Eure Meinung zu #8.22 Magische Momente

Diskutiert über die Episoden zum Stand der Free-TV-Ausstrahlung in Deutschland.

Moderatoren: Freckles*, Pretyn

Antworten

Wie viele Punkte gibst du dieser Folge?

1 Punkt
2
17%
2 Punkte
2
17%
3 Punkte
2
17%
4 Punkte
2
17%
5 Punkte
4
33%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 12

Benutzeravatar
Freckles*
Globaler Moderator
Beiträge: 1023
Registriert: 21.12.2009, 15:48
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Solingen

Eure Meinung zu #8.22 Magische Momente

Beitrag von Freckles* »

Während Brooke und Haley die Vorbereitungen für die Wiedereröffnung von Karen's Café treffen, machen sich Nathan und Clay auf die Suche nach neuen Klienten. Nachdem Chase der Air Force beigetreten ist, verlässt er Tree Hill und hinterlässt Chuck und eine enttäuschte Alex. Währenddessen beginnen Mouth und Millicent gemeinsam mit ihrer neuen Morningshow.

>> Zur Episodenbeschreibung
>> Zur Review von Lena

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41847
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Re: Eure Meinung zu #8.22 This Is My House, This Is My Home

Beitrag von Annika »

Wäre schon ein schönes Serienfinale geworden. Der Zeitraffer über das Jahr hinweg hat mir gefallen, so konnte man gut alles irgendwie zu Ende bringen und das haben sie schön gemacht. Dass Brooke ihren Unfall noch hatte fand ich jetzt ein wenig too much, aber gut, das hat man ja innerhalb ein paar Sekunden aufgeklärt (frag mich aber, wie sie so "dumm" dein konnte, im 7. Monat da noch auf ne Leiter zu steigen und was Schweres zu heben, gerade weil ihre Schwangerschaft ja wirklich an ein Wunder grenzt).

Hat jemand den Namen des zweiten Jungen gehört? Davis war ja klar, die nennen ihre Kinder ja alle nach dem Nachnamen der weiblichen Charaktere (find ich aber auch niedlich). Aber beim zweiten wurde nichts gesagt, oder?

Der Abschluss mit Jamie und der Parallele zu Lucas hat mir super gefallen (hatte das vorher schon auf nem Bild gesehen, aber wieder vollkommen vergessen). Dan ist noch mal dagewesen und Nathan hat ihm sowohl ein Bild von Lydia, als auch was von Jamie geschenkt. Toll! Und Karen's Cafe mit Brooke und vor allem aber Haley finde ich auch toll. Weiß gar nicht, wie man das noch mit den letzten Episoden in der neunten Staffel abrunden will - auch wenn ich mich freue.

Benutzeravatar
coupleleyton
Beiträge: 1869
Registriert: 18.08.2005, 13:09
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wien

Re: Eure Meinung zu #8.22 This Is My House, This Is My Home

Beitrag von coupleleyton »

der 2. name ist Jude (weil das hat mt dem song "hey jude" von john lennon zutun) so hat ihn julian genannt und auch erklärt wenn ich richtig liege :)
"Some people believe that ravens guide travelers to their destinations. Others believe that the sight of a solitary raven is considered good luck. While a group of ravens predicts trouble ahead"

Lucas Scott
Ep. 1x22 (The Games That Play Us)

Benutzeravatar
serien und ich
Beiträge: 458
Registriert: 05.06.2009, 18:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: bei Berlin
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #8.22 This Is My House, This Is My Home

Beitrag von serien und ich »

von den bisherigen Staffelfinalen, war es vielleicht nicht das beste aber im Rückblick auf die bisherige Staffel war sie schon ziemlich gut.
Die Zeitsprünge waren gut gelungen und die Entwicklungen waren auch nicht zu übertrieben, sondern noch im Raum des möglichen.

Die Geburt der Zwillinge fand ich etwas überstürzt, aber ich fand es auch gut das daraus kein Drama gemacht wurde. Aber man hat schon gemerkt, das sie die Frühgeburt nur eingerichtet haben, damit sie noch rechtzeitig zum Staffelfinale die Babys hat.

