Eure Meinung zu #3.04 Tödlicher Hunger

Moderator: manila

Antworten

Wie viele Punkte gibst du dieser Episode?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
1
7%
3 Punkte
3
20%
4 Punkte
4
27%
5 Punkte
7
47%
 
Abstimmungen insgesamt: 15

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41724
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Eure Meinung zu #3.04 Tödlicher Hunger

Beitrag von Annika » 06.10.2008, 17:32

Peter ist vier Jahre in der Zukunft und ist gezwungen Sylar aufzusuchen, um sich dessen Kraft anzueignen. Claire ist ihm dicht auf den Fersen und will nur eins: ihren Onkel töten. Auch Matt wirft einen Blick in die Zukunft und sieht, wie die Welt in vier Jahren aussehen wird, während Mohinder seine Kräfte immer weniger unter Kontrolle hat.

Zur Episodenbeschreibung auf myFanbase

Zur Review auf myFanbase

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41724
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Re: Eure Meinung zu #3.04 I Am Become Death

Beitrag von Annika » 07.10.2008, 15:58

Bisher die beste Episode der gesamten Staffel, wobei ich es eigentlich schade finde, dass es wieder eine "Zukunftsepisode" sein musste, die "den Karren aus dem Dreck" zieht. Aber egal, die Folge hat wie zu erwarten war Spass gemacht, was eigentlich immer bei den Episoden, die eine alternative Zukunft für uns haben der Fall ist.

Allen voraus natürlich Sylar alias Gabriel! Die Tatsache das er seinen Sohn Noah genannt hat (wer mag die Mutter sein?) bedeutet wohl, dass unser Noah ihm beigebracht hat, wie man seine Kräfte beherrscht bzw. sie unterdrückt. Fand es eigentlich auch ganz schön zu sehen, dass Sylar einfach nur von seiner Kraft beherrscht wird und nicht der ultimative Bösewicht ist, wobei natürlich auch vieles an Reiz an dem Charakter verloren geht, da er (mal wieder) nur Opfer der äußeren Umstände ist.

Der Schluss war natürlich mein Highlight, sofern man Hiro und Ando aus der Szene geschnitten hätte :D Adam is back! Danke!

Claire als Badass gefällt mir ganz gut, allerdings habe ich ehrlich gesagt keine Lust dazu, dass wir uns die Entwicklung bis dahin nun ansehen müssen.

Die Sache mit Tracy war auch ganz nett, mag sie zusammen mit Nathan auf jeden Fall sehr gerne und finde es toll, dass Ali mal eine engere Verbindung zum eigentlichen Maincast hat und nicht nur ihr eigenes Ding durchziehen muss.

Das ist ja leider zur Zeit bei Matt der Fall, allerdings hat es mich heute noch nicht so gestört, wie es vielleicht bald der Fall sein wird...

Mehr fällt mir auch die Schnelle nicht ein, ah doch:
@Maria: Machst du deine Drohung von letzter Woche wahr? 8-)
manila hat geschrieben:
... oder zu Uluru, dem Monster, das ganz am Anfang in den 9th Wonders Comics aufgetaucht ist.
Also, wenn das passiert, dann bin ich raus hier :D

Jared

Re: Eure Meinung zu #3.04 I Am Become Death

Beitrag von Jared » 07.10.2008, 16:01

Ich bin total durcheinander, einerseits haben wir fantastische Szenen, andererseits haben wir nicht nach vollziehbare Vorgänge und Charackterentwicklungen. Es ist wirklich schwer sich über den bisherigen Verlauf der dritten Staffel eine konkrete Meinung zu bilden..

