Eure Meinung zu #9.05 Vollmond

Diskutiert über die Episoden zum Stand der Free-TV-Ausstrahlung in Deutschland.

Moderatoren: Freckles*, Pretyn

Antworten

Wie viele Punkte gibst du der Folge?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
1
10%
3 Punkte
0
Keine Stimmen
4 Punkte
6
60%
5 Punkte
3
30%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 10

Benutzeravatar
Pretyn
Beiträge: 3281
Registriert: 16.12.2009, 15:45
Geschlecht: weiblich

Eure Meinung zu #9.05 Vollmond

Beitrag von Pretyn »

Während Quinn Jamie ablenkt, macht sich Haley auf die Suche nach Nathan. Clay bekommt endlich Antwort darüber, was ihm gesundheitlich fehlt. Währenddessen versucht Julian, wieder ein normales Leben zu führen und Brooke versucht, Tara eine Chance zu geben.

>> Zur Episodenbeschreibung
Bild
~*~

Benutzeravatar
coupleleyton
Beiträge: 1869
Registriert: 18.08.2005, 13:09
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wien

Re: Eure Meinung zu #9.05 The Killing Moon

Beitrag von coupleleyton »

ich habs ja gewusst das dan das dinner absichtlich in feuer gelegt hat um an nate,haley,jamie und lydia ranzukommen (ich dachte mir das schon bei der 2. folge). und nun hat es auch dan bestätigt das er es getan hat.

ich fand das mit clay heute sehr gut und muss sagen vielleicht kommt er über diese schlafkrankheit ja doch noch hinweg wenn er diese therapie macht die er begonnen hat (ich hoffe er zieht die durch). quinn fand ich als babysitter gut aber was ich nicht verstehe wieso sie jamie nicht sagen das nate verschwunden ist? immerhin ist er alt genug und nicht mehr 5jahre das er das auch mitbekommt. der renee skandal wurde ihm ja auch erklärt.

milli und brooke in karens cafe war nett. ich fands lustig das brooke allen den normalen kaffee verkauft hatte weil sie mit der riesigen maschine nicht umgehen kann (wenn ich erhlich bin als ich diese maschine gesehen habe gings mir wie brooke ich hab auch nicht alles verstanden was milli ihr erklärt hat). brookes und millies auftritt in taras kafe war supertoll.. besonders was brooke tara sagte und naja chase ist anscheinend wirklich für brooke gestroben oder?- kann aber auch sein das sie es zwar gesagt hat aber nicht so gemeint hat.

hmm war war noch?? achja haley selbst .. wie sie mit dem ganzen nate-ist verschwunden drama umgegangen ist hat mir gefallen. es hat echt gezeigt wie bethany diese emotionen und die ganzen szenen getragen hat und wie toll sie das gemacht hat. nun bin ich gespannt ob das mit dem notruf nun doch so durchgezogen wird oder ob dan sie davon abhält.

julians stimmung ist im moment etwas das ich einerseits gut finde weil er sich wirklich schuldig fühlt und man es merkt aber andererseits denke ich dass jetzt wo brooke taras cafe verschandelt hat mit dem ganzen was sie da geworfen hat - erstmal eine storyline mit brooke und tara kommt indem sie den wutausbruch erklärt und ein weiterer verlauf in der revalität der 2 cafes kommt.

das mit chase,chris und tara wird sich bestimmt auch bald aufklären bzw wird es chris bestimmt bald rausfinden. mir geht chuck immer noch auf den keks... wieso bekommt der soviel screentime (kann ihn nicht leiden weil er einfach nur nervt - und jetzt macht er noch auf chris keller :roll: )

ich glaube ja der entführer von nate hat vielleicht etwas mit dem drogendealer den dan im park bedroht hat zutun... aber andererseits wie kommt der dann ausgerechnet darauf das er nate entführt bzw. woher weiß er das nate dans sohn ist?? --> das finde ich noch ein bisschen komisch

aber was ich noch vergessen habe ist das ich clay mit logan echt süß finde... was mit dieser storyline passiert intressiert mich auch noch.

ich bin schon gespannt auf die nächste folge.
"Some people believe that ravens guide travelers to their destinations. Others believe that the sight of a solitary raven is considered good luck. While a group of ravens predicts trouble ahead"

Lucas Scott
Ep. 1x22 (The Games That Play Us)

tricky

Re: Eure Meinung zu #9.05 The Killing Moon

Beitrag von tricky »

