Eure Meinung zu #5.13 - #5.15

Moderator: ladybird

Antworten

Wie viele Sterne gibst du diesen Episoden?

1 Stern
0
Keine Stimmen
2 Sterne
0
Keine Stimmen
3 Sterne
0
Keine Stimmen
4 Sterne
1
11%
5 Sterne
8
89%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 9

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41863
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Eure Meinung zu #5.13 - #5.15

Beitrag von Annika »

Und wieder drei neue Episoden... Wir kommen so langsam zum Ende...

#5.13 19:00 - 20:00 Uhr
Jack und Andere konnten sich in abgesicherte Räume retten. Doch das Nervengas frisst sich durch die Abdichtungen und bedroht auch diese Bereiche. Ein Programm blockiert Chloes Versuche das Problem zu lösen. Lynn McGill ist der Einzige, der an den Computer kommt, um das Programm zu schließen. Als Tony erfährt, dass Henderson sich im Nebenraum befindet, will er sich an ihm rächen.

>>Zur ausführlichen Episodenbeschreibung

#5.14 20:00 - 21:00 Uhr
Während Henderson entkommen konnte, untersucht man bei der CTU seinen Computer. Jack und das TAC Team verfolgen die Spur einer Frau, die mit Bierko in Kontakt steht. Wayne Palmer ist auf dem Weg zu Aaron Pierce, doch sein Kommen bleibt nicht unbemerkt.

>>Zur ausführlichen Episodenbeschreibung

#5.15 21:00 - 22:00 Uhr
Collette Stenger nennt Audrey als ihre Kontaktperson. Jack glaubt ihr nicht, nimmt Audrey jedoch in Gewahrsam und verhört sie. Bierko und seine Männer treffen in einer Verteilerzentrale für Erdgas ein. Das Nervengas soll über die Leitungen zu den Haushalten geführt werden.

>>Zur ausführlichen Episodenbeschreibung
Zuletzt geändert von Annika am 01.02.2007, 01:49, insgesamt 1-mal geändert.

redseven

Beitrag von redseven »

tja

der Todesengel geht weiter um und diesmal hat es Tony getroffen,

R.I.P. Tony

war schon ergreifend wie Jack anfing zu weinen, wenn man mal bedenkt was beide alles erlebt haben, vor allem wie sie sich in STaffel 1 nicht mal mochten ^_^ :(


der Hobbit wurde doch noch zum Helden des Tages , sein Tod und auch der des CTU Wachmannes war dann aber schon sehr grausam

R.I.P. Hobbit und CTU Mann


was gab es noch

ne billige Mandy Kopie.. da hätte man ja auch das Original holen können, sone Amateurin ;) Gefühle sind in dem Geschäft halt nicht erlaubt, sollte sich nen Beispiel an Mandy nehmen die jeden nach dem Sex abknallt 8-) aber auch so schlechte Lügnerin...

Kim ist wieder weg mit ihrem Psychofreund, kurzes Gastspiel aber musste sein

Jack kann 2 Minuten die Luft anhalten, dabei noch aktions Sport pur betreiben Respekt :up:

Theo Stoller ^_^ Deutscher Agent ;) lustiger Name und Super Jack zeigt gleich mal was Amerika dem alten Europa alles kann ;) aber netter Job son Geheimagent, darf mit schönen Frauen vögeln alles zum wohle des Staates :D aber die Arschkarte hatte Theo dann am Ende doch, interessant wie Jack das alles immer so gut hinbekommt, ebend noch in ner Geiselnahme, schwupps auf nen Feldzug, dann eingespeert mit Nervengas und schon wieder Undercover und dann auch noch schnell mal ne defekte Chipkarte hervorzaubern, super Jack halt ^_^

Miles ist nen Arschloch,,diese Sexuelle Belästigung Sache ist aber irgendwie ziemlich soapig oh gott was für ne Psychokante ist diese Shari denn, gott die Soap geht weiter , wobei Chloes Blick als sie dies auch gecheckt hat war klasse ^_^

erster Auftritt von Karren, ich find die ja stark auch wenn sie hier noch die Rolle der Hartherzigen Tusse hat

Chloe hat auch nen harten Tag , erst mit nem Mann zusammen der sich dann als Verräter ohne Ahnung rausstellt, dann Mordanschlag, dann stirbt Edgar und nun auch noch wieder Ärger... arme Chloe...

