Eure Meinung zu #3.25 Fast am Ziel

Moderator: ladybird

Wie viele Punkte gibst du dieser Episode?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
1
2%
3 Punkte
9
20%
4 Punkte
6
13%
5 Punkte
30
65%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 46

cocolina

Beitrag von cocolina »

Das hab ich total vergessen!

Das sie Bailey das antun find ich einfach ne Schweinerei! :motz: angry:

Sie hätte viel mehr anerkennung verdient!

aceman™

Beitrag von aceman™ »

T.R. Knight will be back next season.
Quelle: spoilerfix.com

LS
Beiträge: 2502
Registriert: 08.07.2006, 13:58
Wohnort: Berlin

Beitrag von LS »

Toller Betrag, stimme der 100% zu.

P.S Ich finds ganz schrecklich das Callie nun Chief o R. wird.
Ich mein ich mag sie aber ich hätte es 1000 besser gefunden wen Bailey oder derek den Posten bekommen hätten. Oder webber soll einfach bleiben.
# Hashtag

Sandra

Beitrag von Sandra »

LS hat geschrieben: P.S Ich finds ganz schrecklich das Callie nun Chief o R. wird.
Ich mein ich mag sie aber ich hätte es 1000 besser gefunden wen Bailey oder derek den Posten bekommen hätten. Oder webber soll einfach bleiben.
Ich glaube, einige verwechseln hier etwas: Callie ist Chief of Residents geworden, sie hat nicht Richards Nachfolge angetreten. Richard ist Chief of surgery und wollte, dass Derek den Job bekommen, nun wird er es wohl wirklich bleiben, nachdem Derek abgelehnt hat.

knopfauge

Beitrag von knopfauge »

Sandra hat geschrieben:(...) nachdem Derek abgelehnt hat.
Was mich irgendwie .. verwirrt hat. Immerhin wollte er diesen Posten so sehr. Er hat dafür sogar seine Beziehung zu Meredith in Frage gestellt und nun lehnt er ab ?! :wtf:

Das Callie Chief of Resident geworden ist, hat mich nicht überrascht. Immerhin hat Bailey ja eine Familie (Baby und so) und Dr. Webber hat ja am eigenen Leib erfahren, dass so ein Job die Ehe ruinieren kann. Natürlich ist Callie selbst verheiratet, aber jünger als Bailey und kinderlos.

Das Shonda so gut wie jede Beziehung hat zerbrechen lassen, finde ich sehr enttäuschent. Ich hatte sehr darauf gehofft, dass sich die ganze Sache zwischen MerDer wieder einrenkt. Immerhin hat Meredith Derek vor ein paar Folgen noch gebeten, sie nicht aufzugeben und nun verlässt sie ihn ?! Sehr frustrierend.

Gizzie. Ja, das ist eine Sache für sich *seufz* Warum ist gerade George durch die Prüfung gefallen ?! Sehr unnötig.

Das Alex nicht über seinen Schatten springen konnte und Rebecca/Eva/Jane Doe sagen konnte was er fühlt hat seine ganze positive Entwicklung in dieser Staffel zunichte gemacht.

Wie gesagt, Shonda hat uns da nen ganz schönen Brocken zurückgelassen. Ich fand die Folge nicht schlecht, nur sehr sehr frustrierend und traurig. Bin sehr auf Staffel 4 gespannt. ;)

sissi
Beiträge: 3289
Registriert: 10.11.2004, 14:38
Geschlecht: weiblich

Beitrag von sissi »

KLICK, hier ist der Link zu Shondas Blog, wo sie ihre Gedanken über das Finale festhält, ich finde ihre Erklärungen wieso sie gewisse SLs jetzt so beendet hat,sehr interessant!
Time flies like an arrow; fruit flies like a banana. - Groucho Marx

LS
Beiträge: 2502
Registriert: 08.07.2006, 13:58
Wohnort: Berlin

Beitrag von LS »

Sandra hat geschrieben:
LS hat geschrieben: P.S Ich finds ganz schrecklich das Callie nun Chief o R. wird.
Ich mein ich mag sie aber ich hätte es 1000 besser gefunden wen Bailey oder derek den Posten bekommen hätten. Oder webber soll einfach bleiben.
Ich glaube, einige verwechseln hier etwas: Callie ist Chief of Residents geworden, sie hat nicht Richards Nachfolge angetreten. Richard ist Chief of surgery und wollte, dass Derek den Job bekommen, nun wird er es wohl wirklich bleiben, nachdem Derek abgelehnt hat.
Ach so...
und wer ist höher gestellt CoR oder CoS?
# Hashtag

Vendola

Beitrag von Vendola »

Also ich würde sagen CoS, da der die ganze Abteilung überwacht und CoR meines Wissens nach nur die 'Erziehung'?

