Eure Meinung zu 24: Legacy

Moderator: ladybird

Antworten
Benutzeravatar
Schnupfen
Teammitglied
Beiträge: 17875
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Eure Meinung zu 24: Legacy

Beitrag von Schnupfen » 07.05.2017, 11:12

Wer schaut das Spin-Off?

Eigentlich wollte ich es ja nicht schauen. Auf Jack hätte ich ja noch verzichten können, aber nicht auf Chloe. Naja, dass Tony zurückkehrt und dann auch noch Dan Bucatinsky dabei ist, hat mich nun doch zum Gucken bewegt...
"Die folgenden Ereignisse..." und die Uhr - da fühlt man sich sofort heimelig. In Folge #1 hätte man auch gerne den Split-Screen öfter nutzen können. Abgesehen davon: Die Plot-Basis - wie Carter eingeführt und positioniert wird - fand ich recht gut. Ich hatte erwartet, der Hauptchara ist schon CTU-Agent - mal was anderes also. So kann viel Fokus auf seiner Familie liegen, so kann gejagt werden, so können seien Fähigkeiten und Werte gut dem Zuschauer gezeigt werden... Corey hat schon ne gewisse Präsens, könnte womöglich wirklich ne Serie tragen.
Eine weibliche (bald wohl wieder) CTU-Chefin mal wieder - Miranda Otto kann was, also auch n gutes Casting. Dan Bucatinskys Figur scheint die männliche Chloe zu sein. Und mit Edgars Cousine gibts sogar vor Tonys Auftauchen den ersten Link zur Mutterserie - nicht besonders clever gemacht, aber immerhin... Zwei "Masters of Sex"-Schauspieler, eine aus "Skins" - da habe ich mich auch gefreut.

Ich fand den Einstand erstmal ordentlich. Die Zeit wird zeigen, ob die Serie auch dauerhaft mit dem üblichen Schema noch unterhalten kann oder sich abnutzt...
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Benutzeravatar
youmeandtheviolence
Teammitglied
Beiträge: 435
Registriert: 10.11.2013, 13:55
Geschlecht: männlich

Re: Eure Meinung zu 24: Legacy

Beitrag von youmeandtheviolence » 07.05.2017, 17:49

Hab' die erste Staffel geschaut und fand's ganz okay. Möchte jetzt natürlich nicht allzu viel verraten, wenn du über den Piloten noch nicht hinaus bist, aber der Gesamteindruck:
  • Corey Hawkins macht das gut. Kiefer Sutherland war/ist ja auch nicht der begnadetste Schauspieler dieser Welt. Für den Zweck der Serie reicht das völlig.
  • Jimmy Smits und Miranda Otto waren meine Highlights. Alles nicht preisverdächtig, aber es war schön, so eine Qualität in der Serie zu haben.
  • Das alte Gefühl von "24" war in der Tat schnell wieder da, was schön ist.
  • Es gibt sicherlich stärkere Staffeln von "24" als die erste von "24: Legacy", aber auch schlechtere. Ich werde auch eine 2. Staffel schauen, wenn sie kommt (keine Ahnung, was da Stand ist). Es krankt halt an den Dingen, an denen es so mancher "24"-Staffel auch krankte (Stichwort: unsinnige/nervige Nebenplots), aber kann man sich durchaus mal anschauen, gerade wenn man mit der "Mutterserie" was anfangen konnte.
Destination: death or better days.

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41724
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Re: Eure Meinung zu 24: Legacy

Beitrag von Annika » 07.05.2017, 18:40

youmeandtheviolence hat geschrieben:
07.05.2017, 17:49
  • Corey Hawkins macht das gut. Kiefer Sutherland war/ist ja auch nicht der begnadetste Schauspieler dieser Welt. Für den Zweck der Serie reicht das völlig.
  • Jimmy Smits und Miranda Otto waren meine Highlights. Alles nicht preisverdächtig, aber es war schön, so eine Qualität in der Serie zu haben.
  • Das alte Gefühl von "24" war in der Tat schnell wieder da, was schön ist.
  • Es gibt sicherlich stärkere Staffeln von "24" als die erste von "24: Legacy", aber auch schlechtere. Ich werde auch eine 2. Staffel schauen, wenn sie kommt (keine Ahnung, was da Stand ist). Es krankt halt an den Dingen, an denen es so mancher "24"-Staffel auch krankte (Stichwort: unsinnige/nervige Nebenplots), aber kann man sich durchaus mal anschauen, gerade wenn man mit der "Mutterserie" was anfangen konnte.
Kann das so komplett unterschreiben :)

Benutzeravatar
Schnupfen
Teammitglied
Beiträge: 17875
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Eure Meinung zu 24: Legacy

Beitrag von Schnupfen » 07.05.2017, 19:35

Danke euch für die RÜckmeldung!
youmeandtheviolence hat geschrieben:
07.05.2017, 17:49
Hab' die erste Staffel geschaut und fand's ganz okay.
Das aus deinem Mund, heißt ja was... :D (Aber, ja, das wird jetzt nicht meine Erwartungen erhöhen, denn ich ordne es eher unter Fan-Nostalgie-beeinflusst ein... ;-))
Es gibt sicherlich stärkere Staffeln von "24" als die erste von "24: Legacy", aber auch schlechtere. Ich werde auch eine 2. Staffel schauen, wenn sie kommt (keine Ahnung, was da Stand ist). Es krankt halt an den Dingen, an denen es so mancher "24"-Staffel auch krankte (Stichwort: unsinnige/nervige Nebenplots), aber kann man sich durchaus mal anschauen, gerade wenn man mit der "Mutterserie" was anfangen konnte.
Ich schau mal. Werde wohl dran bleiben bis Tony kommt und dann schauen, ob man ihn ordentlich einbaut. Und dann wird natürlich sich zeigen müssen, ob mir irgendwer von den Figuren ans Herz wächst, um dann eine mögliche 2. Staffel womöglich ohne Tony gucken zu wollen...
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Antworten

Zurück zu „24-Episodendiskussion“