Eure Meinung zu #2.08 Kollison

Moderatoren: Annika, nazira, manila

Wie viele Sterne gibst du dieser Episode?

1 Stern
0
Keine Stimmen
2 Sterne
1
4%
3 Sterne
3
13%
4 Sterne
6
25%
5 Sterne
14
58%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 24

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41868
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Eure Meinung zu #2.08 Kollison

Beitrag von Annika »

Ana-Lucia nimmt Sayid gefangen, da sie Angst hat, dass er sie sonst umbringen würde. Die anderen wollen endlich zurück ins Camp, um endlich sicher zu sein und Sawyer zu Jack zu bringen, doch Ana-Lucia will niemanden gehen lassen.
Annika Leichner - myFanbase


>>Zur ausführlichen Episodenbeschreibung
>>Zur Review von Melanie
>>Zur Review von Maria

Bild Bild Bild
Bild Bild
Zuletzt geändert von Annika am 30.10.2006, 21:53, insgesamt 5-mal geändert.

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41868
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Beitrag von Annika »

Um die Diskussion wieder ein wenig anzutreiben...

Melanie schrieb:

2x08 ist eine allem in allem recht ruhige, aber emotionale Folge:

Kate & Sawyer:
In dieser Folge müssen wir wieder einmal erkennen, dass Sawyer Kate sehr am Herzen liegt. Wie sie sich um ihn sorgt und ihn pflegt, das ist schon fast mehr als Zuneigung.

Sayid & Ana-Lucia:
Sayid ist tottraurig und wütend über Shannons Tod. In gewisser Weise ist er jedoch Ana-Lucia gar nicht so unähnlich.
Sie, eine Polizistin, die Rache genommen hat an demjenigen, der für den Verlust ihres ungeborenen Kindes verantwortlich ist und er, der jahrelang für die Regierung Menschen gefoltert hat.

Jack und die Gruppe:
Einmal mehr wird hier auch deutlich, dass Jack sich sehr um die Gruppe als ganzes sorgt.

Jack und Ana-Lucia
Man sieht in der letzen Szene den Schmerz in Jacks Augen, als er Ana-Lucia wiedersieht, hatten sie sich doch so gut vor dem Absturz noch unterhalten.

Jin und Sun:
Endlich sind die beiden wieder vereint. Auch der alte Streit zwischen ihnen scheint verflogen und beide nur noch glücklich, einander wieder zu haben.

Rose & Bernard
Die wohl schönste Szene der Folge ist, in der sich die beiden mit Tränen in den Augen überglücklich in die Arme fallen und sich küssen.

Sayid & Shannon:
Zunächst ist Sayid wüten, will Rache für den Verlust seiner Liebe. Dies schlägt aber schnell und große Traurigkeit aus - er kann sie nicht loslassen und trägt ihren leblosen Körper schließlich zurück ins Camp.

Eine wirklich emotionale Folge in der einmal mehr die Charaktere im Fordergrund standen und nicht die Insel.


Annika schrieb:
Bernie hat geschrieben:Man, diese Montagen am Episodenende bringen mich echt um den Verstand. Yes, talking 'bout 208.
Hör mir auf. Ich hab die Episode gestern vor dem Schlafen gehen geguckt, mich demnach schon in mein Bettchen gekuschelt und was passiert: Ich heul erst mal am Ende, als Bernard und Rose sich endlich wieder sehen... und dann auch noch Jun und Sun... und dann auch noch Michael und Vincent... ;-( Das war so schön!
Naveah hat geschrieben:2x08 ist eine allem in allem recht ruhige, aber emotionale Folge:
Dazu muss ich erst mal sagen, dass ich es sehr gut fand, dass mal wieder eine Episode da war, die sich ausschließlich um die Überlebenden auf der Insel gekümmert hat! In den letzten Episoden waren immer "Lostzilla" und die "Anderen" im Vordergrund (was auch super war!), aber diesmal war es nicht so. Wir haben wieder viel von den Zwischenmenschlichen Beziehungen auf der Insel geshen und das hat mir gefehlt!
Kate & Sawyer:
In dieser Folge müssen wir wieder einmal erkennen, dass Sawyer Kate sehr am Herzen liegt. Wie sie sich um ihn sorgt und ihn pflegt, das ist schon fast mehr als Zuneigung.
Und da war es wieder: Mein verhasstes Love-Triangle!

