Eure Meinung zu #1.01 Genesis

Moderator: manila

Wieviele Sterne gibst du der Serienpremiere?

1 Stern
1
3%
2 Sterne
0
Keine Stimmen
3 Sterne
7
18%
4 Sterne
10
26%
5 Sterne
21
54%
 
Abstimmungen insgesamt: 39

Marigold

Beitrag von Marigold » 11.10.2007, 17:38

Ich fand den Piloten eigentlich ziemlich gut, hab ihn aber auch schon mal auf Englisch gesehen. Ich verstehe wirklich (wie viele andere) nicht, warum sie Hiro und Ando nicht einfach japanisch reden lassen. Es kommt einfach total blöd rüber, dass sie untereinander perfektes Deutsch sprechen können und dann in Amerika plötzlich so gut wie gar nix mehr. Find ich wirklich dumm gelöst. :down:
Ansonsten zur Folge: Also ich fands gut, dass man gleich mal mehrere Personen kennengelernt hat. Is schon klar, dass man da leicht den Überblick verliert, aber find ich so besser, weil sonst wahrscheinlich erst mal ewig viele Folgen dafür draufgehen würden, neue Personen einzuführen und so erfährt man halt erstmal von allen ein bisschen was, kann jetzt dann aber viel schneller mit den Storylines anfangen. Also ich fand die Episode als Anfang wirklich gelungen. :up:

Benutzeravatar
Schnupfen
Teammitglied
Beiträge: 17877
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Eure Meinung zu #1.01 Genesis

Beitrag von Schnupfen » 11.10.2007, 17:59

Der Serienauftakt gefiel mir gut. Richtig umgehauen hat er mich nicht, scheinbar entwickelt die Serie sich langsamer als ich gedacht hätte.

Die Personen wurden uns vorgestellt, wir wurden in deren (sehr unterschiedliche) Leben eingeführt. Alle Charaktere finde ich interessant, einen wirklichen Liebling habe ich noch nicht. Die Familiensituationen, Beziehungen, usw. sind nicht gerade das, was man noch nie gesehen hat. Etwas mehr Überraschung/Neues hätte ich mir hier gewünscht. Aber okay, es geht ja auch eigentlich vorrangig um etwas anderes – nämlich die Fähigkeiten (Oder doch nicht? Tim Kring sagte da ja was andres, siehe Review...).

Diese finde ich alle recht interessant. Manch eine kennt man schon aus verschiedenen Superheldenfilmen/serien, manch eine ist neu. Etwas uninteressant fand ich alles zwischen Hiro und Ando – dieses „Ich habe eine Fähigkeit – du glaubst mir nicht!“ hat man schon zu oft in Filmen und Serien gesehen. Daher fand ich die Stories der anderen, die ja nicht so sehr darauf eingingen, interessanter.

Fazit: Eine überraschend unspektakuläre Einführung in die Serie. Etwas fehlte mir die Faszination und auch emotionales Berühren.
Trotzdem gefiel die Folge mir und ich bin neugierig auf mehr. Neugierig, zu sehen, wie die Charaktere mit ihren neuen Fähigkeiten umgehen, neugierig darauf, was Mehinders Vater geforscht hat und was Mr. Bennet mit ihm zu tun hat.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

O.C.-Freak

Beitrag von O.C.-Freak » 11.10.2007, 18:51

Ehrlich gesagt fand ich den Staffelauftakt sehr langweilig... :ohwell:
Hatte mich schon sooo auf Heroes gefreut (gerade hier auf myfanbase hört man ja nur positives und die Werbung auf RTL 2 hat auch sehr viel versprochen). Allerdings fand ich den Pilot rein gar nicht fesselnd, sondern regelrecht langweilig und deshalb muss ich ehrlich zugeben, dass ich die 2.Folge nur noch nebenher verfolgt und lieber mit meinen Freunden gechattet habe...