Edit: Ist Adele's Baby eigentlich vom Chief? Nicht, oder?
Zuletzt geändert von Vendola am 19.05.2007, 20:11, insgesamt 1-mal geändert.

Sandra

Beitrag von Sandra »

Vendola hat geschrieben:Also ich würde sagen CoS, da der die ganze Abteilung überwacht und CoR meines Wissens nach nur die 'Erziehung' ?
Was der CoR nun genau macht, ist mir auch nicht ganz klar, ich denke, die Aufsicht über alle "Residents", also Bailey usw. Der CoS ist dann der Chef über alle Oberärzte der Chirurgie.

Gott, diese Krankenhaus-Hierarchie ist kompliziert. ;)

wendan

Beitrag von wendan »

Vendola hat geschrieben:
Edit: Ist Adele's Baby eigentlich vom Chief? Nicht, oder?
Doch, sie ist von Richard schwanger geworden. Hat sie doch am Ende erzählt als er gefragt hat wo der Vater ist.

Richard und Adele waren für mich übrigens der Höhepunkt der Folge. Wenigstens ein glückliches Paar. :)

Smileforjule

Beitrag von Smileforjule »

Tja,
ich habe grad den BLog von Shonda (den link hatte Sissi gepostet: http://www.greyswriters.com/) gelesen...und er hilft mir wirklich einiges zu verstehn...ich bin trotzdem noch sehr traurig über dieses Finale aber ich denke mit einem hat sie wirklich Recht: Man kann im Leben nicht alles haben. ichd enke das stimmt wirklich, man kann versuchen so nah wie möglich heranzu kommen aber alles? Es wäre ja auch irgendwo langweilig, denn was würde man den machen ohne seine kleinen oder auch manchmal größeren Probleme, die ja eigentlich jeder mal hat. Und auch wie sie Merediths Reaktion erklärt, eben die zerüttete Familiensituation, da ist schon auch was dran. An wem soll sich Meredith denn auch ein Vorbild nehmen, an welcher Beziehung? Die ihrer Eltern war ja schließlich katastrophal. Ja...am Anfang war ich entsetzt und wütend über das Finale. Aber es ist im Grund egenommen nicht schlecht...ja es sind einige unnötige Aspekte drin (Lexie G.) aber schließlich ist es ja ne Serie ;) im Grunde genommen ist es wirklich nicht schlecht einfach nur furchtbar traurig...aber ich hoffe trotzdem, dass die nächste Staffel wieder ein bisschen "heller" wird...denn im diese Traurigkeit...das ist dann irgendwann einfach nicht mehr schön...

LG Jule

Sandra

Beitrag von Sandra »

wendan hat geschrieben:
Vendola hat geschrieben:
Edit: Ist Adele's Baby eigentlich vom Chief? Nicht, oder?
Doch, sie ist von Richard schwanger geworden. Hat sie doch am Ende erzählt als er gefragt hat wo der Vater ist.
Weiß man, in welchem Monat sie war? Ich denke, sie hatte einen neuen Freund.

Vendola

Beitrag von Vendola »

wendan hat geschrieben:
Vendola hat geschrieben:
Edit: Ist Adele's Baby eigentlich vom Chief? Nicht, oder?
Doch, sie ist von Richard schwanger geworden. Hat sie doch am Ende erzählt als er gefragt hat wo der Vater ist.
Vielen Dank! Bin mir nicht sicher gewesen, da halt alles Englisch ist. Aber sie hat doch nicht direkt ausgesprochen dass es Richard ist, sie hat doch solche Anspielungen gemacht?
Sandra hat geschrieben:Weiß man, in welchem Monat sie war? Ich denke, sie hatte einen neuen Freund.
Ich denke sie war etwa im 5. Monat (da ja 3.Staffeln 1 Jahr gewesen sind :<> ) und sie ihn ja anfangs Staffel 3 verlassen hat.

