Eure Meinung zu #5.01 und #5.02

Diskutiert über die Episoden zum Stand der Free-TV-Ausstrahlung in Deutschland.

Moderatoren: Freckles*, Pretyn

Wie viele Punkte gibst du dieser Episode?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
2
18%
3 Punkte
2
18%
4 Punkte
3
27%
5 Punkte
4
36%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 11

fernsehmaus

Re: Eure Meinung zu #5.01 und #5.02

Beitrag von fernsehmaus »

Ich hab mir gerade beide Folgen angesehen und bin BEGEISTERT!!!
Außer Nathan (die Frisur ist echt ein Liebestöter) sehen auch alle verdammt gut aus, besonders Haleys neue Frisur find ich total klasse, sie sieht umwerfend aus... (Luke natürlich auch, aber der hat ja schon immer hammer ausgesehen ;) )
Ich hab beide Folgen nur mit Heulen zugebracht, weil es so traurig und wunderschön war...

Und dieser Jamie, ich weiß ja nicht, aber ich könnt den Kleinen nur knutschen. Wie süß er mit Brooke und Skills umgeht oder mit Lucas, wow, der Kleine ist sooooooooo niedlich!

Aber die stärkste Szene fand ich war, als Jamie seinem Vater das Bild gezeigt hat...spätestens da sind bei mir nur noch Tränen geflossen...
Lindsey scheint ja ganz nett zu sein, aber der Funke zwischen ihr und mir springt einfach nicht über...ich hoffe noch immer, dass Lucas und Peyton endlich wieder zueinander finden, weil sie einfach zusammen gehören.
Für alle Brucas-Fans: ich liebe Brooke, ganz ehrlich, tu ich, aber sie und Luke gefallen mir als Freunde einfach viel besser als als Paar. Die zwei sind einfach nicht füreinander bestimmt. Das hat man schon in Staffel 4 sehr deutlich gemerkt. Aber sie sind als Freunde ein echtes Dream-Team...
Freu mich schon auf Folge 3!
vlg
Mausi

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Eure Meinung zu #5.01 und #5.02

Beitrag von Schnupfen »

5.01

4 Jahre später. Alle bis auf Mouth haben was erreicht. Und sind dennoch nicht glücklich… Nun dürften wir ihnen zusehen bis sie es im Serienfinale dann sind. :-)

Muss mich immer wieder dran erinnern, dass sie erst 21 / 22 sind… Wirken nun wie 25.

Da passt natürlich die Frage des Reporters an Brooke perfekt. BTW: Wer ist die Frau? Warum wurde sie nicht vorstellt? Ist’s ihre Mom? (EDIT: In 5.02 wird ihr Name gesagt. Habe ich den in 5.01 überhört?)

Peytons Telefonat mit Brooke war das Beste an der Folge. Dass sie so lange gebraucht hat bis sie kündigt, wäre wohl nur nachvollziehbar gewesen, wenn wir die letzten Jahre gesehen hätten, aber okay. Und was ist mit ihr und Lucas passiert? Er wollte ihr nen Antrag machen – und sie?

Er ist nun Whitey und soll nebenbei sein zweites Buch schreiben. Und ist mit seiner Lektorin zusammen. Aha. Vielleicht liegt’s an der Figur Lucas an sich, hat mich aber nicht sonderlich tangiert und interessiert.

Am ehesten sein Keith-Sein für den armen Jamie. Gott sei Dank hat Nathan bereits in dieser Folge damit begonnen, die zu Kurve zu kriegen. Die Liebe für Basketball macht sein Verhalten natürlich einigermaßen nachvollziehbar, die Liebe zu Haley und Jamie allerdings dann eben nicht komplett.

Zu Haley ist nicht viel zu sagen, außer dass sie wohl unterrichtet, sich also auch was aufgebaut hat, aber im Gegensatz zu den andren nicht dermaßen unglücklich damit ist.

Mouth hat anscheinend noch gar nichts erreicht, was mir nicht sehr gefällt. Fergie und Junk hätte man durch den Zeitsprung gerne rausschreiben können. Und Skills wirkt nach einer Folge auch recht verzichtbar… Was ist mit Bevin?

Zu Whitey, sowie Deb wurde leider nichts gesagt. Wo ist sie? Warum steht sie ihrer Familie nicht bei?
Dan ist im Knast und dennoch Hauptcast. Bricht der bald aus, oder was?
Und Karen ist mit Lily auf Weltreise. Woher das Geld?

