zusammen passen
Ich finde eigentlich, das die beiden super zueinander passen. Wie jemand anderes schon gesagt hat, konnte man das ganz deutlich bei Marthers Vineyard sehen. So verliebt wie die beiden waren. Wenn da die Chemie nicht stimmte weiß ich auch nicht.
Und wieso denkst du das? Also meiner Meinung nach herrscht zwischen den beiden eine wunderbare Chemie.
sag ich doch^^ ;)

Maynooth160

Beitrag von Maynooth160 »

Also ich würde gerne auch noch was zu den vergangenen Beiträgen sagen, da ich der Meinung bin, dass hier nicht alles so stehen bleiben sollte.

Sylene hat geschrieben:Aber um Präferenzen geht es hier ohnehin nicht, mir ist schon sehr bewusst, dass Logan und Rory am Ende zusammen sein werden. Aber dennoch darf man doch anderer Meinung sein, als die Sophies, oder?

Ich habe hier auch nur gepostet, weil ich das Gefühl hatte, dass ihr meine Vorrednerin ein wenig verbal angegriffen habt, weil sie ihre Meinung nicht argumentierte...
Natrülich kann man anderer Meinung sein, als wir Sophies. Wobei ich das "wir Sophies" lieber wegstreichen würde, denn nicht nur Sophies können der Meinung sein, dass Rory und Logan zusammen passen.
Ich denke, es war ganz richtig mal freundlich nachzufragen, weshalb *littlemarissa* dieser Meinung ist. Denn dies ist ja schließlich ein Thread in dem man sich mit anderen austauschen kann und so auch Diskussionen entstehen. Nur ist es schwierig, sich mit jemandem zu unterhalten, wenn man nicht weiß, woher seine Einstellung kommt. Das hatte nichts mit einem "verbalen Angriff" zu tun, sondern diente nur der Aufklärung und sie haben durchaus freundlich gefragt.
Logan hat Rory Oberflächlichkeit gelehrt, er hat sie in eine Welt gebracht, die sie zuvor verachtet hatte, über die sie sonst immer nur Witze gemacht hatte und aus der ihre Mutter aus gewissen Gründen geflohen ist.
Da bin ich anderer Ansicht. Rory hatte diese andere Lebensweise schon bei ihren Großeltern erfahren und sie hat es in gewisser Hinsicht auch schon gelebt. Sie war auf einer Privatschule, wo es Gang und Gebe ist, dass man Mitschüler hat, die aus vermögenderen Haushalten stammen und dann ist sie nach Yale gegangen, wo sie auch durch ihre Großeltern mehr und mehr in den Genuss dieses Lebens gekommen ist.
Lorelai hingegen ist aus diesem Leben ausgebrochen, wobei man sich darum streiten könnte, dass sie dieses Leben nicht mag, weil sie das viele Geld nicht leiden kann oder die Tatsache, dass sie in einem Extrem aufgewachsen ist, worin sie ihre Eltern oder ihre Mutter zu Dingen gezwungen hat, die sie selber nicht machen wollte und somit dieses Leben verachtet und keinen Bezug dazu haben möchte.
Außerdem hat er sie betrogen (darüber kann man jetzt streiten, aber er ist jedenfalls gleich wieder mit wem anders ins Bett gehüpft), was Dean oder Jess nie getan hätten (wage ich mal zu behaupten).
Es ist schon richtig, dass Logan sich in diesem Punkt falsch verhalten hat, was ich ja auch schonmal erwähnt habe. Aber in Hinsicht auf Dean und Jess kann ich mich deiner Meinung nicht anschließen.
Es mag sein, dass Jess und Dean sie nicht "betrogen" haben, aber Jess hat Rory einfach so verlassen und hat sie ziemlich fertig gemacht. Dean war ein guter erster Freund, das bestreite ich gar nicht. Aber auch er hat ein Entwicklung durchgemacht, die ich nicht besonders gut heißen kann. Denn er hat zwar nicht Rory betrogen, aber er hat seine Frau betrogen. Auch wenn das mit Rory war, ist das in meinen Augen nicht die feine Art. Wenn er jetzt mit Rory wirklich zusammen geblieben wäre, wer versichert ihr dann, dass er sie nicht genauso betrogen hätte, wenn die "Luft aus der Beziehung" gewesen wäre.
Was mich entsetzt, ist der allgemeine Tenor hier: Soll das heißen, ein Mann, der Geld hat, hat eine Frau mehr verdient, als einer, der keins hat? Was ist das denn für ne Einstellung?
Ich denke, dass das nicht so gemeint war. Jedoch muss man auch diese Meinung akzeptieren, wenn es Menschen gibt, die diese Einstellung haben.
Meiner Ansicht nach, darf das Geld überhaupt keine Rolle spielen. Natürlich ist es angenehm, wenn das Finanzielle gut läuft und man sich dadurch ein angenehmes Leben gestalten kann, weil man keine Geldsorgen hat. Mit dieser Ansicht stehe auch ich bestimmt nicht alleine da. Aber wenn dies nun nicht gegeben ist, sollte das keine Rolle spielen.