Das Beste: Dan/Haley/Nathan: BJG einfach nur klasse, vor allem in den Szenen mit Dan am Ende und in der mit Chris (dort vor allem auch Tyler Hilton sehr stark), jedoch glaube ich nicht dass die Entführung Nathans was mit dem Drogendealer zu tun hat, wäre zu vorhersehbar für mich. 5 Punkte
Brooke/Julian/Tara/Millie: Erstes Plus waren die Brooke und Millie Szenen, dann natürlich Brookes erster Auftritt in Taras Café, liebe die Bitch-Brooke und dann natürlich am Ende ihr Ausraster fand ich top. Julians Handlung gefällt mir ebenfalls vor allem sein Bedürfnis nach Bestrafung zeigt mir als Zuschauer wie ehrlich er es mit seiner Schuld meint- toller Job von Austin Nichols. Die Verbindung mit Tara in dieser Geschichte gefällt mir auch, mag es generell wenn viele Geschichten mit einander verflochten werden. 5 Punkte
Chase/Chris/Tara/Chuck: Chuck nervt mich nicht mehr so sehr wie in Staffel 8, Geschichte mit Chucks Dad muss ich erstmal abwarten was da passiert kann mir aber vorstellen dass diese zur Szene in der Folge 9x01 in der Chase im Polizeiwagen sitzt, führt oder aber ein Streit mit Chris wegen Tara tippe aber eher auf ersteres! 4 Punkte dank Chris
Quinn/Clay: Quinn und Dans Szene hat mir sehr gefallen, endlich Antworten bei Clay, also er verheimlicht etwas oder hat etwas noch nicht verarbeitet (Sarahs Tod?/die Katie Sache?/etwas anderes?), die Nebengeschichte mit Logan war jetzt belanglos, aber irgendwie schön, was mir auch gefallen hat war die Szene mit Quinn, Clay, Jamie und Lydia! also immernoch Interesse an dieser Geschichte von meiner Seite aus 4-5 Punkte
Tolle Schlussszenen mit tollem Song, liebe Florence and the Machine, bin gespannt wie es weitergeht in sogut wie allen Storylines und mag die düstere Grundstimmung der Staffel sehr... 5 Punkte

Liki

Re: Eure Meinung zu #9.05 The Killing Moon

Beitrag von Liki »

Ich fand die Folge wirklich gut.

Dan: hat mir wieder sehr gut gefallen. Ich habe ihn einfach vermisst.

Haley: ist einfach Haley. Joy ist bei dieser Show eine der besseren Schauspieler und das hat sie wieder eindrucksvoll bewiesen.

Quinn und Clay: Gefallen mir einfach. Ich finde es gut, dass noch mehr von Clay Hintergrundstory (wahrscheinlich) ans Licht kommen wird. Vielleicht lernen wir ja irgendwann mal jemanden von seiner Familie oder so kennen. Außerdem fand ich die Szenen mit Jamie/Lydia/Logan richtig süß. Die zwei wären gute Eltern.

Chase/Tara/Chris: Dieses Dreieck bekümmert mich eigentlich wenig. Außerdem haben sie keine wirkliche SL als Einzelpersonen. Tara ist mir unsympathisch. Chase ist der derzeitige halb-nackte.
Chris gefällt mir so schon sehr gut. Überhaupt mit Haley. Er hat ja doch eine sanfte Seite.

Chuck: Interessiert mich herzlich wenig.

Logan: Auch wenn ich finde, dass wir schon viele Kinder haben in dieser Serie. Finde ich Logan total süß. Der kann von mir aus oft vorkommen. (Dafür können sie ja Chuck rausschreiben. ;-) )

Brooke/Julian: Irgendwie packen mich die SLs um sie gerade nicht. Ich hoffe, dass das noch anders wird.

Nathan ist also nicht da. Ehrlich gesagt fehlt er mir zurzeit auch nicht wirklich.

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #9.05 The Killing Moon

Beitrag von Celinaaa »

Wo ist denn Nathan abgeblieben??? :wtf: Zugegeben, mir fehlt er eigentlich auch nicht wirklich, aber jetzt will ich nun doch langsam wissen, was da los ist. Wir haben nun bereits die 1. Flashback-Szene mit Quinn & Clay in der Folge letzte Woche gesehen und nun die 2. mit Brooke's Ausraster im Cafe. Alles deutet daraufhin, dass die nächste Flashback-Szene Nate im Leichenschauhaus sein wird. Aber gerade weil das so offensichtlich ist, glaube ich derzeit überhaupt nicht mehrdaran, dass es wirklich Nate ist, den Haley identifizieren muss.