Was mich ein bisschen enttäuscht hat, war das die Storys irgendwie so fand waren. Es hat zwar alles ein schönes Ende genommen und ich fand auch das es mit Karen's Cafe und Jamie so wirkte wie in der ersten Staffel, aber es waren irgendwie so aneinander gereihte Storys und es gab keinen so schönen Zusammenhang wie z.B. im Finale der vierten Staffel. Jeder war einfach mit seinem Happy-End glücklich.

Das Endergebnis und die Idee an sich waren schon gut aber ich merke irgendwie, dass man dazu jetzt nicht besonders viel schreiben kann, weil man die Umsetzung irgendwie nicht Lobenswert aber auch nicht kritisch betrachten kann.

Benutzeravatar
Freckles*
Globaler Moderator
Beiträge: 1023
Registriert: 21.12.2009, 15:48
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Solingen

Re: Eure Meinung zu #8.22 This Is My House, This Is My Home

Beitrag von Freckles* »

Es war ein schönes Finale. Ich hätte es so in der Form auch als Serienfinale angenommen und kann mir nicht vorstellen, wie das noch weiter gehen soll. Aber da die 9. Staffel ja jetzt sicher ist, warten wir es einfach ab.

Am besten gefallen hat mir der Fingerzeig auf die erste Folge. Das war alles echt schön gemacht und da kam dann auch nochmal das OTH-Feeling auf.

Alles in allem bin ich zufrieden und kann mit dem Abschluss leben.

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Eure Meinung zu #8.22 This Is My House, This Is My Home

Beitrag von Schnupfen »

Kleiner Fehler, Joy nicht den Titelsong singen zu lassen, aber großer Fehler #1, ohne Konflikte in ein Finale zu steigen (und dort im Grunde auch gar keine zu bringen!), und großer Fehler #2, 9 Monate in eine Folge zu quetschen! Gerade Brookes lang ersehnte Schwangerschaft auf diese Art verpuffen zu lassen und kein Mitfühlen bei den getrennten Chase und Alex möglich zu machen, zeigte dies. Julians Film, M² und Skills Job-Geschichten, Nathans und Clays neuer Klient und die Eröffnung des Cafés können aufgrund ihrer Screentime fast nicht ernst genommen werden. Jamies & Madisons Screentime war ungerechtfertigt hoch. Letztlich war nur Nathans Besuch bei Dan gut, interessant, emotional und wichtig. Kleine nette Boni waren ein weinender Julian, ein in Tarnlook recht heißer Chase, ein nettes „Ende“ für Chase & Mia und eine schöne Lucas-Hommage, können die Folge aber auch nicht auf Durchschnittsniveau bringen. 1,5 Punkte. Eine Frechheit.



Annika hat geschrieben:Weiß gar nicht, wie man das noch mit den letzten Episoden in der neunten Staffel abrunden will - auch wenn ich mich freue.
Ich befürchte, genauso lahm, flach, ideenlos und "happy" wie fast die gesamte 8. Staffel. :roll:
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Benutzeravatar
serien und ich
Beiträge: 458
Registriert: 05.06.2009, 18:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: bei Berlin
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #8.22 This Is My House, This Is My Home

Beitrag von serien und ich »

Schnupfen hat geschrieben:Julians Film, M² und Skills Job-Geschichten, Nathans und Clays neuer Klient und die Eröffnung des Cafés können aufgrund ihrer Screentime fast nicht ernst genommen werden.
das ist es was ich nicht ganz in Worte fassen konnte. Man konnte es einfach nicht ernst nehen. Es war einfach so dahingestellt und man dachte sich "das soll es jetzt sein?"

Sophie

Re: Eure Meinung zu #8.22 This Is My House, This Is My Home

Beitrag von Sophie »

Nachdem ich in der Mitte der Staffel ausgestiegen bin, habe ich nun doch das Finale angeschaut - und bin wenig überrascht...
Schnupfen hat geschrieben:Ich befürchte, genauso lahm, flach, ideenlos und "happy" wie fast die gesamte 8. Staffel.
Genau so ging es mir auch. Ich musste mich teilweise fremdschämen, es war extrem langweilig und trotz der ganzen emotionalen Momente konnte mich die Folge nicht wirklich berühren. Werde nach diesem Staffelfinale, was auch ganz gut als Serienfinale hätte dienen können, auch nicht mehr weiterschauen. Alle sind glücklich - und so wird das wohl nach den nächsten 13 Folgen immer noch sein.