Phory hat geschrieben:Also ich bin der Meinung das Rory und Logan noch nie zusammen gepasst haben und es auch nie tun werden...
Rory wollte nie so einen Freund aus der "Oberschicht" haben denn sie ist nicht so eine Frau bei der Geld alles ist und damit angeben würde ganz im Gegensatz zu Logan...
Erkennen kann man das meiner Meinung nach auch an der Wohnung von Logan ich mein..
Findet ihr das diese Wohnung zu Rory passt?!...
Also zuerst mal hat Rory, meiner Meinung nach nie damit spekuliert, dass sie niemals einen Freund mit mehr Geld haben würde. Ich finde, für sie hat das nie eine Rolle gespielt. Logan ist nun mal ein Mensch, der aus einer reichen Familie stammt und das ist für sie genauso okay, wie damals Jess oder Dean, die aus bürgerlichen Verhältnissen stammen.
Daher spielt es auch keine Rolle, in was für einer Wohnung man lebt und was für Möbel darin stehen. Logan hat nun mal diese Wohnung und als Rory dort eingezogen ist, hat sie keine Probleme mit der Einrichtung oder der Art gezeigt.
Weiterhin denke ich nicht, dass Logan mit seinem Geld protzt. Er ist einfach nur auf eine andere Art aufgewachsen wie Rory und für ihn ist es normal einen Porsche zu fahren oder einfach mal irgendwo hinzufliegen. Jedoch hat er sich nie hingestellt und gesagt: "Schau dir mal meinen coolen Porsche an ..." Nur die Tatsache, dass er einen besitzt, macht ihn nicht zu einem Angeber.
Zuletzt geändert von Maynooth160 am 23.01.2007, 12:16, insgesamt 1-mal geändert.

Paloma

Beitrag von Paloma »

Hurra. Ich bin nicht allein mit meiner Antipathie gegen Logan. Das freut mich wirklich, ich dachte schon ich bin die einzige die Logan nicht hingebungsvoll liebt... hihihi
Also auf Marthas Vineyard dachte ich ja auch, hey, die beiden geben ja ein ganz süsses Paar ab aber das war nun EINE Folge, in der ich das dachte. Ansonsten hatte ich eher das Gefühl, dass die beiden nicht so gut zusammen passen. Aber ich mag Logan auch einfach nicht, sein Aussehen, seine Art... ne :down:
Ich freu mich schon darauf wenn er nach London geht und Rory wieder ohne ihn in Yale ist... wo sie dann wohnen wird? und mit wem sie so rumhängt... :D

cute_Logan

Beitrag von cute_Logan »

@Maynooth160: Ich danke Dir :anbet: :anbet: ! Du hast meine Gedanken gelesen :D .
Danke für´s auf den Punkt bringen!

LG
Sarah Rose

Phory

Beitrag von Phory »

Miha hat geschrieben:Ausserdem ist er unglaublich intelligent und schlagfertig -jemand mit dem sie sich auch mal geistig messen kann!
Meiner Meinung nach gab oder gibt es Männer in Rorys
leben mit der sie sich besser geistig messen konnte als mit Logan...

@Maynooth160
Also ich finde seine Art schon sehr naja gewöhnungsbedürftig...
Es ist halt meine Meinung außerdem finde ich es auch nicht so prickelnd wie er mit Rory umgeht.
Er ist ein verwöhnter kleiner Macho mit etwas Charme...
Da ist nix besonderes dran!...