Wayne Palmer ist wieder da und wird gleich mal Opfer eines Anschlages. Wobei schon sehr seltsam wie weit man das Anwesen des Präsidenten abriegelt, wenn Wayne ganze 20 Minuten braucht um da hin zu fahren und immer noch nicht da ist

und mal wieder Echtzeitprobleme die mächtig auffallen, wenn Jack in nur knapp 3 Minuten vom Flughafen zur CTU fahren kann, nah ja L.A. ist halt ein Dorf... aber ich glaube mal der hat eher der cutter gefuscht, ich kann mir nicht vorstellen das die doch recht klugen Autoren so einen riesigen Fehler machen.

Audrey soll eine Verräterin sein, armer Jack. Wobei die Beweise ja wirklich gegen sie sprachen, aber natürlich auch scheiße für sie nach allem was sie an dem Tag für ihn geleistet hat, gibt der Beziehung der beiden nicht gerade den neusten Kick , aber wo Jack ihr an die Gurgel geht war schon hart :<> und Audrey bei der Folter war wirklich harter Tobak :<>

Die Ausgangssituation ist aber auch nicht ohne, auf der einen Seite Bierkos Leute mit dem Gas, auf der anderen Seite nun Hendersons Leute die eigene Pläne verfolgen. Und mitten drin die privaten Machtspiele in der CTU und um den Präsidenten herum.

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41863
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Beitrag von Annika »

redseven hat geschrieben:Theo Stoller ^_^ Deutscher Agent ;) lustiger Name und Super Jack zeigt gleich mal was Amerika dem alten Europa alles kann ;) aber netter Job son Geheimagent, darf mit schönen Frauen vögeln alles zum wohle des Staates :D
Na na na na... Nichts gegen meinen Henry Ian Cusick sagen... Aber ich war mal wieder fasziniert, dass ich am Ende mal so gar nicht auf Jacks Seite stand, da Henrys Charakter Desmond in "Lost" einfach zu meinen Lieblingen gehört. So bin ich schon konditioniert :ohwell:
erster Auftritt von Karren, ich find die ja stark auch wenn sie hier noch die Rolle der Hartherzigen Tusse hat
na ja, irgendwie ist die bisher noch nichts Besonderes für mich. Eben die harte Karrierefrau. Hatten wir schon... Interessiert mich auch nicht sonderlich...
und mal wieder Echtzeitprobleme die mächtig auffallen, wenn Jack in nur knapp 3 Minuten vom Flughafen zur CTU fahren kann, nah ja L.A. ist halt ein Dorf...
na ja, da waren diesmal einige Dinge, die auf Grund der Action in den Episoden nicht wirklich logisch oder nachvollziehbar erschienen. Aber wie gesagt, "24 - Twenty Four" verzeihe ich sowas immer :D

Na und dann eben mein Tony... Ich hätte das wirklich nicht gedacht, dass man sich diese Staffel von sooooo vielen bekannten Charakteren getrennt hat. Aber auf der anderen Seite hat die Serie so an noch mehr Dynamik gewonnen, denn wer ist denn jetzt noch sicher? Wahrscheinlich ist Jack der einzige, der am Ende der Staffel noch lebt :D

Zara-Lynn

Beitrag von Zara-Lynn »

Ich war ja schon fertig als Edgar starb. Aber das es Toni doch erwischt hat finde ich total blöde. Warum lassen sie ihn dann die ganze Zeit über krank im Krankenzimmer rumliegen? Er hätte ja mit seiner Frau hopps gehen können. Die Szene fand ich auch total übertrieben, wie Toni über dem Kerl mit der Spritze steht, der im Koma - wacht auf und haut Toni um.
:<>
Toni ist einer meiner Lieblingscharakter. :cry: Er ist im Gegensatz zu Jack, der Mann mit Gefühlen. Jack ist gar nicht so mein Liebling, da er immer nur mit einer dicken Fresse (sorry) rumläuft und schlechtgelaunt durch die Serien hüpft ;) Während Toni so gefühlvoll zwischendurch war.

