Eure Meinung zu #2.21 Zweites Double

Moderatoren: philomina, ladybird, manila

Antworten
Nicci

Eure Meinung zu #2.21 Zweites Double

Beitrag von Nicci »

bin mal gespannt... :)
vorletzte folge..... :o

*magu*

Beitrag von *magu* »

weiss nicht, was ich von der folge halten soll...

für mich hat die serie seit irinas "abgang" an spannung verloren.

dafür dass es die vorletzte folge war fand ichs nicht so toll.
irgendwie kann man sich jetzt ja ausmalen, was mit will/evil francie passiert. was spannend bleibt ist dieser ganze rambaldi krams. was sloane wohl meinte mit "wir werden zusammenarbeiten" und überhaupt sein ganzes gerede vonwegen, dass es ja so toll ist, woran rambaldi gearbeitet hat. naja mal sehen was das wohl sein könnte.

ich finds schade, dass die geschichte um sloane/irina so in den hintergrund gerückt ist in den letzten folgen. die hatten ja beide nur 1-2 szenen. naja bleibt abzuwarten, was sich da noch so ereignet.
ist ja nur noch eine woche hin ^^

Nicci

Beitrag von Nicci »

also erstmal: sloane ist ja wohl richtig genial!! setzt sich erstma zu jack an den tisch, ich hab gedacht ich werd nich mehr...

bei irina merkt man schon, dass sie an syd hängt, sonst hätte sie nicht verhindert das will getötet wird...ma sehn, was mittowch passiert.

evil francie...ja, was soll ich sagen?? sie nervt mich nur noch und macht mich echt wahnsinnig! ich meine, da fällt ihnen schon auf, dass es ziemlcih leicht für IHN war, die kameras zu instalieren, aber auf francie kommen sie nicht, obwohl syd an wills schuld zweifelt......

bashir2

Beitrag von bashir2 »

Dafür, dass die Serie dem Staffelfinale entgegensteuert, war ja nicht viel los. Das meiste Pulver wurde wohl schon verschossen (Zerschlagung von SD6). Was können die Macher jetzt noch überraschendes aufbieten? Francie wird enttarnt werden, Will wahrscheinlich überleben (das muss aber nicht unbedingt so sein) und Sloane wird entweder alleine oder mit Irina und Sark zusammen an der neuen Rambaldisache arbeiten. Dieser Themenstrang, der mich noch nie sehr interessiert hat, wirkt auch immer ausgelutschter. Geradezu verzweifelt werden immer weitere Rambaldi-Unterlagen hervorgezaubert, eine noch tollere als die andere. Und wenn man denkt, es geht gar nicht mehr toller, dann bekommt Sloane in Tibet von seinem alten Meister das absolut supertolle Pergament, das ja anscheinend alles andere noch in den Schatten stellen soll. Fällt denen nichts neues ein?

Was sollte Sloanes Gespräch mit Jack? Glaubt er ernsthaft, dass Jack wieder mit ihm zusammenarbeitet? Er bräuchte wohl schon ein Druckmittel und bisher hat er keins. Oder braucht er Jack für irgendwas, was er alleine nicht kann? Das gibt doch alles keinen rechten Sinn.

Warum wollte Irina Will nicht töten lassen? Um Sidney keinen Schmerz zuzufügen. Im Gegensatz zu anderen hier, hatte und habe ich starke Zweifel an ihren Muttergefühlen.


Mal was ganz anderes: Ich verstehe die Anrederegeln in der Serie nicht ganz: Marshall wird von allen so genannt, dabei ist das sein Vorname, Dixon hingegen wird immer Dixon genannt, obwohl das sein Nachname ist. Er wird sogar von Sidney Dixon genannt, die allerdings Marshall auch Marshall nennt. Und Marshall nennt Dixon Dixon und Sidney Sidney. Sidney dürfte Dixon doch mit seinem Vornamen nennen, schließlich stehen sie auf der gleichen Stufe (in der Agency ist sie vielleicht sogar etwas besser gestellt). Aber sie tut es nicht. Aus Respekt? Und warum ist sie dann gegen Marshall so respektlos? Ist er als Analytiker niedriger gestellt als sie und deswegen darf sie ihn mit dem Vornamen anreden? Jack dürfte somit auch alle mit dem Vornamen anreden, bei Dixon tut er es aber nicht, obwohl er ihn ewig kennt und schätzt, aber bei Marshall schon. Ich verstehe das System nicht.

