Eure Meinung zu #7.15 Don't You Forget About Me

Diskutiert über die Episoden zum Stand der Free-TV-Ausstrahlung in Deutschland.

Moderatoren: Freckles*, Pretyn

Antworten

Wieviele Punkte gibst du dieser Episode?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
1
7%
3 Punkte
2
14%
4 Punkte
3
21%
5 Punkte
8
57%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 14

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Eure Meinung zu #7.15 Don't You Forget About Me

Beitrag von philomina »

Im Chaos des Ehemaligentanzes, wird Haleys Geburtstag vergessen, Jamie ist verlassen daheim und Nathan und Clay sind 200 Meilen von Tree Hill entfernt. Brookes Tanzbegleiter Alexander fordert Julian derweil heraus, seine Jugendjahre wieder auferstehen zu lassen.

>>Zur Episodenbeschreibung

Niko

Re: Eure Meinung zu #7.15 Don't You Forget About Me

Beitrag von Niko »

Gute Folge!!

Erstmal find ich es schön, dass Nathan ENDLICH über Sara Bescheid weiß, auch wenn es leider doch etwas länger gebraucht hat, bis er von ihr erfahren hat. Bin gespannt, ob diesbezüglich noch was kommt, aber ansonsten bin ich zufrieden mit den beiden und den Szenen, die sie hatten, vor allem weil sie auch mal wieder gezeigt haben, was für ein gutmütiger Typ Clay überhaupt ist, der für Nathan echt alles tun würde und schlussendlich ja sogar auf die Chance, im Auto mitzufahren, verzichtet und stattdessen Nathan mitfahren lassen hat.

Dass Jamie tatsächlich Haleys Geburtstag vergessen hat, hätte ich zuerst nicht gedacht. Dachte, dass das in Richtung "wir tun mal so, als ob..." gehen würde, aber spätestens, als er Nathans Geschenk gefunden hat, wars ja ziemlich offensichtlich :D Jamie, der das Haus während der Abwesenheit seiner Eltern auf den Kopf stellt, fand ich nervig, aber deshalb irgendwie schon wieder lustig und fand das Ende doch noch recht süß, als er total erschöpft auf der Couch eingeschlafen ist, nachdem er noch den Kuchen gebacken hat.

Brooke nervt mich im Moment sehr! Konnte zwar früher in der Staffel nachvollziehen, dass sie was Julian und Alex anbelangt - eben wegen der Vergangenheit mit Lucas & Peyton - etwas vorsichtig war, aber inzwischen geht's da echt nur noch zu wie im Kindergarten. Umso glücklicher bin ich deshalb über die anschließende Wieder-Annäherung der beiden und dem Kuss, das könnte also doch noch mal etwas interessanter werden.

Der Rest war okay, aber nicht überragend. Taylor scheint vorerst ja wieder weg zu sein, also heißt es nun abwarten, ob sie noch mal zurückkehren wird oder eben nicht...

∞Lena∞

Re: Eure Meinung zu #7.15 Don't You Forget About Me

Beitrag von ∞Lena∞ »

Niko hat geschrieben:Erstmal find ich es schön, dass Nathan ENDLICH über Sara Bescheid weiß, auch wenn es leider doch etwas länger gebraucht hat, bis er von ihr erfahren hat.
Dafür war es aber auch wirklich gut eingebaut, ich hab mich schon gefragt, wie es glaubwürdig dazu kommen soll, dass Clay Nathan von Sara erzählt. So fand ichs perfekt: der Anstoß kam von Nathan, aber Clay hat die Gelegenheit dann genutzt und ihm alles erzählt.
Jamie, der das Haus während der Abwesenheit seiner Eltern auf den Kopf stellt, fand ich nervig
Wenns keine John Hughes-Hommage gewesen wäre schon, aber so fand ich es witzig, vor allem weil sie ihn ja sogar wie Kevin angezogen haben... :D Und die Karte war ja mal richtig süß, genau wie die ganze Deko. Dass ein Siebenjähriger den Geburtstag seiner Mutter vergisst, finde ich jetzt auch nicht so außergewöhnlich.

Benutzeravatar
Mary
Teammitglied
Beiträge: 7879
Registriert: 26.10.2009, 21:30
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Schweiz

Re: Eure Meinung zu #7.15 Don't You Forget About Me

Beitrag von Mary »

Wieder eine sehr gute Folge!