Ich finde es nicht gut, Leute rauszuschreiben die man irgendwie mochte. Dafür kommen so viele neue ...bin mir nicht sicher ob mir das so gefällt.

Zuerst konnte ich Libby nicht leiden, aber wie er und der Typ da oben starben, fand ich schon heftig. :o

Aber ansonsten, waren die drei Teile ja mal wieder mega-spannend bis zum Schluß. Auch wenn man nicht immer so drauf achten darf, dass es manchmal ziemlicher Humbuck ist, was Jack so alles in kurzer Zeit macht. :D

Philly

Beitrag von Philly »

die beste szene war, als tony in den armen von jack starb, mir war "zum heulen" zum mute! jetzt sind alle tot!

was ich aber glaube ist das in der nächsten season

curtis und jack sehr gute partner und freunde werden

und das

wayne und agent pierce ähnlich wie bei parmer und pierce enge freunde und vertraute werden!


ich bin aufjedenfall schon sehr sehr gespannt wies nächste woche weitergeht



was ich noch ätzend fand, die tussi die den platz von edgar einnahm, wo den einen wegen sexueller belästigung anzeigte! und als bill sie am arm fasste als zeichen das sies gut gemacht habe, sagte sie das sei nicht gut, und ob chloe sah wie er sie angefasst hat, ich denk da kommt noch was auf uns zu, ich mag die kranke jetzt schon nicht

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: [24]Eure Meinung zu #5.13 - #5.15

Beitrag von Schnupfen »

Diese Staffel gleicht wirklich "X-Men 3" - so viele Hauptcharas werden umgebracht! Ist zu viel. Hätte nicht sein müssen. Tony umzubringen, war wirklich überflüssig und ich halte das für falsch!
Und: Palmers Tod wurde viel mehr als Tonys gewürdigt! Sauerei!

Da war ja fast der Tod Lynns und Harrys bewegender, v.a. als Harry sein Kind anruft!

Bewegend auch, wie der Stand der Dinge nun mit Kim ist. Aber ich verstehe Kim vollkommen. Agenten sollten keine Kinder zeugen!


Der VIze-Präsident nervt mich. Ebenfalls ein sehr unsympathischer Mann.

Karen Hayes (Die Annie aus Free Willy! :D) find ich ganz okay, so wie Lynn anfangs auch. Bin gespannt, wie sie sich noch entwickelt. Bisher erscheint sie stärker als Driscoll.

Colette - endlich haben wir wieder die 24-typische böse Lady! Aber redseven gebe ich Recht: Mandy war viel besser! (Lebt die noch, ja?)

Tja, rätselaft: Was will Wayne Aaron weitergeben? Und wer will dies verhindern?

War Theos Telefonat auf Deutsch im Original?

Zu MIles und Shari (was leider wie Sherry ausgesprochen wird), zwei Everwoodlern: Sie hat ja wirklich Paranoia - Musste sehr lachen, als sie sagte "Er hätte mich nicht auf die Schulter fassen sollen!" Wirklich etws soapartig bisher bzw. unnötig... Shari wird uns also sicher auhc nicht lange erhalten bleiben.


@Audrey&Jack:
redseven hat geschrieben:gibt der Beziehung der beiden nicht gerade den neusten Kick
Doch, das hat es ja! Erst dadurch konnten die zwei sich näher kommen.
Philly hat geschrieben:was ich aber glaube ist das in der nächsten season
curtis und jack sehr gute partner und freunde werden
Zumindest sollte Curtis' Charakter ENDLICH mal mehr Tiefe bekommen!
Annika hat geschrieben: Ich hätte das wirklich nicht gedacht, dass man sich diese Staffel von sooooo vielen bekannten Charakteren getrennt hat. Aber auf der anderen Seite hat die Serie so an noch mehr Dynamik gewonnen, denn wer ist denn jetzt noch sicher? Wahrscheinlich ist Jack der einzige, der am Ende der Staffel noch lebt :D
Nochmal dazu:
Es ist wirklich zu viel! Alle alten Charakter (außer Chase), die irgendwie hätten nochmal auftauchen können, sind nun tot! Was soll das? Jetzt haben wir nur noch Jack, Chloe, Bill, Curtis und Audrey in der CTU! Wobei Curtis und Bill nicht wirklich tragende Figuren sind.
Bin gespannt, wie die Autoren diesen Stamm wieder in S6 (oder vielleicht noch in den nächsten FOlgen?) annehmbar aufstocken!
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