Twixy

Beitrag von Twixy »

Habe eben die Folge gesehen und fand sie toll. Zum einen sehr emotional, was die Interns angeht, denn alle 5 sind ja nun mehr oder weniger unglücklich und haben ne Beziehung zum Vergessen, oder gar keine mehr.

Wie immer war aber alles hervorragend gespielt. Die Emotionen kamen 100% rüber, man war mit dabei.

Derek liebt Meredith, daran wird sich nie etwas ändern, aber er musste endlich wissen, was los ist, und da hat er vollkommen recht. Meredith hat ihn an ihrem Leben nicht teilhaben lassen die letzten Monate. Es zählten nur ihre Freunde. Er wollte nun endlich wissen, woran er bei ihr ist. Und sie hat ihm zu verstehen gegeben, dass es vorbei ist, dass ihre Beziehung vorbei ist.

Das ist eine logische Konsequenz. Die werden schon wieder zusammen kommen, aber es wird ein langer Weg.

Ich denke, dass Lexie Grey da natürlich Wirbel mit reinbringt, aber es hat mich auch ein bißchen beruhigt, dass sie als neuer Intern eingeführt wurde, und nicht als Dereks neue Bettgesellin. Ich denke nicht, dass Derek sich mit ihr einlassen wird, aber dass Meredith trotzdem eifersüchtig sein wird, wenn Lexie mit Derek arbeitet und ihr vielleicht was vorschwärmt.

Burke und Cristina: Dazu kann ich nicht viel sagen, weil mir das Paar ohnehin nie so recht gefallen hat. Beide für sich sind okay, aber verheiratet habe ich sie mir eh nie vorstellen können.

George hat also seine Prüfung nicht bestanden. War wohl all der Druck und die Liebe für zwei Frauen zu viel für ihn. Logisch! Mal sehen, was weiter mit ihm passiert. Zum Glück ist er in der nächsten Staffel wieder dabei, er hätte mir sonst sehr gefehlt.

Sein Gespräch mit Bailey fand ich sehr liebevoll. Die beiden haben immer noch diese Verbindung wegen ihres Babys, bei dessen Geburt er geholfen hatte. Gut, dass solche Verbindungen nicht vergessen werden, wie es in anderen Serien teilweise geschieht.

Izzie war ja echt geschockt, als sie das mit der Babyplanung gehört hat.

Die Patientenfälle waren natürlich sehr gut in den Hintergrund gerückt. Zwar vorhanden, aber eben nicht wichtig, sehr gut gemacht.

Ich kann es kaum erwarten, bis es weitergeht mit unseren 5 Freunden. Und ich bin gespannt, inwieweit man die neuen Interns kennenlernen wird. Es gibt noch soviel Stoff... das wollen wir alles sehen.


:anbet:

Greys*Babe

Beitrag von Greys*Babe »

also, ich hoffe das meredith und derek nicht ewig brauchen um (wenn überhaup? :( ) wieder zusammen zu kommen!
Und ich glaub auch nicht das shonda des wieder so macht das sie eine ganze staffel auseinander sind! wieder eine staffel zusammen, eine außeinander, des wär für meine nerven zuviel! ;)
die 2 staffel hat mit da echt gelangt! :roll:
naja, kan man ja nut abwarten!
Aber ich hoffe mal das cristina mere den kopf wäscht, wenn sie (Cristina)sich n bissle beruhigt hat und ihr klar macht das man erst weiß was man an seinem partner hat, wenn er nicht mehr da ist!

LS
Beiträge: 2502
Registriert: 08.07.2006, 13:58
Wohnort: Berlin

Beitrag von LS »

Vendola hat geschrieben:Also ich würde sagen CoS, da der die ganze Abteilung überwacht und CoR meines Wissens nach nur die 'Erziehung'?
Wurde mal erwähnt wer denn Posten CoR da vor inne hatte.
Das mit dem "Chef der Ausbilder" klingt ganz logisch.
# Hashtag

wendan

Beitrag von wendan »

LS hat geschrieben:Das mit dem "Chef der Ausbilder" klingt ganz logisch.
"Resident" heißt ja "Arzt im Praktikum". Unsere Interns werden jetzt Residents und dann ist Callie der Chef von ihnen. Das hab ich jetzt mal aufschreiben müssen damit ich mich selbst auskenne. :)

Bailey hat den Job wahrscheinlich nicht bekommen, weil Richard ihr mehr Zeit für die Familie geben wollte.

