Eure Meinung zu #2.16 Höllenfeuer / #2.17 Kehrtwendung

Moderatoren: philomina, ladybird, manila

Antworten
bashir2

Eure Meinung zu #2.16 Höllenfeuer / #2.17 Kehrtwendung

Beitrag von bashir2 »

Aargh! Ich habe es doch die ganze Zeit gewusst! Der Mutter kann man nicht trauen! Das war doch klar. Und Jack hat das doch auch immer gewusst. Was war nur los mit ihm? Hat sich schon wieder von ihr einlullen lassen. In Indien wollte er ihr noch nicht mal eine Waffe geben und jetzt fand er es ok, dass sich sich mit Sloane trifft. Und das auch noch ohne Peilsender. Und ohne Sprengstoffkette. Ohne irgendwas! Das kann doch nur schiefgehen. Er war doch sonst immer so auf der Hut, warum hat er jetzt jede Vorsicht verloren? Nur weil die Chance bestand, Sloane zu schnappen? Er ist doch nicht so Sloane-fixiert wie Sidney. Zwischen ihm und Sloane herrscht kein persönlicher Rachefeldzug. Aber dafür zwischen ihm und seiner Frau. Und dass die auch noch alleine die Rambaldi-Unterlagen anschauen kann, was ist das denn für eine Sicherheitslücke? Da gibt es doch sicher Überwachungskameras, die müssen doch sehen, wenn sie was austauscht! Die Folge über war klar, dass die Mutter abhauen wird, erst dieses "Ich liebe dich"-Gesäusel zu Sidney und dann Jack noch mal ganz schnell um den kleinen Finger gewickelt. Schlimm, schlimm, schlimm.

Aber jetzt stelle ich mir die kleine Zwischenfrage: Wozu das alles? Sie hat sich sicher nicht für ein paar Monate der CIA gestellt, um Zeit mit ihrem Töchterchen verbringen zu können. Das lässt nur den Schluss zu, dass alles mit Sloane geplant war. Aber dieser ganze Umstand, um an ein Rambaldi-Manuskript ranzukommen? Das wäre doch auch einfacher gegangen. Anstatt dass die CIA ein Team hinschickt, hätte Sloane das doch auch erledigen können. Das ist also nicht sonderlich überzeugend. Bleibt noch, dass sie bei der Zerstörung der Allianz mitgeholfen hat, das fällt vielleicht schon schwerer ins Gewicht. Aber so richtig glücklich bin ich mit der Erklärung auch nicht.

Ich bin jetzt echt gespannt wie Jack reagieren wird. Er wird sicher noch verbissener als Vaughn arbeiten. Dass er übrigens kein Spion ist, war ja klar, sein wahres Motiv ganz interessant, wobei am Schluss ein verzweifelter Anruf Sidneys an ihren Vater "Dad, sie ist gegen uns" auch nicht schlecht gewesen wäre.

Vielleicht wird Jack wieder ne kurze Zeit trinken, aber über kurz oder lang wird er sich der Aufgabe widmen, sie zu finden und zu töten. Und im Gegensatz zu Vaughn oder Sidney wird er da auch gar keine Skrupel haben.

Sloane verfolt weiter seinen ominösen Masterplan, den man gar nicht durchschaut, Marshall läuft bei der CIA zu Hochform auf (Superman), Will ist besser als die Analysten aus Havard (mein Gott müssen die schlecht sein!) und die falsche Francie hat die Lage noch perfekt im Griff. Und Dixon ist wieder da! Mein guter Dixon! Hoffentlich kommst du wirklich endgültig zur CIA, du bist der perfekte freundschaftliche, erfahrene Partner für Sidney, wenn ein Liebespaar auf Mission geht, gibt das sicher nur Zoff. Deshalb ist Dixon Vaughn vorzuziehen.

bashir2

suesse_sue

Beitrag von suesse_sue »

Also ich muss sagen, die Mutter hat ein Oscar verdient. Ich dachte, sie wäre lieb geworden. Aber sobald sie ins Auto gestiegen ist, war mir alles klar :(
Aber das Jack auf sie reingefallen ist, das war schon stark. Er hätte es doch besser wissen müssen.
Mhm, also ich denke, das war alles von Vornerein mit Sloane geplant. Irina sollte sich stellen und mithelfen, dass die Allianz zerstört wird. Das hat sie ja auch tatkräftig getan. ;)
Aber es könnte ja auch sein, dass sie Sloane austrickst und doch lieb ist. Wobei das ist mehr Hoffnung, als alles Andere...