~FairyFlossLish~

Beitrag von ~FairyFlossLish~ »

Wow, was für Folgen.
Tony ist tot :cry: Tony war so toll...hätte mir noch mehr von ihm gewünscht, diese Staffel war er ja quasi nur auf der Krankenstation ;-(
Ich fand die Szene so traurig, als er dann so in Jacks Armen lag... :(

McGill und der andere Typ tot.Fands toll dass sie sich geopfert haben, hatten aber auch keine Chance.Man hätte ihren Tod aber nicht so "ausführlich" zeigen müssen :ohwell:

Die arme Audrey.Sie hat mir so leid getan, als sie gefoltert wurde.Der Kuss mit Jack war aber :anbet: Wenn schon nicht mehr Tony&Michelle, dann bitte wieder Jack&Audrey.

Der Vizepräsident nervt ja schon wieder extrem.Der Präsident sowieso.War ein bisschen zu wenig Martha diesmal ;)

Natürlich wieder viele Fragen:
Was macht Wayne Palmer hier?
Wer wird noch alles sterben?
Was passiert mit der CTU ( diese Karren mag ich nicht..war gemein mit Audrey)?
Und: Findet Jack Henderson?

Also: Ich warte auf Mitwoch!

Chey

Beitrag von Chey »

Wow!
Wieder drei Wahnsinnsfolgen...
Ich hätt´glatt noch weitergucken können...*grins*

So..wo soll ich anfangen...?

Martha und Logan...Die Beziehung ist gelaufen...definitiv.
Als sie ihm sagte, daß sie egal wie seine Entscheidung in Bezug auf das Kriegsrecht ausfiele, sie hinter ihm stehen würde, konnte sie ihm nicht in die Augen sehen...Was hat Logan nur vor? Erst versucht er, seine Frau in die Psychatrie zu bringen, dann kann er auf einmal nicht mehr ohne sie? Merkwürdig, merkwürdig...Und Martha ist nicht dumm, bin mal gespannt, was wir von ihr noch zu erwarten haben...Auch in Bezug auf Aaron und Wayne...

Kim und Jack...Er tat mir so leid, als er von Kim eine Abfuhr bekam...Ich kann Kim ja auch verstehen, aber sie sollte es auch mal von Jack´s Seite aus sehen...Sie ist alles, was er noch hat...
Agenten sollten keine Kinder zeugen!
Besser nicht, scheint so ;)

Tony...Mussten denn alle "Guten" sterben?Das war denn doch wirklich too much.
Erst liegt Henderson im Koma, dann killt er mal eben Tony und spaziert dann gemütlich aus der CTU. Na klar!
Gut, die Spannung muss aufrecht erhalten werden, daher gibt es schonmal die ein oder andere wundersame Genesung, oder eben sehr schnelle Ortswechsel ;)
und mal wieder Echtzeitprobleme die mächtig auffallen, wenn Jack in nur knapp 3 Minuten vom Flughafen zur CTU fahren kann, nah ja L.A. ist halt ein Dorf...
Genau!

Jack und Audrey haben endlich wieder zueinander gefunden..Ich würde es ihm so gönnen...aber da eine dauerhafte Beziehung noch nie wirklich ins 24 Konzept gepasst hat, habe ich so meine Bedenken...

mehr fällt mir gerade nicht ein...

See ya ;)

redseven

Re: [24]Eure Meinung zu #5.13 - #5.15

Beitrag von redseven »

Schnupfen hat geschrieben:


Colette - endlich haben wir wieder die 24-typische böse Lady! Aber redseven gebe ich Recht: Mandy war viel besser! (Lebt die noch, ja?)
ja die lebt noch, in Staffel 4 hat sie ja die Begnadigung von Palmer bekommen obwohl er erkannt hat das sie es war die auf ihm den Anschlag verübt hat. :D