Ich habe mich nach der letzten Folge so gefreut, dass Brulian endlich wieder zurück ist und in dieser Episode hat es Brooke für mich fast wieder geschafft das ganze zu zerstören. Langsam bin ich ihre Selbstmitleidstour wirklich lied und sie geht mir nur noch auf die Nerven. Ich kann sie verstehen, die Sache mit Alex ist für sie sicher nicht einfach, aber Julian liebt sie und damit hat sie alles was Alex haben will. Statt dauernd jedem etwas vorzuheulen, sollte sie lieber Alex und allen anderen zeigen wie sehr sie Julian liebt und ihm vertrauen (denn er hat sich ja bis jetzt nie etwas zuschulden kommen lassen, denn wenn sie dies tun würde, würde sie Alex den Wind aus den Segeln nehmen! Die Szene im Auto hat dann glücklicherweise Brulian in dieser Folge noch gerettet, so dass ich nicht ganz so enttäuscht war.

Endlich hat Clay Nathan von Sara erzählt. Ich fand das Geständnis sehr gut eingebaut, hoffe jedoch, dass da noch was folgen wird. Zum Beispiel, dass Nathan Clay noch einmal darauf anspricht, weil dieser hat das Gespräch ja ziemlich abrupt beendet, da die Frau mit dem Auto angefahren kam. Sonst fand ich die Clay/Nathan Szenen absolut witzig und es war toll, dass die zwei mal wieder etwas mehr Screentime zusammen hatten und Clay ist wirklich ein toller Freund für Nathan, ich fand es so schön von ihm, dass er zurückgelaufen wäre, nur damit Nathan bei Haley sein kann.

Jamie fand ich witzig in dieser Folge. Vielleicht manchmal etwas überrissen aber ich fand vor allem weil es eine John Hughes-Hommage war, waren die Szenen total gelungen. Die Schlussszene mit Naley und Jamie war sehr süss!

Haley hat mir unglaublich leid getan. Da vergessen doch wirklich alle ihren Geburtstag, das darf doch nicht wahr sein. Und Nathan, der ihn nicht vergessen hätte, hängt irgendwo in der Einöde fest und kann ihr nicht gratulieren. Dafür gibt es am Schluss zwei ganz süsse Naley Szenen und schon diese machen die Episode für mich wieder zu was ganz besonderem!

Quinn hatte für mich in dieser Episode eher eine nebensächliche Rolle. Aber sie hatte ein paar witzige Szenen vor allem die zu Anfang, als sie Kylie den Fruchtshake über den Kopf leert. Die Story um Mouth und Kylie war für mich unnötig und ich war froh, dass diese SL nicht zu viel Screentime in Anspruch nahm.
Bild

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Eure Meinung zu #7.15 Don't You Forget About Me

Beitrag von Schnupfen »

Schöner Folgenbeginn: Brulian am Flirten, slut Quinn und die gestrandeten Clay und Nathan. Nur Junk und Fergie hätt ich nicht gebraucht…

…und wie sich dann zeigte: Das meiste vom Rest auch nicht.
Dass alle Haleys Geburtstag vergessen, passt schlicht nicht.
Von Mouth und Kylie hat man rein gar nichts gesehen, dass die Story irgendwie relevant machen könnte.
Die Highschool war verschenktes Potential.
Clays Outing bei Nathan war viel zu gewollt und kurz.
Und Jamie allein zuhaus war nur zum Augenrollen.
Sehr viele nichtssagende Minuten.

Das einzig Gute war Alex, die nun Brulian-Fan ist, weiß, dass jene zusammen kommen werden und ihn im Stillen liebt.

Brulian lagen irgendwo zwischen „gut“ und „nichtssagend“. Es passierte nicht viel, was aber grad auch sein muss.

2,5 Punkte, die ich abrunde.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41841
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Re: Eure Meinung zu #7.15 Don't You Forget About Me

Beitrag von Annika »

Theoretisch würde ich Micha hier zustimmen. Die Episode hatte einige nette Szenen, war im Grunde aber nicht wirklich was Besonderes oder hat mir persönlich jetzt derbe gefallen...

JEDOCH! Muss man ja hier bedenken, dass sie in Andenken an John Hughes gemacht wurde. Dementsprechend werte ich die Episode auch irgendwie komplett anders, weil man die ganzen Anspielungen auf seine Filme super gemacht hat und die ganzen nebensächlichen, langweiligen oder übertriebenen Szenen dadurch wieder vieles gewonnen haben.

