Eure Meinung zu #4.18 Die Mauer

Moderator: manila

Antworten

Wieviele Punkte gibst du dieser Episode?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
0
Keine Stimmen
4 Punkte
0
Keine Stimmen
5 Punkte
1
100%
 
Abstimmungen insgesamt: 1

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23522
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Eure Meinung zu #4.18 Die Mauer

Beitrag von philomina » 01.02.2010, 18:26

Sylars größte Angst nimmt Gestalt an, als Noah sich seiner Vergangenheit stellt. Angetrieben von seiner Vision, die Emma in großer Gefahr zeigt, versucht Peter Sylar aus seinem schlimmsten Alptraum zu befreien. Auf dem Jahrmarkt enthüllt Samuel Noahs geheime Vergangenheit, um Claire auf seine Seite zu bringen, während Lauren etwas riskiert, um Samuel aufzuhalten.

>> Hier geht es zur Episodenbeschreibung
>> Hier geht es zur Review

eve_susan

Re: Eure Meinung zu #4.18 The Wall

Beitrag von eve_susan » 02.02.2010, 19:51

Mmh, war die Folge wieder besser, oder war es einfach nur Noah / Jack die die Folge so verbessert haben? Keine Ahnung, aber zumindest die Noah-Storyline hat mir wieder richtig gut gefallen. Und auch die Tatsache, dass Lauren nicht gestorben ist (was ich befürchtet hatte) war ganz positiv. Wir haben wieder mehr von Noah erfahren und so auch mal erfahren, wieso er überhaupt in die Company eingetreten ist. Etwas seltsam, dass das alles jetzt erst rauskommt und würde mich nicht wundern, wenn es ein bisschen mit anderen Rückblicken die es schon gab (gab es welche mit Noah vor 1985?) korreliert. Das er dann innerhalb des gleichen Jahren (Sandra hat er ja 1985 geheiratet) wieder verheiratet war und die Ehe quasi von Thompson arrangiert wurde, ist auch ne heftige Sache. Das Ende war dann wieder etwas typisch, da sie ja wohl kaum Noah und Claire auf einmal töten werden.

Samuels Story geht mir langsam auf die Nerven bzw. seine komischen Weltherrschaftspläne. Jetzt eben auch noch mit dem Central-Park. Peter und Sylar waren wieder toll zusammen, oder eher Milo und Zach. Die Duelszenen waren toll und auch schön, dass Peter mal etwas über Nathan gesprochen hat und so zumindest etwas Schmerz herausgelassen hat. Immernoch ist Sylar wohl der neben Noah am tollsten gespielte Charakter aber leider auch derjenige, der einfach zu sehr im Laufe seiner Zeit gelitten hat. Einfach nicht mehr glaubhaft der Typ, auch wenn ich ihn noch so gerne habe.

Obwohl die Folge ganz nett anzusehen war, was einfach an Jack Coleman, Zach Quinto und Milo lag, fehlt es einfach immer noch an Konstanzen und nachvollziehbaren Storys. So langsam wird jetzt auch alles für das Finale vorbereitet werden, welches uns - weil das evtl. Ende ja völlig unvorbereitet kommt - wahrscheinlich ein toller Cliffhanger wird.... Hab aber keine Ahnung und hoffe aufs Beste und vor allem, dass man Heroes bald ein Ende setzt. Der besser ein Ende mit Schrecken-Spruch passt nach den letzten zwei/drei STaffeln aber dennoch nicht mehr! :)

Benutzeravatar
Pretyn
Beiträge: 3281
Registriert: 16.12.2009, 15:45
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #4.18 The Wall

Beitrag von Pretyn » 03.02.2010, 11:33

Endlich mal wieder eine richtig starke Episode nach einer reichlich schwachen Season. Yeah! :D Liegt auch zum großen Teil daran, dass wir in dieser Episode über den Daumen gepeilt nur zwei große Storylines hatten.

Ich fands richtig toll, mal eine andere Seite von Noah Bennet zu sehen, auch wenn nur in den Flashbacks. Da mir der Charakter durchgehend unsympatisch war, war das jetzt mal eine schöne Abwechslung. Ich steh ja so auf Charakterhintergründe. ^^

Auch die Story von Sylar und Peter fand ich gut. Relativ simpel gehalten, da keine Fähigkeiten oder ähnliches, aber riesen Spielraum für beide Darsteller zu zeigen was sie können. Vor allem Zachary Quintos Talent beeindruckt mich immer wieder, sein Ausdruck als Sylar beschlossen hat, nicht mehr untätig rumzusitzen - priceless. ^^

Naja, und Samuel ist eben nunmal der dummschwätzende Bösewicht. Für was anderes ist der anscheinend gar nicht da. :D
Bild
~*~

Benutzeravatar
Kevin
Teammitglied
Beiträge: 1675
Registriert: 22.06.2005, 18:52
Wohnort: Ludwigshafen
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #4.18 The Wall

Beitrag von Kevin » 20.03.2010, 23:17

Fand die Folge echt gut. Am besten hat mir die Claire/Noah Storyline gefallen. Die Rückblicke waren toll und man hat endlich mal gesehen wie das mit Noah eigentlich alles angefangen hat. Fand es aber schön das sie Claire trotz allem nicht gegen ihren Vater gestellt hat. Bin mal gespannt ob die beiden da unten wieder rauskommen, aber da bin ich mir eigentlich sicher. Fands auch gut das Lauren nicht getötet wurde. Die Peter/Sylar-Storyline war auch toll. Find ich gut das die beiden sich trotz allem inzwischen so gut verstehen und Sylar auf der guten Seite zusehen, gefällt mir auch. Freu mich auf das Finale und wie Samuels Plan zunichte gemacht wird. Geh jedenfalls mal davon aus, das dies geschehen wird.

Antworten

Zurück zu „Heroes-Episodendiskussion“