Es ist wirklich zu viel! Alle alten Charakter (außer Chase), die irgendwie hätten nochmal auftauchen können, sind nun tot! Was soll das? Jetzt haben wir nur noch Jack, Chloe, Bill, Curtis und Audrey in der CTU! Wobei Curtis und Bill nicht wirklich tragende Figuren sind.
Bin gespannt, wie die Autoren diesen Stamm wieder in S6 (oder vielleicht noch in den nächsten FOlgen?) annehmbar aufstocken
och nah ja, 24 eben, ich bin auch froh das man nicht jedem Charakter nen heldenhaften Tod gibt, das ist nähmlich ziemlich unrealistisch find ich. Menschen sterben halt, nicht jeder geht mit nem Beng drauf, manchmal läuft es halt auch ganz dumm ab...

hm nah ja wer könnte wieder aus der Versenkung geholt werden...

wir hätten da wie gesagt Mandy, dann Chase, Max könnte auch endlich mal auftauchen damit das Rätsel um ihm gelöst wird, Milo aus Staffel 1 fand ich ja toll, Kate Warner ( wobei mit Audrey eher unwahrscheinlich ), Marie Warner war ja mein fav in Staffel 2 :D , Kim wie gesagt, aber auch Lynne Kresge aus Staffel 2 fand ich sehr toll und würde sie gerne wieder sehen.

So genommen gibt es viele Charakter die wieder auftauchen könnten, aber halt jetzt kaum noch jemanden den man auch auf den ersten Moment erkennt bzw. mit dem man schon sehr viel erlebt hat. Die sind nun wirklich fast alle weg, aber wie gesagt mich stört es nicht ;)

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: [24]Eure Meinung zu #5.13 - #5.15

Beitrag von Schnupfen »

redseven hat geschrieben:och nah ja, 24 eben
Nein, das ist nicht 24 eben. Es starben immer viele - aber nicht (ehem.) Hauptcharas bzw., wie du sagst, die, mit denen man so viel erlebt hat.
hm nah ja wer könnte wieder aus der Versenkung geholt werden...

wir hätten da wie gesagt Mandy, dann Chase, Max könnte auch endlich mal auftauchen damit das Rätsel um ihm gelöst wird, Milo aus Staffel 1 fand ich ja toll, Kate Warner ( wobei mit Audrey eher unwahrscheinlich ), Marie Warner war ja mein fav in Staffel 2 :D , Kim wie gesagt, aber auch Lynne Kresge aus Staffel 2 fand ich sehr toll und würde sie gerne wieder sehen.
Sagst du mir kurz, wer Max, Milo und Lynne sind/waren?
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

redseven

Beitrag von redseven »

Also Max war quasi der Big Bad am Ende von STaffel 2 der Mandy den Auftrag gegeben hat Palmer die Hand zu schütteln :D , den sie halt nach dem Anschlag anruft , der auf dem Boot ist ( und auf der DVD Version mit Nina was am Laufen hatte :D )

gespielt wurde der übrigens von unseren Exportschlager Thomas Kretschmann ;)


Milo war die männliche Chloe aus Staffel 1 , gespielt von Eric Balfour
Spoiler
der ist übrigens ab Staffel 6 wieder zu sehen
und Lynne Kresge war die Beraterin von Palmer in Staffel 2 die dann so unsanft die Treppe runtergeflogen ist :(

Ilyria

Beitrag von Ilyria »

Jetzt habe ich es auch endlich geschafft die drei Folgen zu schauen.

Mal wieder klasse und spannende Folgen.

Als Tony starb hab ich irgendwie gar nicht getrauert weil das so schnell kam. Auch jetzt noch nicht, weil ich das irgendwie glaub ich noch gar nicht so richtig begriffen habe.
Es war zwar schon ergreifend wie Jack ihn in den Armen hielt, aber daran geglaubt hatte ich nicht so wirklich :wtf:
Außerdem wurde darüber ja wirklich schnell hinweg gesehen. Nur ein "Es tut mir leid" von Bill, und das war es dann.
Und dafür das er die ganze Zeit nur im Bett lag wurde er im Hauptcast geführt, da hätte man wirklich mehr erwartet.
Annika hat geschrieben:Wahrscheinlich ist Jack der einzige, der am Ende der Staffel noch lebt
Ja, das denke ich mir auch fast. Passt ja jetzt irgendwie zu dem "Trend" den die Autoren eingeschlagen haben, auch wenn ich die Entwicklungen nicht so toll finde.