Aus diesem Grund ist der Schulball für mich auch kein verschenktes Potenzial gewesen, da eben alle Parallelen gezogen wurden, die man ziehen konnte, selbst Jamie mit Fergie und Junk war in Ordnung und Clay und Nathan haben mir eh gefallen :D

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Eure Meinung zu #7.15 Don't You Forget About Me

Beitrag von Schnupfen »

Annika hat geschrieben:JEDOCH! Muss man ja hier bedenken, dass sie in Andenken an John Hughes gemacht wurde. Dementsprechend werte ich die Episode auch irgendwie komplett anders, weil man die ganzen Anspielungen auf seine Filme super gemacht hat
Welche gab's denn da (außer "Kevin")?
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Niko

Re: Eure Meinung zu #7.15 Don't You Forget About Me

Beitrag von Niko »

Schnupfen hat geschrieben:Welche gab's denn da (außer "Kevin")?
Auf der englischen Wiki-Seite steht:
Wiki hat geschrieben:The One Tree Hill episode titled "Don't You Forget About Me", broadcast on February 1st, 2010, ended with a scene similar to the ending scene of Sixteen Candles and included some other references to his movies such as "Home alone". The episode was also dedicated to Hughes.

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41841
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Re: Eure Meinung zu #7.15 Don't You Forget About Me

Beitrag von Annika »

Bevor ich mir hier einen abbreche und auch nur die Hälfte aufliste (da mir nicht alle sofort aufgefallen sind), hab ich hier mal schön ne Liste kopiert ;)
John Hughes movie references:

* Opening montage set to "Don't You Forget About Me" - The Breakfast Club
* Everyone forgot Haley's birthday - Sixteen Candles
* Junk & Fergie make Mouth the perfect woman online - Weird Science
* Jamie is left home by himself - Home Alone
* Nathan and Clay try to get home by any means possible - Planes, Trains & Automobiles
* Brooke tears apart a dress and makes it into another one - Pretty in Pink
* Clay's ex-blonde bimbo gets drunk, gets her hair stuck in a door and has to get it cut out - Sixteen Candles
* Nathan appears next to a red sports car - Sixteen Candles (Mmm...Jake Ryan)
* Haley and Nathan kiss over a birthday cake - Sixteen Candles


'80s character costumes:

* Julian as Duckie from Pretty in Pink
* Alex as Sloane from Ferris Bueller's Day Off
* Alexander as Crockett from Miami Vice
* Haley as Samantha from Sixteen Candles

Quelle

Niko

Re: Eure Meinung zu #7.15 Don't You Forget About Me

Beitrag von Niko »

Wenns keine John Hughes-Hommage gewesen wäre schon, aber so fand ich es witzig, vor allem weil sie ihn ja sogar wie Kevin angezogen haben... :D
Mhmm, okay, das rückt die Sache natürlich in ein ganz anderes Licht! Hab das irgendwie nicht in dem Bewusstsein geschaut, dass es eine Hommage an seine Filme sind.
Dass ein Siebenjähriger den Geburtstag seiner Mutter vergisst, find ich jetzt nicht so ungewöhnlich
Achja, aber gerade bei Jamie, der ja sonst immer so überperfekt ist, find ich es seltsam...

∞Lena∞

Re: Eure Meinung zu #7.15 Don't You Forget About Me

Beitrag von ∞Lena∞ »

Annika hat geschrieben:Bevor ich mir hier einen abbreche und auch nur die Hälfte aufliste (da mir nicht alle sofort aufgefallen sind), hab ich hier mal schön ne Liste kopiert ;)
John Hughes movie references:

* Opening montage set to "Don't You Forget About Me" - The Breakfast Club
* Everyone forgot Haley's birthday - Sixteen Candles
* Junk & Fergie make Mouth the perfect woman online - Weird Science
* Jamie is left home by himself - Home Alone
* Nathan and Clay try to get home by any means possible - Planes, Trains & Automobiles
* Brooke tears apart a dress and makes it into another one - Pretty in Pink
* Clay's ex-blonde bimbo gets drunk, gets her hair stuck in a door and has to get it cut out - Sixteen Candles
* Nathan appears next to a red sports car - Sixteen Candles (Mmm...Jake Ryan)
* Haley and Nathan kiss over a birthday cake - Sixteen Candles


'80s character costumes:

* Julian as Duckie from Pretty in Pink
* Alex as Sloane from Ferris Bueller's Day Off
* Alexander as Crockett from Miami Vice
* Haley as Samantha from Sixteen Candles