Mhm, die Frage ist nur, wie geht es weiter und was hat Sloane vor? Denn die Waffe, transportierbare Neutronenbombe, hat er ja in Afghanistan bei seinem neuen Finazier gelassen. Und nun hat die CIA diese Mörderwaffe. Will er unsterblich werden? Dazu soll ja das letzte Skript nützlich sein :wtf:

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41846
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Beitrag von Annika »

Ich bin immer noch davon überzeugt, dass sie auf der Seite der Guten kämpft! Zumindest auf eienr Seite von Jack.

Ich glaube sie hat das alles geplant. Vielleicht geht es ihr um Sloane oder nur um Rambaldi, oder sie will Siney schützen oder doch für die CIA arbeiten.

Und was war das mit Jack und Sloane???? Die waren dicke Freunde, sozusagen die besten. Nur Sloane war bessesen von Rambaldi...

Ich glaube JAck und Irina machen gemeinsame Sache. Er ist immer noch Doppelagent und die beiden haben die Sache geplant. Jack wusste, dass seine Frau auch Rambaldiverrückt ist und sicherlich hätte er ihr nie (im normalen Zustand) ein Artefakt einfach so gegeben. Die beiden machen gemeinsame Sache und waren zusammen bei der CIA einmal wegen Sid (obwohl sie mir auch leid tut) und auf der anderen Seite um ihren Plan zu verwirklichen.

Denn die drei zusammen sind die schlimmsten Gegener der CIA!

suesse_sue

Beitrag von suesse_sue »

@Annika

Kleine bescheidene Frage: Meinst du, dass Jack mit Sloane zusammen arbeitet? Er also böse ist?

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41846
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Beitrag von Annika »

Ja das glaube ich so langsam!

Er kannte Irina und er hat ihr von Anfang an "misstraut" und dann ein solcher Sinneswandel, dass er ihr soagr ein Rambaldi Artefakt überlässt....

Ich glaube das war eine Masche von den beiden, auch das sie sich zu Beginn nicht leiden konnten etc. Und jetzt machen sie gemeinsame Sache!

blizzard

Beitrag von blizzard »

Also ich wusste, oder besser ahnte schon die ganze Folge über das Irina abhaut. Erst dieses Abschiedsgequatsche (was mich auch zur Überlegung bringt warum sie will das Syd bei der CIA aufhört) und dann dieses Geschleime bei Jack von wegen Du bist so schlau weil du mir den Peilsender rausnimmst!!!! :wtf: Also das war sowas von Offensichtlich, da versteh ich echt nicht wie er auf sie reinfallen konnte.

Naja, irgendwie war die Folge etwas blöde. So vorhersehbar. Die Frage nach dem Sinn der ganzen Aktion hab ich mir auch schon gestellt. Warum lässt sich Irina erst einsperren, nur um dann mit dem Rambaldi dings bums abzuhauen. Das hätten die auch ohne CIA geschafft. Und nur aus Spaß an der Freud um Jack und Syd zu veräppeln wäre ja auch ein bischen weit hergeholt.

Mich stört es auch ein bischen dass niemand merkt dass es nicht die echte Francie ist! Halloooo?! Gerade Will sollte den Unterschied merken.

Naja, vielleicht erfährt man ja nächste Folge mehr. :ohwell:

Joey16

Beitrag von Joey16 »

Die Folge war schon verrückt. Also ich hätte bis zum letzten Moment, als Irina ins Auto eingestiegen ist nicht gedacht, dass sie doch zu Slone hält.
Ich könnte mir entweder vorstellen, dass sie nur versucht Sloan zu täuschen und doch gut ist, oder dass Jack doch mehr in die ganze Sloan-Sache verwickelt ist, als man glaubt. Beides wäre möglich. Aber Sydney ist auf keinen Fall böse, das geht einfach nicht.
Bin ja echt mal gespannt, wie es weitergeht. Hoffentlich bemerken die bald die "falsche" Francie.