Glaube allerdings nicht das Handerson im Koma lag. Er hat es denke ich einfach irgendwie (?) geschafft sich gegen dieses Mittel zu wehren und etwas vorzutäuschen. Er war einfach zu fit um wirklich im Koma gelegen zu haben.
Und das etwas passieren würde war ja schon irgendwie klar, als Tony mit der Spritze über ihm stand und zögerte, das führt doch bei 24 immer dazu das es nicht "vollführt" wird und ein "Gegenangriff" standfindet...!?

Martha fand ich wie immer klasse. Diese Frau wird wirklich immer besser wo ihr Mann immer noch mehr in den Abgrund fällt (geht das eigentlich noch? ;) )
Und der Vizepräsident ist auch so typisch. Irgendwie hab ich bei ihm so das Gefühl von "jaja, alles schon mal gesehen"..

Bin wirklich gespannt was Wayne für ein wichtiges Geheimnis hat.
Das Gespann Wayne/Aaron finde ich wirklich gut.
Henrys Charakter Desmond in "Lost" einfach zu meinen Lieblingen gehört.
Jaaa.. "Desmond" hat mit gespielt. Und hier fand ich ihn sogar noch besser als in Lost. Mit diesen langen Haaren und den schwarzen Klamotten war er wirklich... :schaem:
Mandy fand ich auch viel besser als Colette. Sie ist wirklich nur ein billiger Abklatsch. :ohwell:

Die neue (Name vergessen) fand ich jetzt auch sehr komisch. Was soll jetzt noch diese ganze Belästigungssache. Als wäre nicht schon genug los. (Aber das ist eben 24 ;) ) Mal sehen was da noch draus wird.
Ich sage nur der arme Bill

Durch Lynns Heldentot hat er ja so gesehen seine Fehler wieder gut gemacht. Naja, wenn man das nach 53 Toten wieder gut machen nennen kann..

Die Folter/Verhörsachen mit Audrey fand ich schon ziemlich schlimm. Das war die einzige Szene in der ich in den drei Folgen wirklich mit gelitten habe. Denn sie mochte ich schon seit Anfang an.
Schön das Jack an sie geglaubt hat und ihre Unschuld beweisen konnte.
Ich habe auch kein einziges bisschen daran geglaubt das sie was damit zu tun haben könnte.
Auch wenn es kein schöner Anlass war (und das es erst zu so etwas kommen musste) aber immerhin sind die beiden sich dadurch wieder näher gekommen. Ich hoffe sooo sehr das die beiden es schaffen. Sie gefallen mir so gut zusammen (viel besser als Jack und Terri :schaem: ).

Hab ich noch was vergessen?
Ach ja, Kim.
Klar kann ich sie auf der einen Seite verstehen, aber auf der anderen muss sie doch auch Jack verstehen.
Und nachdem sie so viele Info´s von Cloe erhalten hat dachte ich wirklich sie würde auch Jack verstehen, zumindest es akzeptieren das er keine andere Wahl hatte.
Aber das sie dann doch am Ende so hart ihm gegenüber war finde ich absolut nicht gut.
Da hätte sie auch gar nicht kommen brauchen, klar war es irgendwo wichtig das man das gesehen hat, aber dennoch... da tat mir Jack einfach nur schrecklich leid.

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Beitrag von Schnupfen »

