Fazit - Eure Meinung zur 10. Staffel

Superman wird erwachsen - diskutiert hier über den jungen Helden von Smallville.

Moderatoren: philomina, ladybird, nazira

Antworten
Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Fazit - Eure Meinung zur 10. Staffel

Beitrag von Schnupfen »

Nachdem die 10. und letzte Staffel nun fertig ausgestrahlt wurde... Was sagt ihr zu der Staffel?
Was gefiel euch daran? Was überhaupt nicht?
Wo habt ihr mehr erwartet? Was hat euch enttäuscht?
Wie schneidet sie im Vergleich mit den anderen Staffeln ab?

Ich freu mich auf die Antworten!



---

Meine Meinung:

Nicht nur weil's die finale Staffel war, war sie besonders, sondern auch weil sie nur 4 Hauptcharas hatte (Allison zählt ja echt nicht wirklich). Schwierige Vorzeichen - hätte auch schief gehen können! Ist es aber nicht, weil man eben die Kosten für weitere Hauptcharas für viele, viele tolle Gastauftritte alter Bekannter nutzte. Gute Entscheidung also.

Nostalgie brachte das natürlich, oft aber auch KOmplexität durch das Eingehen auf ältere Stories und deren Fortsetzung, zudem litt darunter aber auch das, was man als Haupt-Strang der Season bezeichnen könnte: Darkseid. Kam teilweise echt zu kurz und grad aus Ollies Markierungs-Story hätte man mehr machen können. Die Verknüpfung mit dem VRA bzw. dessen Story an sich gefiel mir aber.

Und es brachte auch viel für Clark. Der war echt nie mein Liebling, aber in dieser Season hat er mich sehr interessiert. Seine Geschichte, wie er mit seinem Schicksal umgeht, usw. wurde (wie in den letzten Staffeln auch schon) toll geschrieben.

Gleiches gilt für das Pärchen Clois. DIE Stärke der Staffel und mittlerweile auch der Serie.

So hab ich früher Chloe betitelt, daher war ich sehr skeptisch, wie es ohne sie gehen kann. Und ich kann sagen: Es funktionierte. Vermisst hab ich sie immer, auch wenn Tess udn Lois tatsächlich ihre Funktionen übernehmen konnten.

Nachdem Tess in S9 etwas in den Hintergrund gerückt war, wurde sie hier durch Alexander, ihre Aufnahme in die JL (und juchu, auch Lois!), sowie ihr Outing als Luthor wieder sehr wichtig und interessant. Ihr Tod wurde leider zu unemotional inszeniert, aber man kann wirklich sagen, dass sie ne tolle und stimmige Entwicklung gemacht hat und damit einer der spannendsten SV-Charas war.

Etwas schade finde ich, dass nach Emils und Tess' Geplänkel nix mehr thematisiert wurde. Vielleicht wollte man nicht noch ein Pärchen á la "Wer bleibt denn noch übrig um sich zu kriegen" schaffen, aber ich hätte Tess einen Mann einfach gegönnt.

Ollies Outing gegenüber der Öffentlichkeit war wohl seine bedeutungsvollste Rolle in der Season. Bzgl. Chloes Verschwinden und, wie gesagt, die Markierung wäre noch mehr drin gewesen.

So cool es war, Lionel inform eines alternativen Lionels zurückzubringen, werde ich auch bei ihm den Gedanken nicht los, dass man die Sendezeit vielleicht auch besser für Darkseid an sich hätte nutzen können.

Lex musste natürlich zurück kommen. Und dies nicht durch Connor geschehen zu lassen, sondern durch einen Klon fand ich überraschend, aber ebenso passend. Nach wie vor ist es aber sehr, sehr schade, dass er in S8 so sang und klanglos abtrat.



Punktegemäßig schneidet S10 gerade in der Anzahl der richtig guten Folgen überraschend schlechter ab als die vorigen drei Staffeln, bot für mich nämlich nur zwei Stück. Und sie hatte auch mehr schlechte/durchnschnittliche Folgen als die drei Staffeln zuvor, nämlich sechs. So gesehen merkt man also schon, dass die Luft etwas raus war bzw. es Schwierigkeiten gab. Vielleicht hätte es anders ausgesehen, wenn man das Ende in vielen Stories nicht schon vorgegeben gehabt hätte, wer weiß... Letztlich verbuche ich die Staffel (im Gegensatz zum Finale) aber unter "schön und gut", habe sie gern gesehen und freu mich abermals darüber, dass die Serie es sowohl staffelzahlmäßig als auch in ihrer Qualität so weit geschafft hat. Hätte ich nach S1 (und S2) NIE IM LEBEN gedacht.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Paul

Re: Fazit - Eure Meinung zur 10. Staffel

Beitrag von Paul »

Ich fand die letzte Staffel super. Nur der Übergang zu Lois & Clark fand ich etwas schwer. Auch weil Prosieben die Serie nicht bis zuletzt also nur bis Staffel 9 ausgestrahlt hat. Ansonsten fand ich die Idee mit dem Paral Lionell Luther ganz interessant der ezwas böser ist als der den wir bis dahin kennegelernt hatten.

Antworten

Zurück zu „Smallville“