Nicci

Beitrag von Nicci »

Ich hab mal den titel geändert, damit wir wissen was wann war ;)

das mit irina ist echt hart.
und das mit francie ist auch hart. syd und will merken es nicht! grade will! ich meine das muss doch irgendwie auffallen.

bashir2

Beitrag von bashir2 »

Annika hat geschrieben: Er kannte Irina und er hat ihr von Anfang an "misstraut" und dann ein solcher Sinneswandel, dass er ihr soagr ein Rambaldi Artefakt überlässt....

Ich glaube das war eine Masche von den beiden, auch das sie sich zu Beginn nicht leiden konnten etc. Und jetzt machen sie gemeinsame Sache!
Die Idee ist interessant und würde irgendwie zu Alias passen, aber mir fehlen da die Hinweise. Außer, dass Jack am Schluss sehr leichtgläubig war, kann ich mich an keine Szenen erinnern, die man so deuten könnte, dass er in Wirklichkeit gegen die CIA arbeitet. Jack war außerdem auch ruppig zu Irina als sie alleine waren, z.B. im Flugzeug. Da wäre Schauspielerei nicht nötig gewesen.
Ein weiteres Problem ist die Frage, seit wann er mit ihr gemeinsame Sache machen könnte. Wusste er schon früher, dass sie eine Doppelagentin ist? Hat er in Wirklichkeit auch für die Russen gearbeitet? Wusste er, dass sie nicht tot ist und hat all die Jahre nur so getan oder wusste er, dass sie überlebt hat? Wenn er das wusste, hatte er Kontakt zu ihr? Hat er weiter mit ihr zusammengearbeitet? War er quasi ein Dreifachagent (oder ein doppelter Doppelagent, oder ein Agent, der sich als Doppelagent ausgibt)?
Was auch nicht unbedingt dafür spricht, dass er mit Irina bzw. mit Sloane zusammenarbeitet, ist, dass Sloane in einem Text Sidney und Jack als Doppelagenten bezeichnet hat. Wenn er natürlich sehr klug war, hat er das absichtlich gemacht, weil er ahnte, dass dieser Text gefunden werden würde und dann wäre es merkwürdig, wenn da nur Sidney dringestanden hätte. Aber daran glaube ich eigentlich nicht.

Mir wäre auch lieb, wenn Jack irgendeinen Plan verfolgen würde, allerdings glaube ich nicht, dass es ein Plan gegen die CIA ist, wenn er denn einen hat. Er weiß, dass Irina immer noch einen großen Einfluss auf ihn hat und er hat Angst vor diesen Gefühlen, weil sie ihn schwächen. Es ist unglaubwürdig (wenn auch irgendwie menschlich), wenn er sich diesen Gefühlen hingegeben hat ohne Vorsichtsmaßnahmen zu treffen.

Und dann habe ich noch eine Frage, die ich schon längere Zeit mit mir rumtrage: Was für einen Narren hat Sloane denn an Sidney gefressen? Er behandelt sie teilweise als Tochter, teilweise als Frau, die er begehrt, aber auf jeden Fall ist sie ihm sehr wichtig und er schont sie geradezu. Dieser Anfall von Menschlichkeit könnte sich negativ auf seine Operationen auswirken. Mich würde nicht wundern, wenn da noch irgendwas ans Licht kommen würde. (verwandtschaftliche Beziehungen?)

bashir2

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41846
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Beitrag von Annika »

bashir2 hat geschrieben:Ein weiteres Problem ist die Frage, seit wann er mit ihr gemeinsame Sache machen könnte. Wusste er schon früher, dass sie eine Doppelagentin ist? Hat er in Wirklichkeit auch für die Russen gearbeitet? Wusste er, dass sie nicht tot ist und hat all die Jahre nur so getan oder wusste er, dass sie überlebt hat? Wenn er das wusste, hatte er Kontakt zu ihr? Hat er weiter mit ihr zusammengearbeitet? War er quasi ein Dreifachagent (oder ein doppelter Doppelagent, oder ein Agent, der sich als Doppelagent ausgibt)?
Ich könnte mir schon vorstellen, dass er die ganze zeit wusste, dass sie noch lebt. Vielleicht haben sie sich auch nie wirklich "innig" verhalten, weil sie ständig in sorge waren beobachtet zu werden (im Flugzeug waren vielleicht noch die Crew oder ähnliches)

