Eure Meinung zu #6.11 Good Fries Are Hard to Come By

Moderatoren: ladybird, weckmichmal

Antworten

Wie viele Punkte gibst du dieser Episode?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
1
50%
4 Punkte
1
50%
5 Punkte
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2

Benutzeravatar
weckmichmal
Beiträge: 2685
Registriert: 08.09.2010, 22:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Eure Meinung zu #6.11 Good Fries Are Hard to Come By

Beitrag von weckmichmal »

Amelia, die seit über einem Jahr nüchtern ist und sich emotional auf dem Wege der Besserung befindet, muss eine Reihe von katastrophalen Blind Dates überstehen, die von den anderen Ärzten der Praxis arrangiert wurden. Nachdem sie schwört, für immer alleine zu bleiben, arbeitet sie gemeinsam mit James bei einer Operation, was zu einem Abendessen der beiden führt. Dieses Abendessen wiederum führt zu etwas komplett unerwartetem.

>> Hier geht es zur Episodenbeschreibung
"that's all i have to say about that"

Amídαlα

Re: Eure Meinung zu #6.11 Good Fries Are Hard to Come By

Beitrag von Amídαlα »

Ich mag James schon seit er das erste Mal über den Bildschirm flirrte!
Er sieht gut aus und passt sehr gut zu Amelia!
Schöne Momente, als sie ihm anbot zu gehen und er blieb, bot ihr im Gegenzug einen Toast.
Jake's Bemerkung war so großartig!
Er ist schon der zweite, der viel früher hätte in die Serie kommen müssen, genauso wie Jake!
Der erste Kuss zwischen Amelia und ihm war auch sehr schön und dann die einzelnen Sequenzen...
sehr hübsches Paar und vielleicht sieht man noch den einen oder anderen Augenblick.
Leider gab es nur einen kurzen Shaldon Moment, vermisse ihre Freundschaft.
Und die Serie werde ich auch sehr vermissen...

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Eure Meinung zu #6.11 Good Fries Are Hard to Come By

Beitrag von Schnupfen »

So wie Charlottes Babies innerhalb einer Folge wachsen und gedeihen durften (ein beliebtes Erzählmittel in Serien bei Schwaangerschaften), so durften Amelia und James sich innerhalb einer Folge finden. Das ist untypisch für Serien, ermöglicht nicht gerade Mitfühlen udn Tiefgang, aber 1. geht sowas in ner finalen Staffel und 2. ermöglicht hier Amlias Vorgschichte das Mitfühlen und den Tiefgang. James leider nicht. Er ist der typische Shonda-Mann: Nett und für die Frau da. Nicht weniger, aber auch nicht mehr. Daher kann ich die FOlge nicht als "richtig gut" bewerten.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

LS
Beiträge: 2502
Registriert: 08.07.2006, 13:58
Wohnort: Berlin

Re: Eure Meinung zu #6.11 Good Fries Are Hard to Come By

Beitrag von LS »

Mir hat die folge richtig gut gefallen.
Tolle erzählstruktur und mal eine andere Darstellung von einer lovestory. Gut für Amelia !

Generell muss ich sagen gefällt mir die Erzählweise der 6. Staffel sehr gut.
# Hashtag

Antworten

Zurück zu „Private Practice-Episodendiskussion“