Josie80939

Re: Eure Meinung zu #8.22 This Is My House, This Is My Home

Beitrag von Josie80939 »

Wann ist diese Serie endlich zu Ende?

Ich bin wirklich OTH-Fan seit der ersten Folge, aber die letzten 2 Staffeln waren so grottig, das ist kaum noch zu überbieten. Musikberieselung die ganze Folge lang, ständig diese großen Worte und Bilder - das nervt. Teilweise ganze Szenen, die total sinnlos sind (wie z.B. in dieser Folge "Chairy"), Charaktere, die total überflüssig sind (Chase, Alex). Was ist bei dieser Serie schiefgegangen, dass es so schlecht werden konnte?

Ich werde trotzdem die letzten Folgen gucken, allein aus Prinzip, aber ich bin eigentlich nur noch genervt von der Serie.

fernsehmaus

Re: Eure Meinung zu #8.22 This Is My House, This Is My Home

Beitrag von fernsehmaus »

Schnupfen hat geschrieben: Ich befürchte, genauso lahm, flach, ideenlos und "happy" wie fast die gesamte 8. Staffel. :roll:
Dankeschön! Das fasst wirklich die 8. Staffel samt Finale gut zusammen. Mir fehlt einfach das Drama, die Tiefe der Charaktere, die ruhige Erzählweise und die emotionalen und OTH-typischen gefühlvollen Momente, die mich 7 Staffeln lang begeistert haben.
Das Finale war okay, aber man kann kein schönes Happy End zaubern, wenn vorher bereits alle happy waren ;)

Benutzeravatar
serien und ich
Beiträge: 458
Registriert: 05.06.2009, 18:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: bei Berlin
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #8.22 This Is My House, This Is My Home

Beitrag von serien und ich »

fernsehmaus hat geschrieben:Das Finale war okay, aber man kann kein schönes Happy End zaubern, wenn vorher bereits alle happy waren
Ja genau das stimmt und deshalb hoffe ich das die Macher in den nächsten 13 Episoden ein besseres Ende zustande bekommen.

Wentpris

Re: Eure Meinung zu #8.22 This Is My House, This Is My Home

Beitrag von Wentpris »

waaah -.-
grausam.. so wie die ganze staffel..
der einzige grund warum die episode 1 punkt, statt 0 punkte verdient hat, ist die anlehnung an die erste folge (+Dan)

Clay und vor allem Quinn haben mich schon fast die ganze Staffel über extrem genervt, aber das Geschnulze jetzt war kaum noch zu ertragen.. :roll:
und eigentlich sind alle nur noch am schnulzen -.-

Gerade in den letzten beiden Folgen habe ich gemerkt, wie sehr mir Luca und Peyton und überhaupt das alte one tree hill fehlen :(
Die hätten einfach nach der 6ten Staffel einen Schlussstrich setzen müssen und One Tree Hill würde für mich zu den besten Serien gehören, aber jetzt ist es nur noch peinlich..

Hab nen Freund meine DVDs ausgeliehen, weil er vor paar monaten angefangen hat die serie zu schauen.. jetzt ist er grad bei staffel 6.. ich glaub ich sag ihm er soll danach auch nicht weiter schauen..

Und Jamie und Madison(?)... ganz ehrlich.. wer will das sehen?? Wen interessiert das? :roll:

und einfach nur aus reiner Neugier muss ich mir die 9te Staffel anschauen, aber ich glaub das ist nichts mehr zu retten...
echt schade!

ForVanAngel

Re: Eure Meinung zu #8.22 This Is My House, This Is My Home

Beitrag von ForVanAngel »

So ist das eben im Leben: am 08.01.2009 mit Staffel 1 angefangen, am 05.01.2012 mit Staffel 8 fertig geworden, am 12.01.2012 geht’s mit der letzten Staffel los.


„I was born and raised in a magic time. In a magic town.” Da man keine Storyline mehr offen hat könnte man doch jetzt zumindest ein versöhnliches Finale zimmern. Und bitte keinen bescheuerten Schlussschocker Marke S7 Finale.