Vielleicht haben Irina und er immer zusammen gearbeitet und beide in verschiedenen Bereichen (Russen + CIA) um möglichst viele Informationen und Kontakte für ihren Plan (was auch immer das ist) zu bekommen.
Was auch nicht unbedingt dafür spricht, dass er mit Irina bzw. mit Sloane zusammenarbeitet, ist, dass Sloane in einem Text Sidney und Jack als Doppelagenten bezeichnet hat. Wenn er natürlich sehr klug war, hat er das absichtlich gemacht, weil er ahnte, dass dieser Text gefunden werden würde und dann wäre es merkwürdig, wenn da nur Sidney dringestanden hätte. Aber daran glaube ich eigentlich nicht.
Aber das war doch ein Plan von Sloane, dass er die beiden als Doppelagenten aufdeckt, um so letzendlich SD-6 bzw. die Allianz zerstören zu können. Natürlich wusste er das die beiden Doppelagenten sind und konnte nicht nur Sidney enttarnen. Der Verdacht fiel ja auch zuerst auf Jack und dann erst auf Sidney.

Für die Zusammenarbeit spricht auch immer noch, dass Jack in alle wichtigen Entscheidungen involviert war, obwohl Sloane von seinem "Doppelleben" wusste. Und natürlich, dass die beiden (früher) eng befreundet waren.
Er weiß, dass Irina immer noch einen großen Einfluss auf ihn hat und er hat Angst vor diesen Gefühlen, weil sie ihn schwächen. Es ist unglaubwürdig (wenn auch irgendwie menschlich), wenn er sich diesen Gefühlen hingegeben hat ohne Vorsichtsmaßnahmen zu treffen.
Und genau das find ich auch. Er hat einen Plan und Irina und Sloane sind teil davon. Und immerhin hat er jetzt seinen RAusschmiß riskiert, da er sie einfach hat laufen lassen, ohne den PEILER!

Das stinkt gewaltig nach Verschwörung!
Und dann habe ich noch eine Frage, die ich schon längere Zeit mit mir rumtrage: Was für einen Narren hat Sloane denn an Sidney gefressen? Er behandelt sie teilweise als Tochter, teilweise als Frau, die er begehrt, aber auf jeden Fall ist sie ihm sehr wichtig und er schont sie geradezu. Dieser Anfall von Menschlichkeit könnte sich negativ auf seine Operationen auswirken. Mich würde nicht wundern, wenn da noch irgendwas ans Licht kommen würde. (verwandtschaftliche Beziehungen?)
Das hab ich auch schon Überlegt. Da muss was gewesen sein und was sein. Verwandtschaft glaub ich allerdings nicht wirklich, da das Thema mit Jack und Sid und Irina und Sid ja mehrfach aufgegriffen wurde. Aber was genau mit Sloane und Sid ist und warum er so besessen von ihr ist,kann ich mir auch noch nicht so wirklich vorstellen.

bashir2

Beitrag von bashir2 »