Sawyer ist sterbenskrank -> Jack kümmert sich rührend um ihn (er ist wirklich der Schäfer der Herde, wie er sich um Sawyer Sorgen gemacht hat und dann ausgerastet ist, als er gehört hat, dass Shannon tot ist!) Dann kommt Kate hinzu und flüstert Sawyer süfisant ins Ohr und Jack guckt zu und hat dabei nicht grad die Mega Freude (wenigstens hat er ihr danach noch einen guten Spruch gegeben und stand nicht wie der letzte Vollidiot da) Definitiv muss Kate sich mal entscheiden und zwar pronto!
Ana-Lucia:
Sie, eine Polizistin, die Rache genommen hat an demjenigen, der für den Verlust ihres ungeborenen Kindes verantwortlich ist und er, der jahrelang für die Regierung Menschen gefoltert hat.
Ich glaub ich hätte genau das Gleiche getan! Das Arschloch laufen lassen und ihn dann abknallen! Auch gut, dass die Geschichte noch eingebaut/eingebracht wurde, denn ich dachte, dass Ana-Lucia Kate ihren Rang abläuft, aber dm ist nicht so! Bin gespannt, wie lange sie braucht um in die Gruppe zu gelangen, obwohl ich mir ja vorstellen kann, dass Jack sie an die Hand nimmt ;)

Das ist eh so ein Thema! Haben die im Flugzeug eigentlichlich noch was zusammen getrunken? Wie lange war das Flugzeug in der Luft bevor es abgestürzt ist? Jacks Reaktion auf ihren Namen war ja schon ein bisschen - krass - und auch wie die beiden sich angesehen haben...
Aber auf der anderen Seite ist es auch Jack von dem wir da reden, der ja sogar Unfallopfer heiratet und einfach nicht loslassen kann. Wahrscheinlich hat er sich auch noch die Schuld dafür gegeben, dass er Ana-Lucia nicht gefragt hat, ob sie neben ihm sitzen will und da sie hinten saß dachte er wahrscheinlich die ganze Zeit sie wäre tot! Der Mann muss lernen Abstand zu gewinnen!
Jin und Sun:
Endlich sind die beiden wieder vereint. Auch der alte Streit zwischen ihnen scheint verflogen und beide nur noch glücklich, einander wieder zu haben.
Ich hoffe es geht auch so positiv nach der ersten Euphorie weiter. Aber Jin ist definitv super klasse toll geworden! Ich mochte ihn ja schon immer, aber gestern, als er bei Sayid bleiben wollte und dann Sun wieder gesehen hat. Ein toller Typ (und immer noch so ungewohnt Daniel Dae Kim in einer solch netten Rolle zu sehen)
Rose & Bernard
Die wohl schönste Szene der Folge ist, in der sich die beiden mit Tränen in den Augen überglücklich in die Arme fallen und sich küssen.
Wie gesagt, die Tränen sind gekullert!
Sayid & Shannon:
Zunächst ist Sayid wüten, will Rache für den Verlust seiner Liebe. Dies schlägt aber schnell und große Traurigkeit aus - er kann sie nicht loslassen und trägt ihren leblosen Körper schließlich zurück ins Camp.
Der Mann hat auch nur Pech mit den Frauen. Aber wer weiß ob er nicht eigentlich immer noch Nadia liebt... Keine Ahnung warum sie sterben musste, kann ich mir immer noch nicht ganz erklären. Da muss aber wohl jetzt mal noch was kommen!


philomina schrieb:
Annika hat geschrieben:Ich heul erst mal am Ende, als Bernard und Rose sich endlich wieder sehen... und dann auch noch Jun und Sun... und dann auch noch Michael und Vincent... ;-( Das war so schön!
oh mann, ja, da geb ich dir 500% recht! als vincent in slow-motion auf michael zurennt, da liefen bei mir die ersten tränen. und dann die ganze montage, wahnsinn, damit kriegt man mich echt so richtig! unheimlich emotionale folge!
Definitiv muss Kate sich mal entscheiden und zwar pronto!
ich bin echt mal gespannt, ob kate wirklich diejenige ist, die sich entscheiden muss. denn wie du auch sagst, wer weiß, ob jack und ana-lucia sich im flugzeug nicht doch schon etwas näher kennengelernt hatten. ich finde, seine reaktion, als er ihren namen zum ersten mal in der hatch hört, und dann der schmerz in seinen augen, als die beiden sich im jungle gegenüberstehen, das zeugt von mehr als diesem kurzen gespräch an der bar im flughafen, oder?!
Und da war es wieder: Mein verhasstes Love-Triangle!
ich mag dieses triangle ja. zuerst wurde wirklich mal wieder sehr schön eine entspanntheit zwischen kate und jack gezeigt, beim glofspielen, die wir so ja auch noch nicht hatten. bisher haben die beiden immer zusammen gehandelt, dinge organisiert, einander geholfen, aber dass sie mal "spass" zusammen hatten, gab es doch noch kaum.

und dann kommt sawyer "home", wie kate so schön sagt. ich denke, das und ihr ganzes verhalten bei der pilleneinnahme, und so, vor jacks augen, das soll schon auf definitiv mehr hindeuten, als freundschaftliche zuneigung.
Auch gut, dass die Geschichte noch eingebaut/eingebracht wurde, denn ich dachte, dass Ana-Lucia Kate ihren Rang abläuft, aber dm ist nicht so! Bin gespannt, wie lange sie braucht um in die Gruppe zu gelangen, obwohl ich mir ja vorstellen kann, dass Jack sie an die Hand nimmt ;)
was meinst du mit "rang abläuft"? was wir aus den flashbacks nun wissen, sind beide frauen ja nicht ohne...

bin auch sehr gespannt, ob und wie sie sich in die gruppe einfügen wird. eigentlich haben wir in sawyer ja schon jemanden "who just don't belong", irgendwie kann ich mir jetzt gut vorstellen, dass ana-lucia genauso wenig dazugehören kann/möchte?!

was die szene mit sayid und ana-lucia angeht, so flossen bei mir fast da schon die tränen, als sie ihn losmacht und er dann sagt, dass es sinnlos sei sie zu töten, wenn sie doch schon beide tot wären. und dann ihre angedeuteten tränen. sehr intensiver moment!
bin gespannt, was wir nun -ohne shannon- in nächster zeit von sayid sehen werden!