Aber erstmal zu dieser Episode:
Beginnen wir mit Mohinder, dessen Verhalten seit Beginn der Staffel etwas eigenartig war, mittlerweile ist es natürlich nachvollziehbar, denn er hat ja rausgefunden, dass das Entwickeln von Fähigkeiten mit Adrenalien zutun hat, nachdem Spritzen ist es folglich logisch, dass er evtl. mal schneller etwas überreagiert und sich anders verhält, als der ruhige Dr. Sureh, den wir kennen und lieben. Allerdings ist es immernoch komisch, wie wir überhaupt hierher gekommen sind, einfach mal die Spritze nehmen, wird ja schon funktionieren... Ich verstehe ja, dass er nach ewigem Umgang mit Fähigkeiten das Verlangen hat auch eine zu haben, wer nicht? Trotzdem etwas vorschnell. Jedenfalls hat er jetzt mit den Nebenwirkungen zu kämpfen, vllt sind es aber auch gar keine Nebenwirkungen, sondern einfach die Fähigkeit die sich langsam ausbreitet, jedenfalls wirkt das auf mich so nach dem Zeitsprung.
Als nächstes haben wir Tracy, die dem Geheimnis ihrer Herkunft relativ schnell auf die Schliche gekommen ist und sich nun umbringen will, nachdem sie erfahren hat, dass sie nicht vor ihrer Fähigkeit fliehen kann. Zum Glück gibts da noch Nathan, der wohl eine Schwäche für Blondinen mit Fähigkeiten hat. Schade eigentlich, dass Tracys Herkunft so schnell aufgedeckt wurde, da hätte man doch noch gut was draus machen können. Ich hatte eigentlich auch erwartet, dass es etwas mehr von ihr gibt, so um die 10-20 vllt auf der ganzen Welt.
Hiro und Ando stecken auf Level 2 fest und finden wieder ein wenig zu einander nach ihrem kleinen Streit, dann werden sie schließlich rausgeholt und holen Adam mal eben ab, der wohl etwas wütend ist nach seinem kleinen Nickerchen. Ich freu mich zwar darauf ihn wiederzusehen, aber die Umstände sind einfach etwas seltsam.
Aber verlassen wir erstmal die Gegenwart und kommen zur Zukunft die sich Matt und Peter gerade angucken. So gut wie alle Menschen haben Fähigkeiten und einige scheinen nichts gutes damit zu tun, jetzt kommt der nette Peter aus der Gegenwart und will alles gut machen, die Frage ist nur wie und die Antwort die er kriegt, ist Sylars Fähigkeit. Warum zum Teufel sollte Peter Sylars Fähigkeit brauchen? Sie ist wie ein Prototyp für seine eigene. Ich bin mal gespannt, ob da noch irgendein Sinn hinter steckt oder ob das bloß helfen sollte Peter böse zu machen, bzw. "hungrig", denn offenbar kommt das ja mit der Fähigkeit und Sylar war nie wirklich böse sondern nur "hungrig".
Ich mein, ich versteh Sylars Entwicklung schon: Bevor er die Fähigkeit hatte war er einfacher trauriger Uhrenmacher, dann wurde er "hungrig" und tötet ganz viele Leute. Zwischendurch tötet er auch Mami, weil sie ihn nich akzeptiert. Jetzt findet er seine richtige Mami und die mag ihn so wie er ist, das freut Gabriel und er sieht ein, er muss gar nicht böse sein, er kann es anscheinend mit der Zeit zurück halten. Er und Noah werden beste Freunde, Noah scheint irgendwann zu sterben und Sylar hat mit irgendwem ein Kind, dass er nach seinem besten Kumpel benennt. Es ist nachvollziehbar, denke ich, aber es gefällt mir trotzdem nicht sonderlich, auch wenn es sehr lustige Szenen waren.
Aber zurück zum Thema.. Peter wird langsam böse und scheint für viel Unruhe in der Zukunft zu sorgen, alle wollen ihn tot sehn. Ich versuche gar nicht jetzt da irgendwen in irgendwelche Kategorien zu stecken, es ist wirklich sehr verwirrend und das ist eigentlich nicht schlimm, wenn die Sache mit Peter bloß nicht so konstruiert wäre. Ich bin trotzdem wirklich gespannt, wie es zu all dem kommt, falls es zu all dem kommt, denn auch wenn Heroes eindeutig nicht mehr so "logisch" ist, wie es einmal war, ist es immernoch sehenswert.

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41724
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Re: Eure Meinung zu #3.04 I Am Become Death

Beitrag von Annika » 07.10.2008, 16:12

Jared hat geschrieben:Warum zum Teufel sollte Peter Sylars Fähigkeit brauchen? Sie ist wie ein Prototyp für seine eigene.
Nicht wirklich... Peter absorbiert nur die Kräfte und kann somit alle selbst anwenden, Sylar hingegen versteht Zusammenhänge. Dies hat nicht nur mit Fähigkeiten zu tun, sondern im Allgemeinen. Er erkennt, welche Bedeutungen hinter Dingen stecken, wie diese funktionieren und wahrscheinlich auch, wozu sie führen.

Ich verstehe zwar auch noch nicht, wohin uns das führen soll, finde es derzeit jedoch eigentlich sehr spannend...
Aber zurück zum Thema.. Peter wird langsam böse und scheint für viel Unruhe in der Zukunft zu sorgen, alle wollen ihn tot sehn.
Ich denke nicht unbedingt, dass Peter wirklich böse wird, er ist einfach ein Mensch der an das Gute im Menschen glaubt und eine Zukunft will, die für alle gut sind. Wer sagt denn, dass Claire, Nathan und die anderen auf dem richtigen Weg sind? Ich denke wir haben es hier wieder mit einer Sache zu tun, bei der man nicht wirklich schwarz/weiß malen kann...