Annika hat geschrieben: Vielleicht haben Irina und er immer zusammen gearbeitet und beide in verschiedenen Bereichen (Russen + CIA) um möglichst viele Informationen und Kontakte für ihren Plan (was auch immer das ist) zu bekommen.
Wenn du Recht hast, dann kann der Plan nur mit Rambaldi zu tun haben, etwas anderes bietet sich da zur Zeit kaum an.
Für die Zusammenarbeit spricht auch immer noch, dass Jack in alle wichtigen Entscheidungen involviert war, obwohl Sloane von seinem "Doppelleben" wusste. Und natürlich, dass die beiden (früher) eng befreundet waren.
Ich bin mir immer noch unsicher, seit wann Sloane wusste, dass die beiden Doppelagenten sind. Ich meine, dass irgendjemand aus der Serie mal gesagt hat, dass er das erst seit der Kooperation mit Sark weiß.
Und genau das find ich auch. Er hat einen Plan und Irina und Sloane sind teil davon. Und immerhin hat er jetzt seinen RAusschmiß riskiert, da er sie einfach hat laufen lassen, ohne den PEILER!
Wenn das geplant gewesen wäre, dann frage ich mich allerdings, wieso? Jack hätte sich Mittel und Wege gefunden, um das Rambaldi-Manuskript selber rauszuschmuggeln, dazu hätte es nicht der Flucht von Irina gebraucht, die ihn zudem in ernste Schwierigkeiten stürzen kann. Es sei denn, Irina wird für diesen Teil des Plans (Phase 2?) unbedingt gebraucht.
Aber so wie Jack am Schluss einsam da stand, sah er für mich nicht aus wie einer, dem gerade ein genialer Plan geglückt ist. Er sah für mich mehr wie ein Mann aus, der zum 2. Mal in seinem Leben auf die Frau hereingefallen ist, die er liebt und dass es nun ganz allein seine Schuld ist.

Aber was genau mit Sloane und Sid ist und warum er so besessen von ihr ist,kann ich mir auch noch nicht so wirklich vorstellen.
Du hast Recht, Verwandtschaft kann eigentlich nicht so wirklich sein, wobei ich bei Alias ja alles für möglich halte. Vielleicht ist Jack ja gar nicht der richtige Vater....
Leider geht mir jetzt noch eine schlimme Idee durch den Kopf, nämlich, dass es was mit Rambaldi zu tun hat. Die haben doch mal ein Pergament gefunden, auf dem das Gesicht einer Frau drauf war, die entweder Sidney oder ihre Mutter sein könnte. SD6 hat das zwar nicht bekommen, wenn ich mich richtig erinnere, aber vielleicht hat Sloane andere Hinweise, die darauf hindeuten, dass Sidney noch wichtig werden könnnte.

bashir2

suesse_sue

Beitrag von suesse_sue »

Also ich möchte in eure Debatte nur noch was dazwischen werfen: Jack hat schon einmal was von der KGB (Russen) genutzt. Schließlich hat er diesen Test an Sid gemacht, umzu sehen, ob sie als Agent geeignet ist.

Aber ich glaub eigentlich nicht, dass er böse ist. Das wäre ja ewig lang geplant und er hasst Sloane wirklich. Ich denk ja, dass er sich wieder in Irina verliebt hat und deswegen so ein Blödsinn gemacht hat. Oder aber, dass Irina doch lieb ist. Sie hat sich der CIA gestellt, wo sie noch mit Sloane zusammengearbeitet hat, und wurde in ihrer Haft von ihren Gefühlen sowie Gewissen eingeholt. Dann wäre es nämlich möglich, dass sie noch mit Jack gegen Sloane arbeitet ;)

Mhm, und wegen Sloane und Sidney. Arwin kannte Sidney schon als kleines Mädchen und ich glaube, sie war für ihn schon sowas wie eine eigene Tochter. Schließlich hat er selbst keine Kinder. Und ich denke auch, dass er auf sie stolz war, als er noch glaubte, dass sie für ihn gearbeitet hat. Schließlich hat er sie gut herangezogen. Denn früher, bevor Danny erschossen wurde, kam Sid eher mit Arwin aus, als mit ihrem Vater...

Und nun noch mal zum Zeitpunkt, seit wann Sloane bescheid weiß. Ich denke ja, dass er schon vor Sark wusste. Denn es mit der Zeit auffällig, wenn seine beste Agentin nur unnütze Sachen erobert und mehrere Aufträge so in die Hose gehen. Dazu kommt, dass Sark letztens meinte, dass Sloane ihn überzeugt hatte, sich seinem Plan anzuschließen. Das bedeutet, Arwin hatte ich schon vorher!

