Season 1

Unterhaltet euch mit anderen Fans über den zynischen Autor Hank Moody und sein turbulentes Leben.

Moderator: ladybird

Benutzeravatar
Hörnäy
Teammitglied
Beiträge: 7876
Registriert: 23.08.2005, 01:42
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Home Sweet Home

Beitrag von Hörnäy »

Jap, an sowas in der Art hätte ich nach der Promo auch gedacht...

Evangelion

Beitrag von Evangelion »

Ja ich auch, bin jedenfalls schon mal sehr gespannt! :D

JustinFected

Beitrag von JustinFected »

Und ich bleibe dabei: die Serie macht sich selbst einfach keinen Gefallen, indem sie sich einen so dermaßen eindimensional nervigen Charakter wie Mia gönnt.
Also bitte mehr Tiefe verleihen oder einen Irren einführen, der sie foltert, tötet und zerstückelt.
Das ist ja nicht auszuhalten.

EDIT: Gutes Staffelfinale. Mir persönlich war es etwas zu sehr Happy End, aber ansonsten gibt es bis auf das allseits bekannte kaum was auszusetzen. Und hoffentlich wird Pamela Adlon in der zweiten Staffel reguläres Cast-Mitglied und nicht nur als Guest Star gelistet.

Benutzeravatar
Maret
Beiträge: 13434
Registriert: 11.11.2004, 10:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Beitrag von Maret »

myFanbase hat geschrieben:Peppers klagen gegen "Californication"

Anklicken zum VergrößernDie weltbekannten Rockband The Red Hot Chili Peppers hat Klage gegen den US-Sender Showtime und "Californication"-Showrunner Tom Kapinos eingereicht. Stein des Anstoßes ist der Titel der Serie, der zugleich auch der Titel eines 1999 veröffentlichten Albums und einer Single der Red Hot Chili Peppers ist.

Der Frontmann der Band, Anthony Kiedis, sagte dazu: "'Californication' ist das charakteristische Album der Red Hot Chili Peppers und das eine TV-Show daherkommt und unsere Identität stiehlt, ist nicht richtig".

Die Band klagt auf Schadensersatz und verlangt, dass der Name "Californication" nicht mehr für die Serie verwendet wird. Der Sender Showtime und Tom Kapinos waren bislang nicht zu einer Stellungnahme bereit. Ob die Klage Auswirkungen auf die bereits genehmigte zweite Staffel hat, ist ebenfalls unklar.

Wir halten euch auf dem Laufenden...

Quelle: E!Online
Oh man, ich bin gerade unfassbar wütend. Die Red Hot Chili Peppers sind so eine erfolgreiche und millionenschwere Band, haben die das wirklich nötig? Die Serie hat nichts mit der Band und deren Songs zu tun. Die Peppers haben auch schön gewartet, bis die Serie vollständig über die Bildschirme gelaufen ist und ins Ausland verkauft wurde, damit sie auch ja viel kassieren können. Das finde ich fast schon erbärmlich. Wenn wir dadurch eine tolle Serie verlieren... angry:

Benutzeravatar
Hörnäy
Teammitglied
Beiträge: 7876
Registriert: 23.08.2005, 01:42
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Home Sweet Home

Beitrag von Hörnäy »

Öhm... bitte? :wtf: Was ist denn das für ein Quatsch? Die haben doch kein Patent auf den Namen... Mit welcher Begründung soll diese Klage denn bitte überhaupt durchgehen?

Melanie
Teammitglied
Beiträge: 9782
Registriert: 27.04.2005, 18:50
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von Melanie »

So ganz unverständlich ist es für mich jetzt nicht. Als ich das erste Mal von "Californication" hörte, kam mir sofort die Melodie des gleichnamigen Chili Peppers-Songs in Erinnerung. Das gleichnamige Album ist nunmal nicht gerade unbekannt und die Serie könnte so bei dem einen oder anderen tatsächlich den Anschen erwecken, die beiden Sachen stünden in irgendeiner Verbindgung. Von daher ist der Streit um den Namen ja eigentlich schon vorprogrammiert.