Aber jeder kann ja eine andere Meinung dazu haben!... ;)

Benutzeravatar
Miha
Beiträge: 2159
Registriert: 22.07.2006, 18:51
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW

Beitrag von Miha »

Phory hat geschrieben:
Miha hat geschrieben:Ausserdem ist er unglaublich intelligent und schlagfertig -jemand mit dem sie sich auch mal geistig messen kann!
Meiner Meinung nach gab oder gibt es Männer in Rorys
leben mit der sie sich besser geistig messen konnte als mit Logan...
Redest du von Jess?
Also ich finde es toll was Jess aus seinem Leben gemacht hat und wie er jetzt alleine auf eigenen Beinen steht, aber ein richtiger Erfolgsmensch wird Jess niemals werden.
Und Erfolg ist genau das, worauf Rory ihr Leben lang hingearbeitet hat.

Jess und Rory als Erfolgspärchen am Literaturhimmel - das ist irgendwie nur ein Wunschtraum.

Logan hingegen hat ebenfalls den Journalismus im Blut und ist genau so gebildet wie sie.
Sie können über alle politischen und aktuellen Themen diskutieren weil sie einfach auf dem selben Stand sind :)
Bild

Sweety01

Beitrag von Sweety01 »

Hi

@May: Danke du hast es auf den Punkt gebracht! :up:

@phory:
Es ist halt meine Meinung außerdem finde ich es auch nicht so prickelnd wie er mit Rory umgeht.
Könntest du das vielleicht etwas begründen? Das wäre nett.


LG Annika

MayaGilmore

Beitrag von MayaGilmore »

Vielen vielen Dank, May! :anbet: Du hast es absolut auf den Punkt gebracht!

Und ich wollt *LittleMarissa* keinesfalls angreifen. Tut mir sehr leid, wenn es so rüber kam. Ich fand es nur etwas ungerecht in den RL-Thread sowas reinzuschreiben und das nicht einmal zu Begründen!

Sylene

Beitrag von Sylene »

Miha hat geschrieben:
Phory hat geschrieben:
Miha hat geschrieben:Ausserdem ist er unglaublich intelligent und schlagfertig -jemand mit dem sie sich auch mal geistig messen kann!
Meiner Meinung nach gab oder gibt es Männer in Rorys
leben mit der sie sich besser geistig messen konnte als mit Logan...
Redest du von Jess?
Also ich finde es toll was Jess aus seinem Leben gemacht hat und wie er jetzt alleine auf eigenen Beinen steht, aber ein richtiger Erfolgsmensch wird Jess niemals werden.
Und Erfolg ist genau das, worauf Rory ihr Leben lang hingearbeitet hat.

Jess und Rory als Erfolgspärchen am Literaturhimmel - das ist irgendwie nur ein Wunschtraum.

Logan hingegen hat ebenfalls den Journalismus im Blut und ist genau so gebildet wie sie.
Sie können über alle politischen und aktuellen Themen diskutieren weil sie einfach auf dem selben Stand sind :)
Du hast vermutlich Recht, Jess und Rory am Literaturhimmel ist ein echt ein Wunschtraum... Allerdings muss ich sagen, dass Logan auf mich nicht klüger wirkt als der 0815-Mensch. Ok, er ist nach Yale gegangen, aber von der Art zu sprechen, sich zu bewegen... Ne, da find ich, kommt er eher noch etwas dümmlich rüber. Könnte allerdings auch am Schauspieler liegen, die Gestik hat Matt Czuchry nämlich auch in nem Film, wo er n absoluten Vollidioten spielt (Weiß leider nicht mehr, wie der Film heißt, vllt weiß es einer von euch)... Aber, wie gesagt, das ist nur meine Meinung...
Na jo, die anderen Postings kommentiere ich, wenn ich morgen meine Hausarbeit abgegeben hab, bitte verzeiht mir, dass der Zeitmangel es mir unmöglich macht, auf meine Worte jetzt näher einzugehen ;)

Paloma

Beitrag von Paloma »

Ich finde durchaus, dass Jess erfolgreich ist, auf seine Art. Man muss nicht in Yale studiert haben um Erfolg zu haben. Bei Logan ist der Erfolg ja schon vorgeschrieben, weil er mal den Job seines Vaters übernehmen wird, ob er gut ist oder schlecht. Den Erfolg kann er sich aber nicht auf die eigene Kappe schreiben, denn die eigentliche Arbeit haben schon andere gemacht und Logan bekommt sozusagen den roten Teppich ausgerollt, um den Job zu übernehmen, während andere sich erst hocharbeiten müssen.
Und ich glaube auch, dass Rory durchaus mit einem nicht studierten wie Jess zusammen sein könnte, er ist ja nicht dumm. Das ist kein Argument und stellt Rory als eine dar, die nur mit einen Typen zusammensein möchte, der mächtig und erfolgreich ist und sich nicht mit einem Kleinschriftsteller wie Jess abgeben würde. Das ist nicht Rory!

