FAQ - Eure Fragen

Unterhaltet euch mit anderen Fans über die unerklärlichen Phänomene, denen das Team um Olivia Dunham und Peter Bishop auf den Grund geht.

Moderator: Schnurpsischolz

Antworten
Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

FAQ - Eure Fragen

Beitrag von Schnupfen »

Ihr habt Fragen rund um die Serie? Stellt sie hier! :)
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

OxBoW

Re: FAQ - Eure Fragen

Beitrag von OxBoW »

Guten Morgen ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen ich suche das lied hier
http://rapidshare.com/files/227558697/schauen.mp3.html
Das ist aus der 18ten folge

Cu

Anja

Re: FAQ - Eure Fragen

Beitrag von Anja »

OxBoW hat geschrieben:Guten Morgen ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen ich suche das lied hier.
Das ist aus der 18ten folge

Cu
Hier ist eine Liste von Liedern aus der Folge, vielleicht ist ja eines davon das Lied, das du suchst:

Bela Lugosi's Dead - Bauhaus
Tear You Apart - She Wants Revenge
Burning Up - Ladytron
Discipline - Nine Inch Nails
Closer To You - Daniel Ash
Candy Darling - Daniel Ash
Once You Say - Nitzer Ebb

Anja

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Re: FAQ - Eure Fragen

Beitrag von Celinaaa »

In der Review zu "Die Beobachter" (die ich übrigens richtig toll finde :anbet: ) steht:
Die Beobachter nennen sich nie bei ihren richtigen Namen, denn die Wissenschaftler haben Codenamen füreinander, bei denen es sich um die Monatsnamen (September, August, ...) handelt.
Irgendwie hab ich mir noch nie so richtig Gedanken darüber gemacht, aber heißt das, dass es nur 12 Beobachter gibt? Oder bedeutet das, dass nie mehr als 12 Beobachter gleichzeitig auf der Erde herumwandeln? Oder gibt es auch "September 1", "September 2",... usw.?

Irgendwie quält mich diese Frage momentan ein wenig... :schaem:
Family is not an important thing. It's everything.

Benutzeravatar
Justonebite
Beiträge: 583
Registriert: 15.05.2011, 13:49
Geschlecht: weiblich

Re: FAQ - Eure Fragen

Beitrag von Justonebite »

Also ich hätte eine Frage bezüglich Henriettas neuer Chara-Beschreibung... oder besser gesagt, möchte ich mehr so eine Art Umfrage machen. :D
Ich hab die Chara gerade gelesen und sie ist wirklich toll geschrieben, :up: aber eines hat mich gewaltig gestört... es steht, dass Henrietta gar nicht weiß, dass Walter ihr Großvater ist und dann dieser Satz "Erst dort fällt ihr auf, wie bekannt ihr Peter vorkommt. Sie fragt Peter, ob sie sich irgendwo her kennen."

Seid ihr alle der Meinung, dass Etta nichts wusste oder findet ihr so wie ich, dass sie von Anfang an Bescheid wusste (woher auch immer, eventuell von Broyles)?
Sie fragt ja am Ende im Zug auch nicht: Have we met before?, oder Do I know you?, sondern sie fragt Peter, ob er denn sie kennt.

Eigentlich ist es unwichtig, weil es ja auch Interpretationssache ist, aber mich stört das an der Charabeschreibung irgendwie, sorry ich bin :motz: :D
Walter Bishop: Don't you understand this is Greek to me, except that I speak Greek. This is Aramaic to me. Not the western dialect, I do speak it.

Manu22

Re: FAQ - Eure Fragen

Beitrag von Manu22 »

Justonebite hat geschrieben: Ich hab die Chara gerade gelesen und sie ist wirklich toll geschrieben, :up: aber eines hat mich gewaltig gestört... es steht, dass Henrietta gar nicht weiß, dass Walter ihr Großvater ist und dann dieser Satz "Erst dort fällt ihr auf, wie bekannt ihr Peter vorkommt. Sie fragt Peter, ob sie sich irgendwo her kennen."

Seid ihr alle der Meinung, dass Etta nichts wusste oder findet ihr so wie ich, dass sie von Anfang an Bescheid wusste (woher auch immer, eventuell von Broyles)?
Sie fragt ja am Ende im Zug auch nicht: Have we met before?, oder Do I know you?, sondern sie fragt Peter, ob er denn sie kennt.
An den originalen Dialog am Ende konnte ich mich ehrlich gesagt nicht mehr erinnern. Aber trotzdem bin ich eigentlich der Meinung, dass Etta weder wusste, dass Walter ihr Großvater ist noch Peter ihr Vater. Hätte Etta ersteres beispielsweise gewusst, hätte sie doch bestimmt mal nebenbei bei Walter erwähnt, dass sie seine Enkelin ist. Stattdessen hatte ich aufgrund ihres Verhaltens durchweg das Gefühl, dass sie es mit einem für sie Fremden zu tun hatte. Und dass Etta Peter fragt, ob er sie denn kenne, heißt für mich nicht gleich, dass Etta die ganze Zeit wusste, dass Peter ihr Vater ist. Für mich kam es eher so rüber, als würde sie erst im Zug plötzlich auf die Idee kommen, dass Peter ihr Vater sein könnte - nämlich erst dann, als Peter nach dem ganzen Tumult zu ihr geht und sie ihm das erste Mal praktisch in einem ruhigen Moment ins Gesicht schauen kann.