Annika schrieb:
philomina hat geschrieben:was meinst du mit "rang abläuft"?
Mein "meist gehasster Mensch" auf der Insel zu werden! Aber da ist Kate halt immer noch ganz vorne ;)
Ich weiß auch nicht immer warum, aber ich kann die Frau einfach nicht leiden (Evangeline spielt sie verdammt gut, denn ich hege selten so eine Abneigung gegen einen Charakter)
dass es sinnlos sei sie zu töten, wenn sie doch schon beide tot wären. und dann ihre angedeuteten tränen. sehr intensiver moment!
Je definitv! Ein wirklich toller Moment!

Ich bin auch mal auf Locke und Eko gespannt! Locke scheint ja jetzt schon fasziniert von ihm zu sein. Mal sehen wie die beiden klar kommen werden...

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41868
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Beitrag von Annika »

Annika hat geschrieben:Auch gut, dass die Geschichte noch eingebaut/eingebracht wurde, denn ich dachte, dass Ana-Lucia Kate ihren Rang abläuft, aber dem ist nicht so!
Ich muss ja ehrlich sagen, dass ich damals wirklich gedacht habe, dass Ana-Lucia doch ganz sympathisch ist, aber nun habe ich die Episode auf deutsch gesehen und durch die Synchronstimme kommt Ana ja unheimlich unsympathisch rüber... Mensch hätte ich nur die deutschen Episoden gesehen, würde ich sie wahrscheinlich nicht eine Sekunde lang nett finden...

Benutzeravatar
Maret
Beiträge: 13434
Registriert: 11.11.2004, 10:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Beitrag von Maret »

Oh Mann, bei den ganzen Wiedersehensszenen am Ende der Folge sind bei mir auch so richtig die Tränen gekullert. Ich muss mir erstmal ein Taschentuch besorgen ...

Ana-Lucias Rückblenden haben mir gut gefallen, da im Gegensatz zu vielen anderen Rückblenden wirklich Spannung und Action drin war und wir wirklich etwas erfahren haben, nämlich dass Ana-Lucia schwanger war und durch die Schießerei ihr Baby verloren hat.

Mir ist aufgefallen, dass in der Rückblende von einem Eko-Park die Rede war, in dem der Typ verhaftet wurde. Eko-Park + Mr. Eko = sehr interessant ;).

Jared

Beitrag von Jared »

Endlich haben sich alle gefunden.
Gleich zu anfang, der Vereinigung am Ende der Folge war ja nur schön... Besondern gefreut hab ich mich, dass Bernard und Rose endlich wieder zusammen sind.

Ana hat bei mir keine Chance mehr auf Sympathie, selbst der traurige Hintergrund lässt mich sie nicht wirklich verstehen. Nein, sie ist einfach nur krank.. Vllt durchlebt sie ja noch einen Wandel oder so, aber ehrlich gesagt will ich das garnich.. und hoffentlich hat sie nicht irgendwie Einfluss auf Jack und so, neee.. die soll ma schön ihre aggressive Tour weiter machen und sehen wo sie damit landet, das wünsch ich mir.

Mr. Eko ist einfach cool. Er ist so direkt und gerecht, seit man mehr über ihn weiß bin ich mir sicher, dass er eine echt positive Erweiterung für die Serie ist.

Traurig natürlich mit Shannon hm.. muss wirklich sehr schwer für Sayid sein, hm... hoffentlich bleibt sie die einzige Tote und Sawyer übersteht das alles.

Naja, hm mehr fällt mir spontan nicht ein, wird sicher spannend jetzt wo die Losties alle vereint sind.. ich freu mich auf nächste Woche.

MfG

Edit:
Maret hat geschrieben:Mir ist aufgefallen, dass in der Rückblende von einem Eko-Park die Rede war, in dem der Typ verhaftet wurde. Eko-Park + Mr. Eko = sehr interessant ;).
Ja das is mir auch sofort aufgefallen.. hm, wollt ich mal so geschrieben haben.. ^^

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Beitrag von Schnupfen »

Eine tolle Folge.
Zwar ohne Geheimnisse und Rätsel, aber durch das Zusammentreffen der Leute aus den unterschiedlichen Gruppen, v.a. in Bezug auf Ana, überaus spannend und emotional.

Wie der Konflikt zwischen Ana und Sayid behandelt und geklärt wurde, gefiel mir richtig gut! Es gab einiges an Möglichkeiten, die alle Lost-typisch gewesen wären, aber hier diese ist doch die beste. :-)

Über Ana wissen wir nun mehr und man kann ihr Verhalten nun verstehen.
Interessant, dass sie sowohl mit Jack (Elternteil als Chef), als auch mit Sawyer und Kate (Mord) weiteres gemeinsam hat.