Ich wundere mich allerdings, warum sie wirklich bis jetzt gebraucht habe, um gegen die Verwendung des Namens zu klagen. Ich hatte eigentlich schon wesentlich früher damit gerechnet, aber ihr habt wohl recht - jetzt gibt es wesentlich mehr herauszuholen. Mal sehen, was daraus wird. :ohwell:

JustinFected

Beitrag von JustinFected »

Ich fand die Band zwar schon vorher sowas von belanglos, aber mit so einer Aktion haben sie es sich bei mir einfach nur versaut. Nicht dass es verwunderlich war, dass es dazu kommt und besonders auch zu diesem Zeitpunkt. Leichter kann man bei Erfolg ja kein Geld machen. Als Fan der Serie ist das aber natürlich 'ne Frechheit.

Benutzeravatar
Hörnäy
Teammitglied
Beiträge: 7876
Registriert: 23.08.2005, 01:42
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Home Sweet Home

Beitrag von Hörnäy »

Melanie hat geschrieben:So ganz unverständlich ist es für mich jetzt nicht. Als ich das erste Mal von "Californication" hörte, kam mir sofort die Melodie des gleichnamigen Chili Peppers-Songs in Erinnerung.
Also, ich muss ehrlich sagen, dass ich erst sehr spät an den Song gedacht habe. Am Anfang hab ich mir überlegt, dass der Titel ein gelungenes Wortspiel ist, das zur Serie ja sehr passt. Erst später ist mir eingefallen, dass es da ja dieses Lied schon gab... :roll: So oder so, sehe ich da keinen rechtlichen Hintergrund, nur weil die mal ein Album und einen Song hatten, der auch so hieß. Und das ja zu ihrer "Identität" als Band gehört. Sorry, aber man kann doch nicht erwarten, dass niemals jemand mehr dieses Wort benutzt, dann muss man sowas schon eintragen lassen, wenn man will, dass das Wort einem gehört :ohwell:

Man sollte auch meinen, dass die zugehörigen Rechtsabteilungen einer Serie, so etwas im Vorhinein abklären. Bei "Chuck" wurde großer Wert darauf gelegt, die Supermarktkette in der Serie und die zugehörige "Nerd Herd" insoweit von der echten Kette "Best Buy" und der "Geek Squad" abzugrenzen, dass eine Klage unmöglich wird, und bei "Californication" kümmert man sich nicht mal um den Namen? :roll: Erscheint mir irgendwie etwas hirnrissig... Als hätte man es geradezu darauf angelegt.

JustinFected

Beitrag von JustinFected »

Es scheint ja ohnehin so zu sein, dass sich die Peppers den Namen nicht haben schützen lassen, weswegen es egal ist. Mal ganz abgesehen davon, dass es den Begriff "Californication" schon mindestens seit 1972 gibt.
Aber man kann's ja mal versuchen. So gibt es wenigstens wieder etwas Aufmerksamkeit.

Evangelion

Beitrag von Evangelion »

Was sagt ihr eigentlich zum Schluss der letzten Episode? Also ich fand den ehrlich gesagt NICHT so besonders gut. Das Karen mit Hank & Becca von der Hochzeit flieht und alle so wieder glücklich vereint sinnt passt imho einfach nicht. Das wäre vielleicht der passende Abschluss für die komplette Serie gewesen aber doch nicht für die erst Staffel.

Benutzeravatar
Maret
Beiträge: 13434
Registriert: 11.11.2004, 10:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Beitrag von Maret »

Golden Globe für David Duchovny. Na bitte, es geht doch ;). In meinen Augen eine verdiente Auszeichnung.

Evangelion

Beitrag von Evangelion »

Maret hat geschrieben:Golden Globe für David Duchovny. Na bitte, es geht doch ;). In meinen Augen eine verdiente Auszeichnung.
Finde ich auch. In Californication spielt er genial.

Lassie2402

Beitrag von Lassie2402 »

Den Golden Globe hat er echt zurecht verdient :D

Übrigens: In Californication wird David wieder den selben Synchronsprecher haben wie schon in Akte X. Hab ich auf irgendeiner Akte X-Seite gelesen

Evangelion

Beitrag von Evangelion »

Lassie2402 hat geschrieben:Übrigens: In Californication wird David wieder den selben Synchronsprecher haben wie schon in Akte X. Hab ich auf irgendeiner Akte X-Seite gelesen
Ich denke ich werde mir Californication auf Deutsch nicht "antun". Zumindest mir geht es immer so dass ich die Synchro ziemlich schlecht finde (auch wenn sie das eigentlich gar nicht ist) wenn ich das Original schon kenne. War bei O.C. und Heroes so und wird wohl auch bei Californication und Dexter so sein.