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23522
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #3.04 I Am Become Death

Beitrag von philomina » 07.10.2008, 16:25

Annika hat geschrieben:Bisher die beste Episode der gesamten Staffel,
Kann ich irgendwie gar nicht sagen, ich fand bisher jede Folge ziemlich turbulent und spannend, aber diese Folge hinterließ bei mir bloß die Frage, ob Heroes nun zu einer Mischung aus "Butterfly Effect" und "Back to the future" wird. Wäre ja nicht schlecht, aber irgendwann nutzt sich das Konzept dann vielleicht doch auch ab.
Allen voraus natürlich Sylar alias Gabriel! Die Tatsache das er seinen Sohn Noah genannt hat (wer mag die Mutter sein?) bedeutet wohl, dass unser Noah ihm beigebracht hat, wie man seine Kräfte beherrscht bzw. sie unterdrückt.
Gabriel und Sohnemann waren ja zu köstlich. Wer die Mom ist und warum der Kleine Noah heißt, werden wir hoffentlich noch erfahren. Auf jeden Fall möchte ich gerne ganz viel Sylar/Gabriel und HRG-Szenen sehen :D Nach "Sylinder" dann nun also...? (Schwierig, daraus einen Namen zu machen)
Der Schluss war natürlich mein Highlight, sofern man Hiro und Ando aus der Szene geschnitten hätte. Adam is back! Danke!
Ohhhh, DAS war auch mein Highlight. Von dem Moment an, als David Anders' Name in den credits auftauchte, hab ich gewartet, und man hat uns ja auch lang genug warten lassen.
Immerhin ist Adam die Zeit in dem Sarg gut bekommen. Er sieht cool aus und knöpft sich erstmal Hiro vor :up: :D

Oh je, Future-Mohinder... hoffentlich brauchen wir von ihm nicht viel zu sehen!

Jared

Re: Eure Meinung zu #3.04 I Am Become Death

Beitrag von Jared » 07.10.2008, 17:05

Annika hat geschrieben:
Aber zurück zum Thema.. Peter wird langsam böse und scheint für viel Unruhe in der Zukunft zu sorgen, alle wollen ihn tot sehn.
Ich denke nicht unbedingt, dass Peter wirklich böse wird, er ist einfach ein Mensch der an das Gute im Menschen glaubt und eine Zukunft will, die für alle gut sind. Wer sagt denn, dass Claire, Nathan und die anderen auf dem richtigen Weg sind? Ich denke wir haben es hier wieder mit einer Sache zu tun, bei der man nicht wirklich schwarz/weiß malen kann...
Jared hat geschrieben:Ich bin mal gespannt, ob da noch irgendein Sinn hinter steckt oder ob das bloß helfen sollte Peter böse zu machen, bzw. "hungrig", denn offenbar kommt das ja mit der Fähigkeit und Sylar war nie wirklich böse sondern nur "hungrig".
[...]
Ich versuche gar nicht jetzt da irgendwen in irgendwelche Kategorien zu stecken, es ist wirklich sehr verwirrend und das ist eigentlich nicht schlimm, wenn die Sache mit Peter bloß nicht so konstruiert wäre.
Ich mein, er hat seinen Future-Brother gekillt, also.. ^^

kathalein

Re: Eure Meinung zu #3.04 I Am Become Death

Beitrag von kathalein » 07.10.2008, 17:24

Endlich mal eine richtig gute Folge von Heroes.
Weiß gar nicht wo ich anfangen soll^^ Schön das ich auch mal Recht hatte im Bezug auf Matt sein Bild :D Hät aber wirklich nicht gedacht das er und Daphne verheiratet sind aber so gefällt mir Daphne viel besser und das die beiden ein Paar sind find ich auch gut. Das Tracey und Nathan rummachen gefällt mir auch (dir Frau kommt in mir durch :D ) und die Story mit Tracey fand ich auch überhaupt nicht langweilig. Eher die von Mohinder und vorallem Hiro :ohwell: Hiro nervt mich irgendwie nur noch. Sein Charakter hat sich ja überhaupt nicht weiter entwickelt und er ist immer noch ein großes Kleinkind :boese:
Sylar und sein Sohn waren ja mal total süß :x Also er dann gestorben ist :o verständlich das Sylar so austickt und alles in die Luft jagd.

Die böse Claire gefällt mir ziemlich gut. Und Nathan ist mal wieder President. Das Peter jetzt zu Sylar² werden soll und gleich mal seinen Bruder Nathan tötet...da weiß ich noch nicht ob ich es gut finden soll.