Schon lange nicht mehr wurde das "Love-Triangle" um Sawyer, Kate und Jack so ausgespielt wie heute. Heute aber wieder auf eine sehr andere Art: K und J am Flirten, K S am zuflüstern und ein J, den das kratzt... ;-)

Am besten an der Folge war wirklich die Art, wie die Gruppen zusammengeführt wurden - nämlich: nach und nach. Erst Sawyer, dann Mr. Eko und Locke, dann kam Michael (sehr schön: Begegnung mit Sun, Umarmung mit Jack, und v.a. Vincent!), dann Jin mit Charlie (sehr süß!), Bernard mit Rose und Jin mit Sun - wie habe ich darauf gewartet! Achja, und zum Schluss auch eine ganz tolle Szene: Jack trifft auf Ana. Dazu das Lost-Theme - auch mir kamen wieder mal die Tränen...


philomina hat geschrieben:ich bin echt mal gespannt, ob kate wirklich diejenige ist, die sich entscheiden muss. denn wie du auch sagst, wer weiß, ob jack und ana-lucia sich im flugzeug nicht doch schon etwas näher kennengelernt hatten. ich finde, seine reaktion, als er ihren namen zum ersten mal in der hatch hört, und dann der schmerz in seinen augen, als die beiden sich im jungle gegenüberstehen, das zeugt von mehr als diesem kurzen gespräch an der bar im flughafen, oder?!
Das denke ich nicht.
In der Szene, wo ihr Name genannt wurde, fiel bei ihm einfach der Groschen und er merkte, dass er da nicht einfach losmarschieren und die Sache mit Waffe lösen kann, da er eben diejenige kennt. Sehr schöne Szene.
Und der Schmerz in seinen Augen: Naja, Jack trauert um Shannon, um ein Schaf seiner Herde, und ihm tut Ana leid, dass sie nun diese Bürde tragen muss.
Mehr interpretier ich da noch nciht rein.


Maret hat geschrieben:Mir ist aufgefallen, dass in der Rückblende von einem Eko-Park die Rede war, in dem der Typ verhaftet wurde. Eko-Park + Mr. Eko = sehr interessant ;).
Ja, interessant. Aber was soll das sein, ein Eko-Park?

Hat jemand drauf geachtet, was das letzte Wort in dem Kreutzworträtsel war, dass Locke ausgefüllt hat? Konnte so schnell nicht schalten, könnte ja aber ne Lost-typische Sache sein...
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Benutzeravatar
LOgigiC
Beiträge: 1153
Registriert: 13.09.2006, 11:34

Beitrag von LOgigiC »

Mal wieder eine sehr schöne Folge ... :anbet:

Im Gegensatz zu vielen anderen find ich Ana-Lucia vom Typ her recht interessant und ansprechend, daher haben mir die Rückblenden heute auch sehr gut gefallen. Sicher ist sie nicht die umgänglichste Person, aber wenn man bedenkt, was sie schon alles miterlebt hat, versteh ich ihre Einstellung irgendwie. Außerdem freu ich mich schon auf ihr Zusammenspiel mit Jack und ihre Reaktion auf Kate bzw. umgekehrt.

Das große Wiedersehen am Ende war sehr ergreifend, vor allem in Verbindung mit der genialen Musik. Werd mir gleich wieder meinen Lost-Soundtrack schnappen und "The Gathering" anhören. *schwärm*

Fazit: :up: + ;-( + Vorfreude auf nächste Woche!

Benutzeravatar
Little-b
Beiträge: 205
Registriert: 08.03.2005, 21:56

Beitrag von Little-b »

Jack und Ana-Lucia
Man sieht in der letzen Szene den Schmerz in Jacks Augen, als er Ana-Lucia wiedersieht, hatten sie sich doch so gut vor dem Absturz noch unterhalten.
Da hast doch sehr recht und ich denke als Ana-Lucia die Augensenkte sollte dies vielleicht bedeuten " Es tut mir leid, ich habe einen Fehler gemacht - ich weiss das ich flasch war" Oder so etwas oder nicht?
Ich sass da so vor dem TV und habe mich gefragt wer die Augen jetzt zuerst senkt.

Ana-Lucia ist echt eine faszinierede Person und habe sie jetzt ins Herz geschlossen. Sie will sich selber eine Schützen und ich verstehe sie nur zu gut.

Diese Folge war eine sehr gute und echt bewegende Folge.
EinsEinsElf <3

Benutzeravatar
**Glory**
Beiträge: 1300
Registriert: 04.07.2005, 08:54
Wohnort: Stein (Der Höllenschlund von Mittelfranken)
Kontaktdaten:

Beitrag von **Glory** »

Folge wie immer supi... nur LEIDER nicht wirklich spannend!

Ana-Lucia mag ich trotzdem noch nicht... gut, schreckliche Vergangenheit, aber trotzdem könnt ich sie so gut wie immer nur ins Gesicht schlagen!