Quinn & Clay:
Hat Clay eine Multiple Persönlichkeitsstörung? Ich hab das nicht so ganz mitbekommen, ob die Krankheit wirklich beim Namen genannt wurde. Wie dem auch sei, seine Storyline interessiert mich derzeit eigentlich nicht wirklich. Ich habe irgendwie das Gefühl, dass hier künstliche Drama geschaffen wird. Das gefällt mir nicht. Aber zusammen mit Logan fand ich ihn süß!! Als Ausgleich Quinn und die Kids waren super!! :up:

Brooke & Julian:
Obwohl Brooke momentan nicht wirklich viel zu tun hat außer Tara zu bekriegen und Julian immer wieder zu sagen was für ein guter Vater er doch ist, gefällt sie mir. Sie war schon von Anfang an mein Favorit in der Serie!! Allein schon, weil sie noch immer da ist und sich meiner Meinung nach wirklich gut entwickelt hat, von mir nochmal ein: :up:

Chase & Chuck & Chris & Tara:
Wenn es nach mir ginge würde ich alle 4 sofort aus der Serie rausschreiben. Ich finde keinen Zugang zu ihnen und die Story interessiert mich auch recht wenig. Aber ich sehe ein, dass Lückenfüller auch sein müssen! ;)

Nur mehr 8 Folgen übrig! :(
Family is not an important thing. It's everything.

Jill0510

Re: Eure Meinung zu #9.05 The Killing Moon

Beitrag von Jill0510 »

Wollte nur mal kurz was bezüglich der Clay-Sache schreiben:

Möglicherweise erfahren wir ja jetzt den Grund warum er nach Tree Hill geschickt wurde.
Da wurde doch am Anfang der 7. Staffel irgendwas erwähnt, von wegen er sollte sich in Tree Hill eine Auszeit nehmen oder sowas in der Art, aber da wurde nie näher drauf eingegangen.

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Eure Meinung zu #9.05 The Killing Moon

Beitrag von Schnupfen »

Tolle letzte fünf Minuten! Und davor waren Haleys, Brookes, Julians und Clays gemächlich, aber intensiv und gut erzählt.

Lediglich Chases Story (bzw. beide, die mit Chuck und die mit Chris/Tara) erreicht mein Interesse nicht. Abgesehen davon aber richtig gutes Niveau, so wie S7. Daher sehr gerne 4 Punkte.

Achja: Ich glaube momentan Dan. Mit Nathans Verschwinden hat er nix zu tun. Im Gegenteil, denk ich: Er wird mit Chris für Nathan kämpfen!

Und zweitens: Toll, Millie endlich mal wieder mit Brooke zu sehen! Dennoch hätte ich mir da mehr Tiefgang gewünscht...

coupleleyton hat geschrieben:was ich nicht verstehe wieso sie jamie nicht sagen das nate verschwunden ist? immerhin ist er alt genug und nicht mehr 5jahre das er das auch mitbekommt. der renee skandal wurde ihm ja auch erklärt.
Zu sagen "Dein Papa ist verschwunden und keiner weiß, wo er ist" ist aber mal was ganz Anderes!
chase ist anscheinend wirklich für brooke gestroben oder?- kann aber auch sein das sie es zwar gesagt hat aber nicht so gemeint hat.
Nee, glaube, sobald Chase nich mehr mit Tara rummacht, sind die auch wieder Freunde...
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

KDS555

Re: Eure Meinung zu #9.05 The Killing Moon

Beitrag von KDS555 »

Einer der besseren Folgen...
Im laufe einer OTH Staffel kommen immer ein paar Episoden die Antworten liefern und das sind dann diejenigen die man als gelungen betrachten kann.
Die Staffel ist bisher eine Spur besser als die 8., die einfach nur langweilig war.
In dieser Episode haben es endlich mal alle geschafft, ein mindest Niveau an schauspielerischer Leistung durchweg hoch zuhalten.
Besonders hervorheben kann man die die immer solide agieren, Bethany Joy Galeotti, Paul Johansson und Tyler Hilton
Meine Tips für die Auflösung der Storylines :
Nathans Entführung:
1. Der Drogendealer von Clay
Durchaus denkbar, Nathan arbeitet für Clay.
Dan hat ihn bedroht und ihm klar gemacht das die Famillie alles für ihn ist, Nathan ist Dans Sohn und schwer ist das auch nicht rauszubekommen, wenn es nicht sowieso jeder in Tree Hill weiss, schließlich waren Dan und Nathan Personen des öffentlichen Lebens.
Sowas kann man dann in jedem Wikipedia Eintrag nachlesen