Pinky67

Beitrag von Pinky67 »

Meiner Meinung nach hat Jess schon um einiges mehr erreicht im Leben als Rory. Er hatte es immer schwer im Leben, für ihn war selten jemand da der ihm helfen wollte (bis auf Luke natürlich). Er hat sich allein durchgekämpft und das verwirklicht, was er immer machen wollte - Bücher schreiben.

Rory hingegen hatte alle Möglichkeiten. Sie hat auch hart gearbeitet, es standen jedoch alle immer hinter ihr. Als sie die Möglichkeit bekommt nach Chilton zu gehen, wird ihr das nur durch ihre Großeltern ermöglicht. Auch in Yale zu studieren hat sie ihren Großeltern zu verdanke - ja das liebe gute Geld. Sie wurde von allen Seiten verwöhnt - nicht jeder hat diese Möglichkeiten.

Und auch die Beziehung mit Logan wird sich früher oder später auf ihr Berufsleben auswirken, denn so eine Einflussreiche Familie zu kennen, und mit dem Erben eines Medien-Imperiums eine Beziehung zu führen, ist sicher nicht zu ihrem Nachteil. Sie wird sicherlich später einen einflussreichen Job bekommen - durch Logan. Nur das macht sie sicherlich nicht besser als Jess oder Dean.

Dass Logan der richtige Freund für Rory ist, steht außer Frage, doch nicht deshalb weil er studiert hat, sondern weil er als Typ einfach gut zu ihr passt. Es wäre traurig wenn sich Menschen wie Rory, nur weil sie in Yale studiert hat, nur mit "Ihresgleichen" abgeben würde. Und so ist sie nicht - und wird sie hoffentlich nicht werden - dafür wird Lorelai hoffentlich sorgen! :)

Phory

Beitrag von Phory »

@Sweety01

Erlich gesagt kann ich es gar nicht richtig begründen...
Ich finde halt den Umgang nicht gut.. die tatsache das er sein leben doch etwas zu locker nimmt erweckt bei mir den eindruck das er noch ziemlich unreif ist, und das passt einfach nicht zusammen!

Die tatsache das er gerne und oft trinkt lass ich einfach mal so stehen vllt feiert er einfach gerne, doch auch das erscheint mir nicht als ideal für Rory!...


...und ja... ich hab von Jess geredet^^
Zuletzt geändert von Phory am 23.01.2007, 18:38, insgesamt 1-mal geändert.

Maynooth160

Beitrag von Maynooth160 »

cute_Logan, sweety und MayaGilmore freut mich das euch mein Beitrag gefallen hat. Musste das mal los werden. ;)