Ich könnte jetzt natürlich irgendwie versuchen, meine Formulierungen in der Charakterbeschreibung etwas neutraler auszudrücken, aber das geht irgendwie schwer, weil man sich da doch festlegen muss, ob Etta jetzt wusste, dass sie Peters Tochter ist oder nicht. Ich lass das daher ejtzt einfach mal so stehen und in etwas mehr als einer Woche wissen wir vielleicht, wie es wirklich war. :)
Celinaaa hat geschrieben:Irgendwie hab ich mir noch nie so richtig Gedanken darüber gemacht, aber heißt das, dass es nur 12 Beobachter gibt? Oder bedeutet das, dass nie mehr als 12 Beobachter gleichzeitig auf der Erde herumwandeln? Oder gibt es auch "September 1", "September 2",... usw.?
Also spätestens nach #4.19 wissen wir ja, dass es definitiv mehr als 12 Beobachter gibt. Zudem hieß der Chef-Beobachter in #4.19 ja Captain Windmark, hatte also einen normalen Namen. Mit den "Beobachtern" sind ja im Prinzip die ganzen Menschen aus der Zukunft gemeint, die 2015 die Erde überrennen. Und von denen sind ja manche spezielle Wissenschaftler, und vielleicht haben nur die diese Codenamen. :)

Melanie
Teammitglied
Beiträge: 9782
Registriert: 27.04.2005, 18:50
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nürnberg

Re: FAQ - Eure Fragen

Beitrag von Melanie »

Manu22 hat geschrieben: Stattdessen hatte ich aufgrund ihres Verhaltens durchweg das Gefühl, dass sie es mit einem für sie Fremden zu tun hatte. Und dass Etta Peter fragt, ob er sie denn kenne, heißt für mich nicht gleich, dass Etta die ganze Zeit wusste, dass Peter ihr Vater ist. Für mich kam es eher so rüber, als würde sie erst im Zug plötzlich auf die Idee kommen, dass Peter ihr Vater sein könnte - nämlich erst dann, als Peter nach dem ganzen Tumult zu ihr geht und sie ihm das erste Mal praktisch in einem ruhigen Moment ins Gesicht schauen kann.
Du hast Recht, was Walter betrifft. Das wirkt nicht wie eine freudige Enkelin, die ihren Großvater erkennt. Etta benimmt sich so, als kenne sie ihn nicht und wisse auch nicht, wer er ist.

Allerdings hatte ich schon das Gefühl als wisse Etta ganz genau, wen sie da aus dem Amber befreit will und setzt deswegen alles daran, Peter zu befreien. Es wirkt auch nicht so, als erkenne sie erst im Zug Peter - leider ist dies jedoch unsere einzige Szene der beiden miteinander. Aber genau dieses dieses Anstarren m Zug und ihre leicht ängstliche Frage mit großen Augen "Do You... know me?" impliziert schon, dass sie ganz genau weiß, wer vor ihr steht, sich aber nicht traut, was zu sagen...

Aber das war nur mein Gefühl. :)

Benutzeravatar
Justonebite
Beiträge: 583
Registriert: 15.05.2011, 13:49
Geschlecht: weiblich

Re: FAQ - Eure Fragen

Beitrag von Justonebite »