2. Wäre weit hergeholt aber denkbar, Ian Zimmerman, der seit dem Tag am Fluss auf Rache aus ist.

Clays Klinikaufenthalt :

1. Am Ende wird alles gut und Clay und Quinn werden Logan adoptieren.
2. Logan ist nur eine Einbildung seiner Psyche und sein vergessenes Problem liegt in seiner Kindheit, es gibt zu viele Paralellen zu seiner Kindheit und Logans.
Der Psychater spielt alla`Shutter Island mit.

Chucks Vater gefällt mir nicht, der hat Dreck am Stecken und es würde mich nicht wundern, wenn Chases flashback im Polizeiauto wirklich darauf zurück zuführen ist.

Wen identifiziert Haley im Leichenschauhaus ?

Da ja im Vorfeld schon bekannt wurde das Schwahn jemanden Sterben lassen wird....
Dank der neusten Spoiler, kann man Nathan, Lucas Dan und selbstverständich Hales ausschließen.
Am Ende wird sich dieser flashback bestimmt als weitesgehend belanglos rausstellen.

Das man Dan verzeiht halte ich für falsch und unrealistisch, das ist verrat an Keith, Karren, Lucas und Lily.
Aber ist relativ sicher, das es so kommt.
1000 gute Taten kann keine schlechte ausgleichen und wenn Dan sich noch so sehr anstrengt, so ist die Realität.
Ich mag PJ und ich bin ihm dankbar das er mir eine Rolle wie Dan Scott schenkt, Dan Scott soll man einfach hassen, alles andere wäre inkonsiquent und ein typisches bsp. für die Hollywood-Moral-Keule. würgh

Gruß

ForVanAngel

Re: Eure Meinung zu #9.05 The Killing Moon

Beitrag von ForVanAngel »

Dann wollen wir mal, wenn ich sonst schon nahezu alles geschaut habe. Ein Echo & The Bunnymen Titel, aus Donnie Darko bekannt, das ist das Positive – und war letztendlich ein gutes Omen.


Wenn Nathan heimkommt, kommt er aber nicht. Muhahaha. Wäre einfach klasse wenn Dan seinen Sohn hätte verschwinden lassen – aber halt total vorhersehbar. Wenn Bethany und Paul spielen ist das immer schön anzusehen, die beiden können viel. Haley macht sich zu Recht Sorgen, aus welchem Grund sollte Nathan nicht anrufen wenn er nicht pünktlich kommt? So fern er nicht irgendwo festhängt gibt es keine „Handf verloren“ Erklärung. Hm, jemand hält Nathan gefangen (denke ich mal), muss man akzeptieren, OTH hat es seit Jahren mit ihren Psycho-Storylines. „I slept with a cop once too.“ :D Chris in kleinen Dosen (steckt ihn doch in eine Dose) geht doch ganz gut, nur wenn man ihn ständig zeigt nervt er. Ob so eine Masche wirklich ankommt, gut, der Cop war jung und Chris weiß wie man um den Finger wickelt. Die emotionale Bethany Joy schaffte das mit links am Flughafen, ausdrucksstark gespielt, wie gewohnt. Ui, wie sie das Stofftier fand. Ui und dann machte es Klick und Dan stand oben auf der Liste, da er bleiben darf wenn Nathan nicht auftaucht. Wäre zwar sehr offensichtlich, aber in der Not… Ui, und dann die Konfrontation mit Dan. „I heard you lost everythin in the fire.“ Dan hat sein Restaurant abgefackelt, die Kohle kassiert und sich dann an seine Familie rangemacht – nehme Dan obwohl man ihm nicht trauen darf mal ab er habe nichts mit Nathan’s Verschwinden zu tun – wäre auch viel zu platt. Haha, ich hab mir gleich an Haley’s Blick gedacht, dass sie Dan nicht traut, eben auch weil sie das mit dem Flieger verpasst sagte obwohl sie es besser wusste. 911 – „There’s a murderer in my house.“ :D Yeah! Stark heute, bin ich aber von Haley gewohnt! :up:

Bei Brulian hat Julian das Problem mit sich selber, nicht etwa Brooke mit ihm. Das gefällt mir doch besser, auch wenn der ganze Unfall schlecht inszeniert war. Gewissensbisse darf er gerne haben, realistisch und wesentlich besser als andere SLs zur Zeit. „You need to learn to trust yourself.“ Naja, etwas schwammige Aussage, wirkt so als habe sich Julian selber nie vertraut was so nicht stimmt. Die Angst fährt bei ihm nun mit etwas falsch zu machen, nicht gut. Die Schlägerei in der Bar, wie er Dresche bekam war nun aber blöd, völlig überzogen, so was nehm ich nicht ernst. Ehrlich schade. Warum schlägt jemand Julian zusammen und zwar so richtig halbtot? Prügel okay, hat sich Julian auch so verdient weil er stänkerte, aber das ist albern. :down:

Chase wurde in Rekordzeit noch in der letzten Folge eingeliefert, völlig überzogen, statt mal ein paar sinnfreie Sachen zu streichen springt man hier einfach, Einweisung, Therapeut, kann nur besser werden. Haha, wie Jason Bourne. Fand seine Erklärung plausibel, Clay unterdrückt etwas und hat deshalb diese Aussetzer, passt schon. Auch seine Reaktion, dass er das was er unterdrückt nicht ausgraben möchte war sinnig, ist halt kein Spaß in der Vergangenheit zu wühlen. „Most people would prefer talking over getting shocked.“ ;) Finde ich etwas schade, dass er auf den freundlichen Berater nicht mal eingeht, sondern gleich glaubt er würde seine Zeit verschwenden, allerdings gab’s gute Gründe dafür. Schöne Szene mit diesem kleinen Waisenjungen, warum macht man nicht öfter so was statt pseudo-witziger Oberflächlichkeit. Schön war auch Quinn mit Jamie und wie Dan meinte, die beiden würden es schaffen, weil Quinn immer noch viel Hoffnung hat. Auch starkes Quinn/Clay Gespräch. Dass er am Ende doch bleibt hat gepasst, weil es eben auch ausführlich genug erklärt wurde.

Grundsätzlich mag ich Sophia Bush’s Spiel, heute weniger, wirkte so künstlich. Humor funktioniert tatsächlich noch, Brooke und die Kaffeemaschine. :D Diese andere Cafetante ist ätzend. Millie erklärt Brooke die komplexe Welt der Kaffeemaschine. :D Gruselig wie diese Viecher aus der Pflanze krochen. Sowas muss nicht sein, creepy shit. Soll Millie doch mal was Gutes tun und Karen’s Cafe via TV helfen statt sich mit Mouth zu zanken. Das Brooke randalierte fand ich ganz cool irgendwie, da es logisch fortlaufend geschah hat sie ein bisschen das andere Cafe verunstaltet – Julian’s Prügel hingegen war blöd.

Chase kriegt zu Recht auch immer die grottigsten Storylines. Ist ähnlich dumm wie das Staffel 8 Zick-Zack. Chuck hab ich mittlerweile total lieb weil der Junge etwas Witz reinbringt und auch Talent zeigt. Dass Chase Blondine die Cafebesitzerin kommentiere ich nicht. Chase ist Chuck los weil dessen Dad zurückkommt. Der hat ihn aber auch böse verarscht, no love for Chase. Kann ich mit leben. Sonst war dieser ganze Kram ein reines Snoozefest. Aber halt, da war doch noch was: „It’s not a big deal when my dead doesn’t show. I’m having fun hanging out with you.” Chuck/Chase geht wirklich gut. Ui, und auch naja ähm gut umgesetzt wie der Vater kam und Chuck zur Randfigur wurde, konnte sich nicht mal erklären wer er ist. Wenigstens war er da und Chris hat sich nicht gekümmert, dieser Schlussteil hat gefallen.


Fazit: Positive Überraschung, statt Langweile doch mal viel Tiefe. Clay’s Probleme, Julian’s Angst, Haley’s Sorge, das war sehr gelungen, emotional umgesetzt, hat gefallen. Nervig war einzig Clay/Chris und alles was mit ihm zusammenhing. Da hier allerdings kaum was von zu sehen war, Chris auch seine guten Szenen hatte und am Ende Chase zu Chuck ging war das auch gelungen, trotz genannter Schwäche. Anfangs war’s eine solide Folge, dann wurde sie immer besser bis sie schließlich gut war, freut mich, geht ja doch noch, hatte absolut keine Erwartungen. 4/5. :)

Antworten

Zurück zu „One Tree Hill-Episodendiskussion“