Außerdem hätte mich heute, wenn schon Rückblick, ein Rückblick von Mr. Eko gefreut! Aber na gut, man nimmt das was man kriegt!

Die Szene am Strand hat mir auch sehr gefallen am meisten hat mich Jins und Suns zusammentreffen gefreut! und mir ist aufgefallen das mir das gar net so wegen Jin Freut sondern wegen Sun... ich mag sie einfach total und bin froh, wenn sie froh ist! Natürlich hab ich mich auch tierisch für Rose und Bernhard gefreut! Aber auch für die anderen also da bleibt ja nur Lilly, aber man muss sich das mal vorstellen, also ich zumindest würde so denken, die waren ewig nur zu 5. unterwegs! Wie extrem und auch noch unter extremen bedingungen und dann treffen sie auf ca. 40 andere die eigentlich gut leben! Ich würde mich einfach schon aus der Tatsache her tierisch glücklich fühlen!

Was ich an der letzten Szene für meinen Geschmack bemängeln muss ist die Musik, zu klassisch! Ich hätt die Szene an sich vielleicht schöner gefunden, wenn ein Gitarrensolo mit ein bisschen gesang gewesen wäre!
Bild
Vielen Dank an Miss P. fürs Set
Haley James-Scott "Halo"

Benutzeravatar
Maret
Beiträge: 13434
Registriert: 11.11.2004, 10:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Beitrag von Maret »

Ich bin wirklich gespannt, ob Sayid Michael erzählt, dass Shannon Walt gesehen hat. Das könnte noch interessant werden.

Eigentlich hätte mir Ana-Lucia in dieser Folge sympathischer werden sollen, immerhin hat sie schlimmes durchgemacht, aber eigentlich ist eher das Gegenteil der Fall, ich mag sie jetzt noch weniger. Wie sie alle mit der Waffe bedroht und Bernhard ein schlechtes Gewissen gemacht hat, als der zu seiner Frau gehen wollte, fand ich nicht gerade toll von ihr. Als sie behauptet hat, dass Bernard und Libby ihr das Überleben verdanken, musste ich daran denken, wer umgekehrt wegen ihr schon alles sein Leben verloren hat.

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41868
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Beitrag von Annika »

Schnupfen hat geschrieben:Hat jemand drauf geachtet, was das letzte Wort in dem Kreutzworträtsel war, dass Locke ausgefüllt hat? Konnte so schnell nicht schalten, könnte ja aber ne Lost-typische Sache sein...
natürlich ;) Aber die Zahl ist wohl entscheidender: 42



Bild
Bild

Benutzeravatar
Iseabail
Beiträge: 1035
Registriert: 10.10.2005, 12:06
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Iseabail »

Die Folge war an sich ja recht spannend, wenn auch irgendwie vorhersehbar, nicht zuletzt durch die "geniale" Vorschau von Pro7...
Ana-Lucia hätte die Chance gehabt, ein paar Punkte zu sammeln, aber sie hat sich dagegen entschieden. Sie lernts einfach nicht, daß man mit bloßer Gewalt und Rücksichtslosigkeit nicht weiter kommt, dafür hätt ich ihr wirklich alle 2 Minuten ins Gesicht springen mögen. Hätte sie sich etwas anders verhalten, hätte sie durch ihre Vergangenheit sympathischer rüberkommen können, aber sie hats verbockt.
Der größte Fehler den sie gemacht hat war, daß sie am Ende zu Sayid nicht ehrlich war; er hat freimütig von den Folterungen erzählt und auch seine Gefühle darüber nicht versteckt, aber sie verheimlicht was sie mit ihrem Angreifer gemacht hat. Schade, da hätte sie punkten können!

Außerdem war mir leider viel zu wenig von Sawyer zu sehen, das war schon das zweite Mal hintereinander!
Und dann auch noch mit Kate der Krankenflüsterin... :motz:

Am Schluß musste ich dann ja auch noch ein paar Tränen wegdrücken, diese ganze Wiedersehensfreude war einfach zu schön! ;-(
You are not lost.
You are where you are, and you have to make the best of it.
It's all you can do.

bigW

Beitrag von bigW »

Ich fande die Folge auch echt gut gemacht

Mit den Rückblenden von Anna-Lucia und am Ende wo sie alle aufeinander treffen...

Frosty

Beitrag von Frosty »