So und nun zu den neueren Beiträgen.
Phory hat geschrieben:@Maynooth160
Also ich finde seine Art schon sehr naja gewöhnungsbedürftig...
Es ist halt meine Meinung außerdem finde ich es auch nicht so prickelnd wie er mit Rory umgeht.
Er ist ein verwöhnter kleiner Macho mit etwas Charme...
Da ist nix besonderes dran!...
Also ich kann nicht sagen, dass er mit Rory unbeschreiblich schlecht umgegangen ist. Eigentlich hat er sie von dem Tag an, als er ihr gesagt hat, dass er ihr fester Freund sein will, immer hinter ihr gestanden. Also wenn du das jetzt auf die verschiedenen Frauen bezogen hast. Weiterhin hat er ihr auch vorher geholfen. Ich denke da an den Zusammenbruch von Lorelai, als Rory bei seinem Pokerabend war und Logan hat da nicht mit der Wimper gezuckt und ihr seine Limo zur Verfügung gestellt. Also mal ehrlich, die Beiden kannten sich da noch nicht besonders gut. Er hätte sich da auch anders verhalten können.
Zu dem 'verwöhntem kleinen Macho' würde ich auch gerne noch was sagen. Also Logan ist in einer reichen Familie groß geworden, das stimmt. Also ist er auch mit diesen Möglichkeiten und diesem Lebensstandard groß geworden. Aber verwöhnt würde ich das nicht bezeichnen. Verwöhnt ist für mich, wenn jemand alles bekommt und dadurch dann von sich eingenommen ist. Das trifft für mich bei Logan gar nicht zu. Ja, er kann sich Alles erlauben, aber er protzt damit nicht. Außerdem kommt er aus einer Familie, die ihm Materiell zwar alles bieten kann, aber Gefühlsmäßig herrscht da eine eisige Kälte. Ich weiß ja nicht, ob das viel mit verwöhnen zu tun hat.
Die tatsache das er gerne und oft trinkt lass ich einfach mal so stehen vllt feiert er einfach gerne, doch auch das erscheint mir nicht als ideal für Rory!...
Ich denke hier steckt mehr dahinter als die Sympathie zur Feierei. Logan steht unter diesem Druck seines Vaters, den er wahrscheinlich schon sein ganzes Leben erleiden muss. Ich denke, dass er sich mit der Zeit dann angewöhnt hat, seinen Frust durch Alkohol zu ertränken. Wenn man jetzt mal an die Folge denkt, wo er mit Rory, Finn und Collin im Rich Man's Shoe ist, bevor mit seinem Vater nach Omaha fliegen muss. Da konnte man deutlich merken, dass er da seinen Frust vergessen wollte und da hat er sich wohl den Alkohol zur Hilfe genommen.
Natürlich ist das der falsche Weg und ich hoffe auch, dass er davon noch abkommt. Mit Rory an seiner Seite, ist das bestimmt möglich.
Paloma hat geschrieben:Bei Logan ist der Erfolg ja schon vorgeschrieben, weil er mal den Job seines Vaters übernehmen wird, ob er gut ist oder schlecht. Den Erfolg kann er sich aber nicht auf die eigene Kappe schreiben, denn die eigentliche Arbeit haben schon andere gemacht und Logan bekommt sozusagen den roten Teppich ausgerollt, um den Job zu übernehmen, während andere sich erst hocharbeiten müssen.
Also ich denke so einfach kann man das nicht sagen. Ja, er steigt in ein gut laufendes Unternehmen ein, aber auch dafür braucht er gute Qualifikationen, denn er muss es ja auch oben halten können. Niemand kann ein Unternehmen aufrecht halten, wenn er keine Ahnung vom Geschäft hat. Da geht Alles viel schneller den Bach runter, als man gucken kann.
Logan stand während seiner ganzen Ausbildung unter der Fuchtel seines Vaters. Da kann man davon ausgehen, dass er ihm auch sicherlich Druck wegen der Noten gemacht hat und außerdem hat er die ganzen Geschäftsreisen mitgemacht. Da hat er auch eine Menge für das Business gelernt. Außerdem wird auch nicht jeder in Yale angenommen. Da kann das Konto des Vaters noch so groß sein, qualifiziert muss er trotzdem sein.
Sylene hat geschrieben:Allerdings muss ich sagen, dass Logan auf mich nicht klüger wirkt als der 0815-Mensch. Ok, er ist nach Yale gegangen, aber von der Art zu sprechen, sich zu bewegen... Ne, da find ich, kommt er eher noch etwas dümmlich rüber. Könnte allerdings auch am Schauspieler liegen, die Gestik hat Matt Czuchry nämlich auch in nem Film, wo er n absoluten Vollidioten spielt (Weiß leider nicht mehr, wie der Film heißt, vllt weiß es einer von euch)...
Ich weiß jetzt zwar leider nicht, welchen Film du meinst, aber das spielt auch eigentlich keine Rolle. Denn Matt Czuchry ist ein Schauspieler und verkörpert somit in seinen Rollen verschiedene Figuren. Vielleicht war genau dieser 'Vollidiot' in diesem Film gewünscht, von dem du gesprochen hast. Also ich denke nicht, dass man einen Schauspieler an einer Rolle messen sollte. Man muss sich ja nur mal die frühen Filme von Tom Hanks anschauen. So viele Klamaukfilme wie er gemacht hat, kann man kaum zählen. Wobei ich nicht sagen will, dass die schlecht sind. Viel mehr möchte ich damit zeigen, dass sich ein Schauspieler auch entwickeln kann, denn man muss sich ja nur mal die heutigen Filme von Tom Hanks anschauen.
Pinky67 hat geschrieben:Meiner Meinung nach hat Jess schon um einiges mehr erreicht im Leben als Rory. Er hatte es immer schwer im Leben, für ihn war selten jemand da der ihm helfen wollte (bis auf Luke natürlich). Er hat sich allein durchgekämpft und das verwirklicht, was er immer machen wollte - Bücher schreiben.