EvilFiek

Re: Eure Meinung zu #3.04 I Am Become Death

Beitrag von EvilFiek » 07.10.2008, 20:13

So, dass war also die erste Episode der neuen Staffel, die langsam an das alte Niveau anknüpfen konnte.

Natürlich etwas doof, dass die alternative Zeitlinie viel spannender ist als die Gegenwart, aber irgendwie auch positiv. Aber Claire ist nun für mich Geschichte, hoffentlich erfährt man was dazu geführt hat, dass sie sich zu dieser "bösen" Person entwickelt hat, aber zurzeit kann ich ihr nur Hass entgegenbringen. Hab so gehofft, dass Peter sie sich vorknüpft.

Und natürlich war auch Sylar in der Zukunft nur zu köstlich. Finde es schön, dass man ihm nun noch etwas mehr Tiefe verliehen hat und auch wenn ich eigentlich ein Fan vom bösen Sylar bin, aber auf ewig kann man das auch nicht mit ihm durchziehen. Der kann ja nicht noch in Staffel 10 morden wie in Staffel 1.

Matt war diesmal nicht ganz so langweilig, auch wenn ich mich frage, wieso er nicht einfach zu Molly geht und sie fragt wo Daphne steckt. Oder hab ich da was übersehen?

Ando & Hiro war leider mal wieder zum Gähnen, nachdem die beiden in Staffel 1 noch zu meinen Lieblingscharakteren zählten mag ich sie mittlerweile nicht mehr sehen. Obwohl Ando durchaus noch Potential hat, aber Hiro ist ja so in seiner kindlichen Naivität festgewachsen, das geht garnicht. Und toll, dass Adam wieder zurück ist, auch wenn man ihn doch nicht gleich zu Anfang in den Credits hätte erwähnen müssen.

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #3.04 I Am Become Death

Beitrag von manila » 07.10.2008, 20:50

Annika hat geschrieben:Bisher die beste Episode der gesamten Staffel...
Jaaa-haaa, wie ein Geburtstagsgeschenk für mich :D Das war seit langem mal wieder eine richtig richtig gute Folge!
Allen voraus natürlich Sylar alias Gabriel! Die Tatsache das er seinen Sohn Noah genannt hat (wer mag die Mutter sein?) bedeutet wohl, dass unser Noah ihm beigebracht hat, wie man seine Kräfte beherrscht bzw. sie unterdrückt. Fand es eigentlich auch ganz schön zu sehen, dass Sylar einfach nur von seiner Kraft beherrscht wird und nicht der ultimative Bösewicht ist, wobei natürlich auch vieles an Reiz an dem Charakter verloren geht, da er (mal wieder) nur Opfer der äußeren Umstände ist.
Endlich hat es mMn geklappt, die ganze "armer Sylar" Geschichte für mich verständlicher und glaubwürdiger darzustellen. An Reiz hat für mich Sylar irgendwie dadurch gar nicht verloren, mittlerweile kann ich mich sogar mit dieser Sache anfreunden. Liegt wohl auch daran, dass ich Zach Quinto total liebe.
Claire als Badass gefällt mir ganz gut, allerdings habe ich ehrlich gesagt keine Lust dazu, dass wir uns die Entwicklung bis dahin nun ansehen müssen.
Ich auch nicht wirklich, obwohl ich Badass-Claire viel cooler finde.
@Maria: Machst du deine Drohung von letzter Woche wahr? 8-)
Hehe, also ich wage mal zu sagen, dass er nicht zu Uluru wird... zum Glück!
Jared hat geschrieben:... und sich nun umbringen will, nachdem sie erfahren hat, dass sie nicht vor ihrer Fähigkeit fliehen kann.
Dass sich Tracy plötzlich umbringen wollte, war eigentlich der größte Schwachpunkt an der Folge, finde ich. Nachdem, was wir gesehen haben, ist Tracy doch eine starke Persönlichkeit gewesen und der Selbstmordversuch ist für mich eher ein Schritt zurück Richtung Niki, die sicherlich auch soweit gewesen wäre, wenn Micah nicht da gewesen wäre. Aber was soll's, Tracy/Nathan ist gut.
Jared hat geschrieben:Noah scheint irgendwann zu sterben und Sylar hat mit irgendwem ein Kind, dass er nach seinem besten Kumpel benennt.
Diese Aussicht finde ich herrlich!! HRG und Sylar irgendwann als BFF? Und ich will ja unbedingt wissen, wer Noahs Mutter ist. Wie wär's mit Elle? :D
Annika hat geschrieben:Adam is back! Danke!
WORD! Damit hatte ich ja mal überhaupt nicht gerechnet (Credits hab ich irgendwie verpennt), ich bin wie im siebten Himmel, dass David Anders zurück ist :)
kathalein hat geschrieben:...und das [Matt und Daphne] ein Paar sind find ich auch gut.
Finde das Pairing auch richtig richtig gut. Daphne scheint sich ja auch nochmal stark zu verändern und an die Kombination Matt/Daphne hatte ich ja noch gar nicht gedacht. Auch Molly wiederzusehen, fand ich super. Mit Liebesgeschichten hat "Heroes" es ja leider eher weniger (wenn ich schon Maya/Mohinder sehe, krieg ich eine Krise - das war wie Isaac/Simone revisited), aber was wir von Matt und Daphne gesehen haben, sah gut aus.
EvilFiek hat geschrieben:Ando & Hiro war leider mal wieder zum Gähnen
Die beiden fand ich diesmal sogar erträglich, da der Konflikt gut angesprochen und gelöst wurde, sodass Ando und Hiro sich jetzt wieder versöhnt haben. Einzig Hiro sinkt für mich sympathietechnisch immer weiter, da er einfach keine Entwicklung macht und sein Gehabe in die erste Staffel gehört, aber nicht in die dritte. Toll aber dafür, dass Ando sich entwickelt hat und nun Hiro mal auf die richtige Bahn bringt.