Brooke’s Schwangerschaft ist mir egal, weil man es so platt und unspannend geschrieben hat, erst die Fast-Adoption und dann das. Will gar nicht anfangen wie noch lustloser die Chloe-Storyline rückwirkend wirkt. Wie die Psycho-Katie Geschichte rückwirkend wirkt. Wunderbar, wie man Brooke Julien’s Filmreview lesen lies und beide glaubten der erste Satz (siehe Fazit-Quote) wäre auf seinen Film bezogen, wenn Julien nicht mal weiß, dass sein Werk alles andere als Laut ist… Gähn. Dann gibt’s Zwillinge, scheinbar ist nicht mehr wichtig was mal war oder so, Hauptsache man dreht so viele Folgen wie bestellt wurden. Weird wie man im Finale mehrere Monate durchzog, kam zwar überhaupt nicht rüber und so, aber Hauptsache man kann das Baby noch Last Minute aus Brooke rauspressen. Frage mich echt was los ist, erst 10 Folgen nichts passieren lassen, nur Spaß und so und dann hat man keine Zeit das Tempo etwas zu bremsen und sagen wir ein Doppelfinale zu drehen wo man Monate wirklich wie Monate wirken lässt?

Chase geht weg, leider nur für ein Jahr – und das war am Ende der Folge zu Ende. Mia performt seelenlosen Pop auf der Militärbasis wo Chase sich zufällig rumtreibt. Die Soldaten haben wohl seit Monaten keine Frau gesehen oder sind privat voll die Pussys, ansonsten würden sie sich das nicht angucken. ;) Schön, dass Alex angeblich ne Affäre hat und nun Mia am Zug ist, kann man dann in S9 S8 einfach wiederholen. Alex tauchte doch auf, alles war plötzlich unangesprochen gut, toller Song war das, muss ich mir gleich suchen. Hehe, ne, muss ich nicht, Revenge, Angus & Julia Stone, daher kenn ich das also. Wirklich schön.

Im Vorbeigehen wurde noch gezeigt wie Jamie Madison ignoriert, weil die Jungs sich drüber lustig machen. Aha, hat man keine Zeit das zu zeigen, also ein paar Sekunden. Na wie soll das emotional wirken? Falsche Frage, neu formuliert: Wieso soll mich das überhaupt interessieren? Eben. Grinsekatze Quinn durfte zur Abwechslung voll mitgenommen gucken.

Ahahaha, hat Mouth echt „less smarter part of the programme” über Milie gesagt? :D Sehr schön. Ne Talkshow hatten sie, hab ich da ne Folge übersprungen? ;) Was für eine blöde Ideen den beiden ne eigene Show zu geben. Alex Dupree als special Guest, das passt wie Faust auf Auge. Dann kam noch irgendwas Dramatisches, hab ich nicht wirklich mitgeschnitten. Antwon Tanner sah im Hühnerkostüm weniger dümmlich aus wie als er wegen seiner illegalen Machenschaften gefasst wurde. ;) Ich kann’s ja nicht fassen, dass er ins S8 Finale kam, wenn auch nur mit einer Szene.

ROFL, Nathan macht mit Lydia das grässliche Mamana? Ne, gar nicht komisch, ich lach gerne über so manch alberne Sache zB als die 3 Superheldinnen spielten, aber das war blöd, Haley immerhin begeistert und wie gewohnt großartig mit ihrer Freude. Heute hätte ich mit einem Bethany Joy Theme gerechnet, aber Essig. :( Dafür gab’s die Neueröffnung von Karen’s Cafe, hier hat man sich bemüht, immerhin. Aber dann hatte man mich, furchtbar einfach wenn Haley sich ne Gitarre schnappt, singt und im Text noch dieses „Someboy told me…“ Zitat verbraten konnte, wunderbar. Dann wieder bäh, Nathan/Clay fuhren herum um ein Talent zu suchen, nur kam das überhaupt nicht rüber, weil man es kaum zeigte und nichts draus machte. Man fand das nachts trainierende Talent so vorhersehbar wie den Vogel, man hat sich also wieder keine Mühe gegeben und nur schnell-schnell die beiden fürs Finale beschäftigt. Genauso auf den letzten Drücker Nathan bei Dan vorbeischauen lassen, hat doch von der Stimmung her überhaupt nicht zum Rest gepasst. Aber wem sag ich das. „Son…thank you.“ Herrlich wie Dan dies sagte während er den Baseball gen Kamera hielt, musste ich echt lachen drüber, wie pseudo-episch sollte das denn wirken? Sicher hat sich Paul J. genau das gedacht und die Szene absichtlich ins Lächerliche gezogen, für dieses Entgegenkommen hat man also ganze 2 Minuten investiert, wow, wie großzügig. Coole Schlusseinstellung mit Jamie der im Lucas-Style über die Brücke dribbelt, das hatte eindeutig was, auch wenn’s sehr gekünstelt war.