Benutzeravatar
Maret
Beiträge: 13434
Registriert: 11.11.2004, 10:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Beitrag von Maret »

Evangelion hat geschrieben:
Lassie2402 hat geschrieben:Übrigens: In Californication wird David wieder den selben Synchronsprecher haben wie schon in Akte X. Hab ich auf irgendeiner Akte X-Seite gelesen
Ich denke ich werde mir Californication auf Deutsch nicht "antun". Zumindest mir geht es immer so dass ich die Synchro ziemlich schlecht finde (auch wenn sie das eigentlich gar nicht ist) wenn ich das Original schon kenne. War bei O.C. und Heroes so und wird wohl auch bei Californication und Dexter so sein.
Ich finde es eigentlich immer ganz interessant, die deutsche Version und das Original so ein bisschen zu vergleichen. Manchmal ergeben sich da durchaus unterschiedliche Perspektiven. Letztlich ist die deutsche Synchro oftmals gar nicht so schlecht, wie ihr Ruf. Es gibt sogar Serien, die mich im Original zunächst nicht begeistern konnten und die ich erst in der deutschen Fassung schätzen gelernt habe. "Bones" zum Beispiel.

Ele

Beitrag von Ele »

So ganz verstehe ich nicht, was Californication in der Comedykategorie zu suchen hat. Für mich ist das eher eine Dramaserie mit komischen Elementen, wobei das Drama für mich aber überwiegt. Das alte Dramady Problem.

JustinFected

Beitrag von JustinFected »

Ele hat geschrieben:So ganz verstehe ich nicht, was Californication in der Comedykategorie zu suchen hat. Für mich ist das eher eine Dramaserie mit komischen Elementen, wobei das Drama für mich aber überwiegt. Das alte Dramady Problem.
Na ja, in der Dramakategorie hätte er schließlich nie gewonnen. :D

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitrag von manila »

Maret hat geschrieben:Golden Globe für David Duchovny. Na bitte, es geht doch ;). In meinen Augen eine verdiente Auszeichnung.
Nachdem ich die ersten 12 Folgen jetzt auch gesehen hab, kann ich mich nur anschließen: David Duchovny trägt diese Serie. Der Mann strahlt einen unglaublichen jugendlichen Charme aus (für seine 47 Jahre!), den der Charakter Hank Moody nötig hat und auszeichnet. Hat den Globe definitiv verdient.
Phalanxxx hat geschrieben:Na ja, in der Dramakategorie hätte er schließlich nie gewonnen. :D
Stimmt, da hätte Michael C. Hall gewonnen. :D Bzw. gewinnen sollen. Argh!


Nun gut, das Finale war nicht unerwartet, doch die Art, wie sich einige Dinge abgespielt haben, war sicherlich nicht zu erwarten gewesen (wie Maret schon in ihrer Review meinte, "Es passiert einiges, das man erwartet hat, aber es geschieht nicht so, wie man es erwartet hat). Völlligst genial war der Kampf um die Tampons, herrlich! ^_^

Überhaupt gab es in der ersten Staffel viele superwitzige Momente, deren Auflistung hier wohl den Rahmen sprengt. Die Dialoge sind größenteils wirklich klasse gewesen, das nenne ich Schlagfertigkeit und ausgeklügeltes Script.

Klar, mit Nacktheit wurde nicht gegeizt, auch nicht mit radikalen Tabubrüchen. Manchmal schweifte die Serie durchaus in einen Softporno ab, aber das hat sich über die Zeit hin gebessert. So viel Nacktheit und Sex zu zeigen, hat Californication nämlich auch gar nicht nötig, sie haben ja schon Duchovny, die Becca-Hank-Beziehung, die Hank-Charlie-Freundschaft und die Hank-Karen-Sache, die die Serie zum Laufen gebracht haben. Tolle Beziehungskonstellationen gepaart mit großartigen Dialogen, das passt.