Ilyria hat geschrieben:Als Tony starb hab ich irgendwie gar nicht getrauert weil das so schnell kam. Auch jetzt noch nicht, weil ich das irgendwie glaub ich noch gar nicht so richtig begriffen habe.
Es war zwar schon ergreifend wie Jack ihn in den Armen hielt, aber daran geglaubt hatte ich nicht so wirklich :wtf:
Außerdem wurde darüber ja wirklich schnell hinweg gesehen. Nur ein "Es tut mir leid" von Bill, und das war es dann.
Dito. Dito. Dito.
Ach ja, Kim.
Klar kann ich sie auf der einen Seite verstehen, aber auf der anderen muss sie doch auch Jack verstehen.
Und nachdem sie so viele Info´s von Cloe erhalten hat dachte ich wirklich sie würde auch Jack verstehen, zumindest es akzeptieren das er keine andere Wahl hatte.
Aber das sie dann doch am Ende so hart ihm gegenüber war finde ich absolut nicht gut.
Da hätte sie auch gar nicht kommen brauchen, klar war es irgendwo wichtig das man das gesehen hat, aber dennoch... da tat mir Jack einfach nur schrecklich leid.
Ich denke, sie hätte, wenn nicht die Nervengas-Sache mit den vielen Toden gekommen wäre, auch anders reagiert. Ganz sicher. Nachdem sie ja kurz zuvor von Chloe die andere Seite gehört hatte. Aber durch die Tode hat sie wieder das gesehen, was sie so sehr mitnimmt - und dementsprechend reagiert...



@redseven
Danke dir.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Ilyria

Beitrag von Ilyria »

Schnupfen hat geschrieben:Ich denke, sie hätte, wenn nicht die Nervengas-Sache mit den vielen Toden gekommen wäre, auch anders reagiert. Ganz sicher. Nachdem sie ja kurz zuvor von Chloe die andere Seite gehört hatte. Aber durch die Tode hat sie wieder das gesehen, was sie so sehr mitnimmt - und dementsprechend reagiert...
Evtl. Aber sie hat ja auch während des Anschlags von Cloe erfahren das Jack währen der ganzen Zeit an sie gedacht hat und über ihr Leben bescheid wusste. Nach ihrem Gesichtsausdruck da zu urteilen dachte ich wirklich die Beziehung der beiden wendet sich vielleicht doch.

Aber wie du schon sagtest, nach dem was sie nun schon wieder mit erleben musste ist es natürlich auch irgendwie verständlich. Nur nicht richtig.
Aber ein gutes hat es das Kim wieder weg ist; wir müssen diesen komischen Freund/Therapeut nicht mehr sehen.

Benutzeravatar
SuDi
Beiträge: 3607
Registriert: 16.01.2005, 17:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Im wunderschönen Saarland

Beitrag von SuDi »

Ilyria hat geschrieben:Aber ein gutes hat es das Kim wieder weg ist; wir müssen diesen komischen Freund/Therapeut nicht mehr sehen.
Also diese Meinung kann ich absolut nicht teilen. Ich mochte Kim immer sehr gerne. Sie konnte auch nix für ihre dämliche Story in Season 2.
Ich hab mich total über ihr Erscheinen in Season 5 gefreut und hätte sie auch gerne noch einmal gesehen, aber sie hat halt auch keine Story gehabt. Ihre Reaktion fand ich verständlich, sie hat schließlich so Einiges mitgemacht und man kann nicht erwarten, dass sie innerhalb von 2 Stunden alles so realisiert, was da passiert ist.
Bin mir sicher, dass wir in Season 6 nochmal erfahren, was sie so treibt und wie ihr Verhältnis zu Jack ist.

Was ihren Freund angeht, ich habe C. Thomas Howell früher geliebt und ich hätte ihn ebenfalls noch gerne länger gesehen.


Was den Tod von Tony angeht...Fand ich entsetzlich, ich liebe Tony seit der 1. Staffel abgöttisch und er war für mich neben Jack immer mein Liebling. Allerdings weiss ich ehrlich gesagt nicht, ob ich ihn nach Michelles Tod noch hätte weiter sehen wollen. Und wie hätte man ihn auch unterbringen wollen in der Story?
Vielleicht wollte der gute Mann aber auch einfach nur aus der Serie aussteigen? :D

"Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin,
wo kein Weg ist, und hinterlasse eine Spur."