Rory hingegen hatte alle Möglichkeiten. Sie hat auch hart gearbeitet, es standen jedoch alle immer hinter ihr. Als sie die Möglichkeit bekommt nach Chilton zu gehen, wird ihr das nur durch ihre Großeltern ermöglicht. Auch in Yale zu studieren hat sie ihren Großeltern zu verdanke - ja das liebe gute Geld. Sie wurde von allen Seiten verwöhnt - nicht jeder hat diese Möglichkeiten.
Ich finde das kann man so nicht sagen. Ja, Jess hat in den letzen Folgen gezeigt, was er erreicht hat, aber er hat sein altes Leben selber so gestaltet. Er ist nicht zur Schule gegangen, obwohl er das durchaus hätte machen können. Denn Luke hatte ihm alle Möglichkeiten geboten, aber er hat sich lieber geprügelt und alleine auf Parkbänken gelesen. Rory hingegen hat immer hart für ihre Träume gearbeitet. Natürlich haben ihre Großeltern ihr die Chilton ermöglicht und auch die Uni, aber sie hätten nie etwas zahlen brauchen, wenn Rory nicht so hart dafür gearbeitet hätte um überhaupt auf diese Schule und diese Uni gehen zu können. Ich denke das sollte man dabei nicht vergessen.

cute_Logan

Beitrag von cute_Logan »

Phory hat geschrieben: Also ich finde seine Art schon sehr naja gewöhnungsbedürftig...
Es ist halt meine Meinung außerdem finde ich es auch nicht so prickelnd wie er mit Rory umgeht.
OK, das versteh ich nicht so ganz. Also Jess hat Rory bedeutend schlechter wärend ihrer Beziehung behandelt als Logan jetzt in seiner Beziehung mit Rory. Auf Jess konnte sich Rory nie verlassen und sie wuste über lange Strecken nicht was gerade ab geht und was Jess nun schon wieder hat. Ich finde, das die Rory /Jess Beziehung die komplizierteste in Rory´s Leben war! Und Jess hat im übrigen auch nie richtig mir ihr schluss gemacht! Er ist einfach abgehauen...
Und wer weiß, mit wievielen Mädchen er sich dann getröstet hat :D .

LG
Sarah

PS @ May: Und wieder ein auf den Punkt gebrachter Text :anbet: . Dachte nur, da immer alle Jess mit Logan vergleichen bring ich dazu noch ein paar Anmerkungen :D

Sylene

Beitrag von Sylene »

Maynooth160 hat geschrieben:
Sylene hat geschrieben:Allerdings muss ich sagen, dass Logan auf mich nicht klüger wirkt als der 0815-Mensch. Ok, er ist nach Yale gegangen, aber von der Art zu sprechen, sich zu bewegen... Ne, da find ich, kommt er eher noch etwas dümmlich rüber. Könnte allerdings auch am Schauspieler liegen, die Gestik hat Matt Czuchry nämlich auch in nem Film, wo er n absoluten Vollidioten spielt (Weiß leider nicht mehr, wie der Film heißt, vllt weiß es einer von euch)...
Ich weiß jetzt zwar leider nicht, welchen Film du meinst, aber das spielt auch eigentlich keine Rolle. Denn Matt Czuchry ist ein Schauspieler und verkörpert somit in seinen Rollen verschiedene Figuren. Vielleicht war genau dieser 'Vollidiot' in diesem Film gewünscht, von dem du gesprochen hast.
Ich glaube, du hast mich nicht richtig verstanden. Der Film war, wenn ich mich recht erinner "Slap Her... She's French!"... Und da hat er tatsächlich einen Idioten gespielt (wenn es jetzt der richtige Film ist). Dort hab ich ihn auch das erste Mal gesehen. Und als er dann bei GG auftauchte, hatte er genau diesselbe Gestik, genau diesselbe Mimik wie bei dem Film, in dem ich ihn das erste Mal sah und ich musste mich sofort daran erinnern. In diesem Moment hatte der Charakter Logan Huntzberger für mich den Stempel "dumm", weil er eben genauso auftrat, wie Matt Czuchry als dummer Idiot in dem anderen Film.
Dementsprechend ist Matt entweder ein schlechter Schauspieler (hat nur eine Mimik und Gestik drauf) oder aber Logan soll gar nicht so intelligent wirken...
Ich hoffe, du verstehst, was ich meine :wtf:

Phory

Beitrag von Phory »

cute_Logan hat geschrieben:Er ist einfach abgehauen...
Und wer weiß, mit wievielen Mädchen er sich dann getröstet hat :D .
Also ich glaube das sich Jess nicht so benimmt wie Logan er ist einfach ein von Grund auf anderer Mensch und deswegen kann man die beiden einfach nicht miteinander vergleichen!...

Ich habe niemals gesagt das Jess sie supa toll behandelt hat in der Beziehung jedoch waren sie glücklich und das weder Jess noch Rory jemals richtig miteinander Schluss gemacht haben zeigt das sie noch gefühle füreinadnder haben!...

cute_Logan

Beitrag von cute_Logan »

Phory hat geschrieben:Ich habe niemals gesagt das Jess sie supa toll behandelt hat in der Beziehung jedoch waren sie glücklich und das weder Jess noch Rory jemals richtig miteinander Schluss gemacht haben zeigt das sie noch gefühle füreinadnder haben!...
Na sooo glücklich war Rory (und auch Jess) nicht! Sie hat unter seinem Verhalten ganz schön gelitten. Und das sie keine Gefühle hinsichtlich einer Beziehung für Jess hat, hat sie doch ganz klar gemacht. Sie liebt Logan, das hat sie ihm oft genug gesagt glaub ich. Als sie Jess in Phily getroffen hat, hatte sie die Möglichkeit, wieder in eine Beziehung mit Jess zu gehen und hat es nicht getan! Ergo, Jess ist nur noch ein Freund, nicht mehr!

LG
Sarah

Sylene

Beitrag von Sylene »

Na, so würd ich das nicht sagen... Ich denke, dadurch, dass die beiden nie einen schlussstrich gezogen haben, sind da noch Gefühle, aber nicht mehr so, wie sie früher waren. Ich denke, wenn du niemals mit einer Beziehung richtig abschließen konntest, liebt ein Teil von dir diesen Mensch immer weiter... Allerdings liebt sie Logan zweifelsohne sehr sehr sehr viel mehr... So ist das nunmal mit Exfreunden, ich glaub auch, dass sie noch irgendwas mit Dean verbindet. ;)

Ich seh da starke Parallelen zu Lorelai... Für Lorelai wird Christopher immer ein wichtiger Mensch sein und sie wird immer Gefühle für ihn hegen, aber ich denke, es soll sehr klar werden, dass sie Luke eben mehr liebt.

*Izzy

Beitrag von *Izzy »

cute_Logan hat geschrieben:
Phory hat geschrieben:Ich habe niemals gesagt das Jess sie supa toll behandelt hat in der Beziehung jedoch waren sie glücklich und das weder Jess noch Rory jemals richtig miteinander Schluss gemacht haben zeigt das sie noch gefühle füreinadnder haben!...
Na sooo glücklich war Rory (und auch Jess) nicht! Sie hat unter seinem Verhalten ganz schön gelitten. Und das sie keine Gefühle hinsichtlich einer Beziehung für Jess hat, hat sie doch ganz klar gemacht. Sie liebt Logan, das hat sie ihm oft genug gesagt glaub ich. Als sie Jess in Phily getroffen hat, hatte sie die Möglichkeit, wieder in eine Beziehung mit Jess zu gehen und hat es nicht getan! Ergo, Jess ist nur noch ein Freund, nicht mehr!

LG
Sarah
So tut mir leid aber jetzt muss ich mich auch einmal einmischen!
Bin hanz deiner Meinung cute_Logen.
Als Rory nach der Abschiedsrede in Chillton mit Jess gesprochen hat ( er hat doch immer angerufen). Da hat Rory ihm die Meinung gesagt, das sie ihn einmal geliebt hat und hat über Telefon (auch wenn man so etwas nicht tut), mit ihm Schluss gemacht.
Und als Jess nach Yale gekommen ist, hat doch Rory auch Nein gesagt.

Antworten

Zurück zu „Gilmore Girls“