Und dafür hab ich auf GA und DH verzichtet. Glücklicherweise hatte ich die Folgen schon gesehen, sonst hätte ich mich doch ein wenig geärgert.
Nächste Woche werde ich Heroes aber auf jeden Fall noch eine Chance geben (1. weil ich die Folgen von DH und GA auch schon gesehen habe :D und 2. weil ich einfach nicht so schnell aufgeben will), aber wenn ich dann wieder nur die ganze Zeit damit beschäftigt bin, zu raten, wer wessen Synchronstimme hat (Clark Kent, Piper Halliwell, usw.), dann muss ich leider passen... :roll:

Snowball

Beitrag von Snowball » 11.10.2007, 20:45

Ich fand die erste Folge im Großen und ganzen recht gut. Nicht so spannend oder so, aber die Charaktere wurden alle vorgestellt und auch schon teilweise ihre Fähigkeiten. Und ich finde alle Charaktere sehr interessant, ich bin schon mal gespannt, wie sich die Geschichten so weiterentwickeln.
Ich werde die Serie aber auf jeden Fal weiterschauen.

Summsii

Beitrag von Summsii » 12.10.2007, 06:42

ich war ziemlich enttäuscht von staffelauftakt. ich kann mich da einigen vorrednern nur anschließen. das ganze hin und her geswitche war für mich einfach zu viel. ich konnte mich überhaupt nicht in die handlung (ist wirklich etwas passiert?) reinfitzen.. und streckenweise war es wirklich langweilig. ich musste meinen freund überreden (!) noch die 2. folge zu gucken, welche ich um meilen besser fand als den pilot!

ich denk ich werd es nächste woche aber nochmal aufnehmen :) ein bisschen neugierig bin ich schon ;)

Damaris

Beitrag von Damaris » 13.10.2007, 17:17

Habe mir den Piloten gerade angeschaut!
Bin echt begeistert. Mal wieder eine super Serie, genau nach meinem geschmack :up:

Ephram

Beitrag von Ephram » 15.10.2007, 21:58

:) :) :)

hat mir sehr gut gefallen! ich hoffe es bleibt so interessant und ich werde auf alle fälle die serie weiterverfolgen. könnte einer meiner neuen lieblingsserien werden (jetzt da oc aus ist) hab ja wieder einen freien platz zu vergeben. ;)

nachdem ich heute auch noch supernatural gesehen habe, bin ich mir nicht ganz sicher, welche serie mir mehr zusagt.

aber ich tendiere eher zu heroes. mal sehen... :ohwell:

Marissa_Atwood

Beitrag von Marissa_Atwood » 16.10.2007, 15:33

Ich war anfangs ja noch nicht so überzeugt,ob es mir gefallen würde,aber ich find's echt geil! :)
Das hat diese gewisse Spannung,die einen am Fernsehr hält. Ich fand die Folge auch einfach nur Spitze! :up:

~Angel~

Re: Eure Meinung zu #1.01 Genesis

Beitrag von ~Angel~ » 21.04.2008, 16:45

Also ich wusste nach dem Pilot sofort:
Absolut eine Serie für mich,
alles sehr spannend,
genau mein Geschmack.
Und mein Geschmackssinn hat mich da ja mal wieder nicht getäuscht :D

Benutzeravatar
Kevin
Teammitglied
Beiträge: 1675
Registriert: 22.06.2005, 18:52
Wohnort: Ludwigshafen
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #1.01 Genesis

Beitrag von Kevin » 07.12.2008, 01:30

Ich hab jetzt tatsächlich auch mal angefangen die Serie zu schauen. Bis jetzt bin ich (noch) nicht so begeistert. Die Storylineslines von Claire und Niki gefallen mir bisher am besten und auch das mit dem Künstler, dessen Bilder die Zukunft zeigen, finde ich ganz interessant. Der Cliffhanger war auch ganz gut, auch wenn man natürlich schon weiß das Peter überlebt. Ansonsten bin ich von der Serie noch nicht so angetan, aber vielleicht ändert sich das ja noch. Jedenfalls werde ich (wenn ich mal wieder Zeit habe) weiterschauen.

3 Punkte

TheHills Watcher

Re: Eure Meinung zu #1.01 Genesis

Beitrag von TheHills Watcher » 10.06.2010, 22:09

Das ist das Problem vieler Leute. Folge 1 finden sie shit und gucken nicht weiter. Aber das sich eine Serie erstmal entwickeln muss kommt denen nicht in den Sinn oder was ?

