Eure Meinung zu #1.13 12:00 - 13:00 Uhr

Moderator: ladybird

Antworten

Wieviele Punkte gibst du dieser Episode?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
0
Keine Stimmen
4 Punkte
0
Keine Stimmen
5 Punkte
1
100%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Eure Meinung zu #1.13 12:00 - 13:00 Uhr

Beitrag von philomina »

Jack kommt mit Rick am Wassersilo an, doch Kim und Teri sind verschwunden. Erneut beginnt die Suche nach den beiden und die Rettung wird mit vielen Schüssen begleitet. Außerdem versucht Jack Ira Gaines zu überwältigen. Währenddessen sucht Palmer Maureen Kingsley auf. Er findet sie, ihre Sachen packend, in ihrer Wohnung. Ohne Zeugen gäbe es keine Story und sie habe gekündigt, um die Stadt zu verlassen. Doch noch ist die Sache nicht vom Tisch.

>>Zur Episodenbeschreibung
>>Zur Review


Die Review zur Episode ist weitaus weniger positiv als meine Meinung. Ich wusste ja nun, dass dies das kleine Finale ist, und für mich hat alles vollkommen funktioniert, auch die Folgen davor. Hammermäßig spannend! Jack ist für mich der absolute Sympathieträger, wie brutal er manchmal auch vorgeht, weil er eben dafür kämpft, seine Familie zu retten. Ich kann sein Handeln immer nachvollziehen.

Die Hauptfrage für mich ist nun, da die Familie gerettet ist, was wird weiterhin für ihn die Motivation sein? Ich weiß nämlich nicht, ob man immer so gut mit ihm mitgehen können wird, wenn die Motivation (für mich / für Frauen?) nicht so nachvollziehbar ist wie bisher.

Als weiterer Sympathieträger funktioniert bislang für mich auch Rick, daher hoffe ich sehr, wir sehen ihn wieder. Sein Einstieg in den Bus lässt nur leider darauf schließen, dass er komplett raus ist. Und dabei hätte mein Fanherz doch gern ein bissl Happy End zwischen ihm und Kim gesehen 8-)

Zeljko Ivanek als ultimativ Böser funktioniert ja auch immer fantastisch. Als ich seinen Namen las, hab ich mich schon gefreut. Dass er dann selbst den bis dato gefühlskalt erscheinenden Ira Gaines fast zum Schoßhund werden ließ, fand ich trotzdem auch erstaunlich. Selbiger wurde dann von Jack in einem spannenden Zweikampf erledigt, dabei ist dann auch schon fast wieder egal, dass gar nicht soviel Sonne auf das Blech schien, um Gaines damit so blenden zu können. Bloß Kevin ist ja noch unterwegs. Fand ich seltsam, dass der nicht mehr in Erscheinung trat, denn er sollte doch Jack umrunden und von der anderen Seite aus angreifen, dann hätte Jack nämlich kaum mehr eine Chance gehabt.

Kim und Terri sind für mich nach wie vor keine wirklichen Sympathieträger, dafür ist Kim zu nervig (was aber passt) und Terri zu kühl. Auch mit Nina und Tony kann ich mich nach wie vor noch nicht so richtig anfreunden, da ich ihnen immernoch nicht 100%ig traue. Tony erscheint mir da fast schon nachvollziehbarer, da er beim Verhör Greens ja fast eingebrochen wäre.

Was ist nun die Ursache, dass diese Leute aus Belgrad Jack und Palmer töten wollen?

Und wie wird Misha Collins sich als Killer machen?

Antworten

Zurück zu „24-Episodendiskussion“