Quelle
Aaaaaah, Annika!!! *knuddel* Perfekt, da spar ich mir die Recherche... :D Aber das mit Haley und Sixteen Candles hab ich auch schon rausgefunden, das war ja mehr als offensichtlich. Die Brulian-Szene in der Werkstatt war wohl auch ne Anspielung, hab mal einige Filme von Hughes gewikipediat und ich glaub bei Ferris Bueller war da was...
Annika hat geschrieben:JEDOCH! Muss man ja hier bedenken, dass sie in Andenken an John Hughes gemacht wurde. Dementsprechend werte ich die Episode auch irgendwie komplett anders, weil man die ganzen Anspielungen auf seine Filme super gemacht hat und die ganzen nebensächlichen, langweiligen oder übertriebenen Szenen dadurch wieder vieles gewonnen haben.
Jep, da fand ich es eher überraschend, dass für ne Hommage-Folge doch auch einiges im normalen Plot voran ging (anders zum Beispiel als bei #6.11).
Niko hat geschrieben:Achja, aber gerade bei Jamie, der ja sonst immer so überperfekt ist, find ich es seltsam...
Jamie überperfekt??? Zum Beispiel als er seiner Mutter gesagt hat, dass er sie hasst und dass er lieber Carrie als Mutter haben will? Oder als er im Kindergarten mit Süßigkeiten dealt? Oder als er vor zwei Folgen vor seinen Freund den größten Angeber raushängen lässt? Ich finde, bei Jamie wird schon immer wieder deutlich gemacht, dass er eben nicht da perfekte Kind ist und dadurch wird der Charakter für mich glaubwürdiger, seitdem er eben nicht mehr nur süß ist. (Wobei die Deko, der Kuchen und natürlich die Karte EXTREM süß waren!! :x )

ForVanAngel

Re: Eure Meinung zu #7.15 Don't You Forget About Me

Beitrag von ForVanAngel »

Seit Ewigkeiten mal wieder ein Song den ich kenne, Recycling von „Don’t You“ der Simple Minds – Brooke tanzte bereits einst zu diesem Stück, das vergesse ich nicht. ;) Sie verträgt sich mit und arbeitet für Julian, bin gespannt was man sich einfallen lässt um den Dramafaktor hochzubringen. Aber wir haben es hier mit Alex zu tun, glaube da wird mir nicht langweilig werden. „I’m a total Brulian fan now.“ Ich verstehe nichts und ich glaube nichts. Ach doch: Brooke wird mit Alex (m) auf den 80s Ball gehen weil Julian absagte, der aber dank Alex (w) doch zu Brooke gehen und dann total verbittert abdrehen und dann zu Alex (w) gehen und sie küssen. Wahrscheinlichkeit des Eintreffens. Teilweise 100 %. Joa, man hat sogar noch einen draufgesetzt und beide glauben lassen sie wären mit einem Date auf dem Ball und das war dann komplett doof. Man sprach aber miteinander – das ist dann doch nicht so Highschool. ;) Vielleicht wird’s ja jetzt doch bis zum Staffelende wieder was. Freunde ist besser als sich anzuschweigen.

Haley hat Geburtstag und Nathan steckt dank Clay 100 Meilen vor Tree Hill fest. Okay. Clay hat sich hier aber auch Horrorfilm mäßig blöd angestellt, gibt’s ja gar nicht. Egal, Haley und Quinn finde ich zusammen sehr angenehm wenn sie sich lieb haben. Clay/Nathan war einfach nur blöd, Heimfahrt mit einem Schweinetruck. :roll: Jamie trickst alle aus um wie Kevin allein zu Haus zu sein. Okay. Und was sollte Quinn vs. Kylie (diese Bikinibraut von Clay)? Und dann gehen die Jungs wandern. „I’m like a human compass“ – es wird immer sinnfreier. Jamie also ohne Aufpasser, das war nicht lustig. Die Zeiten wo er lustig oder süß war sind nach Staffel 5 vorbei. Dann hat man doch wirklich versucht Kevin allein zu Haus nachzuspielen (ich denke schon, ist schon ewig her)- unterirdisch. Überraschend wie Clay heute auch Nathan von seiner verstorbenen Frau erzählte, wichtiger Vertrauensschritt. „I just bought her car.“ Ich glaub mein Schwein pfeift. Wie schlecht.