Kurz: Ein paar Dinge, die nicht hundertpro schlüssig sind. Aber wirklich vergeigt wurde nichts. Potential ist durch den Zeitsprung und die unglücklichen Existenzen da. Scheint so, als müsse OTH 2.0 sich erst noch finden… 4 Punkte erscheinen mir zu positiv, Durchschnitt zu negativ, als gibt’s 3,5.

NS: Bin gespannt, ob Jackson Brundage wenigstens annähernd das Schauspielern lernt! Coole Sprüche hin oder her – das man die auch als Kind glaubwürdig rüber bringen kann, zeigen genug Comedyserien! Er guckt ja seine Gesprächspartner meist nicht mal an…!






5.02

Mouth hat auf einmal doch n Job. Und es dort nicht leicht. Aha. Normal – wir sind ja in ner Dramaserie. Nicht so interessant.

Haley hat ihren ersten Tag. Und die Kids machen auf „Sister Act 2“. Allen voran Nath…äh…Quentin. Auch nicht so spektakulär und interessant. Immerhin zeigt es, dass das Arbeiten von Haley, Lucas und Skills an einem Ort Potential hat.

Nach Peyton will nun auch Brooke nach Tree Hill umsiedeln. In Karen’s Café, das warum auch immer nicht mehr von Deb geführt wird. Die Label-Idee ist natürlich nett, aber sehr vorhersehbar. Brachte aber ne schöne Leyton-Szene bzw. nen schönen S1-Rückblick.

Ansonsten find ich die Leyton-Geschichte nach wie vor nicht ganz schlüssig. Sie hätten sich also in LA treffen können, wegen eines missverstandenen Kusses kam es aber nicht dazu. Aha. Ja, und warum waren sie denn da schon nicht mehr zusammen? Wie kams zur Trennung nach dem S4-Finale?

Linsey ist ja, grad wegen ihrer Sicht auf Lukes Ex-Freundinnen, recht sympathisch, braucht aber unbedingt Tiefe, gerade damit man ihre Beziehung mit Lucas ernst nehmen kann. Zu nett auch Nanny Carrie. Da kommt sicher noch was – sonst hätten sie nicht so ne hübsche Nebendarstellerin gecastet…

Auch wenn, wie gesagt, Nathans Verhalten und Fühlen für mich nicht ganz schlüssig ist (S5 hätte also gerne 4 Monate früher ansetzen können, um eine Entwicklung und Motive zu zeigen und richtiges Mitfühlen zu ermöglichen!), war seine Storyline im Endeffekt die beste (hatte aber auch keine Konkurrenz, sorry!), weil es a) endlich zu ner Ansage von Haley kam und er b) endlich am Ende das bekam, was ich schon nach 5.01 dachte, nämlich die Kurve. Wassertherapie, Bonden mit seinem Sohn… Nun bitte auf Haley zugehen und den alten Naley-Charme (den darf es ja gerne auch in schlechten Zeiten geben!) aufflackern lassen!

Grad so 3 Punkte.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

ForVanAngel

Re: Eure Meinung zu #5.01 und #5.02

Beitrag von ForVanAngel »

#5.01

Yeah, yeah, yeah! Back to Tree Hill! Freude, 2 Monate Pause = 4 ½ Jahre Zeitsprung! Ich bin nahezu unverspoilert, deshalb freu ich mich! Oder „4 years, 6 months, 2 days.“

„Sometimes it feels like it was yesterday, graduating high school, saying goodbye.” “And sometimes it feels like someone else’s memory.” :up:

Alter Falter, Nathan mit Bart und langen Haaren schaut aus wie ein Hippie, ich lach mit tot. Als er dann im Rollstuhl zu sehen ist, tat er mir natürlich Leid. Nie wieder B-Ball. Aber Lucas so blöd zu kommen – gefällt mir nicht. Jamie (den Namen hatte ich vergessen) ist also 4 Jahre alt – deshalb kam der Zeitsprung auch gerade richtig. Der Kleine ist toll, ich mag ihn! :) Haley also College Lehrerin. „You gotta push him, Hales.“ Seh ich auch so. „Please don’t become your father.“ Auf den bin ich gespannt, Dan sitzt immer noch, laut Nate. Bin erst gegen Ende draufgekommen, dass er keinen Traum hatte, sondern dies ein Rückblick war, wie es zu seiner Verletzung kam. Krass, hätte einen Autounfall erwartet, dabei waren es nur so blöde Kneipenschläger oder Anti-Fans. :motz:

Brooke ist die Chefin ihres Modelabels „Clothes Over Bro’s.“ Dieser Nick also. Brooke muss gleich mal eine gemochte Angestellte feuern. Mir gefällt ihre Geschichte wirklich sehr gut, sie hat ihren Traum, ihre Firma, die Kohle, die Assistentin, die ihr den Weg vorgibt, alles was man sich erträumt – und doch ist es nicht wirklich real und sie nicht wirklich glücklich. „Milan. Tomorrow. Smile.“

Ob Peyton als Assistentin der Assistentin eines Plattenlabels glücklich ist? Nö. „Then I figured it out: It’s called show business for a reason. We’re here to make money.” Auch wenn dieser John als der geborene Arsch erscheint, hat er leider nicht ganz unrecht. Was heißt nicht ganz, verdammt Recht, leider. „What happenend to us. I don’t know who I am anymore. Or how I got here. I miss who I used to be. I wanna have a home again. And real friends.“ Die Erkenntnis – am nächsten Tag die Entscheidung: „I quit John, I’m going home. “ Ehrlich aber gefährlich. :ohwell:

Was waren das für Zeiten, wo Skills noch nicht im Sumpf verschwunden war (also Antwon Tanner), tut aus heutiger Sicht nicht gut, ihn mit Lucas zu sehen, kann ich mich nicht wirklich drüber freuen. :( Lucas hat eine gewisse Lindsey kennen gelernt. Okay, die Herausgeberin seiner Bücher, also wenn’s welche gäbe.


Fazit: One Tree Hill – The Grown Up Years. Im Prinzip fast eine neue Serie, der Einstieg war sehr befremdend – so wie ganz am Anfang. Jamie ist klasse. Schlecht geht’s den 5-7 nicht, aber glücklich sind sie auch nicht – hätte ich zugegeben nicht so erwartet, eher, dass es gut läuft und abwärts geht, aber der eingeschlagene Weg gefällt. Viel gute Musik („Fake Empire“), viel Potenzial, 4 Punkte für den Anfang. 8-)

----------------------------

#5.02

Hab nach Folge 1 gesehen, dass wir nur 18 Folgen haben. Ist ein bisschen schade, allerdings können 4 Folgen weniger auch nicht so schlecht sein, sind immer noch genug. Potenzial ist vorhanden, allerdings hoffe ich wieder auf ein paar fröhliche Momente, sieht ein bisschen trostlos aus, nicht komplett natürlich, die Mischung macht’s aber aus.


Brooke also zu Besuch in Tree Hill – wie geht das, frei bekommen? War ja was von Milano die rede. Finde gleich mal Lindsey in Lucas Bett – was das für einen Eindruck machen muss. Bin btw. froh, dass Lucas ne ganz andere hat, und nicht Brooke oder Peyton. Allerdings sind beide so von der Seite eifersüchtig – das gefiel mir nicht.

Jamie ist…mir fehlen die Worte! :D Mein Gott, der ist so witzig und so knuddelig, hach, wenn alle Kinder so wären, dann könnte man selbst ja mal drüber nachdenken, doch mal selbst welche zu haben.

Mouth Leben war bisher außer dem Reporter-Teil eine Enttäuschung – auch hier klappt es nicht sofort, aber er soll froh sein, da reingekommen zu sein, muss er klein anfangen. Okay, die Chefin suckt gewaltig, wird wohl kein „ich will sehen ob du durchhältst“ Test sein.

Armer Nate, der wird wohl froh sein, nur 18 Folgen den Rollstuhljungen spielen zu müssen. Haley wird wohl die netteste Lehrerin ever sein, will auch Unterricht bei ihr haben. Hoffentlich macht sie was aus dem Haufen, besonders motiviert sehen die ja nicht aus (LOL, das war jetzt sehr falsch, das Gegenteil wäre abnormal). Aber die sind etwas blöd. Wobei sie ja nicht alleine ist, auch Lucas samt Assistent (wobei er auch nicht alleine war – Peyton) Skills unterrichten Kids. Aha, in derselben Schule, da kann Lucas dem Typen gleich mal die Fresse polieren. Oder aus dem Team schmeißt. Babysitterin Carrie.