bashir2

*magu*

Beitrag von *magu* »

ja ich finde auch dass die sd6 zerschlagung (in der mitte der staffel) viel zu früh kam. und als dann auch noch irina die verraten hat dachte ich auch "was wollen die jetzt bloß noch machen??".
dementsprechend bin ich auch ein bisschen gelangweilt. das mit evil francie zieht sich meiner meinung nach auch schon viel zu lange hin.
vor der zerschlagung von sd6 war jede foge total spannend und jetzt passiert fast garnichts mehr so wirklich.

aso.. zu irina.
ich denke aber auch dass sie will nicht töten lassen will, um sydney "keinen schmerz zuzufügen". ich denke auch dass sie sie liebt. ok war dann zwar ziemlcih scheisse sie zu verraten aber ich glaube an ihre muttergefühle ^^

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41846
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Beitrag von Annika »

bashir2 hat geschrieben:Francie wird enttarnt werden, Will wahrscheinlich überleben (das muss aber nicht unbedingt so sein)
Das ist jetzt zwar nicht so super spannend, weil jeder erwartet, dass die Sache ein gutes Ende nimmt, aber es wird doch schon hart für Syd werden. nehmen wir an Will stirbt, dann ist Syds bester Freund tot und das wahrscheinlich, weil die Person, die aussieht wie ihre Beste reundin ihn umgebracht hat. Ganz schön hart wenn man überlegt, dass sie fast niemanden mehr um sich hat, dem sie wirklich vertrauen kann. Und wenn dann sind es "nur" Personen von ihrer Arbeit.
Sloane wird entweder alleine oder mit Irina und Sark zusammen an der neuen Rambaldisache arbeiten. Dieser Themenstrang, der mich noch nie sehr interessiert hat, wirkt auch immer ausgelutschter. Und wenn man denkt, es geht gar nicht mehr toller, dann bekommt Sloane in Tibet von seinem alten Meister das absolut supertolle Pergament, das ja anscheinend alles andere noch in den Schatten stellen soll. Fällt denen nichts neues ein?
im Gegensatz zu dir, gefällt mir dieser Themanstrang unheimlich,. denn ich will endlich wissen, was es mit Rambaldi auf sich hat und warum alle so besessen sind etc....
Was sollte Sloanes Gespräch mit Jack? Glaubt er ernsthaft, dass Jack wieder mit ihm zusammenarbeitet?
Ich hab doch schon immer gesagt, dass Jack böse ist * :D * und wahrscheinlich steht das auch in der prophezeiung..... Nein ehrlich, wahrscheinlich wird Jack Sloanes Hilfe brauchen und Sloane weiß das jetzt schon, weil etwas geschieht....
Mal was ganz anderes: Ich verstehe die Anrederegeln in der Serie nicht ganz.
Ich würde gerne alles auf die Synchronisation schieben, da es für mich auch immer verwirrend ist, wenn man sich beim Vornamen nennt, sich aber siest etc. Aber es scheint wohl so, als ob Dixon schon immer Dixon hieß, so wie Syd früher Michael (macht sie es nicht immer noch?) Vaughn genannt hat. Manche nennt man halt beim Vornamen und manche beim Nachnamen.

Benutzeravatar
Bernie
Beiträge: 2946
Registriert: 13.10.2000, 09:12
Wohnort: Mülheim

Beitrag von Bernie »

Scully? Mulder? :D

bashir2

Beitrag von bashir2 »

Bernie hat geschrieben:Scully? Mulder? :D
Die wussten wenigstens noch, wie sie sich anzureden haben, mit dem Nachnamen und natürlich mit Sie. Nur in ganz emotionalen Momenten rutschte da mal ein Fox oder Dana heraus. Vielleicht sind FBI-Agenten einfach besser erzogen als die von der CIA :D

Antworten

Zurück zu „Alias-Episodendiskussion“