Hach, ist das schön, dass es mal wieder eine gute Folge gab :up:
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

Evangelion

Re: Eure Meinung zu #3.04 I Am Become Death

Beitrag von Evangelion » 07.10.2008, 22:54

Hach, ist das schön, dass es mal wieder eine gute Folge gab :up:
Das kannst du laut sagen!

Sylar bzw. Gabriel mit dem kleinen Noah waren wirklich nett anzusehen. Hätte ich nie erwartet, dass Gabriel so eine Entwicklung durchmachen kann. Freilich wäre es noch sehr interessant zu erfahren wer die Mutter von Noah ist. Als Noah schließlich stirbt, ist es verständlich, dass Sylar austickt und alles in die Luft jagt, der Kleine war offensichtlich sein ein und alles.
Matt und Daphne fand ich ich ebenfalls gut zusammen, kam aber auch sehr überraschend für mich. Obwohl ich mir ja in der letzten Folge schon fast dachte, dass es Daphne ist, die Matt da auf dem Bild in den Armen hält. Natürlich hätte ich nie gedacht, dass die beiden in der Zukunft verheiratet sind und ein Kind zusammen haben. Bin ja wirklich sehr gespannt, wie Matt reagiert, wenn er Daphne das erste Mal in der Gegenwart trifft. Sollte er allerdings weiterhin im Schneckentempo der Schildkröte hinterherlatschen kann sich das Treffen noch einige Zeit hinziehen. :D
Nathan ist mal wieder Präsident, wird aber in der Zukunft von Present-Peter gekillt, da dieser inzwischen Sylar's Fähigkeit übernommen hat und somit anscheinend garnicht anders kann... gefiel mir irgendwie nicht so ganz. Aber dass wir in der Gegenwart nun sozusagen 2 Sylar's haben, könnte interessant werden!
Ausserdem kann Nathan seine Finger immer noch nicht von Nikki/Tracey lassen. Finde ich aber nicht schlimm, mir haben Nathan und Nikki bzw. Adrian und Ali schon immer zusammen gefallen. Da stimmt die Chemie und ich fand es auch nachvollziehbar, dass sich Tracey wohl von Nathan angezogen fühlt. Immerhin ist er bisher der einzige, von dem sie weiß, dass er ebenfalls eine Fähigkeit hat (ausser Micah). Interessant auch, dass es offensichtlich eine gewisse "Company" ist, die mit für die "Erzeugung" der 3 Nikki's verantwortlich war und die den guten Doktor das Ganze nach getaner Arbeit teilweise vergessen hat lassen. Kommt mit Sicherheit nicht nur mir bekannt vor.
Die ganze Sache mit Linderman habe ich noch nicht so ganz kapiert. Lebt er jetzt noch? Ist er ein Geist oder eine Illusion? :wtf: Whatever, wird sich mit Sicherheit noch rausstellen. Bis dahin gebe ich mich damit zufrieden, Malcolm McDowell beim Schauspielern zuzusehen. Er macht das nämlich wirklich gut wie ich finde.
Von Mohinder und Maya gab's ja zum Glück nicht soviel zu sehen. Mohinder scheint sich jedenfalls in der Zukunft vollständig in eine Art Reptil o. ä. verwandelt zu haben. Ich glaub aber nicht, dass sie es wirklich soweit kommen lassen. Letztendlich wird Mohinder sicherlich noch ein Heilmittel finden. Dass die Verwandlung nicht nur äußerlich erfolgt, haben wir ja schon festgestellt. Aber er wird diesen Typen, der Streit mit seiner Frau/Freundin hatte, doch nicht gleich umgebracht haben?
Tja wen gab's denn noch? Ahja, Hiro und Ando. "Leider" muss ich schon fast sagen. Während mir Ando noch recht gut gefällt, nervt mich Hiro inzwischen nur noch. Offensichtlich hat er sich seit der zweiten Staffel wieder zurück zum Kleinkind entwickelt. In der ersten Staffel war dieses Verhalten noch ganz lustig, aber nun kotzt es mich echt an. Hoffentlich brutzelt ihn Ando bald. :D
Adam bzw. David Anders wieder zu sehen war zwar nicht schlecht, aber mir erschließt sich nicht ganz warum sie ausgerechnet ihn brauchen sollten, um die Formel wiederzubeschaffen? Und wen hat Angela damit gemeint, als sie sagte, dass es jemanden gibt, der sie im Verborgenen manipuliert? Damit kann sie ja wohl kaum Adam gemeint haben. Vielleicht Linderman? Ziemlich gut versteckt wäre der jedenfalls, da nur Nathan ihn sehen kann. ;) Und im Manipulieren ist er ja bekanntlich auch sehr gut.