Warum wurde das Theme abgeschafft? :( Jedenfalls fehlt das und das OTH Feeling, irgendwie total fremd. Dafür rockt Jamie. 8-) Der kriegt ein Rennauto gebaut – eh ganz schön und so, aber irgendwie komisch. Nate hat weiterhin den Blick (früher hatte er immerhin 2 Blicke drauf), lange halte ich das nicht aus, weil auch Haley nicht glücklich sein kann (sowohl privat als auch in der Arbeit). Das Rennen war insgesamt für die Wiedervereinigung der OTH Clique ganz nett – allerdings hätte ich die doch lieber etwas getrennter gesehen, wenn jetzt alle zusammen ziehen, ist es im Prinzip wie vorher.

Haley tickt aus – zu Recht. Nathan ist immer noch stinkig. „I have nothing.“ Haley: „This version of you doesn’t work for us.” Recht so, sonst wird Nathan noch 16 Folgen so weitermachen, was anstrengend wäre.

Peyton’s Plattenlabel in Tree Hill, in der Halle von Karen, ich weiß nicht, klingt noch zu sehr papierig, mal sehen. Und Brooke will ihre Firma von TH aus leiten, dass find ich dämlich und langweilig. In Karen’s Cafe? Das tut dann schon weh, boah, wo ist Karen? Wo ist Dan? Wo ist Deb?

Und was macht dieser Fields? Ähm, ich versteh das nicht ganz, will er irgendwie nen Handel machen, weil er der Star des B-Ball Teams ist? Sonst hätte das keinen Sinn, dass er trotz Warnung aus der Klasse marschiert. Okay, dessen Logik war wirklich nicht sehr intelligent, genau so war es, er fliegt und er ist weg.

Nate im Pool hat gerockt! Und wie er mit Jamie ein Rennen fährt – das auch. :up:


Fazit: Es ist eine neue Serie, ich komm damit noch nicht wirklich klar. Schlecht war’s nicht, aber überragend auch nicht, keine Ahnung, wo das ganze hinführt, Folge 1 war zu hektisch, etwas viel, die heutige Folge kann ich so gar nicht einordnen. OTH Feeling stellt sich trotz überragendem Jamie noch nicht ein – jede Szene mit ihm ist unbeschreiblich toll! Sehe auch diese Folge als Vorbereitung, war mehr so ein Szenenspringen ohne wirklichen Tiefgang u. Emotionen (außer am Ende etwas).
3,5 Punkte.
Zuletzt geändert von ForVanAngel am 12.08.2010, 16:57, insgesamt 1-mal geändert.

audrina

Re: Eure Meinung zu #5.01 und #5.02

Beitrag von audrina »

Zeitsprünge finde ich klasse! So kann man dann bestimmte Geschichten (wie kam es dazu) schön langsam in Rückblenden zeigen - das mag ist!

Alles in Allem muss ich mich noch an all das Neue gewöhnen und leider nur in wenigen Momenten kam bei mir das OTH-Feeling von früher auf.

Ich vermisse Karen! Auch wenn sie in der letzten Staffel zum größten Teil nicht die Karen war, die ich so liebe.

Alles, was bislang so angerisssen wurde, hat aber großes Potential spannend zu werden - ich brauche dringend wieder mehr "Herzschmerz" bei OTH :D

Bin schon auf die nächste Folge gespannt.

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Eure Meinung zu #5.01 und #5.02

Beitrag von Schnupfen »

audrina hat geschrieben:Zeitsprünge finde ich klasse! So kann man dann bestimmte Geschichten (wie kam es dazu) schön langsam in Rückblenden zeigen - das mag ist!
Wohl wahr. Geht mir nicht sehr anders... Ist aber letztlich ein billiges Instrument der Macher, um Interesse hervorzubringen.
Ich vermisse Karen! Auch wenn sie in der letzten Staffel zum größten Teil nicht die Karen war, die ich so liebe.
Dachte grad, wer ist Karen? ^_^ Scheine sie also weder zu lieben noch zu vermissen... OTH funktioniert für mich seit langem WUNDERBAR ohne sie.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Nienna8

Re: Eure Meinung zu #5.01 und #5.02

Beitrag von Nienna8 »

Der Soundtrack war großartig, ansonsten bin ich mir noch ziemlich unsicher, was ich davon halten soll :/

Ich kann audrina da nur zustimmen - ich muss mich noch an all das gewöhnen und das alte OTH-Feeling kam echt nur in ganz wenigen kleinen Situationen.

Aber ich bin gespannt, wies weitergehen wird.

Antworten

Zurück zu „One Tree Hill-Episodendiskussion“