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41846
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Beitrag von Annika »

bashir2 hat geschrieben:Du hast Recht, Verwandtschaft kann eigentlich nicht so wirklich sein, wobei ich bei Alias ja alles für möglich halte. Vielleicht ist Jack ja gar nicht der richtige Vater....
Leider geht mir jetzt noch eine schlimme Idee durch den Kopf, nämlich, dass es was mit Rambaldi zu tun hat. Die haben doch mal ein Pergament gefunden, auf dem das Gesicht einer Frau drauf war, die entweder Sidney oder ihre Mutter sein könnte. SD6 hat das zwar nicht bekommen, wenn ich mich richtig erinnere, aber vielleicht hat Sloane andere Hinweise, die darauf hindeuten, dass Sidney noch wichtig werden könnnte.
Klar, das könnte es wirklich sein. Sidney ist vielleicht die letzte Instanz, die er für Rambaldi braucht und deswegen hält er sie hin und will sie auch nicht töten!

Und Irina ist vielleicht auch bei der CIA gewesen, um - keine Ahnung - wieder ein gutes Verhältnis zu ihr zu bekommen, damit sie hinterher mitspielt... Nee! Ach ich weiß auch nicht. Aber die Verbindung zu Rambaldi ist wirklich gut!

*magu*

Beitrag von *magu* »

eigentlich schreib ich hier ja nie sondern lese lieber aber jetzt muss ich mich auch mal zu wort melden...

erstmal hallo allerseits ;)

also...
ihr glaubt doch nicht wirklich dass sich jack mit irina und sloane verbündet und sydney die ganze zeit nur verarscht??? das würde der sydney nie antun. er ist einfach malwieder auf irina reingefallen.
wieso sich irina genau gestellt hat ist nicht ganz klar. vielleicht um mehr infos über die cia zu kriegen oder um informationen über rambaldi zu kriegen, die sloane nicht hat. zb hat er wohl nicht gewusst wo dieses buch zu finden ist. es scheint ja ein sehr wichtiger teil der rambaldi sammlung zu sein.
im flugzeug hat jack doch irgendwas erzählt vonwegen dass sloane ja so rambaldi verrückt ist und dass irina das früher auch mal war. ich denke sie ist einfach immernoch so rambaldi-bessesen und will wissen was passiert wenn man alle zeile zusammen hat.
vuielleicht braucht man ja alle teile um das "rätsel" zusammenzufügen und bald scheiont sloane ja alle zu haben.vielleicht auch nicht... weiss nicht, ich spekuliere nur so. ^^

ich persönlich hoffe ja auch noch dass irina gut ist, aber eigentlich bin ich mir ziemlich sicher dass sies nicht ist.
und in der vorschau zur nächsten folge konnte man ja schon sehen dass syd auf irina schiesst.. und dass sie sich mit francie schlägt. also wird sie wohl auch hinter francies geheimnis kommen.

aber für mich ist ausgewschlossen dass jack sich gegen sydney stellen würde.

wir müssen einfach abwarten was jetzt ncoh so passiert. ist ja nicht mehr lange bis zum finale.

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41846
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Beitrag von Annika »

*magu* hat geschrieben:aber für mich ist ausgewschlossen dass jack sich gegen sydney stellen würde.
Und ich weiß nicht warum, aber genau das Gefühl habe ich, dass Jack sich gegen Sidney stellt!

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitrag von manila »

Jack ist ein total vielschichtiger Charakter - ich traue ihm fast alles zu. Nur glaube ich nicht, dass er sich gegen Sydney stellen würde. Das glaube ich nicht. Aber der Mann hat eine Million Geheimnisse... da kommt sicher noch was auf uns zu! :D

Irina ist mindestens genauso vielschichtig - ich warte schon die ganze ZEit darauf, zu erfahren, warum sie sich in aller Welt der CIA gestellt hat. War es wirklich wegen dem Rambaldi-Artefakt? Ist sie kaltblütig genug, um Sydney und Jack um den Finger zu wickeln und dann sowas zu machen? Hmmm... ich weiß nicht... ;)

Trotzdem finde ich die beiden total cool - das Paar Jack Bristow und Irina Derevko taugt mir einfach! :up:
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

suesse_sue

Beitrag von suesse_sue »

Also, ich glaube nichr, dass Jack böse ist bzw. wird. Er ist lieb und wird immer seiner Tochter helfen. Auch wenn wir uns bestimmt noch üner ihn wundern werden...

Antworten

Zurück zu „Alias-Episodendiskussion“