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #3.04 I Am Become Death

Beitrag von manila » 08.10.2008, 13:11

Evangelion hat geschrieben:Sollte er allerdings weiterhin im Schneckentempo der Schildkröte hinterherlatschen kann sich das Treffen noch einige Zeit hinziehen. :D
Hehe, allerdings :D Wie Grunny dieser Schildkröte hinterhergetrottet ist, war sehr amüsant.
Nathan ist mal wieder Präsident, wird aber in der Zukunft von Present-Peter gekillt...


Das fand ich auch extrem, dass er Zukunfts-Nathan gekillt hat. Sollte aber wohl erneut unterstreichen, dass Sylar immer Sklave seiner Fähigkeiten war und dieser "Hunger" unglaublich stark ist.
Die ganze Sache mit Linderman habe ich noch nicht so ganz kapiert. Lebt er jetzt noch? Ist er ein Geist oder eine Illusion? :wtf:
Ich denke und hoffe auch, dass wir da noch antworten darauf bekommen. Ebenso wie auf Nathans wundersame Heilung, die ja wieder angesprochen wurde. Dass Linderman noch lebt, kann ich mir aber beim besten Willen nicht vorstellen...
Letztendlich wird Mohinder sicherlich noch ein Heilmittel finden.
Da wäre ich mir gar nicht so sicher. Wobei, diese Sache verwirrt mich eh etwas: haben wir es eigentlich mit zwei Formeln zu tun, die zusammenhängen bzw. sich gegenseitig ergänzen? Ich meine, wir haben einerseits

a) Mohinder, der eine Möglichkeit entwickelt, Fähigkeiten per Serum zu ermöglichen - und
b) die Formel, von der Peter behauptet, dass sie jedem eine Fähigkeit geben kann.

Die Frage ist also, wie a) und b) zusammenhängen? Ist die Formel vielleicht fortgeschrittener als das, was Mohinder erfunden hat? Denn Mohinders Serum hat ja drastische Nebenwirkungen. Da steige ich irgendwie noch nicht durch.
Während mir Ando noch recht gut gefällt, nervt mich Hiro inzwischen nur noch.
Ja, schade oder? Ich mochte Hiro eigentlich immer, aber mittlerweile nervt er nur noch.
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