die folge war einfach nur :up:
Das meiste, worauf ich mich in dieser Folge gefreut habe war das Wiedersehen von Bernard und Rose, aber als Ana-Lucia ihn dann aufgehalten hat haette ich schreien koennen. Was ich dann gut fand, war das Bernard und Libby dann gegangen sind und Libbz noch zu Ana-Lucia meinte, dass sie keine gute Menschenkenntnis besaesse. Das fand ich richtig klasse :D
Das Wiedersehen von allen fand ich sehr super und auch bei mir flossen die traenchen, auch als Sayd Shannen aufhob musste ich richtig losflennen, da Shannen eine meiner Lieblingspersonen war. Ana-Lucia hat sich bei mir jetyt sehr unbeliebt gemacht, man muesste ihr verhalten ja nun eigentlich verstehen doch sie hat sich einfach nur schrecklich verhalten, fand ich.
Mr.Eko wird mir aber immer mehr sympathisch :) und das Guten Tag zwischen ihm und Loocke fand ich total lustig...
Auch das Golfen von Jack und Kate fand ich toll und wie Kate dann geguckt hat, als Mr. Eko mit Sawyer kam fand ich total lustig :D
Wie sich Kate dann um Sawyer gekuemmert hat fand ich total suess, trotydem hoffe ich, dass sie mit Jack zusammenkommt ;)
Die Reaktion von Jack, als er Ana-Lucias Namen hoert fand ich etwas doof, erst will er dort mit Waffen hin und sie warscheinlich sogar erschiessen und nun nur weil er sie kennt und sich mal nett mit ihr unterhalten hat laesst er gnade walten ;)
Naja bin schon gespannt, wies weitergeht :o

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Beitrag von Schnupfen »

Frosty hat geschrieben:Die Reaktion von Jack, als er Ana-Lucias Namen hoert fand ich etwas doof, erst will er dort mit Waffen hin und sie warscheinlich sogar erschiessen und nun nur weil er sie kennt und sich mal nett mit ihr unterhalten hat laesst er gnade walten ;)
Gerade das fand ich eine sehr wichtige und bezeichnende Stelle.
Jack wurde mit sich selbst konfrontiert und bekam die Möglichkeit, sein Verhalten nicht nur in diesem Fall, sondern generell zu hinterfragen.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Benutzeravatar
Rightniceboy
Beiträge: 10215
Registriert: 11.02.2006, 19:53
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hameln

Beitrag von Rightniceboy »

Ich fand die Folge wie immer gut ganz besonders die Handlung mit Ana Lucia, Nur ich fand sie in dieser Folge sehr schiess Geil, aber es hat gepasst wo der Typ der sie angeschossen hat im Verhör Zimmer sass und sie meinte Nein er war es nicht und später hat sie persönlich an ihn Rache genommen. Sie hat ihn richtig kaltblütig erschossen. Nur komisch nachdem sie ihn auf dem Parkplatz erschossen hat. Hat niemand den Schuss gehört und keiner kam zu der Stelle und hat geguckt was da war... Zu Sahid Warum hat er Ana Lucia nicht gleich erschossen? Warum ist er mit der Pistole noch auf sie zu gegangen? Er hätte sie locker so erschiessen können. Zu Jack und Kate wenn die beiden in der Serie zusammen sind dann ist es immer wieder schön an zusehen wenn die beiden miteinander reden. ganz besonders wo die beiden Golf gespielt haben. Toll Wenn ihr mich fragt die beiden passen einfach zusammen. Aber ich fand die Szene mit Sawyer auch süß wo Kate ihn auf dem Bett mit ihren flüstern beruhig hat. Zu Jack muss ich sagen das er wieder Versucht hat ein Anführer zu sein, das hab ich gemerkt wo er zu Locke gesagt hat ich versuche unsere Gruppe zusammen zu halten. Zum Ende Ich hätte gerne mal gewusst was Ana-Lucia und Jack in dem augenblick wo die beiden sich an gesehen haben gedacht haben. Bestimmt sowas wie Ana-Lucia was hast du getan? und Ana- Lucia hat bestimmt gedacht: Jack guck mich nicht so an! Es tut mir doch leid, aber ich kann es nicht ändern...

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitrag von manila »

Schnupfen hat geschrieben:Wie der Konflikt zwischen Ana und Sayid behandelt und geklärt wurde, gefiel mir richtig gut! Es gab einiges an Möglichkeiten, die alle Lost-typisch gewesen wären, aber hier diese ist doch die beste. :-)
Dass alles friedlich ausgegangen ist, fand ich auch gut. Es kam auch nicht irgendwie dumm rüber, es war überzeugend.

Eine Sache, die mich dennoch nicht überzeugt hat, war Sayids viel zu ruhige Verarbeitung der ganzen Sache. Okay, er schrie im Regen, als er die tote Shannon in den Händen hielt, aber als er dann nach Anas Schlag wieder zu sich kam, war er für meine Begriffe viel zu ruhig. Ich hätte ihn schreien und weinen lassen, das käme für mich - auch für einen Menschen wie Sayid - viel realistischer.