Fazit: „Today’s films have become loud, crass and predictable.” OTH und Staffel 8, ähm, seicht, langweilig, Spaßgesellschaft. Is einfach nix mehr da, liegt an der oberflächlichen Hochglanzumsetzung. Ein seelenloses Finale das zur Staffel passt, nichts passierte, und das klägliche Bisschen was passierte war nicht der Rede wert. Für Haley’s kleinen Auftritt gebe ich 2 Punkte. Eigentlich will ich S9 gar nicht mehr sehen, will die Serie aber ins Archiv verbannen und erst in 5 Jahren die ersten 4 Staffeln ausbuddeln. 2/5. :ohwell:


Wentpris hat geschrieben:Gerade in den letzten beiden Folgen habe ich gemerkt, wie sehr mir Luca und Peyton und überhaupt das alte one tree hill fehlen :(
Die hätten einfach nach der 6ten Staffel einen Schlussstrich setzen müssen und One Tree Hill würde für mich zu den besten Serien gehören, aber jetzt ist es nur noch peinlich..
Richtig, ohne S7 und S8 die einzigen Staffeln die wirklich nicht mehr okay waren (S5-6 waren im Schnitt tatsächlich noch eine "2" bzw. knappe 2, was ich selber nicht gedacht hätte und mich aus heutiger Sicht wundert, war ich zu nett, aber danach ging es wirklich abwärts. Ich war auch schon so weit nicht mehr weiterzugucken, dachte mir aber dann: Kann doch nicht OTH da so weit oben lassen wenn ich nicht alles gesehen habe.
Wentpris hat geschrieben:und einfach nur aus reiner Neugier muss ich mir die 9te Staffel anschauen, aber ich glaub das ist nichts mehr zu retten...
echt schade!
Ne, ich weiß gar nicht was kommen kann: Noch mal 13 Folgen Spaßschiene fahren wäre unendlich langweilig, zu viel künstliches Drama genauso, also darf man zwischen blöd und doof wählen...immerhin ist die 9. Staffel nur 1x wöchentlich, sich in 7 Tagen 7 S8 Folgen anzuschauen schlaucht schon ganz schön, bin echt froh, dass ich durch bin. Meine, is ja nicht so als hätte ich nicht Revenge oder SAB schauen können heute. :roll:


Schnupfen hat geschrieben:Kleiner Fehler, Joy nicht den Titelsong singen zu lassen, aber großer Fehler #1, ohne Konflikte in ein Finale zu steigen (und dort im Grunde auch gar keine zu bringen!), und großer Fehler #2, 9 Monate in eine Folge zu quetschen!
Das was du hier schreibst ist 20x intelligenter als das S8-Finale, hätte man dich doch schreiben lassen. :ohwell: Über Haley's Nicht-Singen kann ich locker hinwegsehen, aber die 9 Monate. Bitte, wo nix is, wenn man dem Zuseher im Minutentakt neue Storylines und Monate zeigt kann der doch gar nix fühlen.

Schnupfen hat geschrieben:
Annika hat geschrieben:Weiß gar nicht, wie man das noch mit den letzten Episoden in der neunten Staffel abrunden will - auch wenn ich mich freue.
Ich befürchte, genauso lahm, flach, ideenlos und "happy" wie fast die gesamte 8. Staffel. :roll:
Oh yay, dann wird's ne Qual werden.

Ach ja: Heute hätte ich gegen einen Schlussschocker nix gehabt, hätte wenigstens einen Weckeffekt gehabt. ;)

Antworten

Zurück zu „One Tree Hill-Episodendiskussion“