Zumal der Pilot Potential hat.

Ich gebe der Folge Volle Punkzahl.

Man hat viele verschiedene Charaktere an vielen verschiedenen Orten,was das ganze noch etwas spannender macht, als wenn alle gleich aufeinmal zusammen wären.

Die spannendste Handlung fand ich war die Professor Nummer. Der Sohn (Ich konnte mir den Ausländischen Namen nicht merken) ist also Taxifahrer und lernt Peter kennen. (Zwei Heroes x) Ich fand dieses Gespäch sehr tiefgründig und sehr bewegend (so leicht). Das war mein kleiner Highlight der Folge. Dann gab es noch einen Mysteriösen Mann mit Brille, der in Indien in der Wohnung vom Prof. war und auch noch bei dem Prof Sohn im Taxi saß. Ich fand die reaktion mit dem weglaufen,mehr als Verständlich,da er bestimmt denkt,das der Mann was mit dem ,,Mord'' an dem Vater zu tun hat.
Das der Mann sich als Claire's Vater entpupt,hat mich doch sehr hart getroffen. Zumal Claire's Vater wie ein Bösewicht wirkt und sie eine HELDIN ist. Also auf den Verlauf der Story bin ich gespannt.

Peter's zu sich selbst finden Story war auch sehr gelungen. Dieses Peter und sein ERFOLGREICHER Bruder Nummer und den dazugehörigen Neckereien und den spritzenden spitzen, war eigentlich von der ersten Sekunde wo man beide zusammen sah,zu erwarten. War aber gar nicht so schlecht. Vater tot und dadurch durchgeknallte Mom, war ganz witzig. Das Ende wo die Brüder beide zusammen fliegen, war wirklich Überraschend und das hätte ich nicht kommen sehn.

Nikki ,,THE MOM'' ^^. Hach herrlich Nikkis Sohn ist der Klugscheißer von ,,What's Up Dad'' und er benimmt sich fast genauso bei Heroes ^_^ Die Story von Nikki konnte mich am Anfang nicht so bewegen. Erst ab der Szene im Schulbüro wo sie sich für ihren Sohn einsetzt, bekam die Story tiefe. Die Mafia sache war okay und das Ende doch leicht verwirrend. Was sie für eine Fähigkeit hat, habe ich nicht verstanden. Ihr Spiegelbild hat also ein Eigenleben und das macht sie zunem Heroe ? Aha :wtf:
Also da muss noch was kommen,sonst ist Nikki für mich ,,gestorben''.

Claire's Story erinnert mich leicht an Clark Kent. Claire ist irgendwie Clark abgekupert im Sinne von,das sie Clark's Gegenteil ist. Unverletzbar und im gegensatz zu Clark beliebt und weiblich. Bestimmt hat Claire eine Schwachstelle. Das Claire versucht herauszufinden was mit ihr los ist, ist klar und das sie sich nicht selbst verletzen kann,macht ihr doch schon schwer zu schaffen. (ICH als HAYDEN PANETTIERE Fan freu mich auf die Nächste Folge)

Hiro's Story fand ich sehr gut und interessanter als Nikki's Story teilweise. Hiro's Freund empfand ich streckenweise als NERVIG. Für mich ist er eigentlich kein WAHRER Freund. Der hängt auch nur mit Hiro ab, weil er sonst kein hat.

Der Typ der unter Hero die Zukunft vorhermalt, finde ich UNINTERESSANT, aber nicht weiter tragisch. Denn er diente eh nur der Peter Story und dem Bild am Ende. Ich denke mal, das der Heroin Typ dazu dient, mit paar Bildern für weitergehende Episoden der Serie zu Spoilern und fragen aufzuwerfen. Finde ich jetzt nicht so besonders interessant, aber abwarten

Für ein Pilot war die Folge sehr gut. Vielleicht bisschen zu viele Charas aufeinmal,stimmt schon. Ist aber nicht weiter schlecht. So bin Folge 2 gucken :D

Antworten

Zurück zu „Heroes-Episodendiskussion“