Manu22 hat geschrieben:Ich könnte jetzt natürlich irgendwie versuchen, meine Formulierungen in der Charakterbeschreibung etwas neutraler auszudrücken
Ich will doch nicht, dass du es extra umschreibst, sorry, falls der Eindruck entstanden ist! :schaem: Ich wollte hier ja nur die Umfrage starten, wie ihr anderen das gesehen habt! :D
Manu22 hat geschrieben:Hätte Etta ersteres beispielsweise gewusst, hätte sie doch bestimmt mal nebenbei bei Walter erwähnt, dass sie seine Enkelin ist. Stattdessen hatte ich aufgrund ihres Verhaltens durchweg das Gefühl, dass sie es mit einem für sie Fremden zu tun hatte. Und dass Etta Peter fragt, ob er sie denn kenne, heißt für mich nicht gleich, dass Etta die ganze Zeit wusste, dass Peter ihr Vater ist.
Also meine Interpretation :D kam auch mehr wegen ihrem Verhalten zustande! Zuerst mal wurde ja ziemlich schnell klar, dass Walter nicht ganz dicht ist im Moment, deshalb würde ich den alten Verrückten, der einen unabsichtlich bei den Beobachtern verpfeifen könnte, ja nicht noch mehr verwirren wollen, indem ich ihm sage, dass er mein Großvater ist. Und dann als er sein Hirn wieder beisammen hat, sagt er doch irgendwas zu Etta wie: "Du bist es", ab dem Zeitpunkt weiß Walter es, finde ich.
Dann beim Amber hat Etta fast schon verzweifelt gedrängt nicht einfach abzuhauen, sondern Peter auch noch zu befreien und eben wie Melanie schreibt, dann ihre ängstlich hoffnungsvolle Frage im Zug.
Und ihre Eltern sind schließlich damals einfach verschwunden, wenn also Etta nur ein bisschen von Peter und Liv hat, würde sie alles daran setzen, die Wahrheit zu erfahren, sobald sie älter ist und das beinhaltete wahrscheinlich Broyles löchern. :)

Na ja, ist ja eigentlich auch egal, ich bin einfach schon ein bisschen im Fringe-Fieber!! Ich freue mich schon auf die Premiere! :D :anbet:
Walter Bishop: Don't you understand this is Greek to me, except that I speak Greek. This is Aramaic to me. Not the western dialect, I do speak it.

Manu22

Re: FAQ - Eure Fragen

Beitrag von Manu22 »

Melanie hat geschrieben: Allerdings hatte ich schon das Gefühl als wisse Etta ganz genau, wen sie da aus dem Amber befreit will und setzt deswegen alles daran, Peter zu befreien.
Also gehst du davon aus, dass Etta schon die ganze Zeit wusste, dass zumindest ihr Vater in Bernstein eingefroren ist? Abwegig wäre das natürlich nicht, schließlich könnte sie das bspw. von Nina wissen. Dann wundert es mich aber, dass sie gegenüber Simon nichts davon erwähnte. Möglichkeiten hätte es ja genug gegeben, grade bei dieser etwas ruhigeren Szene, als Simon und Etta ein wenig von ihrer Kindheit erzählen.

Was mich jetzt so im Nachhinein dann stört, ist irgendwie die Tatsache, dass man so ein (vermeintliches) Geheimnis daraus gemacht hat, dass Etta Peters Tochter ist, nur damit man dann einen etwas größeren Cliffhanger hat. Das hätte man doch auch gut schon während der Folge unterbringen können. So wundere ich mich bspw. gerade, weshalb während des Gesprächs zwischen Etta und Nina und spätestens, nachdem Nina Walter gesehen hat, nicht mal ein Wort darüber fiel, dass Walter Ettas Großvater ist. Nina müsste das ja genau wissen.

Also wie gesagt, je länger ich drüber nachdenke, desto mehr denke ich jetzt wirklich, dass Etta schon die ganze Zeit die Wahrheit wusste und die Macher das Ganze nur ein wenig umständlich inszeniert haben, damit man den Zuschauer mit einem mehr oder weniger überraschenden Ende aus der Folge entlassen kann ... okay, ihr habt mich überzeugt :D
Justonebite hat geschrieben:Und dann als er sein Hirn wieder beisammen hat, sagt er doch irgendwas zu Etta wie: "Du bist es", ab dem Zeitpunkt weiß Walter es, finde ich.
Wobei ich die Szene dann ein bisschen weit hergeholt finde. Walter schaut Etta zwei Sekunden ins Gesicht und dann ist ihm sofort klar, dass er es mit seiner Enkelin zu tun hat, die er vor zwanzig Jahren das letzte Mal sah?
Und ihre Eltern sind schließlich damals einfach verschwunden, wenn also Etta nur ein bisschen von Peter und Liv hat, würde sie alles daran setzen, die Wahrheit zu erfahren, sobald sie älter ist und das beinhaltete wahrscheinlich Broyles löchern.
Da glaube ich im Übrigen nicht, dass Broyles überhaupt weiß, dass Peter und Co. noch am Leben sind. Er schien in meinen Augen nämlich ziemlich überrascht, als er im Keller die Lakritzstange von Walter fand. Ich fände es eigentlich schön, wenn Broyles im Glaube wäre, sein geliebtes Team sei verschollen und dann in Staffel 5 plötzlich wieder vor den anderen steht. :)
Na ja, ist ja eigentlich auch egal, ich bin einfach schon ein bisschen im Fringe-Fieber!! Ich freue mich schon auf die Premiere! :D :anbet:
Same here! Gemeinsam mit American Horror Story die Serie, auf die ich mich am meisten freue.

Antworten

Zurück zu „Fringe“