Bezeichnend natürlich seine Aussage, als er die Chance hat, Ana zu töten: "Was hätte ich davon, dich zu töten, wenn wir schon beide tot sind?" Klasse.
Schnupfen hat geschrieben:Schon lange nicht mehr wurde das "Love-Triangle" um Sawyer, Kate und Jack so ausgespielt wie heute. Heute aber wieder auf eine sehr andere Art: K und J am Flirten, K S am zuflüstern und ein J, den das kratzt... ;-)
Das JKS-Triangle wurde wirklich lange vernachlässigt und gut wiederaufgegriffen. Kate allerdings fand ich in dieser Folge mal wieder ziemlich beknackt, mich nervt einfach ihre "Ich kann es alles besser" Art...
oh mann, ja, da geb ich dir 500% recht! als vincent in slow-motion auf michael zurennt, da liefen bei mir die ersten tränen. und dann die ganze montage, wahnsinn, damit kriegt man mich echt so richtig! unheimlich emotionale folge!
Und ich gebe nochmal 500% drauf :D Bei Wiedersehensszenen mit so einer genialer Musik (ich liebe das Lost Theme!) bin ich immer total hin und weg und die Tränen fließen. Ganz ganz klasse, diese Szene!
Sie hat ihn richtig kaltblütig erschossen. Nur komisch nachdem sie ihn auf dem Parkplatz erschossen hat. Hat niemand den Schuss gehört und keiner kam zu der Stelle und hat geguckt was da war...
Ja, die liebe Ana. Dass die Autoren gerade jetzt ein Ana-Flashback eingeschoben haben, fand ich vom Zeitpunkt her sehr passend. Ich mag sie zwar immernoch nicht, aber wiederum versteht man sie einfach etwas besser, wobei sie für mich wirklich eindeutig ein Anti-Aggressions-Programm nötig hätte.

Ihre Story fand ich irgendwie vorhersehbar, spätestens als die Bauchschüsse erwähnt wurden, fiel bei mir der Groschen (da sie vorher auch immer so empfindlich auf das Kinderthema reagiert hatte).

Ana ist einfach ein totaler Anti-Charakter, den etwa 90% hassen und 10% lieben werden. Dennoch hat ihr Charakter einfach eine interessante Tiefe, man hasst sie zwar, aber hat dennoch irgendwie Verständnis für sie. Riesenlob an die Autoren mal wieder, die es immerwieder schaffen, so tolle zweischneidige Charaktere zu entwerfen.

Und Ana KANN lächeln... :o :D
Bild
Ich hab doch glatt mal Endiku und Gilgamesh gegoogelt. Beide stammen aus der mesopotamischen Mythologie.

Gilgamesh: Nach den sumerischen Königslisten und diversen Tempelinschriften, gegen Ende der 2. Frühdynastie (ca. 2700 bis 2500 v. Chr.) König der mesopotamischen Stadt Uruk von ungefähr 2652 v. Chr. bis 2602 v. Chr.. Es ist fraglich, ob es einen historischen Gilgamesch gab. Möglicherweise aber basiert die Figur auf einem wirklichen Herrscher Uruks. Gilgamesch muss sehr früh vergöttlicht worden sein und war wohl einer der mächtigsten Herrscher dieser Zeit. Mesopotamische Herrscherlisten suggerieren dies zumindest.

Auf Wikipedia gibt es außerdem ein Bild zu Gilgamesh und Endiku, klick. Was wir aus Gilgamesh und Endiku allerdings an Hints rauslesen könnten, weiß ich noch nicht... Ideen? ;)
Schnupfen hat geschrieben:Ja, interessant. Aber was soll das sein, ein Eko-Park?
Ist der sog. "Echo Park".
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41868
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Beitrag von Annika »

Schnupfen hat geschrieben:
Frosty hat geschrieben:Die Reaktion von Jack, als er Ana-Lucias Namen hoert fand ich etwas doof, erst will er dort mit Waffen hin und sie warscheinlich sogar erschiessen und nun nur weil er sie kennt und sich mal nett mit ihr unterhalten hat laesst er gnade walten ;)
Gerade das fand ich eine sehr wichtige und bezeichnende Stelle.
Jack wurde mit sich selbst konfrontiert und bekam die Möglichkeit, sein Verhalten nicht nur in diesem Fall, sondern generell zu hinterfragen.
Kann Michael da nur zustimmen! Habe die Szene bisher noch nicht so gesehen (und immer mehr zwischen Jack und Ana vermutet), aber deine Theorie gefällt mir deutlich besser. Jack wollte Rache! Er wollte sich an der Person, die Shannon getötet hat und die die anderen "gefangenhält" rächen und als er dann Anas Namen gehört hat, ist ihm eben bewusst geworden, dass sie nicht irgendeine Person ist, sondern jemand, mit dem er sich schon unterhalten hat, zu dem er - wenn auch keine innige - eine Beziehung aufgebaut hat. Dadurch hat er gemerkt, dass man eben in bestimmten Situationen nicht immer richtig handeln kann. Sie befinden sich in einem Szenario, in dem nicht alles schwarz und weiß ist. Das hat er denke ich das erste Mal gemerkt, als er Kate kennen gelernt hat und nun war es ähnlich..
Ich hätte ihn schreien und weinen lassen, das käme für mich - auch für einen Menschen wie Sayid - viel realistischer.
Ich fand es ganz passend, wie er reagiert hat. Ich denke zum einen ist Sayid eben nicht der Typ, der viel nach Außen trauert, sondern das eher mit sich selbst ausmacht und zum anderen: So sehr ich davon überzeugt bin, dass Sayid Shannon auf ihre Art geliebt hat, so denke ich doch auch, dass sie sich nicht gut genug kannten, damit er einen totalen Zusammenbruch erlitten hätte. Wenn sie länger zusammen gewesen wären, mehr emotionale Bindungen gehabt hätten, dann vielleicht, aber so, fand ich seine Reaktion (die definitiv auch sehr schmerzvoll war) sehr nachvollziehbar.
ch hab doch glatt mal Endiku und Gilgamesh gegoogelt. Beide stammen aus der mesopotamischen Mythologie
Ok, jetzt mal eine gewagte Theorie...