Dann gab’s den 80s Funraiser Ball – dank Kostümen und Cheap Tricks Auftritt war diese Benefitsveranstaltung besser als jene bei „Switched At Birth“ vorher. ;) Wirklich aufregend war es auch nicht, die Band hat gefallen, „I want you to want me“ mag ich nicht, das ist so langweilig, der Rest war aber sehr ordentlich. Die Paare trafen sich, Alex (m) erklärte Julian er sei ein netter Kerl, Frieden und so, Kylie zickte ein bisschen rum, mehr war da nicht. Zumindest Kylie und Quinn sprachen sich aus.

Mouth ist noch da, warum suchen Junk und Fergie (wer hat die denn eingeladen) eine Online-Freundin für ihn? Fragen über Fragen. „This is a bad idea.“ Mehr gibt’s dazu nicht zu sagen. ROFL, dann war diese Kylie (wer erinnert sich wer das war? ^^) die Traumfrau. Soll ich lachen oder weinen? Ich werde mich später entscheiden. Very big hands.


Fazit: Weitgehend harmlose Folge mit einigem sinnfreien Zeittotschlagen: Jamie, Mouth, die Odyssee von Clay/Nathan - war für eine Schlafparade. Auf der eher positiven Seite stand der nette 80s Ball, Haley’s Geburtstag wobei der ziemlich unterging und die heute sympathische Alex. Bisschen wenig, aber zumindest waren die Entwicklungen der letzten Minuten angenehm. Schön natürlich das Tribut an den verstorbenen „Breakfast Club“ Regisseur John Hughes, da ich von ihm allerdings sonst nichts kenne hilft mir das nur sehr wenig und wertet die Folge auch nicht auf. 3,25 Punkte.

audrina

Re: Eure Meinung zu #7.15 Don't You Forget About Me

Beitrag von audrina »

ForVanAngel hat geschrieben: Schön natürlich das Tribut an den verstorbenen „Breakfast Club“ Regisseur John Hughes, da ich von ihm allerdings sonst nichts kenne hilft mir das nur sehr wenig und wertet die Folge auch nicht auf.
Gerade die Bezüge zu den Filmen von Hughes haben diese Folge zu etwas Besonderem gemacht - jedenfalls für mich :D

- der vergessene Geburtstag
- die 80er Jahre Klamotten
- 80er Jahre Musik
- Nathan steht vor einem roten Sportwagen und Haley sieht ihn dort stehen - wow, so 16 candles, ebenso, wie sie am ende auf dem Tisch sitzen und sich küssen
- Die Szene, in der der vermeintlich Schönen die Jahre im Schrank eingeklemmt werden (okay im Film wr es die Badezimmertür) und wie ihr die Haare dann mit einer Schere abgeschnitten werden
- die Szene zwischen Brooke und Alex in dem Auto-Teil
- wie Brooke ihr Kleid ändert - wie in pretty in pink
und und und

Mir hat das sehr viel Spaß gemacht!!!
Eine coole Idee der Macher, wie ich finde :up:

ForVanAngel

Re: Eure Meinung zu #7.15 Don't You Forget About Me

Beitrag von ForVanAngel »

audrina hat geschrieben:
ForVanAngel hat geschrieben: Schön natürlich das Tribut an den verstorbenen „Breakfast Club“ Regisseur John Hughes, da ich von ihm allerdings sonst nichts kenne hilft mir das nur sehr wenig und wertet die Folge auch nicht auf.
Gerade die Bezüge zu den Filmen von Hughes haben diese Folge zu etwas Besonderem gemacht - jedenfalls für mich :D
Sixteen Candles gesehen am 18.10.2011. Tja. :D Pretty in Pink hab ich daheim, müsste ich also auch vorher gucken.
audrina hat geschrieben:Mir hat das sehr viel Spaß gemacht!!!
Eine coole Idee der Macher, wie ich finde :up:
Naja, den Film fand ich auch sehr mittelmäßig, da hab ich dann irgendwie ein paar Bonus-Punkte draufgepackt, weil sonst wäre man unter 5 gelandet. Wenn der ganze ähm "Spass" vorbei ist könnte ich mir diese OTH Folge doch mal anschauen, eben wegen jenen Anspielungen, dann wäre es vielleicht besser, weil verständlicher und nicht einfach nur so ne Szene und noch so ne Szene die man sieht und sich denkt: Ähm, ja, nett, was sollte das jetzt?


ForVanAngel hat geschrieben:Auf der eher positiven Seite stand der nette 80s Ball, Haley’s Geburtstag wobei der ziemlich unterging...
^_^ Das erinnert mich jetzt aber an was.

Antworten

Zurück zu „One Tree Hill-Episodendiskussion“