Callie mag ich sehr gerne. Das wird was werden, wenn sie dann der Chef von Izzie ist. ;)

Ich könnte mir vorstellen, dass George sein Interns-Jahr wiederholt. Das wäre nämlich ein guter Grund die neuen Interns kennenzulernen.
Sandra hat geschrieben:Weiß man, in welchem Monat sie war? Ich denke, sie hatte einen neuen Freund.
Das weiß ich leider nicht. Einen Freund hatte sie, hat sie jedenfalls Richard erzählt als er damals vor ihrer Tür stand.

santa

Beitrag von santa »

mag calle ja auch, aber denke es wird sich nichts ändern. sie war bisher auch ihr chef.

Nenya

Beitrag von Nenya »

Ich habe bis jetzt leider nur die deutschen Folgen sehen können, verfolge aber immer die Beschreibungen. Von daher kann ich das vielleicht nicht ganz so gut beurteilen, aber ich habe auch das Gefühl, dass GA wirklich den Bach runter geht.
Die Krönung ist jetzt echt das Finale. Mehr Mist hätten die sich echt nicht ausdenken können.
Die ganzen Trennungen, Mere. Schwester... usw.
Irgendwie scheinen denen echt die Ideen auszugehen.
Wenn die in der 4. Staffel auf die dumme Idee kommen sollten Derek mit Meres. Schwester zu verkuppeln, dann schalt ich echt ab.
Klar sind in Serien die Beziehungen nicht auf Dauer, aber das, was die da machen, ist doch echt nicht mehr normal.

Twixy

Beitrag von Twixy »

Nenya hat geschrieben:Ich habe bis jetzt leider nur die deutschen Folgen sehen können, verfolge aber immer die Beschreibungen. Von daher kann ich das vielleicht nicht ganz so gut beurteilen, aber ich habe auch das Gefühl, dass GA wirklich den Bach runter geht.
Die Krönung ist jetzt echt das Finale. Mehr Mist hätten die sich echt nicht ausdenken können.
Die ganzen Trennungen, Mere. Schwester... usw.
Irgendwie scheinen denen echt die Ideen auszugehen.
Wenn die in der 4. Staffel auf die dumme Idee kommen sollten Derek mit Meres. Schwester zu verkuppeln, dann schalt ich echt ab.
Klar sind in Serien die Beziehungen nicht auf Dauer, aber das, was die da machen, ist doch echt nicht mehr normal.
Ich weiß echt nicht, was Du hast! Mehr Ideen kann man doch als Seriengestalter gar nicht haben. Wenn ihnen die Ideen ausgegangen wären, hätten sie Burke/Cristina heiraten lassen, Mer/Ders Verlobung gefeiert und Alex mit Rebecca und Baby oder mit Addison fortgehen lassen.

George hätte mit Callie ein Baby gezeugt, und Izzie hätte Selbstmord begangen, damit sie bei Denny ist, weil sie George nicht haben kann.

Was haben sie also gemacht? Sie haben jede Menge Stoff für 22 weitere Folgen geschaffen mit ihren Andeutungen. Das ist eben so, wenn man eine Serie kreieren muss, die für den Zuschauer noch über mindestens ein Jahr interessant bleiben soll. Ich finde es Klasse!

Wenn Shonda die Ideen ausgehen - und das bitte erst in ca. 5 Jahren - dann wird sie schon all die Traumpärchen zusammen glücklich werden lassen, aber bis dahin müssen sich diese Charaktere erst mal entwickeln. Meredith muss sich erst mal selbst finden, ihre Freiheit genießen, die sie durch den Tod der Mutter erlangt hat. Das klingt schlimm, aber hat hier keiner mitbekommen, wie sehr sie gelitten hat? Das verkraftet man alles nicht von heute auf morgen. Gebt ihr Zeit. Wenn sie sich gefangen hat, wird sie auch bereit für Derek sein, und er wird dann auch zu ihr zurückkehren, denn er liebt sie.

Zur Zeit ist das die beste Serie! Solange Shonda die Zügel in der Hand behält, ist alles okay, und es gibt kein Waterloo wie bei den Gilmore Girls. Aber das ist jetzt OT.

Antworten

Zurück zu „Grey's Anatomy-Episodendiskussion“