Locke hat dieses Rätsel doch ausgefüllt, bevor er das erste mal auf Eko getroffen ist. Somit könnte man die beiden vielleicht in Verbindung bringen...
Enkidu (auch Eabani) ist eine mystische Figur aus dem Gilgamesch-Epos.

Im Epos ist Enkidu der Begleiter Gilgameschs und, wenn die Übersetzungen korrekt sind, sein Partner und Liebhaber. Er wird (im Epos) von Aruru aus Lehm zum Zwecke der Zerstörung bzw. Kontrolle Gilgameschs erschaffen und lebt fortan mit den Tieren in der Steppe. Enkidu erliegt der Sinnlichkeit der von Gilgamesch gesandten Tempelhure, wandelt sich (gewissermaßen) vom Tier zum Mensch. Er geht nach Uruk und wird schließlich nach einem Kampf mit Gilgameschs zu dessen Kampfgefährten. Er erliegt dem giftigen Atem des Himmelsstiers. Gilgamesch reist daraufhin in die Unterwelt um seinen Freund zurückzuholen, dieses Vorhaben scheitert, Enkidu bleibt verloren.
Man müsste schauen, wie es mit den beiden weitergeht, aber vielleicht sind sie erst mal Gegner (was man vermuten kann, wenn man bedenkt, dass Eko sehr gläubig ist und Locke ja eher die Schicksalstheorie bevorzugt). Wir werden sehen was passiert...

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Beitrag von Schnupfen »

Rightniceboy5 hat geschrieben:Sie hat ihn richtig kaltblütig erschossen. Nur komisch nachdem sie ihn auf dem Parkplatz erschossen hat. Hat niemand den Schuss gehört und keiner kam zu der Stelle und hat geguckt was da war...
Tja, das ist die Frage: Was ist nach dem Mord passiert? Weiß jemand davon?
Zu Sahid Warum hat er Ana Lucia nicht gleich erschossen? Warum ist er it der Pistole noch auf sie zu gegangen?
Schieb es entweder auf die Dramatik und Story oder darauf, dass er sich nicht sicher war, was er tun soll und will...


Annika hat geschrieben:Man müsste schauen, wie es mit den beiden weitergeht, aber vielleicht sind sie erst mal Gegner (was man vermuten kann, wenn man bedenkt, dass Eko sehr gläubig ist und Locke ja eher die Schicksalstheorie bevorzugt).
Wobei die beiden, denke ich, Potential haben, gerade wegen ihrer Ansichten nicht so konträr zueinander zu stehen wie Jack und Locke. Gottes-Glaube und Schicksals-Glaube liegen nicht so fern voneinander... Sie könnten einige Gemeinsamkeiten haben.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Isabel

Beitrag von Isabel »

Ich fands gut,dass es endlich mal wieder eine Folge gab,wo es darum ging,wie die Menschen auf der Insel zurechtkommen sollen. Sehr gut gefallen hat mir in der Rolle Jack. Ich finds immer wieder schön,wenn er von der Gruppe redet und das er praktisch dafür sorgen will,dass alle gesund bleiben. Nur bleibt die Frage ob die anderen Überlebenden und speziell Ana-Lucia da irgendwann dazugehören oder ob sie immer irgendwie getrennte Gruppen sein werden. Ich hätte es lieber gesehen,wenn er seinen Plan mit der Waffe durchgesetzt hätte. Klar,er kennt Ana-Lucia flüchtig,aber sie hat auch Shannon erschossen. Und ihre Vergangenheit hat nur gezeigt,dass sie einfach viel zu leicht mit der Waffe umgeht. Wieso hat sie dann wieder diese Aufgabe übernommen? Mir kommt sie sehr krank vor und deswegen hält sich mein Mitleid für sie immer noch in Grenzen.

Kate kann ich langsam auch nicht mehr sehen. Die Nummer mit der Tablette fand ich in der Folge überflüssig. Immerhin ist Jack Arzt und müsste wissen,wie er einen Patienten dazu kriegt etwas einzunehmen. Aber das wurde dann gleich als Grund genommen Kate und ihre Gefühle für Sawyer wieder ins Spiel zu bringen. Lieber würde ich irgendeine bessere Reaktion von Jack sehen. Immerhin kämpft er um Sawyers Leben und bei Boone war er doch total fertig und ich denke nicht,dass Sawyer ihm egal ist.

Sayids Reaktion fand ich verständlich. Nur fand ich es etwas früh,dass die Beiden sozusagen Gemeinsamkeiten entdecken.

Das Ende war aber mal wieder so schön,wie man es bei Lost gewohnt ist. Alle begegnen sich am Strand und schöne Musik :)

Antworten

Zurück zu „Lost-Episodendiskussion“