Evangelion

Re: Eure Meinung zu #3.04 I Am Become Death

Beitrag von Evangelion » 08.10.2008, 16:33

Das fand ich auch extrem, dass er Zukunfts-Nathan gekillt hat. Sollte aber wohl erneut unterstreichen, dass Sylar immer Sklave seiner Fähigkeiten war und dieser "Hunger" unglaublich stark ist.
Ich fand es ja fast etwas schade, dass es nun so dargestellt wurde, als könnten Sylar und Peter gar nicht anders, da sie diesen "Hunger" in sich haben. Das hat Sylar rückblickend etwas seiner Coolness beraubt. ;)
Ich denke und hoffe auch, dass wir da noch antworten darauf bekommen. Ebenso wie auf Nathans wundersame Heilung, die ja wieder angesprochen wurde. Dass Linderman noch lebt, kann ich mir aber beim besten Willen nicht vorstellen...
Die wundersame Heilung ist wirklich komisch. Von den Heroes, die wir bisher kennen, können da eigentlich nur zwei was damit zu tun haben. Erstens Linderman, der aber tot ist und zweitens Adam, der aber zu dem Zeitpunkt noch metertief unter der Erde in einem Sarg lag. Hmm, aber Nathan wurde ja schon mal durch Adam's Blut geheilt und trägt dieses noch in sich - evtl. hat er daher immer noch starke regenerative Fähigkeiten? Vielleicht war's aber doch Linderman, der irgendwie in einem Zustand zwischen tot und lebend schwebt?
Die Frage ist also, wie a) und b) zusammenhängen? Ist die Formel vielleicht fortgeschrittener als das, was Mohinder erfunden hat? Denn Mohinders Serum hat ja drastische Nebenwirkungen. Da steige ich irgendwie noch nicht durch.
Eigentlich müssen es ja fast zwei unterschiedliche Formeln sein. Denn falls es Mohinder tatsächlich gelungen wäre, seine Formel so zu verbessern, dass es keine Nebenwirkungen mehr gibt, hätte er die neue Formel doch sicherlich sofort an sich selbst angewendet. Eventuell können die Nebenwirkungen der alten Formel aber auch durch die neue Formel nicht mehr rückgängig gemacht werden... hmm.
Ja, schade oder? Ich mochte Hiro eigentlich immer, aber mittlerweile nervt er nur noch.
Wirklich schade. In der ersten Staffel war Hiro noch einer meiner Lieblingscharaktere und ich fand auch die Entwicklung sehr schön, die er bis zum Ende der zweiten Staffel durchgemacht hat. Und nun dieser "Rückfall" ... einfach unverständlich. Wo ist eigentlich der coole, schwertschwingende, keine Brille tragende Future-Hiro geblieben?

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #3.04 I Am Become Death

Beitrag von manila » 08.10.2008, 19:25

Evangelion hat geschrieben:Das hat Sylar rückblickend etwas seiner Coolness beraubt. ;)
Stimmt schon, ein bisschen. Ich liebe ihn trotzdem :D
Die wundersame Heilung ist wirklich komisch. Von den Heroes, die wir bisher kennen, können da eigentlich nur zwei was damit zu tun haben. Erstens Linderman, der aber tot ist und zweitens Adam, der aber zu dem Zeitpunkt noch metertief unter der Erde in einem Sarg lag. Hmm, aber Nathan wurde ja schon mal durch Adam's Blut geheilt und trägt dieses noch in sich - evtl. hat er daher immer noch starke regenerative Fähigkeiten? Vielleicht war's aber doch Linderman, der irgendwie in einem Zustand zwischen tot und lebend schwebt?
Von Claire - die ja dieselbe Fähigkeit wie Adam hat - könnte er auch geheilt worden sein, schließe aber eigentlich sowohl Adam (unter der Erde) als auch Claire (weit weg) aus. Dass er Adams Blut in sich hat, daran hatte ich auch schon gedacht... nun ja, mal sehen.
Eigentlich müssen es ja fast zwei unterschiedliche Formeln sein. Denn falls es Mohinder tatsächlich gelungen wäre, seine Formel so zu verbessern, dass es keine Nebenwirkungen mehr gibt, hätte er die neue Formel doch sicherlich sofort an sich selbst angewendet. Eventuell können die Nebenwirkungen der alten Formel aber auch durch die neue Formel nicht mehr rückgängig gemacht werden... hmm.
Ich glaube, da wissen wir wohl noch zu wenig, als dass es Sinn ergeben würde. Ich hoffe aber, dass sie die Sache mit Mohinder und der Formel und wie beide die Zukunfts beeinflussen noch geklärt wird.
Wo ist eigentlich der coole, schwertschwingende, keine Brille tragende Future-Hiro geblieben?
Ja, in diese Richtung hätten sie mit ihm gehen sollen. Auf jeden Fall ein bisschen härter und selbstbewusster, aber nicht so wie jetzt!
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