Ich bin echt gespannt, wie sie Staffel 2 aufziehen wollen. Was die Sache einfacher macht, ist, dass Californication eine halbstündige Serie ist, da kann man viel reinpacken und hat nicht das Problem, auf 42 Minuten strecken zu müssen. Mal sehen, ob Hank Karen nun heiratet, wie sich Becca entwickelt und vor allem, wie dieses Miststück von Mia das Buch herausgeben will und hoffentlich daran gehindert wird. Dann gibt's da natürlich noch die Sekretärin, die hoffentlich von Charlie und Marcy eins auf den Deckel kriegt. Und mal sehen, vielleicht gibt es ja den einen oder anderen Neuzugang, der für Furore sorgen wird.
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

Krisch

Beitrag von Krisch »

Freut mich, Maria, dass dir Californication so gut gefällt :)

Ich liebe die Serie einfach dafür, dass sie so erfrischend und witzig ist, ohne dabei an Authentizität zu verlieren, was mMn bei den meisten Comedy-Serien der Fall ist - wobei man natürlich Californication nicht als reines Comedy-Format bezeichnen kann. Ich liebe es einfach, dass es so glaubwürdig dargestellt ist, wie Hank es schafft, seine Tragik mit Humor zu nehmen ("I thought I'd start the day with some dry toast and half a grapefruit, bust out the old computer, bang out 10 pages, maybe go for a run. Maybe I'll just jerk off and go back to bed." / "I'm disgusted with my life and myself, but I'm not unhappy about that.").
manila hat geschrieben:Völlligst genial war der Kampf um die Tampons, herrlich! ^_^
Für mich DIE genialste Szene der ersten Staffel überhaupt. ("Let me just buy a couple tampons from you!" / "Enjoy the shit out of your tampons!" / "She's the one who needs them?!" - "Oh no, they're for me, I'd like to use them as ear plugs" - herrlich!)

Aber alle Hank/Becca-Szenen sind wunderbar.
Fing schon klasse an:
Becca: "Father?"
Hank: "Daughter?"
Becca: "Can I ask you something?"
Hank: "Anything, my love."
Becca: "Why is there a naked lady in your bedroom?"
Hank: "You stay right here."
Becca: "There's no hair on her vagina. Do you think she's okay?"
Hank: "I'll check."

Und die Szene ist so schön, in der er die Meerjungfrauen zählt...
Becca: "Do you remember what you used to do for me when I couldn't sleep?"
Hank: "Dose you with opiates?"
Becca: "No. Look at the ocean and count mermaids."
Hank: "I did do that. I'm a better father than I thought."


Maria hat es schon gesagt, es lässt sich gar nicht alles auflisten.


Ich bin echt gespannt, wie sie Staffel 2 aufziehen wollen.
Das bin ich auch. Es wird ja wild spekuliert, dass die letzte Szene nur ein Traum gewesen ist. Und mittlerweile hoffe ich das auch - auf keinen Fall werden wir die gesamte zweite Staffel Hank und Karen glücklich verheiratet erleben, und da ist es mir lieber, dass der Arme sich noch ein wenig gedulden muss als dass sie ihn erstmal wieder hängen lässt, nachdem sie sich doch nun scheinbar - für ihn entschieden hat. Warum ist ihr die Wahl eigentlich so schwer gefallen? Ich finde, in dem Punkt versagt die Serie völlig. Denn es ist absolut unrealistisch, was Karen von diesem Bill will, wenn sie doch Hank haben könnte :D Ja, die beiden hatten ihre Probleme - aber hat sie sich den Typen mal angeguckt?! Er ist nicht nur total langweilig, sondern auch alles andere als attraktiv... Und Hank ist ihr gegenüber einfach so lieb und aufmerksam und anhänglich und aufdringlich und rücksichtsvoll... ich liebe die beiden zusammen!

Evangelion

Beitrag von Evangelion »

Krisch hat geschrieben:Und Hank ist ihr gegenüber einfach so lieb und aufmerksam und anhänglich und aufdringlich und rücksichtsvoll... ich liebe die beiden zusammen!
Ich denke dass ist Hank aber erst JETZT, vorher als sie noch zusammen waren (und davon haben wir ja nicht wirklich viel gesehen) war er das wohl offensichtlich nicht. Karen hat wohl Angst dass Hank wieder in alte Verhaltensmuster zurückfällt wenn sie ihm noch mal eine Chance gibt.
Wie ich weiter vorne im Thread schon geschrieben habe gefällt mir der Schluss der ersten Staffel nicht besonders und ich hoffe auch dass es evtl. nur ein Traum war. Hank, Karen & Becca wieder glücklich vereint - was bliebe da noch für die zweite Staffel?

Gesperrt

Zurück zu „Californication“