- Jean Paul -

~FairyFlossLish~

Beitrag von ~FairyFlossLish~ »

SuDi hat geschrieben:
Was den Tod von Tony angeht...Fand ich entsetzlich, ich liebe Tony seit der 1. Staffel abgöttisch und er war für mich neben Jack immer mein Liebling. Allerdings weiss ich ehrlich gesagt nicht, ob ich ihn nach Michelles Tod noch hätte weiter sehen wollen. Und wie hätte man ihn auch unterbringen wollen in der Story?
Vielleicht wollte der gute Mann aber auch einfach nur aus der Serie aussteigen? :D
Tony war so toll..Warum musste er sterben? :cry: Ich kanns immer noch nciht verstehen.Aber du hast schon Recht, ohne Michelle wärs definitiv anders gewesen...
Das er aussteigen wollte glaub ich eher nicht, ich mein in USA läuft die Serie super. ;)

Benutzeravatar
Reiko-Fan
Beiträge: 3503
Registriert: 17.05.2004, 19:42
Kontaktdaten:

Beitrag von Reiko-Fan »

Ich find es schon irgendwie beruhigend, dass ihr hier auch alle so reagiert wie ich letztes Jahr. ;-(
Die ganze Sache um Tony wurde viel zu schnell abgehakt ... nicht mal ne "Stille Uhr" hat er bekommen, so wie Edgar :wtf:
Julie Gardner: "There's a cost to travelling with the Doctor."
David Tennant: "Oh absolutely. Seventy-three pence."

~FairyFlossLish~

Beitrag von ~FairyFlossLish~ »

Reiko-Fan hat geschrieben:Ich find es schon irgendwie beruhigend, dass ihr hier auch alle so reagiert wie ich letztes Jahr. ;-(
Die ganze Sache um Tony wurde viel zu schnell abgehakt ... nicht mal ne "Stille Uhr" hat er bekommen, so wie Edgar :wtf:
Wie soll man denn auch anders reagiern :cry: Hab gar nciht drauf geachtet ob er ne "Stille Uhr" bekommen hat, war so geschockt :<> und dachte mir "Ne jetzt, oder?!"Ich mein klar, sie müssen nicht 10 Stunden lang um ihn trauern, aber dass war echt zu schnell..naja, wielleicht kommt ja noch was in einer der nächsten Folgen (obwohl ichs eigentlich nicht glaube ;-( )
Bye-Bye, Tony!

Benutzeravatar
Rightniceboy
Beiträge: 10215
Registriert: 11.02.2006, 19:53
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hameln

Re: Eure Meinung zu #5.13 - #5.15

Beitrag von Rightniceboy »

Die Spannung der Folgen nimmt städig zu und das gefällt mir sehr. Und die Rolle von Desmond aus Lost war cool. Aber das die Arme Audrey verhört wurde war schon übel die tat mir echt leid. :( Dann zu Wayne da hat man sich gefragt was er von Pires wollte, und das die beiden dann angegriffen wurde, hat der Spannung nicht geschadet.

Zu Jack das hat ihn mit Audrey wie ein Vorschlaghammer getroffen, wie er gehört hat das sie was mit Cummings hatte. Bow Von Jack will ich nicht gern verhört werden, der Mann versteht keinen Spaß. Er hat erfolglos versucht Audrey zu schützen, aber leider hatte er gegen 3 Angreifer keine Chance. :(

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #5.13 - #5.15

Beitrag von philomina »

#5.13

An dieser Stelle muss ich doch nochmal was schreiben! Alle Preise dieser Welt gehen an die perfect bitch aka selbstsüchtigste Tochter der Welt! Wie wichtig kann man sich selbst eigentlich nehmen? Da steht der totgeglaubte Vater vor ihr und sie kann ihre Enttäuschung darüber, nicht zum Kreise der Eingeweihten gezählt zu haben, nicht für einen Moment überwinden und diesen glücklich und dankbar, dass er doch noch lebt, in die Arme schließen? Die Verwirrung, vielleicht sogar Schock und eben eine gewisse Enttäuschung, dass man im Dunkeln belassen wurde, kann ich noch nachvollziehen. Und dass sie von Jacks gefährlichem Leben Distanz halten will, ist auch nachvollziehbar, aber den eigenen Vater, der ja nun nicht selber Mr. Terrorist ist, mit seiner Bitte um ein wenig Zeit zum Reden derart abblitzen zu lassen und wirklich gar kein bißchen Freude darüber zu zeigen, dass er doch noch lebt, das übersteigt mein Vorstellungsvermögen. Wahnsinn, in dieser Serie gibt es ja wirklich genug Haßfiguren, aber Kim hat sich spontan auf Platz hochgeschwungen!

So, das musste mal raus ;)

Antworten

Zurück zu „24-Episodendiskussion“