Evangelion

Re: Eure Meinung zu #3.04 I Am Become Death

Beitrag von Evangelion » 08.10.2008, 19:47

Stimmt schon, ein bisschen. Ich liebe ihn trotzdem :D
Ja, ich auch. Sogar als "zahmer" Sylar fand ich ihn irgendwie super. :D
Von Claire - die ja dieselbe Fähigkeit wie Adam hat - könnte er auch geheilt worden sein, schließe aber eigentlich sowohl Adam (unter der Erde) als auch Claire (weit weg) aus. Dass er Adams Blut in sich hat, daran hatte ich auch schon gedacht... nun ja, mal sehen.
An Claire hatte ich auch gedacht, aber die habe ich ausgeschlossen. Wissen wir überhaupt schon ob ihre Fähigkeit exakt der von Adam gleicht? Bisher wurde mit ihrem Blut ja noch keiner geheilt, zumindest soweit ich mich noch erinnern kann.
Ich glaube, da wissen wir wohl noch zu wenig, als dass es Sinn ergeben würde. Ich hoffe aber, dass sie die Sache mit Mohinder und der Formel und wie beide die Zukunfts beeinflussen noch geklärt wird.
Hoffe ich auch, es wäre wirklich fies das Ganze nicht zufriedenstellend aufzulösen.
Ja, in diese Richtung hätten sie mit ihm gehen sollen. Auf jeden Fall ein bisschen härter und selbstbewusster, aber nicht so wie jetzt!
Aber echt! Ich habe letztens einen kleinen Heroes Season 1 Re-run gemacht (ja, mir war langweilig... :D) und als Future-Hiro die Zeit anhält und zu Peter in diesem Zug sagt "THIS is what you've been waiting for" dachte ich nur: Wow! Wenn ich den aktuellen Hiro ansehe kann ich nur den Kopf schütteln...

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41724
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Re: Eure Meinung zu #3.04 I Am Become Death

Beitrag von Annika » 08.10.2008, 21:48

Evangelion hat geschrieben:Bisher wurde mit ihrem Blut ja noch keiner geheilt, zumindest soweit ich mich noch erinnern kann.
Noah wurde mit ihrem Blut geheilt. Denke auch, dass die beiden (Adam und Claire) die gleiche Fähigkeit haben - wer weiß, vielleicht ist ja Adam der Vater von Sylar ^_^
Ja, in diese Richtung hätten sie mit ihm gehen sollen. Auf jeden Fall ein bisschen härter und selbstbewusster, aber nicht so wie jetzt!
Konnten sie ja (leider) nicht, da er doch durch Andos Tod genauso wurde...

Evangelion

Re: Eure Meinung zu #3.04 I Am Become Death

Beitrag von Evangelion » 08.10.2008, 23:07

Noah wurde mit ihrem Blut geheilt.
Stimmt, dass war mir jetzt für den Moment entfallen. :schaem: Das war doch die Szene als ihm das Auge nachgewachsen ist, oder?

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #3.04 I Am Become Death

Beitrag von manila » 09.10.2008, 12:07

Evangelion hat geschrieben:Das war doch die Szene als ihm das Auge nachgewachsen ist, oder?
Genau! Hammerszene...!
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #3.04 I Am Become Death

Beitrag von manila » 13.10.2008, 22:57

Für den Fall, dass es einigen nicht aufgefallen ist:

Bild

Dr. Zimmerman ist diesem Bild nach zu urteilen der Vater vom Deutschen (rechts). Plus: der (Zieh)Vater von Barbara? Interessant interessant...
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

Benutzeravatar
Schnupfen
Teammitglied
Beiträge: 17875
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Eure Meinung zu #3.04 Tödlicher Hunger

Beitrag von Schnupfen » 20.09.2009, 18:11

Es geht um die Zukunft und somit wieder in der Folgenqualität aufwärts.

Peter reist, Matt träumt. Vom Promic… äh… Serum für alle und was es aus der Welt macht. Von Team Claire (Bin gespannt auf ihre Entwicklung!) inkl. Daphne (BTW: Für mich null Chemie mit Matt!), Knox und dem Haitianer. Von Mohinder, der vermutlich schlimm aussieht. Von Hausmann Sylar und Sohn Noah (Wo und wer ist die Mutter?). Vom großen Wums. Vom Präsidenten Nathan. Von der Armee der Auserwählten. Von Peter, der mehr wie Sylar wird. Interessant, unterhaltsam, spannend. Gefiel mir.

Auch bei Angela ging’s um die (oder ne andre? Blicks auch nicht so ganz…) Formel. Und somit war Hiros SL doch noch für was Gutes da. Und nun: Guess who’s back! (Zum Glück hab ich die Credits nicht gelesen!)

In der Gegenwart war wie letzte Woche nur Tracy richtig gut. Es gab Antworten über die Drillinge und deren DNS-Manipulation durch die Firma, sowie nebenbei Infos über den Deutschen und evtl. Barbara(?). Tracys Selbstmordversuch war mir dann aber etwas zu platt geschrieben… Dazu kommt, dass es zur sehr an Nikki erinnerte und ich Tracy gerne anders sehen würde.

Mohinder und Maya ware nicht wirklich interessant.

4 Punkte.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Antworten

Zurück zu „Heroes-Episodendiskussion“